(K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Eismurmel » Di 28. Mär 2017, 11:19

Es gibt einige, die der sportlichen Leitung diese Kompetenz absprechen, der aufmerksame Leser weiss auch wer das ist.
Der Erfolg der Eisbären war eng mit der Zeit des Don Jackson verknüpft. Der hatte auch Zeit, die Mannschaft zu formen. In München sieht man jetzt das gleiche. Lass den Trainer arbeiten und gib ihm Zeit, dann klappt es auch mit dem Titel. Wir haben jetzt einen festen Kern im Kader, den man punktuell verbessern muss. Und so schade ich den Abgang von Salmonsson finde, wir brauchen jetzt drei bis vier Spieler, die den Scoring Touch haben um eben mehr Tore zu schiessen. Ohmann hat eben diese Qualität auch nicht und hat sich zur falschen Zeit verletzt. Dann in diesen Kader zurückzukommen ist fast unmöglich.
Um die Kompetenz eines CCC und MMM zu beurteilen, bedarf es mehr als einer Saison, wobei die Sache mit Hager natürlich ein Klops war.
Wenn wir in einem Jahr um diese Zeit wieder über das Saisonaus der Haie schreiben müssen, und das fehlende Glück und der Eisockeygott ein Faktor war, dann stelle auch ich den Trainer in Frage.
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1107
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon SECHSAUFEIS » Di 28. Mär 2017, 11:20

der typ hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 10:41

.... Und die jedes Jahr wiederkommende Eskalation in der Kabine.


Das ist EXPRESS.
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2776
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Hardy Nilson » Di 28. Mär 2017, 11:21

Darth Vader hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 10:27
Hardy Nilson hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 09:40
Solaris hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 08:49


Das erwartest du von einem Interview mit dem ->Express<- ? Dass die mit so einer Analyse nicht freiwillig rausrücken dürfte klar sein. Mal davon abgesehen, dass eine richtige Fehleranalyse den Express nicht interessiert hätte. Dann könnten sie ja gar nicht mehr selbst spekulieren.
Sehe ich ähnlich.
Mit dieser Zeitung eine vernünftige Aufarbeitung zu betreiben geht nicht und interessiert diese auch nicht.
Wenn ich schon die Fragenstellung lese...
Das ist doch klug gemacht. Interview im Express, keine zu kritischen Fragen. Man kommt mit den Aussagen "Pech - dumm gelaufen" gut durch und kann jetzt sagen man hat sich der Presse doch gestellt. Das man von seiten der Haie keine Lust auf kritische Fragen hat, ist doch logisch. Die wissen doch das Sie alle Mist gebaut haben. Damit ist der Dumont Verlag komplett raus aus der Nummer und somit bleibt nur noch Haimspiel (vielleicht noch die EHN-der Reporter dort arbeitet aber auch für Dumont). Haimspiel hält sich aber aus allem raus (übrigens auch ne tolle Einstellung).

Hardy Nilson hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 09:40
Das man Spieler die nicht mehr da sind noch in die Pfanne haut würde ganz schlechter Stil sein.
wäre mal nicht verkehrt finde ich. Aber Clouston muss ja Max Reinhart noch verteidigen. Statt sich mal zu fragen, warum er anderen Spielern nicht die gleiche Chancen gegeben hat wie Reinhart.
Hardy Nilson hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 09:40
Davon abgesehen ist es auch jetzt egal was die beiden sagen weil es für die meisten eh falsch ist und nicht das was sie gerade hören wollen.
Die Gründe für das Ausscheiden sind ja schon mehr als ausführlich zB hier dargelegt worden.
Nein ist es nicht! Und sind die Gründe wirklich offen dargelegt? Wurde Hager jetzt suspendiert oder vom Trainer aussortiert? Also aus meiner Sicht wird sich hier immer noch der schwarze Peter hin und her geschoben. Jeder zeigt auf den anderen und keiner ist sich einer Schuld bewusst. Ein bißchen Selbstkritik wäre ja auch mal nicht verkehrt.
Hardy Nilson hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 09:40
Ich Persönlich schaue jetzt nach vorne und hoffe mal das wir jetzt die richtigen Lehren daraus gezogen haben und ein glückliches Händchen bei der Auswahl der Neuen Spieler haben werden.
Jo das wird es bringen. Die Probleme schön kaschieren und den Kopf in den Sand stecken. Wird ja nächste Saison alles besser.

Man wird in der Öffentlichkeit nicht die wahren Gründe erfahren die zu der Entscheidung bei Hager geführt haben. Und bis da eine Entscheidung gefallen ist wie es in dem Fall weitergeht wird da auch logischerweise keiner öffentlich was zu sagen.
Offiziell hat man es ja nochmal kommuniziert das eine Entscheidung von 3 Personen einstimmig war.
Kopf in den Sand stecken und hoffen das es besser wird ist doch Quatsch,
Die Frage ist was man öffentlich Aufarbeiten muss bzw sollte und was nicht.
Mich als Fan interessiert nur das daraus die richtigen Schlüsse und Entscheidungen draus getroffen werden.
Das andere ist für die Kneipe
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Darth Vader » Di 28. Mär 2017, 11:51

SECHSAUFEIS hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 11:20
der typ hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 10:41

.... Und die jedes Jahr wiederkommende Eskalation in der Kabine.


Das ist EXPRESS.
Was ist daran denn bitte Express?
Benutzeravatar
Darth Vader
Förderlizenz - Hai
 
Darth Vader
58
 
Beiträge: 547
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:12

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Buchungsknecht » Di 28. Mär 2017, 11:54

Im Zweifel hat der Mitarbeiter Patrick Hager einen strafbewehrten Rechtsanspruch darauf, den Inhalt seines Arbeitsverhältnisses geheim zu halten. Wie jeder andere Arbeitnehmer auch.

Wer hier ernsthaft Erkenntnisse erwartet, sollte schleunigst den Ponyhof verlassen. Egal wie interessant diese Frage auch immer sein mag, sie wird nicht beantwortet werden.

Mahon und Clouston werden wissen, dass sie in der nächsten Saison etweder erfolgreich oder Vergangenheit sind. Es wird spannend, wen die beiden ausgraben werden.
Sind die Tage grau - brauche ich Kakao :D
Buchungsknecht
Knaben - Hai
 
Buchungsknecht
17
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 30. Aug 2012, 14:11

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon SECHSAUFEIS » Di 28. Mär 2017, 11:58

Darth Vader hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 11:51
SECHSAUFEIS hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 11:20
der typ hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 10:41

.... Und die jedes Jahr wiederkommende Eskalation in der Kabine.


Das ist EXPRESS.
Was ist daran denn bitte Express?

Dann hätte ich bitte gern die: "jedes Jahr wiederkommende Eskalationen in der Kabine" aufgelistet für die letzten Jahre, meinetwegen ab 2010. Danke!
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2776
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Darth Vader » Di 28. Mär 2017, 12:07

SECHSAUFEIS hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 11:58
Darth Vader hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 11:51
SECHSAUFEIS hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 11:20
Das ist EXPRESS.
Was ist daran denn bitte Express?
Dann hätte ich bitte gern die: "jedes Jahr wiederkommende Eskalationen in der Kabine" aufgelistet für die letzten Jahre, meinetwegen ab 2010. Danke!

2014/2015 Kruppgate Schlägerei zwischen Spielern nach CHL Spiel. Unter Sundblad Schlechte Stimmung zwischen Gruppe um Tripp, Minard und Johnson und den Deutschen Spielern. Minard schaut tief ins Glas und erscheint besoffen zum Training.
2015/2016 Busgate. Spieler weigern sich mit Sundblad ins Trainingslager zu fahren. Nach einigem hin und her geht Sundblad zu Fuß nach Hause. Jones meckert öffentlich über eigensinnige Mitspieler.
2016/2017 Hagergate. Hintergründe noch unbekannt. Clubführung behauptet weiterhin standhaft das was war. Die deutschen Spieler behaupten das Gegenteil. Gogulla bezichtigt Schönberger der Lüge und Mo#91 denkt an Rücktritt vom C Amt.

Drei Jahre in Folge sind meiner Meinung nach zwei zuviel. Sowas nennt man bei der Marine schon Tradition. Und bereits 2013/2014 gab es einen Aufstand inkl. Absturz vom DEL Gipfel.
Benutzeravatar
Darth Vader
Förderlizenz - Hai
 
Darth Vader
58
 
Beiträge: 547
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:12

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon millencolin » Di 28. Mär 2017, 12:14


Da gabs noch Mason Ciernik 2008 mit Pavlow 2009 den beef. Mit Steward lief es nicht sauber.

2014 Robinson

Herbst 2014 kruppentlassung
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4492
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon SECHSAUFEIS » Di 28. Mär 2017, 14:06

Sorry das Trainer entlassen werden, kommen und gehen das gibt es in jedem Verein, manche 2-3 im Jahr, egal in welcher Sportart. Das ist nun einmal Erfolgsabhängig.
Das eine Mannschaft ein Trainingslager nicht für sinnvoll hält, mit der Leitung spricht, ist eine Kabinen Eskalation? Ein Philip Gogulla hat den Namen Peter Schönberger nie gesagt/genannt. So viel zum Wahrheitsgehalt deines Zitates.

Was ihr hier vorbringt, ist in meinen Augen doch nun nicht spezielles für einen einzigen Verein in irgendeiner Sportart oder Liga.
Das Leute unterschiedliche Meinungen haben passiert nun einmal. Hört man Jahrzehnte bei S04 jeden Monat oder anderen Vereinen.


Sorry ich empfinde ".... Und die jedes Jahr wiederkommende Eskalation in der Kabine" einfach als Schlagzeile. (meine Meinung)
Und da kann man mal sehen, wie unterschiedliche Meinungen sind! Ist das jetzt ne Eskalation des Forums?
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2776
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon gesichtsmoped » Di 28. Mär 2017, 14:54

millencolin hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 12:14
Herbst 2014 kruppentlassung
Bitte um Erläuterung! Es war ne Trainerentlassung wie sie x-tausend mal vorkommt im Profispocht! Außer Frau Gyrostetilis erinnert sich kaum noch jemand dran weil, wie schon gesagt, Profispocht!
Deine Zähne sind wie Gelsenkirchen und Duisburg! Da ist noch Essen dazwischen!
gesichtsmoped
Profi - Hai
 
gesichtsmoped
27
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 26. Jun 2008, 10:57

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon IceDragon67 » Di 28. Mär 2017, 16:34

Ein sinnloses Interview einer sinnlosen Zeitung, wo von vornherein klar war, dass keine sinnvollen oder gar neue, tiefgründigen Aussagen zu erwarten sind, und alle drehen durch und werden zum Analytiker. :lol:
IceDragon67
Co-Bundestrainer
 
IceDragon67
14
 
Beiträge: 5192
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 19:17

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon harkonnon » Di 28. Mär 2017, 16:35

Eismurmel hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 11:19
Es gibt einige, die der sportlichen Leitung diese Kompetenz absprechen, der aufmerksame Leser weiss auch wer das ist.
Hey du kannst die Dinge bzw User ruhig beim Namen nennen zumindest so weit es mich betrifft.

Ich hab da kein Problem mit, ich spreche Dinge nun mal in der Regel früher als andere, da ist mir vollkommen bewusst das es viele nicht nur hier aus einer Wohlfühlzone reisst.

Andererseits pöble ich aber nicht undifferenziert rum und begründe meine Sicht der Dinge.
Und habe auch eigentlich einen guten Track Record wenn ich solche Dinge anspreche.
Ist also nicht so das ich im positiven wie negativen da in der Regel komplett falsch liege.

In der jetzigen Situation sieht es für mich ganz klar danach aus das Clouston in der Vorrunde nicht lernfähig war bzw nicht Willens war gegen Entwicklungen gegenzusteuern. Da war für mich der Status noch hoffentlich ist das in den Playoffs anders bzw weiss er genau wie das Team zu steuern ist.
Die Playoffs haben uns alle eines besseren belehrt und was mich daran besonders stört ist die Tatsache das Clouston nach Spiel 3 im Panikmode war anfing wild zuerst Reinhart raus zu nehmen (was ja schon lange überfällig war) dann wild Reihen durcheinander zu wechseln und nach Spiel 4 komplett auf egal wie "auch verbrannte Erde zum Team in Kauf nehmend" ist eine Motivation übergegangen ist und rein subjektiv "Hager an ner Angel als Köder in den Raum gehängt hat mit der unausgesprochenen Aussage "Wenn ihr die Serie gewinnt kommt er zurück !" Ich weiss nur nicht ob er den Nachklapp in Punkto Solidarisierung unterschätzt hat oder sein Standing überschätzt oder Wolfsburg immer noch unterschätzt, keine Ahnung ich sehe nur diverse "Leistungsträger" (Führungsspieler, erfahrene Spieler) auf die Barrikaden gehen und egal was Schönberger mit seiner aalglatten Teflon Art auch immer glaubt glätten zu können, da wird einiges hängen bleiben, wenn nicht sogar noch für ein paar künftige Einschläge sorgen.

Meiner Meinung nach braucht es jetzt eine ganz klare Ansage wie es weitergeht und mit wem und da ist zunächst auch ganz klar zu definieren, wer künftig was als Aufgabenprofil hat.

Von dem Triumvirat sportliche Leitung ist für mich ganz klar Clouston verbrannt, er ist quasi auf dem Status wie Sundblad "die nächste Krise wird reichen". Diese Saison war definitiv in Hinblick auf das vorhandene Spielermaterial eine grösseres Fail als der Feuerwehrmann Auftrag für Sundblad nach Krupp und ein grösseres Fail als die Zeit bis zur Busgate Krise danach. Der Feuerwehrmann Stint von Clouston die Saison zu beenden war aller Ehren wert besonders im Hinblick auf die Personalsituation (aber so was hat Sundblad als Feuerwehrmann nach Stewart auch mal hinbekommen und auf das vorhandene Personal bezogen auch in der Heuptrunde mit wesentlich mehr Konstanz) Diese Saison dagegen war alles in und um das Team im grünen Bereich, Clouston hat die Spieler bekommen die er wollte (Ausnahme evtl Turnbull) hat ein Team recht gesund und ohne grössere *hust Trainingsunfälle durch die Saison geschaukelt, immer darauf hingewiesen das man sich einem Prozess befindet und die Kadertiefe Konkurrenzdruck schafft. Was haben wir bekommen ein Team das im Januar vorzeitig seinen Peak hatte (wir können nur hoffen das die anderen zu der Zeit nicht gerade im "Off"Mode waren) im Februar wieder in den tranigen Überheblichkeitsmodus abgedriftet ist, sich aus eigener Schuld nicht für die CHL qualifiziert hat (worüber ich grundsätzlich nicht unglücklich bin) und durch den unnötigen Platz 4 den unangenehmsten Gegner der kommen konnte eingebrockt hat. Und ist dann in den Playoffs alles andere als im "Clutch" Mode und wird 4 Spiele lang ziemlich an der Nase durch den Ring gezogen, bevor so etwas wie Verzweiflung und Panik ausgebrochen ist.
Im Prinzip alle sportlichen Ziele und Deadlines eklatant verpasst und zudem schwelt noch ein ungeklärter Konflikt mit gut dem halben Team für nächste Saison.
Für mich ist der Mann im Prinzip unhaltbar geworden und wird wieder mal nur dank der Verweigerungshaltung aus der obersten Chefetage auf dieser Ebene Fakten zu schaffen im Amt gehalten.
Parallelen zu Krupp und Sundblad drängen sich doch förmlich auf auch wenn das Scenario bei Krupp sicher für alle nicht Internen überraschender kam, nach 2 Finalteilnahmen in Folge.

Soviel zu der einen Person
so klar meine Ansicht zu Clouston ist, so unklar bin ich mir bei Mahon.
Ich bin nicht mal unbedingt unzufrieden mit den Spielerverpflichtungen die er getätigt hat
Reinhart war ein Flop da gibt es wenig zu deuteln, passiert aber mal, Byers sehe ich nach wie vor nicht als Flop, von einem Spieler seiner Kategorie Skorerpunkte zu erwarten ist eben überzogen, aber genau so wenig ist es normal das solch ein Spieler der Top Unterzahlspieler im Team ist und dort kraftraubende Minuten runterspult von denen eignetlich die Top 6 Spieler enorm hätten profitieren müssen.
Potter hat nicht nur weiter Vertrag sondern war eine rundum gelungene Verbesserung zu Syvret (vielleicht mit der Ausnahme das Syvret das Ohr von Lalonde hatte)
Mulock hat mich ähnlich wie Byers in seiner Rolle als Bottom 6 Spieler überzeugt und ich denke wenn er nicht als Center zum Bullypunkt gemusst hätte wäre besser für ihn gewesen
Hospelt und Turnbull waren Neuzugänge die Mahon nicht zu verantworten hat und die "Nachverpflichtungen" Krämmer war ein Coup und jeder wird im Nachhinein so froh sein das es nicht Flaake war, Ehrhoff egal wie man seine Leistung sieht, war ebenfalls ein Coup auch wenn die Haie einen bedingten Standortvorteil hatten, denn da ging es ja um viele andere Sideshows wie wir wissen,
bleibt Bolduc
für mich ist der Mann grundsätzlich ok gewesen, sicher kein toller Scorer (aber gab es zu dem Zeitpunkt welche ?) und zu der Zeit als Center der Mulock nach Rückkehr Latta wieder zum Aussen gemacht hätte nicht verkehrt. Ob es nötig war ihm direkt noch ein Jahr dran zu hängen kann man jetzt im Nachhinein sicher bemängeln

Von daher ist Mahon von den 3 von der Tankstelle der mit den wenigsten Brandspuren und auch kein Must Go

tja und dann bleibt noch der Geschäftsführer
in Punkto Sponsorenacquise und Betreuung der Geldgeber sicher Top, in Punkto seine Nase und Ansichten aus allem anderen raushalten definitiv ein Flop. Sobald er vor die Kameras tritt hat man Angst das irgendwo im Leller ein Zeitbombe losgeht. Einerseits könnte man sagen einer der in Erscheinung tritt wenn es hinter den Kulissen brennt, andererseits eindeutig jemand der versucht Feuer mit Benzin zu löschen oder analog dazu habe ich das Bild der Augsburger Eismeister und dem Schaumlöscher vor Augen trifft es eigentlich sogar besser, weil Schönberger immer gerne wachsweich was zum besten gibt sich über den brisanten Inhalt aber irgendwie erst im klaren ist, wenn die Kacke beginnt die Wände hochzulaufen.
Er hat sicher ein Standing bei der CGM (oder auch nicht , jemand sagte mir mal ganz sarkastisch, vielleicht hat man ihn mit seinem KEC Pöstchen auch nur aus dem Kerngeschäft entfernen wollen) aber ob er wirklich noch dauerhaft zu halten ist wage ich mal zu bezweifeln und noch mehr im Hinblick darauf das er sein Pöstchen mit aller Vehemenz bis zum letzten Blutstropfen verteidigen wird
Auch hier wäre es grundsätzlich für mich kein Verlust wenn man personelle Konsequenzen ziehen würde.

Hierbei bitte ich aber auch zu beachten
Ich komme aus der Ecke des Sportes, ich kann sportliche Dinge definitiv besser einschätzen als Dinge die auf vereinspolitischer Ebene ablaufen und ganz ehrlich, wenn ich es könnte würde es mich immer noch anwidern. Die Anzugträger egal auf welcher Position sollen nur ihren Kernbereich abarbeiten wie Geld geben, Sponsoren reinholen, die Rahmenbedingungen schaffen, aber eben bitte auch dafür sorgen das sich weder Trainer noch Spieler locker flockig hinstellen können und die Vorrunde als grosses Trainingslager zu abzuqualifizieren.

Eishockey ist ein tolles Mannschaftsspiel und Spiele jeglicher Art spielt man um sie zu gewinnen, sicher auch mit dem Ziel am Ende Titel zu holen, aber ich bin da vielleicht oldschool. Wenn ich nicht immer und jederzeit den Willen habe den heutigen sportlichen Vergleich zu gewinnen, dann habe ich auch nicht die nötige mentale Härte das zu tun wenn die Trauben etwas höher hängen und auch die Gegner etwas drauflegen um sie zu bekommen
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4611
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Rhenus » Di 28. Mär 2017, 17:13

Als wir 2014/15 die Playoffs verpasst haben, war die Stimmung ähnlich wie heute. Damals ging Sundblad mit einem großen Interview an die Presse und lieferte eine für meinen Geschmack ziemlich treffende Analyse des Ist-Zustandes und des Soll-Zustandes des Kaders. Das hat mir direkt wieder Hoffnung für die folgende Saison gespendet.

Diese Chance verpassen die Haie aktuell. Die Analyse, man hätte nur mehr Glück haben müssen, ist nicht nur unzureichend sondern der Fan, der alle Spiele gesehen hat, darf sich ruhig verarscht vorkommen. Aufbruchstimmung? So sicher nicht.

Man kann nur hoffen, dass die Analysen intern anders lauten, sonst darf man sich getrost Sorgen machen. Die Analyse der Saison 15/16, man bräuchte mehr Grit und Körperlichkeit, war bereits falsch, was Clouston und Mahon nun hoffentlich verstanden haben. Übertriebene Körperlichkeit scheitert in unserer Liga an den Schiedsrichtern und ich bin ehrlich: Zum Glück! Ein bißchen EIshockeyspielen muss man schon können für den Titel.
Rhenus
Knaben - Hai
 
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 28. Jan 2014, 15:11

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon millencolin » Di 28. Mär 2017, 17:15

SECHSAUFEIS hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 14:06
Sorry das Trainer entlassen werden, kommen und gehen das gibt es in jedem Verein, manche 2-3 im Jahr, egal in welcher Sportart. Das ist nun einmal Erfolgsabhängig.
Das eine Mannschaft ein Trainingslager nicht für sinnvoll hält, mit der Leitung spricht, ist eine Kabinen Eskalation? Ein Philip Gogulla hat den Namen Peter Schönberger nie gesagt/genannt. So viel zum Wahrheitsgehalt deines Zitates.

Was ihr hier vorbringt, ist in meinen Augen doch nun nicht spezielles für einen einzigen Verein in irgendeiner Sportart oder Liga.
Das Leute unterschiedliche Meinungen haben passiert nun einmal. Hört man Jahrzehnte bei S04 jeden Monat oder anderen Vereinen.


Sorry ich empfinde ".... Und die jedes Jahr wiederkommende Eskalation in der Kabine" einfach als Schlagzeile. (meine Meinung)
Und da kann man mal sehen, wie unterschiedliche Meinungen sind! Ist das jetzt ne Eskalation des Forums?
Sieht eben jeder anders!

Jedes Jahr erreichen wir das Ziel nicht. 2014 haben wir schon massiv an Toren eingebüst und vom Erfolg der ersten 2 Monate gelebt. Und wenn es dann Probleme gibt sucht man sich nen dummen und zeigt auf den. Dem einen gefällt das wenn das Trainer fliegt und hält es für normal, der andere empfinde eine Haltbarkeit des Trainers von 15 Monaten eben mies. Trainer kommen und gehen kann man bei 2-3 Jahren sagen. Von 2008-Heute hatten wir
1 Mason
2. Beddoes
3 Meister
4. Pawlow
5.Steward
6.Sundblad
7.Krupp
8.Sundblad
9. Clouston

9 Trainerwechsel in 9 Jahren! 8 verschiedene Trainer!
Trainer kommen und gehen ok, aber das? Way beyond!!

Man kann das natürlich alles als normal sehen, gerne! Ich finde es abnormal! Das ist genau das was Hopp jr. sagt wenn er sagt, die Macht sitzt in der Kabine. Zu sagen dass es normale Wechsel waren ist was naiv. Jeder Wechsel war von Stimmen der Spieler begleitet die froh waren und man jetzt nach vorne schauen kann und muss. Der eine trainierte zu hart, der andere erreicht das Team nicht. Findet man keinen Trainer den man werfen kann, fliegt ein Spieler wie z.B. Robinson. Krupp war ja unantastbar!

8 verschiedene Trainer von 2008-2017 ist ein Armutszeugnis. Ein Zach war der letzte Trainer der mit 4 Jahren sukzessiv ein Team formen konnte. Alle anderen (außer Krupp vielleicht) haben das Team nach spätestens 12 Monaten (zusammen gerechnet) verloren. Danach gabs auch immer einen signifikanten Leistungsanstieg.
Hört man Jahrzehnte bei S04 jeden Monat oder anderen Vereinen.

Unvergessen die Meisterfeiern dieser Vereine!

Hier werden auch zwei Ligen verglichen die so nicht vergleichbar sind. Die DEL hat durch ihre A-Lizenzen eine Struktur geschaffen die deutschen Spielern Tür und Tor öffnet um Vereine lahm zu legen. Sowohl finanziel als auch sportlich. Tausch mit dem Ausland, und langfristige Planung durch TV Gelder gibt es ebenso nicht.

Ich sehe da keine Schlagzeilen, aber ich sehe ausreden. Jahr für Jahr. Das Team muss ich finden, Neustart, Trainer erreicht das Team nicht, Trainer muss mit Spielern des Vorgängers arbeiten. Wir haben jedes Jahr Ausreden warum es nicht klappt. In 10 Jahten hatten wir 3x Finale 1x HF. Machen wir so weiter können wir weiter 8 x Deutscher Meister rufen und in 5 Jahren 20 Jahre ohne Titel feiern!
Clousten hatte jetzt ein Jahr Zeit ein Team aufzustellen und zu liefern, und jetzt wird schon wieder am Stuhl gesägt.... Läuft es bis Dez nicht steht dann Trainer 10 im 10. Jahr an der Band. Mit nem Team was er nicht wollte etc etc. Wir kennen das!

Es gibt Teams wie wir, die werfen Trainer hin und her und haben nen Spielerkern, und es gibt Teams die machen das auf der Spielerposition. Bestes Beisiel die NE Patriots die seit 17! Jahren unter dem selben Trainer Spiele, aber ständig Leistungsträger abgeben müssen und neu aufziehen müssen. Ohne Picks mit Capspace. Anderer Sport, ich weiß aber ein extremes Beispiel im Gegenteil!

Aber Trainerbingo ist ja normal hier. die letzte Meisterschaft ohne Trainerrauswurf vorher haben die meisten doch nicht mal erlebt!

Jeder hat ne andere Meinung, aber auf der einen das verteidigen was passiert, auf der anderen Seite sich abfucken dass der 9. Stern fern bleibt.... Such dir ne Seite aus! Und ne Glücksmeisterschaft wie 2002 brauch ich nicht wirklich. Mal ne solide Saison mit ner soliden Nachfolgesaison. Das fehlt mir. Ruhe und prof. arbeiten auf allen Ebenen.

gesichtsmoped hat geschrieben:
millencolin hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 12:14
Herbst 2014 kruppentlassung
Bitte um Erläuterung! Es war ne Trainerentlassung wie sie x-tausend mal vorkommt im Profispocht! Außer Frau Gyrostetilis erinnert sich kaum noch jemand dran weil, wie schon gesagt, Profispocht!
Die Entlassung war ok, auch das wie. Aber während nach der Saison kamen dann wieder ausreden die darauf abzielten, wieder ne Ausrede. Dazu das mediale Chaos was man da hatte.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4492
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon IceDragon67 » Di 28. Mär 2017, 20:54

Sehr guter Beitrag, der die Probleme aufzeigt. Um Ausreden ist man sich schon lange nicht mehr verlegen.

Wir sollten auch mal aufhören jeden Sommer irgendeinen Kader zu kopieren. Letzten Sommer sagte man, dass der Grit fehlte und man verpflichtete nur solche Spieler. Jetzt fehlen uns Tore, also suchen wir Torjäger. Das ist einfach durchschaubar und nicht weitreichend gedacht. Tore schießen können die Herrschaften alle, sonst würden wir nicht am Anfang nahezu jeder Saison alles in Grund und Boden schießen. Unvergessen ein Heimspiel-Wochenende in der Vorsaisom mit 12 Toren und 11 verschiedenen Torschützen.

Sämtliche Probleme treten immer dann auf, wenn unsere so genannten Profis merken, dass die Saison a.) noch sehr lange geht unb b.) die Gegner ein Rezept gefunden haben sich nicht vom Eis fegen zu lassen. Das war speziell in den letzten beiden Jahren DER Knackpunkt gewesen. Was ab da jeweils genau schief ging würde ich gerne mal wissen.

Ich befürchte nämlich folgendes: Wir holen jetzt Spieler, denen man Torjäger-Qualitäten nachsagt und am Ende stehen wir spätestens im Dezember vor denselben Problemen und rennen der Lösung wieder bis zum Sommer hinterher, um dann alles auf die falschen Spieler-Eigenschaften zu schieben. Nur: DAS ist verdammt nochmal zu einfach!!!

Mentalität ist das Stichwort. Und da fiel mir ein Gogulla nach einem Heimsieg in der vorletzten Saison gegen Nürnberg auf:
Reporter: "Ja, Philip Gogulla...Glückwunsch zum Sieg und zum Dreierpack. Glauben Sie, dass ihnen das nach den letzten Spielen wieder mehr Selbstvertrauen geben wird?"
Gogulla: "Ja, ich hoffe,....."
Ich auf der Couch: Alter!!! Du hast gerade 3 Tore gemacht und laberst was von "Du hoffst"?!?

Und was hat unser vermeintliche Top-Spieler seitdem abgeliefert? Dienst gemäß Talent! Einen Gogulla würde mit der Einstellung maximal in Reihe 2 spielen lassen. Für die Top-Reihe wäre ein Spieler, der meinetwegen 10 Punkte weniger macht, dafür aber eine andere Einstellung mit in die Reihe bringt, sinnvoller!

Und bevor jetzt jemand fragt, wer das sein soll: Dafür haben wir einen Sportdirektor, der mit dem Trainer kommunizieren kann!
IceDragon67
Co-Bundestrainer
 
IceDragon67
14
 
Beiträge: 5192
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 19:17

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Eismurmel » Di 28. Mär 2017, 21:12

Was ich von der sportlichen Leitung erwarte ist nichts anderes, als sich das Videomaterial unserer Angriffsbemühungen anzuschauen und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen. Welche Art von Spieler wir brauchen müssen wir den Jungs nicht sagen, das sollten sie schon wissen. Und dann erwarte ich eine Mannschaft, die offensiv spielt und Tore herausspielt. Mit einem vernünftigen Spielaufbau und kreativen Pässen im gegnerischen Drittel. Mit Tempo ins Drittel und kein Dump & Chase.... Alles Dinge, die in der vergangenen Saison gefehlt haben. Ich möchte auch wieder spielende Haie sehen.
Von daher finde ich lange nicht alles gut, was unsere Haie gespielt haben und nehme da auch die Trainer in die Pflicht. Aber auf dem Eis stehen nun mal die Spieler und die zeigen in diversen Skillcompetitions, dass sie spielen können.
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1107
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon FröhlicherHai » Di 28. Mär 2017, 21:46

Schöner Post, Millen! Kann man nur zustimmen.

Diese leichtfertige Bereitschaft bei einigen Usern, die Saison einfach so abzuhaken überrascht mich doch sehr. Es gab gravierende Probleme auf verschiedenen Ebenen, und ohne die Bereitschaft offen und klar zu analysieren wie man langfristig aus dieser Schleife großer Hoffnungen und noch größerer Enttäuschungen herauszukommen, wird man auch in den nächsten 5 Jahren beim KEC nix holen.

Fehler zu analysieren heißt aber nicht gleich den Stab über bestimmten Leuten zu brechen. Ich habe Mahon explizit recht hart kritisiert, aber er hat mit Ehrhoff und Krämmer zwei gute Verpflichtungen getätigt und z.B. mit Wesslau verlängert. Das ist gut. Auf der anderen Seite muss man klar sagen, dass zwei seiner Schlüsselverpflichtungen gravierende Flops waren. Nach seinem TV-Auftritt nach Spiel 7 frage ich mich zudem, ob er tatsächlich die Eier hat auf einen gestandenen Trainer als Korrektiv zu wirken. Sowas muss einfach klar gesagt werden dürfen.

Trotzdem hoffe ich, dass er sich als erfolgreicher Manager etabliert und dem Verein langfristig hilft. Wie überhaupt langfristige und ruhige Planung dem Verein besser tun würde, als dieses "Meisterschaft-über-den-Zaun-brechen-dieses-Jahr-aber-so-richtig". Oder unser aufgeblasenes "Wir. Atmen.Eishockey". Wer will die nächste Trainerentlassung?

Mal ein schönes Gegenbeispiel: Beim HC Davos arbeitet Arno del Curto als Cheftrainer bereits seit 21 (!) Jahren. In der Zeit wurde der HCD 6-mal Schweizer Meister.

So eine Entwicklung kann aber nicht auf einer Portion Bullshit basieren, IMHO.

Der andere Punkt, wenn ich mir Millencolllins und auch IceDragons Beiträge so anschaue: Vielleicht sollte man wirklich mal alte Spieler-Zöpfe beim KEC abschneiden.

Mir klingelt immer noch der Spruch von unserem "Lieblingsberliner" über die Haie im Ohr nach ersten Finalspiel 2008: "Die haben ja die Hosen voll".

War nicht das letzte Mal, dass ich das von einem Haie-Team gedacht habe.

Ich würde gerne noch ein paar Leuten antworten, die auf meinen letzten Beitrag geantwortet haben, aber leider fehlt mir die grade die Zeit. Sorry dafür!
FröhlicherHai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 771
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:23

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon SECHSAUFEIS » Di 28. Mär 2017, 22:22

@Millencolin
Bist du dir sich das du aus dem Satz den ich bemängelt habe, nicht inzwischen etwas ganz ganz anderes gemacht hast???
Der Originalsatz war: "die jedes Jahr wiederkommende Eskalation in der Kabine" ...Das ist Express


Damit kritisiere ich nicht deine Ausführungen zum Verein, sondern das all das gar nichts mehr mit der Playoff Situation 2017 / Hager Thema und dem Zusammenhang mit der jährlich wiederkommenden Eskalation in der Kabine zu tun hat.
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2776
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon millencolin » Di 28. Mär 2017, 22:32

Ich hab daraus nichts anderes gemacht. Ich bin weder in der Kabine noch davor anwesend. Aber die Worte die Spieler immer in die Zeitungen drucken lassen, oder auch bei Haimspiel zeigen doch oft genug dass es beef gegeben haben muss. Die Art und Intensität kann ich nicht beurteilen. Die Hager Sache sticht da natürlich raus. Ebenso Ciernik. Aber unterm Strich läuft es immer gleich ab.

Das Team fängt stark an, rennt sich fest und dann muss wer den Hut nehmen. Gegen Ende noch was nachtreten, fertig.

Das wir nicht jedes Jahr solche Highlights haben können ist klar.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4492
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon der typ » Mi 29. Mär 2017, 08:40

Ich finde es immer schön, wenn man sich die Mühe macht klar zu formulieren welche Kritik man am Verein hat und dann nur auf einen (durchaus etwas polemischen) Satz eingegangen wird.
Von mir aus ist die Aussage, dass es jedes Jahr in der Kabine knallt etwas "Express", aber das macht sie halt nicht falsch und entwertet auch kein anderes Argument. Das ist halt auch ein emotionales Thema und rein subjektives Thema. Ich sitze nämlich nicht in Verantwortungsvoller Position beim KEC, sondern andere Leute. Und wenn mir deren handeln nicht gefällt, dann kritisiere ich das, wie ich hoffe meistens nachvollziehbar und verständlich. Über diese Themen darf man dann natürlich gerne Diskutieren und ich habe mit Sicherheit nicht immer Recht.

Aber "das ist Express" ist weder ein Argument, noch ein richtiger Satz.
If you're gonna be dump, you gotta be tough!
der typ
Knaben - Hai
 
der typ
69
 
Beiträge: 50
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 12:25


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


cron