(K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Falsches Spiel beim KEC?

Beitragvon FröhlicherHai » Do 23. Mär 2017, 20:02

Welche Personen spielen ein falsches Spiel?

Wie man es dreht und wendet, ein richtiges Bild scheint sich nicht abzuzeichnen. Gegenüber haimspiel.de liegen inzwischen aus vertraulichen und zuverlässigen Quellen drei Versionen vor, was sich abgespielt haben soll. Drei verschiedene Versionen, die für die Suspendierung von Hager verantwortlich sein sollen. Doch auch wir sind ehrlich: Es ist inzwischen nicht mehr möglich, auseinander zu halten, hinter welcher Aussage welcher Wahrheitsgehalt steht. Daher haben wir uns dazu entschieden, diese Versionen nicht zu veröffentlichen.

Quelle: http://www.haimspiel.de/ablenkungsmanov ... hes-spiel/
DAS

So einfach, wie es von einigen vermutet wird, ist es also doch nicht.

D R E I verschiedene Versionen von vertraulichen Quellen, und die Frage, ob Medien gezielt instrumentalisiert werden.

Klingt ziemlich nach Machtkampf hinter den Kulissen

Jetzt ist mal die spannende Frage, was denn wohl die dritte Version ist. Zwei Versionen kennen wir ja schon:

Version 1: "Hager, das Kameradenschwein": Äussert sich teamschädigend in der Kabine, der Toilette oder sonstwo so richt gemein über seine Mitspieler oder sonstwen und muss entsprechend sanktioniert werden
Version 2: "Hager, das Bauernopfer und Unschuldslamm": Muss für die Fehler der Geschäftsleitung büßen und wurde wahrscheinlich von Gotthard oder vielleicht sogar von Gott persönlich suspendiert. Wird in flammenden Reden von den deutschen Seniors verteidigt, während alle anderen gar nichts sagen
Version 3: XXXX
FröhlicherHai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 762
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:23

Re: Falsches Spiel beim KEC?

Beitragvon Hannemann » Do 23. Mär 2017, 20:52

FröhlicherHai hat geschrieben:
Do 23. Mär 2017, 20:02
Welche Personen spielen ein falsches Spiel?



Jetzt ist mal die spannende Frage, was denn wohl die dritte Version ist. Zwei Versionen kennen wir ja schon:

Version 1: "Hager, das Kameradenschwein": Äussert sich teamschädigend in der Kabine, der Toilette oder sonstwo so richt gemein über seine Mitspieler oder sonstwen und muss entsprechend sanktioniert werden
Version 2: "Hager, das Bauernopfer und Unschuldslamm": Muss für die Fehler der Geschäftsleitung büßen und wurde wahrscheinlich von Gotthard oder vielleicht sogar von Gott persönlich suspendiert. Wird in flammenden Reden von den deutschen Seniors verteidigt, während alle anderen gar nichts sagen
Version 3: XXXX
1 Kameradenschwein
2 Bauernopfer von Trainer und Manager
3 Verletzte Eitelkeit bei Geldgeber wegen Wechseln nach München
Hannemann
Kleinschüler - Hai
 
 
Beiträge: 49
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:16

Re: Falsches Spiel beim KEC?

Beitragvon Calthe » Do 23. Mär 2017, 21:08

Hannemann hat geschrieben:
Do 23. Mär 2017, 20:52
3 Verletzte Eitelkeit bei Geldgeber wegen Wechseln nach München

Eitelkeit.verletzt > Eitelkeit.potthochhalten also? Gotthardt und Pape stopfen hier seit etlichen Jahren Millionensummen in den Verein, nur um dann innerhalb weniger Tage das lang ersehnte Ziel mal eben mit dem Arsch einzureissen, weil ein Angestellter nach Ablauf seines Vertrages den Verein wechseln will?
Calthe
Schüler - Hai
 
Calthe
12
 
Beiträge: 106
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 19:03

Re: Falsches Spiel beim KEC?

Beitragvon Hannemann » Do 23. Mär 2017, 21:18

Calthe hat geschrieben:
Do 23. Mär 2017, 21:08
Hannemann hat geschrieben:
Do 23. Mär 2017, 20:52
3 Verletzte Eitelkeit bei Geldgeber wegen Wechseln nach München

Eitelkeit.verletzt > Eitelkeit.potthochhalten also? Gotthardt und Pape stopfen hier seit etlichen Jahren Millionensummen in den Verein, nur um dann innerhalb weniger Tage das lang ersehnte Ziel mal eben mit dem Arsch einzureissen, weil ein Angestellter nach Ablauf seines Vertrages den Verein wechseln will?
Ist halt eine der drei Versionen. Für wie wahrscheinlich man welche hält, muss ja nun jeder selber entscheiden. Weiß ja keiner. Da auch Version 2 natürlich mit Godfathers Unterstützung umgesetzt worden wäre, kann es auch von allem ein bisschen sein und da kam ein renitenter Hager gerade Recht. Wie auch immer. Hätte, wenn und aber... Die Saison ist vorbei und nun ein halbes Jahr Zeit. Punkt.
Hannemann
Kleinschüler - Hai
 
 
Beiträge: 49
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:16

Re: (K)EC Hollywood

Beitragvon harkonnon » Do 23. Mär 2017, 21:22

Ich weiss im Moment nicht unbedingt hier was konstruktives beizusteuern aber bevor ich es versuche werde ich erst mal tief in mich gehen und mir die grosse Frage stellen

Wer hat welchen konkreten Nutzen (wenn auch nur einen für das eigene Ego) bei dem was er tut ?

Es wäre aber absolut hilfreich zu wissen aus welcher Kategorie (Spieler,Trainer,sportliche Leitung,Geschäftsführung, Gesellschafter,unabhängige sonstige Insider diese 3 oder vielleicht sogar mehr Versionen kommen ohne das man detailliert aufführen muss was gesagt wurde und in welche Richtung es tendiert.

Ganz verwirrend wäre aber wenn alle 3 verschiedenen Versionen aus einer Kategorie zb Spieler kämen

Unter dem Strich ist es mir Stand jetzt schon fast egal, es ist insgesamt einfach abstossend.

Ich habe immer mit Spaß an der Sache Eishockey gespielt, eigentlich auch immer gerne trainiert, schaue auch immer noch gerne Eishockey an sowohl live als auch im TV und ganz offensichtlich rede und diskutiere ich auch gerne drüber.

Aber die Dinge die hier gerade passieren sind unter aller Sau
Und ich bin mir nicht mal sicher von wievielen Säuen wir gerade reden
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4588
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Warum Patrick Hager suspendiert wurde

Beitragvon FröhlicherHai » Do 23. Mär 2017, 22:27

Auf Haimspiel.de konnte man heute lesen, dass es mittlerweile von sonst vertraulichen und zuverlässigen Quellen drei verschiedene Versionen gibt, warum Patrick Hager entlassen wurde. D R E I !!! Und damit verbunden die Frage, ob Medien gezielt von Akteuren missbraucht werden.

So einfach, wie es von einigen vermutet wird, ist die Situation also doch nicht. Welche drei Versionen könnten das wohl sein? Folgende Versionen sind bekannt:

Version 1: "Hager, das Kameradenschwein"
: Äussert sich teamschädigend in der Kabine, der Toilette oder sonstwo so richt gemein über seine Mitspieler oder sonstwen und muss entsprechend sanktioniert werden
Version 2: "Hager, das Bauernopfer und Unschuldslamm": Muss für die Fehler der Geschäftsleitung büßen und wurde wahrscheinlich von Gotthard oder vielleicht sogar von Gott persönlich suspendiert. Wird in flammenden Reden von den deutschen Seniors verteidigt, während alle anderen gar nichts sagen
Version 3: "Verletzte Eitelkeit bei PS / FG": Hager, der Top-Spieler, wagt es in mehr als einem Jahr zu einem Konkurrenten zu wechseln. Die Geschäftsleitung ist deswegen so verletzt und gekränkt, dass sie Hager in der wichtigsten Phase der Saison sofort suspendiert und den lang ersehnten Erfolg der deutschen Meisterschaft in noch weitere Ferne rücken lässt.

Was kann hier Sinn ergeben?

Verletzte Eitelkeit macht für mich von allen genannten Thesen am wenigsten Sinn. Vor allem weil Hager ja erst in einem Jahr wechseln würde. Hager ist / war nicht das Pet von Gotthardt, und falsche Eitelkeit hat den Mann sicherlich nicht zum Mulit gemacht. Nein, das halte ich nicht für glaubwürdig. Für mich ist das eine Theorie der Art, wie man sie sich nur beim Express ausdenken kann. Das Klatschblatt, das lange sehr gut vom Gutsherrendünkel beim FC gelebt und sich daran ergötzt hat, kann und will sich bei Gotthardt einfach nichts anderes vorstellen.

Auch das Statement vom Express, Hager hätte sich wegen dieses Wechsels als Bauernopfer angeboten, ergibt keinen Sinn. Der KEC hat heute nicht gezögert, sich von drei Graupen zu trennen, von denen zwei mit einem Ein-Jahresvertrag ausgestattet waren. Man hätte Reinhart oder Turnbull oder beide genauso spektakulär suspendieren können, wenn man medial ein bisschen zündeln wollte.

Die Frage ist doch: Wer hat einen Vorteil durch die Hager-Suspendierung?

Die ganze Saison ist doch ein Multi-Level-Fail vom Feinsten:

1) Da ist der Manager Mahon, der hoch gepriesen von Berlin losgeeist wurde. Ein Mann, der vor jedem Transfer 30 verschiedene Meinungen einholt, damit er nicht daneben greift. Endlich mal jemand mit Riecher, Netzwerk und Kompetenz, das gab es in dieser Funktion schon lange nicht mehr beim KEC! Oder? Wie kann es sein, dass zwei seiner Schlüsseltransfers so spektakulär gescheitert sind?

2) Dann haben wir da unseren Coach Clouston, der letztes Jahr den KEC wie Phoenix aus der Asche furios ins Halbfinale geführt hat, und nur aufgrund der Verletzenmisere von München gestoppt werden konnte. Überhäuft mit viel Lob auch von etablierten Usern dieses Forums. "Wir brauche mehr Grit" war seine Analyse. Jetzt ist er spektakulär gescheitert und steht überraschend als etwas limitierter Trainer im Raum, mit dem wir in den nächsten zwei Jahren keinen Blumentopf gewinnen werden

3) Dann sind da noch unsere Gesellschafter, die eigentlich nichts richtig machen können ausser Geld zu geben. Ein Schönberger wird spätestens seit der Krupp-Entlassung von vielen Fans mit tiefem Misstrauen betrachtet. Ein Mann, der im Zweifel die Seele des Vereins verkaufen würde, damit man nur Meister wird. Richtig ist auch, dass Schönberger Clouston und Mahon zu verantworten hat. Für deren Leistung muss er grade stehen

4) Und dann sind da noch unsere Spieler. Viele hier im Forum haben sich über die lustlose Performance des Teams während der Saison, vor allem gegen "kleine" Teams beschwert. Diese Arroganz, und die scheinbare Einstellung, sich schon wie die grössten zu fühlen. Tatsache ist, dass viele Spieler starke Formschwankungen hatten und die meisten keine angemesse Leistung auf dem Eis abrufen konnten oder wollten, als es darauf ankam. Hier wird aber jetzt so viel über Hager diskutiert, und wie lächerlich sich der Verein damit gemacht hat, dass dieser Aspekt für mich etwas überraschend völlig in den Hintergrund rückt. Nicht nur überraschend, sondern unfassbar, ehrlich gesagt. Die ganze Schlüsselspielerfraktion der Hagers, Gogullas, Hospelts, Ehrhoffs, Jones, Sulzers, Reinharts und wie sie alle heissen. Ausser Lalonde und Wesslau hat niemand die gesteckten Erwartungen in den Playoffs erfüllt, alle anderen sind abgetaucht. Und ein Gogulla bescheinigt sich selbst noch ein "Riesenkompliment" für zwei gewonnene Spiele in einer bereits verlorenen Serie. Für mich unfassbar.


Ehrliche und unbequeme Zusammenfassung an dieser Stelle: ALLE Beteiligten profitieren von der Hager-Suspendierung:

Die Spieler können sich wunderbar vor die Kamera stellen und Statements in Serie abgeben. Jeder redet nur noch über Hager, aber keiner wie beschissen eigentlich das Team performed hat (fairerweise haben einige das mangelhafte Toreschiessen selbst angesprochen). Vor allem musste sich weder ein Gogulla, noch ein Hospelt unbequeme Fragen gefallen lassen, warum es eigentlich mit dem Toreschiessen nicht geklappt hat.

Der renommierte Manager, der nach dem Ausscheiden so kreidebleich vor der Kamera stand wie das Kaninchen vor der Schlange, muss keine dummen Fragen zu seinen Verpflichtungen ertragen.

Der hochgelobte Trainer kann den Hockeygott für das Ausscheiden verantwortlich machen; ansonsten kann er sich auch zurücklehnen, denn Fans und Spieler reden über Hager und Gotthardt / Schönberger.

Und Schönberger äusser sich irgendwo vage, aber offene Kritik an der sportlichen Leitung hat man von ihm bisher nicht gehört.

Und Hager? Für die meisten Fans ist Hager das Opfer. Andere unterstellen ihm, in Ingolstadt das gleiche abgezogen zu haben. Aber Tatsache ist: Selbst Hager profitiert von Hager-Gate, jedenfalls dann, wenn man ihn tatsächlich vorzeitig aus dem Vertrag entlässt und er vorher nach München gehen kann. Ehrlich? Ja, ganz ehrlich. Selbst der Unbescholtene hat ein Motiv für Hager-Gate, und ein Wechsel zum heissesten Team Deutschlands und eine zufriedene Frau daheim sollte man als Motivationsgrundlage nicht unterschätzen.

Wenn man sich das mal vor Augen führt, wird klar, dass wir es hier keineswegs mit einer Räuber-Hotzenplotz-Geschichte zu tun haben, eher mit einer Partie Cluedo.

Auffallend ist vor allem eins: Einige Spieler haben heute nach den Jahresgesprächen ganz laut gar nichts gesagt.
FröhlicherHai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 762
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:23

Re: (K)EC Hollywood

Beitragvon Quak » Do 23. Mär 2017, 23:33

Wenn man mal die Theorie nimmt, dass Hager auf die Tribüne gesetzt wurde, weil er CCC kritisiert hat. Dann finde ich sollte man in diesem Zusammenhang auch vielleicht mal den Abgang von Thomas Brandl als Co in Betracht ziehen.
Ich fand damals schon den Zeitpunkt "komisch", dass kam ja nach dem Sieg gegen Krefeld (eins unser zwei Comebacks) so quasi mitten in der Nacht von Freitag auf Samstag. Eine genaue Uhrzeit kann ich für die Veröffentlichung nicht finden jedoch wurde der Artikel auf den 23. Dezember datiert und kommt in der Zeit nach dem Artikel über das Spiel in Krefeld (auch 23.12).

Das ist
a) wie gesagt ein komischer Zeitpunkt um sowas bekannt zu geben. Wäre da nicht am Samstag über Tag oder sowas besser? So wirkt sowas als direkte Reaktion auf das Spiel.
b) Brandl wirkte nicht wie jemand auf mich der seine Meinung zurück hält und Clouston scheint ja gerne Co-Trainer zu verbrauchen. Auch andere Meinungen sind nicht so sein Ding ("Wir sind hier keine Demokratie" fiel doch irgendwo mal als Zitat)
c) War das alles andere als ein berauschendes Spiel und gegen jedes Team mit mehr Selbstbewusstsein wäre es in die Hose gegangen, das noch zu drehen. Auch nach so einem Sieg kann man schon mal fragen, ob das so gut war.

Natürlich kann man Aufzählen, dass es jetzt drissejal ist, was da war und man ja direkt einen Kandidaten in der Hinterhand hatte, was gegen eine spontane Reaktion spricht. Jedoch ist Thomson ein Spezi von MMM, weil beide dürften sich aus "Big in Japan"- Zeiten kennen.
Zudem bekam der Brandl den "Abstellgleis"-Posten vielleicht auch nur, weil man nicht schon wieder den Trubel haben wollte, der kommt wenn man einen Urkölner vor die Tür setzt. Das kam mir damals komisch vor und irgendwie stinkt es nach der Hager Sache mir noch gewaltiger.
3) Dann sind da noch unsere Gesellschafter, die eigentlich nichts richtig machen können ausser Geld zu geben. Ein Schönberger wird spätestens seit der Krupp-Entlassung von vielen Fans mit tiefem Misstrauen betrachtet. Ein Mann, der im Zweifel die Seele des Vereins verkaufen würde, damit man nur Meister wird. Richtig ist auch, dass Schönberger Clouston und Mahon zu verantworten hat. Für deren Leistung muss er grade stehen
Man kann ja über Krupp vieles sagen. Aber der Heilige Uwe (wie er hier gerne etwas zynisch genannt wird) war sicher einer der erfolgreichsten Trainer, seid der Übernahme von FG und nach auch nach 2002, haben uns nicht soviele Trainer zwei mal ins Finale geführt. Was man auch sonst von ihm halten mag (und was nicht unberechtigt ist). Das spricht halt für ihn.

Andererseits ist halt auch Aufgabe eines Geschäftsführers einer GmbH sehr nah am Kerngeschäft zu sein und das ist wohl, neben Ausreden für verpasste Saisonziele finden, wohl auch Eishockey. Also finde ich es in Ordnung wenn er in Team Meetings anwesend ist und damit auch Interesse zeigt. Ich hoffe mal nicht, dass er einen auf Hobby Coach gemacht hat.

Was für mich zum negativen Gesamtbild hinzu kommt, dass man sich gegenüber Torsten Ankert meiner Meinung absolut respektlos und dreckig verhalten hat. Er war über Jahre an der Seite von Lüdemann und auch so ein absolutes Gesicht der Haie und ich bin vielleicht nicht solange dabei ( seit 2006 Zuschauer und seit 2009 DK Inhaber) aber für mich war er immer da und gehört genauso wie ein paar andere einfach dazu. Er ist nicht der talentierteste Spieler, aber hat immer alles gegeben und hatte auch abseits eine angenehme bodenständige Art. Man hatte ihn für den kurzfristigen Erfolg geopfert, das musste ich dann Zähne knirschend akzeptieren, aber der Erfolg war nicht da und daher fehlt da jedes Argument. Dadurch fehlten den Haie diese Saison irgendwie schon zwei Gesichter (Lüde und Ank) und hinzu kommt das arrogante Auftreten der Mannschaft, wodurch ich irgendwie dann insgesamt doch eine emotionale Distanz zwischen mir und der Mannschaft hatte. Dass die Gerüchteküche sagt, dass er uns verlässt tut mir sehr Leid, aber ich hoffe er bekommt da wo er hingeht mehr Respekt. Das ganze gilt in abgeschwächter Form auch für Ohmann.


Alles in allem habe ich hier eher das Gefühl in einer Game of Thrones Folge gelandet zu sein und nicht mehr Fan eines professionellen Sport Clubs zu sein. Zudem bin ich von der Art des Ausscheidens, von der Art wie der Club sich nach außen gibt, von der Art wie Kommuniziert wird. Einfach nur massivst enttäuscht und ich bin froh, dass ich die neue Dauerkarte schon beantragt habe und da alles in trockenen Tüchern ist, denn stand jetzt (nach der Serie) weiß ich nicht ob ich mir da nicht eine Kündigung raus gerutscht wäre. Die ich sicher im September bereut hätte. Man hat scheinbar jeden Respekt gegenüber Spielern und Fans in den Führungsetagen verloren und so muss man sagen, dass die Haie nach der Saison mal so gar kein positives Gefühl bei mir hinterlassen, sondern eigentlich nur einen großen Haufen Dreck...

Das liegt sicher nicht daran, dass man im Viertelfinale gescheitert ist. Das habe ich schon öfters erlebt und auch das es vorher aus ist, aber die Art und Weise wie die ganze Saison geführt wurde war scheiße!
Quak
All Star - Hai
 
Quak
87
 
Beiträge: 1910
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 18:04

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Solaris » Fr 24. Mär 2017, 07:25

Mal kurz ein Einwurf: Laut KStA Print erwägt Mo von seinem Kapitäns-Posten zurückzutreten.
Benutzeravatar
Solaris
DNL - Hai
 
Solaris
14
 
Beiträge: 290
Registriert: Fr 4. Sep 2015, 10:36

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Score-A-Lot » Fr 24. Mär 2017, 07:47

Solaris hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 07:25
Mal kurz ein Einwurf: Laut KStA Print erwägt Mo von seinem Kapitäns-Posten zurückzutreten.
Laut Express das gleiche
http://mobil.express.de/sport/eishockey ... --26247606

Auch da die Variante das einer von den beiden Verantwortlichen (CC oder PS) die Mannschaft bezüglich der Suspendierung belogen hat. Sobald die Mannschaft zu 100 Prozent weiß wer Hager belogen hat (und das wird Hager bestimmt irgendwann einem Spieler stecken), ist derjenige aus Mannschaftssicht eh nicht mehr tragbar.
Benutzeravatar
Score-A-Lot
All Star - Hai
 
Score-A-Lot
33
 
Beiträge: 1316
Registriert: So 18. Jan 2009, 17:27

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon der typ » Fr 24. Mär 2017, 08:41

Hier mal meine Theorie, ganz subjektiv und beruhend nur auf vielen Gesprächen und kleinen Hinweisen.

Peter hat seinen Boss Franky davon überredet mit ihm zum Eishockey zu gehen und ihn dann überzeugt in die Haie zu investieren. Da in der Folgezeit Franky immer weniger von dem Nutzen von Peter überzeugt war, war er in den nächsten Monaten froh ihn immer weiter aus der Firma zu bekommen, da Peter sich immer mehr seinen Hobby Eishockey gewidmet hat. Den alten Geschäftsführer hat man recht schnell verdrängt (der war ja eh Gladbacher und dann auch noch Fußballer!) und so durfte sich Peter breit machen und erstmal waren alle zufrieden. Der Verein war gerettet, ein sehr beliebter Kölner wurde als neuer Trainer verpflichtet und es wurde richtig attraktives und erfolgreiches Eishockey gespielt. Das waren natürlich goldene Zeiten und alle Verantwortlichen sonnten sich in ihrer Gott gleichen Position. Franky gab das Geld, Peter gab das Geld aus und Uwe durfte schallten und wallten wie er wollte.

Leider waren die goldenen Zeiten bald vorbei, die Mannschaft war nicht mehr erfolgreich genug und seitdem werden die Trainer (vielleicht mag mal jemand zählen wieviele Co-Trainer hier in letzter Zeit hinter der Bande standen) gewechselt, zusätzliche Manager eingestellt, Verträge aufgelöst und neue Verträge abgeschlossen. Und das alles mit dem Geld von Franky das Peter ausgeben darf. Und fast jede Saison läuft gleich, es wird mit einem hohem Anspruch gestartet, die ersten Spiele lösen Begeisterung aus und dann gehts bergab, am Ende der Talfahrt steht dann ein Krach zwischen Mannschaft und der Führungsebene und es wird entweder 1-2 Spieler oder der Coach oder beides entlassen. (ich habe in fast 20 Jahren zumindest nicht erlebt das der KEC so häufig Spieler wegen verschieden Gründen während der Saison kickt)

Und trotz all der Veränderungen klappt es im Jahr danach immer noch nicht mit der Meisterschaft. Und Franky gibt weiter Geld und Peter gibt es aus. Womit wir dann zu dieser Saison kommen. Die Mannschaftsplanung ist abgeschlossen und auf dem Papier ist es eine sehr gute Mannschaft, die ersten Spiele laufen erfolgreich, auch wenn das Spielerische noch nicht zu überzeugen mag. Dann überredet Peter aber seinen Franky noch 3 mal in die Tasche zu greifen, unter anderem wird der wohl teuerste Transfer der Saison getätigt um den deutschen NHL-Star der letzten Jahre zu holen. Dank ein paar guten Phasen endet das Team auf Platz 4 und hat eigentlich auch während der Saison gezeigt, das man in der Lage ist gutes Hockey zu spielen. Plötzlich schafft es diese sehr teure Truppe aber nicht die sehr viel günstigere Truppe aus Wolfsburg zu schlagen. Man verliert nichtmal unglücklich sondern hat einfach keine Chance und wird überrollt. Der Trainer scheint besser zu sein, die Spieler besser und die Manager sind besser. Jetzt hat Peter aber über die letzten Jahre sehr stark die Verantwortung übernommen und versucht ein Meisterschaftsteam aufzubauen. Genau das Thema Meisterschaft wird auch immer das Argument gegenüber Franky gewesen sein. Also wer wird den Kopf hinhalten müssen am Ende der Saison? Manager und Coach wurden grade verlängert, die Top Transfers sind mit Peters Zustimmung gelaufen und er hat auch das Geld von Franky besorgt. Wie wird Franky da reagieren? Was kann man tun wenn die eigene Positon wichtiger ist, als der Erfolg des Teams und das langfristige Standing des Teams? Man braucht ein ein großes Ablenkungsmanöver! Die Spieler deren Verträge auslaufen zum Sündenbock zu machen, macht wenig Sinn. Das wird die Medien kaum lange genug von Peter fernhalten. Also lässt man kurz vor dem Ausscheiden die große Bombe platzen. Hager! Der wars! Verräter!

Und es funktioniert, auch hier wird über das Thema Hager gesprochen und die Kritik an Peter ist deutlich geringer. Vor allem kann Peter aber Franky einen Sündenbock zeigen und seine Position sichern. Und weiterhin kann er Frankys Geld ausgeben und wird dafür bezahlt seinem Hobby nachzugehen.


Was ich mit vielen Worten versuche aufzuzeigen ist das alle Mutmassungen hier immer zu Grunde legen, dass die Beteiligten zumindest versuchen im Interesse des sportlichen und langfristigen Erfolges der Haie zu arbeiten. Vielleicht steckt aber nur eine Sicherung der eigenen Position dahinter, wie man es halt oft in der freien Wirtschaft sieht.

Wollen wir nur hoffen, dass Franky gefallen an diesem Soap-Opera mäßigen KEC hat und nicht irgendwann fragt ob man ihn verarschen wolle...
If you're gonna be dump, you gotta be tough!
der typ
Kleinschüler - Hai
 
der typ
69
 
Beiträge: 47
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 12:25

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Hai-noon » Fr 24. Mär 2017, 09:07

Mittlerweile habe ich eigentlich morgens schon keine Lust mehr den PC & Handy anzumachen permanent neue Horrormeldungen. Es tut einfach weh zu zusehen wie sich "mein" Verein grade offensichtlich selber zerstört. Viel mehr als jedes VF Ende jemals schmerzen könnte.

Mehr kann ich zum Thema leider nicht beitragen :?
Hai-noon
Knaben - Hai
 
 
Beiträge: 54
Registriert: So 14. Apr 2013, 20:47

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon millencolin » Fr 24. Mär 2017, 09:16

me right now:

Bild
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4484
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Sharkie » Fr 24. Mär 2017, 09:25

Es ist wie es ist und ich denke, wir sollten die Angelegenheit mal auf sich beruhen lassen. Keiner weiß genau, was passiert ist. Im Übrigen stört mich, dass einige da so tun, als hätten wir mit Hager das Entscheidungsspiel gewonnen. Die Saison ist vorbei und es sind recht schnell Klarheiten bezüglich der Spieler getroffen worden. Der Etat wird wohl nicht mehr so riesig sein und ich hoffe, dass die Gesellschafter bei der Stange bleiben. Wenn hier geschrieben wird, es geht immer weiter, dann ist das richtig, nur die Frage stellt sich wo und wie.
Sharkie
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 617
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 12:19

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Score-A-Lot » Fr 24. Mär 2017, 09:34

millencolin hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 09:16
me right now:

Bild
Eigentlich hätte er doch wieder Zeit :geek:
Benutzeravatar
Score-A-Lot
All Star - Hai
 
Score-A-Lot
33
 
Beiträge: 1316
Registriert: So 18. Jan 2009, 17:27

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon der typ » Fr 24. Mär 2017, 09:53

Sharkie hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 09:25
Es ist wie es ist und ich denke, wir sollten die Angelegenheit mal auf sich beruhen lassen. Keiner weiß genau, was passiert ist. Im Übrigen stört mich, dass einige da so tun, als hätten wir mit Hager das Entscheidungsspiel gewonnen. Die Saison ist vorbei und es sind recht schnell Klarheiten bezüglich der Spieler getroffen worden. Der Etat wird wohl nicht mehr so riesig sein und ich hoffe, dass die Gesellschafter bei der Stange bleiben. Wenn hier geschrieben wird, es geht immer weiter, dann ist das richtig, nur die Frage stellt sich wo und wie.
Sorry, aber ich kann dieses "wir sollten das auf sich beruhen lassen" nicht mehr hören. Wenn ich mir die Interviews der Spieler ansehe, dann wird doch recht schnell klar, dass es hinter den Kulissen ordentlich brodelt. Da wird sich relativ klar gegen die GF positioniert. Da wird noch einiges passieren in den nächsten Tagen.

Man munkelt übrigens das es um 12 Uhr ne Pressekonferenz gibt. Hat dazu jemand Informationen?
If you're gonna be dump, you gotta be tough!
der typ
Kleinschüler - Hai
 
der typ
69
 
Beiträge: 47
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 12:25

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon der typ » Fr 24. Mär 2017, 09:54

Score-A-Lot hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 09:34
millencolin hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 09:16
me right now:

Bild
Eigentlich hätte er doch wieder Zeit :geek:
Ja, so im Nachhinein waren das sehr gute Zeiten unter Eichin und Pauels.
If you're gonna be dump, you gotta be tough!
der typ
Kleinschüler - Hai
 
der typ
69
 
Beiträge: 47
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 12:25

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Vioxx » Fr 24. Mär 2017, 09:59

Wenn ich hier lese, man hätte keine Chance gehabt und wurde von Wolfsburg überrollt, dann ist das einfach nur Quatsch. Tatsache ist das die Haie im Entscheidungsspiel über weite Strecken die bessere Mannschaft waren, 3 x Metal getroffen haben und der Puck einmal auf der Linie lag. Bitte richtig verstehen, ich will nichts schön reden, es gibt sehr viel zu kritisieren und die momentane Situation ist unwürdig für alle. Mich regt nur auf, wenn Tatsachen verdreht werden. Der nächste schreibt, der Etat wird wohl nächste Saison kleiner sein. Was soll so eine Aussage, gibt es da Hinweise oder gar Belege für? Nein gibt es nicht, aber einfach mal so schreiben, ist halt ein Bauchgefühl. Und obwohl niemand weiß was passiert ist, werden sich Geschichten ausgedacht und daraufhin vom selben Schreiber auch Personen zur Verantwortung gezogen. Ja, das ist ein Diskussionsforum und jeder darf und soll seine Meinung schreiben. Aber Tatsachen verdrehen oder sich in Fantasien zu begeben was passiert sein könnte, hilft niemanden weiter.
Vioxx
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 10:56

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Sharkie » Fr 24. Mär 2017, 09:59

bis auf den angedachten Weg zum Insolvenzgericht, wo man im Vorfeld die Spieler nicht mehr bezahlen konnte.
Pauels ist ja erfolgreich.
Sharkie
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 617
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 12:19

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon millencolin » Fr 24. Mär 2017, 10:00

Sharkie hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 09:25
Es ist wie es ist und ich denke, wir sollten die Angelegenheit mal auf sich beruhen lassen. Keiner weiß genau, was passiert ist. Im Übrigen stört mich, dass einige da so tun, als hätten wir mit Hager das Entscheidungsspiel gewonnen. Die Saison ist vorbei und es sind recht schnell Klarheiten bezüglich der Spieler getroffen worden. Der Etat wird wohl nicht mehr so riesig sein und ich hoffe, dass die Gesellschafter bei der Stange bleiben. Wenn hier geschrieben wird, es geht immer weiter, dann ist das richtig, nur die Frage stellt sich wo und wie.
Wirklich? Also ich kann mit Suspendierungen und Niederlagen leben. Auch mit Unruhen im Team. Ich komm mit Niederlagen klar und auch mit Spielern die nicht einschlagen. Das ist alles ok, das gehört zum Sport. All die high `n lows.

Wo aber der Spaß vorbe ist, ist wenn die Integrät und das Vertrauen des Vereins leidet. Einigen kaufen ne DK so, andere sparen sich die ab. Dass sich vorsätzlich vor eine Kamera / Zeitung gestellt wird und gezielt "alternative Fakten" in Umlauf gebracht werden ist unter aller Sau.
1. Weil es unötig war, man hätte alles Intern lösen können (aber der Reporter hat ja gezielt nach dem Einsatz von von Hager gefragt, wieso?)
2. Weil man es direkt transparent gestalten kann.

Ja, der Gesellschafterpumpt viel Geld rein. Aber 11.0000 Zuschauer in 26 Spielen die 25€ im Schnitt zahlen sind 6,87 Millionen.
Anders, 6000 DK à 500€ sind 3millionen.

Anlügen und bei so wichtigen Entscheidungen zu einer solchen Zeit sowas abziehen ist ein NoGo!

Wenn du von der deiner Frau irgendwann mal 3 Geschichten hörst wo Sie am Vorabend war, lass das doch einfach auf sich beruhen ;)
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4484
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon iiivan » Fr 24. Mär 2017, 10:02

Irgendwann wird's hier im Forum so ausgehen, dass die bösen, arroganten, nur auf Abzocke gierenden, faulen, intriganten, unfähigen Spieler sich alle abgesprochen haben und an dem Theater schuld sind. :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
iiivan
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 234
Registriert: Di 7. Okt 2008, 08:50

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon iiivan » Fr 24. Mär 2017, 10:05

Und @Vioxx: sensationell zusammengefasst.
iiivan
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 234
Registriert: Di 7. Okt 2008, 08:50

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon SECHSAUFEIS » Fr 24. Mär 2017, 10:11

Kann mal jeder merken wie schnell es geht: Noch vor 8 Wochen, Ende Januar, war die Haie Welt für uns mehr als nur in Ordnung.
Top geführt, Sponsoren Aufbau sensationell, Organisation wurde gelobt, Vertragsverlängerungen aller Leistungsträger, Siegesserie, Platzierung.... etc.

Da haben nur 10% was drüber geschrieben. Das nimmt man als gegeben und normal. Jeder... man erwischt sich ja selbst dabei. Wir Menschen sind das Problem im System.


@Milli: Was wurde nicht alles gegen Thomas (Achtung wieder ein Vorname :-) ) gewettert und wenn nix mehr an Argumente ging, mußte halt der Böckelberg her. ;)
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2754
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Darth Vader » Fr 24. Mär 2017, 10:13

der typ hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 09:53
Man munkelt übrigens das es um 12 Uhr ne Pressekonferenz gibt. Hat dazu jemand Informationen?
Ja hab ich auch gehört ;)

Mögliche Optionen:
a) Müller tritt als Kapitän zurück :D
b) Clouston wird entlassen :o
c) Herr Gotthardt macht den Laden dicht :mrgreen:
d) Comb wird vorgestellt, um den Pöbel zu beruhigen :idea:
e) Mahon taucht nach einer Woche wieder auf und will die Presse mal fragen was los ist. 8-)
Benutzeravatar
Darth Vader
Förderlizenz - Hai
 
Darth Vader
58
 
Beiträge: 539
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:12

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon Tana » Fr 24. Mär 2017, 10:17

Darth Vader hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 10:13
e) Mahon taucht nach einer Woche wieder auf und will die Presse mal fragen was los ist. 8-)
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
mein persönlicher favorit
Tana
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 313
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:56

Re: (K)EC Hollywood (#25 Suspendierung)

Beitragvon SECHSAUFEIS » Fr 24. Mär 2017, 10:23

Darth Vader hat geschrieben:
Fr 24. Mär 2017, 10:13
e) Mahon taucht nach einer Woche wieder auf und will die Presse mal fragen was los ist. 8-)

Das ist überhaupt der interessanteste Aspekt in dieser Geschichte! Diese Stille um MMM. Es geht doch hier um den sportlichen Bereich mit dem Thema Patrick Hager.
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2754
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


cron