NHL Saison 2018/19

Alles rund um die härteste und coolste Liga der Welt
Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1397
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 13.04.2019, 12:50

Naja die Caps haben ihren Backup Grubauer starten lassen, weil er einfach absolut heiß war zum Saisonende und Holtby zu dem Zeitpunkt schlechter gespielt hat als Vasilevsky aktuell gegen Columbus. Holtby sollte sich neu fokussieren für die Playoffs, es war fast zu erwarten, dass er früher oder später wieder der Starter wird. Grubauer war nicht gut aber auch nicht schlecht in den beiden Spielen, man hat halt beide unglücklich in OT verloren, sodass man vor Spiel 3 gezwungen war den letzten Strohhalm zu greifen. Spiel 3 in Columbus ging in die 3. OT, soll heißen die Blue Jackets waren letztes Jahr schon nur einen Bounce entfernt von ihrer ersten gewonnenen Playoff-Serie. Ich gebe dir Recht, so viel Pech hat man wahrscheinlich nicht jedes Jahr.


Tampa hat mit Vasi nur einen guten Goalie, der wird die Serie auch zu Ende bringen. Er muss sich da rausziehen, aber das Zeug dazu hat er auch. Runde 3 letztes Jahr hat Tampa auch beide Spiele gegen Washington zuhause verloren und wurde dabei ähnlich gedemütigt wie gestern.
Anschließend haben sie 3 Spiele in Folge gewonnen und 3:2 geführt. Das Powerplay war ein extrem wichtiger Faktor zu der Zeit, bislang läuft das noch nicht und gestern bekamen sie auch kaum eines. Wenn Columbus ihnen den Zahn auch noch weiterhin zieht wird´s wirklich düster. Eine Sperre von Kucherov wäre auch ein derber Schlag für´s PP, denn Tampa lebt davon, dass sie links Stamkos und rechts Kucherov zum Onetimer haben. Das ist einfach nicht zu verteidigen.


Auf jeden Fall werd ich mir Spiel 3 am Sonntag ansehen! Hut ab schon mal an den GM von CBJ, der wirklich absolut All-In gegangen ist dieses Jahr obwohl es in der Regular Season nicht so rund lief. Ich mag es wenn man Eier zeigt, dieses jahrelange rumdümpeln in der Bedeutungslosigkeit um Picks zu sammeln und zu rebuilden ist nicht mein Fall. Manchmal ist ein dicker Rebuild nötig, aber den sollte man dann auch knallhart durchziehen und nicht über Jahre stretchen. Columbus ist chronisch erfolglos und droht Panarin & Bobrovsky im Sommer zu verlieren, warum nicht nochmal alles reinwerfen solange man noch einen playofffähigen Kader hat? Wenn sie die beiden zur Deadline gegen Peanuts getradet hätten und die Playoffs verpassen, dann wären sie wieder da gewesen wo sie in ihrer gesamten Existenz bisher gewesen sind...



Ich liebe Runde 1 der NHL-Playoffs und auch dieses Jahr sind wieder ne Menge geiler Serien dabei. Ich kann mit den beiden Serien der Central Division nicht so viel anfangen, kein Team hat da so wirklich souverän die Regular Season abgeschlossen. Aber ansonsten ist da richtig Musik drin und ich würde am liebsten alle Spiele live sehen. :mrgreen:

San Jose - Vegas Spiel 2 war bspw. auch ein fantastisches Spektakel. Boston, Pittsburgh & Colorado dürfen gerne weiter verlieren. Letztere allerdings nicht aus Sympathie-Gründen, sondern einzig und allein weil ich Grubauer un-be-dingt pünktlich zur WM beim DEB-Team haben will! 8-)

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5659
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von harkonnon » 14.04.2019, 21:45

Ich gucke ja nicht mehr viel NHL, aber aus Neugier quasi als Vorbereitung zur WM und Sichtung von Kandidaten für die Nationalmannschaft habe ich mir jetzt 2 mal die Islanders angesehen. Da nur Kühnhackl spielt in der Hinsicht eher ein Flop

ABER

Wow ich bin ganz offiziell beeindruckt.

Haben die ausser dem Barzal (und der ist mehr Talent als fertiger Spieler) auch nur einen Spieler der echtes Star Potential geschweige denn 1.Reihe Skills hat im Team ?

Trotzdem 2 so überzeugende Performances als Team und den Penguins nicht wirklich ne Chance gelassen.

Das nenne ich mal eine Teamleistung
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1397
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 15.04.2019, 14:49

Man kann zumindest nicht behaupten, dass den Islanders der Weggang ihres einzigen Superstars Tavares im Sommer wirklich geschadet hat. In der Offseason wurde gewitzelt, dass sie jetzt noch eine 1. Reihe übrig haben und ansonsten mit drei 4. Reihen spielen :lol:
Vom Papier her ist das auch tatsächlich so, da sind gefühlt nur harte Arbeiter im Sturm, niemand wirklich flashy außer Barzal, Eberle und ab und zu noch Bailey. Für mich ebenfalls erstaunlich, dass sie überhaupt in die Playoffs gekommen sind, hatte sie nicht auf dem Zettel. Headcoach Trotz hat da wirklich einiges bewirkt, seit letztem Frühjahr weiß er ja wie sich gewinnen anfühlt und vor allem auch wie man Pittsburgh knackt. Letzte Saison hatten die Islanders die schlechteste Defense von allen 31 Teams, dieses Jahr waren sie Nummer 1 :shock:

Die sind sowas von unangenehm zu spielen, wird ne interessante Serie in Runde 2 zwischen den Caps und ihrem Meistercoach (wahrscheinlich ;) ). Kühnhackl spielt ehrlich gesagt sein bestes Hockey seit langem. Er war ja selber in Pittsburgh und darf die Serie aktuell in Reihe 2 spielen. Er hatte schon einige gute Offensiv-Aktionen in den beiden Heimspielen, gestern war´s eher unauffällig.

Goalie-Duell geht auch klar an Lehner bislang. Wenn man sich mal über Mitch Korn (Goalie-Coach) schlau macht, ist es einfach beeindruckend zu sehen was er in jeder seiner Stationen aus den jeweiligen Torhütern rausgeholt hat. Ist mit Trotz aus Washington gewechselt, dementsprechend sind Holtby & Grubauer zwei Ergebnisse seiner Arbeit...
Matt Murray hingegen ist und bleibt seit Stunde 1 für mich einfach der Danny der NHL. Total überbewertet hat er sich seine 2 Cups mit Fleury zusammen erarbeitet und das hinter einem Penguins-Team, das damals noch alles in Grund und Boden scoren konnte. Wie es läuft, wenn es mal auf ihn als Goalie ankommt hat man gestern wieder gesehen, das 1:1 ein absoluter Momentum-Killer.



Tampa und Pittsburgh jeweils 0:3 hinten, wen wundert´s? :mrgreen:

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3412
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Marty Murray » 20.04.2019, 08:52

Nach Tampa nun auch die Nummer 1 im Westen mit Calgary raus und damit die Chance einen deutschen NHL Goalie bei der WM zu sehen merklich gesunken.

Das nächste Team was im Tor nicht gerade gut aufgestellt ist somit beim Golfen.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1397
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 20.04.2019, 15:12

Greiss würde sowieso nicht kommen denke ich. Grubi ist noch möglich, falls Colorado in Runde 2 ausscheidet. Je früher desto besser für Deutschland. Wenn nicht dann hätten wir einen deutschen Starting Goalie in den Conference Finals, wann gab es das zuletzt? Kölzig mit den Caps?


Also ich finde das Duo Smith/Rittich vom Papier her auch nicht besonders gut, aber wenn du in der Serie tatsächlich mit dem Finger auf Calgarys Goaltending zeigst, wird´s absurd mit deiner Goalie-Kritik. Entweder hast du aus der Serie nur Spiel 5 heute Morgen gesehen oder du hast schon vergessen was Smith in den Spielen 1-4 alles gehalten hat. Da gab es ganz andere massive Baustellen im Flames-Lineup. Von den Top-Leuten hat eigentlich niemand seine Leistung gebracht, 5 gegen 5 waren die sowas von unterlegen in der ganzen Serie. Wenn du dann auch kein Mittel findest die Top-Reihe der Avalanche zu stoppen - die eine der absolut besten der Liga ist - dann sieht´s halt so aus.

Übrigens wohl das allererste Mal in der NHL-Geschichte, dass die beiden Top-Teams der Liga aus Ost & West beide in Runde 1 rausfliegen. Boston & Winnipeg sind kurz vor dem Aus, die Caps & Nashville auch alles andere als souverän. Da bleibt kaum noch ein Favorit übrig, viel Spielraum für eine Cinderella-Story...

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1397
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 24.04.2019, 17:05

Was für ein Game 7 in San Jose, unglaublich. Kranke Serie, krankes Ende.

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3412
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Marty Murray » 24.04.2019, 21:22

Eingeleitet durch eine Witzspieldauer... da waren auch die Interviews der sonst perfekt ausgebildeten NHL Spieler nach dem Spiel nicht mehr so ganz politisch korrekt.

Toronto auch mal wieder raus, Babcock ist so ein furchtbarer Trainer, der seit 3 Jahren einfach nichts ändert und seinen Stiefel spielen lässt, null in Game Coaching, null auf den Gegner eingehen. Aus der Kabine der Bruins wurde ja bekannt, dass sie verwundert waren, dass der sture alte Hund nichts ändert.

Das lustige ist ja, dass er als Übertrainer gilt, weil er mit Team Canada zweimal Gold geholt hat und mit den Old Wings einen Cup mit Datsuyk, Zetterberg, Lidström auf dem Höhepunkt ihres Schaffens.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1397
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 25.04.2019, 00:06

Die Spieldauer war wirklich keine, aber ich muss ausnahmsweise mal die Refs in Schutz nehmen, was ich seeeeeehr selten tue.

Die sehen die Szene 1x live und sonst nicht. Pavelski lag da am Boden übel verletzt, blutet am Kopf und ist kaum bei Bewusstsein. Dass man da eher mal ne dicke Strafe ausspricht finde ich verständlich. Aber insgesamt ne ganz unglückliche Szene, Eakin mit dem unnötigen Cross-Check nach dem Bully und als Pavelski im Fallen ist, bekommt er nochmal eine mit von Stastny. Da waren 2 Vegas-Spieler beteiligt, die beide an und für sich nichts dramatisch Schlimmes getan haben. Trotzdem war die Folge eine üble Verletzung und dementsprechend finde ich die Schiri-Entscheidung auf 5 Minuten irgendwo nachvollziehbar. Das aller wichtigste ist, dass es Pavelski hoffentlich schnell besser geht, der hat in Spiel 1 erst ein Tor mit seinem Kiefer erzielt...


Außerdem hat es sich über die Serie gesehen mehr oder weniger ausgeglichen. Vegas angestachelt von ihrem ekelhaft unsportlichen Coach Gallant kam mit so einigem davon. Auf Spielerseite ist McNabb einer der dreckigsten und daher überflüssigsten Eishockey-Spieler dieser Welt. Wenn man den Spiel für Spiel mal genau beobachtet ist das einfach nur widerlich was der versteckt alles abzieht.

In Spiel 2 als es 3:3 stand gab es eine mehr als kontroverse Situation, in der die Schiris auf No Goal wegen Torhüter-Behinderung entschieden haben. Sie haben dafür den Sharks sogar 2 Minuten gegeben und in denen hat Vegas den Gamewinner zum 4:3 geschossen. Das heute Morgen war sozusagen die späte Rache. 5 Minuten PP hin oder her, wenn ich mit 3 Toren auswärts führe und nur noch gut 10 Minuten zu spielen sind, muss ich das Spiel auch in so einem Fall über die Runden bringen. Vegas` PK war schlechter als die Refs würde ich mal behaupten ;)




So wie die erste Runde bisher gelaufen ist, ahne ich Böses für die Caps gleich :?

Benutzeravatar
Mr.Hammer
All Star - Hai
Beiträge: 1064
Registriert: 21.05.2008, 18:16
Wohnort: Bergisch Gladbach
Trikotnummer: 45
Trikot: Heim
Mr.Hammer
45

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Mr.Hammer » 25.04.2019, 06:27

Von den Favoriten haben es nur die Sharks geschafft. Mega interessante Play-offs dieses Jahr!
THE FINNISH FLASH

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5659
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von harkonnon » 25.04.2019, 07:44

UHwech sin SE :mrgreen:
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3412
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Marty Murray » 25.04.2019, 08:34

Auf dieses sich ausgleichen gebe ich nichts.

Gibt es eine 2 min Strafe kassiert Vegas ein Tor und bei 5 gegen 5 hatte San Jose halt keine Schnitte.

Dieser komplette momentumwechsel entsteht erst durch diese Strafe und deren Länge bei spät in Spiel 7 sind wir dann auch nicht mehr bei ausgleichender Gerechtigkeit oder was auch immer, weil wie gesagt bei dem Verlauf des Spieles und auch in Spiel 6 schon hatte SJ bei 5 gegen 5 wenig bis garnichts zu melden.

Da ist dann mit dem Finger auf die UZ zeigen was unnötig, weil es diese Situation in diesem Ausmaß halt niemals hätte geben dürfen, noch viel weniger in einem Spiel 7.

Sei es drum... jetzt liegt es wohl in der Hand des Siegers der Boston/Columbus Serie wer am Ende den Pott mit nach Hause nehmen darf.

Wobei man ja evtl auf nen Cup als Starter für Grubauer hoffen darf, so wie er und MacKinnon aktuell drauf ist..
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3257
Registriert: 03.06.2008, 08:42
Wohnort: Kölner Süden

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von SECHSAUFEIS » 25.04.2019, 09:00

Man mag über die 5min. Strafe zweifeln, ja und der Zeitpunkt!
ABER.... 4 Tore in dieser Zeit darf man auch erst einmal schießen oder bekommen!! Wie oft das passiert, weiß hier jeder in unserem Profi Sport selbst!
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -

Benutzeravatar
DURNOMAGUS
Knaben - Hai
Beiträge: 53
Registriert: 31.12.2015, 13:26
Wohnort: Stehplatz 211

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von DURNOMAGUS » 25.04.2019, 09:29

Stimme Sharkai voll und ganz zu. Die Heulerei von den goldenen Rittern ist so was von peinlich. Spielen die ganze Zeit extrem schmutzig, der Trainer ist ohne Worte und trotzdem haben sie es eigentlich in den Hand. Keine 12 Minuten mehr auf der Uhr, 3-0 vorne und dann so ein dummes Foul? Deppen, selbst Schuld. Ach ja, und dann in 5 Minuten 4 Buden einfagen? Jungs, sucht die Schuld bloss nicht bei den Refs, ihr habt es ganz alleine vergeigt. Vor allem wenn man schaut mit welchen Restkader SJ noch auf dem Eis war. Geile Leistung von den Sharks und hoffe das sie jetzt auch gegen Denver weiterkommen.
Don't screw up tomorrow what you can mess up today!
It’s up to them to grab it!
Clear Eyes, Full Hearts, Can’t Lose.
If You Don’t Block Shots, You Don’t Play.


#77 SERGIO MOMESSO

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1397
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 25.04.2019, 13:33

Nö Marty, dass du Vegas`Ausscheiden gänzlich auf die 5 Minuten Unterzahl in Spiel 7 schieben willst, ist einfach viel zu billig. Die waren in der Serie 3:1 vorne, hatten beim Stand von 3:2 ein Heimspiel, das sie dominiert haben, bekommen ein PP und Fleury spekuliert dann bei so einem Schuss auf Fanghand hoch? In 2OT?

Vegas hatte die Sharks mehr als am Sack, Martin Jones war ein gebrochener Goalie. Diese Serie noch zu verlieren ist ganz großes Eigenverschulden.



Ähnlich wenn auch weniger kontrovers das Ausscheiden der Caps heut Nacht. Die Serie 2:0 geführt, die Serie 3:2 geführt, in Spiel 6 nach 20 Minuten geführt, in Spiel 7 mit 2 Toren vorne gelegen. Da brauch ich keine Entschuldigungen suchen, man hatte Carolina so oft kurz vorm Abgrund und hat ihnen immer wieder eigenhändig Leben gegeben. Vom Talent her hätte diese Serie niemals überhaupt in ein Spiel 7 gehen dürfen, aber wenn du 3x auswärts nicht existierst und es drauf ankommen lässt nur um dann in Spiel 7 nach Führung wieder vom Gas zu gehen. Ja dann bettelst du drum. OT ist dann grundsätzlich 50/50 und wer den Druck hatte, konnte man mehr als deutlich sehen.

Selbst Schuld und schwer enttäuschend, dass man nach dem Cup wieder Mal mental gescheitert ist wie schon so oft zuvor. Ich weiß ja nicht was die Russen so vorhaben, aber das könnte eine krasse WM werden mit dem was da so Urlaub hat. Ovechkin, Malkin, Kucherov, Kovalchuk, Kuznetsov, Datsyuk, Gusev, Vasilevsky um nur einige zu nennen. Den USA-Vorabkader hab ich schon mit Staunen gelesen, wenn die Russen das kontern wollen dann bitte :mrgreen:

Benutzeravatar
Generic
Moderator
Beiträge: 1526
Registriert: 28.09.2009, 01:40
Wohnort: 211 - Der Süden!
Trikotnummer: 7
Trikot: Auswärts
Generic
7

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Generic » 26.04.2019, 07:03

Ich muss auch mal was in den NHL-Beitrag schreiben. Hat sogar was mit der Serie zwischen den Golden Knights und den Sharks zu tun:

https://i.imgur.com/pAX25Bs.mp4

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5659
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von harkonnon » 16.06.2019, 18:06

Kahun ab sofort jetzt ein KaPenguin

Kahun + 5th Round Pick für Olli Maata

http://www.sportsforecaster.com/nhl/tra ... /11191/NHL

Für Kahuns NHL Karriere wohl eher ein Lateral Move (hängt halt davon ab mit wem er in einer Reihe spielt, aber erheblich besser als Toews und DeBrincat wird es wohl kaum werden)

Für die Nationalmannschaft eher schlecht, denn Pittsburgh wird solange Crosby und Malkin noch spielen eher ein Playoffkandidat sein als Chicago aber schaun mer mal
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3412
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Marty Murray » 16.06.2019, 18:30

Ach, vielleicht kommt er zu Crosby, der bekommt ja ganz gerne einen Bottom 6 Spieler in die Reihe gestellt.

Andererseits sind die Penguins relativ humorlos bei Bottom 6 Spielern wenn die nicht funktionieren wie man sich das erhofft und es geht recht schnell in die AHL.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1397
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 16.06.2019, 22:57

Naja aus Sicht der DEB-Auswahl wirklich kein guter Trade, denn PIT ist definitiv eher Playoff-Team die nächsten 3-5 Jahre als CHI.

Als kleine überraschende Randnotiz kann man noch anfügen, dass es am 29.09. ja in Berlin zum Duell Eisbären - Blackhawks kommen wird. Dass Kahun in Chicago spielt war mit Sicherheit ein Puzzleteil der Auswahlkriterien der NHL welches Team man nach Deutschland schickt. Dass NHL Franchises knallharte Business-Unternehmen sind ist klar und auch die deutschen Fans mit Tickets für´s Spiel werden mit Sicherheit nicht allzu enttäuscht sein, wenn Kane, Toews, Debrincat & Co. auf dem Eis stehen. Aber als die Nachricht rauskam, dass Chicago nach Berlin fliegt dachte ich mir noch, dass er safe sein letztes Vertragsjahr bei den Hawks verbringt :mrgreen:


Ehrlich gesagt ein absoluter Steal für die Penguins dieser Trade. Sie sind Määttä losgeworden, der zu Karrierebeginn noch richtig gut war, aber einfach schon zu viele Verletzungen hinter sich hat und niemals die damaligen Prognosen erfüllen wird. Noch 3 Jahre Vertrag ausstehen bei knapp 4 Mio Cap Hit, Kahun hat noch ein Jahr bei knapp weniger als 1 Mio...

Das heißt zur kommenden Saison mal satte 3 Mio gespart, die man anderweitig investieren kann. Wenn man sich jetzt noch klarmacht, dass Kahun als Rookie 37 Punkte gemacht hat und das bei Pittsburgh letzte Saison nur von 5 Spielern getoppt wurde (Crosby, Kessel, Guentzel, Malkin, Letang) dann ist der Dominik gar nicht mehr so Bottom Six wie man denken würde.
Pittsburgh ist dadurch dass sie so viele teure Stars haben massiv auf scorende Depth-Player angewiesen und genau von denen kam die letzten beiden Jahre viel weniger als während der Cup-Runs. Wenn man sich mal ansieht wie wenig Jungs wie G. Wilson, Aston-Reese, Sheahan, Pearson, Brassard, Simon, Sheary, Rowney oder auch Kühnhackl offensiv seit der Saison 17/18 geliefert haben, dann ist ein Kahun genau das was Pittsburgh gebraucht hat.

Spieler die für 30-40 Punkte gut sind, wenn sie neben Malkin oder Crosby spielen vielleicht sogar 50+ und das noch für weniger als 1 Mio pro Jahr? Ich gehe so weit, dass sich eigentlich jedes NHL-Team glücklich schätzen kann, wenn es so einen Spieler im Kader hat. Wenn er seine Rookie-Saison bestätigt wird er nächsten Sommer natürlich auch nen dickeren Vertrag über ein paar Milliönchen bekommen, klar, aber für die nächste Saison ist das ein absoluter GM-Traum.

Chicago hingegen hat nen mittelmäßigen Verteidiger bekommen, der eine fragwürdige Verletzungshistorie hat und 3 Jahre Vertrag hat. Dazu haben sie ja eh schon die dicken Verträge von Kane & Toews an der Backe, außerdem noch Seabrook und Crawford bei dem kein Mensch weiß ob er überhaupt seine Karriere fortsetzen kann. Klingt für mich leicht hinderlich bei dem aktuell erforderlichen Rebuild, aber bei 3 Cups in einem Jahrzehnt muss man sowas wohl verschmerzen können.


Der 5. Runden-Pick den es für PIT noch zusätzlich gab, ist sehr wahrscheinlich nur für´s Protokoll. Aus den meisten späten Picks wird nie was, gibt ja auch nur begrenzte Plätze in der NHL. Aber egal hin und wieder hat man Glück und findet ein Juwel und je mehr Picks desto höher die Chance die Nadel im Heuhafen zu finden.



Kurz gesagt: Ich hasse Pittsburgh aber bin immer für jeden einzelnen deutschen Spieler drüben. Kahun ist sowieso ein ganz toller Kerl, dank des Trades steck ich jetzt in nem ganz schönen Zwiespalt :oops:

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1397
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 20.06.2019, 11:04

Heute Nacht waren die NHL Awards in Las Vegas und Kahun hat beim Voting zum Rookie of the Year immerhin ein Vote als 5. Platz bekommen:


https://twitter.com/seanshapiro/status/ ... 5307680768


Dass er als "alter" Rookie überhaupt von irgendwem erwähnt wurde, finde ich schon recht beachtlich.

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1397
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 20.06.2019, 19:38

Wenn das stimmt - wovon ich ausgehe - wird K. Holzer zumindest diesen Sommer doch kein Thema in der DEL bzw. für Redbull München:


https://twitter.com/ocregister/status/1 ... 21984?s=20


Ein wenig überraschend, die Ducks müssen rebuilden und Holzer ist jetzt nicht wirklich ein Grundstein in ihrem Team. Aber gut für ihn, wenn er spielen durfte hat er seine Sache meist ganz gut gemacht.

Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3257
Registriert: 03.06.2008, 08:42
Wohnort: Kölner Süden

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von SECHSAUFEIS » 21.06.2019, 15:57

Stimmt mit den 3 Verlängerungen.
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3412
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Marty Murray » 21.06.2019, 19:40

Was gibt es besseres zum rebuilden als günstige Veteranen?

Gerade Holzer kann man weiterhin bequem aus dem Line Up nehmen ohne sich sorgen machen zu müssen.

Man kann ja nicht von jetzt auf gleich alles rausschmeißen.

Holzer ist grundsolide. Solche Leute braucht man auch.

Gerade die Ducks sind jetzt nicht mit dem größten Talentpool der Liga gesegnet.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1397
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 22.06.2019, 01:55

Naja in der Defense sind sie jedenfalls grundsätzlich noch besser aufgestellt als im Sturm. Wenn sie Holzer als optimalen Verteidiger #7 ansehen, dann war dieser neue Vertrag vielleicht auch ne Art Geschenk an ihn, weil er immer brav auf der Pressetribüne gesessen hat ohne zu murren.


Bin gespannt an welcher Position Seider gleich gedraftet wird! Denke irgendwo zwischen 12 - 18... Top 10 würde mich überraschen wobei das andere Extrem, dass er heute gar nicht gepickt wird, würde mich mehr schocken :mrgreen:

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1397
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von Sharkai » 22.06.2019, 02:58

Wooooooow Moritz wurde von Yzerman an #6 gedraftet und ist nun Teil der Detroit Red Wings! Riesige Überraschung, zweitbester Deutscher im Draft ever nach Leon, Glückwunsch :!:

Da war fast schon Entsetzen zu spüren in der Arena als das verkündet wurde. Mal sehen wie sich alles entwickelt, denke nächste Saison bleibt er noch in Mannheim. Offensiv kann er noch zulegen, denke er bekommt bei den Adlern in der Hinsicht ein bisschen mehr Verantwortung.

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5659
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: NHL Saison 2018/19

Beitrag von harkonnon » 22.06.2019, 13:59

Sehr schön, da hat die Leistung bei der WM natürlich noch einige Plätze gebracht. Ob ohne die Verletzung noch mehr drin gewesen wäre ?

Schwer zu sagen, einerseits hat er das schwächste Spiel der deutschen Mannschaft verpasst und konnte dabei nicht schlecht aussehen, andererseits hätte er alle 8 Spiele persönlich gut gespielt war vielleicht noch was mehr drin.....

Wenn es rein nach dem Eindruck der WM gegangen wäre, vielleicht sogar noch vor Hughes

Aber da ist natürlich jede Menge nordamerikanischer Hype und Marketing vs Unknown Euro from a Minor Hockey Country Denke im Spiel. Aber halt nicht nur bei Seider, Kakko war für mich der eindeutige #1 Pick aber so what, wer will schon nach New Jersey statt zum Broadway

Ich sach mal wenn Detroit Seider nicht als #6 genommen hätte, wäre er wohl in Edmonton gelandet. Hätte was gehabt :mrgreen:

Jetzt bin ich gespannt wie Gnyp sich nächste Saison präsentiert, da könnte es ähnlich viel Aufmerksamkeit geben wie bei Seider.
Leider fehlen ihm ein paar Zentimeter um drüben richtig interessant zu sein
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

Antworten