Haie-Fanforum • Sponsoren der Kölner Haie

Sponsoren der Kölner Haie

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon KoelnerEC » Mi 28. Mär 2018, 10:26

https://www.express.de/sport/eishockey/ ... id=sm_fb_p
Nach EXPRESS-Informationen soll KEC-Geschäftsführer Oliver Müller (40) zahlreiche der 120 Sponsoren-Verträge gekündigt haben.
Gleichzeitig bietet Müller den Partnern neue Pakete an. Dabei sollen sie bis zu 120 Prozent mehr bezahlen bei gleicher Leistung. Entsprechend groß ist momentan die Wut rund um den Eishockey-Klub.
KoelnerEC
Förderlizenz - Hai
 
KoelnerEC
12
 
Beiträge: 309
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 16:44

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon Oberhausener-Hai » Mi 28. Mär 2018, 10:30

Der Artikel stimmt.
Unser Vertrag als absoluter Kleinstsponsor sollte auch über 50% erhöht werden...
Gekündigt.. Nächste Saison normale DK wenn überhaupt.
Oberhausener-Hai
Kleinschüler - Hai
 
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 09:47

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon KoelnerEC » Mi 28. Mär 2018, 10:32

Wir sind der HSV des Eishockeys
KoelnerEC
Förderlizenz - Hai
 
KoelnerEC
12
 
Beiträge: 309
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 16:44

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon King of Tripping » Mi 28. Mär 2018, 11:00

Man muss sicherlich vorsichtig sein, wie man diesen Artikel des Express bewertet.

Aber die Tendenz bei den Haien, den Bezug zur Basis zu verlieren, ist ja schon länger festzustellen.

Uffjepass ! Nicht das hier das krampfhafte Streben nach "Höherem" als Bumerang zurückkommt.
King of Tripping
Schüler - Hai
 
King of Tripping
71
 
Beiträge: 124
Registriert: So 25. Okt 2015, 07:44

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon MeisterYoda » Mi 28. Mär 2018, 11:29

Dieser Artikel bereitet mir Sorge, spiegelt aber mein Empfinden der Entwicklung rund um die Haie wieder.
Da wird meiner Meinung nach eine sehr gefährliche Richtung eingeschlagen.
Ja, es ist der Express, da muss man gefühlt mindestens 20% Drama abziehen, die Kernaussage wird so falsch jedoch nicht sein und die finde ich wirklich arg bedenklich.
MeisterYoda
Schüler - Hai
 
MeisterYoda
12
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 29. Jul 2008, 13:12

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon Bodycheck » Mi 28. Mär 2018, 11:45

Manchmal müssen eben unangenehme Entscheidungen getroffen werden um sich bzw. hier die Haie im Bereich Sponsoring weiterzubringen. Genau dafür wurde doch Oliver Müller geholt. Seine Arbeit lässt sich nicht nach 1-2 Jahren bewerten, dafür muss etwas mehr Zeit verstreichen.

Der Herr Müller wird den Sponsoren schon das Geld aus der Tasche ziehen damit die Fans für 7€ in die Südkurve kommen können.
Bodycheck
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 236
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:47

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon modata » Mi 28. Mär 2018, 11:57

Eine Frage der Kommunikation. Gibt es verständliche Gründe für die Erhöhung?

Z.B.
- Inflationsausgleich
- Weitergabe Kostensteigerung bei der Gegenleistung (Catering, Raummiete, Druckkosten etc. pp.)
- längere Zeit keine Anpassung
- auch eine höhere Nachfrage wäre okay

Das rechtfertigt sicherlich keine 50% Erhöhung, aber es gibt halt nicht nur die eine Seite.
Oberhausener-Hai hat geschrieben:
Mi 28. Mär 2018, 10:30
Der Artikel stimmt.
Unser Vertrag als absoluter Kleinstsponsor sollte auch über 50% erhöht werden...
Gekündigt.. Nächste Saison normale DK wenn überhaupt.
Wie wurde das euch kommuniziert?
modata
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 20. Mai 2008, 23:24

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon Köllefornia » Mi 28. Mär 2018, 12:05

Naja hier ist jetzt ein Kleinstponsor der beledigt ist, weil er nicht mehr die günstigen Vertragskonditionen bekommt und gerne wieder den Preis von vor 10 Jahren hätte. Lizenz in Gefahr ... einzige Quelle sind dessen Mutmaßungen und Express stürzt sich wieder drauf. Ist natürlich wieder ein schöner Clickbait und 'ne Schlagzeile.
"100 Prozent der Schüsse, die du nicht abgibst, verfehlen ihr Ziel."

R.I.P. Sensor Club, R.I.P Papierfabrik

Im Niveau flexibel...
Benutzeravatar
Köllefornia
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 429
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 01:06

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon SECHSAUFEIS » Mi 28. Mär 2018, 12:17

Bodycheck hat geschrieben:
Mi 28. Mär 2018, 11:45
Der Herr Müller wird den Sponsoren schon das Geld aus der Tasche ziehen damit die Fans für 7€ in die Südkurve kommen können.


Ich würde sagen, er lässt dem Fan die Wahl ob er das Viertelfinale nächste Saison für 120€ zusätzlich Live schauen möchte, oder bei Telekom kostenfrei.
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2991
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon Oberhausener-Hai » Mi 28. Mär 2018, 12:56

@ Köllefornia :

So kann man das nicht pauschalisieren.
Natürlich sind Preiserhöhungen immer kacke ABER es ist a) immer die Frage wie hoch die ausfällt und b) wie man das kommuniziert und begründet.
Gegen eine Erhöhung im Bereich der Inflation und Kostenentwickelung hätte keiner was gehabt und ich für mich diese auch GERNE mehr bezahlt.

Wenn sich aber zum einen der Preis drastisch erhöht aber dafür auch die Leistung schlechter wird ( also das was man für sein Geld bekommt ), wirst du mir recht geben, dass das kneift.

So sollten z.B. viele SharkZone Kunden auf die Außenblöcke der Haupttribüne ( PK2 statt PK1 ) umgesiedelt werden und der Parkplatz in P3 ( direkter Arena-Zugang ) durch P5 - Außengelände der KA2 ersetzt werden. Für Leute, die wirklich mit Kunden zu den Haien gehen zumindest die Sache mit dem Parkplatz ein no go - ich würde nicht gerne durch den Regen laufen wenn mich ein Geschäftspartner einlädt...

Das hat mit beleidigt sein 0,0 zu tun. Die Basis, auf der die allermeisten Verträge VOR der Erhöhung waren, puh.. Da kannst du mal etliche Stehplatz-DK für kaufen. Wenn man also nicht weiss, worum es genau geht, sollte man mit so Aussagen vorsichtig sein. Selbst Kleinstsponsoren zahlen pro Saison mehrere Tausend € und aufwärts.

Wie viele korrekt gesagt haben, der Express dramatisiert.

Ich denke nicht, dass die Lizenz gefährdet ist ABER es sind etliche Sponsoren, die das neue Angebot, Stand heute, nicht angenommen haben. Es wird sicherlich ein größeres Loch geben als man mit gerechnet hat.
Oberhausener-Hai
Kleinschüler - Hai
 
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 09:47

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon millencolin » Mi 28. Mär 2018, 12:58

Eines der großen Probleme derzeit sehe ich in Presse, Fans und auch bei Sponsoren.

Das wir eine Sing when you´re winning Kultur bei den Haien haben ist nichts neues. Läuft es bei den Haien sportlich und der Erfolg ist da, ist es sehr sehr ruhig. Das ist so der Zustand wo alle friedlich sind und alles so ist wie man es kennt. Dann kann man auch das Forum 10 Tage abschalten, das fällt kaum wem auf! Sobald es nicht läuft schießen sich alle ein. Die Presse liebt es drauf zu Haien, die Fans holen ihre Theorien raus.

Sagen wir mal die Lizenz wäre in Gefahr.. Schock? Nein, weil seit Jahren geistert das Gespenst doch in den Köpfen der Leute. Es erinnert mich schwer an den Joker, der im Krankenhaus erzählt wenn man es ankündigt, ist es nicht mehr so wild.

You know… You know what I’ve noticed? Nobody panics when things go “according to plan.” Even if the plan is horrifying! If, tomorrow, I tell the press that, like, a gang banger will get shot, or a truckload of soldiers will be blown up, nobody panics, because it’s all “part of the plan.”

Seit Jahren reden die Leute das es „eh nicht mehr lange gut geht“ , „Der Verein ist doch eh verloren….“

Die Außendarstellung die die Basis abgibt ist, sicher aus Frust, so unfassbar negativ. Das macht es sicher auch sehr leicht neue Sponsoren zu gewinnen. Aber das nur nebenbei.
Ich muss lachen, allein dass ein Sponsor sich an GT wendet, weil er mehr bezahlen soll und dazu der Hinweiß das GT mehr zahlt. Ich amüsiere mich köstlich! Hey, ich soll mehr zahlen, das ist doch kacke, nebenbei musst du mehr ausgleichen. Aber bitte sorg mal da dafür das wir weiter weniger zahlen.

Ein Müller ist natürlich das schwächste Glied, keiner kann sehen was er jeden Tag macht und der Erfolg ist schwer messbar, weil auch die sportliche Situation jede noch so gute wirtschaftliche Entscheidung im nu ruinieren kann. Und „die da oben“ sind je eh perfekt für Angriffe vom Pöbel. Da hat jemand die Bodenhaftung verloren! Lustig! Ich will ihn da nicht in Schutz nehmen, kenne den Arbeitstag / die Erfolge nicht. Aber dass erstmal alle jammern wenn man mehr zahlen muss. Ist klar.
Wie läuft das in den Firmen der Sponsoren? Wenn man da aus dem privaten was dazu legen muss sieht man auch erstmal zu dass man Zulieferern und Kunden Rabatte gibt, damit man ggf noch mehr besteuern muss?

Hier wird, Express mäßig, alles in einen Topf geworfen und eben die oben erwähnt Stimmung erzeugt. Die verkauft sich eh besser. Nicht falsch verstehen, Kritik ist auch vielen Ebenen nötig und richtig. Aber hier wird einfach alles vermischt! Kurze Saison dank Olympia, viele Spiele hintereinander, dazu noch Karneval. Das wir dieses Jahr, auch dank wirklich „attraktiver“ Termine und Bullyzeiten weniger Einnehmen war doch klar. Dazu muss man einen Peters holen der nicht geplant war. Aber es wäre zu einfach das differenziert zu sehen!

Was ich mich frage ist: Was wollen Sponsoren, Presse und Fans?
Erfolg, klar! Der ist aber weder käuflich, noch planbar!

Also, Quo Vadis Köln?

Nehmen wir mal die neue Saison. 14 neue Spieler, man soll die Jugend integrieren (sagen immer alle) und was noch.. achja, Meister bitte werden. Jetzt mal angenommen man geht das richtig an, dann müsste man ein Team aufbauen, junge Spieler holen und sich das entwickeln lassen. Da kann auch mal Platz 9 bei raus kommen und mit Pech in den PPO alles vorbei sein. Dann heult ein Löcher wieder rum, die Presse wird ab Platz 6 schon unruhig und man sägt wieder. Zusätzlich wird dann die Presse die neue Spieler als Stars, Ex-NHL Stars und sonstiges angepriesen haben, jene die man später zerreißt. Wo steht man also in Köln? Richtig, mit dem Rücken zur Wand und zum Siegen verdammt! Zeitgleich soll man Kosten decken. Wovon sollen wir denn die Spieler bezahlen wenn man nicht die Einnahmen anpasst? Wie kann es sein, dass Sponsoren seit Jahren die selben Verträge haben, ohne Preisanpassung wie bei der DK? Welcher Sponsor war das? Er möchte Anonym bleiben… besser so. Wäre doch eine Schande wenn dieser Sponsor selber Preise erhöht oder Klauseln und Rahmenverträge mit Lieferanten anpasst. Oder Neukundenrabatte und die alten Kunde zahlen brav weiter…
„wir haben jetzt unsere eigene Loge von der Arena und schauen die Spiele da“… Ich würde zu gerne den Namen des Sponsors wissen.. dann kann ich ggf meine erworbenen Produkte / Dienstleistungen auch mal überdenken.

Es gelten medial 2 Regeln:
1. Der Gönner ist unantastbar
2. Der GF ist ein Idiot und muss als dieser ständig auch so dargestellt werden. Eichin Broer usw usw.

Und so wird es auch weiter gehen. Nur eins ist klar, mit dieser Art und Weise der Berichtserstattung, sowie wie die Fans über ihren eigenen Verein reden kommt man nicht weit.

Ja ich weiß, Neuanfang, untere Liga…. Super Idee! Dem Nachwuchs wird dadurch alles weggenommen, man hat keine Halle und dann geht es von vorne los. Keiner will in der Regionallige ewig bleiben. Die Idee ist eine Farce, weil man dann wieder mit einem zum Erfolg verdammten Team schnell in die DEL will. Lustig, oder?

Wir sind am Arsch! Einen Neuaufbau bekommen wir nur hin wenn man mal Scheiße frisst, wenn man ein Team, einen Kern, aufbaut und diesen weiter entwickelt. Berlin ist 2003 an Krefeld gescheitert, die wollten auch den Titel. 2004 an Frankfurt! Man hat einfach weiter gemacht! Hier wäre wieder ALLES in Frage gestellt worden.
Man kann hier nicht in Ruhe arbeiten wenn der Erfolg ausbleibt, man kann seine Finanzen nicht in den Griff bekommen weil dann alle jammern. Wie soll man also ein junges Team Aufbauen was nicht direkt gewinnt? Wie soll man mit so einer Presse, die von Eishockey doch kaum was versteht, eine positive Darstellung erhalten? Das einzige was man da kann sind doch Personal in Frage stellen und sägen! Analysen über Spieler, Entwicklungen oder Spiele an sich bekommt man da doch kaum hin.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4575
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon MeisterYoda » Do 29. Mär 2018, 06:29

MeisterYoda
Schüler - Hai
 
MeisterYoda
12
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 29. Jul 2008, 13:12

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon Solaris » Do 29. Mär 2018, 09:52

Warum sollte ein Sponsorenvertrag gekündigt werden weil der Geschäftsführer nicht weiß was dieser Sponsor vor 30 Jahren mal gemacht hat? Irgendwas passt an der Geschichte doch nicht.
Benutzeravatar
Solaris
Förderlizenz - Hai
 
Solaris
14
 
Beiträge: 311
Registriert: Fr 4. Sep 2015, 10:36

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon millencolin » Do 29. Mär 2018, 10:00

So wie ich das verstehe wurden die Sponsoren wegen Preiserhöhungen angeschrieben. Die alten Verträge waren ja seit Jahren unangetastet. Da man den Vertrag nicht einseitig ändern kann werden nach einer Frist Verträge gekündigt. Das führt in der normalen Wirtschaft dann dazu, dass man das neu aushandelt, oder eben die Kündigung so belässt.

Das aus dem Kontext der beiden Artikel des Express. Also eigentlich ein seriöses vorgehen. Das ein Geschäftsführer nicht jeden Ex-Haiespieler von vor fast 30 Jahrenn oder Agenturen der Spieler kennt ist natürlich jetzt der eigentliche Aufhänger.

Gut das Markus Jocher mitNähzubehör in Bayern seine Brötchen verdient und nicht bei uns involviert ist. Sonst würde mal "KEC kündigt Vertrag mit 3fachem deutschen Meister und Ex-Meisterhai".
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4575
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon modata » Do 29. Mär 2018, 10:00

"Ich möchte den Haien nicht schaden, aber....ich tue es trotzdem. Öffentlich"

So viel dazu. Und warum nun ein Ex-Haie-Meisterspieler-Sponsor anders behandelt werden muss, als ein "normaler" Sponsor bleibt auch unklar.

Aber ich kenne halt auch nicht alle Spieler aller Meisterschaftmannschaften der Haie auswendig. :o
modata
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 20. Mai 2008, 23:24

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon Marty Murray » Do 29. Mär 2018, 10:19

Dann viel Spaß sich mit so einer Öffentlichkeitsdarstellung an „große" Unternehmen zu kommen.

Klappt, wenn man auf die Trikots der DEL Vereine so guckt überall kolossal gut.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon The_Fan » Do 29. Mär 2018, 14:20

Die Frage ist wohl auch weniger, warum man die Preise jetzt erhöht, sondern eher, warum man das in den letzten 10 Jahren
nicht gemacht hat.
The_Fan
Kleinschüler - Hai
 
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 17:01

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon millencolin » Do 29. Mär 2018, 14:49

The_Fan hat geschrieben:
Do 29. Mär 2018, 14:20
Die Frage ist wohl auch weniger, warum man die Preise jetzt erhöht, sondern eher, warum man das in den letzten 10 Jahren
nicht gemacht hat.
Weil man da einfach nicht von derart steigenden Kosten ausgegangen ist? Weil man die Finanzkrise auf dem Immobilienmarkt (Götsch) nicht so kommen sehen hat? Weil das meiste eh ausgeglichen wurde wenn es ein minus gab? Weil man die Verträge attraktiv halten wollte und lieber die großen Summe des Sponsorenpools nichts gefährden wollte und Anpassungen eher in kleinen Summen über die Masse (Dk und Einzeltickets) gemacht hat?
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4575
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon Marty Murray » Do 29. Mär 2018, 15:01

Trotzdem mutig, wo gerade die Fortuna und Viktoria (wieder)erstarkt, sich es mit den Kleinsponsoren zu versauen.
Der ehemalige Geschäftsführer mal nebenbei bei einem Randsportartsverein um die Ecke, der einige dieser Sponsoren damals an Land gezogen hat.

Und die Geschichte mit dem überregionalen Interesse und all den Kram, wenn die Metzgerei Müllermaierschmitz aus Nippes die Haie sponsort, ist deren Interesse mal relativ gering, dass es via Millionen Telekom Sport Kunden oder alle 4 Wochen mal auf Sport 1 evtl mal eine Sekunde die Leute aus Oberhaching mitbekommen, dass es die beste Wurst in Nippes bei den Müllermaierschmitzens gibt.

Wir reden bei einem Großteil der Sponsoren ja nicht von denen die auf dem Trikot zu sehen sind.

Mal schauen ob die Haie die großen Sponsoren aus ganz Deutschland oder gar der ganzen Welt bekommen, oder aber ob Firmen wie die Metzgerei Müllermaierschmitz dann mal doch wieder lieber in den Fußball investieren für nen schlanken Euro.

"Wir sind Haie" 2.0 möchte ich jetzt nicht beschreien.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon harkonnon » Do 29. Mär 2018, 16:40

millencolin hat geschrieben:
Do 29. Mär 2018, 14:49


Weil man die Finanzkrise auf dem Immobilienmarkt (Götsch) nicht so kommen sehen hat?
Es gibt oder gab ne Krise im Immobilienmarkt ?

Krise is doch hier sehr relativ. Das Geld war ja nicht weg es gehört nur jemand anders.

Also komplett anders als bei der Autoindustrie. Dir verkaufen Sachen die nicht nur bald nicht mehr benutzen darfst sondern auch komplett ihren Wert verlieren. Und machen noch Rekordgewinne dabei :mrgreen:
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4977
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon millencolin » Do 29. Mär 2018, 16:41

harkonnon hat geschrieben:
Do 29. Mär 2018, 16:40
millencolin hat geschrieben:
Do 29. Mär 2018, 14:49


Weil man die Finanzkrise auf dem Immobilienmarkt (Götsch) nicht so kommen sehen hat?
Es gibt oder gab ne Krise im Immobilienmarkt ?

Krise is doch hier sehr relativ. Das Geld war ja nicht weg es gehört nur jemand anders.

Also komplett anders als bei der Autoindustrie. Dir verkaufen Sachen die nicht nur bald nicht mehr benutzen darfst sondern auch komplett ihren Wert verlieren. Und machen noch Rekordgewinne dabei :mrgreen:
Autos waren immer schon ne tolle Wertanlage... :roll:
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4575
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon harkonnon » Do 29. Mär 2018, 16:53

millencolin hat geschrieben:
Do 29. Mär 2018, 16:41
harkonnon hat geschrieben:
Do 29. Mär 2018, 16:40
millencolin hat geschrieben:
Do 29. Mär 2018, 14:49


Weil man die Finanzkrise auf dem Immobilienmarkt (Götsch) nicht so kommen sehen hat?
Es gibt oder gab ne Krise im Immobilienmarkt ?

Krise is doch hier sehr relativ. Das Geld war ja nicht weg es gehört nur jemand anders.

Also komplett anders als bei der Autoindustrie. Dir verkaufen Sachen die nicht nur bald nicht mehr benutzen darfst sondern auch komplett ihren Wert verlieren. Und machen noch Rekordgewinne dabei :mrgreen:
Autos waren immer schon ne tolle Wertanlage... :roll:
deswegen setzt man von der Industrie ja auch so auf den (Geld)-Verbrennungsmotor :oops:
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4977
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon HEC_Ole » Fr 30. Mär 2018, 20:43

Als es dem KEC schlecht ging sind wir mit unserer kleinen Fa. auch in den Sponsorenpool eingestiegen, als das bei dem Vertrag jährlich um rund 40€ mehr wurde, da haben wir nach drei Jahren wieder gekündigt. Ich finde jeder Euro ist es wert gewesen, aber es muss mir als Kleinstsponsor überlassen bleiben wieviel Geld ich mitbringe.

FAZIT:

Man kündigt never ever einen Sponsor als Verein ,=)
Zumal es sich bei dem Beispiel um Verträge älter als 5 Jahre handeln muss, weil nur die könnten keine autom. Erhöhung beinhalten.

Jetzt darf sich jeder selber ausrechnen wieviel derjenige auch vor der Krise bereits beigetragen hat. Und daher verstehe ich die Traurigkeit dieses Supporters.
Herr Müller sprächen Sie bitte persönlich -nicht die Hotline- nochmal mit den Betroffenen und bringen Sie bitte die Kündigungsquote durch den Verein wieder auf Null.
HEC_Ole
Kleinschüler - Hai
 
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 09:47

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon Emotion 22 » Fr 30. Mär 2018, 22:38

Ich habe mich die ganze Zeit bei der Verpflichtung von Müller gefragt, wie man diese Steigerung im Marketing herbeiführen will. Jetzt haben wir die Antwort. Sie folgt dem
Trend, den der KEC schon länger mit den Fans geht. Hier nochmal 10 - 100 € drauf, da mal ein Viertelfinale (-), da mal der Bierpreis hoch.

Und Ja, die Kosten sind gestiegen. Aber sind sie für was sinnvolles gestiegen?

- Trainerentlassungen gab es massenweise. Immer wieder wurden langfristige Verträge angeschlossen ohne das passende Konzept.

- Funktioniert es nicht mit dem Trainer, muss man an die Spieler ran. Diese Saison sind drei Spieler trotz laufenden Vertrages entlassen worden. Ok. Kann man machen, aber dann auch mal die notwendigen Konsequenzen ziehen? Abwarten.

- Mangelndes Konzept führt zwangsweise zu ausufernden Kosten. Ein nicht geplanter dritter Torwart, geschenkt. Eine nachträgliche Verstärkung im Sturm, geschenkt. Aber die Erfolge anderer zu analysieren fehlt vollkommen. Eisbären zB haben es geschafft, neben jungen Spielern (wie bei uns jetzt Dunont) erfahrene Spieler über zwei drei Jahre einzusetzen. Diese Saisons mit vgl wenig Etat braucht man, um zu wachsen in Strukturen und Erfahrung. Von Schütz kam diese Aussage nicht unüberlegt. Ob man dann in der dritten oder vierten Saison um die Meisterschaft spielt, hängt genau an dieser Kontinuität. Durch einen Mischetat bleiben die Kosten stabil.

- Der Mittelstand trägt in Deutschland die größte Steuerlast. Mit großen Unternehmen schließt der Staat Steuerdeals. Übertragen auf die Haie bedeutet das: Große Unternehmer (mit womöglich weltweitem Handel) interessieren 400000 Zuschauer in der Halle plus Telekom nicht. Bei einem Umsatz von ca. 15 Millionen Euro würden die den Laden selbst bei Gewinn zu machen. CEO eines Großkonzerns dürfen hier gerne Widerspruch einlegen.

Deshalb legen die Haie, wenn es stimmt, die Hand ins Feuer. Völlig geschätzt, aber: Schließen zum Beispiel 500 Personen weniger eine Dauerkarte ab, sind das bereits gut 200000 €. Ein guter Spieler lässt sich davon bereits verpflichten. Kündigt man 10 Partnern mit einer Summe von 15000€, geht die Tendenz in die gleiche Richtung. Und die Arena und ihre Trainigshalle ist bestimmt nicht günstig, um überhaupt mal anfangen zu können.

Ganz zu Schweigen davon, wie es im Eishockey generell um die Finanzierung bestellt ist. Da werden Spieler über den Sommer zum Amt geschickt, um die Kosten zu drücken. Ob auch bei den Haien? Man weiß es nicht.

- Und gleichzeitig wächst das Gefühl, dass der Mitarbeiterstarb beim KEC ständig wächst.


Wenn ich Herr Müller wäre, würde ich das Telefon in die Hand nehmen und erstmal die Klinken putzen, um zu schauen, ob überhaupt etwas da ist für mich. Stattdessen wird so getan, als wäre Sponsor X, Y schon mit zwei Millionen eingestiegen. Und eine kontinuierliche Erhöhung stand für mich schon deshalb fernab jeglicher Überlegung, da am Ende der Sponsor entscheidet.
Emotion 22
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 779
Registriert: So 31. Aug 2008, 22:22

Re: Sponsoren der Kölner Haie

Beitragvon Quak » Sa 31. Mär 2018, 00:23


Emotion 22 hat geschrieben:
Und Ja, die Kosten sind gestiegen. Aber sind sie für was sinnvolles gestiegen?

- Trainerentlassungen gab es massenweise. Immer wieder wurden
Ganz zu Schweigen davon, wie es im Eishockey generell um die Finanzierung bestellt ist. Da werden Spieler über den Sommer zum Amt geschickt, um die Kosten zu drücken. Ob auch bei den Haien? Man weiß es nicht.

.
Doch weiß man. Tun sie nicht. Ich verweise da mal auf den Beitrag von WDR Sport Inside wo das Thema behandelt wurde. Die wurden da erwähnt und zwar, dass sie ihre Spieler nicht zum Amt im Sommer schicken. ;-)
Nerve Behale!
Quak
All Star - Hai
 
Quak
87
 
Beiträge: 1999
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 18:04


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste