Fanbeiratswahlen: Bewerbungen können eingeschickt werden!

Fanbeirat: Was muss ich tun?

Grundsätzliches:
Um sich beim Fanbeirat der Kölner Haie zu bewerben, muss man in keinem Fanclub sein. Jedem Fan steht frei, ehrenamtlich für Haie-Fans da zu sein. Die rechtliche Voraussetzung ist allerdings die Vollendung des 18. Lebensjahres. In einem Wahlmodus – wird noch bekannt gegeben – muss sich der Kandidat gegen andere potentielle Bewerber durchsetzen. Bei einer Besetzung im Fanbeirat verpflichtet man sich für die nächsten zwei Jahre, Bindeglied zum Club, Sprachrohr und Vertretung der Fans, Ideengeber, Berater und Kritiker im Sinne der Fans zu sein. Bewerbungen können per Email an m.mueller@haie.de geschickt werden. Die Beiratswahl wird Ende Mai sein, der genaue Termin wird auch noch bekannt gegeben (nach der Eishockey-WM).

Bewerbung:
Um den Fans ein Bild machen zu können, bitten wir bei der Bewerbung um einen kleinen Infotext (der veröffentlicht wird!). In diesem fordern wir die Bewerber auf, ein wenig über sich zu erzählen. Folgende Fragestellung soll helfen:

– Warum bewerbe ich mich?
– Welche Beziehung habe ich zu den Kölner Haien?
– Wie regelmäßig besuche ich die Spiele des KEC?
– Wie kann ich den Fans helfen?
– Wo liegen meine Stärken (s.u.) im Bezug auf das Eishockey in Köln?

Um zusätzliche Daten bitten wir außerdem:

– Vor- und Zuname (wird veröffentlicht!)
– Geburtsdatum
– Kontaktmöglichkeit (Email und/oder Telefonnummer)
– Wohnort

Das Geburtsdatum, die Kontaktmöglichkeit sowie der Wohnort werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und dienen nur für interne Zwecke!

Aufgabengebiet:
Der Haie-Fanbeirat ist dem Fanprojekt des KEC gleich gestellt. Meinungen werden erläutert und analysiert. Jedem Fanbeirat-Mitglied steht eine Stimme bei Entscheidungen zu. Dies betrifft die regelmäßig stattfindenden Treffen mit dem Fanprojekt und dem Fankoordinator des KEC (Marc „Magic“ Müller). Diese Treffen finden vermehrt unter der Woche statt, in der Regel nach 17:00 Uhr in der Sportsbar der Kölner Haie, KölnArena 2.

Weitere wichtige Aspekte kommen regelmäßig dazu:

– Kreativität bei der Findung neuer Ideen rund um die Fans des KEC
– Engagement und Teamfähigkeit
– Bei der Fanclub-Weihnachtsfeier wird die Kartenpolitik über das Fanprojekt und den Beirat geregelt
– Helfende Hand ebenfalls bei der alljährlich stattfindenden Sonderzugtour
– Organisation und Durchführung eines Schiffes (terminabhängig)
– Organisation und Durchführung eines Eishockeyturniers für Fans
– Besondere Pflege und Kontakt zu Fanclubs sowie jedem einzelnen Fan
– Regelmäßige Anwesenheit bei den Haie-Heimspielen in der KölnArena
– Vorteil: Regelmäßige Anwesenheit auch bei den Auswärtsspielen
– Betreuung der Fans, die zu Pausenspielen ans Eis geführt werden müssen

Weitere Punkte können neben der eigenen Ideenfindung noch die Pflege des Internetauftritts und dem dazugehörenden Forum oder auch die Hilfe bei der Organisation des im Juli statt findenden Pokerturniers sein. Zudem ist es in manchen Situationen notwendig, kurzfristig zu planen und Spontanität zu beweisen. Aber: Neue Ideen zu finden und zu verwirklichen ist einer der wichtigsten Punkte, die in der nächsten Saison vor allem neben den Haie-Spielen den Fans die Möglichkeit bieten soll, öfter mit dem Verein in Berührung zu kommen.

Wichtig: Oben genannte Punkte müssen natürlich nicht voll eingehalten werden. Es hängt immer von der eigenen Zeit ab, die man vorher einschätzen sollte. Außerdem werden die Mitglieder des Fanbeirates nach den „eigenen Stärken“ eingeteilt. Wenn sich jemand im Internet zu Hause fühlt, wird er bei der Homepage-Pflege eher eingesetzt als bei Dingen, bei denen sich die Person unwohl fühlt (z.B. Organisation und die dazugehörende Verantwortung). Gilt natürlich auch im Umkehrschluss, dass Organisationstalente sich verstärkt bei der Ideenfindung wieder finden werden. Grundsätzlich zeigt ein regelmäßiges Engagement die Bereitschaft und wird von den Fans mit Zufriedenheit honoriert.


Ehrenamt

Das Haie-Fanprojekt und auch der Beirat treten als Ehrenamt auf, so dass nicht davon auszugehen ist, Vergütungen in Form von finanziellen Möglichkeiten erstattet zu bekommen. Hier bitten wir dringend um Beachtung. Es ist ein reines Ehrenamt!


Stichtag für eingehende Bewerbungen ist der 23. April 2008!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.