(K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon harkonnon » Fr 24. Mär 2017, 22:04

FröhlicherHai hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 21:13
harkonnon hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 20:51
Come on

Wenn das alles so harmlos war dann lässt Hager nicht seine Kumpels sich so offen positionieren und selber in die Schusslinie bringen.

Spätestens nach dem Hospelt und Sulzer Worten vor den Kameras hätte der doch zu denen gesagt "Jungs haltet bitte den Ball flach, da war schon was und der Coach hat das missverständluch ausgedrückt. Glaubt ihr im Ernst die reden oder Texten nicht mindestens miteinander Aber inzwischen sind ja von Gogulla, Mo und Sulzer noch mehrfach Dinge geäußert worden.

Und warum hat Schönberger ursprünglich gesagt das ist eine reine Entscheidung der sportlichen Leitung. Klar ist das dann immer noch abgesprochen weil der Coach auch nicht machen kann was er will.

Hier ist doch nur das äußerst bemühte Bestreben zu erkennen den eigenen Arsch aus der Schusslinie zu bekommen.
Kommt da der Schönberger-Bias durch?

Ich halte das schon für plausibel. Clouston und Mahon bequatschen die Sache mit Schönberger und der sagt ok, wenn ihr meint das ist richtig, dann macht das. Da wird auch ziemlich viel reininterpretiert, wer das jetzt was mit wem zuerst besprochen haben soll. Goldwaage lässt grüssen.

Was die Spieler angeht, ein Grossteil der geäusserten Kritik hat sich für mein Empfinden dagegen gerichtet, wie Hager in der Presse und im Radio dargestellt wird. Das waren klar die Kernaussagen, als die Spieler auf einmal alle anfingen in die Kamera zu diktieren.

Erst nach dem Ausscheiden gab es dann so manche Aussage in Richtung "da wurde nicht die Wahrheit gesagt", aber auch so manche Aussge, die mich am Verstand der Spieler zweifeln lässt. Stichwort "Riesenkompliment".

Wie gesagt, ich glaube es hat einen Konflikt mit berechtigtem Anlass gegeben, und die deutschen Seniors haben die Suspendierung offensichtlich als unfair empfunden.

Man sollte das Thema auch mal so langsam zu den Akten legen, es bringt nämlich von allen Baustellen am wenigsten. Da gibt es immer noch einen Manager mit gefloppten Verpflichtungen, einen Trainer mit eingetrübtem Blick auf Performance einzelner Spieler, und eine ganze Menge Minderleister, die in der entscheidenden Phase abgetaucht aber dafür gross mit der Schnüss sind. Und einen KEC, der mal seine Öffentlichkeitsarbeit verbessern sollte.
was ist der Schönberger Bias ? bzw hast du ihn schon mal bei mir in der Vergangenheit bemerkt

im Gegenteil ich bin erst desletzt hier gefragt worden ob ich irgendwas auf seine Worte gebe und habe mit einem klaren Ja geantwortet

der Typ war für mich bislang eher eine ziemlich (für das was mich interessiert nämlich Eishockey) unwichtige fast schon neutrale Figur

und nein meiner Meinung nach sollte man das Thema auf keinen Fall zu den Akten legen, denn sonst ist das oder ähnliches wie jetzt oder letzte Saison "Bus fährt vor, Bus fährt ab, Bus fährt vor, Trainer fliegt raus, Bus fährt ab" schon vorprogrammiert

Mahon hält sich bislang zu bedeckt um was sagen zu können, selbst die Neuverpflichtungen bzw die Qualität davon laste ich ihm nicht an u. a, auch deshalb weil er ziemlich sicher nach Spielern suchen musste die dem Coach recht sind.

Clouston und seine taktischen Finessen, Europäer Phobie und Lieblingsspieler Protektion und ganz allgemein seine Talent und Potentialeinschätzung der Spieler habe ich mich schon oft genug zu geäussert und sehe ihn jetzt kaum mehr als DEAD Coach Walking denn vor den Playoffs und das vollkommen unabhängig vom Hager Theater

Für mich wird Clouston hier mehr Schaden hinterlassen als Nutzen und die Diskrepanz wird unproportional grösser je mehr er von seinem 2 Jahresvertrag hier erfüllt.

Mag mir gar nicht vorstellen nach dem ganzen nicht nachvollziehbaren Reinhart Handling, was wir erleben wenn er jetzt womöglich mehrere erklärte Lieblingsspieler als Neuzugänge bekommt

bis jetzt ist seine Liste an deutschen (bzw potentiellen deutschen) Casualties schon ziemlich beeindruckend

Das wird nächste Saison mit der momentan aufmuckenden deutschen Fraktion nicht besser werden
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4634
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon SECHSAUFEIS » Fr 24. Mär 2017, 22:37

Reinhart: Ein Punkt der hier zum Schluß vollkommen untergegangen ist...
Erst spielt er 52+3 Spiele und man denk sich, egal was passiert, wie enttäuschend muss einer sein, er spielt immer. Dann ist er plötzlich raus, man wundert sich, wie und woher kommt jetzt plötzlich diese Entscheidung?? ...und zum Guten Schluß sein Abgangsinterview: "Ich werde nicht zurückkommen, da waren sich beide Seiten schnell einig"

Ähm, bei der Eiszeit und dem Gesehenen: wäre ich von Spielerseite her mit dem Gehalt einseitig glücklich.
Aber gut: Vielleicht bin ich da befangen und einfach dauer enttäuscht, das stimmt. Ist ja jetzt auch durch...
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2787
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon harkonnon » Fr 24. Mär 2017, 23:00

SECHSAUFEIS hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 22:37
Reinhart: Ein Punkt der hier zum Schluß vollkommen untergegangen ist...
Erst spielt er 52+3 Spiele und man denk sich, egal was passiert, wie enttäuschend muss einer sein, er spielt immer. Dann ist er plötzlich raus, man wundert sich, wie und woher kommt jetzt plötzlich diese Entscheidung?? ...und zum Guten Schluß sein Abgangsinterview: "Ich werde nicht zurückkommen, da waren sich beide Seiten schnell einig"

Ähm, bei der Eiszeit und dem Gesehenen: wäre ich von Spielerseite her mit dem Gehalt einseitig glücklich.
Aber gut: Vielleicht bin ich da befangen und einfach dauer enttäuscht, das stimmt. Ist ja jetzt auch durch...
Ich fand die Worte auch missverständlich, auch und besonders den ersten Teil
Die Saison ist enttäuschend gewesen.
Das konnte man auch so auffassen das er enttäuscht war von der Eiszeit die er bekommen hat

So was nur zu lesen fehlt halt der optische Eindruck mit welcher Mimik und Tonfall das kam.
Ich denke aber schon das es eher alles selbstkritisch war.

Woher die Entscheidung letztendlich kam ist schwer zu sagen, aber man konnte mit der plötzlichen Wildwechsel, Umstellung von nicht nur Sturm sondern auch Verteidigungs und Spezial Teams Formation ganz zu schweigen Suspendierung schon einige extreme (um das Wort panische) Änderungen in personeller Hinsicht bemerken. Leider waren taktische Änderungen eher Mangelware, man hat mit anderer personeller Zusammensetzung immer das selbe Schema F bis zum Ende durchgezogen.

Was man aber ausschließen kann weil es auch schon angedeutet wurde das ein Hager Reinhart Zwist da war. Im letzten Spiel war die Reservistenloge mehrfach im Bild und gerade Hager und Reinhart haben sich ziemlich oft und entspannt unterhalten.

Ähnliches kann man meiner Meinung nach aus den Bildern der Express mit Hager Byers bzw Hager Lalonde herauslesen, da scheint keinerlei Antipathie im Spiel zu sein
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4634
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon FröhlicherHai » Fr 24. Mär 2017, 23:04

harkonnon hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 22:04
was ist der Schönberger Bias ? bzw hast du ihn schon mal bei mir in der Vergangenheit bemerkt
Der Schönberger-Bias ist der negative Kredit, den er von vielen Fans bekommt, egal was er macht. War nicht speziell auf dich gemünzt.

Ja sicher wird das Thema Hager intern aufgearbeitet. Da wird keine Partei drumherum kommen. Was die Qualität der Aufarbeitung angeht, das werden wir daran sehen, ob Hager tatsächlich wieder hier aufläuft und ob er sich zu dem Thema äussert.

Das ändert nichts daran, dass diese Debatte überproportional viel Raum einnimmt, obwohl andere Themen viel wichtiger wären, imho.

Für dich scheinen die Rollen bzgl. Bösewicht klar verteilt zu sein: Clouston.

Ich sehe das ein wenig anders. Clouston hat seinen Anteil, gar keine Frage. Aber Mahon hat die Verpflichtungen zu verantworten, nicht Clouston. Da kann sich Clouston wünschen, was er will, wenn der Spieler floppt muss Mahon sich rechtfertigen. Mahon hat zwei Jobs: Spielerverpflichtungen und die Kontrolle von Clouston. Bei beiden Punkten hat er keine gute Figur gemacht-

Zu den schlechten Leistungen der Spieler lässt du dich gar nicht aus :)

Für mich sind die Spieler hier nicht nur Opfer und Unschuldslämmer. Die sollten als erstes alle mal ihre eigene Leistung hinterfragen, bevor sie die Hager-Suspendierung thematisieren. Und am Ende bleibt noch die Frage, wer eigentlich die Suspendierung an die Presse durchgestochen hat. Ich behaupte mal, das KEC-Führungspersonal war es nicht ;)
FröhlicherHai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 780
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:23

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon harkonnon » Fr 24. Mär 2017, 23:17

Oh keine Bange zu den Spielern werde ich mich noch genügend auslassen, bzw habe das auch schon angefangen zu tun.

Aber der Klärung der Rolle unseres Triumvirates messe ich momentan absolute Priorität zu.

Ich halte übrigens Clouston nicht für den Bösewicht, aber mit seiner Nordamerika Fixierung und seiner taktischen Eindimensionalität für den Hauptschuldigen an der sportlichen Misere.
Oder eben einfach nur überfordert, gewogen und für zu leicht befunden. Ausserdem scheint er überhaupt nicht zu begreifen das DEL Eishockey eben anders ist und es nicht reicht zu denken wenn es in Canada so ist dann muss es hier eben auch so funktionieren.
Das klappt auf taktischer und zwischenmenschlichen Ebene nicht. Und das System Spieler Markt und Vertragsabschluss hier in Europa scheint für ihn ein vollkommen böhmisches Dorf zu sein.

ps aus einer PM von mir gestern
Ach ja bei aller Kritik an Clouston und seinen Methoden.
Ich traue ihm nicht zu das er Hager rauswirft und sich dann vor die Mannschaft stellt und sagt das kommt von woanders. In meinen Augen hat er da ganz klar die Eier das auch dann dem Team zu sagen wenn es seine Entscheidung war
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4634
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Darth Vader » Mo 27. Mär 2017, 16:26

http://www.express.de/sport/eishockey/k ... --26264900

+++Breaking News+++ MMM wieder aufgetaucht+++

Klasse Interview. Selten so viele hohle Phrasen in so wenig Text gesehen. Es reicht sich eigentlich schon, sich nur das Bild anzuschauen:
http://www.express.de/image/26264944/ma ... n-bopp.jpg
Benutzeravatar
Darth Vader
Förderlizenz - Hai
 
Darth Vader
58
 
Beiträge: 551
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:12

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Solaris » Mo 27. Mär 2017, 16:43

Hätten wir unsere vielen Chancen genutzt, würden wir jetzt im Halbfinale spielen und alle wären zufrieden.
Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah :kotz:
Benutzeravatar
Solaris
DNL - Hai
 
Solaris
14
 
Beiträge: 295
Registriert: Fr 4. Sep 2015, 10:36

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Tobihai » Mo 27. Mär 2017, 16:44

Clouston (lacht): Auch wenn wir uns nicht leiden können. – Quelle: http://www.express.de/26264900 ©2017
Das war bestimmt kein Witz von Clouston :lol:
Tobihai
All Star - Hai
 
Tobihai
93
 
Beiträge: 1946
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:00

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Solaris » Mo 27. Mär 2017, 16:46

Der Express hat den beiden doch verboten, mehr als einen Satz als Antwort zu geben oder? Profis.
Benutzeravatar
Solaris
DNL - Hai
 
Solaris
14
 
Beiträge: 295
Registriert: Fr 4. Sep 2015, 10:36

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon harkonnon » Mo 27. Mär 2017, 16:57

am besten ist doch das hier
Was können Sie von Wolfsburg lernen?

Mahon: Wolfsburg arbeitet sehr kontinuierlich...

Clouston: …jeder ihrer Spieler spielt seit Jahren seine Position im System des Trainers. Da müssen wir auch hin.
– Quelle: http://www.express.de/26264900 ©2017

soll nichts anderes heissen als Rentenvertrag für beide


und hierzu kann ich nur sagen
Mahon: Wir müssen Spieler mit „Köln-Faktor“ finden. Jungs, die diesem Druck standhalten. – Quelle: http://www.express.de/26264900 ©2017
es würde schon reichen einen Trainer zu haben der "Eishockey in Deutschland" Faktor hat und kapiert das die DEL ihre eigenen Gesetze hat.

ach ja und 52 mal in Folge 2-1 gewinnen mag zwar grundsätzlich ein Erfolg sein, aber dürfte schwer sein damit das "Zubrot" Zuschauereinnahmen konstant zu halten
Zuletzt geändert von harkonnon am Mo 27. Mär 2017, 16:59, insgesamt 1-mal geändert.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4634
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Buchungsknecht » Mo 27. Mär 2017, 16:59

Ich unterstelle allen Beteiligten, seien es die Spieler, die sportliche Leistung oder das Management, dass sie in dieser Saison höhere sportliche Erwartungen hatten.

Ich sehe keinen Anlass für Häme Einzelnen gegenüber.

Die interne Ursachensuche sollte allerdings sorgfältig und ohne falsche Rücksichten erfolgen. Nachdem wir seit den Hans Zach Jahren immer "zu wenig" Geld hatten, ist das in den vergangenen beiden Saisons definitiv nicht das Problem gewesen. Der Gesellschafter hat mehr als geliefert.

Der Bereich des Sports ist vieles schuldig geblieben. Die sportliche Leitung wird einen entsprechenden Druck für die kommende Saison haben. Allerdings wird es auch auf den vorhandenen Spielerstamm ankommen, der mit Ausnahme Weniger, Vieles schuldig geblieben ist.

Im Bereich der Außendarstellung scheinen alle Beteiligten zu professionellerem Verhalten entschlossen zu sein. Ist es nicht ein Fortschritt, wenn der Express nichts mehr zum Enthüllen bekommt.
Sind die Tage grau - brauche ich Kakao :D
Buchungsknecht
Knaben - Hai
 
Buchungsknecht
17
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 30. Aug 2012, 14:11

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon harkonnon » Mo 27. Mär 2017, 17:05

Buchungsknecht hat geschrieben:
Mo 27. Mär 2017, 16:59


Im Bereich der Außendarstellung scheinen alle Beteiligten zu professionellerem Verhalten entschlossen zu sein. Ist es nicht ein Fortschritt, wenn der Express nichts mehr zum Enthüllen bekommt.
nein ein Fortschritt wäre wenn gar kein Grund mehr da wäre etwas zu enthüllen

aber solange eine Vorrunde nur Aufwärmprogramm für den "Saisonhöhepunkt" bleibt

Ich sehe aber im Nachhinein NULL GRÜNDE dafür das sich gerade die selben Typen mit den selben Phrasen hinsetzen und so tun als wäre gerade nichts wesentliches passiert und jede Aufarbeitung (auch öffentlich) unangebracht wäre
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4634
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon FröhlicherHai » Mo 27. Mär 2017, 21:17

Darth Vader hat geschrieben:
Mo 27. Mär 2017, 16:26
http://www.express.de/sport/eishockey/k ... --26264900

+++Breaking News+++ MMM wieder aufgetaucht+++

Klasse Interview. Selten so viele hohle Phrasen in so wenig Text gesehen. Es reicht sich eigentlich schon, sich nur das Bild anzuschauen:
http://www.express.de/image/26264944/ma ... n-bopp.jpg
Die Bilder sind von der Körpersprache her vom Express super ausgewählt worden. Da sitzen zwei wie beim Nachsitzen auf der Schulbank und müssen dem Lehrer erklären, wer abgeschrieben hat.

Wenn man Versagen in drei Bilder packen kann, dann wurde hier ganze Arbeit geleistet.

Schade, dass das Interview so oberflächlich geblieben ist und der Bullshit-Faktor bei vielen Antworten jenseits des messbaren Pegels war.

Die einzige Antwort, die etwas tiefer blicken lässt, ist für mich diese hier: "Wir haben ein immenses Medien- und Zuschauer-Interesse. Die Erwartungshaltung ist sehr groß. Bei Fans, Medien, unserem Haupt-Gesellschafter Frank Gotthardt – und natürlich uns selbst. – Quelle: http://www.express.de/26264900 ©2017"

Wie es so schön heißt, jeder liest heraus, was er will. Aber für mich persönlich ein Hinweis auf das, was wir hier schon öfter im Forum im Team verortet haben, auch in vergangenen Jahren: Mangelnde mentale Härte. Und sehr wohl einen Big Boss, der knallhart Resultate sehen will.

Keine gute Mischung
FröhlicherHai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 780
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:23

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Eismurmel » Mo 27. Mär 2017, 23:10

Was sollen die beiden denn sonst sagen? Röters wollte provozieren, man ist nicht drauf eingegangen.
Dazu die Bilder, die natürlich negativ aussehen. Aber das ist Boulevard-Journalismus.
Da darf sich jeder das herauslesen und hineininterpretieren, was er will.
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1109
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon FröhlicherHai » Di 28. Mär 2017, 07:49

Eismurmel hat geschrieben:
Mo 27. Mär 2017, 23:10
Was sollen die beiden denn sonst sagen? Röters wollte provozieren, man ist nicht drauf eingegangen.
Na mal eine echte Fehleranalyse, das wär doch nicht zu viel verlangt. Oder stellen dich diese Antworten zufrieden?

Ausser "wir haben zu wenig Tore geschossen und wir wollen es nächstes Jahr besser machen", bekommt man nicht viel zu lesen.

Hoffentlich bekommen wir von Haimspiel noch etwas Anständiges zu lesen.
FröhlicherHai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 780
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:23

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Solaris » Di 28. Mär 2017, 08:49

FröhlicherHai hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 07:49
Eismurmel hat geschrieben:
Mo 27. Mär 2017, 23:10
Was sollen die beiden denn sonst sagen? Röters wollte provozieren, man ist nicht drauf eingegangen.
Na mal eine echte Fehleranalyse, das wär doch nicht zu viel verlangt. Oder stellen dich diese Antworten zufrieden?
Das erwartest du von einem Interview mit dem ->Express<- ? Dass die mit so einer Analyse nicht freiwillig rausrücken dürfte klar sein. Mal davon abgesehen, dass eine richtige Fehleranalyse den Express nicht interessiert hätte. Dann könnten sie ja gar nicht mehr selbst spekulieren.
Benutzeravatar
Solaris
DNL - Hai
 
Solaris
14
 
Beiträge: 295
Registriert: Fr 4. Sep 2015, 10:36

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon der typ » Di 28. Mär 2017, 09:06

Was den Express interessiert sollte doch egal sein und nicht die Interviewten von guten Antworten abhalten. Oder meinst du CCC und MMM haben sich vorher beraten und gesagt "Das ist der Express, die wollen nur hohle Phrasen, können sie haben. Wenn es ne andere Zeitung wäre, würden wir natürlich anders antworten....". Das ist doch Quatsch. Dann sollen sie gar kein Interview geben, das käme nämlich vom Inhalt her aufs selbe raus.
Wenn ich Clouston schon wieder davon reden höre, dass wir zu wenig Glück hatten, dann zweifel ich an der Qualität des Trainers. Das man sich nicht über einzelne Spieler auslässt ist ja total OK, aber man sollte sich schon eingestehen, dass es Fehler gab und diese auch benennen. Ein ruhiges Umfeld erreicht man nicht in dem man hohle Phrasen drischt, sondern offen mit Fans und Presse umgeht. Auch die Causa Hager ist doch nur so hoch gekocht, weil es keine vernünftige Kommunikation gab. Da kann man die Schuld nicht der Presse geben.
If you're gonna be dump, you gotta be tough!
der typ
Knaben - Hai
 
der typ
69
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 12:25

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon modata » Di 28. Mär 2017, 09:22

1. Müssen sie beiden bzw. die Haie natürlich das Interview geben. Würden sie es verweigern, dann wäre die Hölle los gewesen. Niemand verweigert sich dem DuMont-Verlag. Danach wäre wohl min. 20 Jahre nicht mehr über die Haie berichtet worden.

2. Wie fern ab jeglicher Realität manche sind. Man kann selbstverständlich nicht einfach mehr erzählen als der Reporter wissen möchte. Wenn er es gerade auf solch kurze, nichtssagenden Aussagen anlegt, dann würde jede Antwort, die darüber hinausgeht, nicht ins finale Interview schaffen. Ein Reporter könnte auch einfach eine lange Antwort unterbrechen und was anderes fragen. Unhöflich? Natürlich, aber absoluter Standard.

Aus meiner Sicht, die Antworten die gegeben wurden, kann/sollte man beurteilen. aber gerade nicht das, was nicht gesagt wurde. Weil das liegt auch an der Art des Interviews.
modata
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 88
Registriert: Di 20. Mai 2008, 23:24

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Solaris » Di 28. Mär 2017, 09:23

Ich denke schon, dass im Moment die Devise "Den Medien möglichst wenig Angriffsfläche bieten" herrscht. Dann muss nun mal der Interviewer die richtigen Fragen stellen um die richtigen Antworten zu erhalten. Interviews von Haimspiel mit entsprechenden Akteuren enthalten ja auch sehr viel ausführlichere Antworten.

Und ich hoffe doch nicht, dass sich jetzt MMM und CCC um die Außendarstellung des Clubs gegenüber der Medien verantworten müssen? Für reines "die-Medien-informieren" haben wir auch noch einen Pressesprecher. Natürlich will ich auch klare Worte hören, erwartet habe ich sie aber jetzt nicht bei so einem Interview zwischen Tür und Angel.
Benutzeravatar
Solaris
DNL - Hai
 
Solaris
14
 
Beiträge: 295
Registriert: Fr 4. Sep 2015, 10:36

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Hardy Nilson » Di 28. Mär 2017, 09:40

Solaris hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 08:49
FröhlicherHai hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 07:49
Eismurmel hat geschrieben:
Mo 27. Mär 2017, 23:10
Was sollen die beiden denn sonst sagen? Röters wollte provozieren, man ist nicht drauf eingegangen.
Na mal eine echte Fehleranalyse, das wär doch nicht zu viel verlangt. Oder stellen dich diese Antworten zufrieden?
Das erwartest du von einem Interview mit dem ->Express<- ? Dass die mit so einer Analyse nicht freiwillig rausrücken dürfte klar sein. Mal davon abgesehen, dass eine richtige Fehleranalyse den Express nicht interessiert hätte. Dann könnten sie ja gar nicht mehr selbst spekulieren.

Sehe ich ähnlich.
Mit dieser Zeitung eine vernünftige Aufarbeitung zu betreiben geht nicht und interessiert diese auch nicht.
Wenn ich schon die Fragenstellung lese...
Das man Spieler die nicht mehr da sind noch in die Pfanne haut würde ganz schlechter Stil sein.
Davon abgesehen ist es auch jetzt egal was die beiden sagen weil es für die meisten eh falsch ist und nicht das was sie gerade hören wollen.
Die Gründe für das Ausscheiden sind ja schon mehr als ausführlich zB hier dargelegt worden.
Ich Persönlich schaue jetzt nach vorne und hoffe mal das wir jetzt die richtigen Lehren daraus gezogen haben und ein glückliches Händchen bei der Auswahl der Neuen Spieler haben werden.
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1384
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Eismurmel » Di 28. Mär 2017, 10:14

Ich bin bei meinem Arbeitgeber auch für die Pressearbeit zuständig gewesen, deshalb kann ich die Antworten sehr gut nachvollziehen. Der Frust von Röters ist in der Auswahl der Bilder gut zu sehen. Man wollte Sensationen und hat sie nicht bekommen. Und mittlerweile ist es schon grotesk, dass man der sportlichen Leitung alle Kompetenz abspricht:

Scouting: können se nich
Coaching: können se nich
Interviews: können se nich

Vor Jahresfrist der Heilsbringer und jetzt der Teufel.
Ich habe auch daran geglaubt, dass die Haie es bis ins Halbfinale (mindestens) schaffen und das All-Inclusive-Paket gebucht. Also habe ich sogar finanziell einen Verlust gemacht. Und? Beschwere ich mich? Nein! Und genau wie mir geht es vielen anderen Dauerkartenbesitzern. Und wenn Du sie fragst, haben die meisten für die neue Saison das gleiche Paket gebucht.
Sport ist nun mal eine Lotterie und da ist es auch vollkommen egal, ob Du fünf, zehn oder vierzig Jahre zum KEC gehst. Eine Herzenssache ist es für jeden und es wird nicht besser, wenn jetzt ständig die Fehler der alten Saison wiedergekäut werden.
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1109
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon der typ » Di 28. Mär 2017, 10:17

Solaris hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 09:23
Ich denke schon, dass im Moment die Devise "Den Medien möglichst wenig Angriffsfläche bieten" herrscht. Dann muss nun mal der Interviewer die richtigen Fragen stellen um die richtigen Antworten zu erhalten. Interviews von Haimspiel mit entsprechenden Akteuren enthalten ja auch sehr viel ausführlichere Antworten.

Und ich hoffe doch nicht, dass sich jetzt MMM und CCC um die Außendarstellung des Clubs gegenüber der Medien verantworten müssen? Für reines "die-Medien-informieren" haben wir auch noch einen Pressesprecher. Natürlich will ich auch klare Worte hören, erwartet habe ich sie aber jetzt nicht bei so einem Interview zwischen Tür und Angel.

Natürlich sind auch der Trainer und Manager für die Außendarstellung verantwortlich, genau wie die Spieler. Ich würde ja begrüßen, wenn z.B. die Suspendierung vernünftig kommuniziert würde. Über eine offizielle Pressemeldung die von den Haien kommt. Aber genau das hat man ja leider versäumt und genau das ist ja meiner Meinung nach das Problem. Ich habe kein Verständnis dafür, wie schnell hier wieder alles vergeben und vergessen wird.

Seit wann ist es eigentlich die Aufgabe der Fans die Außendarstellung des Clubs zu verantworten?
modata hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 09:22
2. Wie fern ab jeglicher Realität manche sind. Man kann selbstverständlich nicht einfach mehr erzählen als der Reporter wissen möchte. Wenn er es gerade auf solch kurze, nichtssagenden Aussagen anlegt, dann würde jede Antwort, die darüber hinausgeht, nicht ins finale Interview schaffen. Ein Reporter könnte auch einfach eine lange Antwort unterbrechen und was anderes fragen. Unhöflich? Natürlich, aber absoluter Standard.

Aus meiner Sicht, die Antworten die gegeben wurden, kann/sollte man beurteilen. aber gerade nicht das, was nicht gesagt wurde. Weil das liegt auch an der Art des Interviews.
Natürlich beeinflusst der Reporter das Interview, aber hier immer nur das Express Bashing auszupacken ist mir zu leicht. Und wenn der Express sich nicht eignet, dann muss halt eine eigene und längere Analyse her. Wie wäre es mit einem internen Interview auf Haie.de?

Ich sehe hier die komplette sportliche und geschäftliche Leitung in der Schuld sich klar zu positionieren und ein vernünftiges Bild abzugeben. Was bringt es mir und dem Verein wenn hier im Forum die Gründe für das Ausscheiden analysiert werden? Ich möchte zumindest den Eindruck bekommen, dass auch in der Gummersbacher Straße die Gründe erkannt werden und genau dieses Gefühl habe ich nicht.

Es ist ja OK wenn man keine Angriffsfläche bieten will, aber mit schlechter Kommunikation und billigen Phrasen entsteht in meinen Augen nur zusätzliche Angriffsfläche.
If you're gonna be dump, you gotta be tough!
der typ
Knaben - Hai
 
der typ
69
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 12:25

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Darth Vader » Di 28. Mär 2017, 10:27

Hardy Nilson hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 09:40
Solaris hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 08:49
FröhlicherHai hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 07:49
Na mal eine echte Fehleranalyse, das wär doch nicht zu viel verlangt. Oder stellen dich diese Antworten zufrieden?
Das erwartest du von einem Interview mit dem ->Express<- ? Dass die mit so einer Analyse nicht freiwillig rausrücken dürfte klar sein. Mal davon abgesehen, dass eine richtige Fehleranalyse den Express nicht interessiert hätte. Dann könnten sie ja gar nicht mehr selbst spekulieren.
Sehe ich ähnlich.
Mit dieser Zeitung eine vernünftige Aufarbeitung zu betreiben geht nicht und interessiert diese auch nicht.
Wenn ich schon die Fragenstellung lese...
Das ist doch klug gemacht. Interview im Express, keine zu kritischen Fragen. Man kommt mit den Aussagen "Pech - dumm gelaufen" gut durch und kann jetzt sagen man hat sich der Presse doch gestellt. Das man von seiten der Haie keine Lust auf kritische Fragen hat, ist doch logisch. Die wissen doch das Sie alle Mist gebaut haben. Damit ist der Dumont Verlag komplett raus aus der Nummer und somit bleibt nur noch Haimspiel (vielleicht noch die EHN-der Reporter dort arbeitet aber auch für Dumont). Haimspiel hält sich aber aus allem raus (übrigens auch ne tolle Einstellung).

Hardy Nilson hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 09:40
Das man Spieler die nicht mehr da sind noch in die Pfanne haut würde ganz schlechter Stil sein.
wäre mal nicht verkehrt finde ich. Aber Clouston muss ja Max Reinhart noch verteidigen. Statt sich mal zu fragen, warum er anderen Spielern nicht die gleiche Chancen gegeben hat wie Reinhart.
Hardy Nilson hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 09:40
Davon abgesehen ist es auch jetzt egal was die beiden sagen weil es für die meisten eh falsch ist und nicht das was sie gerade hören wollen.
Die Gründe für das Ausscheiden sind ja schon mehr als ausführlich zB hier dargelegt worden.
Nein ist es nicht! Und sind die Gründe wirklich offen dargelegt? Wurde Hager jetzt suspendiert oder vom Trainer aussortiert? Also aus meiner Sicht wird sich hier immer noch der schwarze Peter hin und her geschoben. Jeder zeigt auf den anderen und keiner ist sich einer Schuld bewusst. Ein bißchen Selbstkritik wäre ja auch mal nicht verkehrt.
Hardy Nilson hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 09:40
Ich Persönlich schaue jetzt nach vorne und hoffe mal das wir jetzt die richtigen Lehren daraus gezogen haben und ein glückliches Händchen bei der Auswahl der Neuen Spieler haben werden.
Jo das wird es bringen. Die Probleme schön kaschieren und den Kopf in den Sand stecken. Wird ja nächste Saison alles besser.
Benutzeravatar
Darth Vader
Förderlizenz - Hai
 
Darth Vader
58
 
Beiträge: 551
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:12

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon modata » Di 28. Mär 2017, 10:29

der typ hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 10:17
modata hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 09:22
2. Wie fern ab jeglicher Realität manche sind. Man kann selbstverständlich nicht einfach mehr erzählen als der Reporter wissen möchte. Wenn er es gerade auf solch kurze, nichtssagenden Aussagen anlegt, dann würde jede Antwort, die darüber hinausgeht, nicht ins finale Interview schaffen. Ein Reporter könnte auch einfach eine lange Antwort unterbrechen und was anderes fragen. Unhöflich? Natürlich, aber absoluter Standard.

Aus meiner Sicht, die Antworten die gegeben wurden, kann/sollte man beurteilen. aber gerade nicht das, was nicht gesagt wurde. Weil das liegt auch an der Art des Interviews.
Natürlich beeinflusst der Reporter das Interview, aber hier immer nur das Express Bashing auszupacken ist mir zu leicht. Und wenn der Express sich nicht eignet, dann muss halt eine eigene und längere Analyse her. Wie wäre es mit einem internen Interview auf Haie.de?

Ich sehe hier die komplette sportliche und geschäftliche Leitung in der Schuld sich klar zu positionieren und ein vernünftiges Bild abzugeben. Was bringt es mir und dem Verein wenn hier im Forum die Gründe für das Ausscheiden analysiert werden? Ich möchte zumindest den Eindruck bekommen, dass auch in der Gummersbacher Straße die Gründe erkannt werden und genau dieses Gefühl habe ich nicht.

Es ist ja OK wenn man keine Angriffsfläche bieten will, aber mit schlechter Kommunikation und billigen Phrasen entsteht in meinen Augen nur zusätzliche Angriffsfläche.
Eine eigene, längere Analyse wäre für die Aussendarstellung sicher gut. Dafür muss aber auch intern erstmal die Analyse fertig sein. Ich hoffe inständig, dass diese jetzt nach 6 Tage noch nicht fertig ist. Sonst kann ich mir den Gehalt derer vorstellen. Danach kann man sich auch äußern. Ob ein Interview auf Haie.de das richtige Instrument wäre, weiß ich nicht. Da kommt leicht der Verdacht auf, dass nur die Fragen gestellt werden, auf die man auch die Antworten hören will. Aber die Haie haben ja das Glück, dass in dem Umfeld auch eine seriöse Plattform gibt...haimspiel.de . Aber ich denke, die sind auch bereits an einem Interview dran.

Wie gesagt, intern alles und detailliert analysieren und erst dann nach außen gehen. Es bringt aus meiner Sicht gerade nichts, jetzt irgendwas zu sagen, damit man nur irgendwas gesagt hat.
modata
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 88
Registriert: Di 20. Mai 2008, 23:24

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon der typ » Di 28. Mär 2017, 10:41

Eismurmel hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 10:14
Ich bin bei meinem Arbeitgeber auch für die Pressearbeit zuständig gewesen, deshalb kann ich die Antworten sehr gut nachvollziehen. Der Frust von Röters ist in der Auswahl der Bilder gut zu sehen. Man wollte Sensationen und hat sie nicht bekommen. Und mittlerweile ist es schon grotesk, dass man der sportlichen Leitung alle Kompetenz abspricht:
...
Wer spricht der sportlichen Leitung hier alle Kompetenz ab? Bei dem Großteil der Kritik hier geht es doch mehr um die peinliche Außendarstellung. Und die jedes Jahr wiederkommende Eskalation in der Kabine.

Wer jetzt alles als schlecht ansieht hat genauso unrecht wie der, der vorher alles als super angesehen hat.

Mir ist vollkommen klar, dass niemand den sportlichen Erfolg garantieren kann und das stört mich auch nicht. Die Frage ist immer das wie und da fand ich die ganze Saison schlecht mit einigen kurzen Phasen, die man mit CCC Formulierung als glücklich bezeichnen kann.
If you're gonna be dump, you gotta be tough!
der typ
Knaben - Hai
 
der typ
69
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 12:25


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


cron