Strike, Strike und Strike – Das war das Fanclub-Bowling!

+ 18 Haie-Fanclubs und das Haie-Team waren mit dabei +

An diesem Mittwoch hieß es beim traditionellen Fanclub-Bowling wieder „Gut Holz“! Einmal pro Saison treffen sich die offiziellen Haie-Fanclubs und die Haie-Profis zum gemeinsamen Fan-Bowling, organisiert vom „Haie-Fanprojekt e.V.“. Auch in diesem Jahr bot das 10Pin-Entertainment-Center in Hürth wieder einen tollen Rahmen. Die Haie-Profis verteilten sich auf die 18 Fanclubs, deren Teilnahme wegen der gewohnt hohen Nachfrage für diesen beliebten Termin wieder ausgelost werden musste.

Alle Bahnen, auf denen die gemischten Teams aus Fans und Haie-Profis antraten, hatten dabei jede Menge Spaß und kämpften im Modus „Formel 1“ um den begehrten Wanderpokal. Wer die meisten „Strikes“ und „Spares“ erzielte, sollte am Ende die Nase vorn haben. Als Titelverteidiger waren die SouthSharks Cologne mit dabei, die in der letzten Saison gemeinsam mit Freddi Tiffels den Titel in die Südkurve der Arena holen konnten.

Nach über 90 Minuten Fanclub-Bowling ging der Turnier-Sieg in diesem Jahr an die „Funsharks Cologne“ mit Haie-Profi Pascal Zeressen. Schon während des Wettkampfs äußerte Haie-Kapitän Moritz Müller bedenken, sein Verteidiger-Kollege hätte womöglich heimlich trainiert. Am Ende stand für die „Funsharks Cologne ein deutlicher Vorsprung auf den zweiten Platz, den der Haie-Fanclub „Legio Colonia“ und Sebastian Uvira belegten. Platz 3 teilten sich die Fanclubs „Inferno della Nord“ (mit Maximilian Glötzl) und die „Hainzelmännchen“ (mit Freddi Tiffels).

Dank der tollen Stimmung am Mittwoch, dürfen sich aber alle Teilnehmer als Gewinner fühlen!

Der „Haie-Fanprojekt e.V.“ bedankt sich beim „10Pin“ und den Kölner Haien für einen tollen Abend!

Euer „Haie-Fanprojekt e.V.“