WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Alles über die Spiele inkl. Tops&Flops und Mitfahrerzentrale!
HelmutSteiger
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 554
Registriert: 03.01.2014, 10:54
Wohnort: Troisdorf
Trikotnummer: 27
Trikot: Auswärts
HelmutSteiger
27

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von HelmutSteiger » 13.01.2019, 13:12

Zunächst einmal: die gestrige Veranstaltung war im Kern ein Superevent, sehr gut organisiert mit einer tollen Choreo. Hier muss allen Beteiligten ein grosses Lob und Dankeschön ausgesprochen werden.
Probleme bei An- und Abreise mit zu vollen Bahnen waren wohl vorhanden, aber das kennt man von FC Spielen. Und wenn über 47000 Leute nach Hause wollen, ist das eben eine logistische Meisterleistung.

Schade war, dass zu wenige DEG-Fans vor Ort waren. 6000 bis 8000 vielleicht ? Ich kann das nicht genau einschätzen, aber so ungefähr müsste das doch hinhauen. Beim Wintergame im Dorf waren doch mindestens 12000 bis 15000 Kölner schätzungsweise. Keine Ahnung woran das jetzt gelegen hat, ist aber traurig und hätte ich so auch nicht erwartet.

Zum Spiel: die DEG in den ersten zwei Dritteln klar die bessere Mannschaft, läuferisch und gedanklich immer schneller, jeder wusste was er zu tun hat und die Reihen haben funktioniert. Haie erschreckend schwach. Im letzten Drittel haben die Haie dann besser ins Spiel gefunden und unterm Strich glücklich zum Ausgleich gekommen.

Stimmung war so lala, bedingt durch das frühe Tor der Düssis - das war, zumindest in der Süd, der Stimmungskiller. Der Megafonmann hat ja sein bestes getan, aber der Funke ist nicht übergesprungen. Zumindest nicht zu uns, wir waren in S5. Schade eigentlich, aber scheinbar waren zu viele Fans konzentriert oder frustriert oder beides. Bei der Choreo sowie nach den beiden Toren war die Stimmung natürlich super.

Ach so: die Vollspackos die meinten, im Düsseldorfer Block ein bischen Feuerchen zu zünden sollte man natürlich mal schön zu Fuss durch den Regen Rheinabwärts nach Hause trotten lassen.
Zuletzt geändert von HelmutSteiger am 13.01.2019, 13:18, insgesamt 1-mal geändert.

Mesto
DNL - Hai
Beiträge: 266
Registriert: 21.05.2008, 18:11

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Mesto » 13.01.2019, 13:13

apedick hat geschrieben:
13.01.2019, 12:25
Die leere Gästekurve war für mich der Flop überhaupt. Vielleicht hätte man das Wintergame besser gegen Mannheim ausgetragen. Die wären sicher mit 15.000 Fans angereist. Die Derbys gegen Düsseldorf sind leider mittlerweile einfach nur noch langweilig und ausgelutscht. Vielleicht fehlt auch einfach nur mal wieder eine krachende Playoffserie um das alte Feuer auferstehen zu lassen.
Sehe ich ganz genauso die Spiele sind gegen die DEG einfach nur langweilig.

Gegen Mannheim ist es meistens giftig :-)

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3219
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Marty Murray » 13.01.2019, 13:28

Ich behaupte auch mal neben Mannheim, dass Berlin und sogar Iserlohn hätten mehr nach Köln gekarrt hätten.

Die sportliche Rivalität mit der DEG gibt es ja praktisch nicht mehr, merkt man auf dem Eis, merkt man auf den Rängen.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Vioxx
DNL - Hai
Beiträge: 202
Registriert: 06.03.2010, 10:56

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Vioxx » 13.01.2019, 14:00

Bin bestimmt kein Freund des Express. Aber heute ein treffender Kommentar zu den Haien. Haie zwischen Schein und Sein.

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3219
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Marty Murray » 13.01.2019, 14:16

Vioxx hat geschrieben:
13.01.2019, 14:00
Bin bestimmt kein Freund des Express. Aber heute ein treffender Kommentar zu den Haien. Haie zwischen Schein und Sein.
Ja und nein.

Diese Mannschaft hat alle Mittel dazu vertrauen und alles zurückzugewinnen, gewiss keine Meisterschaft aber mehr als sie zeigen kann, trotz Verletzungen und allem.

Es bleibt dabei das wir eine mehr als lahme Ente auf der Bank haben.

Er sagt sie haben sich anderes vorgenommen?! Der Plan war ein anderer?!

Der Kerl hatte 4 Power Breaks, plus zwei zusätzliche Unterbrechungen, eine Drittelpause und ein mögliches Time Out Zeit Einfluss zu nehmen für auch den letzten Zuschauer ersichtlich im Stadion und er hat NICHTS gemacht, keine Änderung des Plans, nur mal ein wenig die Reihen Würfeln ist halt nicht die einzige Möglichkeit die man als Trainer hat. Gestern hat er sich selber vorgeführt (mal wieder).

Man male sich nur vor dem inneren Auge aus was zB ein Pavel Gross in diesen ganzen Unterbrechungen bei so einer Leistung veranstaltet hätte. Kleiner Spoiler Alarm: mehr als den Hut zurechtrücken.

Was hat sich hier "jeder" nach Clouston einen emotionaleren Trainer und was auch immer gewünscht. Der Kerl ist noch 5 Klassen ruhiger und wenn er mal den Mund auf macht, mag man nicht glauben, dass deutsch seine Mutrersprache ist, so oft wie er sich selber widerspricht und verspricht. Vom taktischen fange ich erst garnicht an.

Wenn diese Mannschaft rein über die Leidenschaft kommen kann und muss, kommt etwas, die normalen Hausaufgaben bekommen sie NIE mit.

Alles 08/15, alles gleich, ist Mentalität gefragt, steht diese Mannschaft meistens parat.

Was er mit einem möglichen Rookie des Jahres Lucas Dumont anstellt(auf dem Weg war er und mit ein wenig Support und nicht ständigem die Beine wegziehen wäre das locker möglich gewesen), reicht normalerweise um ihn allein zu von allem zu entbinden.

Bonnerflo
Kleinschüler - Hai
Beiträge: 40
Registriert: 05.03.2015, 22:11
Trikotnummer: 13
Trikot: Heim
Bonnerflo
13

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Bonnerflo » 13.01.2019, 14:45

Marty Murray hat geschrieben:
13.01.2019, 14:16
Vioxx hat geschrieben:
13.01.2019, 14:00
Bin bestimmt kein Freund des Express. Aber heute ein treffender Kommentar zu den Haien. Haie zwischen Schein und Sein.
Draisaitls Muttersprache ist Tschechisch und das hoert man noch heraus. Er ist eingebuergerter Deutscher...wie zB auch Martin Reichel damals(sein Bruder Robert spielte fuer Tschechien).



Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3219
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Marty Murray » 13.01.2019, 14:57

Bonnerflo hat geschrieben:
13.01.2019, 14:45
Marty Murray hat geschrieben:
13.01.2019, 14:16
Vioxx hat geschrieben:
13.01.2019, 14:00
Bin bestimmt kein Freund des Express. Aber heute ein treffender Kommentar zu den Haien. Haie zwischen Schein und Sein.
Draisaitls Muttersprache ist Tschechisch und das hoert man noch heraus. Er ist eingebuergerter Deutscher...wie zB auch Martin Reichel damals(sein Bruder Robert spielte fuer Tschechien).


Ok, mein Fehler.

Dann anders, er lebt seit weit über 30 Jahren in diesem Land und hat Kinder in dieser Sprache aufgezogen, ergo sollte und wird er wissen was er so erzählt.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Benutzeravatar
flonaldo
Profi - Hai
Beiträge: 617
Registriert: 21.05.2008, 11:34
Trikotnummer: 40
Trikot: Alternativ
flonaldo
40

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von flonaldo » 13.01.2019, 16:48

HelmutSteiger hat geschrieben:
13.01.2019, 13:12
Schade war, dass zu wenige DEG-Fans vor Ort waren. 6000 bis 8000 vielleicht ? Ich kann das nicht genau einschätzen, aber so ungefähr müsste das doch hinhauen. Beim Wintergame im Dorf waren doch mindestens 12000 bis 15000 Kölner schätzungsweise. Keine Ahnung woran das jetzt gelegen hat, ist aber traurig und hätte ich so auch nicht erwartet.
Wenn der Block voll gewesen wäre, dann wären es 5000 gewesen. So waren es nur ca 3000 Leute.
Im Dorf vor 4 Jahren waren es auch "nur" 8000 Kölner. Wenn man live dabei ist kommt es einem immer mehr vor.
Auf der Suche nach Game Worn Trikots vom Kölner EC
---------> Meine Game Worn Sammlung <--------

Quak
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2148
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim
Quak
91

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Quak » 13.01.2019, 17:08

Ja das der Düsseldorfer Anhang Auswärts nur noch in Ausreden stark ist, ist ja soweit nichts neues.

Habe gerade auch den Express Kommentar gelesen und ja das stimmt einfach voll umfänglich.

https://www.express.de/sport/eishockey/ ... n-31867248

[...] Die angesichts der Bedeutung des Spiels, um die jeder seit Monaten wusste, nicht zu erklären ist. Die nicht mit den schwierigen Bedingungen im Nieselregen – die für beide Teams galten – zu entschuldigen ist. Und die auch leider durch das Aufbäumen im Schlussdrittel, das sogar noch mit dem glücklichen Punktgewinn belohnt wurde, nicht wegzudiskutieren ist. [...]
Alle ganz großen Heimspiele aber wurden verloren [...]
Was aber nicht passieren darf, ist ein 40-minütiges Kringeldrehen wie jenes vom Samstag. Wenn man läuferisch und spielerisch nicht in die Partie findet, dann kann und darf man zumindest mal ein paar harte Checks fahren oder sogar eine kleine Schlägerei anzetteln, um Team und Zuschauer aufzuwecken, das soll es im Eishockey schon gegeben haben. Die erste Strafzeit des Spiels gab es aber erst im zweiten Drittel – wegen Haltens. [...]
Nerve Behale!

iiivan
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 544
Registriert: 07.10.2008, 08:50

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von iiivan » 13.01.2019, 17:22

Wie der Herr so‘s Gescherr.

HAL9000
Schüler - Hai
Beiträge: 112
Registriert: 25.10.2016, 06:06
Trikotnummer: 9

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von HAL9000 » 13.01.2019, 18:00

Als Begleitung eines Rollstuhlfahrers war das Wintergame leider, genau wie damals in Düsseldorf, ein ziemlicher Reinfall.
Trotz durchsichtiger Banden konnte man leider nur in einem Drittel das Spielgeschehen sehen. Und der nächste Monitor war so weit weg, dass man dort dem Spiel auch nicht vernünftig folgen konnte.
Wir saßen in O3 also etwa auf Höhe einer der blauen Linien, näher am Düsseldorfer Block als an der Süd. Bei uns hat man leider auch nur die Stimmung von den Dorflern mitgekriegt.

Im Endeffekt fand ich die Organisation des Events sehr gelungen. Außerdem war die Choreo klasse.
Aber für mich ist nie richtige Atmosphäre bzw. Stimmung aufgekommen und vom Spiel habe ich ja leider nicht viel gesehen. Und das was ich gesehen habe war enttäuschend. Intensität war aus Haie Sicht ja eher Fehlanzeige.

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5354
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von harkonnon » 13.01.2019, 18:20

Quak hat geschrieben:
13.01.2019, 17:08
Ja das der Düsseldorfer Anhang Auswärts nur noch in Ausreden stark ist, ist ja soweit nichts neues.

Habe gerade auch den Express Kommentar gelesen und ja das stimmt einfach voll umfänglich.

https://www.express.de/sport/eishockey/ ... n-31867248

[...] Die angesichts der Bedeutung des Spiels, um die jeder seit Monaten wusste, nicht zu erklären ist. Die nicht mit den schwierigen Bedingungen im Nieselregen – die für beide Teams galten – zu entschuldigen ist. Und die auch leider durch das Aufbäumen im Schlussdrittel, das sogar noch mit dem glücklichen Punktgewinn belohnt wurde, nicht wegzudiskutieren ist. [...]
Alle ganz großen Heimspiele aber wurden verloren [...]
Was aber nicht passieren darf, ist ein 40-minütiges Kringeldrehen wie jenes vom Samstag. Wenn man läuferisch und spielerisch nicht in die Partie findet, dann kann und darf man zumindest mal ein paar harte Checks fahren oder sogar eine kleine Schlägerei anzetteln, um Team und Zuschauer aufzuwecken, das soll es im Eishockey schon gegeben haben. Die erste Strafzeit des Spiels gab es aber erst im zweiten Drittel – wegen Haltens. [...]
Wenn ich mir vorstelle dieser Kommentar hätte im Wortlaut 1 zu 1 hier im Forum von einem User verfasst gestanden ..... :mrgreen:

Die HAIlige DRAIfaltigkeit würde wegen zu hohem Blutdruck erst mal auf die Intensivstation eingewiesen
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

Benutzeravatar
Generic
Moderator
Beiträge: 1509
Registriert: 28.09.2009, 01:40
Wohnort: 211 - Der Süden!
Trikotnummer: 7
Trikot: Auswärts
Generic
7

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Generic » 13.01.2019, 18:40

Hatte Gnyp eigentlich Eiszeit?

neunzehn72
Knaben - Hai
Beiträge: 70
Registriert: 13.06.2017, 13:24
Trikotnummer: 10
Trikot: Heim
neunzehn72
10

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von neunzehn72 » 13.01.2019, 19:06

Das die paar Düsseldorfer Fans mit dem Rauch der Pyrotechnik andere Menschen gefährden ist denen wohl nicht bewusst gewesen. Gut das nachher das Feuerwerk mit dem gesunden Rauch die Wirkung des schlechten Rauchs wieder aufgehoben hat

Quak
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2148
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim
Quak
91

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Quak » 13.01.2019, 19:12

Generic hat geschrieben:Hatte Gnyp eigentlich Eiszeit?
Laut https://www.del.org/event/koelner-haie- ... r-eg/3026
nein und Köhler hatte auch ganze 5 Minuten.
Nerve Behale!

Benutzeravatar
millencolin
Moderator
Beiträge: 4614
Registriert: 20.05.2008, 20:13
Wohnort: Boston ;)
Trikotnummer: 82
Trikot: Heim
millencolin
82
Kontaktdaten:

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von millencolin » 14.01.2019, 07:35

neunzehn72 hat geschrieben:
13.01.2019, 19:06
Das die paar Düsseldorfer Fans mit dem Rauch der Pyrotechnik andere Menschen gefährden ist denen wohl nicht bewusst gewesen. Gut das nachher das Feuerwerk mit dem gesunden Rauch die Wirkung des schlechten Rauchs wieder aufgehoben hat
Falls du was dummes sagen wolltest, Glückwunsch! haste geschafft!
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!

Benutzeravatar
Generic
Moderator
Beiträge: 1509
Registriert: 28.09.2009, 01:40
Wohnort: 211 - Der Süden!
Trikotnummer: 7
Trikot: Auswärts
Generic
7

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Generic » 14.01.2019, 09:09

Quak hat geschrieben:
13.01.2019, 19:12
Generic hat geschrieben:Hatte Gnyp eigentlich Eiszeit?
Laut https://www.del.org/event/koelner-haie- ... r-eg/3026
nein und Köhler hatte auch ganze 5 Minuten.
:kotz:

Wernersberger
Kleinschüler - Hai
Beiträge: 49
Registriert: 30.03.2018, 00:36
Trikotnummer: 22

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Wernersberger » 14.01.2019, 10:31

Marty Murray hat geschrieben:
13.01.2019, 14:57
Ok, mein Fehler.

Dann anders, er lebt seit weit über 30 Jahren in diesem Land und hat Kinder in dieser Sprache aufgezogen, ergo sollte und wird er wissen was er so erzählt.
[korinthenkackermodus]Seit etwa 40 Jahren lebt er in Deutschland. http://www.pragerzeitung.cz/index.php/h ... mals-hatte[/korinthenkackermodus]

Eismurmel
All Star - Hai
Beiträge: 1168
Registriert: 26.05.2008, 13:12
Wohnort: Hürth-Alstädten und Block 208
Trikotnummer: 25
Trikot: Heim
Eismurmel
25

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Eismurmel » 14.01.2019, 10:47

Ich möchte mich nur einmal zum Einsatz von Gnyp und Köhler äussern.
Es wird im Vorfeld des Spiels mit Sicherheit mit den Spielern besprochen worden sein, in welcher Situation en Einsatz möglich oder nicht möglich ist. Durch das frühe Tor der Düsseldorfer und dem Nichtvorhandensein der Haie in den ersten 40 Minuten sowie dem weiteren Gegentor kommt es dazu, dass ein Einsatz der jungen Spieler zu gefährlich erscheint. Das muss man nicht gut finden aber es ist zumindest nachvollziehbar. Wenn sogar gestandene Profis dem Druck nicht standhalten, wie sollen es dann die jungen? Und Köln ist nun mal ein Haifischbecken, sei es durch die Medien oder durch die Fans. Wobei die Fans eigentlich nur das einfordern, was vor der Saison durch die Haie GmbH vollmundig versprochen wurde.
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017

MeisterYoda
DNL - Hai
Beiträge: 163
Registriert: 29.07.2008, 13:12
Trikotnummer: 12
Trikot: Alternativ
MeisterYoda
12

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von MeisterYoda » 14.01.2019, 11:25

Eismurmel hat geschrieben:
14.01.2019, 10:47
Wenn sogar gestandene Profis dem Druck nicht standhalten, wie sollen es dann die jungen?
Oder man wirft sie (dosiert) ins kalte Wasser und schaut, was passiert. Spielerfahrung holt man sich nicht auf der Bank.
"Dosiert" soll bedeuten, nicht verheitzen. Aber hin und wieder ein Shift, auch bei Rückstand, ist bestimmt nicht verkehrt.
Schlimmer spielen als das etablierte Personal ist ja fast nicht möglich und was passiert, wenn man die "Alten" verheizt, sieht man ja an der Personaldecke.

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5354
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von harkonnon » 14.01.2019, 11:40

Unsere "gestandenen" Profis weisen seit Jahren nach das sie dem Druck (besonders dem den sie durch ihr loses Mundwerk vorher erschaffen) nicht standhalten können. Gilt anscheinend weniger für die "gestandenen" Profis die hier als zu labil aussortiert wurden :roll: . Vielleicht wäre es mal an der Zeit neue Besen kehren zu lassen ?

Aber das Problem ist ja nicht Draisaitl allein. Kreis hat dem jungen Huss laut Telekom Stats genau 1 Shift von 7 Sekunden gewährt.
Keine Ahnung wann das war, aber mindestens 40 Minuten lang schien das nicht sehr gefährlich für die Düssis gewesen zu sein, um das (schwache) Argument mal aufzugreifen.


Um was ging es denn genau in diesem Spiel ?

Beide Teams stehen besser da als zu erwarten war. Direkte Playoffteilnahme scheint nicht wirklich in Gefahr zu sein (Und wird eh nicht in so ner Outdoor Lotterie entschieden)

Im Vorfeld wurde auch von den beiden Trainern immer wieder davon gesprochen das es um ein Spiel ging das vielleicht nur einmal in der Karriere vorkommt. Tja was soll man dazu sagen, Chance für die ganz jungen Hoffnungsverträger vertan.

Also bitte nicht ablenken von dem eigentlichen Problem. Das ist nämlich nicht der Erwartungsdruck der Medien, Fans oder sonst wem. Die Einstellung der Trainer ist das Problem.

Nur mal als Beispiel wie es auch anders geht.
In München wurden letztes Jahr schon , aber eben auch in dieser Saison Stammspieler in der CHL öfter mal geschont auch wenn sie nicht verletzt waren. Da kamen dann eben einfach mal Quaas, Daubner, Lobach, Schütz, Grosse, Strodel, die Eders und Mayenschein zu echten Einsätzen und durchaus auch zu entscheidenden Toren und Punkten. Auch gegen schwere Gegner. Hat den Dosen nicht geschadet wie wir heute wissen.

Aber kann man natürlich nicht vergleichen.
Das eine ist ein Micky Maus Wettbewerb auf europäischer Ebene

Das andere ein Super Hyper wichtiges Wintergame das über Wohl und Wehe der ganzen Saison entscheidet
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

Wernersberger
Kleinschüler - Hai
Beiträge: 49
Registriert: 30.03.2018, 00:36
Trikotnummer: 22

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Wernersberger » 14.01.2019, 12:08

harkonnon hat geschrieben:
14.01.2019, 11:40
Nur mal als Beispiel wie es auch anders geht.
Noch eins: Moritz Seider erhält bei den Adlern verdammt viel Eiszeit. Starting Six, Unterzahl, einfach in jeder Situation. Andererseits ist er bezüglich seines Talents und seiner erstaunlichen Abgeklärtheit auf einem anderen Level als z. B. Gnyp. Und hat stabilere Kollegen an seiner Seite, wenn auch die Adler hinten mehr Fehler machen als vorne.

IceDragon67
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5306
Registriert: 21.05.2008, 19:17
Wohnort: Frankenthal i. d. Pfalz / Stehplatz 211
Trikotnummer: 14
Trikot: Alternativ
IceDragon67
14

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von IceDragon67 » 14.01.2019, 12:19

Ich kann das ganze Drama nicht begreifen. Es war ein ganz normales Eishockeyspiel, nur eben im Stadion. Wie kann man erwarten, dass die Mannschaft plötzlich eine andere Leistung zeigt? Sie haben das gespielt was sie können - und das ist eben überwiegend grottenschlecht und nicht gut genug. Erstaunlicherweise reicht es aber dennoch für Punkte und Siege, nur halt nicht gegen Düsseldorf, die, zumindest sportlich, immer mindestens einen Tacken motivierter sind.

Quak
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2148
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim
Quak
91

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von Quak » 14.01.2019, 12:22

Moritz Müller ist übrigens auf Social Media ein bisschen Stunk gegen das ZDF am machen. Wegen ihrer überragenden Berichtserstattung in der Sportsschau.
Nerve Behale!

Benutzeravatar
millencolin
Moderator
Beiträge: 4614
Registriert: 20.05.2008, 20:13
Wohnort: Boston ;)
Trikotnummer: 82
Trikot: Heim
millencolin
82
Kontaktdaten:

Re: WINTERGAME (50. Spieltag) Kölner Haie - DEG

Beitrag von millencolin » 14.01.2019, 12:45

Dann, nach 2 Tagen, mal was zum Spiel.

Der Kommentar vom Express ist mir auch während des Spiels durch den Kopf gegangen. Wir haben jetzt fast jedes wichtige Spiel wenn es um was ging. Spiel 7, Outdoorgames, Finale. Eigentlich gilt die Regel: volle Halle, Druck und Vorband = Niederlage.

Das Spiel an sich haben wir toll verschlafen und dann lief man wie ein Hühnerhaufen der ganzen Sache hinterher. Dass das Wetter alle auf ein Niveau bringen würde habe ich nicht gedacht, im Gegenteil! Das sind dann Spiele wo talent wirklich hilft, da sehe ich uns schlechter. Dass wir dann noch 2 Tore der #87 fressen war ja auch klar. Mich hat nichts gewundert.

Übers Eis beschweren müssen wir uns ja auch nicht, wir brauchen ja nicht viel Fläche. Uns reichen die 50cm an der Bande im gegnerischen Drittel... wir ziehen eh nicht nach innen, uns reicht die Bande, weil an der Kreisen wir die ganze Zeit. Ich will da nicht aufs Team einprügeln, wir haben viele Verletzte und das Team hat dieses Jahr sehr oft viel Kampf gezeigt und auch oft mal Spiele gedreht. Auch der Ausgleich Samstag war hart erkämpft. Aber, gerade in so einem Spiel wo der Zufall und das Glück noch wichtiger sind kommt kaum was aufs Tor. Wir spielen wie mit einer 3:0 Führung in der Tasche.

Wenn man dann noch hört, dass man durch das frühe Tor einfach nicht mehr ins Spiel kam und einen das verunsicherte... Tja, dann machen wir sowas besser nicht mehr. Es ist wirklich jedes Mal das Selbe. Wir haben die Hosen voll, und das ändert sich auch nicht. Immer wenn es gilt, immer wenn man Tage und Wochen hört das es jetzt total wichtig ist zu gewinnen.... Du kannst dich einfach ganz entspannt auf 0-1 Punkte einstellen.


Aber weg vom sportlichen.

Seit Samstag weiß ich was ich an der Arena habe. Alter, war das eng, Leute rein und raus lassen wird fast zur sportlichen Anstrengung. Mal wohin gehen und ggf ein Getränk holen wird zur Expedition die einen viel Spielzeit kosten kann, trotz Pause. Die An und Abreise war beschissen! Ich weiß nicht wer für die Ersatzbahnen zuständig war, in Menge oder Zeit... Aber das war mal nichts.

Eine Frechheit war allerdings das Rahmenprogramm. Schön dass Brings gepsielt hat, das sieht man auch nicht aller Tage bei den Haien... Eher so total selten...
Gut, damit kann ich noch leben. Aber Dann werden solche Auftritte GEMEINSAM mit dem Sledgehockeyspiel und den Kindern gezeigt. Sorry, da fehlt mir das Verständniss. Auf der einen Seite will man den Leuten eine Bühne geben und auf der anderen Seite packt man einen anderen Akt rein. Tolle Werbung.... Danke für nichts möchte man da sagen.

Was das ganze Spiel was künstlich gemacht hat war die Beschallung. Der Sound vom Eis über die Boxen und dazu noch das unerträgliche Gesinge des Capos über ein Mikrofon! So kann sich Stimmung toll entwicklen...Wer dann noch auf die Idee kam ein Drittel mit einer Konfettikanone zu starten, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Aber es war nicht alles mies:
- Die Sicht (W12) war sehr sehr gut, hätte ich nicht gedacht!
- das come on FC war eine tolle Aktion und Geste wenn man schon das Wohnzimmer anderer benutzt.
- Choreo, hut ab! Viel Arbeit und Energie die da rein geflossen ist.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!

Antworten