Dominik Bokk

Die Stars von morgen: DNL und weitere Teams des Haie e.V.

Re: Dominik Bokk

Beitragvon harkonnon » Mi 8. Nov 2017, 13:44

Generic hat geschrieben:
Mi 8. Nov 2017, 12:53
Und wer genau glaubt jetzt, dass die Haie ihn nicht hätten halten wollen?
Ich denke nicht das jemand denkt das die Haie ihn nicht halten wollten, es geht doch vielmehr darum das er hier wahrscheinlich nie die gleiche Chance bekommen hätte.

Da hätte doch immer im Raum gestanden das der Sprung von der DNL zu den Profis viel zu groß ist .... insert any Allgemeinplatz der dann immer so verwendet wird.

Wer nichts ausprobiert findet es nicht raus ... ich erinnere da mal an die Situation Tiffels im diesjährigen Vorbereitungsspiel gegen .... weiß nicht mehr. Da hat man lieber mit 5 Verteidigern gespielt weil Zitat
Außen vor blieb dabei lediglich Dominik Tiffels, der im gesamten Spiel nur wenige Wechsel erhielt. “Die Special Teams hatten viel zu tun. Wenn ein Spieler dann 10-12 Minuten auf der Bank sitzt, würde man sehr viel von ihm verlangen” sagte Clouston dazu nach dem Spiel.
Also ich würde mal sagen wenn in Frankfurt seitdem nicht Wunderdinge passiert sind (und wenn sie passiert sind sofort Chernomaz zurückholen :ugeek: ) , hat Tiffels das bislang eindrucksvoll widerlegt, dito Dumont der auch gerne mal ne längere Pause zwischen seinen Shifts hatte

Aber wie auch immer ich denke schon das der "Erfolg" bzw EInsatz von Bokk in Schweden hier einiges bewirkt hat, die Frage ist nur bei welchen Personen ?

Das ist ja nun mal das vertrackte mit Nachwuchsspielern, die Belohnung dafür jemanden einzusetzen erntet im Regelfall nicht mehr der der ihn als erster eingesetzt hat. Auch wenn Bokk da vielleicht gerade die Ausnahme von der Regel ist.

Dennoch ist es so das er trotz allem behutsam und dosiert gebracht wird, gestern knapp 12 Minuten Eiszeit und davor fast 14 (bei einer Niederlage und ohne Skorerpunkt) und vor allem nicht alles nur nach direkt zählbarem vergeben wird.

Keine Ahnung ob das in Schweden so Usus ist aber zumindest der Trainer von Växjö dürfte ja einer der interessantesten Personalien überhaupt in der Trainergilde sein. Mit 38 seit 6 !!! Jahren Headcoach in Växjo und davor noch mal 4 in der sicher nicht schlechten 2. Liga in Schweden mit einem Team ein Jahr nach dem Aufstieg in Liga 1 auf Platz 10 begonnen und jetzt bereits 2 mal Halbfinale + einen Titel in Schweden geholt sowie in einem anderen Jahr Coach of the Year aber als Vorrundenerster im Viertelfinale ausgeschieden, jetzt wieder aktuell Tabellenführer (was übrigens den Erfolg von Bokk noch mal aufwertet und das Kapperl vor dem Trainer noch mehr ziehen lässt).

Denke der Herr Hallam wird noch einen längeren steilen Weg gehen und den Namen sollte man sich schon mal im Hinterkopf verewigen
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4603
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Dominik Bokk

Beitragvon Tobihai » Mi 8. Nov 2017, 14:26

Ich bin froh, dass der Kerl den Schritt nach Schweden gemacht hat. Dort ist es doch wesentlich leichter, sich einen Namen im Notizbuch der Scouts zu machen.

Er entwickelt sich gut in Schweden. Mal sehen ob er es schafft im Profikader zu bleiben. Sein Schuss war schon zu DNL Zeiten herausragend.
Tobihai
All Star - Hai
 
Tobihai
93
 
Beiträge: 1939
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:00

Re: Dominik Bokk

Beitragvon SECHSAUFEIS » Fr 10. Nov 2017, 11:21

A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2773
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: Dominik Bokk

Beitragvon Marty Murray » Fr 10. Nov 2017, 11:52

Und wieder ein reiner Bullshit Artikel.

Der Spieler wollte sich unter anderen Bedingungen weiterentwickeln die er hier, nirgends gehabt hätte.

Der Spieler schielt auf die NHL und da hilft es ihm eher weniger die DNL kaputt zu scoren oder aber den Krampf DEL mitzumachen.

Die DEL ist eine beschissene Liga und wenn man die NHL anstrebt, ist die Ausbildung hier nicht dafür ausgelegt, zu wenig Konkurrenz etc.

In Nordamerika oder Skandinavien sieht das anders aus, wobei Bokk einer der ersten ist der den Weg Schweden bewusst wählt, oder?

Naja die CHL wollte ihn ja auch schon vor der Saison haben.


Aber böse Haie, doofe Haie, selbst die Rundschau längst im inhaltslosen Boulevard angekommen.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2391
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: Dominik Bokk

Beitragvon Johnny » So 12. Nov 2017, 15:02

Zumal die Bokk-Zitate + Textbausteine aus den Eishockey-NEWS-Artikeln in den vergangenen Wochen geklaut wurden. :kotz:
Johnny
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 14. Jan 2010, 18:48

Re: Dominik Bokk

Beitragvon Generic » Do 16. Nov 2017, 12:50

Eigentlich bin ich ganz froh, dass er Eishockey-Deutschland verlassen hat. Er ist zu größerem bestimmt und die DEL wäre ein Hemmschuh. Wenn er sich weiterhin so prächtig entwickelt, sehen wir ihn maximal in der Nationalmannschaft. ;)
Benutzeravatar
Generic
All Star - Hai
 
Generic
7
 
Beiträge: 1420
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 01:40

Re: Dominik Bokk

Beitragvon the boss » Di 21. Nov 2017, 19:04

Dominik spielt mal wieder SHL

Spiel hat grade begonnen. Streams finden sich ;)
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Co-Trainer - Hai
 
the boss
29
 
Beiträge: 2853
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:11


Zurück zu „Haie-Nachwuchs“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


cron