30.Spieltag: Augsburger Panther-Kölner Haie

Alles über die Spiele inkl. Tops&Flops und Mitfahrerzentrale!
Zauberer
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2444
Registriert: 03.04.2013, 08:01

Re: 30.Spieltag: Augsburger Panther-Kölner Haie

Beitrag von Zauberer »

Kleiner funfact: Wir haben zwar vier Punkte mehr geholt als letztes Jahr nach 30 spielen, dafür aber 9 Tore weniger geschossen und 5 Tore mehr kassiert.
Bruno Zarrillo
Bambini Hai
Beiträge: 22
Registriert: 14.03.2022, 18:10
Wohnort: Würselen
Trikotnummer: 16
Trikot: Heim

Re: 30.Spieltag: Augsburger Panther-Kölner Haie

Beitrag von Bruno Zarrillo »

Danke Uwe! In Augsburg 4-1 verloren! Das war eine taktische Meisterleistung des "Erfolg Coaches" Krupp. Mit UK werden wir keinen Blumentopf gewinnen. Es ist "seine Mannschaft", die manchmal auch gewinnen kann. Wenn sie will. Doch das ist leider selten konstant der Fall. Die Wohlfühloase Köln, scheint einigen Spielern sowie Verantwortlichen nicht gut zu bekommen. Es hat den Anschein von Trägheit. Mentalität? Absolute Fehlanzeige! Coaching, Matchplan? Absolute Fehlanzeige. Es hat den Anschein das die Mannschaft Alibi Hockey spielt. Lindner und Hänelt hätten definitiv mehr Eiszeit verdient!

Nach der Derbyklatsche wäre der Zeitpunkt gekommen um UK freizustellen. Aber was passierte? Natürlich nichts! PW ist genauso überfordert wie sein Buddy UK. Es ist wirklich zum :kotz: :kotz: . Wenn es nach dem Leistungsprinzip gehen würde, dann wären PW und sein Buddy UK schon längst von ihren Aufgaben entbunden!

Die 4-1 Pleite in Augsburg ist nur die Spitze des Eisberges! Aufwachen Kölner Haie! Es ist an der Zeit zu handeln!
Sharkai
Co-Bundestrainer
Beiträge: 4063
Registriert: 07.04.2014, 17:53
Trikotnummer: 8
Trikot: Heim

Re: 30.Spieltag: Augsburger Panther-Kölner Haie

Beitrag von Sharkai »

Das war heute wirklich ganz übel. Für mich nicht zu vergleichen mit dem Wolfsburg-Spiel, da wollte die Mannschaft, aber konnte nicht besser aufgrund des Gegners.

Heute wollte ab Minute 1 überhaupt keiner außer vielleicht Pantkowski. Absolut verdient verloren und nahezu chancenlos gewesen. Gerade die ersten beiden Drittel teilnahmslos. Das letzte hat mir sogar lange Zeit gut gefallen, aber es wäre auch unverdient gewesen sich dadurch dann am Ende wieder ne OT zu erschleichen.


Ergebnis geht in Ordnung so. War halt ein störendes Auswärtsspiel weit weg am Wochenende, einen Tag vor Weihnachten. Hätte ich auch keinen Bock zu arbeiten :roll:

Was unsere Strafminuten-Flut angeht bin ich mittlerweile sprachlos. Das ist schon ulkig was da jedes Spiel für hirntote Aktionen dabei sind.
Alf
All Star - Hai
Beiträge: 1637
Registriert: 15.02.2020, 21:47
Trikotnummer: 11
Trikot: Heim

Re: 30.Spieltag: Augsburger Panther-Kölner Haie

Beitrag von Alf »

Man muss nicht wieder alles aufzählen warum es in Köln so ist.
Diese auf und abs haben wir in jeder Saison seit Krupp da ist und egal wen er geholt hat, es wird nicht besser.
Hier schrieb einer , das es vor Krupp nicht besser war und das stimmt wohl aber es gibt einen gravierenden Unterschied !
Kein Trainer hat soviel Zeit bekommen und Unterstützung wie Krupp und nie die Chance was aufzubauen.
Nach dem ersten Rauswurf von Krupp kamen und gingen Trainer gefühlt jedes halbe Jahr und das war auch nicht gut.
Da hat man aber auch den Fehler gemacht, keinen vernünftigen Trainer zu holen.
An Stewart hat man viel zu lange festgehalten und im Nachhinein wahrscheinlich deswegen, weil man spekuliert hat, das Krupp frei wird in Prag und er es vielleicht bestätigt hat.
Aber wenn man in einem halben Jahrzehnt mit Krupp nichts nennenswertes holt, sollte man langsam reagieren.
Ich gehe aber davon aus , daß passend zur aufkommenden Kritik die Mannschaft wieder Siegen wird.
Im Sommer darf er weiter shoppen und der Mist geht nächstes Jahr wieder von vorne los.
Man muss Augsburg auch nicht stark reden !
Sie haben verdient gewonnen aber nicht weil sie gut waren, sondern weil der KEC keine Lust hatte..
Bin gespannt was im nächsten Spiel wieder passiert.
Zauberer
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2444
Registriert: 03.04.2013, 08:01

Re: 30.Spieltag: Augsburger Panther-Kölner Haie

Beitrag von Zauberer »

Der Punkteschnitt von 2 aus den letzten 6 Spielen ist ja mehr als in Ordnung und auch das was wir dauerhaft anstreben sollten (Stichwort: Spitzenteam). Was allerdings nicht geht ist diese doch wieder sehr deutlich zu schau getragene „Keine Lust“-Einstellung gepaart mit „Mir doch alles egal“-Strafen. Das muss einfach abgestellt werden. Da dies allerdings seit Jahren so ist, fehlt mir der Glaube, dass da was passiert.

Bin mir aber auch nicht sicher, ob die Spieler realisieren, wie lustlos sie auftreten, wenn ich Sustr nach dem Spiel im besten Haie Sprech schon wieder höre, dass sie ein gutes Spiel gemacht hätten.
Alf
All Star - Hai
Beiträge: 1637
Registriert: 15.02.2020, 21:47
Trikotnummer: 11
Trikot: Heim

Re: 30.Spieltag: Augsburger Panther-Kölner Haie

Beitrag von Alf »

Ich wünsche erstmal allen ein frohes Weihnachtsfest und das es euch gut geht.

Zum Spiel muss man nicht mehr viel sagen und auch nicht mehr woran es liegt.
Diese Ursachen wissen wir alle aber leider der KEC nicht.
Diese dämlichen Interviews gehen mir mittlerweile auf die Eier.
1. So dumm ist kein Mensch oder Spieler, um das zu glauben was sie dort erzählen.
2. Es sind immer die selben Aussagen nur die Person am Mikrofon ist ne andere.
3. Gestern gab es eine Situation bevor das dritte Drittel los ging und das spiegelt so ziemlich alles wieder wie verblendet, arrogant und überheblich sie beim KEC sind.
Pasco wird gefragt was mit Glötzl ist und ob er weiterspielen kann und seine kurze Antwort war er spielt und geht.
Dann sagt der von Magenta, daß Glötzl schon längst geduscht hat und zwecks Verletzung nicht mehr spielen kann.

Für mich war das unglaublich, das ein Trainer nicht mitbekommt, das ein Spieler nicht mehr dabei ist.
Wobei die Verletzung wahrscheinlich entstanden ist, als der Schiedsrichter wie beim Wrestling auf die gesprungen ist.
( was ich schon verrückt fand )

Mo Müller! 37 Jahre und wieder über 24 Minuten Eiszeit und im Schnitt fast über 20 Minuten.
Nichts für ungut aber so langsam muss man doch einen Ersatz für ihn aufbauen oder einen verpflichten.
Für mich unverständlich das junge Spieler mit Ausdauer kaum Eiszeit bekommen und einer der bald in Rente geht und zu langsam ist die meiste Eiszeit bekommt.

Zum gesamten auftreten gestern und auch davor !
Die spielen alle seit Kindheit an Eishockey und jonglieren mit dem Puck, heben ihn Punkt genau zum Schiedsrichter oder machen sonstige Tricks aber im Spiel bekommen sie nicht einen vernünftigen Pass hin oder können den Puck nicht vernünftig annehmen????
Für mich ist es eine Sache der Einstellung und die extremen auf und abs zwischen tollem Eishockey und schlechtem Eishockey ist einfach viel zu groß.
Leider ist die Ursache beim Trainerstab zu finden!!!
Denn wenn ein Team machen kann was es will ohne wirklich Konsequenzen zu fürchten, spielt genau so.
Bin gespannt ab wann die Geduld vorbei ist bei den Fans und sie pfeiffen oder sonst was in der Arena machen.
Dann gucken die Verantwortlichen verdutzt durch die Arena und können nicht verstehen warum, da ja die Statistiken stimmen, die keine Sau interessieren.
Charakter2021
Profi - Hai
Beiträge: 755
Registriert: 12.09.2021, 15:31
Trikotnummer: 91
Trikot: Auswärts

Re: 30.Spieltag: Augsburger Panther-Kölner Haie

Beitrag von Charakter2021 »

Alf hat geschrieben: 24.12.2023, 11:22 Ich wünsche erstmal allen ein frohes Weihnachtsfest und das es euch gut geht.

Zum Spiel muss man nicht mehr viel sagen und auch nicht mehr woran es liegt.
Diese Ursachen wissen wir alle aber leider der KEC nicht.
Diese dämlichen Interviews gehen mir mittlerweile auf die Eier.
1. So dumm ist kein Mensch oder Spieler, um das zu glauben was sie dort erzählen.
2. Es sind immer die selben Aussagen nur die Person am Mikrofon ist ne andere.
3. Gestern gab es eine Situation bevor das dritte Drittel los ging und das spiegelt so ziemlich alles wieder wie verblendet, arrogant und überheblich sie beim KEC sind.
Pasco wird gefragt was mit Glötzl ist und ob er weiterspielen kann und seine kurze Antwort war er spielt und geht.
Dann sagt der von Magenta, daß Glötzl schon längst geduscht hat und zwecks Verletzung nicht mehr spielen kann.

Für mich war das unglaublich, das ein Trainer nicht mitbekommt, das ein Spieler nicht mehr dabei ist.
Wobei die Verletzung wahrscheinlich entstanden ist, als der Schiedsrichter wie beim Wrestling auf die gesprungen ist.
( was ich schon verrückt fand )

Mo Müller! 37 Jahre und wieder über 24 Minuten Eiszeit und im Schnitt fast über 20 Minuten.
Nichts für ungut aber so langsam muss man doch einen Ersatz für ihn aufbauen oder einen verpflichten.
Für mich unverständlich das junge Spieler mit Ausdauer kaum Eiszeit bekommen und einer der bald in Rente geht und zu langsam ist die meiste Eiszeit bekommt.

Zum gesamten auftreten gestern und auch davor !
Die spielen alle seit Kindheit an Eishockey und jonglieren mit dem Puck, heben ihn Punkt genau zum Schiedsrichter oder machen sonstige Tricks aber im Spiel bekommen sie nicht einen vernünftigen Pass hin oder können den Puck nicht vernünftig annehmen????
Für mich ist es eine Sache der Einstellung und die extremen auf und abs zwischen tollem Eishockey und schlechtem Eishockey ist einfach viel zu groß.
Leider ist die Ursache beim Trainerstab zu finden!!!
Denn wenn ein Team machen kann was es will ohne wirklich Konsequenzen zu fürchten, spielt genau so.
Bin gespannt ab wann die Geduld vorbei ist bei den Fans und sie pfeiffen oder sonst was in der Arena machen.
Dann gucken die Verantwortlichen verdutzt durch die Arena und können nicht verstehen warum, da ja die Statistiken stimmen, die keine Sau interessieren.
Zwei Niederlagen und alles wie gehabt. In Sack und Asche. Warum nicht das sehen, was zu sehen war? Lustlose, zweikampfschwache Spieler, die trotz ihrer Leistung spielen dürfen/müssen. Seltsam, dass der Spieler mit noch ausgeprägtem Kampfgeist aufgrund des Alters genannt wird. Müller war sicher bezogen auf sein Potential noch der Beste. Grenier schien völlig von der Rolle zu sein und selbst MacLoad hat den neuen Vertrag wohl zu ausgiebig gefeiert.
Die für mich entscheidende Frage: Warum diese Lahmarschichkeit fast durch das gesamte Team. Das könnte auf den Trainerstab hindeuten. Andererseits zeigt das Team immer wieder völlig anderes. Ich bleibe dabei. Vorne und hinten brauchen wir mehr Qualität …mit Geschwindigkeit. Wir schleppen u.a. Problemfälle durch die Saison, die längst mal länger sitzen müssten…
Sharkai
Co-Bundestrainer
Beiträge: 4063
Registriert: 07.04.2014, 17:53
Trikotnummer: 8
Trikot: Heim

Re: 30.Spieltag: Augsburger Panther-Kölner Haie

Beitrag von Sharkai »

Besonders hinten brauchen wir mehr Qualität. Wir brauchen Verteidiger, die nen vernünftigen Spielaufbau betreiben können. Da hapert´s gehörig finde ich.

Aber Krupp baut halt hauptsächlich nur auf groß und schwer. Das kommt dann dabei raus. Sieht man auch an Sennhenn´s Eiszeit wieder. Der wäre einer, der auch was spielerisch beitragen könnte. In der Abwehr wird die Eiszeit noch weniger nach Leistung verteilt als bei den Stürmern. Aber gut wenn man auch auf den Ausfall von Bailen überhaupt nicht reagiert, ist man recht limitiert bei seinen Möglichkeiten.
Hardy Nilson
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3874
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ

Re: 30.Spieltag: Augsburger Panther-Kölner Haie

Beitrag von Hardy Nilson »

Was für lustloser , emotionsloser Auftritt über 40 Minuten.

Da bleibt einem glatt die Spucke weg.

Konstant spielen bleibt weiter ein Fremdwort für die Mannschaft.

Wie kann man mit soviel Offensiven Talent so eine destruktive Scheisse spielen.

Sorry aber mir platzt der Kragen
Alf
All Star - Hai
Beiträge: 1637
Registriert: 15.02.2020, 21:47
Trikotnummer: 11
Trikot: Heim

Re: 30.Spieltag: Augsburger Panther-Kölner Haie

Beitrag von Alf »

Für mich gibt es auch keine Ausreden mehr zwecks uns fehlen Leute oder mehr Qualität.
Die Mannschaft hat ja oft genug gezeigt das sie es kann und es nicht an der Qualität liegt.
Die Einstellung ist fragwürdig und mein Beispiel mit Mo Müller sollte eigentlich nur zeigen wie unfähig man beim KEC agiert.
Mo ist 37 Jahre alt und man hat nicht ansatzweise eine Lösung was nach seiner Zeit ist.
Kein Spieler wird aufgebaut oder verpflichtet und ich finde es ist fahrlässig das nicht anzugehen.
Die Saison verläuft genau so wie jedes Jahr ab ! Kritik wird lauter und dann passende Siege. Dann wieder unnötige Niederlagen und sobald die Kritik wieder größer wird kommen Siege.
Spätestens im Sommer sollte man Krupp hinterfragen und einen neuen Trainer verpflichten.
Ich vermute aber das wieder mehr Geld zur Verfügung steht und Krupp noch mehr shoppen darf anstatt zu handeln.
Kein Trainer hat jemals soviel Rückhalt bekommen in Köln mit gleichzeitiger erfolgslosigkeit wie Uwe Krupp und trotzdem hat er soviel Befürworter was absolut unverständlich ist.
Das lustige ist , das die Befürworter nicht einmal einen logischen Grund oder sonst was nennen können warum er der richtige Trainer ist und warum er bleiben muss.
Antworten