Vertrag mit Latta aufgelöst

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Vertrag mit Latta aufgelöst

Beitragvon KoelnerEC » Mi 10. Jan 2018, 12:38

Haimspiel berichtet auf Twitter, dass der Vertag mit Latta auf Wunsch des Spielers aufgelöst wurde.
Hätte eher Lalonde vermutet :o
KoelnerEC
Förderlizenz - Hai
 
KoelnerEC
12
 
Beiträge: 307
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 16:44

Re: Vertrag mit Latta aufgelöst

Beitragvon HAL9000 » Mi 10. Jan 2018, 13:15

Das finde ich nun wirklich schade. Hat meiner Meinung nach seinen Job in der zweiten Reihe definitiv nicht schlechter gemacht als Bones und hatte auch noch einiges an Potential. Unterschreibt dann bestimmt bald in Wolfsburg :D
HAL9000
Knaben - Hai
 
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 25. Okt 2016, 06:06

Re: Vertrag mit Latta aufgelöst

Beitragvon Emotion 22 » Mi 10. Jan 2018, 13:20

Dann werden wir eine ähnliche Entwicklung sehen, wie bei Furchner, Hospelt und Fauser. Sehr sehr gut für Nick Latta...mal wieder Grütze von den Haien
Emotion 22
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 777
Registriert: So 31. Aug 2008, 22:22

Re: Vertrag mit Latta aufgelöst

Beitragvon wolfgang » Mi 10. Jan 2018, 14:34

Ehrlich - jetzt kapier' ich überhaupt nichts mehr.

Just Nick Latta ein zweites Mal auf die Tribüne zu schicken war also nicht nur eine - aufgrund der Leistungen mancher Mannschaftskollegen sowie seiner Reaktion auf die erste verordnete Pause - schwer nachzuvollziehende Entscheidung, sondern auch eine folgenschwere.

Es gibt etwa ein halbes Dutzend Spieler in der aktuellen Mannschaft, über deren sofortige Vertragsauflösung ich mich ziemlich freuen würde. Aber Nick Latta ist definitiv nicht dabei...
wolfgang
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 306
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 23:42

Re: Vertrag mit Latta aufgelöst

Beitragvon Taucher » Mi 10. Jan 2018, 14:44

Nur Gogullina darf immer weiter machen und klebt uns am Hacken wie...... :kotz:
Taucher
All Star - Hai
 
Taucher
10
 
Beiträge: 1196
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:00

Re: Vertrag mit Latta aufgelöst

Beitragvon Hardy Nilson » Mi 10. Jan 2018, 16:00

wolfgang hat geschrieben:
Mi 10. Jan 2018, 14:34
Ehrlich - jetzt kapier' ich überhaupt nichts mehr.

Just Nick Latta ein zweites Mal auf die Tribüne zu schicken war also nicht nur eine - aufgrund der Leistungen mancher Mannschaftskollegen sowie seiner Reaktion auf die erste verordnete Pause - schwer nachzuvollziehende Entscheidung, sondern auch eine folgenschwere.

Es gibt etwa ein halbes Dutzend Spieler in der aktuellen Mannschaft, über deren sofortige Vertragsauflösung ich mich ziemlich freuen würde. Aber Nick Latta ist definitiv nicht dabei...
Mit dem Unterschied das nicht der Verein was aufgelöst hat, sondern der Spieler um Auflösung seines Arbeitsvertrages gebeten hat.
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1461
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Vertrag mit Latta aufgelöst

Beitragvon Colonius » Mi 10. Jan 2018, 19:43

Ich kann es auch echt nicht nachvollziehen.
Beim Spiel in Berlin, wo Gogulla seine Denkpause bekommen hatte, ist Latta als Center in die Zweite Reihe gerückt und hat auch Power Play gespielt und soweit ich mich erinnere da auch getroffen. Was hat er denn danach grob falsch gemacht, dass er von Draisaitl nicht mehr berücksichtigt wurde?

Gogulla kam wieder, Latta rutschte wieder in Reihe 4 und nachdem Wruck etc. von Verletzungen zurückkamen ist er komplett rausgenommen worden.

Wahrscheinlich hat es viel mit dem zu tun, wovon Henrike sehr gut und ausführlich in ihrem neuesten Artikel schreibt.
Ich hätte mir von einem Spieler mit einem Potential wie er es hat einen längeren Atem gewünscht. Aber dass ein Thomas (Center, Rechtsschütze) nachverpflichtet wird, sagt vielleicht auch viel über seine Chancen aus.
Colonius
Laufschule
 
Colonius
30
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 19:25

Re: Vertrag mit Latta aufgelöst

Beitragvon harkonnon » Do 11. Jan 2018, 09:34

genau das ist es

seine Chancen hier was zu werden tendieren gegen Null. Und das vollkommen unabhängig von seiner erbrachten Leistung

Es gibt/gab und wird immer jemand geben den man hofieren, wieder aufbauen, unbedingt zum Funktionieren bringen, Spielpraxis verschaffen muß für das grosse Ziel Meisterschaft

Und da muß man sich dann eben wenn man ein kleines Licht ohne grossen Namen, ohne Hang dazu sich vor jedes Mikro zu stellen oder sonstwie aufzuplustern IMMER hinten anstehen.
Vollkommen egal ob es für die Mannschaft läuft oder nicht.
Wenn es nicht läuft müssen schnellstens Verstärkungen her um in die Playoffs überhaupt reinzukommen und "junge" Spieler mit Entwicklungspotential müssen dann eben auch mal kürzer treten
Wenn es läuft dann wird kurz vor Ende der Wechselfrist nochmal nachgelegt um die grosse Chance auf den Titel ja nicht zu verpassen. Bis die neuen Spieler dann "integriert" sind, müssen die "jungen" Spieler dann eben mal kürzer treten.
Wenn es dann doch mal relativ tief in die Playoffs geht und das dann auch noch mit einem "jungen" Spieler auf der Centerposition 2 dann wird nach der Saison (vom meist neuen Trainer mit frischem Langzeitvertrag) groß geplant alles aus der Vergangenheit gestrichen und "junge" Spieler fangen in der nächsten Zeit mit dem neu aufgestellten Team logischerweise erst mal wieder in Reihe 4 an
und natürlich werden die NEUEN forciert bis zum Erbrechen vollkommen egal wie lustlos, schlecht oder beides zusammen sie auch sind (Schönen Gruß von den Herren Aslund, Reinhart und noch hier aktiv Wruck)
Und wenn es denn dann mal wieder ganz erbärmlich läuft und Umstellungen her müssen, dann sind in der Regel die "jungen" Spieler die die mal vorrübergehend aus dem Kader fallen, weil die Truppe von konditionsstarken, sieggeilen, immer bereiten, 60 Minuten Dauerfeuer laufenden Siegertypen nur so wimmelt.

Und irgendwann wenn du dann mal doch (mehr als Denkzettel für die Etablierten) für 1 oder 2 Spiele doch mal Top 6 Eiszeit bekommst und dabei sogar produktiv bist (1 Tor und 1 Vorlage in 2 GEWONNENEN Spielen / defacto waren es nur 1, 5 weil Mulock dann hochgezogen wurde ---- das entspricht übrigens einer Vorrunde von 26 Toren und 26 Vorlagen wenn man das mal ganz populistisch hochrechnet) dann findest du dich trotzdem ganz schnell in Reihe 4 wieder oder gar komplett auf der Tribüne weil ja Leute wie Bones oder Bolduc nur über Spiele wieder in Form gebracht werden können, ein neuer Center (zarte 34 Jahre alt) geholt wurde der direkt in Reihe 1 debütiert (so weit sogar noch verständlich) und ein Wruck der die ganze Saison noch gar nichts gebracht hat (und da er vom Typ kein 4. Reihenspieler ist wohl auch wahrscheinlich nichts bringen wird) einem vorgezogen wird

dann ja dann fragst du dich irgendwann im jetzt nicht mehr so zarten Alter von 24 wo soll der Weg hier für mich noch hinführen

Natürlich clever vom Timing abgepasst vom Königspudel der dir dann was erzählt von mehr Eiszeit und guck doch mal auf Pfohl, Weiß, Riefers ganz zu schweigen von Krupp und Ankert (gut der ist verletzt) und nicht zuletzt auch Fauser der in Köln auch mal ganz ähnlich abgesägt wurde

die spielen hier alle und nicht zu vergessen wir waren nicht nur 2 mal in Folge im Finale nein wir stehen auch diese Saison mit nem halben Kader voller aussortierter Ex Haie wieder vor euch

Ja da kommt mal schon mal ins Grübeln und vielleicht reagiert man sogar etwas über weil man ein paar Monate Kaderzugehörigkeit gegen *hust unbefriedigende Freizeit tauscht. (Aber gut wie wir alle seit letzter Saison wissen, unterschreibst du bei nem anderen Klub kann man schon mal suspendiert werden)

Und wie das nun mal so ist kommt dann die grosse Frage nach dem Charakter des Spielers aus allen Ecken
--- der neue Coach ist enttäuscht weil er doch dem Spieler noch ganz sicher seine Chancen gegeben hätte - natürlich ohne genau zu definieren was er unter Chance versteht, das kann nämlich auch bedeuten du machst noch 2 oder 3 Spiele von den verbleibenden 12 und in den Playoffs zählen wir auf dich das du auf der Tribüne keinen schlecht gelaunten Eindruck machst

--- der grosse Captain haut (vielleicht vor der offiziellen Bekanntgabe aber sicher wusste er schon Bescheid) dann noch paar pathetisch grosse Floskeln raus
Für mich ist da auch Eigenverantwortung gefragt. Jeder hat es selbst in der Hand. Für gute Leistungen wird man belohnt und bekommt seine Eiszeit oder überhaupt seine Einsätze. Es ist letztendlich auch eine Charaktersache, wie man damit umgeht – ob man es als Anlass nimmt, ein bisschen härter zu arbeiten, oder ob man es auf andere schiebt und den Kopf in den Sand steckt
Das sagt doch glatt der Richtige. Herr Ehrhoff bekommt ja hier auch nur Eiszeit weil er durch Leistung (und Achtung von mir hinzugefügt) verantwortungsvolle, disziplinierte Spielweise und harte Arbeit im defensiven Bereich jeden so sehr überzeugt und mitreisst.

Kann man mal so raushauen wenn man 50 Millionen Dollar in der Karriere verdient hat, die wenn man es mal genau betrachtet lediglich mit 2 statistisch guten Jahren im Kielwasser der Top Schaffenszeit der Sedin Zwillinge als braver Teamkamerad begründet sind und nem guten Gespür/Timing dafür wann es Zeit ist das in maximale Kohle umzumünzen. Das er von dem irren 10 Jahresvertrag den er abgestaubt hat lediglich 3 Jahre (eigentlich 2,5) in Buffalo abgerissen hat und die ihm lieber jahrlich annnähernd ne Million noch für die nächsten 10 Jahre fürs Nixtun überweisen als ihn dort als Spieler zu behalten ist ja dann auch vollkommen wurscht. Mit dem Ruf der Vergangenheit und so ner Summe im Gepäck traut sich hier doch keiner ihn nach den selben Leistungskriterien zu handeln wie so nen "jungen" Kerl kann mal locker auf eine Eigenverantwortung hinweisen. Ohne natürlich sich mal selbst zu hinterfragen ob seine Eiszeit auch seinen gezeigten Leistungen ganz besonders in der Crunchtime entspricht.

Nicht zu vergessen dann noch die Wortmeldungen von Haimspiel

da steht im Artikel zur Vertragsauflösung von Latta
Für Deutschland war er bis zur U20 regelmäßiger Nationalspieler. Der Sprung in die A-Elf ist dem heute 24-jährigen aber nie gelungen. Auch die Leistungen bei den Haien stagnierten zuletzt.
Schönes Fazit über den peinlichen Lapsus mit der A- Elf sehe ich mal hinweg :roll:
Ja wenn er als regelmässiger U-20 Nationalspieler noch nie in die Nationalmannschaft berufen wurde, dann isser ja auch keiner, das haben ja sogar alle anderen Wolfsburg Abgänge irgendwann mal geschafft (ein gut Teil davon natürlich wegen des frühen Saisonaus der Haie nur als Füllmaterial in der Vorbereitung auf die WM aber so what Nationalspieler Baby) und gibt noch einen hinterher weil seine Leistungen stagnierten. Mal abgeeshen davon das es etwas schwierig ist in einer Rolle als Center der Reihe 4 mit beschränkter Eiszeit grosse Entwicklungssprünge zu vollziehen, von der Tribüne aus sogar noch schwieriger :mrgreen: sollte man doch mal anerkennen das ein Spieler der in seinen Leistungen "stagniert (also konstant bleibt) in diesem Kader schon eine absolut positive, löbliche Ausnahme ist.
Würde das auf den restlichen Kader auch so zutreffen gäbe es hier wahrscheinlich ziemlich wenig zu meckern.

Auf jeden Fall nicht gerade die feine Art Latta so mal eben in die Loserecke zu stecken
Latta ist definitiv einer der wenigen Spieler der hier in seiner Zeit kaum mal enttäuscht hat und seine Aufgabe eigentlich immer erfüllt hat. Für mehr hat er nie die Gelegenheit bekommen und das lag mehr an den Entscheidungen der Trainer als seinen Leistungen. Das bedeutet zwar jetzt auch nicht das man einen Spieler verloren hat der nach oben den Unterschied machen kann, aber er war definitiv auch keiner (und davon haben wir einige im Kader) der den Unterschied zugunsten des Gegners ausgemacht hat



Und wenn dann noch quasi gleichzeitig dazu ein Interview mit Blair Jones erscheint der über die Gott und die Welt redet schöne NHL Anekdötchen von sich gibt und wenig konkretes zu seiner ziemlich bescheidenen persönlichen Leistung gefragt wird bzw wieso er jetzt einige Zeit nach seiner überstandenen Gehirnerschütterung immer noch nicht auf einen akzeptablen Fitnesszustand ist das er mal ein Spiel über 3 Drittel vernünftig absolvieren kann, dann mutet das doch alles ein wenig seltsam an wenn Herr Ehrhoff von Eigenverantwortung redet. So seltsam das schon grundsätzlich ist wenn Ehrhoff das Wort Eigenverantwortung benutzt.

dann verbinde ich das im (zeitlichen) Zusammenhang des Erscheinens mit einem Kommentar über mangelnde Demut ziemlich kontrovers.

Es ist ganz sicher zu wenig von der Eigenschaft Demut und Selbstkritik im Kader der Haie vorhanden.
Und auch wenn keine Namen wirklich genannt werden, es ist schon so das der Begriff "fehlende Demut" im zeitlichen Kontext des Erscheinens dieser 3 Beiträge in der öffentlichen Wahrnehmung in erster Linie an Latta kleben bleibt. Vielleicht sogar in gewissem Maße zurecht, aber wenn zeitgleich 2 (mit dem zitat von MoMü) 3 Spieler zu Wort kommen bei denen man das Gefühl hat diese Vokabel gar nicht zu kennen hat das für mich schon fast was von nem Gefälligkeitsgutachten. Mal abgesehen davon sollten Draisaitl (zumindest in der Causa Latta) und nicht zuletzt Mahon (für seine Rolle in der Kaderzusammenstellung) sich auch mal gerne in Demut hinterfragen ob die Rolle die man hier spielt so einwandfrei war
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4931
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Vertrag mit Latta aufgelöst

Beitragvon Taucher » Do 11. Jan 2018, 15:17

Der letzte Absatz... gefällt mir... Da war das Haimspiel timing vielleicht nicht so optimal....
Taucher
All Star - Hai
 
Taucher
10
 
Beiträge: 1196
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:00


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste