25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Alles über die Spiele inkl. Tops&Flops und Mitfahrerzentrale!
Benutzeravatar
Mr.Hammer
All Star - Hai
Beiträge: 1029
Registriert: 21.05.2008, 18:16
Wohnort: Bergisch Gladbach
Trikotnummer: 45
Trikot: Heim
Mr.Hammer
45

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von Mr.Hammer » 06.12.2018, 22:19

Chapeau an die Mannschaft den Gnyp die Ehrenrunde alleine fahren zu lassen!
Das Team hat Charakter!
THE FINNISH FLASH

apedick
DNL - Hai
Beiträge: 234
Registriert: 23.04.2014, 12:47
Trikotnummer: 25
Trikot: Heim
apedick
25

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von apedick » 06.12.2018, 22:55

Spiel war aufgrund der dünnen Personaldecke vollkommen okay. Hauptsache das Spiel gewonnen. Gnyp hat mit seinen gerade mal 17 Jahren ein wirklich sehr gutes erstes Profispiel gemacht. War sehr frech unterwegs, hat die Scheibe sicher an den Mann gebracht und ein gutes Stellungsspiel gezeigt. Er wirkte auch nicht sonderlich nervös. Bin mal auf das nächste Spiel von ihm gepsannt.

Zum Stimmungsboykott: Ob man ein solche Aktion gut findet, muss jeder selbst wissen. Aber was hat es heute bitte gebracht? GAR NICHTS! Keine großen Ankündigungen vorher oder irgendwelche Plakate oder Transparente in der Kurve, um auf das Anliegen aufmerksam zu machen. Ich weiß ja nicht was die Jungs da so unter Protest verstehen, aber so war die Aktion einfach nur überflüssig und sinnfrei. Mindestens 80% der Zuschauer in der Halle haben wahrscheinlich überhaupt nicht verstanden warum es überhaupt geht. Wenn ihr mit euren Aktionen wirklich die Donnerstagsspiele abschaffen wollt, dann haut mal richtig einen raus aber macht nicht so eine 0815-Scheisse.

Was ich damit sagen will -> Wenn ihr was erreichen wollt mit eurem Protest, dann müsst ihr euch auch was gutes einfallen lassen und richtig Rambazamba machen. Aber in Zeiten wo Leute aus Unzufriedenheit die AFD wählen, kann man wahrscheinlich auch nichts anderes mehr erwarten.

Hardy Nilson
All Star - Hai
Beiträge: 1564
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ
Hardy Nilson
12

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von Hardy Nilson » 06.12.2018, 23:06

Drei weitere Punkte ohne 5!!
Top!!
Gutes Comeback von Tiffi und ganz starkes Zeichen zum Schluss.

Das wird der Junge sein ganzes Leben nicht Vergessen.

Jetzt Ausruhen und vielleicht kommt Madaisky Sonntag zurück.

Denke wir werden Bereit sein!!💪

Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3092
Registriert: 03.06.2008, 08:42
Wohnort: Kölner Süden

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von SECHSAUFEIS » 06.12.2018, 23:48

@harkonnon
Du hast in deiner Positiv Suche zum Thema: Wie viel Haie DNL steckt tatsächlich in unserem aktuellen Profi Team, bestimmt nur zufällig vergessen, warum der Haie eV die Tiffels Brüder und Leon Draisaitl 2009 und 2010 nach Mannheim abgeben musste.

In allem was dieser Verein aktuell macht oder spielt immer nur das Negative heraus zu stellen ist einfach eine Charaktersache, da kann niemand was tun.
(Damit meine ich nicht nur Dich!)


Zum Boykott-Thema:
Ich überlege gerade noch ob es armseliger ist 60 min dazu aufzurufen, (statt vielleicht 10 - 20min.) oder ob es armseliger ist, das der Rest das 60 min. mitmacht? Was für eine Plattform bietet man da an...?

Ganz ehrlich: Viel schlimmer ist inzwischen! in dieser Saison die Leistung der Fans. Das hat diese Mannschaft inzwischen! nicht verdient.
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -

iiivan
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 434
Registriert: 07.10.2008, 08:50

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von iiivan » 07.12.2018, 00:04

Bravo für diesen poste!!!!!!!
Ich finde unsere Fans nur noch :kotz: :kotz: :kotz:

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5110
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von harkonnon » 07.12.2018, 01:01

SECHSAUFEIS hat geschrieben:
06.12.2018, 23:48
@harkonnon
Du hast in deiner Positiv Suche zum Thema: Wie viel Haie DNL steckt tatsächlich in unserem aktuellen Profi Team, bestimmt nur zufällig vergessen, warum der Haie eV die Tiffels Brüder und Leon Draisaitl 2009 und 2010 nach Mannheim abgeben musste.

In allem was dieser Verein aktuell macht oder spielt immer nur das Negative heraus zu stellen ist einfach eine Charaktersache, da kann niemand was tun.
(Damit meine ich nicht nur Dich!)


Habe ich das vergessen Soso? Es ist ganz normal das diverse Talente aus fast allen Teams sich ständig neu orientieren müssen und eben zu den idealsten Bedingungen für ihre begrenzte Zeit wechseln. Leon Niederberger war ja zB auch in Köln als es in Dorf gerade nicht passte. Wenn du in dem Alter den Trend verpasst kann es das auch schon gewesen sein mit dem Profi Traum. Passiert ständig und überall

Fakt ist das sie gewechselt sind und und eben in der DNL Zeit nicht in Köln gespielt haben.

Was ist daran negativ dargestellt ?

Ehrlich ich kann deinen schon fast pathologischen Verfolgungswahn bzgl des Themas Haie Verunglimpfung schon lange nicht mehr Ernst nehmen.

Ich habe lediglich angeregt das die Haie es nicht überreissen sollen in Punkto "erfolgreiche" Nachwuchsarbeit und das jeder dieser Spieler eine ganz eigene Vita hat. Sonst macht man sich nämlich unglaubwürdig

Aber mal zurück gefragt wie kann man ernsthaft nen Oblinger heute noch als Produkt der Junghaie verkaufen ?
Dito Pfohl die 9 Spiele im Haie Nachwuchs ( + die 8 Einsätze die ihm Krupp aus der Not heraus gegeben hat) haben ihn wohl kaum mehr geprägt als die 2 Saisons in DNL Team Dorf (wobei selbst die eine ja schon mehr in Duisburg war) + die Spiele in Duisburg
Und danach war er vollkommen ohne sportlichen Grund erst mal ein Opfer der Sundblad Anti Krupp Hysterie. Trotzdem hat man sich nicht verkneifen können ein paar Verhandlungsdetails so verwegen die auch vom Pfohl Lager waren öffentlich zu kommunizieren. Sicher ne Stilfrage wenn es sonst selbst bei den hässlichsten Vertragsauflösungen mit dem Terminus "gegenseitiges Einvernehmen" zu handeln versucht wird


Aber um mal deine Denke zu emulieren, es ist ganz sicher kein Zufall das du diese beiden Beispiele nicht angesprochen hast
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

luca3101
Laufschule
Beiträge: 7
Registriert: 02.08.2018, 17:24
Trikotnummer: 31
Trikot: Alternativ
luca3101
31

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von luca3101 » 07.12.2018, 07:23

Um mal meinen Senf zuzugeben zur Stimmungsdiskussion.

Bei aller berechtigen Kritik an der Beteiligung der restlichen Anhängerschaft. Wenn euch das doch so dermaßen stört, ergreift doch verdammt nochmal selber Initiative. Da bin ich selber nichtmal ausgenommen, aber ein Stück weit hat mich dieser "Boykott" nicht so richtig gestört, weil mich die Ultras endlich endlich endlich mit diesem Lalala in Ruhe gelassen haben. Es waren echte Emotionen mal präsent, ohne dass die da vorne irgendwas absolut sinnloses ohne Situationsbezug zum Besten (eher zum Schlechtesten) geben. Zumal man auch finally bspw so Kleinigkeiten wie unser Torjingle "zelebrieren" konnte wenn man so will, ohne dass die da irgendwas absolut unpassendes reinsingen. Wenn sowas beim nächsten Donnerstagsspiel wieder durchgezogen wird, hätte ich dennoch nichts dagegen, sich dem zu widersetzen. Aber wie wäre es wenn die "Mimimi unsere Fans sind so scheiße" - Leute dann zum Verrecken mal selber was dafür zu tun, statt IMMER andere verantwortlich zu machen. Sofern ihr in die Arena geht, habt ihr genau den gleichen Impact, also was soll die ständige Nörglei über andere? Ich kann das beim besten Willen nicht verstehen, tut mir leid.

Zum wichtigsten, nämlich dem SPIEL, also dem, was die Ultras nen Scheiß interessiert:
Angesichts der bereits erwähnten Tatsache, dass gefühlt der halbe Kader fehlt, fand ich das Spiel der Haie z. T. sogar recht ansehnlich. Das Gegentor resultiert halt aus einer Schläfrigkeit in UZ, die Schwenningen wirklich gut ausgespielt hat. Hut ab bei dem, was davor zustande gebracht wurde im Powerplay 😂.
Der Check gegen Pfohl am Ende geht für mich einfach überhaupt nicht und ist einfach brandgefährlich. Da sah sogar Zerressen fast so aus, als würde er gleich die Handschuhe fallen lassen.

A propos: Unter den Ultras kam es beinahe erneut zu einer körperlichen Auseinandersetzung zweier Personen. Ich lasse das einfach unkommentiert :roll:

andyon
Knaben - Hai
Beiträge: 70
Registriert: 17.03.2017, 16:55
Trikotnummer: 7
Trikot: Heim
andyon
7

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von andyon » 07.12.2018, 07:33

Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn hier über die Fans,Ultras und Stimmung diskutiert wird, denn dann ist meisten sportlich soweit alles im Lot! Es war gestern sicherlich nicht das beste Spiel, aber am Ende doch relativ "solide" gewonnen. Solche Spiele hätte man damals locker lässig runtergespielt und 3-2 verloren. Momentan zählt erstmal nur Punkte einzufahren. Irgendwann werden die Verletzten dann auch zurück kommen (und hoffentlich keinen neuen dazu) und dann können wir hoffentlich auch spielerisch wieder überzeugen!

Bis jetzt zeigen wir doch wirklich mehr, als jeder noch nach den ersten Spielen gedacht hat.

luca3101
Laufschule
Beiträge: 7
Registriert: 02.08.2018, 17:24
Trikotnummer: 31
Trikot: Alternativ
luca3101
31

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von luca3101 » 07.12.2018, 07:37

andyon hat geschrieben:
07.12.2018, 07:33
Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn hier über die Fans,Ultras und Stimmung diskutiert wird, denn dann ist meisten sportlich soweit alles im Lot!

Dem sei mal zugestimmt. Fokus immer auf Sport. :D

Zauberer
DNL - Hai
Beiträge: 174
Registriert: 03.04.2013, 08:01

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von Zauberer » 07.12.2018, 08:25

Unser PP ist ja doch deutlich besser geworden, aber was wir dieses Jahr bei 5:3 anbieten, ist in jetzt über 20 Jahren Eishockry das schlechteste was ich je gesehen habe. In 2 Minuten eine halbgare Chance gehabt und sonst nur Schlenzer von der blauen Linie. Ich verstehe aber auch nicht, wieso in unseren System zwei Spieler hinter dem Tor stehen und hin und her passen.

Bitte unbedingt was neues einfallen lassen. Bei 5:4 kommen die Pässe doch mittlerweile auch besser und es ist Dynamik im Spiel.

stephane22
Profi - Hai
Beiträge: 643
Registriert: 21.05.2008, 11:13
Wohnort: Bergheim
Trikotnummer: 22
Trikot: Alternativ
stephane22
22

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von stephane22 » 07.12.2018, 08:31

Wow, jetzt haben wir sie wieder, die Stimmungsdiskussion. :D
Ich hole mein Popcorn raus.
OK, dann spielen die Haie wieder einigermaßen brauchbar.

Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3092
Registriert: 03.06.2008, 08:42
Wohnort: Kölner Süden

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von SECHSAUFEIS » 07.12.2018, 08:35

luca3101 hat geschrieben:
07.12.2018, 07:23
Um mal meinen Senf zuzugeben zur Stimmungsdiskussion.

Bei aller berechtigen Kritik an der Beteiligung der restlichen Anhängerschaft. Wenn euch das doch so dermaßen stört, ergreift doch verdammt nochmal selber Initiative.
Das wurde ja versucht! Kann ich aus eigenem Wissen im Sitzplatz 212 über Steh Süd erwähnen.
Das ist ja das was ich nicht verstehen möchte, es scheint ja der breiten Masse über komplette 60 min recht zu sein.
Nichts gegen Proteste, aber meiner Meinung nach nicht über ein komplettes Spiel, wo die Mannschaft und gerade in unserer Zuschauer Situation jede Unterstützung braucht um oben dran zu bleiben und zu punkten, gerade mit den jungen Leuten, hätte sie 40 min Unterstützung verdient!



@harkonnon: Wenn kein Geld mehr da war, der Gesellschafter nach 17 Jahren weg ist, es mit Mühe und Not gelang die GmbH und den Profispielbetrieb zu sichern. Dann fängt man auch beim Haie eV wieder von vorn an und konnte zu dem Zeitraum gar keinen DNL Betrieb mehr sichern. Mannheim hat die 3 mit seinem Geld gern aufgenommen, es ist ja nicht so, das die 3 Spieler nicht viel lieber wie wir alle wissen, bei ihrem Stammverein spielen gewollt hätten und es heute wieder tun. Ohne die Pleite hätte es gar keinen Wechsel zu den Jungadlern gegeben. Das sollte man doch fairer Weise erwähnen ;-) (denke ich)
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -

IceDragon67
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5266
Registriert: 21.05.2008, 19:17
Wohnort: Frankenthal i. d. Pfalz / Stehplatz 211
Trikotnummer: 14
Trikot: Alternativ
IceDragon67
14

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von IceDragon67 » 07.12.2018, 08:40

luca3101 hat geschrieben:
07.12.2018, 07:23
Um mal meinen Senf zuzugeben zur Stimmungsdiskussion.

Bei aller berechtigen Kritik an der Beteiligung der restlichen Anhängerschaft. Wenn euch das doch so dermaßen stört, ergreift doch verdammt nochmal selber Initiative. Da bin ich selber nichtmal ausgenommen, aber ein Stück weit hat mich dieser "Boykott" nicht so richtig gestört, weil mich die Ultras endlich endlich endlich mit diesem Lalala in Ruhe gelassen haben. Es waren echte Emotionen mal präsent, ohne dass die da vorne irgendwas absolut sinnloses ohne Situationsbezug zum Besten (eher zum Schlechtesten) geben. Zumal man auch finally bspw so Kleinigkeiten wie unser Torjingle "zelebrieren" konnte wenn man so will, ohne dass die da irgendwas absolut unpassendes reinsingen. Wenn sowas beim nächsten Donnerstagsspiel wieder durchgezogen wird, hätte ich dennoch nichts dagegen, sich dem zu widersetzen. Aber wie wäre es wenn die "Mimimi unsere Fans sind so scheiße" - Leute dann zum Verrecken mal selber was dafür zu tun, statt IMMER andere verantwortlich zu machen. Sofern ihr in die Arena geht, habt ihr genau den gleichen Impact, also was soll die ständige Nörglei über andere? Ich kann das beim besten Willen nicht verstehen, tut mir leid.

Zum wichtigsten, nämlich dem SPIEL, also dem, was die Ultras nen Scheiß interessiert:
Angesichts der bereits erwähnten Tatsache, dass gefühlt der halbe Kader fehlt, fand ich das Spiel der Haie z. T. sogar recht ansehnlich. Das Gegentor resultiert halt aus einer Schläfrigkeit in UZ, die Schwenningen wirklich gut ausgespielt hat. Hut ab bei dem, was davor zustande gebracht wurde im Powerplay 😂.
Der Check gegen Pfohl am Ende geht für mich einfach überhaupt nicht und ist einfach brandgefährlich. Da sah sogar Zerressen fast so aus, als würde er gleich die Handschuhe fallen lassen.

A propos: Unter den Ultras kam es beinahe erneut zu einer körperlichen Auseinandersetzung zweier Personen. Ich lasse das einfach unkommentiert :roll:
Ich fasse zusammen:

1. Alle Lieder, die von Ultras angestimmt werden, beinhalten „Lalala“?
2. Beim Torjubel läuft der Kölsche Jung und die Ultras sind bemüht das mit „Lalala-Gesängen“ zu überschreien?
3. Das Spiel ist denen egal, genau so wie die Haie, der Verein, der Sport im Ganzen. Sie sind eigentlich nur eine Ansammlung von Menschen, denen ganz hart langweilig war und sich irgendwann dachten „Komm! Wir gehen zum Eishockey und tun so als ob?“
4. Oh! Fast eine körperlichen Auseinandersetzung zweier Menschen? Unfassbar! Ab an den Galgen! Ist zwar das normalste der Welt, aber da das ja „Ultras“ waren geht das überhaupt nicht!

Tja. Viele leere Plätze im weiten Rund, vollkommen uninteressierte Fans an sowas wie Stimmung, aber im Forum dann die Keule auspacken. Da sieht man, dass die permanente (teils berechtigte, teils unberechtigte) Hetze über Ultras beim Fußball Wirkung gezeigt hat. Sobald es um den Überbegriff „Ultras“ geht setzt es beim Empfänger nunmal aus und er schmeißt mit Unwahrheiten um sich, die er sich schenken könnte, wenn er nur einmal 10 Selunden logisch nachdenken und sich die richtigen Fragen stellen würde.

Wirklich schade, dass wir nicht 52. Auswärtsspiele haben...

Benutzeravatar
millencolin
Moderator
Beiträge: 4600
Registriert: 20.05.2008, 20:13
Wohnort: Boston ;)
Trikotnummer: 82
Trikot: Heim
millencolin
82
Kontaktdaten:

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von millencolin » 07.12.2018, 09:17

Solide das Spiel runter gespielt, ohne Highlights.

Ich denke die Belastung der letzten Wochen, die Personaldecke und der Einsatz von Tiffeln ohne Spielpraxis und einen 17jährigen ergibt dann so ein Spiel. Ich bin zufrieden. Die letzten Wochen haben echt Spaß gemacht.

Der Protest. Ja, wenns gefällt! Ich fress gerne 2 Spiele im Jahr an einem Donnerstag und kann dafür die Auswärtsspiele sehen. Es gibt eben Leute die nicht mehr jedes Wochenende auf der Autobahn sein können und Kilometer fressen. Ob wegen diesen zwei Spielen dann die Halle leer ist wage ich zu bezweifeln. X Mittwochs und Dienstagsspiele, aber der Donnerstag ist dann zuviel. Ja ne, is klar!

Ich fand die Stimmung ok. Spendier diesem Spiel eine Trommel und noch ein paar Leute mehr und du hast gute Stimmung. Aber es geht ja um die eigene Selbstdarstellung, nicht den Verein, nicht den Support. Es geht einfach egoistisch um das eigene Bild. 60 min lauwarme Kacke statt echte Stimmung.

alle machen 15 Minuten Protest, wir in Köln sind so krass, wir machen das 60 Minuten.....
Würde man einfach mal ein paar Spiele den Support an das Spiel anpassen.... ach, was rde ich!

Ich bin jedenfalls das so eine gewisse Klientel 60min am Stück ein Spiel schauen konnte. Denn, FunFact, genau DARUM geht es in der Arena. ;)
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!

Hardy Nilson
All Star - Hai
Beiträge: 1564
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ
Hardy Nilson
12

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von Hardy Nilson » 07.12.2018, 09:18

SECHSAUFEIS hat geschrieben:
06.12.2018, 23:48
@harkonnon
Du hast in deiner Positiv Suche zum Thema: Wie viel Haie DNL steckt tatsächlich in unserem aktuellen Profi Team, bestimmt nur zufällig vergessen, warum der Haie eV die Tiffels Brüder und Leon Draisaitl 2009 und 2010 nach Mannheim abgeben musste.

In allem was dieser Verein aktuell macht oder spielt immer nur das Negative heraus zu stellen ist einfach eine Charaktersache, da kann niemand was tun.
(Damit meine ich nicht nur Dich!)


Zum Boykott-Thema:
Ich überlege gerade noch ob es armseliger ist 60 min dazu aufzurufen, (statt vielleicht 10 - 20min.) oder ob es armseliger ist, das der Rest das 60 min. mitmacht? Was für eine Plattform bietet man da an...?

Ganz ehrlich: Viel schlimmer ist inzwischen! in dieser Saison die Leistung der Fans. Das hat diese Mannschaft inzwischen! nicht verdient.

Zustimmung!! Insbesondere zum Thema warum die Brüder und Leon gegangen sind. Wir hatten damals überhaupt kein Geld. Wir wussten nicht wie wir das Eis bezahlen sollten oder den Eismeister und die Schiedsrichter. Wir konnten den Jungs zu dem Zeitpunkt nicht das Bieten was wir heute können.. Man kann die Brüder gerne zu dem Thema befragen. Die wären sonst nie aus Köln weg im Nachwuchs.

HelmutSteiger
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 512
Registriert: 03.01.2014, 10:54
Wohnort: Troisdorf
Trikotnummer: 27
Trikot: Auswärts
HelmutSteiger
27

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von HelmutSteiger » 07.12.2018, 09:36

Mr.Hammer hat geschrieben:
06.12.2018, 22:19
Chapeau an die Mannschaft den Gnyp die Ehrenrunde alleine fahren zu lassen!
Das Team hat Charakter!
Das fand ich auch wirklicht gut. Die Chemie innerhalb des Teams scheint zu stimmen. Zumindest im Moment, wollen wir hoffen das es so bleibt wenn die Verletzten zurückkommen und der eine oder andere auf die Tribüne muss.
millencolin hat geschrieben:
07.12.2018, 09:17
Solide das Spiel runter gespielt, ohne Highlights.

Ich denke die Belastung der letzten Wochen, die Personaldecke und der Einsatz von Tiffeln ohne Spielpraxis und einen 17jährigen ergibt dann so ein Spiel. Ich bin zufrieden. Die letzten Wochen haben echt Spaß gemacht.
Genau so ist es, war kein tolles Spiel aber Hauptsache gewonnen. Nehme ich gerne mit.

luca3101
Laufschule
Beiträge: 7
Registriert: 02.08.2018, 17:24
Trikotnummer: 31
Trikot: Alternativ
luca3101
31

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von luca3101 » 07.12.2018, 09:49

IceDragon67 hat geschrieben:
07.12.2018, 08:40
luca3101 hat geschrieben:
07.12.2018, 07:23
Um mal meinen Senf zuzugeben zur Stimmungsdiskussion.

Bei aller berechtigen Kritik an der Beteiligung der restlichen Anhängerschaft. Wenn euch das doch so dermaßen stört, ergreift doch verdammt nochmal selber Initiative. Da bin ich selber nichtmal ausgenommen, aber ein Stück weit hat mich dieser "Boykott" nicht so richtig gestört, weil mich die Ultras endlich endlich endlich mit diesem Lalala in Ruhe gelassen haben. Es waren echte Emotionen mal präsent, ohne dass die da vorne irgendwas absolut sinnloses ohne Situationsbezug zum Besten (eher zum Schlechtesten) geben. Zumal man auch finally bspw so Kleinigkeiten wie unser Torjingle "zelebrieren" konnte wenn man so will, ohne dass die da irgendwas absolut unpassendes reinsingen. Wenn sowas beim nächsten Donnerstagsspiel wieder durchgezogen wird, hätte ich dennoch nichts dagegen, sich dem zu widersetzen. Aber wie wäre es wenn die "Mimimi unsere Fans sind so scheiße" - Leute dann zum Verrecken mal selber was dafür zu tun, statt IMMER andere verantwortlich zu machen. Sofern ihr in die Arena geht, habt ihr genau den gleichen Impact, also was soll die ständige Nörglei über andere? Ich kann das beim besten Willen nicht verstehen, tut mir leid.

Zum wichtigsten, nämlich dem SPIEL, also dem, was die Ultras nen Scheiß interessiert:
Angesichts der bereits erwähnten Tatsache, dass gefühlt der halbe Kader fehlt, fand ich das Spiel der Haie z. T. sogar recht ansehnlich. Das Gegentor resultiert halt aus einer Schläfrigkeit in UZ, die Schwenningen wirklich gut ausgespielt hat. Hut ab bei dem, was davor zustande gebracht wurde im Powerplay 😂.
Der Check gegen Pfohl am Ende geht für mich einfach überhaupt nicht und ist einfach brandgefährlich. Da sah sogar Zerressen fast so aus, als würde er gleich die Handschuhe fallen lassen.

A propos: Unter den Ultras kam es beinahe erneut zu einer körperlichen Auseinandersetzung zweier Personen. Ich lasse das einfach unkommentiert :roll:
Ich fasse zusammen:

1. Alle Lieder, die von Ultras angestimmt werden, beinhalten „Lalala“?
2. Beim Torjubel läuft der Kölsche Jung und die Ultras sind bemüht das mit „Lalala-Gesängen“ zu überschreien?
3. Das Spiel ist denen egal, genau so wie die Haie, der Verein, der Sport im Ganzen. Sie sind eigentlich nur eine Ansammlung von Menschen, denen ganz hart langweilig war und sich irgendwann dachten „Komm! Wir gehen zum Eishockey und tun so als ob?“
4. Oh! Fast eine körperlichen Auseinandersetzung zweier Menschen? Unfassbar! Ab an den Galgen! Ist zwar das normalste der Welt, aber da das ja „Ultras“ waren geht das überhaupt nicht!

Tja. Viele leere Plätze im weiten Rund, vollkommen uninteressierte Fans an sowas wie Stimmung, aber im Forum dann die Keule auspacken. Da sieht man, dass die permanente (teils berechtigte, teils unberechtigte) Hetze über Ultras beim Fußball Wirkung gezeigt hat. Sobald es um den Überbegriff „Ultras“ geht setzt es beim Empfänger nunmal aus und er schmeißt mit Unwahrheiten um sich, die er sich schenken könnte, wenn er nur einmal 10 Selunden logisch nachdenken und sich die richtigen Fragen stellen würde.

Wirklich schade, dass wir nicht 52. Auswärtsspiele haben...
Ich sehe ein, dass der Kommentar in weiten Teilen zu sehr meinerseits pauschalisiert wurde. Aber findest du wirklich, dass jeder einzelne von denen sich da hinstellt, um ihre Mannschaft bedingungslos anzufeuern des Sports wegen, und sich da niemand inszenieren möchte? So wirkt es nämlich in großen Teilen auf mich. Frage ist ernst gemeint, ich möchte nur ne Meinung einholen und bereue auch in Teilen was ich geschrieben habe. Mich stört nur persönlich ein wenig, dass jetzt hier auch Leute angegangen werden, die primär eine Sportpartie verfolgen möchten.

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5110
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von harkonnon » 07.12.2018, 09:55

SECHSAUFEIS hat geschrieben:
07.12.2018, 08:35




@harkonnon: Wenn kein Geld mehr da war, der Gesellschafter nach 17 Jahren weg ist, es mit Mühe und Not gelang die GmbH und den Profispielbetrieb zu sichern. Dann fängt man auch beim Haie eV wieder von vorn an und konnte zu dem Zeitraum gar keinen DNL Betrieb mehr sichern. Mannheim hat die 3 mit seinem Geld gern aufgenommen, es ist ja nicht so, das die 3 Spieler nicht viel lieber wie wir alle wissen, bei ihrem Stammverein spielen gewollt hätten und es heute wieder tun. Ohne die Pleite hätte es gar keinen Wechsel zu den Jungadlern gegeben. Das sollte man doch fairer Weise erwähnen ;-) (denke ich)
Mag sein, kann aber auch sein das man zur "besten" deutschen Nachwuchsorganisation wollte, da kann es viele Bewegründe gegeben haben (Bill Stewart *hust) aber "fairerweise dann muss man aber auch erwähnen das die Tiffels Jungs von 2004 bis 2008 in Krefeld gespielt haben und dort U14 und U16 gespielt haben und dann 2008/09 erst zu den Haien in die Schüler BL gewechselt sind, Dominik je 1 Jahr Schüler BL und 1 DNL, Frederick 2 Jahre Schüler. Beide sind dann eben nach Mannheim zu den Jungadlern, Frederick nur 2 Saisons dann ab nach Nordamerika bis 2018 und Dominik 3 Jahre Jungadler dann 1 Jahr Nordamerika und dann wieder zurück nach Deutschland mit den Stationen Heilbronn, Hamburg, Bremerhaven und letztes Jahr als Kölscher Föli in Frankfurt und Teilzeit hier.

Man kann es drehen wie man will und ich lasse mal dahingestellt ob sie HIER Spielen wollten oder nicht, Der Einfluss der Junghaie in ihrer Entwicklungsphase ist halt vom Zeitraum eher ein kleiner Teil gewesen. Das ist nun mal der Lauf der Dinge im Alltag eines jungen Spielers. Du kannst selten dort Spielen wo es dir am liebsten ist. Zumindest dann nicht wenn du was erreichen willst.

So oder so ähnlich kannst du für eigentlich jeden der Magnificent 11 ne eigene Storyline aufmachen.

So ne richtig reine Junghaie Weste haben eigentlich nur Hospelt, Köhler und Palka dann käme noch Weitzmann der aber auch seine Chance in Rosenheim gesucht hat, bzw suchen musste. Mo, Oblinger, Pfohl und DuMont, Gnyp sind alle "eingekaufte" Talente die eben von ihren Stammvereinen hier hin gewechselt um hier ihre Chance zu suchen. Von denen haben aber auch nur Mo mit seiner ungewöhnlichen Vita (vorwiegend direkt im Profi Team) und eben jetzt DuMont und Gnyp ein wirkliches Junghaie Gen in Punkto Ausbildung mitbekommen.

Das ist also alles nicht so eindeutig wer, wie, wo was Entscheidendes mitbekommen hat.

Umgekehrt gibt es jede Menge Jungs in der DEL die teilweise hier mehr Zeit im Nachwuchs verbracht haben und keine Chance bekamen, ausgesiebt wurden oder auf irgendwelchen Pfaden dann doch DEL bzw DEL 2Stammspieler wurden. Mebus, Cüpper, Swinnen, Preibisch, Hauner, Sturm als Beispiele (gibt noch mehr) neben Ankert oder Ohmann Dafür werden die Junghaie aber nicht gelobt, weil es ja nicht so ne tolle Mitteilung an die Medien ist wenn die woanders spielen

Mir ist letztlich egal welchen Weg junge Spieler gehen müssen um am Ziel anzukommen auch wenn das Ziel nicht Köln ist.
Aber man sollte sich schon bemühen die Dinge richtig zu benennen.
Dieses 11 ehemalige Junghaie spielen bei den Haien ist natürlich grundsätzlich nicht falsch, aber man hat so viele andere Spieler rausgebracht, das man sich nicht unbedingt mit solchen Dingen wie bei Oblinger und Pfohl was konstruieren sollte. Ähnliches gilt im Prinzip auch für die Tiffels Brüder.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

apedick
DNL - Hai
Beiträge: 234
Registriert: 23.04.2014, 12:47
Trikotnummer: 25
Trikot: Heim
apedick
25

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von apedick » 07.12.2018, 12:08

Vielleicht sollte man es einfach mal positiv sehen, dass diese Saison so viele junge Spieler für die Profimannschaft berücksichtigt werden. Das gab es früher unter andern Trainer nicht und ist (übrigrens auch zurecht) von unseren Dauerkritikern (sorry der muss jetzt sein :lol: ) immer kritisiert worden. Ob die Spieler nun 10 Jahre oder nur 1 Jahr bei uns im Nachwuchs gespielt haben ist doch nicht schlimm. Das zeigt doch eigentlich trotzdem nur, dass bei uns gute Nachwuchsarbeit geleistet wird und es den Spielern in Köln anscheinend auch gut gefällt. Wenn man als Organisation vielleicht noch marketingtechnisch eine Story draus macht, ist doch überhaupt nicht schlimm. Bei den meisten "normalen Eventzuschauern" kommt sowas halt gut an. Wenn es hilft, dass die Arena in den nächsten Wochen dadurch wieder etwas voller wird, solls mir recht sein. Man kann sich ja auch mal das Post-Game-Interview von Felix Schütz von gestern anschauen. Dort sagt er zum Schluss auch etwas zu dem Thema, was es eigentlich auch auf den Punkt bringt.

Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3092
Registriert: 03.06.2008, 08:42
Wohnort: Kölner Süden

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von SECHSAUFEIS » 07.12.2018, 12:57

So ist es!
Jeder Verein (auch Firma) auf der ganzen Welt und in jeder Sportart stellt heraus, was gut läuft, welche Erfolge man erreicht hat oder wie das Personal sich entwickelt, das ist Marketing.


Niemand macht Werbung damit das 2012 bei Modell Sharky, die Flosse schief und deshalb ne kurze Rückrufaktion war ;-)


Ob man da jetzt die Sandkörnchen suchen muss, wie jeder mag.
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -

apedick
DNL - Hai
Beiträge: 234
Registriert: 23.04.2014, 12:47
Trikotnummer: 25
Trikot: Heim
apedick
25

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von apedick » 07.12.2018, 13:14

Nicht das hier gleich wieder jemand ein Fass aufmacht wegen der 2012er Rückrufaktion. Das hättest du besser mal nicht erwähnen sollen :lol:

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5110
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von harkonnon » 07.12.2018, 14:06

SECHSAUFEIS hat geschrieben:
07.12.2018, 12:57
....... das ist Marketing.









Seufz

Sagte der Dieselfahrer mit dem Fake Device. Wenn VW sagt der Diesel ist sauber, dann ist er auch sauber.

Ansonsten können wir ja immer noch die Messstation umstellen und die Grenzwerte neu anpassen.

Ob man da jetzt die Sandkörnchen suchen muss, wie jeder mag.

Der eine sucht die Körnchen Sand, der andere lässt ihn sich bereitwillig in die Augen streuen ;)
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

apedick
DNL - Hai
Beiträge: 234
Registriert: 23.04.2014, 12:47
Trikotnummer: 25
Trikot: Heim
apedick
25

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von apedick » 07.12.2018, 14:17

Du vergleichst jetzt ernsthaft die Messstationen für NO und NO2 bzw die Dieselaffäre mit der Nennung von Spielern die mal für die Junghaie gespielt haben? :lol:
Bei manchen sitz der Sand wohl nicht nur in den Augen sondern auch weiter oben im Kopf. Vielleicht setzt du dich mal sinnvoll mit der Thematik der Stickoxide auseinander bevor du hier so einen Mist schreibst :roll: . Die ganze Diskussion hier hat aber auch mittlerweile nichts mehr mit dem Spieltagsthema zu tun.

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5110
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von harkonnon » 07.12.2018, 14:51

apedick hat geschrieben:
07.12.2018, 14:17
Du vergleichst jetzt ernsthaft die Messstationen für NO und NO2 bzw die Dieselaffäre mit der Nennung von Spielern die mal für die Junghaie gespielt haben? :lol:
Bei manchen sitz der Sand wohl nicht nur in den Augen sondern auch weiter oben im Kopf. Vielleicht setzt du dich mal sinnvoll mit der Thematik der Stickoxide auseinander bevor du hier so einen Mist schreibst :roll: . Die ganze Diskussion hier hat aber auch mittlerweile nichts mehr mit dem Spieltagsthema zu tun.
Nein ich vergleiche lediglich die Bereitschaft geschönte Aussagen zu akzeptieren wenn es einem gerade genehm ist.

Da ist das Thema nur ein Beispiel.

Und glaube mir wenn sich jeder so konsequent mit dem Thema der Stickoxide und der Dieseläffäre auseinandersetzt wie ich, hätten wir viele dieser Probleme vielleicht gar nicht mehr.
Aber genau in dieser Thematik und den Diskussionen darüber finde ich immer wieder die gleiche Geisteshaltung wie sie von euch hier in anderer Thematik demonstriert wird. Von daher ist die Analogie absolut legitim.

Mit dem Spieltagsthread hatte die ganze Diskussion von Anfang an nichts zu tun, schon allein deshalb weil es um einen Quote ging der zeitlich vor dem Spiel liegt
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

apedick
DNL - Hai
Beiträge: 234
Registriert: 23.04.2014, 12:47
Trikotnummer: 25
Trikot: Heim
apedick
25

Re: 25.Spieltag: Kölner Haie - Schwenninger Wild Wings

Beitrag von apedick » 07.12.2018, 15:21

Und glaube mir wenn sich jeder so konsequent mit dem Thema der Stickoxide und der Dieseläffäre auseinandersetzt wie ich, hätten wir viele dieser Probleme vielleicht gar nicht mehr.
Man muss schon sagen, du scheinst in allen Bereichen und Themen sehr von dir überzeugt zu sein. Alleine diese eine Aussage ist sowas von überbeblich und sagt eigentlich schon alles. Findest du eigentlich auch noch andere, also außer dir, kompetent? Der Trainerstab der Haie, die sportliche Leitung, die Marketingabteilung etc und jetzt auch scheinbar auch alle, die sich aktuell in Deutschland bzw der EU mit dem Problem der Stickoxide auseinadersetzen, scheinen ja deiner Meinung nach nicht so kompetent zu sein wie du? Jedenfalls ist dies mein subjektives Empfinden, wenn ich deine Postings hier so lese.

Vielleicht tue ich dir auch unrecht und du bist wirklich ein Tausendsassa mit vielfacher Begabung. Nach deiner Signatur scheinst du ja auch über 40 Jahre alt zu sein, also noch im besten Alter um etwas zu bewegen oder erreichen zu können. Dann stellt sich mir aber die eine Frage: Wenn du doch sowieso immer alles besser weißt und kannst als andere, dann MACH doch auch was draus. Lass dich in den gannnten Bereich, in denen du Ahnung hast, als Berater engagieren oder übernimm doch gleich die ganze Stelle und MACH es dann auch besser.

Aber so ist es halt leider heute im Internet. Es wird meistens nur noch darüber geredet was scheisse läuft, aber selbst aktiv werden mit eigenen Ideen tut dann auch wirklich keiner. Wenn du also wirklich der Meinung bist, bei den Haien läuft etwas schief, sammel deine Ideen und lauf zu Geschäftsstelle der Haie oder komm zum Fanstammtisch und teile die doch einfach mal mit. Wenn du meinst du hast DIE Lösung gegen Stickoxide, fahr damit nach Berlin oder Brüssel. Wenn das dann alles funktioniert und besser wird, küsse ich dir danach die Füsse und stell mir ein Foto von dir auf den Nachttisch.

Vielleicht bewerte ich deine Aussage jetzt auch einfach über, aber bei mir kommt es einfach so rüber, wie ich es geschrieben habe. Falls es doch anders gemeint war, ein vorsorgliches "Sorry" wenn ich dir zu unrecht auf die Füsse getreten hab. ;)

Antworten