Haie-Fanforum • Shawn Lalonde gefeuert

Shawn Lalonde gefeuert

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon mechhony » Di 27. Feb 2018, 09:53

mechhony
Kleinschüler - Hai
 
mechhony
33
 
Beiträge: 33
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 08:25

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon Baiano » Di 27. Feb 2018, 10:08

Oh man ist das ein Karnevalsverein.
Der dritte Spieler der uns innerhalb von nicht Mal einem Jahr während einer laufenden Saison verlässt.

Liegt es wirklich immer am Spieler? Schon sehr komisch....
Zuletzt geändert von Baiano am Di 27. Feb 2018, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.
Baiano
Förderlizenz - Hai
 
Baiano
29
 
Beiträge: 586
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 18:24

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon LInsoDeTeh » Di 27. Feb 2018, 10:08

Auch noch mal offiziell:
http://www.haie.de/news/shawn-lalonde-v ... eigestellt

Mahon:
"Wir haben die Spielpause genutzt, um den bisherigen Saisonverlauf zu analysieren. Dieser Schritt ist ein Ergebnis daraus und aus den Eindrücken der vergangenen drei Trainingswochen. Wir können nur Spieler gebrauchen, die sich voll und ganz mit der Haie-Organisation identifizieren und unsere Kernwerte respektieren. Wie wir in den letzten Tagen noch einmal vor Augen geführt bekommen haben, ist ein positives und geschlossenes Kollektiv der einzige Weg, um Erfolg zu haben. Wir stehen vor einer ungemein wichtigen Phase in dieser Saison. Dafür müssen wir alle Kräfte bündeln und negative Einflüsse vermeiden."
Würde mich nicht wundern, wenn der sich im Verbund mit der vergangenen disziplinarischen Maßnahme (da hat er ja auch schon unter aller Sau reagiert) auch speziell jetzt nach der kanadischen Niederlage gegen Deutschland (das war ja offensichtlich eine sehr ehrenrührige Angelegenheit für alle Kanadier) wie ein Querulant beim Training verhalten hat.
Kommt in dem Moment natürlich krass, aber wundern tut es mich irgendwie dann doch nicht. Der Kerl hat ja auch in Bezug auf das Verhältnis Deutschland-Kanada eine sehr wirre Wahrnehmung.
Benutzeravatar
LInsoDeTeh
Profi - Hai
 
LInsoDeTeh
13
 
Beiträge: 657
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 09:23

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon KoelnerEC » Di 27. Feb 2018, 10:09

Muss man natürlich einen Tag vor dem nächsten wichtigen Spiel machen :roll:
Karnevalsverein :lol:
KoelnerEC
Förderlizenz - Hai
 
KoelnerEC
12
 
Beiträge: 309
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 16:44

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon millencolin » Di 27. Feb 2018, 10:14

Ach, isses wieder soweit. EC Hollywood...

Feuern können wir, suspendieren, vom Hof jagen... aber das beste aus nem Spieler raus holen, Motivieren... das geht nicht!

Well, Fuck it!

Nach Sonntag hab ich jetzt schon wieder keinen Bock auf die Haie. Hätte ich nicht gedacht!
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4575
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon Marty Murray » Di 27. Feb 2018, 10:22

Mal die Olympiaeuphorie komplett nutzen...

Ob jetzt auch jedes Spiel sich Arbeitsgemeinschaftler vor die Kamera stellen und sagen, daß der Patrick Hag... ähhh Shawn Lalonde ein toller Mensch ist und sich nichts vorzuwerfen hat?
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2869
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon Marty Murray » Di 27. Feb 2018, 10:25

LInsoDeTeh hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 10:08
Auch noch mal offiziell:
http://www.haie.de/news/shawn-lalonde-v ... eigestellt

Mahon:
"Wir haben die Spielpause genutzt, um den bisherigen Saisonverlauf zu analysieren. Dieser Schritt ist ein Ergebnis daraus und aus den Eindrücken der vergangenen drei Trainingswochen. Wir können nur Spieler gebrauchen, die sich voll und ganz mit der Haie-Organisation identifizieren und unsere Kernwerte respektieren. Wie wir in den letzten Tagen noch einmal vor Augen geführt bekommen haben, ist ein positives und geschlossenes Kollektiv der einzige Weg, um Erfolg zu haben. Wir stehen vor einer ungemein wichtigen Phase in dieser Saison. Dafür müssen wir alle Kräfte bündeln und negative Einflüsse vermeiden."
Würde mich nicht wundern, wenn der sich im Verbund mit der vergangenen disziplinarischen Maßnahme (da hat er ja auch schon unter aller Sau reagiert) auch speziell jetzt nach der kanadischen Niederlage gegen Deutschland (das war ja offensichtlich eine sehr ehrenrührige Angelegenheit für alle Kanadier) wie ein Querulant beim Training verhalten hat.
Kommt in dem Moment natürlich krass, aber wundern tut es mich irgendwie dann doch nicht. Der Kerl hat ja auch in Bezug auf das Verhältnis Deutschland-Kanada eine sehr wirre Wahrnehmung.
Die kanadische Presse ist ungleich die kanadische Spieler/Funktionäre.

Da herrschte medial eine Stimmung als wenn wir gegen Kanada beim Fußball verlieren.

Das Shawn Lalonde vielleicht ne verquere Denkweise hat, keine Ahnung, aber hier von einer Niederlage bei Olympia auf sowas zu schließen ist mir zuviel des guten.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2869
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon Buchungsknecht » Di 27. Feb 2018, 10:25

Wenn er ein egoistischer Stinkstiefel war, wovon ich aufgrund der Vergangeheit ausgehe, ist der Rauswurf zu Recht erfolgt.

Auch der Zeitpunkt ist richtig. Wenn er jetzt um einen Aufhebungsvertrag bittet,weil er noch woanders unterkommen kann, fällt die Abfindung weg und wir sind absofort und in der kommenden Saison nicht mehr durch das Gehalt belastet.

Meine Tochter und die Trikot-Besitzer sind sauer. Das geht vorbei.

Ich gehe davon aus, dass Leon Draisaitl sein Leistungsverhalten nicht durch Zufall hat. Wenn wir das Leistungsprinzip in der Organisation einführen wollen, fänd ich das gut.

Mir gefällt die Combo deutscher Trainer und kanadischer sportlicher Leiter. Auch mit Einjahresvertrag.
Sind die Tage grau - brauche ich Kakao :D
Buchungsknecht
Schüler - Hai
 
Buchungsknecht
17
 
Beiträge: 81
Registriert: Do 30. Aug 2012, 14:11

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon MeisterYoda » Di 27. Feb 2018, 10:28

Seiner Meinung nach ist er doch ohnehin für die DEL überqualifiziert. Längst überfällige Entscheidung!

Mal ganz im Ernst, er spielt eine Saison unter aller Kanone und hat sich bei der disziplinarischen Maßnahme zuletzt öffentlich wie eine offene Hose verhalten. Es wird seine Gründe haben, warum man ihn nun freistellt und sollte das dazu beitragen, dass Ruhe Rund um die Gummersbacher Straße einzieht: bitteschön, wiederseh'n!
Sportliche Qualitäten hat er zweifelsohne, charakterlich ist er eher Fußballer.
MeisterYoda
Schüler - Hai
 
MeisterYoda
12
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 29. Jul 2008, 13:12

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon Baiano » Di 27. Feb 2018, 10:33

Buchungsknecht hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 10:25
Ich gehe davon aus, dass Leon Draisaitl sein Leistungsverhalten nicht durch Zufall hat. Wenn wir das Leistungsprinzip in der Organisation einführen wollen, fänd ich das gut.

Mir gefällt die Combo deutscher Trainer und kanadischer sportlicher Leiter. Auch mit Einjahresvertrag.
Was hat das mit Leon zu tun und hast du die blaue Schriftfarbe vergessen?
Baiano
Förderlizenz - Hai
 
Baiano
29
 
Beiträge: 586
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 18:24

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon Marty Murray » Di 27. Feb 2018, 10:54

Baiano hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 10:33
Buchungsknecht hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 10:25
Ich gehe davon aus, dass Leon Draisaitl sein Leistungsverhalten nicht durch Zufall hat. Wenn wir das Leistungsprinzip in der Organisation einführen wollen, fänd ich das gut.

Mir gefällt die Combo deutscher Trainer und kanadischer sportlicher Leiter. Auch mit Einjahresvertrag.
Was hat das mit Leon zu tun und hast du die blaue Schriftfarbe vergessen?
Der Peter hat den Leon ja zum NHL Spieler gemacht, so vong Mentalität und so.

Ergo ist er der Mentalitätsguru.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2869
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon Köllefornia » Di 27. Feb 2018, 10:56

Baiano hat geschrieben: Was hat das mit Leon zu tun und hast du die blaue Schriftfarbe vergessen?
Vermutlich, dass Papa Draisaitl seinem Sohn eine gewisse Einstellung zur Sportart und eine vorbildliche Leistungsbereitschaft mit auf dem Weg gegeben hat, die ihn als Profi in die stärkste Liga der Welt brachte. Eine die er vermutlich auch selbst gelebt hat und nun auch von seinen Spielern erwartet. Und es anscheinend einen Kanadier im Team gab, der nicht gewillt ist, hier mitzuziehen. Ist eigentlich nicht so schwer zu verstehen...
"100 Prozent der Schüsse, die du nicht abgibst, verfehlen ihr Ziel."

R.I.P. Sensor Club, R.I.P Papierfabrik

Im Niveau flexibel...
Benutzeravatar
Köllefornia
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 429
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 01:06

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon iiivan » Di 27. Feb 2018, 11:02

Handelt der Club, isses falsch, handelt der Club nicht, isses falsch. Was denn nun?
iiivan
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 347
Registriert: Di 7. Okt 2008, 08:50

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon HelmutSteiger » Di 27. Feb 2018, 11:13

Der Zeitpunkt ist sicherlich etwas unglücklich, aber vermutlich wird man seitens der Haie gute Gründe dafür haben, das jetzt zu machen.

Vielleicht hat er sich in der Olympiapause hängen lassen, oder schlecht verhalten ?? Irgendwelche Äusserungen getätigt ??
Das wissen wir alles nicht und sowas wird wohl auch nicht nach draussen dringen. Aber es ist sicherlich etwas vorgefallen bzw. hat das Fass zum überlaufen gebracht so das man jetzt handeln musste.
In ein paar Tagen redet keiner mehr davon.
HelmutSteiger
Förderlizenz - Hai
 
HelmutSteiger
27
 
Beiträge: 484
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 10:54

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon HAL9000 » Di 27. Feb 2018, 11:19

Nach seinen Äußerungen zu seiner Suspendierung damals, finde ich es vollkommen okay und nachvollziehbar, dass man ihn rauswirft. Aber warum ist das nicht damals direkt nach den Äußerungen passiert?
Nach der Olympia-Pause beginnt ja im Prinzip so etwas wie eine neue Saison...jetzt startet man in diese "neue" Saison auch schon wieder mit einer riesigen Unruhe und dem typischen EC Hollywood scheiß.
Nach der Vertragsverlängerung Draisaitls (Nicht die Verlängerung an sich sondern der Zeitpunkt. Warum nicht erstmal die Saison abwarten?) die nächste nicht nachvollziehbare Entscheidung.
Zuletzt geändert von HAL9000 am Di 27. Feb 2018, 11:20, insgesamt 1-mal geändert.
HAL9000
Knaben - Hai
 
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 25. Okt 2016, 06:06

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon Marty Murray » Di 27. Feb 2018, 11:19

iiivan hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 11:02
Handelt der Club, isses falsch, handelt der Club nicht, isses falsch. Was denn nun?

Das wann und wie ist halt irgendwie grotesk, so Haie typisch halt.

Spieler rausgeflogen, Spieler rastet verbal aus vermeintlich, Spieler spielt wieder (durchaus seriöser als vorher), 4 Wochen Olympiapause, einen Tag vor dem Spiel -> Spieler gefeuert.

Timing ist alles oder auch nicht.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2869
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon millencolin » Di 27. Feb 2018, 11:20

iiivan hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 11:02
Handelt der Club, isses falsch, handelt der Club nicht, isses falsch. Was denn nun?
JA zum SPieler, NEIN zum Spieler!

Die PARTEI!!!

Ich kann, im Gegensatz zum Hager, diese Suspendierung nachvollziehen. Zum einen hat er uns diverse Spiele und Punkte gekostet, des Weiteren war sein Verhalten beim Scratch unter alle Kanone. Manchmal kann man sowas einfach mal fressen, seine Leistung reflektieren, und dann alle Kritiker mit Leistung lügen strafen.

Um den Sprung zu Leon zu schaffen. Der hätte auch hinwerfen können, weil er wieder runter in die AHL geschickt wurde. Alles wegen seiner Defizite. Hat er gefressen und ist jetzt schwer ersetzbar. Wie ein PD das sieht kann ich nicht sagen, was er erwartet, wie er den Workethic von #9 sieht. Aber jeder der die Haie verfolgt kann da auf und neben dem Eis diverse Mängel sehen.

Wenns was bringt, kann ich mit der Entscheidung leben. Wir bekommen dafür Tffels, auch das ist ok! Von der Payroll bekommen wir ihn sicher nur wenn er in der DEL wechselt, was man hoffentlich nicht macht. Aber was sollte ein Spieler seines Kalibers auch in der DEL?!

Der Zeitpunkt ist kacke, und ich hoffe es gibt keine Probleme.

Außerdem ist er nur Kanadier. Ich weiß nicht ob es ein Verlust es, dieses Land steht sportlich einfach hinter uns. Nur Bronze...
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4575
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon Koellefornian87 » Di 27. Feb 2018, 11:36

Wann läuft eigentlich die internationale Transferfrist aus?

Laut diesem PDF-Dokument am 15. Februar!

http://www.iihf.com/fileadmin/user_uplo ... ations.pdf
Koellefornian87
DNL - Hai
 
Koellefornian87
87
 
Beiträge: 241
Registriert: Di 16. Feb 2016, 16:31

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon the boss » Di 27. Feb 2018, 12:08

Die Frist wurde wegen der Olympischen Spiele verlängert . Ich meine sogar bis März
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Chef Trainer - Hai
 
the boss
29
 
Beiträge: 3057
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:11

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon wolfgang » Di 27. Feb 2018, 12:58

Ach, das ist schon in Ordnung so. Der Knabe hat uns jetzt monatelang kollektiv verzweifeln und vor Zorn erröten lassen - wahrscheinlich war jetzt die Olympiapause sowas wie 'ne Galgenfrist, und er hat sie halt dementsprechend "genutzt" (vielleicht auch ohne Gänsefüßchen, unter Umständen hat er sie ja wirklich in seinem Sinne genutzt, weil er de facto so schnell wie möglich weg wollte - we'll never know). Im Umkehrschluss muss das dann eigentlich heissen, dass Philipp Gogulla, der uns ebenfalls monatelang kollektiv verzweifeln und vor Zorn erröten ließ, die Olympiapause aber sowas von genutzt hat, eine Suspendierung trotz kontinuierlicher Leistungsverweigerung nochmal verhindern konnte, und ab morgen voll motiviert und in top shape alles in Grund und Boden spielen wird. Find' ich super.
wolfgang
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 313
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 23:42

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon flonaldo » Di 27. Feb 2018, 13:17

wolfgang hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 12:58
Ach, das ist schon in Ordnung so. Der Knabe hat uns jetzt monatelang kollektiv verzweifeln und vor Zorn erröten lassen - wahrscheinlich war jetzt die Olympiapause sowas wie 'ne Galgenfrist, und er hat sie halt dementsprechend "genutzt" (vielleicht auch ohne Gänsefüßchen, unter Umständen hat er sie ja wirklich in seinem Sinne genutzt, weil er de facto so schnell wie möglich weg wollte - we'll never know). Im Umkehrschluss muss das dann eigentlich heissen, dass Philipp Gogulla, der uns ebenfalls monatelang kollektiv verzweifeln und vor Zorn erröten ließ, die Olympiapause aber sowas von genutzt hat, eine Suspendierung trotz kontinuierlicher Leistungsverweigerung nochmal verhindern konnte, und ab morgen voll motiviert und in top shape alles in Grund und Boden spielen wird. Find' ich super.
Na, die Liste ließe sich aber noch etwas fortsetzen. Gefühlt der halbe Kader spielt doch so mau wie Lalonde.
Vllt hilft' s ja und die anderen Kandidaten geben jetzt mal Gas. Ansonsten wird's für einige wohl ein böses Erwachen im April geben.
____________________Bild_____________________
Auf der Suche nach Game Worn Trikots vom Kölner EC
-----------> Meine Game Worn Sammlung <----------
Benutzeravatar
flonaldo
Förderlizenz - Hai
 
flonaldo
40
 
Beiträge: 597
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 11:34

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon Hardy Nilson » Di 27. Feb 2018, 13:33

millencolin hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 10:14
Ach, isses wieder soweit. EC Hollywood...

Feuern können wir, suspendieren, vom Hof jagen... aber das beste aus nem Spieler raus holen, Motivieren... das geht nicht!

Well, Fuck it!

Nach Sonntag hab ich jetzt schon wieder keinen Bock auf die Haie. Hätte ich nicht gedacht!
Kann Deine Ansicht nicht Teilen . Wenn man sich freiwillig von einem Spieler mit solch einer Qualität trennt in solch einer Phase wird das schon seine Gründe haben. Seid er im Kader für Olympia gestanden hat könnte man ihn Vergessen . Was habe ich von einem vermeintlichen Top Mann der nur 70% seiner Leistung abruft?
Dann seine Unmögliche Reaktion als er auf die Tribüne musste. Da war ein Rauswurf schon fällig. Da muss man ein Zeichen an das Team setzen gerade jetzt .
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1518
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon khheddergott » Di 27. Feb 2018, 14:27

Möchte das Forum abstimmen, wer als nächstes gefeuert werden soll? Ich würde es dann beim näxten Trikotflock berücksichtigen...
khheddergott
Knaben - Hai
 
 
Beiträge: 65
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:18

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon millencolin » Di 27. Feb 2018, 14:33

Hardy Nilson hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 13:33
millencolin hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 10:14
Ach, isses wieder soweit. EC Hollywood...

Feuern können wir, suspendieren, vom Hof jagen... aber das beste aus nem Spieler raus holen, Motivieren... das geht nicht!

Well, Fuck it!

Nach Sonntag hab ich jetzt schon wieder keinen Bock auf die Haie. Hätte ich nicht gedacht!
Kann Deine Ansicht nicht Teilen . Wenn man sich freiwillig von einem Spieler mit solch einer Qualität trennt in solch einer Phase wird das schon seine Gründe haben. Seid er im Kader für Olympia gestanden hat könnte man ihn Vergessen . Was habe ich von einem vermeintlichen Top Mann der nur 70% seiner Leistung abruft?
Dann seine Unmögliche Reaktion als er auf die Tribüne musste. Da war ein Rauswurf schon fällig. Da muss man ein Zeichen an das Team setzen gerade jetzt .
Hm, aber wieso sollte ich das gut finden? Dass man einen Spieler der stört entsorgt, gut, damit kann ich leben.

Aber:
-wieso haben wir sowas sehr oft?
- wieso schaffen wir es nicht das, vor allem seit Olympia so wichtige, "Wir-Gefühl" zu implementieren?
- wieso holen Trainer und Co, gerade nach einem Neustart nicht mehr aus den Spielern raus, sondern lassen fronten verhärten?
- Wieso passiert das ständig vor wichtigen Spielen, in wichtigen Phasen?

DAS soll ich gut finden oder schulterzuckend hinehmen? Mitnichten! So rosa kann meine Brille gar nicht sein!
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4575
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Shawn Lalonde gefeuert

Beitragvon khheddergott » Di 27. Feb 2018, 15:03

millencolin hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 14:33
-wieso haben wir sowas sehr oft?
- wieso schaffen wir es nicht das, vor allem seit Olympia so wichtige, "Wir-Gefühl" zu implementieren?
- wieso holen Trainer und Co, gerade nach einem Neustart nicht mehr aus den Spielern raus, sondern lassen fronten verhärten?
- Wieso passiert das ständig vor wichtigen Spielen, in wichtigen Phasen?
- haben das andere Teams nicht auch, nur daß man es da dann eben, bestenfalls feixend, zur Kenntnis nimmt?
- wieso soll das "wir-gefühl" nach Olympia wichtiger sein als ab Spieltag 1? Und, gesetzt den Fall, die Schuld liegt einseitig bei Lalonde: stärkt es nicht den Teamgeist, wenn man sich eines Quertreibers entledigt? Siehe Beispiel ERC und Buck. Man kann jetzt nicht unbedingt behaupten, daß der Verlust des nominell vielleicht besten Eishockeypielers zu einem Einbruch des Teamgeistes geführt hat. Im Gegenteil.
- wenn Fronten schon verhärtet sind, muss es nicht am trainer liegen, wenn man das nicht auflösen kann. Wenigstens hat Draisaitl überhaupt mal reagiert.
- siehe verhärtete Fronten: ist es dann nicht wichtig, gerade vor wichtigen Spielen, in wichtigen Phasen zu reagieren? Respektive sollte man reagieren, wenn es nötig ist. Nicht, wenn es terminlich passt. Ob man dann einen entsprechenden Schritt schon früher hätte gehen sollen...siehe wiederum verhärtete Fronten. Es ist mehr als verständlich, daß man auf die Qualiäten, die Lalonde ja ohne Frage hat, nicht "vorschnell" verzichten wollte.
khheddergott
Knaben - Hai
 
 
Beiträge: 65
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:18


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste