Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche
Solaris
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 534
Registriert: 04.09.2015, 10:36
Trikotnummer: 14
Trikot: Auswärts

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Solaris »

Travis hat geschrieben: 26.02.2024, 11:44 Aber das tut er ja nicht. Er unterstützt als privater Mensch [...]
In diesem Thread geht es nunmal um die Möglichkeit dass er es doch tut. Das ist ja nicht ganz aus der Luft gegriffen, da Gotthardt bei den Haien auch Werbung für andere Unternehmen aus seiner Gruppe macht, z.B. für Mediteo.
Tore sind wie Bananen - sie kommen in Stauden - Alexander Oblinger
Hardy Nilson
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3905
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Hardy Nilson »

🙏🙏🙈🙈🙈
khheddergott
DNL - Hai
Beiträge: 213
Registriert: 27.03.2016, 19:18

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von khheddergott »

Als aus den Gerüchten zu Nius/Reichelt Realität wurde, habe ich bis auf weiteres eine Pause eingelegt in Sachen Haie, nach 35 Jahren. Ich konnte ja schlecht jahrelang das Red Bull-Konstrukt samt Mateschitz' Schwurbelsender (inkl antisemitischer Filmroduktion) verteufeln, um dann bei den Haien zu relativieren. Daher möchte ich mich bei michsch bedanken, daß er seine Bedenken öffentlich formuliert hat.

Daß bei den Rügen des Presserats weiterhin die Bild-"Zeitung" einsam an der Spitze liegt, hängt zweifelsohne mit der weiterhin eher übersichtlichen Reichweite von Nius zusammen, daß gefühlt 50 % des Jahresbudgets bei Nius für Niederlagen vor Gericht draufgehen, zeigt hingegen deutlich, was davon zu halten ist. Bleibt zu hoffen, daß von all dem möglichst zeitnah nur noch der Rekord als zweitblödester brandname nach xing bleibt.
the boss
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3320
Registriert: 20.05.2008, 21:11
Wohnort: Ouagadougou
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
Kontaktdaten:

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von the boss »

https://www.t-online.de/region/koeln/id ... brief.html

hm, dass JR mal mit den Haien auf dem Eis war, wusste ich bisher nicht. Auch wenn es schon 4 Jahre her ist, aber auch da war schon bekannt, was Reichelt für ein Mensch ist :kotz:
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3320
Registriert: 20.05.2008, 21:11
Wohnort: Ouagadougou
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
Kontaktdaten:

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von the boss »

https://www.t-online.de/region/koeln/id ... haie-.html
Gegenüber t-online sagte Armin Höhner, 1. Vorsitzender des "Haie-Fanprojekts": "Die Fankurve der Kölner Haie ist sehr unpolitisch. Da wird also auch bei jeder Regenbogenfahne natürlich hin und her diskutiert."
Wie kann man sich denn da hinstellen und bei solch einem Rotz sagen, man verbleibe unpolitisch? Katastrophe diese Aussage :roll:
Und was zum Geier gibt es bei ner Regenbogenfahne noch zu diskutieren 2024? (wo der verein sich btw ja mit dem Diversity day klar positioniert, wenn man so will)
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
Hardy Nilson
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3905
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Hardy Nilson »

the boss hat geschrieben: 08.03.2024, 14:20 https://www.t-online.de/region/koeln/id ... haie-.html
Gegenüber t-online sagte Armin Höhner, 1. Vorsitzender des "Haie-Fanprojekts": "Die Fankurve der Kölner Haie ist sehr unpolitisch. Da wird also auch bei jeder Regenbogenfahne natürlich hin und her diskutiert."
Wie kann man sich denn da hinstellen und bei solch einem Rotz sagen, man verbleibe unpolitisch? Katastrophe diese Aussage :roll:
Und was zum Geier gibt es bei ner Regenbogenfahne noch zu diskutieren 2024? (wo der verein sich btw ja mit dem Diversity day klar positioniert, wenn man so will)

Ich finde die Aussage zutreffend und er hat recht. Nur weil das hier einigen nicht passt ist es nicht falsch.
khheddergott
DNL - Hai
Beiträge: 213
Registriert: 27.03.2016, 19:18

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von khheddergott »

the boss hat geschrieben: 08.03.2024, 14:20 Wie kann man sich denn da hinstellen und bei solch einem Rotz sagen, man verbleibe unpolitisch? Katastrophe diese Aussage :roll:
Und was zum Geier gibt es bei ner Regenbogenfahne noch zu diskutieren 2024? (wo der verein sich btw ja mit dem Diversity day klar positioniert, wenn man so will)
Das eine ist Blabla der Marketing-Abteilung (Diversity Day), das andere Firmenpolitik. Natürlich muss man das Produkt Haie schützen vor dem Ruch, mit Nius in Verbindung gebracht zu werden, gleich, wie offensichtlich die Verbindung ist. Zumindest, wenn man es nicht wie Red Bull durch schiere Marktmacht und Drohungen aus der Welt geschafft bekommt (mein Lieblings-Mateschitz-Zitat, "Wissen Sie, was eine Kniescheibe in Moskau kostet?" @unliebsamen weil nachfragenden Journalisten).
myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 525
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von myfreexp »

HAL9000
Profi - Hai
Beiträge: 732
Registriert: 25.10.2016, 06:06
Trikotnummer: 9

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von HAL9000 »

Wie von Schwickerath gewohnt wirklich ein guter Artikel. Danke fürs Verlinken. Habe mir tatsächlich extra ein FAZ Probeabo für 1€ gemacht
Buchungsknecht

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Buchungsknecht »

Ich habe mir auch das kleine Abo der konservativen FAZ gegönnt.

Schwickerath fast den Sachverhalt gut zusammen. Inhaltlich nicht viel Neues.

DEL, Haie und Gotthard haben gegenüber der FAS keine bzw. nicht wirklich (Kölner Haie) eine Stellungnahme abgegeben. War ja auch nicht zu erwarten. Offenbar hoffen alle, dass das Thema schnell vergessen wird. Jemand mit diesem Weltbild passt nämlich tatsächlich nicht zu einem Kölner Sportverein.

Dazu kommt dann noch: Leistung bringen die Haie doch nur noch beim Labern und Verkaufen. Ist dann halt blöd für die lustige Gruppe, dass der untalentierte Justin Schütz noch keinen Urlaub machen will.

Mir sind viele der aktuellen „Gesichter“ der Haie über die Jahre einfach unsympathisch geworden. Es ist wie immer, jeder muss selbst entscheiden, ob er sich die Haie unter diesen Umständen antun kann oder will. Mir fällt es zunehmend schwer. Konsumverzicht liegt nahe.
Quak
Co-Bundestrainer
Beiträge: 4584
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Quak »

https://www.ksta.de/sport/milliardaer-f ... ete-752650
Im KSTA gibt es eine Antwort.
Die Haie antworteten ausführlich. „Uns und Herrn Gotthardt ist sehr klar, dass es keine operative oder gar strategische Einflussnahme jeglicher Unternehmen in Richtung der Kölner Haie gibt. Die Integrität und Handlungshoheit der Kölner Haie war noch nie gefährdet und wird auch in Zukunft unberührt bleiben“, hieß es aus der Klubzentrale. „Es wird keine Marketingmaßnahmen von ‚Nius’ bei den Kölner Haien geben.“
Und weiter, den Teil den ich sehr gut finde:
„Es geht uns darum, Menschen zusammenzubringen, Menschen zu einen, Menschen – wo es uns möglich ist – zu helfen und auch Menschen zu begeistern. Die Kölner Haie stehen für Weltoffenheit, Integration und gelebte Gemeinschaft. Als gesamte Haie-Familie lehnen wir politischen Extremismus entscheidend ab“
Das finde ich tatsächlich ein gutes und auch klares Bekenntnis.
Nerve Behale!
Generic
Moderator
Beiträge: 1948
Registriert: 28.09.2009, 01:40
Wohnort: 211 - Der Süden!
Trikotnummer: 7
Trikot: Auswärts

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Generic »

Keine neuen Infos, nur eine weitere Quelle:

https://taz.de/Umstrittener-Investor-im ... /!5994744/
BigHai
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 421
Registriert: 20.05.2008, 22:38
Wohnort: Euskirchen
Trikotnummer: 75
Trikot: Heim
Kontaktdaten:

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von BigHai »

Buchungsknecht hat geschrieben: 10.03.2024, 20:02 Ich habe mir auch das kleine Abo der konservativen FAZ gegönnt.

Schwickerath fast den Sachverhalt gut zusammen. Inhaltlich nicht viel Neues.

DEL, Haie und Gotthard haben gegenüber der FAS keine bzw. nicht wirklich (Kölner Haie) eine Stellungnahme abgegeben. War ja auch nicht zu erwarten. Offenbar hoffen alle, dass das Thema schnell vergessen wird. Jemand mit diesem Weltbild passt nämlich tatsächlich nicht zu einem Kölner Sportverein.

Dazu kommt dann noch: Leistung bringen die Haie doch nur noch beim Labern und Verkaufen. Ist dann halt blöd für die lustige Gruppe, dass der untalentierte Justin Schütz noch keinen Urlaub machen will.

Mir sind viele der aktuellen „Gesichter“ der Haie über die Jahre einfach unsympathisch geworden. Es ist wie immer, jeder muss selbst entscheiden, ob er sich die Haie unter diesen Umständen antun kann oder will. Mir fällt es zunehmend schwer. Konsumverzicht liegt nahe.
Was soll er als DEGler auch Anderes schreiben ? ;)
Chrismaster
DNL - Hai
Beiträge: 185
Registriert: 06.04.2019, 13:26
Trikotnummer: 52

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Chrismaster »

Wo ist denn dort die so ständig angepriesene Toleranz? Kann auf dem Portal von nius nichts rechtsradikales finden. Es ist wie die Bildzeitung: Billig, reißerisch und flach. Wo ist den das Problem wenn jemand politisch rechts-konservativ ist? Heutzutage wird direkt alles was nicht linksradikal ist sofort mit rechtsradikal abgetan. Oder direkt mit Nazi tituliert. Die Medien wie Ard/zdf, Taz, Faz, Süddeutsche, Spiegel oder Zeit sind auch alle politisch sehr links orientiert. Parteien wie Cdu und Fdp sind auch sehr links geworden. Da ist ein rechts-konservatives Portal doch ein gutes Gegengewicht zum links-woken schon an Kommunismus erinnerden Zeitgeit in Deutschland heutzutage. Was soll die Diskussion? Ich bin 2 facher Familienvater, selbstständig und bin auch eher liberal und nicht links. Ich respektiere aber auch andere Meinungen und lasse jeden sein wie er mag. Aber Eishockey sollte doch unpolitisch sein, mir ist es egal ob mein Sitznachbar in der Arena die Grünen oder die AfD wählt. Uns verbindet doch die Leidenschaft zum Sport gucken.
Chrismaster
DNL - Hai
Beiträge: 185
Registriert: 06.04.2019, 13:26
Trikotnummer: 52

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Chrismaster »

michsch hat geschrieben: 19.02.2024, 17:49 Ich habe dazu nun eine E-Mail an die Geschäftsführung der Kölner Haie formuliert und bin gespannt, ob ich eine Antwort erhalte und wie diese ausfallen wird.
Mein Schreiben habe ich hier inkl. Quellen veröffentlicht:
https://michsch.notion.site/Offener-Bri ... 97c232798c
Ist das Satire?
Hardy Nilson
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3905
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Hardy Nilson »

Chrismaster hat geschrieben: 12.03.2024, 13:53 Wo ist denn dort die so ständig angepriesene Toleranz? Kann auf dem Portal von nius nichts rechtsradikales finden. Es ist wie die Bildzeitung: Billig, reißerisch und flach. Wo ist den das Problem wenn jemand politisch rechts-konservativ ist? Heutzutage wird direkt alles was nicht linksradikal ist sofort mit rechtsradikal abgetan. Oder direkt mit Nazi tituliert. Die Medien wie Ard/zdf, Taz, Faz, Süddeutsche, Spiegel oder Zeit sind auch alle politisch sehr links orientiert. Parteien wie Cdu und Fdp sind auch sehr links geworden. Da ist ein rechts-konservatives Portal doch ein gutes Gegengewicht zum links-woken schon an Kommunismus erinnerden Zeitgeit in Deutschland heutzutage. Was soll die Diskussion? Ich bin 2 facher Familienvater, selbstständig und bin auch eher liberal und nicht links. Ich respektiere aber auch andere Meinungen und lasse jeden sein wie er mag. Aber Eishockey sollte doch unpolitisch sein, mir ist es egal ob mein Sitznachbar in der Arena die Grünen oder die AfD wählt. Uns verbindet doch die Leidenschaft zum Sport gucken.


Sehe ich absolut so. Aber diese ganzen gut Menschen sehen das leider anders.

Die Haie haben sich klar positioniert wo sie stehen und gut ist .

Hier wird von einer Handvoll mehr draus gemacht als die Sache wert ist ,
Hardy Nilson
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3905
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Hardy Nilson »

Buchungsknecht hat geschrieben: 10.03.2024, 20:02 Ich habe mir auch das kleine Abo der konservativen FAZ gegönnt.

Schwickerath fast den Sachverhalt gut zusammen. Inhaltlich nicht viel Neues.

DEL, Haie und Gotthard haben gegenüber der FAS keine bzw. nicht wirklich (Kölner Haie) eine Stellungnahme abgegeben. War ja auch nicht zu erwarten. Offenbar hoffen alle, dass das Thema schnell vergessen wird. Jemand mit diesem Weltbild passt nämlich tatsächlich nicht zu einem Kölner Sportverein.

Dazu kommt dann noch: Leistung bringen die Haie doch nur noch beim Labern und Verkaufen. Ist dann halt blöd für die lustige Gruppe, dass der untalentierte Justin Schütz noch keinen Urlaub machen will.

Mir sind viele der aktuellen „Gesichter“ der Haie über die Jahre einfach unsympathisch geworden. Es ist wie immer, jeder muss selbst entscheiden, ob er sich die Haie unter diesen Umständen antun kann oder will. Mir fällt es zunehmend schwer. Konsumverzicht liegt nahe.
Am besten konsequent sein und zu Hause bleiben!!!
Charakter2021
Profi - Hai
Beiträge: 761
Registriert: 12.09.2021, 15:31
Trikotnummer: 91
Trikot: Auswärts

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Charakter2021 »

Quak hat geschrieben: 11.03.2024, 08:45 https://www.ksta.de/sport/milliardaer-f ... ete-752650
Im KSTA gibt es eine Antwort.
Die Haie antworteten ausführlich. „Uns und Herrn Gotthardt ist sehr klar, dass es keine operative oder gar strategische Einflussnahme jeglicher Unternehmen in Richtung der Kölner Haie gibt. Die Integrität und Handlungshoheit der Kölner Haie war noch nie gefährdet und wird auch in Zukunft unberührt bleiben“, hieß es aus der Klubzentrale. „Es wird keine Marketingmaßnahmen von ‚Nius’ bei den Kölner Haien geben.“
Und weiter, den Teil den ich sehr gut finde:
„Es geht uns darum, Menschen zusammenzubringen, Menschen zu einen, Menschen – wo es uns möglich ist – zu helfen und auch Menschen zu begeistern. Die Kölner Haie stehen für Weltoffenheit, Integration und gelebte Gemeinschaft. Als gesamte Haie-Familie lehnen wir politischen Extremismus entscheidend ab“
Das finde ich tatsächlich ein gutes und auch klares Bekenntnis.
Da haben die Haie für meinen Geschmack gut reagiert und klar Stellung bezogen. Das war so nur möglich, weil die Initiative eben mir dem Schreiben kam. Dafür vielen Dank!

Wenn jemanden deshalb die Initiatoren als "Gutmenschen" bezeichnet, hat nicht begriffen, dass er dem rechten Sprech (Der Begriff ist in Nazi-Deutschland geprägt worden) schon auf den Leim gegangen ist. Einfach vorher nachdenken. Schadet nicht.
Quak
Co-Bundestrainer
Beiträge: 4584
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Quak »

Am besten konsequent sein und zu Hause bleiben!!!
Wessen Meinung mir nicht gefällt der sollte weg sein und natürlich auf gar keinen Fall kundtun. Nennt man das nicht Cancel Culture?
Nerve Behale!
Hardy Nilson
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3905
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Hardy Nilson »

Quak hat geschrieben: 12.03.2024, 15:41
Am besten konsequent sein und zu Hause bleiben!!!
Wessen Meinung mir nicht gefällt der sollte weg sein und natürlich auf gar keinen Fall kundtun. Nennt man das nicht Cancel Culture?

Stimmt schon. Aber wenn ich doch alle Handelnde Personen und alles Drumherum Scheiße finde ist das für mich eine logische Konsequenz.
Lifetime Shark
All Star - Hai
Beiträge: 1128
Registriert: 28.01.2020, 22:25
Trikotnummer: 10
Trikot: Auswärts

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von Lifetime Shark »

Danke Charakter, so sieht’s aus.
HAL9000
Profi - Hai
Beiträge: 732
Registriert: 25.10.2016, 06:06
Trikotnummer: 9

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von HAL9000 »

Charakter2021 hat geschrieben: 12.03.2024, 15:19
Quak hat geschrieben: 11.03.2024, 08:45 https://www.ksta.de/sport/milliardaer-f ... ete-752650
Im KSTA gibt es eine Antwort.
Die Haie antworteten ausführlich. „Uns und Herrn Gotthardt ist sehr klar, dass es keine operative oder gar strategische Einflussnahme jeglicher Unternehmen in Richtung der Kölner Haie gibt. Die Integrität und Handlungshoheit der Kölner Haie war noch nie gefährdet und wird auch in Zukunft unberührt bleiben“, hieß es aus der Klubzentrale. „Es wird keine Marketingmaßnahmen von ‚Nius’ bei den Kölner Haien geben.“
Und weiter, den Teil den ich sehr gut finde:
„Es geht uns darum, Menschen zusammenzubringen, Menschen zu einen, Menschen – wo es uns möglich ist – zu helfen und auch Menschen zu begeistern. Die Kölner Haie stehen für Weltoffenheit, Integration und gelebte Gemeinschaft. Als gesamte Haie-Familie lehnen wir politischen Extremismus entscheidend ab“
Das finde ich tatsächlich ein gutes und auch klares Bekenntnis.
Da haben die Haie für meinen Geschmack gut reagiert und klar Stellung bezogen. Das war so nur möglich, weil die Initiative eben mir dem Schreiben kam. Dafür vielen Dank!

Wenn jemanden deshalb die Initiatoren als "Gutmenschen" bezeichnet, hat nicht begriffen, dass er dem rechten Sprech (Der Begriff ist in Nazi-Deutschland geprägt worden) schon auf den Leim gegangen ist. Einfach vorher nachdenken. Schadet nicht.
So uneinig wir uns oft über Haie sind, so einig sind wir uns wenigstens in den wirklich wichtigen Dingen.
the boss
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3320
Registriert: 20.05.2008, 21:11
Wohnort: Ouagadougou
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
Kontaktdaten:

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von the boss »

Chrismaster hat geschrieben: 12.03.2024, 13:53 Wo ist denn dort die so ständig angepriesene Toleranz? Kann auf dem Portal von nius nichts rechtsradikales finden. Es ist wie die Bildzeitung: Billig, reißerisch und flach. Wo ist den das Problem wenn jemand politisch rechts-konservativ ist? Heutzutage wird direkt alles was nicht linksradikal ist sofort mit rechtsradikal abgetan. Oder direkt mit Nazi tituliert. Die Medien wie Ard/zdf, Taz, Faz, Süddeutsche, Spiegel oder Zeit sind auch alle politisch sehr links orientiert. Parteien wie Cdu und Fdp sind auch sehr links geworden. Da ist ein rechts-konservatives Portal doch ein gutes Gegengewicht zum links-woken schon an Kommunismus erinnerden Zeitgeit in Deutschland heutzutage. Was soll die Diskussion? Ich bin 2 facher Familienvater, selbstständig und bin auch eher liberal und nicht links. Ich respektiere aber auch andere Meinungen und lasse jeden sein wie er mag. Aber Eishockey sollte doch unpolitisch sein, mir ist es egal ob mein Sitznachbar in der Arena die Grünen oder die AfD wählt. Uns verbindet doch die Leidenschaft zum Sport gucken.
bah wie ekelhaft, tut mir leid. Klingt erstens so als seist du der vielen Verschwörungen der ach so bösen politik und medien aufgesessen und zweitens, finde ich es immer noch arg zweifelhaft, wenn es jemandem egal ist, wenn die AFD gewählt wird. die Partei ist in manches Landesverbänden (korrigiert mich) als gesichtert (!) rechtsextrem eingestuft. Bundesweit wird es immer wieder diskutiert. zu recht. Da ist mir nicht egal, wenn die jemand wählt, egal wo, ich akzeptiere das nicht. Fertig aus. MIt deiner Gleichgültigkeit öffnest du den Inhalten und Gedanken der Partei Tür und Tor, ob du es nun willst oder nicht
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3320
Registriert: 20.05.2008, 21:11
Wohnort: Ouagadougou
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
Kontaktdaten:

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von the boss »

Charakter2021 hat geschrieben: 12.03.2024, 15:19
Quak hat geschrieben: 11.03.2024, 08:45 https://www.ksta.de/sport/milliardaer-f ... ete-752650
Im KSTA gibt es eine Antwort.
Die Haie antworteten ausführlich. „Uns und Herrn Gotthardt ist sehr klar, dass es keine operative oder gar strategische Einflussnahme jeglicher Unternehmen in Richtung der Kölner Haie gibt. Die Integrität und Handlungshoheit der Kölner Haie war noch nie gefährdet und wird auch in Zukunft unberührt bleiben“, hieß es aus der Klubzentrale. „Es wird keine Marketingmaßnahmen von ‚Nius’ bei den Kölner Haien geben.“
Und weiter, den Teil den ich sehr gut finde:
„Es geht uns darum, Menschen zusammenzubringen, Menschen zu einen, Menschen – wo es uns möglich ist – zu helfen und auch Menschen zu begeistern. Die Kölner Haie stehen für Weltoffenheit, Integration und gelebte Gemeinschaft. Als gesamte Haie-Familie lehnen wir politischen Extremismus entscheidend ab“
Das finde ich tatsächlich ein gutes und auch klares Bekenntnis.
Da haben die Haie für meinen Geschmack gut reagiert und klar Stellung bezogen. Das war so nur möglich, weil die Initiative eben mir dem Schreiben kam. Dafür vielen Dank!

Wenn jemanden deshalb die Initiatoren als "Gutmenschen" bezeichnet, hat nicht begriffen, dass er dem rechten Sprech (Der Begriff ist in Nazi-Deutschland geprägt worden) schon auf den Leim gegangen ist. Einfach vorher nachdenken. Schadet nicht.
agree
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
myfreexp
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 525
Registriert: 12.03.2022, 20:18
Trikotnummer: 1

Re: Wird Frank Gotthardt mit NIUS zu einem Problem für die Haie?

Beitrag von myfreexp »

the boss hat geschrieben: 14.03.2024, 13:31
Chrismaster hat geschrieben: 12.03.2024, 13:53 Wo ist denn dort die so ständig angepriesene Toleranz? Kann auf dem Portal von nius nichts rechtsradikales finden. Es ist wie die Bildzeitung: Billig, reißerisch und flach. Wo ist den das Problem wenn jemand politisch rechts-konservativ ist? Heutzutage wird direkt alles was nicht linksradikal ist sofort mit rechtsradikal abgetan. Oder direkt mit Nazi tituliert. Die Medien wie Ard/zdf, Taz, Faz, Süddeutsche, Spiegel oder Zeit sind auch alle politisch sehr links orientiert. Parteien wie Cdu und Fdp sind auch sehr links geworden. Da ist ein rechts-konservatives Portal doch ein gutes Gegengewicht zum links-woken schon an Kommunismus erinnerden Zeitgeit in Deutschland heutzutage. Was soll die Diskussion? Ich bin 2 facher Familienvater, selbstständig und bin auch eher liberal und nicht links. Ich respektiere aber auch andere Meinungen und lasse jeden sein wie er mag. Aber Eishockey sollte doch unpolitisch sein, mir ist es egal ob mein Sitznachbar in der Arena die Grünen oder die AfD wählt. Uns verbindet doch die Leidenschaft zum Sport gucken.
bah wie ekelhaft, tut mir leid. Klingt erstens so als seist du der vielen Verschwörungen der ach so bösen politik und medien aufgesessen und zweitens, finde ich es immer noch arg zweifelhaft, wenn es jemandem egal ist, wenn die AFD gewählt wird. die Partei ist in manches Landesverbänden (korrigiert mich) als gesichtert (!) rechtsextrem eingestuft. Bundesweit wird es immer wieder diskutiert. zu recht. Da ist mir nicht egal, wenn die jemand wählt, egal wo, ich akzeptiere das nicht. Fertig aus. MIt deiner Gleichgültigkeit öffnest du den Inhalten und Gedanken der Partei Tür und Tor, ob du es nun willst oder nicht
Na ja, er findet die ja anscheinend auch gut. Wer von "an Kommunismus erinnerden Zeitgeit" spricht, hat jeden politischen Kompass verloren (oder ist schlicht ungebildet). Und wenn jemand fordert, Eishockey, Fußball oder was auch immer solle "unpolitisch" sein, bei dem gewinnst Du nahezu jede Wette, dass er aus der rechten Ecke kommt, sich aber als "liberal" verkauft.

Mich hatte es auch erst in den Fingern gejuckt, darauf direkt zu antworten, aber ich hab’s mir dann geschenkt.

Das Statement des KEC halte ich für klassischen PR-Sprech.
Antworten