Artikel und Interviews von haimspiel.de

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Sharkai » Sa 10. Dez 2016, 11:30

Ich bin mir leider ziemlich sicher, dass man den Turnaround mit dieser Selbstgefälligkeit nicht schaffen wird... :cry:
Sharkai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 797
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 17:53

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon DMC71 » Sa 10. Dez 2016, 15:33

10.12.2016 - Das Dilemma um Reinhart

Als Transfer-Hammer hat haimspiel.de Max Reinhart im Sommer beim KEC angekündigt. Andere Medien schrieben ebenfalls von einem “Transfer-Coup” und dem “NHL-Star”. Der Bruder vom – wirklichen – NHL-Star Sam Reinhart hatte in Köln unterschrieben. Das Besondere: Er war kein alter NHL-Haudegen, bei dem die Gefahr bestand, die letzten aktiven Profijahre gemütlich in Deutschland ausklingen zu lassen. 24 Jahre alt und 163 Punkte in 276 AHL-Spielen (0,59 Punkte pro Spiel), aber seine Motivation wurde auch zu einem großen Druck für ihn. Reinhart will sich für die NHL empfehlen.

Zum Artikel: http://www.haimspiel.de/das-dilemma-um-reinhart/
http://www.haimspiel.de - Das Liveradio
Robert gewinnt beim Spiel "4 gewinnt" in drei Zügen!
DMC71
Co-Trainer - Hai
 
DMC71
71
 
Beiträge: 2345
Registriert: Di 13. Mai 2008, 18:03

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » Mo 12. Dez 2016, 08:32

11.12.16 - Stimmen zum 3:1-Sieg gegen Schwenningen

Die Stimmen zum Spiel von Cory Clouston, Marcel Ohmann, T.J. Mulock, Moritz Müller und Philip Gogulla.

Hier geht's zum Artikel
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3128
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » Mi 14. Dez 2016, 18:40

14.12.16 - "Wir müssen uns ab und zu auf unsere Stärke besinnen."

Haie-Stürmer Kai Hospelt im ausführlichen Exklusiv-Interview mit einer Bestandsaufnahme zur Saisonhalbzeit.

Hier geht's zum Artikel
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3128
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Hardy Nilson » Mi 14. Dez 2016, 21:04

Top!
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon LInsoDeTeh » Do 15. Dez 2016, 06:45

Wie immer ein top Interview! Hospelt ist ja eine ganz schöne Quasselstrippe. :D
Was ich mir wünschen würde, da sich Haimspiel und die diversen Zeitungen immer so auf die deutschen Identifikationsfiguren zu konzentrieren scheinen, (Ehrhoff, Hospelt)
dass man auch mal Interviews in vergleichbarer Länge und Qualität von Persönlichkeiten wie Byers, Potter oder Reinhart zu lesen bekommt. Da würde ich mich sehr freuen!
Ob in Himmel, oder Hölle, wir sind HAIE!
Benutzeravatar
LInsoDeTeh
Förderlizenz - Hai
 
LInsoDeTeh
13
 
Beiträge: 564
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 09:23

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Chanda » Do 15. Dez 2016, 10:41

Natürlich ist das Interview klasse. Auch wenn ich dort immer wenig "Kritikpunkte" höre. Aber so ist es nun mal, wenn es nur um einen selber geht. Das "C" ist aber nicht so "unwichtig", wie man vielleicht glauben könnte.
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon millencolin » Do 15. Dez 2016, 12:06

Chanda hat geschrieben:Natürlich ist das Interview klasse. Auch wenn ich dort immer wenig "Kritikpunkte" höre. Aber so ist es nun mal, wenn es nur um einen selber geht. Das "C" ist aber nicht so "unwichtig", wie man vielleicht glauben könnte.
Ein Mann, der sagen muss "Ich bin der König" ist kein richtiger König
Es ist nicht so wichtig. Außer dass man eben mit dem Ref schnacken darf wenn man will. Natürlich kann das jemanden motivieren, oder bei wegnahme demotivieren. Aber an sich ist das C und das A im Eishockey mehr AUF dem Eis in seiner Funktion als Sprachrohr wichtig.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4492
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Chanda » Do 15. Dez 2016, 13:18

Eben - und das ist Hospelt für mich: Ein "Sprachrohr".
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon millencolin » Do 15. Dez 2016, 13:25

Inn welche Richtung?
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4492
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » Do 15. Dez 2016, 13:35

15.12.16 - Hager mit nach Mannheim, Uvira fällt aus

Bereits am Donnerstag traten die Kölner Haie die Reise nach Mannheim an. Mit dabei ist Patrick Hager, der zuletzt verletzungsbedingt fehlte. Verzichten muss Cory Clouston auf Sebastian Uvira. Der Stürmer hatte sich im letzten Heimspiel gegen Schwenningen verletzt, stand schon im letzten Drittel gegen die Wild Wings nicht mehr auf dem Eis und wird voraussichtlich drei Wochen ausfallen.

Hier geht's zum Artikel
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3128
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon harkonnon » Do 15. Dez 2016, 14:13

millencolin hat geschrieben:Inn welche Richtung?
also wenn man den Eindruck aus Wolfsburg heranzieht, in jede Richtung (doppelt bis dreifach) :mrgreen:
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4610
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Chanda » Do 15. Dez 2016, 15:48

millencolin hat geschrieben:Inn welche Richtung?
Ja, also in beide Richtungen, sprich: "gemäßigt" Schiris, aber auch an die eigene Mannschaft.
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Marty Murray » Do 15. Dez 2016, 17:47

Chanda hat geschrieben:
millencolin hat geschrieben:Inn welche Richtung?
Ja, also in beide Richtungen, sprich: "gemäßigt" Schiris, aber auch an die eigene Mannschaft.
Und das macht er ohne Buchstaben vorne auf dem Trikot?!? JEHOVA!!!

Mal am Rande zum Thema "Clouston redet ja nie mit Müller während des Spiels...": Er ist nicht für die Verteidiger zuständig, deswegen ist da halt eher ein Hospelt sein Ansprechpunkt, was halt auch mehr gegen Jones und Hager sprechen würde, wenn es denn irgendeine Relevanz hätte.

Wie schon mehrmals hier geschrieben, die Buchstaben werden gnadenlos überhöht in diesem Sport. Selbst beim Fußball wusste seit 2010 jeder das Schweinsteiger der Chef der Mannschaft ist, obwohl Lahm da was am Arm hatte.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2392
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Chanda » Do 15. Dez 2016, 20:47

Das hat mit dem Buchstaben nicht viel zu tun. Hospelt macht ja selber den Topf auf:
Da bin ich auf jeden Fall hineingewachsen. Damals in Köln war ich ja jung und hab mir darüber überhaupt keine Gedanken gemacht. Aber ich habe natürlich von Leuten gelernt wie Dave McLlwain, Lüde, Alex Hicks, Brad Schlegel, die uns jüngeren Spielern das vorgelebt haben. In Wolfsburg hatten wir zum Beispiel Blake Sloan als Kapitän. Der war einfach ein super Beispiel. Immer pünktlich, jeden Tag super beim Training, auch mit Spaß – egal ob’s hart war. Von solchen Leuten lernt man natürlich und das will man natürlich dann auch nacharbeiten, wenn man selber in die Situation kommt, vorneweg zu gehen und Verantwortung zu übernehmen. Das merkt man dann auch einfach, wenn die Zeit reif ist.
Und: Seine Zeit IST einfach reif.
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon harkonnon » Fr 16. Dez 2016, 04:24

Marty Murray hat geschrieben:
Wie schon mehrmals hier geschrieben, die Buchstaben werden gnadenlos überhöht in diesem Sport. Selbst beim Fußball wusste seit 2010 jeder das Schweinsteiger der Chef der Mannschaft ist, obwohl Lahm da was am Arm hatte.

du willst aber jetzt nicht allen Ernstes das Standing und den sportlichen Wert eines Philipp Lahm mit dem von Moritz Müller vergleichen ?

2010 war Lahm immer noch einer wenn nicht der beste Aussenverteidiger der Welt und auf dieser Position alternativlos. Und auch wenn er 2010 von Pep verleitet einen gewissen Höhenflug hatte und glaubte er könne auch auf einer anderen Position ähnlich gut sein (war er definitiv nicht, weil körperlich zu schwach) und seine Position als Kapitän dafür quasi missbraucht hat um dort zu spielen (aber das ist ein anderes Thema über die charakterlichen Qualitäten von Lahm kann man woanders diskutieren)

Zudem war Schweinsteiger bei der WM verletzt und hat zu Beginn der WM gar nicht erst mitspielen können

Mo hingegen ist hier gerade mal noch so im Lineup (vielleicht sogar auch nur weil er das C trägt), hat in seiner Karriere noch nichts gewonnen und auch definitv in wichtigen Spielen nie einen Unterschied gemacht (zumindest nicht zum Positiven, mentale Aussetzer hatte er in verschiedenen Playoffs ja schon einige) und es ist unwahrscheinlich das er das auf Grund seiner Grundfähigkeiten auch je tun wird.

AM Ende des Tages steht da für mich unter dem Strich "Lass mal dem Mo das C sonst muß der noch anfangen zu weinen !"

Apropos Weinen
Auch ein Lahm hat nach der WM erkannt das die "Chefchen" Idylle jetzt vorbei ist und von sich aus seine Konsequenzen gezogen !

Vielleicht hast du sogar recht das die Bedutung der Buchstaben überschätzt wird, aber ist es nicht viel eher so das Mo sich selber überschätzt, wenn er glaubt diese Rolle im besten Sinne für das Team auszufüllen ?
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4610
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » Sa 17. Dez 2016, 02:13

16.12.16 - Stimmen zur 2:4-Niederlage in Mannheim

Zu Wort kommen Cory Clouston, Patrick Hager und Dane Byers.

Hier geht's zum Artikel
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3128
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » Mo 19. Dez 2016, 09:11

19.12.16 - "Wir spielen gut bis zum Tor."

Stimmen zur 1:2 n.P.-Niederlage gegen die DEG von Cory Clouston, Christian Ehrhoff, Shawn Lalonde und Johannes Salmonsson.

Hier geht's zum Artikel
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3128
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » Do 22. Dez 2016, 22:48

22.12.16 - Da, wo sie sein wollen

Die Kölner Haie fahren derzeit nicht die Resultate ein, die der Kader erwarten lassen dürfte. Das war zu Saisonbeginn anders und hat für das Punktepolster gesorgt, durch das der KEC die Häufung an Niederlagen in der jüngeren Vergangenheit ohne allzu verheerende Auswirkungen in der Tabelle überstanden hat. Auch wenn die Ergebnisse zuletzt wenig zufriedenstellend waren, so sieht Headcoach Cory Clouston seine Mannschaft aktuell spielerisch auf einem besseren Niveau als während des punktereichen Saisonstarts. Spieler und Trainer sehen sich in ihrer Entwicklung aktuell da, wo sie zum jetzigen Zeitpunkt sein wollen.

Hier geht's zum Artikel
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3128
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon harkonnon » Fr 23. Dez 2016, 08:23

Ach du je er ist ein Corsi Jünger :roll:

Das erklärt einiges

kleine Anmerkung für die Nicht NHL Nerds die Eishockey noch in Handarbeit und mit Augenkontakt verfolgen

Corsi ist eine Statistik der sogenannten Advanced Stats
Corsi is a statistic used in the National Hockey League to measure shot attempt differential while at even strength play.[1] This includes shots on goal, missed shots on goal, and blocked shot attempts towards the opposition’s net minus the same shot attempts directed at your own team’s net.
wie in bold hervorgehoben werden hier NUR die Schüsse (auch die die gar nicht aufs Tor gehen oder geblockt werden) gezählt und das auch nur bei gleicher Spielerstärke und in Relation zu den Schüssen gesetzt die in die andere Richtung gehen

Eine sehr umstrittene Form der Statistik weil ein Schuß immer gleich gewertet wird ganz egal aus welcher Position oder ob es ein Tor wird

Und da liegt die Crux begraben

Ich erläutere es mal an ein paar Spielern aus dem Haie Kader

nehmen wir mal als Paradebeispiel Herrn Reinhart

Reinhart nimmt ja bekanntlich so gut wie jeden Schuß auf das Tor und aus jedem noch so spitzen Winkel mit geringer Erfolgsaussicht. So kommt er natürlich auf hohe Werte in der Schußbilanz nach vorne (auch wenn das natürlich in gleichem Maße für die anderen Spieler gilt die mit auf dem Eis stehen.)
Davon werden im Corsi die Schüsse abgezogen die in der gleichen Zeit auf das Tor der Haie gehen und dabei ist vollkommen egal ob das in Gegentoren resultiert oder 2 auf 0 Breaks sind. Die Qualität der Chancen wird bei Corsi vollkommen ausser Acht gelassen. Für Reinhart und seine Spielweise bedeutet das unter dem Strich eine äusserst positive Corsi Statistik

Im Vergleich dazu ein Spieler wie Samuelsson der selten den Abschluss sucht (bzw nur wenn er klare Chancen hat) aber viele kleine Dinge richtig macht sowohl beim Forecheck als auch in der Arbeit nach hinten und viele Laufwege macht wirkt sich das definitiv schon mal weniger positiv aus. Und wenn er Pech hat und in Phasen auf dem Eis steht wo zb gerade diverse aber ungefährliche Scheiben Richtung Haie Tor gehen sieht der Corsi Wert auch schon mal richtig mies aus.

Dagegen bei einem Spieler wie Lalonde der vorne immer den Abschluss sucht und auch viel daneben schiesst, verhält es sich ähnlich wie bei Reinhart. Vorne hui, die bekannten Fehler und Scheibenverluste und Gegentore die dadurch entstanden sind tauchen im Prinzip als nur 1 Schuss against auf.
Dito bei Ehrhoff und seinen unnötigen Scheibenverlusten.

Dagegen ein Byers (ich rede mal von dem guten Byers zu Saisonbeginn) der selten zum Torschuss kommt dann aber recht effektiv weil aus guter Position hat in der Regel wenig vorzuweisen und die Dinge wie harte Checks und körperliche Präsenz die er (zumindest am Anfang der Saison) einbringt werden gar nicht erfasst.

Dann noch zu den angesprochenen Spielen Anfang der Saison gegen München und Mannheim mit dem schlechten Corsi Werten (das 3-0 in Berlin würde ich auch dazu zählen)
Hier haben die Haie von Anfang an sicher gestanden wenig zugelassen zumindest wenig was Wesslau in Verlegenheit gebracht hätte (diverse Big Saves macht er ja trotzdem regelmässig) im zweiten Drittel hat man dann 2 bzw 3 schön herausgespielte Tore erzielt und dafür auch ganz bestimmt nicht viele Schüsse benötigt um im dritten Drittel dann ziemlich souverän die Zeit herunter zu spielen ohne Druck oder Not wirklich nach vorne spielen zu müssen. 2 bzw 3 ziemlich souverän herausgespielte Siege bei denen man zumindest ab Mitte des 2. Drittels nie das Gefühl hatte das Spiel könnte kippen.
In Corsi Stats sehen diese Spiele dann natürlich mit Schussbilanzen von 39 -61 München und 33 - 71 in Mannheim 42 -55 in Berlin natürlich verheerend aus obwohl gerade im letzten Drittel der Erfolg der Haie eigentlich nie in Gefahr geraten ist.

Kurz

Diese Spieler bezeichnet Clouston als glückliche Siege mit schwacher spielerischer Leistung und viele Spiele in letzter Zeit Paradebeispiel das Spiel von Sonntag gegen Düsseldorf wo man alleine 48 mal das Tor gar nicht getroffen hat und der Gegner gar nicht mitspielen wollte oder konnte als starke Leistung

Da hat sich aber mal jemand ganz besonders gründlich im Zahlendschungel verirrt !
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4610
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Eismurmel » Fr 23. Dez 2016, 08:53

Sehr rudimentär erklärt Herr Harkonnon und den Bericht so ausgelegt, dass es in Dein Weltbild paßt.

Mittlerweile nur noch Kopfschütteln...
Und einen Samuelsson suche ich im LineUp vergebens. :?
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1107
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon harkonnon » Fr 23. Dez 2016, 09:04

Eismurmel hat geschrieben:Sehr rudimentär erklärt Herr Harkonnon und den Bericht so ausgelegt, dass es in Dein Weltbild paßt.

Mittlerweile nur noch Kopfschütteln...
Und einen Samuelsson suche ich im LineUp vergebens. :?
lol

der kleine Korinthenkacker mal wieder in action

sonst irgendwas mit Substanz beizusteuern ? na eher selten bis nie

vielen Dank für die Autokorrektur der Autokorrektur
für weitere Beschwerden empfehle ich den Support der Android Programmierer
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4610
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Mäces4ever » Fr 23. Dez 2016, 09:22

Da ich es bisher selber nicht kannte hab ich mich mal im Web erkundigt und zumindest im Web lautet die einfache (und einzige) Definition "Corsi = Shot Attempts FOR - Shot Attempts AGAINST". Wenn es so rudimentär ist, was will man da dann noch weiter zu sagen? Oder weißt du mehr, dann bitte her mit den Informationen.

Ich bin mir sicher dass Clouston nicht allein auf diese Statistik schaut, aber zumindest in diesem Interview gibt es ja so gut wie kein anderes Thema für ihn. Daher die Frage an Henrike: Wurde das Interview explizit in die Richtung geführt dass er diese Ansicht mal erläutern soll oder kam das von ihm aus? Ist zweiteres der Fall habe ich etwas die Befürchtung, dass es am Ende denselben Kündigungsgrund wie bei Krupp geben könnte... Uneinsichtigkeit. Denn wenn er den Gesellschaftern gegenüber ebenso rein auf dieser Statistik basierend argumentiert könnte das für enormes Kopfschütteln sorgen. Auf der anderen Seite sind Controller ja auch eigentlich ausschließlich darauf bedacht dass die Zahlen stimmen :kotz: (Hach, danke Linso)

Eine Frage noch an Henrike:
Henrike hat geschrieben:Erstaunlicherweise ist in der gesamten Liga Augsburg die einzige Mannschaft, die von ihrem Powerplay „lebt“. 32 ihrer aktuell 87 Tore erzielten sie in Überzahl, also mehr als ein Drittel. Spitzenreiter München leistet sich eine Powerplayquote von unter 10%, schießt aber trotzdem die meisten Tore pro Spiel. Ähnliches gilt für Nürnberg. Wer den Job bei fünf gegen fünf so souverän erledigt bekommt, dem tut ein schwächelndes Powerplay nicht weh. Für die Haie wäre ein wiederbelebtes Powerplay derzeit Gold wert.
Ich meine der erste Teil ist Fakt, aber wie kommst du zu dem Schlussatz? Bei der Faktenlage würde ich doch eher sagen, pfeif auf's Powerplay und sieh zu dass es bei 5gg5 wieder öfter rappelt. Zumal mir beim Blick in die Statistik aufgefallen ist, dass wir nur ein einziges Tor bei eigener Überzahl gefressen haben. Das war in den letzten Jahren ja leider auch oft anders (gefühlt, ohne jetzt die Statistik bemüht zu haben). Aber wenn ich da mal 1 und 1 zusammenzähle heißt für mich der Schluss: Tore bei 5gg5 und die 2 Minuten PP dann als "Entspannung" nutzen, bzw. so viel Druck auf den Gegner aufbauen, dass in der nächsten 5gg5 Situation wieder ein Tor fällt.
!!!Achtung!!!
Der oben geschriebene Kommentar ensprang meiner eigenen Meinung und ist somit nicht rechtskräftig verwertbar.

Auf Grund rethorischer Mittel, kann der Kommentar Verallgemeinerungen, Überspitzungen oder ironische Elemente enthalten.
Mäces4ever
Profi - Hai
 
Mäces4ever
71
 
Beiträge: 847
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 11:14

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » Fr 23. Dez 2016, 10:01

@ Mäces4ever
Mein Einstieg beim Gespräch mit Clouston war ein Haufen Zahlen, die ich mitgebracht hatte (Gegetorschnitt vor und nach der Länderspielpause zum Beispiel). In dem Zusammenhang sind wir eine Menge der teamintern geführten Statistiken durchgegangen. Die Corsi-Werte standen gar nicht so sehr im Vordergrund bei ihm. Ich wundere mich gerade auch ein bisschen, dass das im Artikel so wahrgenommen wird. Die hat er genau zweimal erwähnt. Viel wichtiger war ihm das Übergewicht an Torchancen in den Spielen sowie die insgesamt bessere Umsetzung des Systems und Verbesserung im Spiel von Saisonbeginn zu jetzt - hier am Beispiel Mannheim argumentiert von ihm.

Zum wiederbelebten Powerplay: Einer Mannschaft, die Probleme hat, Torchancen zu verwandeln, können Powerplaytore auf jeden Fall helfen, auch bei fünf gegen fünf wieder souveräner vorm Tor aufzutreten. Vor der Länderspielpause hatten die Haie eine PP-Quote von 24%. Da lief nicht nur das PP sondern eben auch das Scoring bei fünf gegen fünf. Deshalb steht der Satz am Ende des von dir zitierten Absatzes.
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3128
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon harkonnon » Fr 23. Dez 2016, 10:03

Mäces4ever hat geschrieben:Da ich es bisher selber nicht kannte hab ich mich mal im Web erkundigt und zumindest im Web lautet die einfache (und einzige) Definition "Corsi = Shot Attempts FOR - Shot Attempts AGAINST". Wenn es so rudimentär ist, was will man da dann noch weiter zu sagen? Oder weißt du mehr, dann bitte her mit den Informationen.
Natürlich kann man das ausführlicher erklären war aber nie meine Absicht.
Es ging lediglich darum das auch jeder weiß worum es im Grundsatz geht.

Mäces4ever hat geschrieben: Ich bin mir sicher dass Clouston nicht allein auf diese Statistik schaut, aber zumindest in diesem Interview gibt es ja so gut wie kein anderes Thema für ihn.



da bin ich auch sicher und hatte schon einen weiteren Absatz mit dem Thema PDO (auch eine advanced Statistic) geschrieben aber da er den Terminus nicht erwähnt hat habe ich es lieber gelassen sonst würde manche Eismurmel durch zuviel Schütteln noch schmelzen, beim Haar in der Suppe suchen

Allein schon die Samuelsson Bemerkung sagt doch alles, das Erscheinen des Wortes Samuelsson hat natürlich jegliche Sinnhaftigkeit und Argumentation meines Postings komplett entkräftet und keiner hier hat verstanden um welchen Haie Spieler es sich handeln könnte
Mäces4ever hat geschrieben: Daher die Frage an Henrike: Wurde das Interview explizit in die Richtung geführt dass er diese Ansicht mal erläutern soll oder kam das von ihm aus? Ist zweiteres der Fall habe ich etwas die Befürchtung, dass es am Ende denselben Kündigungsgrund wie bei Krupp geben könnte... Uneinsichtigkeit. Denn wenn er den Gesellschaftern gegenüber ebenso rein auf dieser Statistik basierend argumentiert könnte das für enormes Kopfschütteln sorgen. Auf der anderen Seite sind Controller ja auch eigentlich ausschließlich darauf bedacht dass die Zahlen stimmen :kotz: (Hach, danke Linso)
Mich würde in dem Zusammenhang viel mehr interessieren wer ihm die Corsi Stats (oder auch andere) erstellt ?
Ich kann mir nämlich nicht vorstellen das ein hochbezahlter DEL Headcoach mit im Prinzip immer zu wenig Zeit zwischen zwei Spielen sich mit Notizblock und Kugelschreiber hinsetzt und bei der Videonachbetrachtung für jeden Spieler Strichlisten führt. (Obwohl auf ner langen langweiligen Rückfahrt aus Süddeutschland ist vieles möglich) Man kann nur hoffen das dafür nicht derjenige herangezogen wurde der vor einiger Zeit die Saves Statistik von Danny gepimpt hat.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4610
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


cron