Olympia 2018

Alles über andere Ligen und unsere Nationalmannschaft.
Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3017
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Olympia 2018

Beitrag von Marty Murray » 25.02.2018, 09:15

FCKEC hat geschrieben:
25.02.2018, 09:02
hat er recht gehabt, völlig respektlos der kanadier gegenüber der beiden anderen teams!
Nochmals, zum mitschreiben:

Die haben GESTERN Bronze bekommen. GESTERN.

Diese Spieler die da für die auf dem Eis standen sind froh überhaupt Olympia gespielt zu haben.

Aber irgendwie typisch deutsch in einem Moment des Triumphes über andere herzuziehen. So von oben herab.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

the boss
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3087
Registriert: 20.05.2008, 21:11
Wohnort: Ouagadougou
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
the boss
29
Kontaktdaten:

Re: Olympia 2018

Beitrag von the boss » 25.02.2018, 09:33

Koellefornian87 hat geschrieben:
25.02.2018, 09:05
1. warum darf wegen einer kicking aktion eine coach challenge gemacht werden?

2. warum gibt es nach nicht gegebenen coach challenge keine 2 minuten?

3. warum darf russland dann noch ein timeout nehmen?

4. warum wird die 2+2 wieder zurückgenommen? was haben die bilder auf dem videowürfel zu suchen?

5. wo war kanada bei der siegerehrung?

Fragen über Fragen
1. das war keine Challenge sondern ein Review der Refs
2. s.o.
3. s.o.
4. das war halt keine Strafe, fand ich in Ordnung. offensichtlicher Irrtum eben.
5. zu Hause
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras

Zauberer
DNL - Hai
Beiträge: 174
Registriert: 03.04.2013, 08:01

Re: Olympia 2018

Beitrag von Zauberer » 25.02.2018, 10:15

Marty Murray hat geschrieben:
25.02.2018, 09:15
FCKEC hat geschrieben:
25.02.2018, 09:02
hat er recht gehabt, völlig respektlos der kanadier gegenüber der beiden anderen teams!
Nochmals, zum mitschreiben:

Die haben GESTERN Bronze bekommen. GESTERN.

Diese Spieler die da für die auf dem Eis standen sind froh überhaupt Olympia gespielt zu haben.

Aber irgendwie typisch deutsch in einem Moment des Triumphes über andere herzuziehen. So von oben herab.
Und weil die so froh waren, gehen sie nicht zur Siegerehrung? Völlig egal, dass die gestern gespielt haben. Beim Biathlon wurden die Medaillen auch erst einen Tag später vergeben und da ist auch keiner eh geblieben...

Das ist einfach mega respektlos, überheblich und sonst nix.

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3017
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Olympia 2018

Beitrag von Marty Murray » 25.02.2018, 10:35

Zauberer hat geschrieben:
25.02.2018, 10:15
Marty Murray hat geschrieben:
25.02.2018, 09:15
FCKEC hat geschrieben:
25.02.2018, 09:02
hat er recht gehabt, völlig respektlos der kanadier gegenüber der beiden anderen teams!
Nochmals, zum mitschreiben:

Die haben GESTERN Bronze bekommen. GESTERN.

Diese Spieler die da für die auf dem Eis standen sind froh überhaupt Olympia gespielt zu haben.

Aber irgendwie typisch deutsch in einem Moment des Triumphes über andere herzuziehen. So von oben herab.
Und weil die so froh waren, gehen sie nicht zur Siegerehrung? Völlig egal, dass die gestern gespielt haben. Beim Biathlon wurden die Medaillen auch erst einen Tag später vergeben und da ist auch keiner eh geblieben...

Das ist einfach mega respektlos, überheblich und sonst nix.
Man bediene mal google und schaue sich Zeremonien der Vergangenheit an, ich habe es bis 98 getan und kein Herrenteam was Bronze gewonnen hat, hat da mitgemacht. Weder die sympathischen Finnen noch die unsympathischen russen etc...

Hätte Leinauer nicht da seinen Tourette Anfall bekommen wäre es niemandem aufgefallen.

Beim Biathlon haben ALLE Athleten am Medal Plaza die Medallien bekommen, alle.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Benutzeravatar
Score-A-Lot
All Star - Hai
Beiträge: 1429
Registriert: 18.01.2009, 17:27
Trikotnummer: 33
Trikot: Heim
Score-A-Lot
33

Re: Olympia 2018

Beitrag von Score-A-Lot » 25.02.2018, 11:10

https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/ ... e=5B09A9ED

So, Einbinden kann ich es nicht, da zu groß. Aber ich hoffe, das diese Schwachsinnsdiskussion wegen den bösen Kanadiern jetzt ein Ende findet. Nur weil Leinauer keine Ahnung hat und scheinbar noch nie ein olympisches Eishockeyfinale gesehen hat.

Glückwunsch an das deutsche Team, ein überragendes Turnier gespielt und mit Silber nach Hause. Jetzt baut darauf auf :!:

Tobihai
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2059
Registriert: 19.10.2010, 12:00
Trikotnummer: 93
Trikot: Heim
Tobihai
93

Re: Olympia 2018

Beitrag von Tobihai » 25.02.2018, 11:20

Freut euch doch lieber für unsere Helden, anstatt euch über solche Lappalie aufzuregen.
Es war nicht richtig was er da gesagt, aber das bestimmt aus der Emotion heraus.

Starkes Spiel der Jungs mit einem bitteren Ende. Bin richtig stolz darauf, was da in den letzten 2 Wochen passiert ist.

Man kann nur hoffen, dass man den positiven Schwung jetzt mitnimmt.

the boss
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3087
Registriert: 20.05.2008, 21:11
Wohnort: Ouagadougou
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
the boss
29
Kontaktdaten:

Re: Olympia 2018

Beitrag von the boss » 25.02.2018, 11:28

SCHEIß AUF CANADA

WIR HABEN SILBER
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras

Benutzeravatar
LInsoDeTeh
Administrator
Beiträge: 708
Registriert: 05.04.2014, 09:23
Wohnort: 218 - Im Norden
Trikotnummer: 24
Trikot: Auswärts
LInsoDeTeh
24
Kontaktdaten:

Re: Olympia 2018

Beitrag von LInsoDeTeh » 25.02.2018, 11:47

Unsere Silbermedaille ist definitiv goldener, als die der Russen! :-)

Zauberer
DNL - Hai
Beiträge: 174
Registriert: 03.04.2013, 08:01

Re: Olympia 2018

Beitrag von Zauberer » 25.02.2018, 12:15

Marty Murray hat geschrieben:
25.02.2018, 10:35
Zauberer hat geschrieben:
25.02.2018, 10:15
Marty Murray hat geschrieben:
25.02.2018, 09:15


Nochmals, zum mitschreiben:

Die haben GESTERN Bronze bekommen. GESTERN.

Diese Spieler die da für die auf dem Eis standen sind froh überhaupt Olympia gespielt zu haben.

Aber irgendwie typisch deutsch in einem Moment des Triumphes über andere herzuziehen. So von oben herab.
Und weil die so froh waren, gehen sie nicht zur Siegerehrung? Völlig egal, dass die gestern gespielt haben. Beim Biathlon wurden die Medaillen auch erst einen Tag später vergeben und da ist auch keiner eh geblieben...

Das ist einfach mega respektlos, überheblich und sonst nix.
Man bediene mal google und schaue sich Zeremonien der Vergangenheit an, ich habe es bis 98 getan und kein Herrenteam was Bronze gewonnen hat, hat da mitgemacht. Weder die sympathischen Finnen noch die unsympathischen russen etc...

Hätte Leinauer nicht da seinen Tourette Anfall bekommen wäre es niemandem aufgefallen.

Beim Biathlon haben ALLE Athleten am Medal Plaza die Medallien bekommen, alle.
Also mir war sofort aufgefallen, dass die da fehlen. Geguckt hatte ich eh im ZDF. Ich find es einfach ein Unding, hat auch was mit Respekt zu tun. Nur weil die Jahre davor alle weggeblieben, macht es das ja nicht besser.

Die finnischen Frauen haben es übrigens auch geschafft ihre Bronzemedaille in der Halle abzuholen...

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3017
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Olympia 2018

Beitrag von Marty Murray » 25.02.2018, 12:47

Diskutiere ich nicht mehr drüber, wie gesagt bis 98 habe ich Bilder jeglicher Endspiele abgesucht und der Bronzegewinner der HERREN war nie auf dem Eis.

Die deutsche Mannschaft hat was episches geschafft, was wahrscheinlich niemand von uns nochmal erleben wird.

Da haben 21+3 Legenden auf dem Eis gestanden und nichts anderes... 55 Sekunden vor Schluss und ein runtergerissener Helm von Seidenberg haben aus einem 5 gegen 4 plus Empty Net für die entscheidenden Sekunden eine Überzahl für Russland leider gemacht, bitterer gehts irgendwie nicht.

Sonst wäre es unweigerlich die größte Sensation im Eishockey ALLER Zeiten gewesen, so wird das Miracle on Ice Marketingtechnisch nicht zu überwinden sein.

Unfassbar was die letzten Tage passiert ist.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Benutzeravatar
Mr.Hammer
All Star - Hai
Beiträge: 1029
Registriert: 21.05.2008, 18:16
Wohnort: Bergisch Gladbach
Trikotnummer: 45
Trikot: Heim
Mr.Hammer
45

Re: Olympia 2018

Beitrag von Mr.Hammer » 25.02.2018, 13:02

Einfach Stolz auf die Nati!
THE FINNISH FLASH

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5118
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Olympia 2018

Beitrag von harkonnon » 25.02.2018, 14:35

<t>Erstmal<br/>
<br/>
Eine unfassbare Leistung der deutschen Mannschaft die körperlich alles abgerufen hat was möglich war und ganz besonders im letzten Drittel noch einmal eine Schippe drauflegen könnte und das Spiel getragen hat.<br/>
<br/>
Wenn es was zu kritisieren gibt, dann lediglich die immer wieder unnötigen Turnover ohne echten Druck.<br/>
Dazu zähle ich auch die Dumpins 1 oder 2 Schritte vor der roten Linie (wieviele waren das ? Gefühlt mehr als 10) und gleichzeitig die oft nicht oder zu spät gespielten Scheiben tief ins Drittel der Russen wenn man schon sicher über der Roten Linie war und sich so diverse Offsides ohne Not gefangen hat (gefühlt auch mehr als 10x)<br/>
<br/>
Dennoch hat man sich mit unglaublichem Willen, Dominanz am Bullypunkt und Toren zum richtigen Zeitpunkt in die Position gebracht Gold zu holen. Was sag ich man hätte es eigentlich schon im Sack und ich glaube das es ohne die Strafzeit der Russen 2.11 vor Schluss geklappt hätte.<br/>
<br/>
Diese Strafe hat nicht nur die deutsche Defensivstruktur aus dem Spiel genommen sondern bei allem Respekt vor der tollen Leistung des Teams man war auf so eine Situation nicht vorbereitet und taktisch komplett überfordert.<br/>
<br/>
In so einer Situation willst du keine springenden Scheiben, keine 50/50 Abpraller und vor allem keine geblockten Scheiben an der blauen Linie. Es zählt nur noch klare Scheibenkontrolle und dabei möglichst 3 oder 4 eigene Spieler hinter dem Puck und näher zum eigenen Tor.<br/>
<br/>
All das hat man eigentlich etabliert und die Russen in deren Drittel gepinnt.<br/>
So kann der Goalie nicht gezogen werden und man muss die Scheibe eigentlich nur noch um die Box Spielen und möglichst tief in der gegnerischen Zone an der Bande halten. Man weiss ja das die Russen irgendwann die Box aufbrechen müssen.<br/>
<br/>
Und was macht man ?<br/>
Kahun spielt die Scheibe in den Slot. Warum so schnell und ohne Not ?<br/>
Whatever man behält sogar die Kontrolle und hat die Scheibe immer noch tief im Drittel der Russen<br/>
<br/>
Und dann passiert das unfassbare Seidenberg will die Scheibe von der Blauen in den Slot bringen und wird geblockt ! Warum ?<br/>
Wir brauchen kein Tor mehr wir brauchen Kontrolle und Zeit <br/>
Jede andere Option wäre besser gewesen, Pass zurück auf Kahun, Pass auf die linke Seite, sogar einfach tief hinter das Tor Spielen und nicht zuletzt die Blaue aufgeben und von hinten noch mal neu aufbauen.<br/>
<br/>
So wird die unklare Scheibe zu einer Kettenreaktion <br/>
<br/>
Man verliert ab da jeden Weg zur Scheibe gegen verzweifelt fightende Russen und verliert Zuordnung Struktur und die Contenance.<br/>
Selbst der verlorene Helm und wie man sich verhält war in dieser Situation dann falsch gehandelt.<br/>
Es gibt keine Strafe oder Unterbrechung bevor man wieder an die Scheibe kommt, aber solange verteidigt man Helm oder kein Helm mit voller Kapelle<br/>
<br/>
Gibt es die Strafe bei 60 Sekunden oder Weniger so what ?<br/>
Man hat die Unterbrechung man hat das ganze Spiel den Bullypunkt dominiert und Timeout oder nicht mit ein bischen Palaver schickst du 4 Spieler raus die nicht nur frisch sind sondern auch ne klare Ansage haben was sie tun sollen.

Ok genug von der Erbsenzählerei
Man hat es nervlich nicht hinbekommen, sogar noch ne anständige OT abgeliefert, aber es schmerzt trotzdem vor allem weil es definitiv in der Hand hatte

Es bleibt aber trotzdem der grösste Moment des deutschen Eishockeys und daran wird und soll man sich lange erinnern.

PS sorry die Html Tags irgendwie ist mein Browser abgeschmiert und ich konnte das nur als Entwurf speichern
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

Rooky
Schüler - Hai
Beiträge: 83
Registriert: 07.05.2016, 17:50

Re: Olympia 2018

Beitrag von Rooky » 25.02.2018, 16:05

Was für ein Tunier, welch eine Emotion. 2 Wochen und man erlebt das auf einmal alle Eishockeyfans sind. Der schlafende Riese wurde hoffentlich mehr als nur geweckt. Ich finde Silber fühlt sich an wie Gold. War keine 10 Minuten enttäuscht. Dafür hAT das Team zu viel geleistet.


Ich hoffe das man seitens des DEB und der DEL die Chance ergreift...Mehr wirSt du niemals kriegen... Aber das sollte in einem neuen Treat thematisiert werden

Tatanka
Profi - Hai
Beiträge: 693
Registriert: 21.05.2008, 13:44
Wohnort: Berlin

Re: Olympia 2018

Beitrag von Tatanka » 25.02.2018, 18:26

the boss hat geschrieben:
25.02.2018, 09:33
4. das war halt keine Strafe, fand ich in Ordnung. offensichtlicher Irrtum eben.
Korrekt, denn es war der Schläger von Ehrhoff, der die Verletzung verursacht hat.

Trotzdem extrem bitter, denn man war so dicht davor... aber wenn mir das einer vor dem Turnier gesagt hätte ...
Leider wird das wohl auf lange Sicht das letzte Finale einer deutschen Mannschaft gewesen sein, denn blickt man auf die Qualität deutscher Nachwuchsspieler, so wird man froh sein können, wenn man das jetzige Niveau nur halbwegs wird halten können.

iiivan
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 434
Registriert: 07.10.2008, 08:50

Re: Olympia 2018

Beitrag von iiivan » 25.02.2018, 18:36

Welch ein starkes Turnier unserer Mannschaft. Großartig!!!
Und - hoppla - Danny AdB als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet. Und das völlig zu recht.
Hieße er Danny Smith und käme aus NA würde sich die Fangemeinschaft sicherlich vor Begeisterung überschlagen. Überhaupt hat man mal gesehen, dass 2. klassige Spieler aus NA (Team Canada oder auch zu sehen in der DEL) häufig vorschnell und oft zu unrecht hochgepriesen werden. Man sollte viel mehr auf deutsche (besonders junge deutsche Spieler) setzen und sich die Verpflichtung von 2. und 3.klassigen Kontingentspielern sparen. Und Achtung: nicht neidisch werden, wenn die guten deutschen Spieler dann zu teuer werden. Vielleicht ist die Medaille dann irgendwann mal keine Eintagsfliege mehr.

Zuthinho
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 304
Registriert: 03.08.2010, 20:06

Re: Olympia 2018

Beitrag von Zuthinho » 25.02.2018, 19:36

harkonnon hat geschrieben:
25.02.2018, 14:35


<br/>
Und dann passiert das unfassbare Seidenberg will die Scheibe von der Blauen in den Slot bringen und wird geblockt ! Warum ?<br/>
Wir brauchen kein Tor mehr wir brauchen Kontrolle und Zeit <br/>
Jede andere Option wäre besser gewesen, Pass zurück auf Kahun, Pass auf die linke Seite, sogar einfach tief hinter das Tor Spielen und nicht zuletzt die Blaue aufgeben und von hinten noch mal neu aufbauen.<br/>
<br/>
So wird die unklare Scheibe zu einer Kettenreaktion <br/>
Genau dass hat mich auch fertig gemacht. Ich habe einfach nicht verstanden warum Seidenberg da einen Schuss nimmt. Es ging doch nur darum die Zeit runterzuspielen. Die Situation hat uns wohl etwas überfordert, ich glaube auch ohne STrafe hätten wir das Ding da eher gewuppt.
Wir hätten wohl die Chance gehabt Russland nicht mehr an den Puck kommen zu lassen. Das daraus diese Kettenreaktion entsteht ist aber auch einfach ein unglaublicher Wahnsinn. Wir waren dann ja dennoch in Überzahl hinten und der Puck steckte unter mehreren Spielern, dann orientiert sich Kahun auch noch in den Pulk und exakt in diesem Moment bounced der Puck aus unerfindlichen Gründen genau zum einzigen leicht offenen Russen, der dennoch in einer Situation ist, aus der veilleicht bei 5000 Malen ein Tor entsteht. Der Puck wird perfekt in den Winkel abgefälscht.
Ich weiss nicht ob ich dass als Eingreifen vom Eishockey Gott bezeichnen soll oder was auch immer. Es war ja keine klarer Abschluss der Russen mehr sondern so ein Once in a Million Chance die reingeht.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich durch diesen Spielverlauf unfassbar traurig noch bin, die grösste Sensation der deutschen Sportgeschichte war quasi zu 98% eingetütet. Was wäre das für ein Wahnsinn gewesen, Deutschland für immer ein Olympiasieger im Hockey.
Grundsätzlich hatte ich das ganze Spiel über das Gefühl die Russen spielen mit Angst und um nicht zu verlieren und unsere Jungs strahlten eine unfassbare Zuversicht aus. Vom Spielgefühl her dachte ich ab Mitte/Ende des zweiten Drittels, dass wir wirklich die grössere Chance haben als Russland. Zudem waren wir ja wirklich spielerisch auch ab Drittel 2 ebenbürtig und über lange Phasen auch besser, was für mich eigentlich die grössten Sensation überhaupt ist. Wir haben nicht 60 Minuten verteidigt und durch ein paar Glücksmomente ein enges Spiel erhalten. Wir waren verdammt noch mal ebenbürtig gegen ein Weltklasseteam in einem olympischen Finale!
Durch dieses Ende auf jeden Fall deutlich schwerer verdaulich als eine klare Niederlage. Schön zu sehen aber, dass die Jungs sich aber relativ schnell erholt haben und sich richtig freuen konnten kurz später schon.
Überhaupt einfach ein wunderbares Team, der Teamgeist und der Zusammenhalt waren wirklich aus jeder Pore spürbar. Ein durch und durch sympatisches Team, was für immer einen Platz in der deutschen Sportgeschichte haben wird! Ich bin froh, dass uns die Mannschaft diese schönen, für unmöglich gehaltenen Momente beschert hat und vermutlich das erste Mal die ganze Nation vollumfänglich abgeholt und mitgenommen hat und für diesen schönen Sport begeistert hat. Bin gespannt ob es dadurch einen kleinen Boom gibt und mehr Kinder in den Vereinen angemeldet werden.
Sowas werden wir alle wohl nicht mehr in unserem Eishockeyleben erleben, daher bleibt nur noch zu sagen: Danke Jungs!

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5118
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Olympia 2018

Beitrag von harkonnon » 26.02.2018, 16:18

Tatanka hat geschrieben:
25.02.2018, 18:26

Leider wird das wohl auf lange Sicht das letzte Finale einer deutschen Mannschaft gewesen sein, denn blickt man auf die Qualität deutscher Nachwuchsspieler, so wird man froh sein können, wenn man das jetzige Niveau nur halbwegs wird halten können.

lol du ungeduldiger Jungspund ;) stell dich mal hinten an

ich habe 30 Jahre drauf gewartet das wir mal in ein ein echtes Spiel um eine Medaille kommen und 2010 war es soweit. Jetzt waren es NUR noch mal 8 bis wir ein Finale spielen konnten. :?
Das ist doch quasi wie ein Reisen mit doppelter Lichtgeschwindigkeit.

Ich gebe dir zwar Recht das in den nächsten Jahren recht wenig nachkommen wird, aber was ist schon ein Zeitraum von 5 - 10 Jahren im Grossen und Ganzen ?

Dazu kommt für ein paar Jahre geht ja der Kern des Teams nicht wirklich weg auch wenn einige die 30 schon gut gerissen haben. Ehrhoff hat ja schon vorher angekündigt warum nicht noch 2022 anvisieren ?(wahrscheinlich hat er im Flieger neben der Pechstein gesessen :lol: ) Ich sags mal so, wenn er spielt wie bislang in der Liga is das ne Drohung, wenn er spielt wie bei Olympia reicht es vielleicht nicht für 4 aber 2-3 weitere Jahre. Dito Goc wenn er mal gesund bleibt, dito Hördler bei dem ich dachte der ist körperlich fertig nach den letzten Jahren, aber der sich sich bei Olympia wieder als echter Leistungsträger etabliert hat. Bleibt er halbwegs gesund warum nicht noch ein paar Jahre die maue Nachwuchssituation kaschieren.

Dazu kommen ja noch 2 Punkte
Trotz der fantastischen Leistung sind wir nicht unbedingt mit dem vom Potential her besten Team angetreten, da ist immer noch ein Abeltshauser, ein Strahlmeier und auch im Sturm neben einem Bokk noch der eine oder andere da der noch nicht durch ist mit seiner Karriere (Rankel, Pietta, vielleicht hat das sogar nen Malla angefixt, ich glaub es zwar nicht aber wer weiss, wen ich sehe wie ehemalige emotionale Flachpfeifen und Enigmas wie Goldmann oder Ehelechner in anderer Funktion auf einmal abgehen, warum nicht ? ein Gogulla könnte auch noch mal die Kurve kriegen)

Das "gute" an ner Nationalmannschaft ist doch das du damit die eigentliche Mißstände im Nachwuchs kaschieren kannst wenn du NUR einen pro Jahr findest der auf internationalem Parkett bestehen kann. Da haben wir mit Draisaitl, Kahun, Abeltshauser, Jonas Müller, vielleicht nem Bokk in 2-3 Jahren genug Pfunde im Köcher die noch ne Dekade funktionieren könnten. Der Rest muß eben wie bisher oder eigentlich immer mit Leuten die Herz und Kampfgeist haben als Füller bestritten werden.

Wenn das Team funktioniert geht das sogar mit ner durchschnittlich bis ordentlichen Torwartleistung.
Nichts gegen das was Danny bei Olympia abgeliefert hat, er hatte keinen Katastrophenpatzer dabei und auch ein paar Big Saves. aber unter dem strich haben die Feldspieler davor den Hauptjob gemacht und nicht viel zugelassen. Trotzdem und das soll kein Bashing sein war jeder halbwegs platzierte hohe Schuß drin und der Save Pct unter 90%. So was reicht normalerweise nicht für ein Underdog Team das wir immer gegen die grossen 6 sein werden, aber wenn die zu blöd und zu arrogant sich vernünftig vorzubereiten und das deutsche Team nicht ernst zu nehmen, deren Problem. Mehr kann Danny halt nicht unten zumachen oben ein Stossgebet auf den Lippen und hoffen das die andere es entweder nicht schnallen oder daneben semmeln. Das ist ok wenn jeder das abruft was er kann kann man keinem nen Vorwurf machen.

Langer Rede kurzer Sinn
Ein Finale für ein deutsches Team ist bei jeder WM oder Olympiade ein surreales ding und normalerweise nicht wiederholbar. Mit einem Halbfinale ist das aber schon ne andere Sache. Dafür brauchst du ein gutes Spiel im Viertelfinale und dahin kannst du als Deutschland, Schweiz, Slowakei, Norwegen und wie sie alle heissen immer wieder mal auch aus eigener Kraft kommen ohne da weltbewegendes für leisten zu müssen.

Das Potential haben wir mauer Nachwuchs oder nicht trotzdem für die nächsten 5- 10 Jahre, es müssen halt die Sideshows Nordamerika und Gesundheit passen.
Was danach kommt kann ja noch keiner wirklich absehen. 10 Jahre sind ne lange Strecke da kann viel Gutes und viel schlechtes passieren.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

FCKEC
Kleinschüler - Hai
Beiträge: 41
Registriert: 21.03.2017, 19:09
Trikotnummer: 12

Re: Olympia 2018

Beitrag von FCKEC » 26.02.2018, 17:02

gibts eigentlich irgendwo bildmaterial bzw. videos aus dem deutschen haus? da sind die jungs mit den bobfahrern sicher gut abgegangen.

Haieknecht
DNL - Hai
Beiträge: 195
Registriert: 03.11.2014, 12:54
Trikotnummer: 53
Trikot: Heim
Haieknecht
53

Re: Olympia 2018

Beitrag von Haieknecht » 26.02.2018, 17:56

FCKEC hat geschrieben:
26.02.2018, 17:02
gibts eigentlich irgendwo bildmaterial bzw. videos aus dem deutschen haus? da sind die jungs mit den bobfahrern sicher gut abgegangen.
Japp hier gibt es ein Video: https://www.express.de/sport/eishockey/ ... --29779952
Einmal Hai immer Hai!

FCKEC
Kleinschüler - Hai
Beiträge: 41
Registriert: 21.03.2017, 19:09
Trikotnummer: 12

Re: Olympia 2018

Beitrag von FCKEC » 26.02.2018, 18:15

Haieknecht hat geschrieben:
FCKEC hat geschrieben:
26.02.2018, 17:02
gibts eigentlich irgendwo bildmaterial bzw. videos aus dem deutschen haus? da sind die jungs mit den bobfahrern sicher gut abgegangen.
Japp hier gibt es ein Video: https://www.express.de/sport/eishockey/ ... --29779952
danke dir!

mit lindsey vonn hätt ich auch gern gefeiert :-)

shorthander
Kleinschüler - Hai
Beiträge: 40
Registriert: 28.01.2017, 16:38

Re: Olympia 2018

Beitrag von shorthander » 26.02.2018, 20:49

Sind die Dopingkontrollen der Russen schon ausgewertet? Hoffe unsere Jungs müssen dann nicht nochmal hin. Die sollen die Medaillen schicken. Die Zeremonie kriegen wir schon hin.

Tatanka
Profi - Hai
Beiträge: 693
Registriert: 21.05.2008, 13:44
Wohnort: Berlin

Re: Olympia 2018

Beitrag von Tatanka » 27.02.2018, 15:26

@ harkonnon

Ist dir die blaue Farbe ausgegangen? :D
Ich hoffe, dein Optimismus ist so nicht auch in den Köpfen der DEL-Führungskräfte vorhanden. Ich sehe sie schon sich lächelnd nach hinten lehnen und die Augen schließen.

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5118
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Olympia 2018

Beitrag von harkonnon » 27.02.2018, 17:43

Tatanka hat geschrieben:
27.02.2018, 15:26
@ harkonnon

Ist dir die blaue Farbe ausgegangen? :D
Ich hoffe, dein Optimismus ist so nicht auch in den Köpfen der DEL-Führungskräfte vorhanden. Ich sehe sie schon sich lächelnd nach hinten lehnen und die Augen schließen.
nene wir sind da nach wie vor schon in einem Boot

und ich befürchte die angesprochene Situation der DEL/DEB oder wer auch immer noch Verantwortlichen genau so wie du

Aber wie bei vielen Themen gibt es halt mehrere Ebenen

die Leistung der Nationalmannschaft ist ein Ding und essentiell wichtig für das deutsche Eishockey
So ist das nun mal in Deutschland die öffentliche Wahrnehmung einer Sportart oder besser Mannschaftssportart geht hauptsächlich über den sportlichen Vergleich bei Weltmeisterschaften und noch mal potenziert bei Olympia an die breite Masse.

Aber was sagt der Status der Nationalmannschaft über den Zustand der Nachwuchsarbeit aus ?

Praktisch nichts

Wenn Frau Draisaitl einen Leon als Vierlingsgeburt und Frau Kahun eine Fünflingsgeburt gehabt hätte usw würden wir ne Top Eishockeynation auf 10 Jahre hinaus sein und kaum einer würde merken wenn man in der Zeit echte Nachwuchsarbeit komplett einstellt

Das und nichts anderes soll das Wort kaschieren bedeuten

Umgekehrt wird aber auch ein Schuh draus
Wenn Nachwuchsarbeit auf gehobenerem Niveau gemacht würde sagen wir als Arbeitsbasis auf dem der Schweizer und produzieren jedes Jahr 10 Baxmanns und 15 Alex Weiss wäre die DEL voll mit deutschen Spielern die aber im Prinzip alle kein echtes internationales Niveau haben.

Dann spielst du international bei U18 U 20 Weltmeisterschaften vielleicht ständig in der A Gruppe und musst nicht mal um den Abstieg bangen. Aber auf Seniorenniveau bei der A WM kommst du damit keinen Schritt weiter evntuell machst du sogar mehrere zurück

Das meine ich damit das man im Ist Zustand sich mehr drauf konzentrieren aus den wenigen Top Talenten profitaugliche Spieler zu formen und eben nicht wer die meisten Nachwuchstitel einheimst.

Hier möchte ich mal wieder den Fall Appendino anfügen.
Klar war und ist der immer ein Topverteidiger in Deutschland bei seinen Jahrgängen gewesen der jedem DNL Team gut zu Gesicht gestanden hätte. Aber was für Chancen hat er mit 1,70 Körpergrösse und kaum 70 kg im Profibereich ? sehr geringe und als Verteidiger praktisch gar keine.
Solche Spieler muß man rechtzeitig zur Seite nehmen und Ihnen erklären was kommt nach der Nachwuchszeit und ihn eben auf Stürmer umschulen. Scheiß auf Tabellenführung und Titelambitionen der Junghaie
Ist halt ein Beispiel aus der hiesigen Region so was ähnliches wirst du auch woanders finden.
Überhaupt ist ja das dezidierte Heranzüchten kleiner guter Schlittschuhläufer in den niedrigen Altersklassen ein vollkommen falscher Ansatz, Ich habe weder nen Ankert noch nen Zerressen noch nen Mebus viel spielen sehen (eigentlich gar nicht) kann mir aber vorstellen wie die in der Pubertät mit Wachstumsschub rumgeeiert sind. Und das ist ja noch die Creme de la Creme dieser Spezies. Möchte nicht wissen wieviele erst mal unbegabtere Jungs irgendwo durch das Raster gefallen sind weil es ja den Titelambitionen eines Nachwuchstrainers im Weg stehen würde.
Da fehlt es meiner Ansicht nach am meisten im deutschen Nachwuchseishockey aber eben auch bis ins Senioreneishockey hinein. Man hat keinen echten Weitblick für Entwicklungspotential bzw viel zu wenig.
Das ein Draisaitl ne besondere Nummer werden würde dafür muß man keine Ahnung haben das sieht jeder. das ist dann aber auch keine besonderer Verdienst der Nachwuchsarbeit wenn so einer was wird, das ist halt ne Ausnahmeerscheinung.

Das kan man jetzt natürlich stundenlang weiter durchkauen

Fakt ist die Spieler der A Mannschaft + erweiterter Kader von sagen wir 50 Spielern hat ein gewisses Level und das kann halt eben im Kollektiv erheblich nach oben geschraubt werden. Diese Spieler sind da und überbrücken eben eine bestimmte Zeit. Rückschlüsse auf Nachwuchsarbeit kannst du daraus aber kaum ziehen

Fakt ist aber auch
Der erbärmliche Gesamtzustand der Nachwuchsarbeit ist auch nicht von heute auf Morgen zu beheben und muß ständig verbessert werden auch oder ganz besonders wenn vielleicht 10 Jahre lang maximal Baxmänner dabei rauskommen. Es ist aber nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt planbar jetzt produzieren wir Spitzenleute, da ist dann eben ein wenig Glück und Zufall angesagt.

Beide Baustellen können und sollten sich idealerweise unterstützen und ergänzen aber es ist definitiv kaum möglich den erfolgreichen Weg (oder besser Einzelerfolg) mit der anderen direkt in Verbindung zu bringen.
Wer das immer noch nicht kapiert hat von unseren Bonzen wird es wahrscheinlich auch nie tun
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

Tatanka
Profi - Hai
Beiträge: 693
Registriert: 21.05.2008, 13:44
Wohnort: Berlin

Re: Olympia 2018

Beitrag von Tatanka » 27.02.2018, 19:39

Denn Weg, die wenigen Spieler mit entsprechendem Niveau zu konzentrieren, geht man ja mit der Reduzierung der DNL auf acht Teams wieder. Damit beseitigt man aber nur das "Wirken" des Herrn Höfners und ob das erneute Einfrieren der Jahrgänge zum selben Zeitpunkt sinnvoll erscheint, ist für mich doch eher fraglich.
Fakt ist aber auch, daß man die Basis auf dem Level der Baxmänner und Weiß verbreitern sollte, wenn man mehr als alle paar Jahre einen Draisaitl herausbringen will.
Und dann brauchst du natürlich auch entsprechende Trainer, die einen Spieler entsprechend seines Potentials und Perspektive einzusetzen verstehen und dies vor allem auch dem Spieler gegenüber kommunizieren können, denn dieser muß seine "Versetzung" verstehen, sonst bringt das nichts.
Letztlich hat Olympia aber auch mal wieder gezeigt, daß Teamgeist, Herz und harte Arbeit mehr Wert sein kann als Talent, auch wenn sich Talent dann doch wieder Gold geholt hat. ;)

Rooky
Schüler - Hai
Beiträge: 83
Registriert: 07.05.2016, 17:50

Re: Olympia 2018

Beitrag von Rooky » 27.02.2018, 19:55

Ich bin ganz gespannt wie man das ganze Medial aufzieht. Eigentlich müsste es im Hintergrund schon glühen und man sollte seitens des DEB die Chance nutzen Namenhafte sponsoren an Land zu ziehen. Geld für den Breitensport sozusagen ;-). Die DEL,DEL2 und Oberligisten sollten versuchen regional den Pool zu erweitern. Da ist es sicherlich sinnvoll den Leuten vorher zu sagen wfür das Geld genutzt wird.

Zusätzlich müsste nun auch die Olympiaförderung ausgebaut werden.

Wichtig ist das es immer wieder Highlights gibt. Das muss gar nicht nur von der Nationalmannschaft ausgehen. Ein Spiel der Oilers wird auch seine Beachtung finden. Vielleicht schafft man es ja auch mal ein vorbereitungstunier mit KHL,DHL Mannschaften auf die Beine zu stellen. Es muss ja nicht gleich der Sprenglercub sein *g*.

Ich hoffe das sich der DEB professionelle Hilfe ins Haus holt, genau wie die Ligen.

Du musst in die Medien, wobei der Worstcase wäre natürlich wenn in ein paar Wochen das AUS in Krefeld negativ alles pberlagert

Antworten