Düsseldorfer EG

Über den Tellerrand: Wie schaut es bei unseren Konkurrenten aus?
myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 445
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von myfreexp »

Sharkai hat geschrieben: 18.09.2023, 21:15Der Move macht momentan aus Spieler- & Club-Sicht Sinn, aber was passiert, wenn diese Saison wie ich erwarte richtig schlecht verläuft wird man sehen. Vielleicht schwindet dann auch der Glaube von Haukeland an den Weg des Teams und die Lust lässt nach. Mal schauen ob er wirklich bis 2030 in Düsseldorf spielt :P
Dass die Saison für die DEG "richtig schlecht" verläuft, hat man ja (von außen) in den letzten Jahren immer erwartet, bis hin zum designierten Abstiegskandidaten. Rausgekommen sind die Plätze 5 (KEC 11.), 9 (KEC 10.) und 7 (KEC 6.), die Corona-Saison 2020/21 außen vor gelassen. Wenn diese Prognosen immer so "zutreffend" sind, dann kann ich damit leben. :mrgreen:

Sollte die DEG aber tatsächlich absteigen, kann und wird Haukeland die DEG verlassen, das dürfte wohl allen klar sein. Da muss man nicht arg viel spekulieren, auch ohne den Vertrag im Wortkaut zu kennen.

Ansonsten stimme ich Deinen übrigen Worten soweit zu.
myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 445
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von myfreexp »

Puuh ‒ das finde dann selbst ich sehr mutig (um nicht zu sagen übermütig):

„Wir werden Meister, 100 Prozent“
Was Haukelands Vertragsverlängerung für die DEG bedeutet


(Freigeschalteter RP+-Link / Schwickerath)
Sharkai
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3753
Registriert: 07.04.2014, 17:53
Trikotnummer: 8
Trikot: Heim

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von Sharkai »

Na Selbstbewusstsein scheint er zu haben, der Haukeland :lol: :lol:

Ist zwar einer der besten Goalies der Liga momentan, aber für mich nicht mal der beste. Von daher die Aussage Meister, weil er da ist, naja... Wird nicht reichen :mrgreen:


Wie die Saison verlaufen wird bleibt abzuwarten. Ich persönlich fand die DEG die letzten Jahre immer ein bisschen stärker auf dem Papier als diese. Ihr hattet in den letzten paar Spielzeiten noch Jungs wie Barta, Nowak, Fischbuch oder auch Eder bei euch. Jetzt sind als deutsche Führungsspieler noch Gogulla und Ebner übrig.

Die Abwehr finde ich ziemlich übel zusammengestellt. Akdag, Ebner & Ankert sind alle deutlich über 30. Cumiskey ist noch älter und hat die ganze letzte Saison verpasst. Mebus ist okay, mehr auch nicht. Wer soll in Düsseldorf #1 Verteidiger sein? McCrea oder? Wer weiß ob bei dem nicht letzte Saison doch eher ne Ausnahme war?!


Also wie gesagt die Abwehr ist mir suspekt und insgesamt zu alt ohne wirklich große Qualität aufzuweisen. Der Sturm ist etwas besser, aber da bleibt durch die Verletzungen auch nur eine gute Reihe aktuell. Zeitnah O´Donnell zurück und nen Ersatz für MacAulay wäre schon mehr als wichtig. Zudem sollten welche von den ganz jungen nen großen Sprung à la Tobi Eder machen, um das Scoring zu verteilen.

Ich glaube nicht, dass die DEG Letzter wird und sportlich absteigt. Aber wie gesagt mit den Pre-Playoffs könnte es schon ein harter Kampf werden. Allgemein hab ich nämlich ausnahmsweise wirklich das Gefühl, dass die gesamte Liga sich verbessert hat. Außer der DEG hat sich noch Straubing ein wenig verschlechtert, aber auf höherem Niveau, sodass die trotzdem Top 10 sein werden.
Ansonsten ist jedes Team eher besser als schlechter geworden... Aus "neutraler" Sicht erwarte ich eine wirklich gute DEL-Saison ;)
TomAdB
DNL - Hai
Beiträge: 229
Registriert: 17.01.2014, 21:37
Trikotnummer: 72
Trikot: Heim

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von TomAdB »

myfreexp hat geschrieben: 18.09.2023, 22:45
Deine Spekulationen entbehren hingegen jeglicher Grundlage, jedenfalls trägst Du bisher keine vor.
Klar, die lange Laufzeit zu geben, weil man weiß, dass er sonst woanders hingegangen wäre (wie Mondt im RP Artikel selbst sagt) ist kein Ausdruck der Verzweiflung.


Ich nehme alles zurück, entschuldigt bitte.
myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 445
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von myfreexp »

TomAdB hat geschrieben: 19.09.2023, 17:12
myfreexp hat geschrieben: 18.09.2023, 22:45Deine Spekulationen entbehren hingegen jeglicher Grundlage, jedenfalls trägst Du bisher keine vor.
Klar, die lange Laufzeit zu geben, weil man weiß, dass er sonst woanders hingegangen wäre (wie Mondt im RP Artikel selbst sagt) ist kein Ausdruck der Verzweiflung.
Genau. Abgesehen davon, dass Du den RP-Artikel noch gar nicht kennen (und somit auch nicht als Grundlage anführen) konntest, als Du schon von "Verzweiflung" sprachst, wird Mondt im Artikel so zitiert:
Es ist wieder mehr Geld da, aber Haukeland zu halten, war nur über die Laufzeit möglich. „Für ein, zwei oder drei Jahre hätte er woanders mehr verdient, aber sechs Jahre sind etwas anderes“, sagt Manager Niki Mondt.
Ja, und jetzt? Stimmt doch einfach. Wenn man nicht mit den dicken Geldbündeln wedeln kann wie München, Mannheim, Berlin und wohl auch Ingolstadt, Wolfsburg und Köln, einen Ausnahmespieler aus Überzeugung aber dennoch unbedingt halten will, kann man nur mit dem Pfund wuchern, das man hat. Und das ist dann halt die Laufzeit. Ich weiß nur nicht, inwiefern das was mit "Verzweiflung" zu tun haben soll.

Es scheint tatsächlich so zu sein, wie ich anfangs zu dem Thema (da allerdings noch mehr scherzhaft) geschrieben hatte:
myfreexp hat geschrieben: 18.09.2023, 00:38[…] Vielleicht plant man ja was Größeres… :mrgreen:
Haie RTG
Knaben - Hai
Beiträge: 50
Registriert: 09.04.2015, 10:37

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von Haie RTG »

Irgendwie erschließt sich mir dieses Thema Laufzeit nicht so recht.

Er hätte doch auch einen offenbar deutlich höher dotierten 2 oder 3-Jahresvertrag unterschreiben können (ganz gleich wo) und hätte dann mit 30 oder 31 immer noch einen weiteren (sehr) guten Vertrag bekommen können. Irgendwie sehe ich den Vorteil für Haukeland nicht so recht. Den hat es wohl nur in dem Wissen "egal wie schlecht ich performe, die Kohle ist für 6 Saisons save". Die Intention wäre mir als Arbeitgeber aber schon wieder suspekt. Das Thema Verletzung oder gar Sportinvalidität kann es eher nicht sein, denn da ist es selbst im Profifussball eher unüblich dass die Spieler sofern sie verletzt länger als 6 Monate Ihr Gehalt weiter bekommen. Als was darüber hinaus geht ist dann eh private Vorsorge.
myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 445
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von myfreexp »

Die Laufzeit alleine wird es auch nicht gewesen sein. Die Einstellung "egal wie schlecht ich performe, die Kohle ist für 6 Saisons save" wäre das Gegenteil dessen, was Haukeland bisher geäußert hat (z.B. in dem Zitat weiter oben aus dem Interview im DEG-Magazin).

Nimmt man mal alles zusammen, was bisher zu vernehmen war, wird er in Düsseldorf auch nicht für Nüsse spielen, und man hat ihm offenbar mittelfristige sportliche Ziele avisiert (Meisterschaft). Hinter dieser Verpflichtung scheint mehr zu stecken als nur die Verpflichtung selbst. Er alleine kann nie der Garant dafür sein, um die Spitze mitspielen zu können.
TomAdB
DNL - Hai
Beiträge: 229
Registriert: 17.01.2014, 21:37
Trikotnummer: 72
Trikot: Heim

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von TomAdB »

myfreexp hat geschrieben: 20.09.2023, 04:25
Ja, und jetzt? Stimmt doch einfach. Wenn man nicht mit den dicken Geldbündeln wedeln kann wie München, Mannheim, Berlin und wohl auch Ingolstadt, Wolfsburg und Köln, einen Ausnahmespieler aus Überzeugung aber dennoch unbedingt halten will, kann man nur mit dem Pfund wuchern, das man hat. Und das ist dann halt die Laufzeit. Ich weiß nur nicht, inwiefern das was mit "Verzweiflung" zu tun haben soll.
Natürlich stimmt das, und eben das bezeichne ich als eine Art der Verzweiflung, weil man eben kein anderes Mittel hat. Das mit diesem nämlich ein ziemliches, sonst gescheites Risiko eingegangen wird, kann man nun nicht bestreiten - sonst wäre diese Verlängerung ja nicht so besonders wie sie ist.
Kannst du gerb anders bezeichnen als Verzweiflung - ist ja eben nur meine Beschreibung. Aber nicht objektiv falsch oder unbegründet, eben wegen deiner Erklärung hier, die ich teile.
Haie RTG
Knaben - Hai
Beiträge: 50
Registriert: 09.04.2015, 10:37

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von Haie RTG »

myfreexp hat geschrieben: 20.09.2023, 16:51 Die Laufzeit alleine wird es auch nicht gewesen sein. Die Einstellung "egal wie schlecht ich performe, die Kohle ist für 6 Saisons save" wäre das Gegenteil dessen, was Haukeland bisher geäußert hat
Ich wollte Ihm diese Einstellung auch nicht unterstellen. Mir erschließt sich nur einfach die Logik nicht warum ein 2-3 Jahresvertrag am Geld gescheitert wäre und offenbar die Laufzeit das ausschlaggebende Kriterium gewesen müsste. Ansonsten hätte er ja auch einen kürzeren Vertrag mit finanziellen Abstrichen in Kauf nehmen können.

Bei allem Respekt vor der DEG, aber ich habe durchaus Zweifel daran das man in den nächsten Jahren ernsthaft auf eine Meisterschaft hin planen kann. Oder anders gesagt würde ich das mal als eine überaus optimistische Perspektive betrachten.

Nicht falsch verstehen, ich gönne es der DEG und als Fan würde ich mich sicherlich auch freuen, aber ich kann es aus dem Blickwinkel von Haukeland einfach nicht verstehen. Geld hätte er woanders (vor allem auch außerhalb Deutschlands) deutlich mehr verdienen können, die Perspektive Meisterschaft (siehe oben), also kann aus meiner Sicht die Motivation eigentlich nur sein, dass er trotzdem gutes Geld verdient, sich in Düsseldorf sauwohl fühlt und seine mittelfristige Lebensplanung vielleicht einfach nicht vorsieht alle1-2 Jahre umzuziehen. Sollte ich recht haben, hätte man das aber auch so kommunizieren können.
Sharkai
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3753
Registriert: 07.04.2014, 17:53
Trikotnummer: 8
Trikot: Heim

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von Sharkai »

Das mit der Laufzeit ist halt in der NHL gängige Praxis, weil es einige Risiken für die Spieler minimiert und gleichzeitig für die Clubs den Gehaltsschnitt im Salary Cap pro Jahr nach unten drückt. Ist immer ein bisschen Gamble, kann ein guter Deal aus Spieler-Sicht sein, kann aber auch sein, dass man während eines so langen Vertrages noch besser wird und eigentlich mit ner kürzeren Laufzeit beim Anschlussvertrag noch deutlich reicher hätte werden können.


Gut die NHL ist ne andere Welt, aber je nachdem welcher Typ Mensch du bist, ist dieser Sicherheitsaspekt ein sehr großes Argument.

Haukeland hat scheinbar wirklich keinen Bock dauernd umzuziehen, sich dauernd an ein neues Umfeld, womöglich sogar andere Länder, anpassen zu müssen. Finanziell ist es wie gesagt auch einfach die sichere Methode seiner Zukunft gelassen entgegen zu blicken.


Irgendwo stand doch was von über einer Million Euro über die gesamte Laufzeit, ne? Gut, wäre auch sehr merkwürdig gewesen, wenn es bei 6 Jahren für eine Top-AL nicht 7-stellig wird...

Aber als Rechenbeispiel nehmen wir einfach mal 1,2 Mio. € für die 6 Jahre, also 200.000 € im Schnitt pro Jahr. Sagen wir er hätte woanders (Ausland?) nen Vertrag über 2 Jahre und insgesamt 700.000 € bekommen können. Ich versuche die Zahlen irgendwie realistisch zu halten, wenn´s völlig daneben liegt bitte Bescheid sagen :lol:
Er spielt aber in Jahr 1 scheiße und in Jahr 2 ist er nur noch Backup seines Teams. Nach den beiden Jahren bekommt er nur noch einen Vertrag um die 100.000 € für 1 Jahr und muss sich beweisen. Das bedeutet viel mehr Druck und ob es letzten Endes mehr Geld bedeutet weiß man nicht. Kann auch sein, dass er weiter gut ist und am Ende in den 6 Jahren um die 2 Mio. € bei verschiedenen Clubs verdient. Das ist halt seine Entscheidung wie risikobereit er ist. Wenn er für sich entscheidet die Gewissheit und die Summe reichen ihm für ein schönes Leben und er mag den Leistungsdruck nicht, will seine Psyche gesund halten etc. dann sind das doch valide Argumente aus seiner Sicht.

Anderes Szenario wäre, dass er sich schwer verletzt in den ersten beiden Jahren während seinem gut dotierten Vertrag anderswo und das Karriereende unausweichlich ist. Dann fehlt ihm in der Theorie mal eben ne halbe Million Euro zu dem DEG-Angebot. Denke jeder von uns weiß, dass 500.000 € in nem "Normalo-Job" nicht unbedingt schnell verdient sind :lol:


Im Profisport in Deutschland wird es doch mit Sicherheit auch Möglichkeiten geben mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder ähnlichen Mitteln einen ordentlichen Teil der ausstehenden Restsumme des Vertrags zu bekommen oder nicht? Sowas regeln doch auch die Vereine für die Spieler und nicht die selber privat oder?
Wenn er bei einem frühen Karriere-Ende sowieso im Arsch ist, auch mit seinem 6 Jahresvertrag, dann macht´s echt keinen Sinn kurzfristig auf mehr Geld zu verzichten. In der NHL zumindest leben die Spieler mit guten Verträgen nicht schlecht, wenn sie über LTIR ihre Karriere während des Vertrages beenden müssen. Kann mir nicht vorstellen, dass die Spieler hierzulande im Leistungssport so schlecht abgesichert sind für den gar nicht so unwahrscheinlichen Fall schwerer Verletzungen...
Quak
Co-Bundestrainer
Beiträge: 4391
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von Quak »

myfreexp hat geschrieben: 20.09.2023, 16:51

Nimmt man mal alles zusammen, was bisher zu vernehmen war, wird er in Düsseldorf auch nicht für Nüsse spielen, und man hat ihm offenbar mittelfristige sportliche Ziele avisiert (Meisterschaft). Hinter dieser Verpflichtung scheint mehr zu stecken als nur die Verpflichtung selbst. Er alleine kann nie der Garant dafür sein, um die Spitze mitspielen zu können.
Es ist nur der Saisonstart aber mit 3 Niederlagen in die Saison starten, passt nicht dazu wenn man von Meisterschaft redet. Gerade heute von Nürnberg 4 Dinger zu bekommen, ist schlecht.

Ich meine das ohne Schadenfreude, ein Abstieg der DEG wäre für die Haie fast der GAU, neben halt einem eigenen Abstieg.
Spätestens übernächsten Spieltag gilt es. Gegen Augsburg darf die DEG nicht verlieren.
Nerve Behale!
myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 445
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von myfreexp »

Ich glaube auch nicht, dass er mit "Wir werden Meister, 100%" schon diese Saison meinte.

Im Moment ist die DEG gruselig unterwegs, nicht nur von den Ergebnissen her.
myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 445
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von myfreexp »

harkonnon
NHL - Assistenztrainer
Beiträge: 9273
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von harkonnon »

sollte von seiner vita her zumindest ne Nummer grösser sein als MacAulay
jetzt muss er halt mit Altbier klarkommen das könnte schwierig werden :kotz:
apropos "Altbier macht Blöd" bzw grössenwahnsinnig


habe mich in dem zusammenhang mal mit dem Lebenslauf von eurem Titelgaranten beschäftigt

ausser das der in Norwegen zur Nationalmannschaft gehört war der bisher halt keiner von dem ich viel gehört habe, was nichts heissen muss hatte ich von Wesslau auch nicht bevor er zu den Haien kam, die skandinavischen Ligen sind halt nicht gerade mein grösstes Hockey Interessen Gebiet

könnte ja sein das der unter dem Radar der deutschen Wahrnehmung Titel Hamsternd durch die Europäischen Top Ligen gezogen ist und sein unheilvolles Schaffen jetzt ins Dorf mitbringt

die Norwegische Liga mal aussen vor lassend hat er seit 2015/16

4,5 Jahre ich Schweden davon 2 in der 2. Liga
2 Jahre in Finnland
1,5 Jahre in der DEL (das halbe in München)
verbracht und dabei

1 Meisterschaft in der 2. Schwedischen Liga
2 Aufstiege in die 1. Schwedische Liga
1 Abstieg in die 2. Schwedische Liga

auf der Liste

dabei war er nur 2 Jahre wirkliche #1 (beim Aufstieg Mit Timra und dann bei Kookoo in Finnland)
auf den anderen Stationen dann eher die 1b in ner 2er (oder mehr Torhüter Lösung)

seine beste Titelchance hatte im Jahr 21/22 bei Färjestad die auch die Meisterschaft geholt haben (die ihn aber nach ner halben Saison als statistisch klar nur 3. Besten Goalie nach München verschachert haben wo er dann halt auch als Replacement für Danny bis ins Finale gekommen ist aber da Niederberger schon länger als Neuzugang für die kommende Saison klar war nicht mehr gebraucht haben)

also sagen wir es mal so

Die Aussage
„Wir werden Meister, 100 Prozent.“ Warum? „Weil ich hier bin.“

ist schon extrem öhm gewagt
aber ok mit solch bescheidener Wortwahl passt er dann schon wieder klischeehaft (Nein es sind nicht meine Klischees "Wer wohnt schon in Düsseldorf ;) " ins Dorf wo der Schein halt gerne mal Grösser ist als das Sein

Der Kölsche neigt ja gerne auch mal zur optimistischen Überschwenglichkeit aber das in der Regel erst wenn auch das eine oder andere positive Resultat erzielt wurde, aber Haukeland ist da verbal schon in nem ganz anderen Bereich unterwegs

Vielleicht fehlen ja bei euch dann jetzt auch immer nur die berühmten Kleinigkeiten :roll:
na eigentlich fehlen sie ja im Dorf schon länger als in Köln :lol:
I don't know how many Years I have left. But I push for Deutsch Meister werden !

Mike Connolly 6.11.2022
Quak
Co-Bundestrainer
Beiträge: 4391
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von Quak »

myfreexp hat geschrieben: 25.09.2023, 13:13 Die DEG legt nach:

DEG verpflichtet Kenny Agostino mit NHL- und KHL-Erfahrung!
https://www.sportskeeda.com/ice-hockey/ ... lay-russia


Hier steht warum er dieses Jahr nicht in Schweden spielt. Gehört halt auch dazu.
Nerve Behale!
myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 445
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von myfreexp »

Quak hat geschrieben: 25.09.2023, 15:56
myfreexp hat geschrieben: 25.09.2023, 13:13 Die DEG legt nach:

DEG verpflichtet Kenny Agostino mit NHL- und KHL-Erfahrung!
https://www.sportskeeda.com/ice-hockey/ ... lay-russia

Hier steht warum er dieses Jahr nicht in Schweden spielt. Gehört halt auch dazu.
Gibt's (nicht ganz so ausführlich) auch auf Deutsch und wurde im 1935-Forum bereits ebenfalls thematisiert:

https://www.eishockeynews.de/aktuell/ar ... 33f0c.html

Sympathischer macht ihn das sicher nicht.
harkonnon
NHL - Assistenztrainer
Beiträge: 9273
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von harkonnon »

myfreexp hat geschrieben: 25.09.2023, 16:30
Quak hat geschrieben: 25.09.2023, 15:56
myfreexp hat geschrieben: 25.09.2023, 13:13 Die DEG legt nach:

DEG verpflichtet Kenny Agostino mit NHL- und KHL-Erfahrung!
https://www.sportskeeda.com/ice-hockey/ ... lay-russia

Hier steht warum er dieses Jahr nicht in Schweden spielt. Gehört halt auch dazu.
Gibt's (nicht ganz so ausführlich) auch auf Deutsch und wurde im 1935-Forum bereits ebenfalls thematisiert:

https://www.eishockeynews.de/aktuell/ar ... 33f0c.html

Sympathischer macht ihn das sicher nicht.
dann darfste aber auch Varone nicht sympathisch finden der ist letztes Jahr erst aus der Schweiz IN die KHL gewechselt sicher auch nicht als ehrenamtlicher UN Blauhelm :lol:



Ganz schwieriges Thema und wer bin ich da mit moralisch erhobenen Zeigefinger empört zu sein

Immerhin jubeln wir in Köln derzeit begeistert über Einen der für die "schon immer "Menschenrechte achtenden" Weissrussen als Nationalspieler aufgelaufen ist

dito letztes Jahr noch Dawes in Mannheim für Kasachstan

Was ist/bzw wäre mit den Spielern die für China bei Olympia gespielt haben

Zengerle und Matsumoto mit Pro Trump Tweets aufgefallen

Wo zieht man da ne Grenze ?
I don't know how many Years I have left. But I push for Deutsch Meister werden !

Mike Connolly 6.11.2022
Quak
Co-Bundestrainer
Beiträge: 4391
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von Quak »

Kann man noch weiter ziehen. Unser Gesellschafter baut ein rechtspopulistisches "News" Netzwerk auf und da als einen seiner Mitarbeiter den guten Reichelt geholt. Derjenige der selbst der Bild zu heiß geworden ist.
Wo zieht man da ne Grenze ?
Ist da durchgehend die entscheidene Frage. Das weiß ich aber leider nicht. Ganz distanzieren will ich mich vom Hockey/KEC nicht. Gut finde ich es aber auch nicht. (Euphemistisch formuliert)
Nerve Behale!
myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 445
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von myfreexp »

myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 445
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von myfreexp »

harkonnon
NHL - Assistenztrainer
Beiträge: 9273
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von harkonnon »

Quak hat geschrieben: 25.09.2023, 18:03 Kann man noch weiter ziehen. Unser Gesellschafter baut ein rechtspopulistisches "News" Netzwerk auf und da als einen seiner Mitarbeiter den guten Reichelt geholt. Derjenige der selbst der Bild zu heiß geworden ist.
Wo zieht man da ne Grenze ?
Ist da durchgehend die entscheidene Frage. Das weiß ich aber leider nicht. Ganz distanzieren will ich mich vom Hockey/KEC nicht. Gut finde ich es aber auch nicht. (Euphemistisch formuliert)
Es wird letztlich immer auf eine persönliche Entscheidung hinaus laufen was die Grenze ist.

Kleinere Anmerkungen noch zu deinen absolut berechtigten Gedankengängen
Der KEC hatte durchaus auch früher schon starke Männer mit sehr kontroversen Lebensläufen (und wir/ich haben weiter zugeschaut)

Damit stehen die Haie aber sicher nicht Alleine da

Mateschitz (inzwischen verstorben) im Dosen Imperium und Anschütz sind sicher auch nicht unbedingt Zeitgenossen mit denen man auf Grund ihrer Ansichten in Verbindung gebracht werden möchte (und auch da scheint sicher keiner abzuwenden)

Zu Reichelt und Bild
Reichelt wurde bei der Bild nicht wegen seiner zweifelhaften politischen Ansichten gewuppt sondern wegen seiner Übergriffigkeit bzgl weiblicher Mitarbeiterinnen. Das war der Bild wahrscheinlich aber auch noch egal, denn das war wohl schon lange intern bekannt. Aber eben dem Springerkonzern nicht weil sie als Global Player sowohl wegen schon getätigten als auch künftig geplanten Investitionen in den USA mit Schadenersatzklagen der Opfer vor US Gerichten rechnen mussten.
Und die Summen die da in Compliance Verstoss Prozessen seit der Weinstein Affäre aufgerufen wurden sind schwindelerregend.
Also von wegen Tu das moralisch Richtige ;) am Ende geht es nur um die Kohle



Nehmen wir doch stattdessen eine sarkastisch Augenzwinkernde Blickweise auf die Dinge (also nicht 100% Ernst nehmen)

Agostino ist demnach eben ein Spieler der auch dann zu seinem Vertrag steht wenn die Dinge sich mal nicht wie gewünscht entwickeln :roll:

Und bzgl Gotthardt Auch dessen finanzielle Möglichkeiten sind nicht unbegrenzt und sicher Endlich
Von daher ist jeder Euro der in die Haie investiert wird statt in seine Medien Ambitionen quasi ein aktiver Beitrag gegen unkontrollierte Verbreitung rechter Hetze ;)
I don't know how many Years I have left. But I push for Deutsch Meister werden !

Mike Connolly 6.11.2022
myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 445
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von myfreexp »

Gehört thematisch eigentlich schon nicht mehr in den DEG-Thread, aber sei's drum:
harkonnon hat geschrieben: 28.09.2023, 00:26Nehmen wir doch stattdessen eine sarkastisch Augenzwinkernde Blickweise auf die Dinge (also nicht 100% Ernst nehmen)

Agostino ist demnach eben ein Spieler der auch dann zu seinem Vertrag steht wenn die Dinge sich mal nicht wie gewünscht entwickeln :roll:

Und bzgl Gotthardt Auch dessen finanzielle Möglichkeiten sind nicht unbegrenzt und sicher Endlich
Von daher ist jeder Euro der in die Haie investiert wird statt in seine Medien Ambitionen quasi ein aktiver Beitrag gegen unkontrollierte Verbreitung rechter Hetze ;)
Bisher war mir von diesen Ambitionen gar nix bekannt, aber die Vorstellung, dass jeder in den KEC investierter € der "rechten Hetze" quasi "fehlt", ist natürlich naiv. Auch wenn's eh nicht 100%ig ernst gemeint ist.

Von Sportlern, zumal aus Nordamerika, erwarte ich eh kein besonders geschärftes politisches Bewusstsein (auch wenn einige das haben mögen). Spieler kommen und gehen, speziell wenn es sich um kurzfristige Nachverpflichtungen handelt. Von den Verantwortlichen eines Clubs wünsche ich mir das allerdings schon in größerem Maße.
Tatanka
Profi - Hai
Beiträge: 914
Registriert: 21.05.2008, 13:44
Wohnort: Berlin

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von Tatanka »

myfreexp hat geschrieben: 28.09.2023, 05:51
Von Sportlern, zumal aus Nordamerika, erwarte ich eh kein besonders geschärftes politisches Bewusstsein (auch wenn einige das haben mögen)...
Nun ja, mir fallen nach kurzem Überlegen ein paar ein, die sowohl bei Siegerehrungen als auch bei ihrer Hymne Protest bekundeten, obwohl ihnen deshalb Sanktionen drohten.
Bei deutschen Sportlern fällt mir da auf die Schnelle niemand ein. Hier verstecken sich oftmals Akteure wie Funktionäre hinter dem Feigenblatt "Sport ist unpolitisch". Dabei ist genau das mit Blick auf die Geschichte des Sports der größte Selbstbeschiss.
Aber eigentlich geht es hier ja um die DEG. ;)
myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 445
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von myfreexp »

Tatanka hat geschrieben: 28.09.2023, 07:23
myfreexp hat geschrieben: 28.09.2023, 05:51Von Sportlern, zumal aus Nordamerika, erwarte ich eh kein besonders geschärftes politisches Bewusstsein (auch wenn einige das haben mögen)...
Nun ja, mir fallen nach kurzem Überlegen ein paar ein, die sowohl bei Siegerehrungen als auch bei ihrer Hymne Protest bekundeten, obwohl ihnen deshalb Sanktionen drohten.
Bei deutschen Sportlern fällt mir da auf die Schnelle niemand ein. Hier verstecken sich oftmals Akteure wie Funktionäre hinter dem Feigenblatt "Sport ist unpolitisch". Dabei ist genau das mit Blick auf die Geschichte des Sports der größte Selbstbeschiss.
Aber eigentlich geht es hier ja um die DEG. ;)
Man darf auch ruhig mal etwas abschweifen, finde ich.

Schon klar, Black Power bei Olympia 1968 und Kaepernick im Football, beides Proteste gegen den in den USA noch allgegenwärtigeren Rassismus als hierzulande. Ich dachte mehr an "gegen rechts" und die stattdessen zu großen Teilen ungebrochene Zustimmung für einen ausgewiesenen Schurken wie Trump in NA.

Natürlich ist Sport nicht unpolitisch. Das sagen nur die Rechten, die insbesondere im Fußball Nachwuchs in den Stadien rekrutieren wollen.
Quak
Co-Bundestrainer
Beiträge: 4391
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim

Re: Düsseldorfer EG

Beitrag von Quak »

Puh die Bewertung des Spiels gestern ist aber auffällig negativ. Ich habe es nur in der Konferenz gesehen, aber da meinte der Kommentator für das Spiel, für die Highlights des Spiels nehmen wir nur die Overtime und auch sonst war die Bewertung des Spiels sehr unfreundlich.

In den Postgame Interviews muss Haukeland dann heftig über das Eis im drISS Dome geschimpft haben. "Schlechtestes Eis in Europa" und "Like Horseshit"
Nerve Behale!
Antworten