Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Re: Haie schmeissen Beddoes raus

Beitragvon IceDragon67 » Di 2. Dez 2008, 21:43

Eismurmel hat geschrieben:es ist ja zu süß, wie hier auf Todd Warriner eingeschlagen wird.
Der zeigt wenigstens Einsatz!!!

Mein Tip: Mirko oder Harlan!
Das Schlimme daran ist, man würde es noch nicht einmal merken, wenn beide fehlen!

Ich bin mal gespannt, wer in der nächsten Saison die 12 trägt.
Und ich sehe keinen Grund, warum man sie nicht wieder vergeben sollte

Genau!!! Warriner in Ruhe lassen, aber auf Mirko einprügeln. Ja, da erkenne ich ganz tiefen Sinn...
IceDragon67
Co-Bundestrainer
 
IceDragon67
14
 
Beiträge: 5241
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 19:17

Re: Haie schmeissen Beddoes raus

Beitragvon René » Di 2. Dez 2008, 21:56

Eismurmel hat geschrieben:Ich bin mal gespannt, wer in der nächsten Saison die 12 trägt.
Und ich sehe keinen Grund, warum man sie nicht wieder vergeben sollte
Lüde hat einen Vertrag bis 2011. Aber dennoch wäre das Szenario reizbar: Dann würde der Kollege, der auf Wikipedia ständig Lüdemanns 12 als "retired number" einträgt endlich seine Niederlage einstecken müssen. :twisted: :twisted: :twisted:
Somos el centro del campo. Somos nuestra precisión. Somos nuestro esfuerzo. Somos atacantes que defienden, Somos defensores que atacan. Somos nuestra velocidad. Somos el respeto a nuestros rivales. Somos cada gol que hacemos.
Somos uno.
Benutzeravatar
René
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1402
Registriert: Do 24. Jul 2008, 12:55

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon cross_checking » Di 2. Dez 2008, 22:01

;) die 12 trägt keiner mehr.die wird nicht mehr vergeben wenn dieser edit: und wir möchten hier immer noch keine Beleidigungen sehen endlich die schuhe an den nagel hängt.
was will lupzig denn im nachwuchs?würde mir besser gefallen wenn er co bleibt.
cross_checking
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 715
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:41

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon René » Di 2. Dez 2008, 22:02

Ostwestfalen-Hai hat geschrieben:Ullmann wirds nicht sein denk ich. War noch einer der wenigen, die überzeugt haben denk ich. Da muss man nur mal auf die Teaminterne Scorer-Liste gucken. Und Flaake ist ein junger Spieler. Und ich vermute doch mal ganz stark, dass der Herr Meister den Umgang mit jungen Spielern gewohnt ist und sie vllt. besser macht.
Ich weiß nicht, wen es treffen könnte. Bin gespannt auf morgen früh.
Natürlich wird es weder Ullmann, noch Flaake sein. ;)

Aber interessant ist der zweite Ansatz in deinem Posting: Die Presse hat Pauels ja schon dahingehend zitiert, dass die Haie unter Mason arg an Standing bei den deutschen Talenten verloren haben. Meister ist definitiv ein erster großer Schritt dahin, dies wieder radikal zu ändern.
Somos el centro del campo. Somos nuestra precisión. Somos nuestro esfuerzo. Somos atacantes que defienden, Somos defensores que atacan. Somos nuestra velocidad. Somos el respeto a nuestros rivales. Somos cada gol que hacemos.
Somos uno.
Benutzeravatar
René
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1402
Registriert: Do 24. Jul 2008, 12:55

Re: Haie schmeissen Beddoes raus

Beitragvon realgrobi » Di 2. Dez 2008, 22:03

miro11194 hat geschrieben:
Mal 'ne blöde Frage: wer wird eigentlich Co-Trainer?
Die Haie arbeiten erstmal ohne Co-Trainer weiter. Es ist bislang noch nicht geplant, aber durchaus machbar wäre auch ein Pauels hinter der Bande. Wenn das geschehen sollte, würde ich mir als Spieler 5x überlegen, ob ich mit einer schlechten Leistung zu Meister und Pauels auf die Bank zurück fahre. Das wäre fahrlässiger als bei Zach... *g*
realgrobi
DNL - Hai
 
realgrobi
79
 
Beiträge: 276
Registriert: Di 19. Aug 2008, 19:07

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon René » Di 2. Dez 2008, 22:04

cross_checking hat geschrieben:;) die 12 trägt keiner mehr.die wird nicht mehr vergeben wenn dieser arrogante fatzke endlich die schuhe an den nagel hängt.
Kommt drauf an. Er hat es selber in der Hand sein eigenes Denkmal hier noch zu zerstören...
Somos el centro del campo. Somos nuestra precisión. Somos nuestro esfuerzo. Somos atacantes que defienden, Somos defensores que atacan. Somos nuestra velocidad. Somos el respeto a nuestros rivales. Somos cada gol que hacemos.
Somos uno.
Benutzeravatar
René
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1402
Registriert: Do 24. Jul 2008, 12:55

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon hexchen27 » Di 2. Dez 2008, 22:07

Warum genau wird Beddoes eigentlich beurlaubt (und kostet die Haie Geld fürs Nichtstun) statt ihn einfach wieder zurück als Co-Trainer einzusetzen? Da hette er doch gute Arbeit gemacht und er kann sich wieder mehr auf Videoanlaysieren konzentrieren.
"Wir brauchen mehr Tore"
Niklas Sundblad
Benutzeravatar
hexchen27
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 5060
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 13:15

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon Zache » Di 2. Dez 2008, 22:18

hexchen27 hat geschrieben:Warum genau wird Beddoes eigentlich beurlaubt (und kostet die Haie Geld fürs Nichtstun) statt ihn einfach wieder zurück als Co-Trainer einzusetzen? Da hette er doch gute Arbeit gemacht und er kann sich wieder mehr auf Videoanlaysieren konzentrieren.

tja, das versteht keiner so genau. Er erreicht halt die Mannschaft nicht mehr. Vllt. will er auch gar nicht mehr. Oder er will woanders eine richtige Anstellung finden. Wer weiß das schon. Pauels fragen.
Zache
Bambini Hai
 
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 30. Okt 2008, 23:49

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon Rolliman » Di 2. Dez 2008, 22:24

Die ganze Aktion der Haie hat doch schon Züge vom "Hänneschen", wobei mich Pauels in manchen Bildern wirklich an "Schääl" erinnert. :twisted: :twisted: :twisted: Wäre mal gar nicht schlecht, wenn man mal den ein oder Anderen gegen einen "Förderlizenzler" ersetzt.
Einfach nur um zu sehen ob die ausgetauschten Spieler danach wenigstens Wut zeigen und sich bewegen....
Rolliman
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 79
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 21:31

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon Henrike » Di 2. Dez 2008, 22:30

cross_checking hat geschrieben:;) die 12 trägt keiner mehr.die wird nicht mehr vergeben wenn dieser edit: und wir möchten hier immer noch keine Beleidigungen sehen endlich die schuhe an den nagel hängt.
Schaffst Du es in diesem Leben irgendwann nochmal, ein Posting zu verfassen, ohne irgendjemanden zu beleidigen?
Kinderstube Fehlanzeige oder wie?

Aber zum Thema:
Ich hatte es heute bereits in einem anderen Thread geschrieben, dass eine stärkere führende Hand als Beddoes in der aktuellen Situation sicherlich hilfreich wäre. Für einen externen Headcoach fehlen das Geld und auch die Kandidaten. Wenn man Rupert Meister zutraut, den Schmusekurs mit den Spielern zu beenden, dann ist es in jedem Fall einen Versuch wert.

Die Zeiten, als Beddoes den Spielern öffentlich vorwarf, "ohne Ehre" zu spielen, sind eine Weile her. Vielleicht ist es höchste Zeit, die Jungs genau an selbiger zu packen. Wenn ich von "Grüppchenbildung im Team" lese, dann ist das hoffentlich nicht in besonders ausuferndem Maße der Fall. Der letztjährige Kader hatte auch deshalb soviel Erfolg, weil die Chemie im Team stimmte. Dass das im Moment nicht wirklich der Fall ist, stand ja zu befürchten bzw ist ziemlich offensichtlich.

Meister hat Erfahrung damit, eine Mannschaft zu führen. DEL-Erfahrung fehlt ihm nur als Chefcoach, denn im Ligabetrieb ist er lange genug dicht genug dabei. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er das Spielsystem über den Haufen wirft. Der Ansatz wird wohl sein, die Arbeitsmoral der Mannschaft wieder auf Trab zu bringen.

Der Impuls, den die Geschäftsleitung mit dem Mason-Rauswurf erzeugen wollte, ist nach zwei Monaten verpufft. Da es nicht anders zu gehen scheint, muss also ein neuer Impuls her. Womöglich kann Meister den tatsächlich bringen.

Was die Spekulation um den Spieler angeht, der auf die Tribüne wandern soll:
Wenn es einen Mirko Lüdemann treffen sollte (was ich irgendwie schwer vorstellbar finde), dann kann man wohl kaum von einem Bauern-Opfer sprechen. Für ein Bauern-Opfer ist er ein bis zwei Nummern zu groß. Eine solche Maßnahme würde mehr als nur ein deutliches Ausrufezeichen setzen. Ich glaube eher an ein wirkliches Bauern-Opfer. Man wird also eher in den unteren Ebenen der Team-Hierarchie nach dem betreffenden Spieler suchen. Potentielle Leistungsträger aus der Mannschaft zu nehmen, ist sicherlich keine große Hilfe bei dem Versuch, die Wende zum Guten zu schaffen.
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3157
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Haie schmeissen Beddoes raus

Beitragvon Alexias » Di 2. Dez 2008, 22:43

kec-boii hat geschrieben:Weiss einer ob man irgendwo im Netz sich die PK angucken kann?
Link wäre gut !
Hai,

geh mal auf Haie.de und dann unten rechts auf Videos. Unter Specials ist die PK in 2Teilen zu finden. Schon harter Tobak, aber vielleicht bringt es die Wende.

Grüße
Alexias
 
 

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon Fishmasta » Di 2. Dez 2008, 22:44

ich galube auch nicht das einer von den spielern gehen muss, die bereits gute leistung gezeigt haben.
eher fliegen pratt und johnson...
Fishmasta
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 13:48

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon Poschi » Di 2. Dez 2008, 23:07

Sorry wenn ich mich vielleicht etwas krass ausdrücke, aber ich hab mir gerade die PK auf der Homepage angesehen. Das ist doch voll für den Ar.. was Paules da von sich gibt.

Immer nur zu sagen das die Spieler nicht ihre Leistung bringen und mal in den Spiegel schauen sollten, so ein Quatsch. Vielleicht sollte Paules selber mal in den Spiegel schauen.
Er soll mal konsequent sein und sagen Wer und Was ihm missfällt anstatt immer nur oberflächlich Konsequenzen anzudrohen. Gilt meiner Meinung übrigens auch für einige hier im Forum. Es ist leicht zu sagen die Spieler bringen keine Leistung, aber bisher hat keiner von diesen Eishockeykennern mal Namen und (Un)tat zusammen genannt.

Das einer der Spieler wirklich beurlaubt wird, glaube ich erst, wenn offiziell bekannt gegeben wird wer es ist, vorher halte ich das erstmal für heiße Luft wie die meisten Aussagen von Paules und Eichin in den letzten Wochen.
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon Rolliman » Di 2. Dez 2008, 23:14

Henrike hat geschrieben: Was die Spekulation um den Spieler angeht, der auf die Tribüne wandern soll:
Wenn es einen Mirko Lüdemann treffen sollte (was ich irgendwie schwer vorstellbar finde), dann kann man wohl kaum von einem Bauern-Opfer sprechen. Für ein Bauern-Opfer ist er ein bis zwei Nummern zu groß. Eine solche Maßnahme würde mehr als nur ein deutliches Ausrufezeichen setzen. Ich glaube eher an ein wirkliches Bauern-Opfer. Man wird also eher in den unteren Ebenen der Team-Hierarchie nach dem betreffenden Spieler suchen. Potentielle Leistungsträger aus der Mannschaft zu nehmen, ist sicherlich keine große Hilfe bei dem Versuch, die Wende zum Guten zu schaffen.
In der jetzigen Situation muß aber mal ein richtiges Ausrufezeichen her! Bauernopfer gab es mit 2 Trainern schon genug.
Das sich Eichin und Pauels mittlerweile bei jeder Aktion aufs Neue der Lächerlichkeit preisgeben sieht man mittlerweile ebenfalls in der Presse so.

Wenn man den Bock umstoßen will, dann muß also ein "Knallbonbon" her. Das kann entweder Trainerwechsel sein, oder ein neuer Spieler der aber wirklich allein durch sein Auftreten einen neuen Schub für alle bringt (York???), oder aber man setzt einen auf die Tribüne, und zwar so unmissverständlich, das alle wissen wos langgeht.
Oder man fährt das Duisburger-Modell und feuert direkt alle! (Hat den Füchsen immerhin 6 Punkte gebracht)
Rolliman
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 79
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 21:31

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon armut$zeugni$ » Di 2. Dez 2008, 23:17

Poschi hat geschrieben:Er soll mal konsequent sein und sagen Wer und Was ihm missfällt anstatt immer nur oberflächlich Konsequenzen anzudrohen. Gilt meiner Meinung übrigens auch für einige hier im Forum. Es ist leicht zu sagen die Spieler bringen keine Leistung, aber bisher hat keiner von diesen Eishockeykennern mal Namen und (Un)tat zusammen genannt.
Namen? Hier hast Du ein paar. Klick!
Untat? Hier wär auch eine handvoll dabei. Klick!
Du wirst die Saison bis hierhin wohl verfolgt haben...? Brauchst Du eine detailliertere Ausarbeitung, welche Fehler beim 4:7 gegen Düsseldorf, beim 1:5 gegen Kassel, beim 1:6 gegen Krefeld, beim 1:5 in Wolfsburg oder beim 0:6 in Krefeld passiert sind...?

Was soll Pauels tun? Er steht nicht auf dem Eis. Man hat sich anfangs lange genug vor die Spieler gestellt. Dann an Ihr Gewissen appelliert. Beides vergebens. Sie weiter in Schutz zu nehmen, nicht etwa für Fehler, die passieren können, sondern für ein Fehlen an Einsatz und Leidenschaft, kommt nicht in Frage. Das, und nur das, wäre eine Farce.
Natürlich hat er seinen Anteil daran, wie diese Mannschaft zusammengesetzt ist. Aber wer behauptet, dass diese oben verlinkte Mannschaft auch mit diesen Spielern kein größeres Potential hat als der oben verlinkte Spielplan hergibt, erscheint mir nicht ganz ehrlich oder zurechenbar.
Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
 
 
Beiträge: 2173
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:50

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon armut$zeugni$ » Di 2. Dez 2008, 23:24

Rolliman hat geschrieben:In der jetzigen Situation muß aber mal ein richtiges Ausrufezeichen her! Bauernopfer gab es mit 2 Trainern schon genug.
Das sich Eichin und Pauels mittlerweile bei jeder Aktion aufs Neue der Lächerlichkeit preisgeben sieht man mittlerweile ebenfalls in der Presse so.

Wenn man den Bock umstoßen will, dann muß also ein "Knallbonbon" her. Das kann entweder Trainerwechsel sein, oder ein neuer Spieler der aber wirklich allein durch sein Auftreten einen neuen Schub für alle bringt (York???), oder aber man setzt einen auf die Tribüne, und zwar so unmissverständlich, das alle wissen wos langgeht.
Oder man fährt das Duisburger-Modell und feuert direkt alle! (Hat den Füchsen immerhin 6 Punkte gebracht)
Bei allem Respekt für die Lösung mit Rupert Meister - und bislang heiße ich diese Wahl absolut gut, wenn er seinem Ruf im Ansatz gerecht wird - ich denke, die Tatsache, dass wir in dieser Saison zum zweiten Mal eine interne Lösung in derart schwierigen Situationen wählen sagt einiges über die finanzielle Seite aus. Mason und Beddoes stehen bis auf Weiteres auf der Gehaltsliste und wenn noch etwas "Spielgeld" da wäre, hätte man mittlerweile in meinen Augen einen namhaften Coach geholt. Ich gehe davon aus, dass einem Pauels und einem Eichin es auch viel lieber wäre, wenn sie rausgehen und einen Coach mit einem Ruf wie Donnerhall verpflichten könnten, sodass jeder von vorne rein weiß: wenn der die Spieler nicht zum Laufen kriegt, schafft es keiner. Mal ganz abgesehen davon, dass es diesen Mann vermutlich nicht gibt, steht die These dahinter; wer riskiert schon gerne ohne Not seinen Job. Wenn Meister schiefgeht, wird Pauels dafür den Kopf hinhalten müssen, das hat er selber heute garnicht so versteckt erkannt. Wenn es Geld auf der hohen Kante gäbe, würde man diese Art von Risiko kaum eingehen; keine Chance.
Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
 
 
Beiträge: 2173
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:50

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon Henrike » Di 2. Dez 2008, 23:33

armut$zeugni$ hat geschrieben:
Rolliman hat geschrieben:In der jetzigen Situation muß aber mal ein richtiges Ausrufezeichen her! Bauernopfer gab es mit 2 Trainern schon genug.
Das sich Eichin und Pauels mittlerweile bei jeder Aktion aufs Neue der Lächerlichkeit preisgeben sieht man mittlerweile ebenfalls in der Presse so.

Wenn man den Bock umstoßen will, dann muß also ein "Knallbonbon" her. Das kann entweder Trainerwechsel sein, oder ein neuer Spieler der aber wirklich allein durch sein Auftreten einen neuen Schub für alle bringt (York???), oder aber man setzt einen auf die Tribüne, und zwar so unmissverständlich, das alle wissen wos langgeht.
Oder man fährt das Duisburger-Modell und feuert direkt alle! (Hat den Füchsen immerhin 6 Punkte gebracht)
Bei allem Respekt für die Lösung mit Rupert Meister - und bislang heiße ich diese Wahl absolut gut, wenn er seinem Ruf im Ansatz gerecht wird - ich denke, die Tatsache, dass wir in dieser Saison zum zweiten Mal eine interne Lösung in derart schwierigen Situationen wählen sagt einiges über die finanzielle Seite aus. Mason und Beddoes stehen bis auf Weiteres auf der Gehaltsliste und wenn noch etwas "Spielgeld" da wäre, hätte man mittlerweile in meinen Augen einen namhaften Coach geholt. Ich gehe davon aus, dass einem Pauels und einem Eichin es auch viel lieber wäre, wenn sie rausgehen und einen Coach mit einem Ruf wie Donnerhall verpflichten könnten, sodass jeder von vorne rein weiß: wenn der die Spieler nicht zum Laufen kriegt, schafft es keiner. Mal ganz abgesehen davon, dass es diesen Mann vermutlich nicht gibt, steht die These dahinter; wer riskiert schon gerne ohne Not seinen Job. Wenn Meister schiefgeht, wird Pauels dafür den Kopf hinhalten müssen, das hat er selber heute garnicht so versteckt erkannt. Wenn es Geld auf der hohen Kante gäbe, würde man diese Art von Risiko kaum eingehen; keine Chance.
Ich bin gerade ein bisschen froh, dass kein Geld mehr in der Kasse ist, jetzt wo Bill Stewart in Hamburg so gut wie raus ist... :shock: ;)
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3157
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon armut$zeugni$ » Di 2. Dez 2008, 23:51

Henrike hat geschrieben:Ich bin gerade ein bisschen froh, dass kein Geld mehr in der Kasse ist, jetzt wo Bill Stewart in Hamburg so gut wie raus ist... :shock: ;)
Jetzt wo Du das sagst komme ich mit diesem Schicksal auf einmal auch noch besser zurecht...! :lol:
Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
 
 
Beiträge: 2173
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:50

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon harkonnon » Mi 3. Dez 2008, 00:17

Ich finde es interessant wie hier mit einem Mal auf die GL eingeprügelt wird.

Rein objektiv war jede Kaderänderung die gewollt war, zum Zeitpunkt der Entscheidung vernünftig.
Einzige Ausnahme evtl Sean Tallaire nicht weiter zu verpflichten, der eigentlich wenn gesund immer die erwartete Leistung gebracht hat (auch wenn das nur eine relativ geringe Erwartung war)
mit Abstrichen noch die von Warriner. die zwar zu dem Zeitpunkt der Verlängerung zu begründen war, leider aber auch nur ein paar Wochen lang, da hätte man sicher abwarten können

sowohl Pratt für Slaney (Alter)
als auch Melischko, Ullmann waren nachzuvollziehende Entscheidungen

dazu die NOT Verpflichtungen von Johnson und Doyle
Johnson wäre von JEDEM DEL Klub auf Grund seiner Referenzen sofort genommen worden und Doyle war einfach ein glückliches Händchen

in den Jahren zuvor gab es wesentlich dubiosere Entscheidungen in die man sich hauptsächlich durch ungeschickte Verhandlungen gebracht hat

statt Marty Murray ein Lundbohm Try Out und wer kam dann ? (ach egal)
statt Richie Regehr ein Marshall nicht genommen und dann in der Not mit Slaney Glück gehabt
das waren Entscheidungen die fatal für die Saison werden konnten und man hat mehr Glück als Verstand gehabt, das es trotzdem irgendwie passte

Was mich aber ganz besonders fuchst ist das bei all dem Theater einer der Haupt-Versager auf dem Eis nicht nur fast ungeschoren davonkommt in punkto Kritik, nein er wird immer wieder auch noch für eine "Beförderung" ins Gespräch gebracht.
ein minus 13 in 16 Spielen sagt ja nun einiges über die faktisch erbrachte Leistung aus.
nicht nur das dieser Spieler der, die mehr oder weniger klar erkennbaren Verschleisserscheinungen geflissentlich ignorierte und einen weiteren Vertrag unterschrieb, er soll Gerüchten zu Folge nächstes Jahr die Einkaufspolitik für ausländische Spieler leiten. Das wird sicher interessant bei jemandem, der sich selber schon nicht richtig einschätzen kann. Wie auch immer. Der Mann hat ja quasi Narrenfreiheit, seine statistisch nachweisbar katastrophale Leistung in dieser Saison, wenn er nicht gerade ein WehWehchen pflegen muss, wird ihm nicht vorgehalten, NEIN sogar Erfolge des Teams während der Auszeiten werden seiner Anwesenheit auf der Bank zugeschrieben.
Dazu kommt noch wie von philanthrop bereits angedeutet Unmassen von Eiszeit besonders im PowerPlay, während die Spieler die zur Zeit Leistung bringen (Ullmann, Gogulla, Marcel Müller) aussen vor stehen. Vielleicht hat man sich aber auch gedacht, da gewisse Herrschaften im 5-5 offensichtlich nicht in der Lage sind, adäquate Leistungen abzuliefern, bringt man sie im PP da ist die Gefaht fürs eigene Tor nicht so gross. Obwohl ..... wieviele Tore in Unterzahl des Gegners hat man in letzter Zeit kassiert ?

Und jetzt soll besagter Spieler sogar als Trainer im Gespräch sein. Als Einkäufer auch ? Warum nicht auch als Geschäftsführer und DEL Ligenleiter ?

Sorry ich weiss das ich jetzt wirklich mal unsachlich geworden bin, aber die Wut über die McHEILIGENsprechung wird bei mir immer grösser.
Ein Lüdemann, der ohne Zweifel eine katastrophale Saison spielt, (die erste seit einem gefühlten Jahrhundert übrigens) wird öffentlich an den Pranger gestellt von Geschäftsführung, Presse und Fans.
Aber unser Dave der lächelt nett, ist immer höflich, ein Gentleman durch und durch eben, nur was mich wundert, ein Kapitän der mal das Team wachrüttelt -- Fehlanzeige ( ach ja er hat sich ja bischen gezankt und 4 minuten für sich gezogen, das war ja auch positiv für viele, wie ja meistens seine unnötigen Strafen übersehen werden)
- seine Kontakte spielen bei Neuverpflichtungen hat er ....................... das schon mal ?

Aber der Mann hat ja Respekt verdient für ..... ? mal überlegen, sein Alter ?, seine übermässigen Eiszeiten ?, seine ihm nach Wunsch zugeteilten Flügelstürmer ?
seine grossen Erfolge (ups) ja welche denn ? Pokalsieger war er, und .... deutscher Meister (zwar nur als Rekonvaleszent, aber immerhin)

Wenn ich mich daran erinnere, wie hier manche Spieler nach einer schwachen Saison quasi vom Hof gejagt wurden, der Name Schlegel nur mal so in den Raum gestellt (und ich fürchte das man das mit einem Lüdemann gerade auch macht) dann schwillt mir echt der Kamm, das ein McLLwain hier als Retter der Nation dargestellt wird. Er ist und war mit sicher nicht an allen Sachen die falsch gelaufen sind schuld, aber wenn der nicht aufzuhaltende NEUBEGINN eingeleitet werden soll, dann bitte auch konsequent und bevor ein Eichin und sogar ein Pauels in Frage gestellt werden, dann sollte ein McLLwain mal das tun was er auf dem Eis immer so schön für sich in Anspruch nimmt. VERANTWORTUNG übernehmen und Konsequenzen tragen

So das musste mal raus und wenn morgen jemand mal ne Pause erhält könnt ihr euch denken wen ich nehmen würde.

zugefügt nach Sehen der pk von Pauels
-- die optische Darstellung spricht Bände für die Situation im Club.
man stellt sich vor einen Spiegel auf dem man im Hintergrund das verlegene oder nervöse Hin und Her "Getappse" erkennen kann. Gab es keinen anderen Ort sich vor eine Kamera zu platzieren. Eindruck: amateurhaft
-- zum Gesagten
harte (wahrscheinlich wahre) Worte, die aber durch o.a optische Darstellung eher verzweifelt als souverän wirken.
interessant für mich, die angebrachte Kritik in Form und Aussage
--- all in inclusive Urlaub Einstellung --- kann man jetzt interpretieren wie man will, aber wenn man die Leistung von Doyle, Ullmann, Melischko betrachtet sind die Neuzugänge aussen vor bis auf Johnson und Pratt, ür mich hört es sich aber auch eher wie eine Kritik an "etablierten" Spielern an (subjektiv)
--- Spieler die auf Scorerpunkte schauen bzw +/- Statistik allgemein statt auf Teamerfolg sowie auf gutes Herauskommen aus der Situation ---> Scorerpunkte sind ja nun eher für Stürmer interessant und von bislang den kritisierten Verteidigern ist ein Lüdemann eher unverdächtig je darauf geschielt zu haben, bzw er wohl auch gar nicht aus der Sitution raus will, da ja Vertrag noch länger, ein Pratt ist da auch eher unbedarft weil die Gefahr viele Punkte zu machen besteht kaum. Bleiben Trygg und Julien als mögliche Kritikziele.
Bei den Stürmern sind die Kandidaten da ja eher auszumachen. Ullmann braucht nicht auf Punkte schielen, weil er sie sowieso macht, Gogulla wird in seiner weiteren Karrierreplanung wohl auch kaum an den Punkten dieser Saison gemessen, die jungen Spieler Müller,Flaake, Dmitirev auch nicht.
Ein Rudslätt und ein Adams beweisen ihren Wert auch ohne Punkte. Und Piros verkünstlert dermassen viele Scorerpunkte das ich beileibe nicht glauben kann, das ihn die Zahl überhaupt kratzt.
Bleiben fürs angesprochene Kritikprofil Warriner, McLLwain und Johnson, wobei Warriner und McLLwain in der Statistik nicht so dastehen als würden sie sich um die +/- Bilanz sorgen

Einer der jungen Verteidiger Ankert und Müller wird auch nicht Ziel einer Suspendierung sein

Also wird es entweder einen Spieler treffen der verzichtbar ist wie Pratt oder man nimmt sich einen Namen vor der den anderen zeigt man meint es ernst.
von den Stürmern sind Kandidaten Johnson, Warriner, McLLwain (Reihung von wahrscheinlichkeit her fallend, möchte aber anfügen vom Gerechtigkeitsfaktor eher steigend) von den Verteidigern noch Lüdemann und Julien (auf Grund der Verteidiger- und Vertrags situation aber eher unwahrscheinlich)
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4993
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon Poschi » Mi 3. Dez 2008, 08:01

@armut$zeugni$

Genau so ein Schwachsinn wie von dir geschrieben meine ich. Ich fordere Namen und Fakten und du schreibst einen Link zur Mannschaftsliste und zum Spielplan. Gehts noch oder hast du den Knall nicht mehr gehört?

Und jetzt komm nicht mit den ersten 7 Spielen an. Da wurde sicherlich absichtlich mies gespielt. Aber wo sind die Fehlverhalten und die Leistungsverweigerung in den letzten 7 bis 10 Spielen denn? Klar gibt es Defizite, Pässe die nicht ankommen, unnötige Spielzüge etc., aber die hat es auch früher gegeben. Muss eben mehr und besser trainiert werden.
Aber ich kann keinerlei Fehlverhalten bei den Spielern sehen.
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon old17 » Mi 3. Dez 2008, 09:19

harkonnon hat geschrieben: Was mich aber ganz besonders fuchst ist das bei all dem Theater einer der Haupt-Versager auf dem Eis nicht nur fast ungeschoren davonkommt in punkto Kritik, nein er wird immer wieder auch noch für eine "Beförderung" ins Gespräch gebracht.
ein minus 13 in 16 Spielen sagt ja nun einiges über die faktisch erbrachte Leistung aus.
nicht nur das dieser Spieler der, die mehr oder weniger klar erkennbaren Verschleisserscheinungen geflissentlich ignorierte und einen weiteren Vertrag unterschrieb, er soll Gerüchten zu Folge nächstes Jahr die Einkaufspolitik für ausländische Spieler leiten. Das wird sicher interessant bei jemandem, der sich selber schon nicht richtig einschätzen kann. Wie auch immer. Der Mann hat ja quasi Narrenfreiheit, seine statistisch nachweisbar katastrophale Leistung in dieser Saison, wenn er nicht gerade ein WehWehchen pflegen muss, wird ihm nicht vorgehalten, NEIN sogar Erfolge des Teams während der Auszeiten werden seiner Anwesenheit auf der Bank zugeschrieben.
Dazu kommt noch wie von philanthrop bereits angedeutet Unmassen von Eiszeit besonders im PowerPlay, während die Spieler die zur Zeit Leistung bringen (Ullmann, Gogulla, Marcel Müller) aussen vor stehen. Vielleicht hat man sich aber auch gedacht, da gewisse Herrschaften im 5-5 offensichtlich nicht in der Lage sind, adäquate Leistungen abzuliefern, bringt man sie im PP da ist die Gefaht fürs eigene Tor nicht so gross. Obwohl ..... wieviele Tore in Unterzahl des Gegners hat man in letzter Zeit kassiert ?

Und jetzt soll besagter Spieler sogar als Trainer im Gespräch sein. Als Einkäufer auch ? Warum nicht auch als Geschäftsführer und DEL Ligenleiter ?

Sorry ich weiss das ich jetzt wirklich mal unsachlich geworden bin, aber die Wut über die McHEILIGENsprechung wird bei mir immer grösser.
Ein Lüdemann, der ohne Zweifel eine katastrophale Saison spielt, (die erste seit einem gefühlten Jahrhundert übrigens) wird öffentlich an den Pranger gestellt von Geschäftsführung, Presse und Fans.
Aber unser Dave der lächelt nett, ist immer höflich, ein Gentleman durch und durch eben, nur was mich wundert, ein Kapitän der mal das Team wachrüttelt -- Fehlanzeige ( ach ja er hat sich ja bischen gezankt und 4 minuten für sich gezogen, das war ja auch positiv für viele, wie ja meistens seine unnötigen Strafen übersehen werden)
- seine Kontakte spielen bei Neuverpflichtungen hat er ....................... das schon mal ?

Aber der Mann hat ja Respekt verdient für ..... ? mal überlegen, sein Alter ?, seine übermässigen Eiszeiten ?, seine ihm nach Wunsch zugeteilten Flügelstürmer ?
seine grossen Erfolge (ups) ja welche denn ? Pokalsieger war er, und .... deutscher Meister (zwar nur als Rekonvaleszent, aber immerhin)

Wenn ich mich daran erinnere, wie hier manche Spieler nach einer schwachen Saison quasi vom Hof gejagt wurden, der Name Schlegel nur mal so in den Raum gestellt (und ich fürchte das man das mit einem Lüdemann gerade auch macht) dann schwillt mir echt der Kamm, das ein McLLwain hier als Retter der Nation dargestellt wird. Er ist und war mit sicher nicht an allen Sachen die falsch gelaufen sind schuld, aber wenn der nicht aufzuhaltende NEUBEGINN eingeleitet werden soll, dann bitte auch konsequent und bevor ein Eichin und sogar ein Pauels in Frage gestellt werden, dann sollte ein McLLwain mal das tun was er auf dem Eis immer so schön für sich in Anspruch nimmt. VERANTWORTUNG übernehmen und Konsequenzen tragen

So das musste mal raus und wenn morgen jemand mal ne Pause erhält könnt ihr euch denken wen ich nehmen würde.
Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, was diese Kritik in einem Thread zu suchen hat, in dem es um die Trainerentlassung geht...aber gut, hier folgt eine Gegendarstellung:

der verhasste Mac ist mit himmelweitem Abstand bester Bullyspieler der Haie. Warum sollte man einen Ullmann im Powerplay aufs Eis schicken, der eine Bullyquote von unter 50% hat ?? Da kann man ja direkt 30 Sekunden für einen neuen Spielaufbau wegschenken...ganz davon abgesehen dass die Reihe um Ullmann und Gogulla sich sicherlich nicht wegen zu wenig Powerplay-Eiszeit beschweren kann.
Weiter im Text: McLlwain hat ebenso mit einigem Abstand die beste Shoot-percentage im Team. Daraus resultiert, dass er, würde man die verpassten Spiele hochrechnen, mit eben so vielen Toren da stehen würde wie Herr Ullmann und damit Top-Torjäger wäre. Das Problem an der aktuellen Situation ist, dass er schlecht selbst Vorbereiter und Torschütze in einem Spielzug sein kann. Und der Rest in seiner Reihe hat offensichtlich nicht die Qualität, eine der beiden Rollen adäquat auszufüllen.
Die angesprochene +/- Statistik kann ebenfalls anders interpretiert werden. Wie Pauels gestern auf der PK so treffend und überspitzt anmerkte: es passiert durchaus, dass Spieler angesichts eines drohenden Gegentreffers mal schnell ein paar Sekunden früher wechseln um sich das Minus zu ersparen. Das scheint hier offensichtlich nicht der Fall zu sein. Dazu kommt noch, dass alleine 10 der 13 Minuspunkte aus den ersten 7 Spielen resultieren, in denen offensichtlich grundsätzlich und bei allen etwas nicht gestimmt hat.

Es gibt also, Überraschung, durchaus mehrere Meinungen und Interpretationsmöglichkeiten zu dieser Personalie. Ich bin weit davon entfernt, irgend einen Spieler dieses Kaders zum jetzigen Zeitpunkt in den Himmel zu loben oder ihm einen Freifahrtschein auszustellen. Aber man setzt nicht mal so eben den Kapitän einer Mannschaft auf die Tribüne, und sei er noch so alt und verbraucht. Erst recht nicht, wenn er gezeigt hat, dass noch Leben und Kampflust in ihm steckt. In diesem Zusammenhang: die 2+2 gegen ihn waren absolut gerechtfertigt. Was allerdings völlig falsch und der Tatsache geschuldet war, dass sich in der tollen DEL die Streifenhörnchen lieber mit ins Getümmel stürzen anstatt davor zu stehen und sich die Übeltäter auszugucken, war die Strafbemessung für das geschlagene Weichei, das auf weiteren Schauplätzen aktiv war und munter weiter spielen durfte.

Gruß
old17
Hörd|lern, das; -s: 1. das → Hördlern. Fachlich unversiertes Jammern bei Konfrontation mit sportlicher, körperlicher und/oder mentaler Überlegenheit.
Benutzeravatar
old17
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1076
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:05

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon gesichtsmoped » Mi 3. Dez 2008, 09:25

Ich schmeiße nochmal mit wachsender Begeisterung den Namen Rick Adduono in die Runde.
Laut Hockeydb zZ nirgendwo beschäftigt. Hat letzte Saison sehr gute Arbeit geleistet. Und das Powerplay war das beste was ich je von den Bauern gesehen habe. Da ist bei uns auch noch Luft nach oben!
Herr Pauels, handeln Sie!
Deine Zähne sind wie Gelsenkirchen und Duisburg! Da ist noch Essen dazwischen!
gesichtsmoped
Profi - Hai
 
gesichtsmoped
27
 
Beiträge: 754
Registriert: Do 26. Jun 2008, 10:57

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon BigHai » Mi 3. Dez 2008, 09:29

gesichtsmoped hat geschrieben:Ich schmeiße nochmal mit wachsender Begeisterung den Namen Rick Adduono in die Runde.
Laut Hockeydb zZ nirgendwo beschäftigt. Hat letzte Saison sehr gute Arbeit geleistet. Und das Powerplay war das beste was ich je von den Bauern gesehen habe. Da ist bei uns auch noch Luft nach oben!
Herr Pauels, handeln Sie!
Du hast aber schon verstanden das kein Geld da ist oder ? Wenn man ein Loch von 450.000 €uro hat finde ich die Lösung die wir jetzt haben die beste.

Ich bin gespannt welchen Spieler es heute treffen wird. Ich tippe immer noch auf die #44 !!
BigHai
Förderlizenz - Hai
 
BigHai
75
 
Beiträge: 408
Registriert: Di 20. Mai 2008, 22:38

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon harkonnon » Mi 3. Dez 2008, 10:38

old17 hat geschrieben:
harkonnon hat geschrieben: Was mich aber ganz besonders fuchst ist das bei all dem Theater einer der Haupt-Versager auf dem Eis nicht nur fast ungeschoren davonkommt in punkto Kritik, nein er wird immer wieder auch noch für eine "Beförderung" ins Gespräch gebracht.
ein minus 13 in 16 Spielen sagt ja nun einiges über die faktisch erbrachte Leistung aus.
nicht nur das dieser Spieler der, die mehr oder weniger klar erkennbaren Verschleisserscheinungen geflissentlich ignorierte und einen weiteren Vertrag unterschrieb, er soll Gerüchten zu Folge nächstes Jahr die Einkaufspolitik für ausländische Spieler leiten. Das wird sicher interessant bei jemandem, der sich selber schon nicht richtig einschätzen kann. Wie auch immer. Der Mann hat ja quasi Narrenfreiheit, seine statistisch nachweisbar katastrophale Leistung in dieser Saison, wenn er nicht gerade ein WehWehchen pflegen muss, wird ihm nicht vorgehalten, NEIN sogar Erfolge des Teams während der Auszeiten werden seiner Anwesenheit auf der Bank zugeschrieben.
Dazu kommt noch wie von philanthrop bereits angedeutet Unmassen von Eiszeit besonders im PowerPlay, während die Spieler die zur Zeit Leistung bringen (Ullmann, Gogulla, Marcel Müller) aussen vor stehen. Vielleicht hat man sich aber auch gedacht, da gewisse Herrschaften im 5-5 offensichtlich nicht in der Lage sind, adäquate Leistungen abzuliefern, bringt man sie im PP da ist die Gefaht fürs eigene Tor nicht so gross. Obwohl ..... wieviele Tore in Unterzahl des Gegners hat man in letzter Zeit kassiert ?

Und jetzt soll besagter Spieler sogar als Trainer im Gespräch sein. Als Einkäufer auch ? Warum nicht auch als Geschäftsführer und DEL Ligenleiter ?

Sorry ich weiss das ich jetzt wirklich mal unsachlich geworden bin, aber die Wut über die McHEILIGENsprechung wird bei mir immer grösser.
Ein Lüdemann, der ohne Zweifel eine katastrophale Saison spielt, (die erste seit einem gefühlten Jahrhundert übrigens) wird öffentlich an den Pranger gestellt von Geschäftsführung, Presse und Fans.
Aber unser Dave der lächelt nett, ist immer höflich, ein Gentleman durch und durch eben, nur was mich wundert, ein Kapitän der mal das Team wachrüttelt -- Fehlanzeige ( ach ja er hat sich ja bischen gezankt und 4 minuten für sich gezogen, das war ja auch positiv für viele, wie ja meistens seine unnötigen Strafen übersehen werden)
- seine Kontakte spielen bei Neuverpflichtungen hat er ....................... das schon mal ?

Aber der Mann hat ja Respekt verdient für ..... ? mal überlegen, sein Alter ?, seine übermässigen Eiszeiten ?, seine ihm nach Wunsch zugeteilten Flügelstürmer ?
seine grossen Erfolge (ups) ja welche denn ? Pokalsieger war er, und .... deutscher Meister (zwar nur als Rekonvaleszent, aber immerhin)

Wenn ich mich daran erinnere, wie hier manche Spieler nach einer schwachen Saison quasi vom Hof gejagt wurden, der Name Schlegel nur mal so in den Raum gestellt (und ich fürchte das man das mit einem Lüdemann gerade auch macht) dann schwillt mir echt der Kamm, das ein McLLwain hier als Retter der Nation dargestellt wird. Er ist und war mit sicher nicht an allen Sachen die falsch gelaufen sind schuld, aber wenn der nicht aufzuhaltende NEUBEGINN eingeleitet werden soll, dann bitte auch konsequent und bevor ein Eichin und sogar ein Pauels in Frage gestellt werden, dann sollte ein McLLwain mal das tun was er auf dem Eis immer so schön für sich in Anspruch nimmt. VERANTWORTUNG übernehmen und Konsequenzen tragen

So das musste mal raus und wenn morgen jemand mal ne Pause erhält könnt ihr euch denken wen ich nehmen würde.
Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, was diese Kritik in einem Thread zu suchen hat, in dem es um die Trainerentlassung geht...aber gut, hier folgt eine Gegendarstellung:

der verhasste Mac ist mit himmelweitem Abstand bester Bullyspieler der Haie. Warum sollte man einen Ullmann im Powerplay aufs Eis schicken, der eine Bullyquote von unter 50% hat ?? Da kann man ja direkt 30 Sekunden für einen neuen Spielaufbau wegschenken...ganz davon abgesehen dass die Reihe um Ullmann und Gogulla sich sicherlich nicht wegen zu wenig Powerplay-Eiszeit beschweren kann.
Weiter im Text: McLlwain hat ebenso mit einigem Abstand die beste Shoot-percentage im Team. Daraus resultiert, dass er, würde man die verpassten Spiele hochrechnen, mit eben so vielen Toren da stehen würde wie Herr Ullmann und damit Top-Torjäger wäre. Das Problem an der aktuellen Situation ist, dass er schlecht selbst Vorbereiter und Torschütze in einem Spielzug sein kann. Und der Rest in seiner Reihe hat offensichtlich nicht die Qualität, eine der beiden Rollen adäquat auszufüllen.
Die angesprochene +/- Statistik kann ebenfalls anders interpretiert werden. Wie Pauels gestern auf der PK so treffend und überspitzt anmerkte: es passiert durchaus, dass Spieler angesichts eines drohenden Gegentreffers mal schnell ein paar Sekunden früher wechseln um sich das Minus zu ersparen. Das scheint hier offensichtlich nicht der Fall zu sein. Dazu kommt noch, dass alleine 10 der 13 Minuspunkte aus den ersten 7 Spielen resultieren, in denen offensichtlich grundsätzlich und bei allen etwas nicht gestimmt hat.

Es gibt also, Überraschung, durchaus mehrere Meinungen und Interpretationsmöglichkeiten zu dieser Personalie. Ich bin weit davon entfernt, irgend einen Spieler dieses Kaders zum jetzigen Zeitpunkt in den Himmel zu loben oder ihm einen Freifahrtschein auszustellen. Aber man setzt nicht mal so eben den Kapitän einer Mannschaft auf die Tribüne, und sei er noch so alt und verbraucht. Erst recht nicht, wenn er gezeigt hat, dass noch Leben und Kampflust in ihm steckt. In diesem Zusammenhang: die 2+2 gegen ihn waren absolut gerechtfertigt. Was allerdings völlig falsch und der Tatsache geschuldet war, dass sich in der tollen DEL die Streifenhörnchen lieber mit ins Getümmel stürzen anstatt davor zu stehen und sich die Übeltäter auszugucken, war die Strafbemessung für das geschlagene Weichei, das auf weiteren Schauplätzen aktiv war und munter weiter spielen durfte.

Gruß
old17
deine Gegendarstellung in allen Ehren, aber das wegschenken der 30 Sekunden würde ich gerne erst mal sehen, denn es ist mir in der PP-Zeit mit Ullmann nicht mehr oder weniger aufgefallen als mit Beteiligung anderer Spieler. Zur Bullyquote der DEL möchte ich noch hinzufügen, das die nun äusserst suspekt ist, man beachte mal nur die Diskrepanz zwischen der Bullyquote für Heim und Auswärtsteams, die sicher nicht im Heimvorteil der normalen Art zu suchen ist sondern eher im getrübten Blick der "ehrenamtlichen?" Stats-Logger. Wie auch immer, da wäre auch noch die Frage was ist ein Bullygewinn ? Gerade in Überzahl ist da mit einem simplen Blockieren einiges zu machen. Auch egal. Deine Argumentation Bully Quote unter 50% = automatischer Scheibenverlust ist weit hergeholt.

Auch bei deinem +/- Angaben schönst du Macs Statistik, sicher hat er in den ersten Spielen wie einige andere auch eine Menge minus eingefahren, Ich halte dagegen in den letzten 4 Spielen waren es aber auch minus 6. Und um deiner Torschussquotenlogik mal zu folgen. Ja mit mehr Spielen hätte er womöglich ähnlich viele Tore wie Ullmann, aber seine minus 13 würde ich dann mal ähnlich hochrechnen, was bei gnädiger Berechnung schnell mal einem minus 20 entsprechen würde.

Du kannst Statistik drehen wie du willst, mir geht es darum das ein Lüdemann (zu Recht), ein Julien (zu Recht), ein Warriner (zu Recht aber zu wenig) ein Pratt (der is ja alles Schuld) mitten im Feuer stehen, aber Mc da steht als wäre er der Retter und müsste darunter leiden, das die anderen ihn hängen lassen. Mal abgesehen davon trotz minus 13 sind Warriner und auch Mc für mich trotzdem nicht unbedingt die Leute die auf keine Fall gemeint sein können mit den besagten Wechselspielchen.

Ich halte sicher nichts davon Spieler überhaupt zu suspendieren, aber was würde eine Suspendieren von zb Pratt denn aussagen ? Der Mann ist zu schwach von seinen Fähigkeiten her, das ist aber nicht seine Schuld das hätte man vorher erkennnen müssen. Er kommt mir auch nicht wie jemand vor der seine Leistung fahrlässig, vorsätzlich oder was auch immer für ein Grund vorliegt nicht bringt, da fehlt es halt an Können.

Bei einem Lüdemann, Johnson, Warriner, McLLwain sieht das aber anders aus, da war das Können mal da (na ja bei Warriner als Powerfard evtl nur bedingt)
Johnson spielt sicher schwach er ist aber neu im Team und wenn er nicht mit den All-Inclusive Internas gemeint ist, spricht für ihn das er bei allen gewonnen Spielen dabei war (bis auf Sieg gegen DEG), ausserdem hat er seinen katastrophalen Fehlstart ein bischen relativiert, was noch lange nicht heisst das er gut spielt.

Warriner ist ein Auf und Ab aber letzendlich ist er sowieso kein 1 oder 2 Reihe Spieler der eigenständig ein Spiel entwickeln kann, das er zu langsam für seine Defensivarbeit ist, steht auf einem anderen Blatt. Wenn er fehlt macht sich das in erster Linie nur an einer "friedlicheren" Stimmung bemerkbar

Bleiben also als Spieler um ein Zeichen zu setzen Lüdemann und Mc
Wenn bei beiden keine internen Gründe (Disziplin etc) dafürsprechen, wen würdest du nehmen ?

den seit ewigen Zeiten konstant spielenden "Phlegmatiker" der aber trotzdem seit Jahren immer eine Ausnahmestellung in der gesamten Liga darstellt und zudem noch 2 Jahre Vertrag hat (Kostenfaktor)

oder den "Kapitän" der nicht führt, nicht defensiv stattfindet und seine Stats mit 2 maximal 3 guten Spielen geschönt hat und nach diesem Jahr sicher nicht mehr gefragt wird ob er noch weiterspielen will ?

Das alles kann natürlich durch die Diskussion ob McLlwain mal einen Front-Office Job kriegen soll beeinflusst werden. Interessant in diesem Zusammenhang der "öffentlich" gewordenene Aktionismus der GL als Mc an der Bande stehen sollte. Will man niemand verbrennen für künftiges oder will man den Einfluss von jemand klar in die Schranken weisen ?

Man wird sehen

Auf jeden Fall kann ich absolut nicht nachvollziehen, wie man Lüdemänner, Juliens, Johnsons wen auch immer kritisiert aber einen Herr McLLwain aussen vorlässt.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4993
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Haie schmeissen Beddoes raus / Meister neuer Cheftrainer

Beitragvon Der_Kopfschüttler » Mi 3. Dez 2008, 10:59

@harkonnon
Vielen Dank für diesen Beitrag. Ich sehe das zu 100% so wie du.
- Ohne Worte -
Der_Kopfschüttler
Förderlizenz - Hai
 
Der_Kopfschüttler
21
 
Beiträge: 403
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 09:15


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste