NHL Saison 2018/19

Alles rund um die härteste und coolste Liga der Welt
Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1276
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 13.04.2019, 12:50

Naja die Caps haben ihren Backup Grubauer starten lassen, weil er einfach absolut heiß war zum Saisonende und Holtby zu dem Zeitpunkt schlechter gespielt hat als Vasilevsky aktuell gegen Columbus. Holtby sollte sich neu fokussieren für die Playoffs, es war fast zu erwarten, dass er früher oder später wieder der Starter wird. Grubauer war nicht gut aber auch nicht schlecht in den beiden Spielen, man hat halt beide unglücklich in OT verloren, sodass man vor Spiel 3 gezwungen war den letzten Strohhalm zu greifen. Spiel 3 in Columbus ging in die 3. OT, soll heißen die Blue Jackets waren letztes Jahr schon nur einen Bounce entfernt von ihrer ersten gewonnenen Playoff-Serie. Ich gebe dir Recht, so viel Pech hat man wahrscheinlich nicht jedes Jahr.


Tampa hat mit Vasi nur einen guten Goalie, der wird die Serie auch zu Ende bringen. Er muss sich da rausziehen, aber das Zeug dazu hat er auch. Runde 3 letztes Jahr hat Tampa auch beide Spiele gegen Washington zuhause verloren und wurde dabei ähnlich gedemütigt wie gestern.
Anschließend haben sie 3 Spiele in Folge gewonnen und 3:2 geführt. Das Powerplay war ein extrem wichtiger Faktor zu der Zeit, bislang läuft das noch nicht und gestern bekamen sie auch kaum eines. Wenn Columbus ihnen den Zahn auch noch weiterhin zieht wird´s wirklich düster. Eine Sperre von Kucherov wäre auch ein derber Schlag für´s PP, denn Tampa lebt davon, dass sie links Stamkos und rechts Kucherov zum Onetimer haben. Das ist einfach nicht zu verteidigen.


Auf jeden Fall werd ich mir Spiel 3 am Sonntag ansehen! Hut ab schon mal an den GM von CBJ, der wirklich absolut All-In gegangen ist dieses Jahr obwohl es in der Regular Season nicht so rund lief. Ich mag es wenn man Eier zeigt, dieses jahrelange rumdümpeln in der Bedeutungslosigkeit um Picks zu sammeln und zu rebuilden ist nicht mein Fall. Manchmal ist ein dicker Rebuild nötig, aber den sollte man dann auch knallhart durchziehen und nicht über Jahre stretchen. Columbus ist chronisch erfolglos und droht Panarin & Bobrovsky im Sommer zu verlieren, warum nicht nochmal alles reinwerfen solange man noch einen playofffähigen Kader hat? Wenn sie die beiden zur Deadline gegen Peanuts getradet hätten und die Playoffs verpassen, dann wären sie wieder da gewesen wo sie in ihrer gesamten Existenz bisher gewesen sind...



Ich liebe Runde 1 der NHL-Playoffs und auch dieses Jahr sind wieder ne Menge geiler Serien dabei. Ich kann mit den beiden Serien der Central Division nicht so viel anfangen, kein Team hat da so wirklich souverän die Regular Season abgeschlossen. Aber ansonsten ist da richtig Musik drin und ich würde am liebsten alle Spiele live sehen. :mrgreen:

San Jose - Vegas Spiel 2 war bspw. auch ein fantastisches Spektakel. Boston, Pittsburgh & Colorado dürfen gerne weiter verlieren. Letztere allerdings nicht aus Sympathie-Gründen, sondern einzig und allein weil ich Grubauer un-be-dingt pünktlich zur WM beim DEB-Team haben will! 8-)

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5485
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von harkonnon » 14.04.2019, 21:45

Ich gucke ja nicht mehr viel NHL, aber aus Neugier quasi als Vorbereitung zur WM und Sichtung von Kandidaten für die Nationalmannschaft habe ich mir jetzt 2 mal die Islanders angesehen. Da nur Kühnhackl spielt in der Hinsicht eher ein Flop

ABER

Wow ich bin ganz offiziell beeindruckt.

Haben die ausser dem Barzal (und der ist mehr Talent als fertiger Spieler) auch nur einen Spieler der echtes Star Potential geschweige denn 1.Reihe Skills hat im Team ?

Trotzdem 2 so überzeugende Performances als Team und den Penguins nicht wirklich ne Chance gelassen.

Das nenne ich mal eine Teamleistung
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1276
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 15.04.2019, 14:49

Man kann zumindest nicht behaupten, dass den Islanders der Weggang ihres einzigen Superstars Tavares im Sommer wirklich geschadet hat. In der Offseason wurde gewitzelt, dass sie jetzt noch eine 1. Reihe übrig haben und ansonsten mit drei 4. Reihen spielen :lol:
Vom Papier her ist das auch tatsächlich so, da sind gefühlt nur harte Arbeiter im Sturm, niemand wirklich flashy außer Barzal, Eberle und ab und zu noch Bailey. Für mich ebenfalls erstaunlich, dass sie überhaupt in die Playoffs gekommen sind, hatte sie nicht auf dem Zettel. Headcoach Trotz hat da wirklich einiges bewirkt, seit letztem Frühjahr weiß er ja wie sich gewinnen anfühlt und vor allem auch wie man Pittsburgh knackt. Letzte Saison hatten die Islanders die schlechteste Defense von allen 31 Teams, dieses Jahr waren sie Nummer 1 :shock:

Die sind sowas von unangenehm zu spielen, wird ne interessante Serie in Runde 2 zwischen den Caps und ihrem Meistercoach (wahrscheinlich ;) ). Kühnhackl spielt ehrlich gesagt sein bestes Hockey seit langem. Er war ja selber in Pittsburgh und darf die Serie aktuell in Reihe 2 spielen. Er hatte schon einige gute Offensiv-Aktionen in den beiden Heimspielen, gestern war´s eher unauffällig.

Goalie-Duell geht auch klar an Lehner bislang. Wenn man sich mal über Mitch Korn (Goalie-Coach) schlau macht, ist es einfach beeindruckend zu sehen was er in jeder seiner Stationen aus den jeweiligen Torhütern rausgeholt hat. Ist mit Trotz aus Washington gewechselt, dementsprechend sind Holtby & Grubauer zwei Ergebnisse seiner Arbeit...
Matt Murray hingegen ist und bleibt seit Stunde 1 für mich einfach der Danny der NHL. Total überbewertet hat er sich seine 2 Cups mit Fleury zusammen erarbeitet und das hinter einem Penguins-Team, das damals noch alles in Grund und Boden scoren konnte. Wie es läuft, wenn es mal auf ihn als Goalie ankommt hat man gestern wieder gesehen, das 1:1 ein absoluter Momentum-Killer.



Tampa und Pittsburgh jeweils 0:3 hinten, wen wundert´s? :mrgreen:

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3329
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Marty Murray » 20.04.2019, 08:52

Nach Tampa nun auch die Nummer 1 im Westen mit Calgary raus und damit die Chance einen deutschen NHL Goalie bei der WM zu sehen merklich gesunken.

Das nächste Team was im Tor nicht gerade gut aufgestellt ist somit beim Golfen.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1276
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 20.04.2019, 15:12

Greiss würde sowieso nicht kommen denke ich. Grubi ist noch möglich, falls Colorado in Runde 2 ausscheidet. Je früher desto besser für Deutschland. Wenn nicht dann hätten wir einen deutschen Starting Goalie in den Conference Finals, wann gab es das zuletzt? Kölzig mit den Caps?


Also ich finde das Duo Smith/Rittich vom Papier her auch nicht besonders gut, aber wenn du in der Serie tatsächlich mit dem Finger auf Calgarys Goaltending zeigst, wird´s absurd mit deiner Goalie-Kritik. Entweder hast du aus der Serie nur Spiel 5 heute Morgen gesehen oder du hast schon vergessen was Smith in den Spielen 1-4 alles gehalten hat. Da gab es ganz andere massive Baustellen im Flames-Lineup. Von den Top-Leuten hat eigentlich niemand seine Leistung gebracht, 5 gegen 5 waren die sowas von unterlegen in der ganzen Serie. Wenn du dann auch kein Mittel findest die Top-Reihe der Avalanche zu stoppen - die eine der absolut besten der Liga ist - dann sieht´s halt so aus.

Übrigens wohl das allererste Mal in der NHL-Geschichte, dass die beiden Top-Teams der Liga aus Ost & West beide in Runde 1 rausfliegen. Boston & Winnipeg sind kurz vor dem Aus, die Caps & Nashville auch alles andere als souverän. Da bleibt kaum noch ein Favorit übrig, viel Spielraum für eine Cinderella-Story...

Antworten