Kader 2019/2020

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5917
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von harkonnon » 28.11.2019, 00:13

Das Problem mit den Etats und Gehältern der DEL Spieler ist, man weiß nichts genaues und wenn man irgendwie rumgoogelt findet man nichts oder was wo man auch nicht genau weiß was davon zu halten ist

Aber so what wir haben keine verlässlichen Quellen und jede Menge unzuverlässiger Gerüchte nehmen wir das was sich ein Journalist traut zu veröffentlichen.
Anlässlich der letzten WM erscien auf ran.de folgende Bilderstrecke mit *hust *geschätzten" Nettogehältern

https://www.ran.de/eishockey/bildergale ... nalspieler

Ich überlasse es jedem wie sehr er der Quelle und ihren Zahlen traut, aber eine bessere finde ich nicht von daher nehmen wir es mal so wie es da steht und hoffem das MEISTE ist korrekt recherchiert

Viele Spieler sind für die haie weder Gerücht noch Kandidat aber es geht ja auch mehr um wer kann was verdienen
da sind natürlich auch ein paar schwere Schlucker aus Haie Sicht dabei

Bei Freddie Tiffels erster Profivertrag sind 115k netto erst mal nicht schlecht als Einstiegsgehalt

Michaelis und Seider als Collegespieler und damals künftiger Draftpick ok ist eigentlich egal was da steht, die haben bzw tun es immer noch nicht für das dicke Geld, sondern die dicke Chance. Und werden eher erst mal nicht DEL interessiert sein

ditto Bergmann als Überraschungsei hat sicher in Mannheim schon was 6 stelliges unterschrieben gehabt und ist jetzt auch erst mal zumindest für die Haie langfristig aus dem Rennen

Schopper is egal weil egal wieviel er bekommt uninteressant

Loibl hat inzwischen schon in Mannheim unterschrieben deswegen ist die Zahl überholt dennoch 85000 zu Freddie 115000 war bis letzte Saison günstig

Nowak für 95000 war letzte Saison schon nicht teuer und wenn er für das was er spielt ab 1/2019 noch mal 3 Jahre das bekommt ein Schnapper

Jonas Müller 2018 für 3 Jahre unterschrieben für 100000 per nach Olympia --- guter Vertrag für Berlin

Fauser für 110k hört sich erst mal gut an für den Königspudel und Co war aber ein ein auslaufender Vertrag aus 2016 inzwischen hat er verlängert bis 2023. Ob für etwas mehr oder nicht egal nach 2023 ist er 34 also gar nicht erst ein Wechsel Kandidat, es sei denn er möchte auch seinen Lebensmittelpunkt neu verlegen


Jetzt kommen wir langsam in die Haie interessanten Regionen
Niederbergers 3 Jahre laufen nach der Saison aus. Wenn er wirklich 115k bekommt war es anfangs keine schlechte Zahl, nach der letzten Saison und dieser, ist das dafür recht günstig. Bei einem Wechsel oder einer Verlängerung wird das teurer, egal für wen. Und er wird wieder 3 Jahre wollen. Ich bin mir aber einem Goalie wie ihm nicht sicher ob er die Leistung auch 3 Jahre halten kann. Fragen wir mal die kurze Ecke hoch was die dazu sagt ? ;)

Freddie wie gesagt Profi--Einstiegsvertrag aus der East Coast Legue kommend ohne echte Profi Erfahrung, gewissermassen mehr Länderspiele als Ligaspiele ---- jo ok

Noebels für 120k hm kein grosser Scorer wie Fauser Vertrag von 18/19 bis 21/22 ist danach dann 30 hm ich sag mal passt im Verhältnis zu Fauser

Pföderl war ein 120k Skill Schnäppchen für 3 Jahre in Nürnberg, wird schon einen Grund haben warum ein bayerisches Urviech jetzt bis 2022 in Berlin spielt, danach mit 29 sicher immer noch interessant für jeden DEL Klub

Treutle für 125k bis Ende 21 in Nürnberg unter Vertrag, ob das nächste Saison noch so bleibt ? schaun wer mal, ob er sich aber mit ner vorzeitigen Auflösung in das Niedernerger, Strahlmeier, aus den Birken, Brückmann Vertrags Jahr Bingo ohne Not einreiht ? Ich glaube nicht am Ende seines jetzigen Vertrages könnte er der Hot Shit Goalie sein

Eisenschmid für 130k hört sich heute nach Schnapper an, damals als er lieber nach Mannheim als Köln wollte wusste aber auch noch keiner was vom One Timer Gen (3 Jahre AHL 124 Spiele 13 Tore - 31 Punkte zu 1,5 Jahre DEL 78 Spiele 34 Tore 69 Punkte) Vertrag läuft aus der wird teurer viel teurer aber SAP ist ja solvent 8-)



Reul für 145k bis Ende 21 :shock: ok und das schon einige Zeit :shock:
hm macht pro Tonne Beef sicherlich nen guten Preis und er wird niemals wegen überhöhter Geschwindigkeit auf dem Eis geblitzt werden. Vertrag stammt wohl noch aus der vor Pavel Ära, erste kleinere Unverträglichkeiten mit Pavel gab es wohl schon. Mal sehen wie das weitergeht und für wieviel und wo ? Hauptsache nicht in Köln und schon gar nicht in der Preisklasse

Mauer für 150k bis Saisonende und wahrscheinlich seit 2015. Einerseits hätte ich nicht gedacht das man für die Summe jemand aus Mannheim weglocken kann, andererseits hat Mauer ausserhalb der Playoffs nie grossartig gepunktet *kopfkratz aus dem wurde ich noch nie schlau, muß ich aber auch nicht

Hager für 155000 :shock: whaaaaat wenn das so stimmt dann ist Hager definitiv hier nicht wegen der Kohle gegangen und viel wichtiger in München werden anscheinend doch nicht die Mondgehälter ausgepackt wie immer getuschelt wird

Ehliz 160k ok warum auch immer nach drüben gegangen, schnell aufgegeben man musste mehr bieten als Nürnberg, im Verhältnis zu Hager gut bezahlt, im Verhältnis zu Eisenschnid sehr gut (Noch)

der Seidenzwerg 160k ok für jemand der den kleinwüchsigen Verteidiger mit Offensivskills in der DEL quasi quasi neu erfunden hat ist das gar nicht mal so viel, im Verhältnis zu Hager, Mauer und Ehliz ergibt sich aber insgesamt ein Bild was man in München als deutscher Nationalspieler so bekommt.
Er ist 35 er spielt sein Ding, vielleicht hört er auf, vielleicht auch nicht, denke nicht das er noch mal Luftveränderung will

ööööööööhm MO :shock: :o :shock: :o :shock: :o 170k whaaaaaaaaaaaaaat ?
und der aktuelle Vertrag läuft so seit mindestens 2018 und bis 2022 dann ist Mo 36
ich beiss mir auf die Zunge und sage nur da wird jemand mit sehr bescheidenen Hockey Skills im Verhältnis zu einigen anderen deutschen Spielern ziemlich unbescheiden entlohnt

Plachta auch 170k bis Saisonende ja hm auch nicht soooo schlecht für seine Stats, andererseits ziemlich gute Mischung aus Skills Speed und Körper, ich will nicht sagen der begabtere Uvira, aber der Uvira der am Verhandlungstisch ein paar Pfunde mehr vorzuweisen hat

die 23 NHL Spieler Holzer, Kahun und natürlich besonders Draisaitl reden wir nicht drüber, bzw nur bei Holzer egal ob der jetzt 430k netto oder 700 bis 850 k brutto in der Show verdient, ich würde das an seiner Stelle auch als (geschätzter) Teamkamerad und Teilzeitspieler solange mitnehmen wie es geht, von daher bei einem Karriereverdienstvon über 6 Millionen für knapp 180 NHL Spiele hat er sportlich vielleicht nicht die erfüllteste Karriere gespielt aber nen nicht so schlechten Verdienst pro Spiel bekommen

unter dem Strich ergibt sich aber aus der Bildstrecke wenigstens ein Eindruck wie tief man netto in die Tasche greifen muß, wenn man einen gefragten deutschen Spieler ködern will. Und das längere Laufzeiten sowohl für Spieler als auch Mannschaften eine echte Bitch sein können.

Und wenn an den Gerüchten was dran ist das Hospelt und Sulzer hier die beiden am Besten bezahlten Spieler waren, also dann mehr als 170k per Anno verdient haben, dann wird mir leicht schwindelig bzgl der haie Vertragskompetenz über die Jahre. Denn egal wer die auch immer ausgehandelt hat, es muß sie ja auch jemand aus der Finanzecke abgenicjt und bezahlt haben
I am a team of constant sorrow
I've seen trouble all my day
I bid farewell to old Colonia
The place where I was born and raised
(The place where he was born and raised)
For six long years I've been in trouble
No pleasures here on earth I found

Hardy Nilson
All Star - Hai
Beiträge: 1916
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ
Hardy Nilson
12

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von Hardy Nilson » 28.11.2019, 08:53

Sharkai hat geschrieben:
27.11.2019, 23:10
Hardy Nilson hat geschrieben:
27.11.2019, 21:44
Mir wäre am liebsten Gustaf macht noch 1 Jahr und führt Weitzmann langsam ran. Was aber wohl nicht passiert.
Wir werden sehen. Jetzt erstmal Freitag Gewinnen 😏
Man hatte genug Zeit, man hatte einfach letztes Jahr keine Eier Weitzmann ranzuführen. Er hätte viel mehr Spiele bekommen müssen, dann wäre man jetzt schon schlauer und er weiter in seiner Entwicklung. Dann könnte man besser abschätzen was man ihm für die Zukunft zutrauen kann, wenn Gustaf diesen Sommer geht.

Aber man hat halt ein ganzes Jahr verschenkt in diesem Szenario. Selber schuld. Diese Saison spielt er ja auch erst seit Wesslau verletzt ist. Komplett dummes Management der Chose, zurecht ist man jetzt ratlos wen man für wie lange verpflichten soll. Es fehlt einfach seit Ewigkeiten an mittelfristiger Planung in diesem Verein, von langfristig will ich ja schon gar nicht sprechen...
Bei Weitzmann hat man in der Tat ein Jahr verschlafen. Ist aber nicht zu mehr zu ändern und an wem es gelegen hat ist ja auch bekannt.
Ob der Verein keinen Plan für die nächste Saison hat lass ich jetzt mal so da hingestellt.
Muss ja nicht sein nur weil wir hier keine Vorstellung von dem haben was sie machen werden.

SECHSAUFEIS
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3332
Registriert: 03.06.2008, 08:42
Wohnort: Kölner Süden

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von SECHSAUFEIS » 28.11.2019, 10:55

@hark
Ich muss ehrlich schreiben, mich persönlich interessiert gar nicht, was in der DEL an Gehalt gezahlt wird (Null), da es keinen Spieler über 500.000€ Jahresgehalt gibt. Dafür leistet jeder Spieler eine ganze Menge, besonders innerhalb der Saison von September bis Mai, von Training, Reisen im Bus bis 3 Spiele die Woche. Nationalspieler kommen oft auf 80 - 90 Pflicht- Spiele oder mehr in 9 Monaten.
Jeder der gerade aus über eine gemähte Wiese laufen kann, hat in Liga 1-3 oft ein Vielfaches ohne unbedingt etwas können zu müssen, oder auch nur annähernd an dieses Leistungspensum zu kommen!!

Wenn ein Mo 170k€ hätte, dazu ein Miet-Vereinshüttchen / oder Eigentum (was immer!?) und dazu Plus von Toyota bei den Haien / DEB Werbung das Gesicht ist, mache ich das nicht nur an Skills fest. Wird seine Ursachen haben, das Organisationen Ihn schätzen!
Er ist Kapitän ob nun hier oder International, ein Gesicht der Liga und des aktuellen Eishockey`s, setzt sich für viele Dinge in unserer Sportart ein... Gönne ich Ihm zum 100%!
Was wäre an der Summe zuviel für einen Mo - als Leistungssportler in Deutschland? Hat man vermutlich auch bei ähhh... Kaiserslautern in Liga 3 als Torwart und Quartals-Partyspieler.

Wenn morgen mein Chef sagt, deine Leistung ist mir 100K wert... wo muss ich unterschreiben :-), ist mir Wurscht was Andere darüber denken oder wie sie das finden.

Das einzige Interessante ist ja die gesamte Höhe des Spieler Etat des Vereins Kölner Haie und das weiß man sicher nur als einer der Hauptverantwortlichen. Ob wir uns welchen Torhüter leisten können, hängt ja nicht von einem Spieler allein ab! Abgesehen davon... ein Wesslau wird auch nicht mehr oder weniger haben als ein Brückmann oder Strahlmeier.
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -

Cojonia
DNL - Hai
Beiträge: 180
Registriert: 01.06.2019, 01:06
Wohnort: Hennef und Block 201
Trikotnummer: 26
Trikot: Heim
Cojonia
26

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von Cojonia » 28.11.2019, 13:09

Hardy Nilson hat geschrieben:
28.11.2019, 08:53

Bei Weitzmann hat man in der Tat ein Jahr verschlafen. Ist aber nicht zu mehr zu ändern und an wem es gelegen hat ist ja auch bekannt.
Ob der Verein keinen Plan für die nächste Saison hat lass ich jetzt mal so da hingestellt.
Muss ja nicht sein nur weil wir hier keine Vorstellung von dem haben was sie machen werden.


Ehrlich gesagt ist mir das auch lieber wenn nichts herauskommt von den Planungen. Natürlich will man als Fan am liebsten alles wissen, aber mir ist lieber es wird diskret und ruhig gearbeitet, als dass praktisch jeden Tag neue Details im Express stehen. Und seit Phillip Walter hier ist, wird es das auch wieder.
"Ich als Kölner Spieler vertrete meine kölner Kultur und deshalb hasse ich jetzt die Düsseldorfer" Sebastian Uvira 18.11.2018

iiivan
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 589
Registriert: 07.10.2008, 08:50

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von iiivan » 28.11.2019, 16:04

Angebot und Nachfrage regeln halt den Preis. In unserem Fall: bei mehreren Angeboten geht der Spieler wahrscheinlich in der Regel zu dem Club, der am meisten bezahlt. Je besser ein Spieler, je mehr interessierte Clubs, desto höher die Bezahlung. Wie im richtigen Leben. :mrgreen:

harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5917
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von harkonnon » 28.11.2019, 16:31

SECHSAUFEIS hat geschrieben:
28.11.2019, 10:55
@hark
Ich muss ehrlich schreiben, mich persönlich interessiert gar nicht, was in der DEL an Gehalt gezahlt wird (Null), da es keinen Spieler über 500.000€ Jahresgehalt gibt. Dafür leistet jeder Spieler eine ganze Menge, besonders innerhalb der Saison von September bis Mai, von Training, Reisen im Bus bis 3 Spiele die Woche. Nationalspieler kommen oft auf 80 - 90 Pflicht- Spiele oder mehr in 9 Monaten.
Jeder der gerade aus über eine gemähte Wiese laufen kann, hat in Liga 1-3 oft ein Vielfaches ohne unbedingt etwas können zu müssen, oder auch nur annähernd an dieses Leistungspensum zu kommen!!

Wenn ein Mo 170k€ hätte, dazu ein Miet-Vereinshüttchen / oder Eigentum (was immer!?) und dazu Plus von Toyota bei den Haien / DEB Werbung das Gesicht ist, mache ich das nicht nur an Skills fest. Wird seine Ursachen haben, das Organisationen Ihn schätzen!
Er ist Kapitän ob nun hier oder International, ein Gesicht der Liga und des aktuellen Eishockey`s, setzt sich für viele Dinge in unserer Sportart ein... Gönne ich Ihm zum 100%!
Was wäre an der Summe zuviel für einen Mo - als Leistungssportler in Deutschland? Hat man vermutlich auch bei ähhh... Kaiserslautern in Liga 3 als Torwart und Quartals-Partyspieler.

Wenn morgen mein Chef sagt, deine Leistung ist mir 100K wert... wo muss ich unterschreiben :-), ist mir Wurscht was Andere darüber denken oder wie sie das finden.

Das einzige Interessante ist ja die gesamte Höhe des Spieler Etat des Vereins Kölner Haie und das weiß man sicher nur als einer der Hauptverantwortlichen. Ob wir uns welchen Torhüter leisten können, hängt ja nicht von einem Spieler allein ab! Abgesehen davon... ein Wesslau wird auch nicht mehr oder weniger haben als ein Brückmann oder Strahlmeier.
Der Quervergleich zu dem was im Fuppes verdient wird, selbst der Quervergleich was in anderen Eishockeyligen verdient wird ist vollkommen irrelevant.

Hier geht es um das Gehalt was deutsche Spieler in der deutschen Eishockeyligen bekommen.

Und da sind sämtliche Sideshows wie Box Skills Triathlon Instagramm etc vollkommen belanglos.

Wenn ein Mo Müller mehr verdient als ein Patrick Hager dann verdient entweder der Eine zu viel oder der Andere zu wenig.Punkt
Und das gilt dann noch in verstärktem Maße wenn der bessere Spieler mit dem geringerem Verdienst beim Team mit dem grössten Etat spielt. Das bedeutet nämlich am Ende des Tages das hier eh schon im Vergleich Geld für die Qualität der Kadertiefe fehlt. Und das wird dann noch verstärkt wenn hier mehr Geld in biedere Handwerker investiert wird als der Etat Primus in einen der wenigen DEL Spieler der auch auf internationalem Parkett wirklich mitspielen kann.

Und um das nicht allein auf Mo und seinen Langzeitvertrag abzuladen. Das gilt natürlich auch für die gerüchtemässigen EX Noch Mehr Verdiener Hospelt und Sulzer. Wobei aber auch hier mal wirklich grundsätzlich Hockeyskills vorhanden waren für die dieses Noch Höher Gehalt irgendwie die Grundlage war.

Aber egal es geht hier von der Ausgangsthese ja nur darum ob die Haie bei Neuverpflichtungen mitbieten können und finanziell konkurrenzfähige Gehälter anbieten können.

Und dann muß man sagen wenn diese Zahlen von Ran in etwa stimmen, wird die Verpflichtung oder Absage eines hypothetischen deutschen Goalies sicher nicht daran scheitern das die Teams mit mehr Etat uns einfach finanziell überbieten werden. Sie könnten bestimmt aber anscheinend tun sie es nicht. Zumindest bei den Deutschen Topspielern nicht, die Ausländer wären ein anderes Thema, aber das ist ein anderer Spielermarkt der auch nicht auf wenige Spieler mit den entsprechenden Skills begrenzt ist. Kurz kriegt man keinen Bourque oder Roy fährst du mit nem Akeson Leblanc oder Connolly auch nicht schlechter
I am a team of constant sorrow
I've seen trouble all my day
I bid farewell to old Colonia
The place where I was born and raised
(The place where he was born and raised)
For six long years I've been in trouble
No pleasures here on earth I found

harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5917
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von harkonnon » 28.11.2019, 16:52

Hardy Nilson hat geschrieben:
28.11.2019, 08:53
Sharkai hat geschrieben:
27.11.2019, 23:10
Hardy Nilson hat geschrieben:
27.11.2019, 21:44
Mir wäre am liebsten Gustaf macht noch 1 Jahr und führt Weitzmann langsam ran. Was aber wohl nicht passiert.
Wir werden sehen. Jetzt erstmal Freitag Gewinnen 😏
Man hatte genug Zeit, man hatte einfach letztes Jahr keine Eier Weitzmann ranzuführen. Er hätte viel mehr Spiele bekommen müssen, dann wäre man jetzt schon schlauer und er weiter in seiner Entwicklung. Dann könnte man besser abschätzen was man ihm für die Zukunft zutrauen kann, wenn Gustaf diesen Sommer geht.

Aber man hat halt ein ganzes Jahr verschenkt in diesem Szenario. Selber schuld. Diese Saison spielt er ja auch erst seit Wesslau verletzt ist. Komplett dummes Management der Chose, zurecht ist man jetzt ratlos wen man für wie lange verpflichten soll. Es fehlt einfach seit Ewigkeiten an mittelfristiger Planung in diesem Verein, von langfristig will ich ja schon gar nicht sprechen...
Bei Weitzmann hat man in der Tat ein Jahr verschlafen. Ist aber nicht zu mehr zu ändern und an wem es gelegen hat ist ja auch bekannt.
Ob der Verein keinen Plan für die nächste Saison hat lass ich jetzt mal so da hingestellt.
Muss ja nicht sein nur weil wir hier keine Vorstellung von dem haben was sie machen werden.
Ach komm das ist doch einfach nicht wahr das es NUR an Draisaitl gelegen hat.
Ja der hatte ne Macke bzgl junger Spieler. Aber die Aufschieberitis und Schaun mer mal in ein paar Jahren Attitüde die gibt es hier doch schon ewig. Und das schlimme je begabter in Punkto Skills die Jungen sind um so mehr werden die zurückgestellt.

Uvira ist doch das beste Beispiel dafür, den hat man nie wirklich hoch spielen lassen sondern eben mal weil er es auch konnte viel zu lange über Reihe 4 gebracht. PP kannte der vor seinem 25. Lebensjahr doch eigentlich nicht. Und jetzt wo man ihn genau da brauchen würde, will ich nicht sagen er kann es nicht, aber er hat halt auch keine Erfahrungswerte.

Dito jetzt Weitzmann, ja der hat jetzt dank der Verletzung von Wesslau gespielt, aber vorher war doch Stewart mindestens genau so ein Schisser wie Draisaitl.
Ugbekile spielt hier diese Saison von Anfang an sensationell mit, aber bis zur D-Cup Pause sitzt er ohne Grund im letzten Drittel während andere viel zu viel Eiszeit fressen müssen.

Dafür werden dann Auslaufmodelle schön bei Laune gehalten und kriegen ne schöne Abschiedstour.
Hier stimmt vieles in der Langzeitplanung nicht, aber die kurzfristige Angst davor mal nen jungen Überraschungshit zu landen und was zu riskieren ist noch viel offensichtlicher
I am a team of constant sorrow
I've seen trouble all my day
I bid farewell to old Colonia
The place where I was born and raised
(The place where he was born and raised)
For six long years I've been in trouble
No pleasures here on earth I found

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3551
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von Marty Murray » 28.11.2019, 18:47

Oh man..

Patrick Hager wollte trotz laufenden Vertrag weg, der wollte nur zu einem Verein und sonst nichts. Sprich Ablöse ist geflossen, wenn auch keine sonderlich große und er wollte halt nur zu EINEM Verein.

So unglaublich es klingen mag ist an Müller ein zweiter oder gar dritter Verein interessiert gewesen und Moritz Müller ist halt ob man es wahr haben will oder nicht halt einfach einer der wenigen Eishockeyspieler in diesem Lande die ein Gesicht haben.

Also hat Rasenballsport Kohle bezahlt damit Frau Hager endlich nach München kann, dem einzigen Ort wo sie hinwollte. Dann hat die Familie Hager mit dem einzigen Verein verhandeln müssen/dürfen wo sie hinwollen. Dem der Ablöse gezahlt hat.

Angebot -> Nachfrage.

Da interessieren keine Werte bei NHL20 oder was auch immer.

Da kann man auch als CSI Haie Forum draufkommen.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5917
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von harkonnon » 28.11.2019, 19:57

Patrick Hager hatte zu dem Zeitpunkt längst seinen Vertrag ganz entspannt in München unterschrieben.

Das war doch der ganze Grund für dieses beleidigte Leberwurst Theater das Schönberger damals inszeniert hat.
Er glaubte er könne Hardball mit Hager und München Spielen und sich damit voll auf die Schnauze gelegt.

Ende vom Lied Schönberger wurde achtkantig rausgefeuert Hager konnte den Haien im Prinzip die Bedingungen diktieren.
Am Ende konnte man froh sein das ein verärgerter Spieler vorzeitig ging

Und das Märchen mit ner Ablöse hat hier schon bei Danny kursiert. Auch da hat München die Haie doch perfekt ausgetrickst.
Am Ende des Tages konnten die Haie doch froh sein wenn es nicht auch zu ner Gogulla Konstellation gekommen ist in der du das erste Jahr beim neuen Team subventionierst.


Ja Mo hat ein Gesicht, das Gesicht des Teams das in jedem Jahr unter seinen Möglichkeiten bleibt. Und einem Team wo jedes Jahr Spieler vorzeitig gehen, gehen wollen, gegangen werden you Name it obwohl man ja andauernd von dieser tollen Gruppe schwärmt


Und in Punkto Angebot Nachfrage

Jeder weiss das Mo hier nicht freiwillig geht. Jeder ! Nur anscheinend unsere Vertragsausklüngeler nicht die anscheinend dann meinen da müssen wir doch noch was Kohle drauf legen. Hätte man es doch mal drauf ankommen lassen, und dann mit den gesparten 170k nen nicht so schwer zu findenden Ersatz gesucht.

Hager hatte doch da ne viel coolere Ausgangsposition mit München. Alles klar gemacht als man in Köln noch glaubte das man ihn irgendwann ein Jahr später verlängern könnte.
I am a team of constant sorrow
I've seen trouble all my day
I bid farewell to old Colonia
The place where I was born and raised
(The place where he was born and raised)
For six long years I've been in trouble
No pleasures here on earth I found

harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5917
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von harkonnon » 29.11.2019, 08:55

so Brückmann scheint schon mal zu wissen wohin die Reise geht

https://www.bild.de/sport/mehr-sport/ei ... .bild.html

Ist auch eigentlich das logische Ziel für Ihn

Mannheimer Eishockeywurzeln, der Ex Coach unter dem er in Wolfsburg #1 wurde

Endras ist 34 Jahre und hat noch 2 Jahre Vertrag

Mannheim wird unter normalen Umständen die nächsten Jahre CHL Doppelbelastung haben.

Von daher passt auch das Doppelstarter Modell für Brückmann, zumindest besser als in einem Klub wo NUR der normale Ligabetrieb Usus ist

würde aber auch bedeuten das Mannheim TW mässig dicht ist

bleibt die Frage was München macht Danny ähnlich wie Endras mit 34 auf der Zielgeraden
mit Reich hat man sich die kommende #1 schon mal rangezüchtet aber der braucht noch etwas Zeit um eine echte 1 zu werden. Würde auch dort passen in Punkto Restkarriere Danny und Übergang auf Reich


Ingolstadt hat mit Reimer und Pielmeier auch momentan keinen Bedarf für eine #1

bleiben eigentlich nur Berlin und Köln (kann sich hier auch erledigen je nachdem wie sich die Weitzmann Wesslau Frage weiter ergibt) die Bedarf an einem #1a Goalie haben könnten, zumindest von den Klubs die was ausgeben können und wieder an die Ligaspitze streben


Dorf hat mit Niederberger und Hane ein hoffnungsvolles Duo mit lokalen Wurzeln

Wenn also Strahlmeier anstrebt die nächste Stufe anzugehen und Schwenningen zu verlassen

bleiben in der DEL dann nicht so viele Optionen
I am a team of constant sorrow
I've seen trouble all my day
I bid farewell to old Colonia
The place where I was born and raised
(The place where he was born and raised)
For six long years I've been in trouble
No pleasures here on earth I found

Cojonia
DNL - Hai
Beiträge: 180
Registriert: 01.06.2019, 01:06
Wohnort: Hennef und Block 201
Trikotnummer: 26
Trikot: Heim
Cojonia
26

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von Cojonia » 30.11.2019, 19:06

Unser Herr Schütz scheint sich ja ordentlich verschätzt zu haben. Wollte der nicht schon letzte Woche eine Entscheidung treffen ?! Er hatte doch angeblich so viele Clubs die ihn wollen. Ich glaube dass der bei uns so nh Art Notnagel-Angeboz bekommen hat, weil da der Ärger mit Pfohl schon aufkam. Und ja Straubing hat vielleicht gesehen, dass der Herr nh Palavertasche is.

Scheint auf jeden Fall ordentlich nach hinten los gegangen zu sein
"Ich als Kölner Spieler vertrete meine kölner Kultur und deshalb hasse ich jetzt die Düsseldorfer" Sebastian Uvira 18.11.2018

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3551
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von Marty Murray » 30.11.2019, 19:30

Und ich glaube die Kölner Haie würden Felix Schütz nicht mit der Kneifzange anpacken.

Der hat hier genug verbrannte Erde hinterlassen.

Und einen selten motivierte Egozentriker als Ersatz für einen selten motivierten Egozentriker machen nichtmals die Haie.

Der hat im Jahre 2019 im Leben kein Angebot der Haie bekommen, die halten nur wie üblich die Klappe während Schützi die Haie als Verhandlungshilfe brauchte und sich verzockt hat.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Tatze
Laufschule
Beiträge: 9
Registriert: 19.07.2018, 11:32
Trikotnummer: 63
Trikot: Heim
Tatze
63

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von Tatze » 02.12.2019, 15:30

Schütz hat in Straubing angeheuert. Vertrag bis Ende Dezember...

SECHSAUFEIS
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3332
Registriert: 03.06.2008, 08:42
Wohnort: Kölner Süden

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von SECHSAUFEIS » 02.12.2019, 15:45

Einen 29 Tage Vertrag da Verletzung von Laganiere - nicht schlecht ...
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -

Emotion 22
Profi - Hai
Beiträge: 832
Registriert: 31.08.2008, 22:22

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von Emotion 22 » 02.12.2019, 16:24

Ich lege mich fest: Wenn er in Straubing keine ordentlichen Leistungen zeigt, ist er weg vom Fenster. 32 Jahre alt, Image nicht das Beste und jetzt diese Geschichte. Die Haie hätten locker jemanden gebrauchen können auf der Centerposition mit deutschem Pass.

Er hatte ja sooo viele Angebote. Klaaar. Meine Meinung hat sich damit verfestigt zu diesen Spieler. Dem Einzigen, wem ich zutraue einen Felix Schütz ans Laufen zu bringen, ist Uwe Krupp. Sonst muss das Thema durch sein.

harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5917
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von harkonnon » 02.12.2019, 16:42

Felix Schütz ist aber trotzdem jemand der mit Dingen durch kommt die sich andere niemals leisten könnten.

Deswegen findet er auch immer wieder einen Dummen der ihm noch mal "ne Chance" gibt.

Auf der nach oben offenen Ponomarjov Skala wird es immer jemand geben der verzweifelt genug ist, besonders nächste Saison wenn das Abstiegsgespenst wieder apokalyptisch durch die DEL geistert.

That said finde ich ziemlich wahrscheinlich das Schütz in Straubing jetzt erst mal richtig abliefert. Weil er es kann, wenn er will !
Gefährlich wird es dann erst für Straubing oder seinen neuen Klub (der 5 Euro im Monat mehr bietet :twisted: ) wenn er was langfristiges unterschreibt. Wobei langfristig inzwischen bei Schütz ja schon Vertrag für eine ganze Saison ist.
I am a team of constant sorrow
I've seen trouble all my day
I bid farewell to old Colonia
The place where I was born and raised
(The place where he was born and raised)
For six long years I've been in trouble
No pleasures here on earth I found

Cojonia
DNL - Hai
Beiträge: 180
Registriert: 01.06.2019, 01:06
Wohnort: Hennef und Block 201
Trikotnummer: 26
Trikot: Heim
Cojonia
26

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von Cojonia » 02.12.2019, 17:18

Also dieser Vertrag überzeugt mich jetzt, dass Schütz kein einziges gutes Angebot vorliegen hatte. Ja Straubing spielt diese Saison sehr sehr stark, ist aber langfristig nicht das Kaliber welchem ein Felix Schütz sich zuordnet. Und ja wenn du einen 1-Monats-Vertrag unterschreibst, dann musst du ja einige Riesenangebote gehabt haben...
"Ich als Kölner Spieler vertrete meine kölner Kultur und deshalb hasse ich jetzt die Düsseldorfer" Sebastian Uvira 18.11.2018

Cojonia
DNL - Hai
Beiträge: 180
Registriert: 01.06.2019, 01:06
Wohnort: Hennef und Block 201
Trikotnummer: 26
Trikot: Heim
Cojonia
26

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von Cojonia » 03.12.2019, 14:37

Brückmann hat in Wolfsburg das Angebot abgelehnt und geht wohl nach Mannheim. Damit wäre der erste deutsche Goalie raus aus der Verlosung. Strahlmeier steht wohl bei Wolfsburg jetzt hoch im Kurs, und man schätzt da die Chancen auch relativ hoch ein ihn zu bekommen ( wegen Cortina usw.). Mal schauen was Herr Strahlmeier so für seine weitere Karriereplanung vorsieht
"Ich als Kölner Spieler vertrete meine kölner Kultur und deshalb hasse ich jetzt die Düsseldorfer" Sebastian Uvira 18.11.2018

apedick
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 320
Registriert: 23.04.2014, 12:47
Trikotnummer: 25
Trikot: Heim
apedick
25

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von apedick » 03.12.2019, 15:29

Wir haben mit Weitzmann einen Goalie, der gezeigt hat, dass er Stammgoalie bei uns sein kann. In den Playoffs hat er guter Leistungen gezeigt und auch jetzt in der Saison eine gute Figur gemacht. Mit Kucis haben wir dazu noch einen weiteren deutschen Goalie mit Talent. Man könnte hier einfach mal das Risiko eingehen und mit den beiden in die neue Saison starten. Zur Not kann man immer noch einen Goalie mit AL nachverpflichten. Sehe aber aktuell keinen Bedarf an Strahlmeier.

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3551
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von Marty Murray » 03.12.2019, 16:27

Strahlmeier halte ich auch als zu großes Spekulationsobjekt, bisher eine Karriere in den Schießbuden der Liga.

Brückmann nach Mannheim wäre einfach nur logisch. Ist jetzt die Frage ob da Endras oder Gustafsson auf dem Markt landen. Endras hat halt Vertrag.

Und bei aller Liebe zu Weitzmann wäre es irre ihn als alleinige Nummer 1 aufzubauen bei knapp 20 Spielen die er in seiner Karriere machen durfte, sowas macht man nicht und Kucis ist die komplette Wundertüte, weil man bei er Verletzung von Wesslau ja mal wieder nur den Tunnelblick auf einen Goalie gerichtet hat.

Man muß auch aufpassen, die Leistungen von Weitzmann nicht zu sehr zu hübschen, das war alles in allem gehobener Durchschnitt, mal besser und mal schlechter. Das ist vollkommen ok für einen Torhüter in seinem Stadium der Karriere und mehr nicht. Tendenziell hat er alle sogar überrascht, aber ihn zum Starter zumachen wäre kein Spiel mit dem Feuer sondern einfach nur falsch.

Hat/haben Weitzmann bzw die Haie eine schlechte Phase und Kucis ist was man ja nicht weiß evtl nicht DEL tauglich, müssen wir uns auf der allerletzten Resterampe bedienen. Selbst wenn "nur" Kucis nicht bereit ist will man 52 Spiele lang Weitzmann spielen lassen?!

Mein Favorit ist und bleibt die Nummer 1 aus Augsburg. Da hat Stewart konsequent einen 2:1 Rhytmus gefahren und gut ist.

Vielleicht überraschen uns die Haie ja auch komplett wie damals mit Wesslau.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Hardy Nilson
All Star - Hai
Beiträge: 1916
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ
Hardy Nilson
12

Re: Kader 2019/2020

Beitrag von Hardy Nilson » 03.12.2019, 21:09

Marty Murray hat geschrieben:
03.12.2019, 16:27
Strahlmeier halte ich auch als zu großes Spekulationsobjekt, bisher eine Karriere in den Schießbuden der Liga.

Brückmann nach Mannheim wäre einfach nur logisch. Ist jetzt die Frage ob da Endras oder Gustafsson auf dem Markt landen. Endras hat halt Vertrag.

Und bei aller Liebe zu Weitzmann wäre es irre ihn als alleinige Nummer 1 aufzubauen bei knapp 20 Spielen die er in seiner Karriere machen durfte, sowas macht man nicht und Kucis ist die komplette Wundertüte, weil man bei er Verletzung von Wesslau ja mal wieder nur den Tunnelblick auf einen Goalie gerichtet hat.

Man muß auch aufpassen, die Leistungen von Weitzmann nicht zu sehr zu hübschen, das war alles in allem gehobener Durchschnitt, mal besser und mal schlechter. Das ist vollkommen ok für einen Torhüter in seinem Stadium der Karriere und mehr nicht. Tendenziell hat er alle sogar überrascht, aber ihn zum Starter zumachen wäre kein Spiel mit dem Feuer sondern einfach nur falsch.

Hat/haben Weitzmann bzw die Haie eine schlechte Phase und Kucis ist was man ja nicht weiß evtl nicht DEL tauglich, müssen wir uns auf der allerletzten Resterampe bedienen. Selbst wenn "nur" Kucis nicht bereit ist will man 52 Spiele lang Weitzmann spielen lassen?!

Mein Favorit ist und bleibt die Nummer 1 aus Augsburg. Da hat Stewart konsequent einen 2:1 Rhytmus gefahren und gut ist.

Vielleicht überraschen uns die Haie ja auch komplett wie damals mit Wesslau.
Sehe ich auch so.
Weitzmann braucht noch locker 2 Jahre. Mit Roy könnte ich auch gut Leben.

Antworten