Artikel und Interviews von haimspiel.de

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon harkonnon » So 4. Dez 2016, 13:44

Henrike hat geschrieben:
harkonnon hat geschrieben:bzw ich würde dann gerne wissen wieso das bei den anderen Teams mit Ambitionen und Etats im vorderen Tabellenbereich nachweislich nicht so ist.
Nachweislich nicht so ist?
Es haben alle Top-Teams in dieser Saison schon Niederlagen gegen kleine Teams kassiert.
exakt Henrike NACHWEISLICH

und es entspricht auch der ganz normalen Wahrscheinlichkeit das auch schlechtere Teams gegen bessere einen gewissen Anteil Punkte holen bzw umgekehrt die grossen NICHT alles gewinnen werden

was haben wir hier

6 kleine Teams die im Ligaschnitt 38,6 % der Punkte (159 von 412) holen.
Was im Umkehrschluß bedeutet das die Grossen 61,4 % der Punkte holen müssten um NORMAL zu punkten. Das der Anteil leicht höher sein wird erklärt sich allein schon daraus das die kleinen ja auch Punkte gegen sich selber einfahren

Aber egal

München hat 24 von 33 geholt = 72,7 % Overall 45 von 63 = 71,4 %
Nürnberg hat 22 von 33 geholt = 66,6 % Overall 40 von 63 = 63,5%
Mannheim hat 28 von 36 geholt = 77,7 % Overall 40 von 66 = 60,6%
Wolfsburg hat 27 von 30 geholt = 90,0 % Overall 41 von 63 = 65,1%
Köln hat 16 von 33 geholt = 48,5% Overall 37 von 60 =64,6%
Berlin hat 22 von 36 geholt = 61.1 % Overall 34 von 69 = 49,3 %
Ingolstadt hat 22 von 33 geholt = 66,6% Overall 32 von 66 = 48,5%

(alle Zahlen ohne Augsburg Ergebnisse aber da die ja nach der These zu den Kleinen gehören würden, verbessern die den Schnitt von allen Top Teams ausser Nürnberg und natürlich Wolfsburg noch die als einzige gegen Augsburg abgelost haben dafür aber so dominant wie kein anderes Team gegen die kleinen punkten)

Augsburg hat 17 von 22 = 43,5% gegen die Grossen geholt und würde somit als "Kleiner" den Durchschnitt übertreffen (was in harten Zahlen 2 Punkten entspricht) dafür punkten sie gegen die anderen kleinen aber mit 24 von 33 = 72,7% überproportional stark und auf dem Level von München (= 3 bester Wert der DEL)

Bei den Kleinen Teams gibt es wie gesagt 2 Anomalien (Straubing 44,4 % und Bremerhaven 47,2% gegen die Grossen) die damit sowohl ihren Output gegen die kleinen Teams wie auch den zu erwartenden Ligaschnitt übertreffen 40,9% resp 43,9%)
Die anderen Kellerkinder dagegen kriegen es dafür besonders heftig von den Grossen
Krefeld 28,2%, Iserlohn 21,4%,Düsseldorf 24,2% und Schwenningen 20,5% und bleiben weit unter ihrem "Soll".

Also aus den Zahlen dieser Saison leitet sich definitiv keine berechtigte These ab das DIE GROSSEN besondere Probleme gegen DIE KLEINEN hätten.
Man könnte da lediglich anmerken Bremerhaven und Straubing punkten erstaunlicherweise besser gegen die Grossen als zu erwarten (wobei es hier um ca 4 Punkte für Bremerhaven und ca 3 für Straubing geht könnte aber ohne weiteres den Unterschied zwischen Pre Playoffs und Platz 11 ausmachen) dafür sind beide aber auch extrem schwach gegen die Teams auf potentieller Augenhöhe)
Augsburg ist natürlich diese Saison ein Sonderfall. Einerseits sicher ein Team mit kleinem Budget und somit überraschend gut im bisherigen Saisonverlauf (mal sehen ob es so bleibt) aber ganz so aus dem Nichts kommt das auch nicht denn die waren letztes Jahr schon eins der offensivstärksten Teams in der DEL aber eben auch mit fast traditionell schon schwachen Torhütern. Anyway natürlich bleiben die dann immer noch ein kleines Team vom Etat her

Aber wenn du glaubst das in den letzten Jahren die kleinen Teams überproportional gegen die Grossen gepunktet haben, go ahead deine These !
Zahlen zum Belegen findest du alle im DEL Datenarchiv und das definitiv für einen längeren Zeitraum als du (eishockeymässig) denken kannst :mrgreen:
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4589
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » So 4. Dez 2016, 14:50

Überproportional??? Wo bitte hab ich das behauptet?
Das wäre dann ein neues Thema.
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3126
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon harkonnon » So 4. Dez 2016, 15:59

Henrike hat geschrieben:Überproportional??? Wo bitte hab ich das behauptet?
Das wäre dann ein neues Thema.

Ok wenn nichts mehr geht dann greift man sich auch ein Stück Treibholz als Rettungsanker :roll: :roll:

Machen wir es so.

Ich hab dir die Zahlen der Saison explizit aufgeschlüsselt.

Nichts spricht dafür das deine These die Grossen haben Probleme gegen die Kleinen (ausser für die Haie) wirklich zutrifft. Die Zahlen sind da ja nun recht eindeutig.

Zudem führst du an dieses Phänomen der Probleme besteht schon länger.
Ich hab das bisher nicht überprüft und werde mir die Arbeit definitiv nicht machen.
Da aber deine wahrscheinlich auf einem Bauchgefühl basierte These für diese Saison nicht den Fakten entspricht, bin ich mal gespannt ob du den Nachweis erbringen kannst das dies auf frühere Jahre zutrifft. Ich sage ganz offen ich weiß es nicht aber da du sicher nicht erwartest das man lediglich dein Bauchgefühl als Referenz nimmt, kannst du mir ja sicher an Hand der dokumentierten Fakten deine Aussage belegen. Bin echt gespannt !
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4589
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » So 4. Dez 2016, 17:59

Ich habe im Artikel geschrieben:
Trotzdem gelingt es den niedrig budgetierten Teams in schöner Regelmäßigkeit, den Big-Playern der Liga sprichwörtlich ans Bein zu pinkeln.
Wo steht da was von überproportional vielen Niederlagen großer Teams gegen kleine?

Dann sind im Artikel die diesjährigen Niederlagen der großen Clubs gegen die kleinen aufgezählt.
Verloren haben:
München gegen Straubing, Iserlohn, Bremerhaven
Mannheim gegen Krefeld, Schwenningen, Straubing
Berlin gegen Krefeld, Bremerhaven, Iserlohn, Straubing, Augsburg
Nürnberg gegen Straubing, Bremerhaven, Schwenningen
Ingolstadt gegen Straubing, Bremerhaven, Düsseldorf, Augsburg
Köln gegen Schwenningen, Bremerhaven, Straubing, Düsseldorf, Krefeld, Iserlohn

Da sind alle kleinen Teams vertreten.

Am Ende des Artikels habe ich geschrieben:
..., aber es gehört anscheinend zum Dasein eines Top-Teams dazu, gegen Kellerkinder den Allerwertesten nicht immer ausreichend hoch zu bekommen.
Nochmal: Wo steht da was von überproportional?

Du legst mir Aussagen in Mund und argumentierst dann gegen eben diese Aussagen, die ich aber nie gemacht habe.
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3126
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon harkonnon » So 4. Dez 2016, 18:35

Und ich habe dir an Hand der diesjährigen Ergebnisse dargestellt das die Grossen Teams mehr Punkte gegen die Kleinen holen als sie vom von der statistischen Wahrscheinlichkeit holen sollten. Ich war darüber selber überrascht, ist aber nun mal so.

Also hör auf dich an das Wort überproportional zu klammern und dich um eine konkrete Antwort zu drücken.
Es gibt kein Problem der Grossen Teams das sich in den Ergebnissen dokumentiert (wie gesagt ausser bei den Haien). Im Gegenteil die Kleinen Teams punkten trotz einzelner Überraschungen diese Saison eindeutig zu wenig gegen die Grossen Teams.

Ausserdem sagst du das dein ausgesprochenes für dieses Saison nicht zutreffende Problem schon seit Jahren existiert und ich frage lediglich nach Belegen für diese Behauptung.
Und komm mir bitte nicht damit Kleinbilligheim hat mal gegen einen Favoriten gewonnen.

Das ist kein Problem das ist vollkommen normal in einer Profiliga.
Ein Problem ist es erst für die Grossen wenn sie weniger Punkte gegen kleine Teams holen als sie sollten.

Also bitte Belege dafür das dieses Phänomen schon in vergangenen Jahren existiert hat.
Ich könnte mir nämlich gut vorstellen das dies genau so ein falsch gefühltes ist wie in diesem Jahr
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4589
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » So 4. Dez 2016, 19:29

harkonnon hat geschrieben:Das ist kein Problem das ist vollkommen normal in einer Profiliga.
DAS GENAU IST DER GANZE VERDAMMTE PUNKT!
Das und nichts anderes ist die Aussage des Artikels: Atmet mal alle wieder locker durch die Hose. Die Haie haben zwei Derbys verloren gegen zwei Derbygegner, die beide nicht Top of the Pops sind. Das kommt vor und ist es nicht wert, darüber in Panik auszubrechen. Erstrecht nicht Ende November.

Weil meine Aussagen im Artikel ("schöne Regelmäßigkeit", "nicht immer") deinen mühevoll rausgesuchten Statistiken immer noch nicht widersprechen, hängt sich dein Zorn also an der Überschrift und an dem Wort "Problem" auf. Ok, bitte schön.
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3126
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon harkonnon » Mo 5. Dez 2016, 04:46

Henrike hat geschrieben:
harkonnon hat geschrieben:Das ist kein Problem das ist vollkommen normal in einer Profiliga.
DAS GENAU IST DER GANZE VERDAMMTE PUNKT!
Das und nichts anderes ist die Aussage des Artikels: Atmet mal alle wieder locker durch die Hose. Die Haie haben zwei Derbys verloren gegen zwei Derbygegner, die beide nicht Top of the Pops sind. Das kommt vor und ist es nicht wert, darüber in Panik auszubrechen. Erstrecht nicht Ende November.

Weil meine Aussagen im Artikel ("schöne Regelmäßigkeit", "nicht immer") deinen mühevoll rausgesuchten Statistiken immer noch nicht widersprechen, hängt sich dein Zorn also an der Überschrift und an dem Wort "Problem" auf. Ok, bitte schön.

nein der PUNKT ist das dein Artiikel überhaupt keinen PUNKT hat. Da kannst du dich noch so winden und nach dem Notausgang suchen

In einer Liga in der nach knapp der Hälfte der Saison die 6 Kleinen schon mit mächtig Respektsabstand hinter den 7 Grossen + Augsburg (und die auch nur nicht weil sie den Löwenanteil ihrer Punkte konstant bei den kleinen Abzwacken- 30 von 39 möglichen)hinterherdümpeln, kein "Die Probleme der Großen gegen die Kleinen" gibt.
Wenn das so weitergeht und (ist ja einfach zu rechnen) und der Trend geht momentan dahin das jetzt nach Ausmerzen der Geburtswehen zu Saisonbeginn die Zahl der Überraschungsergebnisse stark rückläufig ist, der Abstand zwischen Platz 8 und 9 satte 14 Punkte betragen wird. Ich kann mich nicht erinnern das in DEL Zeiten schon mal so eine 2 Klassengeselschaft vorgekommen ist. Zumindest nicht für praktisch die halbe Liga = 6 von 14 Teams

Und mit dieser Verallgemeinerung "DIE Grossen" wie alle Grossen versuchst du dann die laxe und überhebliche Einstellung der Haie in Spielen gegen solche Teams zu rechtfertigen bzw ein 6 Niederlagen in 11 Spielen Pattern zu rechtfertigen ? Und ja wir haben nicht nur 2 Derbys verloren da waren noch 4 weitere solcher lustlosen Vorstellungen die verloren wurden + 1 super zähes 2-1 gegen Krefeld, ein zumindest schwach gespieltes 5-2 in Bremerhaven und selbst bei den beiden klaren Siegen gegen Straubing 6-1 und Iserlohn 7-2 kam diese Überheblichkeit mit der man immer wieder gegen die kleinen agiert durch und hat im @Ingolstadt Style mal ein Drittel einfach nur noch gezockt bzw hinten mal 2 Törchen reingeschludert.

Hier hat auch niemand Panik oder atmet unenspannt durch die Hose, es ist nur so das diese Saison anders als in jeder vorher auf einmal diese demonstrierte Larifari Einstellung von den meisten und regelmässig dank der Telekom auch miterlebt wird. (sollten manche Spieler, Offizielle und auch *hust Berichterstattende mal drüber nachdenken ist jetzt nicht mehr so einfach da ein bischen Beschwichtigungsfloskelbullshit zu verbreiten) Nicht mehr wie früher wo "deine Worte" die Augsburg Arschkarten gezogen wurden 2 Haimspiel Leute hingegondelt sind und keiner sonst konnte was dazu sagen (Ausser vielleicht dem Butzhai ;) ) ob Herr L. sich da den Prinzessinnenhintern verkühlt hat. Da kannte man nur das Ergebnis und hat das grummelnd hingenommen. Heute kann jeder ohne grosse Mühe jede Sekunde der Saison und somit auch jede Nichtleistung ohne grossen Aufwand verfolgen und sich sein Bild selber machen. Dementsprechend grösser und fundierter ist dann eben auch die Reaktion der Leute.

Ich sehe hier nicht einen der Panik hat oder durch die Hose atmen müsste. Lediglich berechtigte Verärgerung über die mangelnde Einstellung in nicht wenigen Spielen.
Und wenn dann eben noch solche bold Statements wie von Ehrhoff fahrlässig an die Presseheinis rausgelassen werden wird die Verärgerung sicher nicht weniger.

Fakt ist
die Grossen Teams der DEL haben kein Problem mit den kleinen Teams.
Fakt ist aber auch die Haie machen sich selber Probleme gegen Teams die sie von vornherein nicht ernstnehmen. Und da das wie gesagt jeder auch jederzeit miterleben kann auf Wunsch und nach Bedarf auch so oft er will, funktionieren liebgewonnene Meinungsmache und Beschwichtigungen nicht mehr so einfach wie früher.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4589
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » Mo 5. Dez 2016, 07:58

Vielen Dank für die konstruktive Kritik!
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3126
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » Mo 5. Dez 2016, 08:01

05.12.16 - "Für den Gegner frustrierend"

Die Stimmen zum 3:1-Sieg gegen Nürnberg von Cory Clouston, Moritz Müller, Sebastian Uvira und Kai Hospelt.

Hier geht's zum Artikel
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3126
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Generic » Mo 5. Dez 2016, 08:26

Müller sieht bei beiden Checks gegen unsere Reihe-1-Verteidiger klare Fouls, die die Schiris nicht richtig erkannt haben und die deswegen angekreidet werden sollten. Eine sehr klare und direkte Aussage. Mag ich vor allem mit den Blick auf das Spiel am Dienstag und der Tatsache, dass ich solche fiesen Fouls einfach nicht sehen möchte, klar unterschreiben.

Schönes Statement, das ihr da eingefangen habt.
Benutzeravatar
Generic
All Star - Hai
 
Generic
7
 
Beiträge: 1415
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 01:40

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Eismurmel » Mo 5. Dez 2016, 09:45

Fakt ist, dass sich grosse Teams gegen die sogenannten kleinen Teams schwerer tun. Das sieht aber nicht nur in den Statistiken sondern in den Spielen selber. Teilweise helfen dann aber am Schluß die Fehler der gegnerischen Mannschaft zu einem knappen Sieg. Und es ist Fakt, dass die Top-Teams der Liga es schwerer haben gegen die schlechteren, weil die Motivation auf beiden Seiten eine andere ist.
Teams wie Schwenningen, Düsseldorf (zur Zeit), Bremerhaven, Iserlohn und Krefeld holen sich ihre Motivation daraus, den Großen zu ärgern. Und gegen die Haie ist man immer ein bisschen mehr motiviert. Auch der Sieg gegen Nürnberg gestern war wesentlich wichtiger als die verlorenen Spiele gegen Krefeld und Düsseldorf.

Zu Harkonnon: Ich kann in dem Artikel weder Meinungsmache noch Beschwichtigungen erkennen.

Und ausserdem "Lieber aufrichtige Arroganz als falsche Bescheidenheit." Wobei die Überlegenheit nur von unten aussieht wie Arroganz. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon DMC71 » Mo 5. Dez 2016, 17:04

5.12. - "DEL-Clubs: 15 Millionen EUR Verlust!"

Die Deutsche Eishockey Liga ist ein Zuschussgeschäft. Konkrete Zahl: 15 Millionen Euro in der Saison 2015/16. Bereits vor Beginn der Saison 2016/17 summierte sich das Minusgeschäft auf 8 Millionen – alle Nachverpflichtungen seit Saisonbeginn kommen da noch oben drauf. Wie kommt sowas zu Stande?

Dass es ein Zuschussgeschäft ist, war allen Beteiligten schon lange klar. Die Hintergründe vielschichtig und gespickt mit vielen Vermutungen und Gerüchten. Doch Straubings Gesellschafterin Gaby Sennebogen hat vor gut einer Woche ein Interview über die Vereinswebseite der Straubing Tigers veröffentlichen lassen, dass Einblick gibt in die Gemütslage der Clubs. Umso verwunderlicher ist es, dass es keinen größeren Aufschrei in der Liga gab – weder für noch gegen ihre Äußerungen. Es ist still geblieben obwohl die Aussagen brisant sind.

Hier geht es zum Artikel: http://www.haimspiel.de/del-clubs-15-mi ... r-verlust/
http://www.haimspiel.de - Das Liveradio
Robert gewinnt beim Spiel "4 gewinnt" in drei Zügen!
DMC71
Co-Trainer - Hai
 
DMC71
71
 
Beiträge: 2345
Registriert: Di 13. Mai 2008, 18:03

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » Mo 5. Dez 2016, 17:07

05.12.16 - Kein Ermittlungsverfahren gegen Brandon Prust

Wegen des Checks von Brandon Prust gegen Shawn Lalonde im Spiel der Kölner Haie gegen die Thomas Sabo Ice Tigers am 04. Dezember hat der KEC kein Ermittlungsverfahren gegen den Nürnberger Stürmer eingeleitet.

Es hat aber Kontakt zwischen dem KEC und der DEL zu der Szene gegeben. Die DEL bewertet die Situation nicht als Check gegen Kopf und Nacken sondern – wie auch die Schiedsrichter in der Partie – als Bandencheck.

Hier geht's zum Artikel
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3126
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Traumpass » Mo 5. Dez 2016, 17:19

Henrike hat geschrieben: Es hat aber Kontakt zwischen dem KEC und der DEL zu der Szene gegeben. Die DEL bewertet die Situation nicht als Check gegen Kopf und Nacken sondern – wie auch die Schiedsrichter in der Partie – als Bandencheck.
Hm.. hier sollen wohl weniger die Spieler als vielmehr die Entscheidungen der Schiedsrichter geschützt werden. Und das nicht zum ersten Mal, eine unschöne Entwicklung.
Traumpass
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 351
Registriert: Do 17. Mär 2016, 20:01

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon harkonnon » Mo 5. Dez 2016, 21:31

DMC71 hat geschrieben:5.12. - "DEL-Clubs: 15 Millionen EUR Verlust!"

Die Deutsche Eishockey Liga ist ein Zuschussgeschäft. Konkrete Zahl: 15 Millionen Euro in der Saison 2015/16. Bereits vor Beginn der Saison 2016/17 summierte sich das Minusgeschäft auf 8 Millionen – alle Nachverpflichtungen seit Saisonbeginn kommen da noch oben drauf. Wie kommt sowas zu Stande?

Dass es ein Zuschussgeschäft ist, war allen Beteiligten schon lange klar. Die Hintergründe vielschichtig und gespickt mit vielen Vermutungen und Gerüchten. Doch Straubings Gesellschafterin Gaby Sennebogen hat vor gut einer Woche ein Interview über die Vereinswebseite der Straubing Tigers veröffentlichen lassen, dass Einblick gibt in die Gemütslage der Clubs. Umso verwunderlicher ist es, dass es keinen größeren Aufschrei in der Liga gab – weder für noch gegen ihre Äußerungen. Es ist still geblieben obwohl die Aussagen brisant sind.

Hier geht es zum Artikel: http://www.haimspiel.de/del-clubs-15-mi ... r-verlust/

Ich habe ja meinen Senf zu diesem Pamphlet (also dem von der guten Frau S.) schon vor ein paar Tagen im DEL Thread hinterlassen.

Aber was mich definitiv interessieren würde ob die Haie zum einen wirklich für die Erhöhung auf 11 AL gestimmt haben und ob sie sich da wirklich als treibende Kraft geriert haben.

Sollte ja für dich/euch recht leicht mit einer Frage zu verifizieren sein.

Ich finde es ist übrigens auch aus dem Wortlaut des Sennebogen Interviews nicht so eindeutig ob die Haie pro 11 AL oder lediglich für das Beibehalten von 9+2 AL waren.

Interessant hierzu auch ein Interview mit Thomas Sabo (im selben Thread verlinkt) das auf einen ganz anderen Standpunkt hindeutet als von Sennebogen angedeutet. Denn dort fordert er unter anderem Quoteneiszeit für junge Deutsche.

Und ganz subjektiv kommen mir die Aussagen von Sabo wesentlich strukturierter und stringenter artikuliert vor.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4589
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon DMC71 » Mo 5. Dez 2016, 23:38

Es wird natürlich nicht der letzte Artike zu dem Thema gewesen sein, sondern ist zugegebenermaßen nur so etwas wie der Start ;)

Ansonsten hast du natürlich auch recht, sie spricht viele Dinge an, die man einzeln betrachten muss (daher kann das auch "nur" der Start sein). Ein Artikel mit allen Punkten sowie weiteren Meinungen und Standpunkten wäre einfach viel zu lang geworden - also ungefähr so wie deine Postings hier im Forum ;p ;)

Spannender fand ich da durchaus auch, dass sie den Standpunkt der Wirtschaftsprüfer mit reingebracht hat. Und natürlich auch nochmals einen anderen Blickwinkel für die Importspieler. Natürlich auch um die eigenen Interessen zu vertreten: Mehr Importspieler damit Sie als Gesellschafterin Geld einsparen kann, da der Kader günstiger wird. Das ist auch legitim. Ob die Tigers nun 1% oder wie die anderen um die 7% an dem Minus beteiligt sind, ist für die allgemeine Diskussionsgrundlage natürlich eher weniger interessant.

Persönlich auch noch gesprochen: Es wundert mich sehr, dass dieses Interview keine größere Runde gemacht hat. Da stehen für mich immer noch einige brisante (und neue) Aussagen drin, aber keiner hat darauf wirklich reagiert. Am Ende geht es um die Frage, welche Aspekte wichtiger sind: Die der Gesellschafter (extinzenzielle Geldgeber) oder die der sportlichen Leiter, die einen vermeintlichen Blick auf den Nachwuchs haben. Wenn man sich dazu aber noch die Kaderzusammenstellungen mancher Clubs (auch ganz ohne Vereinsbrille) anschaut, würde ich auch letzteres in Frage stellen...

Schauen wir, was die nächsten Tage so kommt. Themen haben wir aktuell wohl genug. :mrgreen:
http://www.haimspiel.de - Das Liveradio
Robert gewinnt beim Spiel "4 gewinnt" in drei Zügen!
DMC71
Co-Trainer - Hai
 
DMC71
71
 
Beiträge: 2345
Registriert: Di 13. Mai 2008, 18:03

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » Mi 7. Dez 2016, 10:41

07.12.16 - Stimmen zur 1:2-Niederlage in Nürnberg

Die Kölner Haie unterlagen am Dienstagabend in Nürnberg mit 1:2. In der von beiden Teams taktisch diszipliniert geführten Partie, in der sich wenig Raum zur offensiven Entfaltung bot, glänzten zudem beide Goalies. Erst eine doppelte Überzahl brach das „Schachspiel“ auf, das sich bei fünf gegen fünf entwickelt hatte. Die Stimmen zum Spiel von Cory Clouston, Kai Hospelt und Corey Potter:

Hier geht's zum Artikel
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3126
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon svknecht » Mi 7. Dez 2016, 12:29

Potter beschreibt was bis hierher nur die spitze des eisberges ist. Leider äußert sich sonst keiner über die schiris.

Gesendet von meinem Funkfernsprechapparat
Einmal Hai immer Hai!
svknecht
DNL - Hai
 
svknecht
53
 
Beiträge: 173
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 12:54

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Hardy Nilson » Mi 7. Dez 2016, 12:34

svknecht hat geschrieben:Potter beschreibt was bis hierher nur die spitze des eisberges ist. Leider äußert sich sonst keiner über die schiris.

Gesendet von meinem Funkfernsprechapparat
Stimmt aber bringt ja nix. Intern werden sie anders sprechen. ;)
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Solaris » Mi 7. Dez 2016, 13:38

Unglücklicherweise hatten wir nur ein Powerplay im gesamten Spiel
Würde man nicht eher sagen "Wir haben zu viele Strafen genommen"? Vielleicht übt CCC hier auch sehr dezent ein wenig Kritik ;)
Benutzeravatar
Solaris
DNL - Hai
 
Solaris
14
 
Beiträge: 290
Registriert: Fr 4. Sep 2015, 10:36

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Traumpass » Mi 7. Dez 2016, 14:23

Solaris hat geschrieben:Vielleicht übt CCC hier auch sehr dezent ein wenig Kritik ;)
Da bin ich sogar fest davon überzeugt. Wenn ich mir seine Aussagen/Antworten immer so durchlese, wimmelt es da zwischen den Zeilen förmlich von Kritik, direkte Niederschläge wie "wir waren nachlässig" sind aber doch eher selten. ;)
Traumpass
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 351
Registriert: Do 17. Mär 2016, 20:01

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon harkonnon » Mi 7. Dez 2016, 18:41

DMC71 hat geschrieben:Es wird natürlich nicht der letzte Artike zu dem Thema gewesen sein, sondern ist zugegebenermaßen nur so etwas wie der Start ;)

Ansonsten hast du natürlich auch recht, sie spricht viele Dinge an, die man einzeln betrachten muss (daher kann das auch "nur" der Start sein). Ein Artikel mit allen Punkten sowie weiteren Meinungen und Standpunkten wäre einfach viel zu lang geworden - also ungefähr so wie deine Postings hier im Forum ;p ;)

Spannender fand ich da durchaus auch, dass sie den Standpunkt der Wirtschaftsprüfer mit reingebracht hat. Und natürlich auch nochmals einen anderen Blickwinkel für die Importspieler. Natürlich auch um die eigenen Interessen zu vertreten: Mehr Importspieler damit Sie als Gesellschafterin Geld einsparen kann, da der Kader günstiger wird. Das ist auch legitim. Ob die Tigers nun 1% oder wie die anderen um die 7% an dem Minus beteiligt sind, ist für die allgemeine Diskussionsgrundlage natürlich eher weniger interessant.

Persönlich auch noch gesprochen: Es wundert mich sehr, dass dieses Interview keine größere Runde gemacht hat. Da stehen für mich immer noch einige brisante (und neue) Aussagen drin, aber keiner hat darauf wirklich reagiert. Am Ende geht es um die Frage, welche Aspekte wichtiger sind: Die der Gesellschafter (extinzenzielle Geldgeber) oder die der sportlichen Leiter, die einen vermeintlichen Blick auf den Nachwuchs haben. Wenn man sich dazu aber noch die Kaderzusammenstellungen mancher Clubs (auch ganz ohne Vereinsbrille) anschaut, würde ich auch letzteres in Frage stellen...

Schauen wir, was die nächsten Tage so kommt. Themen haben wir aktuell wohl genug. :mrgreen:

Da du gerade eine Artikelserie ankündigst und das Thema ja leicht vom “normalen“ Haimspiel Portfolio abweicht und ich mir vorstellen könnte auch diverse Diskussionen auslösen könnte oder wird (siehe auch im DEL Unterforum) wäre es möglich dafür so ne Art untergeordneten Thread zu erstellen ? Dann werden zum einen eure Neuankündigungen nicht so auseinandergerissen, zum anderen der Meinungsaustausch etwas konzentrierter.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4589
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Traumpass » Do 8. Dez 2016, 11:51

Henrike hat geschrieben: Niederlagen der großen Clubs gegen die kleinen

Köln gegen Schwenningen, Bremerhaven, Straubing, Düsseldorf, Krefeld, Iserlohn
Kuriose Folgeerscheinung an den anderen drei NRW-Standorten ist gerade, dass sich die Derbysiege gegen die Haie eher als Bumerang erweisen, denn nach den einsatzfreudigen und disziplinierten Leistungen gegen die Haie hat es überall sofort wieder einen Leistungseinbruch gegeben, der den aktuellen Tabellenplatz auch rechtfertigt:

DEG: nach dem Sieg gegen die Haie in 6 Spielen nur 5 Punkte
Pinguine: in 5 Spielen auch nur noch 4 Punkte
Iserlohn: nur zwei Spiele, aber die ohne Tor und mit Slapstick-K.o. in Straubing (Video gucken! :D )

Und überall taucht jetzt die Frage auf, warum sich die Teams offensichtlich nur gegen die Haie zu einer guten Leistung aufraffen können, was dann noch für zusätzlichen Fan-Verdruss sorgt.

Morgen Iserlohn gegen Krefeld, für den Verlierer-Trainer wird's dann wohl schon eng.
Traumpass
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 351
Registriert: Do 17. Mär 2016, 20:01

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Henrike » Sa 10. Dez 2016, 09:52

09.12.16 - "Im Moment springt die Scheibe eher gegen uns als für uns."

Stimmen zur 2:3-Niederlage in Augsburg von Cory Clouston und Christian Ehrhoff

Hier geht's zum Artikel
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3126
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Artikel und Interviews von haimspiel.de

Beitragvon Hardy Nilson » Sa 10. Dez 2016, 11:22

Sehe es nicht anders.
Wobei man mit Byers mal ein ernstes Wort sprechen sollte.
Er spielt kein Byers Hockey genau wie Turnbull.
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste