Produktivität der Sturmreihen

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon Tobihai » Do 26. Jan 2017, 22:49

Latta wird aber auch nur in der 4.Reihe eingesetzt, sofern sich keiner verletzt. Ich bin mir auch nicht sicher, ob er seinen Vertrag hier verlängern wird. Er hat schon das Zeug dazu, irgendwann mal ein Scorer zu werden. Die Tiefe des Kaders machen einigen Spielern sehr zu schaffen. Latta ist zwar gesetzt, aber nur in der 4.Reihe. Dort spielt er wirklich solide. Bei einem Mittelklasse-Team könnte er eine deutlich bessere Rolle annehmen. Bei ihm bin ich sehr gespannt, wohin die Reise geht.
Tobihai
All Star - Hai
 
Tobihai
93
 
Beiträge: 1939
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:00

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon harkonnon » Do 26. Jan 2017, 22:53

Also ich möchte hier als Erstes mal eine Lanze für Byers brechen

Der Mann wurde hier als wie war das noch ? Kanada Kante angekündigt

Als unterschwellig *hust Drecksack, Tough Guy, Enforcer vielleicht sogar Goon verkauft

Und genau das Image ist angekommen ---- leider aber nur bei den Schiedsrichtern, die ihn behandeln als hättest du eine tickende Zeitbombe und Dauerprovokateur wie Pinizotto auf dem Eis wo es nur eine Frage der Zeit ist wann sie explodiert und die Kacke anfängt zu dampfen. Kurioserweise wird Pinizotto aber nicht so gehandelt im Gegenteil dem wird gefühlt immer ne goldene Brücke gebaut und im Verhältnis zu dem was der auf dem Kerbholz hat kommt er mit einen lachhaften Bruchteil der angebrachten Strafzeiten davon.

Dagegen wurde Byers von Anfang an wie jemand behandelt der ständig kurz vor dem Austicken steht und den man präventiv so hart wie möglich bestrafen muß, damit der Goon im Manne gar nicht erst rauskommt.

Die On-Ice Realität ist aber eine ganz andere. Der Mann setzt knallharte aber auch nach heutigen Standards bltzsaubere Checks --- für die er regelmässig eine ungerechtfertigte Strafe bekommt
er provoziert nicht --- trotzdem sind die Refs immer im Alarmzustand wenn er auf dem Eis ist
er macht keine dreckigen Fouls oder Nickligkeiten ---- aber die Panik der Refs er könnte es tun ist sichtbar um nicht zu sagen spürbar
im Prinzip macht er sogar so gut wie gar keine Fouls, was absolut ungewöhnlich ist für solch einen Spieler, ich würde mich sogar zu der kontroversen Aussage hinreissen lassen, er ist einer der fairsten Spieler im ganzen Team wenn nicht sogar der Liga wenn man nur auf strafwürdige Fouls achtet.
Er scheint auch keinen Trash Talk in irgendeiner Form zu benötigen um trotzdem beim Gegner als PRÄSENZ wahrgenommen zu werden
Fast ale seine "berechtigten" Strafen kommen aus Fights die er mit einer fast schon bewundernswerten stoischen Professionalität durchführt immer den "Code" achtend udnauch nie anschliessend unter Adrenalin stehend aus der Rolle fallend
Dazu ein absolut excelellenter Unterzahlspieler (auch das ist ein Zeichen das er keine "weiteren" dummen Strafen nimmt

Ein absolut in sich ruhender Typ der genau weiß was er tut und BISHER nicht einmal aus der Rolle gefallen wie zb ein Pinizotto mit schöner Regelmässigkeit
Zudem kein schlechter oder langsamer Skater für seine Statur und auch mit vernünftigen Hockey Skills an der Scheibe sowie einem recht paltzierten genauen Schuß

Für mich ist der Mann im Prinzip das komplette Paket des teamdienlichen Toughguys

der lediglich das Problem hat das sein Standing bei den Refs lediglich auf Hörensagen, Statistiken und Scheißhausparolen beruht

Für die Rolle die er spielt 3. Reihe Bandenhobel + Erste Wahl Penaltykiller ist sein Scoring Output nicht überragend aber absolut ausreichend. Ich traue ihm zwar noch ein paar Punkte und Tore mehr zu aber im Prinzip hat er die Erwartungen schon erfüllt mit seinem PK sogar übertroffen. Bei ihm wird es (und der Trend scheint in die Richtung zu gehen) wichtig sein den Refs zu vermitteln "Hey ich bin nicht das pesonifizierte Böse und auch kein Problemspieler" wenn ihr mir ne faire objektive Chance gebt kommen wir prima klar. Das er auf dem Weg dorthin auch schon mal Phasen einstreut in denen er unter dem Radar bleibt, geschenkt, aber bei ihm habe ich das Gefühl das der Mann nicht gecoacht werden muß, der weiß ziemlich genau was wann zu tun ist, auch wenn er in den ersten 30 Spielen regelmässig an der Beklopptheit der DEL Refs verzwifelt ist.

und wo wir beim Lanze brechen sind
Salmonsson ist für mich der Prototyp des Spielers bei dem die Scorerpunkte und Tore vollkommen irrelevant sind. Der Mann macht abseits vom Puck so viele Dinge richtig, hat durch seinen Speed und seine Grösse einen Riesenaktionsradius, ist einer wenn nicht der beste Forechecker im Team und kann im selben Shift noch der erste Mann im Backchecking sein. Sogar seine Skills an der Scheibe sind tauglich für eine Scoring Line, leider aber fehlt im aber komplett das Knipsergen. Andereseits hätte er auch Vollstreckerqualitäten dann wäre er gar nicht hier sondern seit Jahren in der NHL.
Irgendwie kommt er mir vor wie ein gespiegelter Ciernik (ähnliche Statur, ähnliche Hockey Skills aber um zum Spieleglbild zu kommen kein bischen der Offensivinstinkte dafür alle Defensivinstinkte und die Arbeitseinstellung die ein Ciernik immer vermissen lies)

Sollte die leicht verschwommene Andeutung von Schönberger noch mal nachverpflichten zu wollen auf dem Niveau KHL Spieler, dann ist das für mich eine klare Ansager an Turnbull oder Reinhart "Entweder ihr kommt jetzt in die Pötte oder einer von euch bzw beide sind erst mal raus) Zum einen weil für einen AL auch ein AL raus muss und von die AL Verteidiger, Wesslau und Jones erst mal gesetzt sind zum anderen weil Uvira, Krämmer und Salmonsson kräftig an einer Top 6 Rolle kratzen und alle 3 auch unter dem Strich dort auch besser "performed" haben Bei Uvira und Krämmer natürlich noch ein kleines Sample, dennoch gerade Uvira hat im letzten Spiel schon angedeutet das Top 6 für ihn absolut in der Range liegt
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4597
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon harkonnon » Do 26. Jan 2017, 23:02

flonaldo hat geschrieben:
FröhlicherHai hat geschrieben:
flonaldo hat geschrieben:Noch ein kleiner Nachtrag:

Ohmann (1G /2P), Boucher (1G/3P) und auch Latta (3G/9P) sind scoringtechnisch auch alles andere als erfolgreich.
Den Spielern tust imho unrecht. Haben alle viele Spiele verpasst, vor allem Ohmann und Boucher. Latta ist punktemäßig im Soll, und alle kriegen ja nun auch nicht die meiste Eiszeit.
Na ja, Ohmann mit 21 Spiele, Boucher 29 Spiele, Latta 33 Spiele. Bei Latta geb ich Dir noch Recht, 9 Pkt liegt noch im Soll. Aber die beiden anderen scoren leider auch nicht. Die beiden kämpfen und fighten, aber das war es auch. Auch bei wenig Eiszeit und sporadischen Einsätzen hätte ich mehr als 2 bzw 3 Pkt erwartet.
Du möchtest aber jetzt nicht wirklich ein Spiel in Reihe 4 ohne Special Teams Eiszeit mit einem Spiel in Reihe 2 mit PP Eiszeit gleichsetzen wenn es um Output auf der Scorerliste geht ? zudem noch nicht selten in knappen Spielen das letzte Drittel mit 3 Reihen gespielt und bei 4 gegen 4 Situationen sind immer Ohmann oder Boucher der Odd Man Out, auch das ist zumindest im Falle von Reinhart komplett anders.
Der hat jetzt 40 Spiele in Reihe 2 (ganz wenige in Reihe 1) gemacht und würde sagen der hat in der ganzen Saison bei allem Reihen-Bingo das hier schon gelaufen ist nicht einmal einen Wechsel seiner Reihe verpasst (natürlich ausgenommen PK)
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4597
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon flonaldo » Do 26. Jan 2017, 23:22

Nein, gleichsetzen will ich das ganz und gar nicht.

Meine Ergänzung mit Obmann und Boucher zielte nur darauf ab das ich bei diesen Spielern, trotz Tribüne und trotz erheblich weniger Eiszeit, schon etwas mehr Output erwartet habe.

Was Reinhart hier an Eis bekommt rechtfertigt er in meinen Augen überhaupt nicht. Den Platz in der 2 Reihe hätten ein paar andere Leute viel eher verdient. Im wahrsten Sinne des Wortes.
____________________Bild_____________________
Auf der Suche nach Game Worn Trikots vom Kölner EC
-----------> Meine Game Worn Sammlung <----------
Benutzeravatar
flonaldo
Förderlizenz - Hai
 
flonaldo
40
 
Beiträge: 547
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 11:34

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon harkonnon » Do 26. Jan 2017, 23:27

flonaldo hat geschrieben:Nein, gleichsetzen will ich das ganz und gar nicht.

Meine Ergänzung mit Obmann und Boucher zielte nur darauf ab das ich bei diesen Spielern, trotz Tribüne und trotz erheblich weniger Eiszeit, schon etwas mehr Output erwartet habe.

Was Reinhart hier an Eis bekommt rechtfertigt er in meinen Augen überhaupt nicht. Den Platz in der 2 Reihe hätten ein paar andere Leute viel eher verdient. Im wahrsten Sinne des Wortes.
okiedokie dann is alles easy, wollte das nur geklärt haben

mit dem gerade hier zitierten bin ich voll bei dir

wobei natürlich die 1 Tore Enttäuschung bei Ohmann und Boucher schon eine andere (wie kleinere) Kategorie ist
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4597
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon Chanda » Fr 27. Jan 2017, 01:11

Sorry, aber das Ganze erinnert mich an diesen Witz, wo drei Freunde am Tresen stehen, und jeder von ihnen meint, er wäre der bessere Fußball-Trainer.

Unser Coach wird sich schon etwas dabei gadacht haben, das er nicht Reinhart als Center neben Trunbull und Byers spielen lässt. Er wird diese Varianten in seinem Geist schon oft nebeneinander spielen lassen. Und vielleicht tun sie das auch irgendwann. Der Punkt dabei ist aber, das sich vermutlich hunderte von Fans schon dasselbe überlegt haben. Das bringt diesen aber auch nicht die Mannschaft näher. Weil wir die Mannschaft im Grunde gar nicht "kennen". Ihr wollt diese Spielchen spielen? Auch okay, ich habe wirklich keine Probeme damit.

Noch eine kleine Randbemerkung dazu: Sundblad habe ich in dieser Form auch nie kritisiert, weil man auch hier die Nähe zur Mannschaft braucht. Ich habe nie gesagt, "steck den zu dem" oder so.
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon Spike11 » Fr 27. Jan 2017, 07:42

Chanda hat geschrieben:
Unser Coach wird sich schon etwas dabei gadacht haben, .... Weil wir die Mannschaft im Grunde gar nicht "kennen". ....
Das ist für mich der Lacher am frühen Morgen. Chanda, vielleicht solltest Du Dir diese Aussage von Dir merken, wenn Du wie eigentlich in jedem Spieltagsthread mal wieder Teile der Mannschaft (natürlich ohne Namen zu nennen) kritisierst und ja immer so genau und besser als der Trainer weißt, dass es bei einigen an der Einstellung hapert und faule Äpfel dabei sind.

Ich lese hier immer mit, aber Deine destruktiven Beiträge sind wirklich anstrengend.
Spike11
Laufschule
 
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 17. Feb 2015, 19:42

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon harkonnon » Fr 27. Jan 2017, 08:05

Chanda hat geschrieben:Sorry, aber das Ganze erinnert mich an diesen Witz, wo drei Freunde am Tresen stehen, und jeder von ihnen meint, er wäre der bessere Fußball-Trainer.

Unser Coach wird sich schon etwas dabei gadacht haben, das er nicht Reinhart als Center neben Trunbull und Byers spielen lässt. Er wird diese Varianten in seinem Geist schon oft nebeneinander spielen lassen. Und vielleicht tun sie das auch irgendwann. Der Punkt dabei ist aber, das sich vermutlich hunderte von Fans schon dasselbe überlegt haben. Das bringt diesen aber auch nicht die Mannschaft näher. Weil wir die Mannschaft im Grunde gar nicht "kennen". Ihr wollt diese Spielchen spielen? Auch okay, ich habe wirklich keine Probeme damit.

Noch eine kleine Randbemerkung dazu: Sundblad habe ich in dieser Form auch nie kritisiert, weil man auch hier die Nähe zur Mannschaft braucht. Ich habe nie gesagt, "steck den zu dem" oder so.

weisste auch wie der Witz weiter geht ?

Sitzen 3 Manager eines börsenorientierten Softwareunternehmens zusammen und feuern "über Nacht" den Trainer der neben seiner Vita als Spieler nebenbei noch als Nationaltrainer den grössten Erfolg der deutschen Eishockeygeschichte mit auf dem Kerbholz hat und in den 2 Jahren zuvor jeweils das DEL Finale erreicht hat weil ich zitiere
man nicht mehr dran glaubt mit ihm den Titel holen zu können
(und ich möchte hier ausdrücklich bemerken das soll keine Bewertung über die Richtigkeit dieser Entscheidung sein) und verpflichten wie es in Retroperspektive aussieht ne ziemlich eindimensionale Eintagsfliege als Trainerersatz und "managen" auch munter vor sich hin und verpflichten bzw ersetzen Spieler. Wobei da eine ganz erhebliche Diskrepanz bzgl der Trefferquote bei deutschen Spielern und ausländischen Spielern besteht.

Aber unter dem Strich ist es ja schön das es dich nicht stört (worauf du jetzt zum bestimmt dritten Mal in den letzten 20 Postings (total) in irgendeiner Form hingewiesen hast :lol: :roll:) wenn viele andere eben doch einen Redebedarf zum Thema haben.

Für deine grosszügige Erlaubnis möchte ich dir im Namen der Forumscommunity ausdrücklich danken
Ausserdem sind wir dir auch sehr sehr dankbar das du NIE NIE NIE auch nicht bei Sundblad in irgendeiner Form Bewertungen von Spielern und ihrer Kompatibilität zu anderen abgegeben hast. Ein Turnbuil reicht wie ich das aus der gesammelten Gemengelage hier rauslese wirklich jedem hier :mrgreen:


Ich hoffe lediglich das wir nicht irgendwann hier sitzen und über den Witz (Teil 3) nachdenken müssen, denn seien wir mal ehrlich zu dem titelreifen Kader den man letztes Jahr hatte, hat man vor der Saison noch mal noch mal (finanziell) kräftig nachgelegt und zu dem durchaus gelungenen Entwurf des Kaders der den grossen letzten Schritt machen sollten mit den beiden Spielern Krämmer und Ehrhoff noch mal rein quantitativ ca 10% (Kader von 23 auf 25 Spieler erweitert) finanziell gesehen sicher noch einige Prozentpunkte mehr draufgepackt denn beide waren sicher nicht billig. Jetzt gibt es sogar schon Gerüchte das man noch ein weiteres mal nachlegen würde. Wow das ist doch quasi das Schlaraffenland jedes Headcoaches.

Trotzdem ist Stand heute das wir ein von der Kaderqualität absolut titelfähiges Team (das sich so im 120% Bereich des geplanten und schon für Liga Verhältnisse hohen Spieleretats bewegt) haben, das in defensiver Hinsicht absolut Top (wenn auch längst nicht perfekt) funktioniert aber in der offensiven Ausbeute nicht nur insgesamt recht lahm daherkommt und unter dem Strich darauf angewiesen ist das eine Reihe (43 von 118 Toren Gesamt) die Kohlen aus dem Feuer holt, während die anderen 3 Sturmreihen zumindest vom Offensivoutput (die restlichen 11 Stürmer haben bislang zusammen 41 Tore) für Liga Verhältnisse ziemlich unterdurchschnittlich daherkommt und sich auch bislang keine wirklich funktionierenden Kombinationen in Sicht sind

Und da kommt man eben als Fan auch mal drüber ins Grübeln wieso das so ist und vor allem was der Trainer sich so denkt bei seinen Entscheidungen ganz besonders wenn hier Spieler im Kader sind die ganz offensichtlich von der Maxime du musst dir deine Eiszeit durch Leistung/bzw Produktivität verdienen ziemlich befreit sind
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4597
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon millencolin » Fr 27. Jan 2017, 08:37

Chanda hat geschrieben: Noch eine kleine Randbemerkung dazu: Sundblad habe ich in dieser Form auch nie kritisiert, weil man auch hier die Nähe zur Mannschaft braucht. Ich habe nie gesagt, "steck den zu dem" oder so.
Du hastz.B. nur gesagt das er keinen Plan hat... :roll:

Wäre aber schön wenn du dich in Zukunft am Thema orientierst. Mal was Off-Topic ist hier vollkommen ok. Aber anderen sagen dass die Diskussionen Sinnfrei ist, und der Coach sich was dabei um damit jegliche Grundlage der Diskussion zu entziehen denkt ist ziemlich daneben.

Diskussionen über Reihen gehören zum Eishockeyforum dazu wie der Schal zum aktuellen Wetter. Wenn dir das nicht passt, ignoriere die Beiträge doch einfach. Gleiches gilt für Andere für Beiträge wo du deine eher pessimistische Einstellung vor dem Spiel kund tust, da hat auch keiner was davon wenn man das angeht.

So eine wer in welche Reihe Diskussionen finde ich selber schwer, aber es gehört eben dazu. Mich intressiert zum Beispiel bei dem aktuellen Problem eher warum wir das Tor nicht treffen. Unabhängig der Reihe und Chemie der Spieler. Der eine gibt nicht ab, der andere trifft gerade so die Bande hinter dem Tor und manche versauen die Shift schon mit einem Pass. Das ist vielleicht jammern auf hohem Niveau, aber auch das gehört zu einem Sportforum. Wenn das nicht passt sollten wir alle nur noch langweilige Statistiken posten!
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4491
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon Hardy Nilson » Fr 27. Jan 2017, 09:11

Für mich ist das Hauptproblem (Jammern auf hohem Niveau ) das Reinhart und Turnbull nicht das machen wofür sie geholt wurden.
Aus unterschiedlichen Gründen.
Der eine Turnbull war und ist nie richtig fit.Das ist eine Grundvoraussetzung für sein Spiel. Er kommt nicht richtig ins Haus und genau da war seine Stärke.Er kann seine Qualität dort nicht ausspielen.
Und man hat noch keine Reihe für ihn gefunden. Und man hat es von 1-4 in jeder Versucht.
Mit Reinhart habe ich selber als er bei uns mit auf dem Eis war gesprochen.
Er fühlt sich wohl hier aber er ist in einer Zwickmühle. Er weiß das er an den Punkten gemäßen wird.
Hier und auch von den Scouts. Die Trainer sind mit seinem Spiel bis auf den Abschluss zufrieden und er selber hofft das seine Pechsträhne vorbei geht. Was wir wohl alle hoffen.
Ich glaube auch das die Aussage von Schönberger eingekleidet Drohung an beide war.
Kommt noch einer ist einer oder beide raus.
Byers sehe ich auch absolut im Soll und auch Salmonsson.
Uvira sollte für mich jetzt in die Top 6.

Vielleicht könnte man auch mal
Uvira-Hospelt-Krämmer
Salmonsson- Reinhart- TJ
Byers- Latta - Boucher

Versuchen.
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1365
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon SECHSAUFEIS » Fr 27. Jan 2017, 09:20

Ich würde das nicht Jammern nennen, sondern wie die sportliche Leitung...."Optimieren" und weiter voran bringen.
Es ist ja nicht so das jemals irgendwas perfekt wäre, weder bei uns noch bei anderen. Auch wenn die Ergebnisse stimmen, was ja nicht unwichtig ist!, tut man sich manchmal schwer sich zu belohnen für den Aufwand.

Was machen wir denn mit der 2.PP Formation?
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2770
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon frikamäuschen » Fr 27. Jan 2017, 09:33

millencolin hat geschrieben: Aus Standards bekommen wir ebenfalls wenig hin. Lalonde z.B. hat laut Statistik 113 Schüsse und 8 Tore. Also jeder 14. Schuss ist da mal drin. Dagegen hat man einen P. Reimer der bei 168 Schüssen 20 Tore holt. Furchner, der Chancentod mit 122 Schüssen auf 20 Tore, jeder 7. Schuss also!
Du alter Experte! Ich möchte Lalonde aber damit entschuldigen, dass er Verteidiger ist und deshalb ab und an auch mal an der blauen Linie die Schrotflinte auspackt. Und dass Furchner jeden 7. seiner Gewaltroller genetzt hat, spricht eindeutig gegen die Kwalität der DEL-Goalies (aka Sporttaschen).
Peter Popel über seine Passion: Wirf deine besten Früchte in die Weltgeschichte!

"Du bist nicht queer, nur weil du Biertitten hast" - Pisse
frikamäuschen
Profi - Hai
 
frikamäuschen
48
 
Beiträge: 753
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 09:13

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon Hardy Nilson » Fr 27. Jan 2017, 10:27

Die 2 PP würde ich wie folgt aufstellen.

Potter-Eriksson

Urvira-Hospelt -Reinhart (Krämmer)
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1365
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon SECHSAUFEIS » Fr 27. Jan 2017, 10:34

Ja ich hatte auch eine ähnliche Variante als 2.PP Formation zum ausprobieren im Kopf: Hospelt - Uvira/Byers - Krämmer
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2770
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon harkonnon » Fr 27. Jan 2017, 10:36

ich denke das grundsätzlich fehlende Puzzleteil in unserem Stürmerportfolio ist ein echter Snipertyp mit Schußqualität (sowohl Härte, Quick Release (fällt mir jetzt kein passender deutscher Begriff zu ein) und natürlich Präzision. Ein Typ wie Reimer, Michi Wolf, MacMurchy oder wegen mir auch früher mal Minard)
ein Brett Hull Typ halt der aus 3-6 Metern den schnellen Handgelenkschuß hat und dabei eben auch ein Gefühl für die freien Stellen, bzw der Genauigkeit die auch zu treffen (und dabei ist vollkommen latte ob das ein reiner Instinktspieler ist oder eben jemand der die Stellen bewusst anvisiert und eben auch trifft)

So was fehlt komplett Jones ist das nicht der ist ein Mann für abgefälschte Schüsse, Rebounds oder eben das offene Tor, besondere Schußqualität hat er im Prinzip nicht. Gogulla hat grundsätzlich nen guten Schuß ist aber eher der Spielmachertyp, Hager kann Tore machen ist aber auch kein echter Torjägertyp. Damit haben wir ja im Prinzip schon unsere Toptorschützen abgehandelt und alles was danach kommt ist es im Prinzip ist schnell abgehandelt Hospelt eher der 2 Wege Spieler der zwar auch mal Tore machen kann, besondere Schußqualität njet, Turnbull egal ob gesund oder nicht fehlt die Sniperqualität auch, Reinhart Pech oder Unvermögen hin oder her, ich sehe da nicht die Qualität im Abschluß und schon gar nicht den Instinkt eines echten Torjägers, dann haben wir noch Uvira, Salmonsson, Krämmer als potentielle Top 6 Level Spieler keiner wird aber je diese Sniperqualität entwickeln. Mulock könnte man noch als Borderline Top 6 Spieler sehen aber auch er ist eher ein Allrounder denn Torjäger. Weiter runter muß man ja schon nicht mehr in der Depth Chart gehen.

Also muß bzw sollte bei einer möglichen Nachverpflichtung speziell auf diese fehlende Qualität geachtet werden. Der mal lose erwähnte Alexandre Giroux war mal sicher so ein Typ aber ist jetzt 35 und scheint sein Level bei weitem schon länger nicht mehr halten zu können und war auch noch nie der begnadete Skater da ist meiner Meinung die Gefahr viel zu gross sich einen Minard mit dem besagten Jahr zu viel auf dem Buckel einzufangen, dann gibt es noch den Herrn Ahren Spylo (sogar mit deutschem Pass) der ist zwar erst 33 aber die Problematik des Alters gibt es auch bei ihm, dazu noch das Gemunkel das er nicht unbedingt ein guter Typ sein soll. Auch ein hohes Risiko. Der gute Herr Heatley war Nürnberg nach der letzten Saison schon nicht mehr die Mühe wert sich weiter mit ihm zu beschäftigen und anscheinend hat es auch sonst keinen Klub gegeben der sich seiner angenommen hätte.
Alle 3 wahrscheinlich nicht das Risiko wert, aber zumindest mal als Abziehbild tauglich auf was für einen Spieler ich hinaus will. Er muß nicht mal besonders 2 Wege Tauglich sein oder hohe Laufbereitschaft haben, im Prinzip nur ein Gefühl für Räume, einen präzisen Schuß und idealerweise eine Chemie mit Hospelt (bzw dem #2 Center der Hospelt nun mal de facto ist)

Off the Charts gedacht und das müsste man ausprobieren haben wir vielleicht sogar die Möglichkeit die Rolle aus dem Bestand zu erfüllen. Wir haben einen Spieler der einen super präzisen, schnellen Hangelenkschuß hat (im Gegensatz zu seinem Schlagschuß der zwar hart ist aber auch die Streuung einer Schrotflinte hat) Er hat auch gute offensive Instinkte, ob ein gutes Gefühl für offene Räume im erweiterten Slot müsste man sehen, denn das Problem, er ist nominell Verteidiger, jetzt nicht unbedingt der super sichere Verteidiger nach hinten aber eben immer Verteidiger gewesen, aber definitiv liegen alle seine Stärken im offensiven Bereich und ein Instinktspieler ist er definitiv auch. Ob sich das aber auch so 1 zu 1 und in kurzer Zeit auf eine Stürmerposition (zudem noch wie gesagt eine essentiell wichtige) übertragen lässt, schwer zu sagen. Das kann schnell gehen oder mehrere Wochen dauern, die Bereitschaft beim Spieler muß da sein, bzw die Überzeugung das er dort funktionieren kann und und und ...
Sicher nicht das ideale Szenario für eine Saison die noch 6 Wochen bis zu den Playoffs dauert, aber eben eine Option, wenn man wirklich niemand findet der diese Sniperrolle ausfüllen kann
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4597
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon SECHSAUFEIS » Fr 27. Jan 2017, 10:39

Vollkommen richtig was uns fehlt!

Alexandre Giroux, den habe ich schon geistig seit einer Woche bei Uwe geparkt. :)
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2770
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon harkonnon » Fr 27. Jan 2017, 10:52

SECHSAUFEIS hat geschrieben:Vollkommen richtig was uns fehlt!

Alexandre Giroux, den habe ich schon geistig seit einer Woche bei Uwe geparkt. :)
der hatte aber seine allerbesten Jahre in kongenialem Duo mit Aucoin also würde ich eine südlichere Destination auch nicht ausschliessen, vor allem wenn das Kernprodukt wieder Flügel verleiht :lol:

und altersmässig passt der da prima in die Ausländerriege rein
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4597
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon Chanda » Fr 27. Jan 2017, 10:54

Interessant finde ich dabei folgendes: Sobald man hier nicht nach dem Wind pfeift, ist man bei den anderen "unten durch". Ich habe meine persönliche Meinung in einem Spieltagsthread gegeben - und das noch nicht enmal in einer agressiven Form. Aber macht ja nichts, diese Meinung war die einzige dazu, also haut man drauf. Klasse.

Was den "Redebedarf" betrifft: Ihr solltet selber wissen, was ihr macht. Daher ist diese "Erlaubnis" von mir gar nicht nötig, weil ihr diese Freiheit doch für euch selber genießt. Ich wäre garantiert der letzte Mensch, welcher einen Redebedarf nicht akzeptiert. Aber du wolltest mir ja nur mal wieder einen Watsch setzen.

Das eigentliche Thema ist folgendes: Wie kann man - mit einer gewissen Bestimmtheit - nur so sehr davon ausgehen, daß man alles von den Spielern schon im Vorfeld weiß? Wir kennen diese Spieler doch gar nicht - nicht einmal im Ansatz - und trotzdem geben uns diese User Tipps, wer zu wem passen könnte. Gut, das mag für viele auch eine gute Beschäftigug sein. Nur bringen tut uns das nach wie vor nichts - und wer es machen will, der soll es halt machen. Und was ich über andere Trainer sage ist immer dasselbe: Wir haben nicht die Kompetenz dazu, irgend etwas in den Reihen zu bewirken! Und selbst wenn ich diese hätte - was definitv nicht der Fall ist - würde ich meinen Dikussionspunkt auch nicht dazu abgeben. Hier werden nämlich Kompetenzen vermischt.
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon millencolin » Fr 27. Jan 2017, 11:07

harkonnon hat geschrieben: Off the Charts gedacht und das müsste man ausprobieren haben wir vielleicht sogar die Möglichkeit die Rolle aus dem Bestand zu erfüllen. Wir haben einen Spieler der einen super präzisen, schnellen Hangelenkschuß hat (im Gegensatz zu seinem Schlagschuß der zwar hart ist aber auch die Streuung einer Schrotflinte hat) Er hat auch gute offensive Instinkte, ob ein gutes Gefühl .....
Yeah, Ankert wieder ins Team! :D

bin mir Grad nicht sicher welchen der beiden D du meinst
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4491
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon millencolin » Fr 27. Jan 2017, 11:13

Chanda hat geschrieben:Interessant finde ich dabei folgendes: Sobald man hier nicht nach dem Wind pfeift, ist man bei den anderen "unten durch".
Nur wenn man anderen sagt was sie tun oder lassen sollen!

Laut der Logig darf man dann auch weder Politik oder andere Dinge diskutieren wo man nicht zu 100% Ahnung hat. Nichtmal über die Entscheidungen im eigenen Büro, weil man ja nicht im Detail weiß was in oberen Gefilden abgeht.

Reicht es jetzt langsam? Es macht auch keinen Sinn über Spiele im Vorfeld zu diskutieren weil man ja nicht weiß wie der Spieler geschlafen hat, oder der Eismeister das Eis gut gemacht hat. Vielleicht hat der Italiener auch was in der Soße gehabt... Wir sollten über nichts mehr reden wo wir nicht 100% Einfluss drauf haben und die Nähe zu allen Beteiligten! WIr haben es alle verstanden, danke für den Einwand, es wird aber nichts ändern. Also ab jetzt bitte OnTopic!!!
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4491
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon Hardy Nilson » Fr 27. Jan 2017, 11:14

Du meinst Lalonde aber das kannst Du mal ganz sicher Vergessen :lol:
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1365
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon harkonnon » Fr 27. Jan 2017, 11:15

Chanda hat geschrieben: Aber du wolltest mir ja nur mal wieder einen Watsch setzen.
Ja genau wir alle hier warten nur auf den richtigen Moment egal ob meine Wenigkeit oder milli, das gesichtsmoped der spike alle warten Tag und Nacht nur auf die eine passende Gelegenheit

bitte alle weiteren offtopic äusserungen im "Die Welt ist ungerecht Thread"

denn wir haben hier gerade eine echt gute Diskussion laufen in der von Leuten mit den unterschiedlichsten Ansichten sachlich diskutiert wird, was unter anderem auch deine These
Sobald man hier nicht nach dem Wind pfeift, ist man bei den anderen "unten durch"
komplett ad absurdum führt

danke für dein Verständnis
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4597
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon Doug_Berry » Fr 27. Jan 2017, 11:43

Moin! Auch meiner Meinung nach ist das ein sehr wichtiges Thema, welches wir hier högscht gombedent beleuchten. So wollten wir unser Forum doch (wieder) haben. Ich für meinen Teil bin froh, dass es hier nicht nur Einzeller, sorry Einzeiler zu lesen gibt. Für alles weitere dazu verweise ich gerne auf meine Signatur .... :mrgreen:

Und damit zum Thema: Die Abhängigkeit von der 1. Reihe ist augenscheinlich. Gott bewahre, dass sich einer der drei schwerer verletzt oder von den Refs / der DEL wegen eines fairen Checks oder Debatten am Bullypunkt irgendeines Kinkerlitzchens länger gesperrt wird. harkonnons Anforderungsprofil für das fehlende Puzzleteil im Sturm würde ich daher so unterschreiben.

Spannend ist, ob a) die Coaches das auch so sehen und wenn ja, ob b) die Haie-Gesellschafter noch genügend Geld im Schrank haben, um ggf. einen Sniper zu holen. Immer vorausgesetzt, der Markt gibt etwas her. Was wir glaube ich nicht brauchen, sind Januarverpflichtungen a` la Evan Rankin, Mike Hartman, Marquis Mathieu oder Mike Souza, um nur einmal eine Auswahl zu benennen. Was die Penunzen angeht meine ich im Ohr zu haben, das weder Krämmer noch Ehrhoff eingeplant waren. Und doch wurden ihre Transfers möglich gemacht. Fraglich, wie weit die Geldgeber gehen würden, um den Titel zu holen. Schönberger bleibt da in den Interviews zu Recht schwammig in den Auskünften. Andererseits, wenn nicht jetzt wann dann? Unsere sehr gute Defensive wurde bereits thematisiert. Sie ist sicherlich titelwürdig oder besser: titelfähig. Unser Keeper ist dies im Gegensatz zu früheren Jahren sowieso. Und wenn es denn im Sturm noch eines Mannes braucht, um den Kader rund zu machen, ist der Wille zum finanziellen Engagement sicher da.

Zu Reinhard und Turnbull im Speziellen: Schade, dass beide ihr Potential bei uns nicht abrufen konnten bisher. Stand heute würde ich beide nicht verlängern für die kommende Saison. Aber wahrscheinlich explodieren sie dann beide anderen Orts :kotz:

Im Ernst: Ich treibe ja schon seit einer Weile mein „Reinhart-heute-mit-Hattrick“-Spielchen ;) . Natürlich weil ich hoffe, der Mann endlich produktiver wird. Für einen Top-Import ist es einfach zu wenig, da bleibe ich dabei. Egal, wie technisch versiert er ist / sein mag. Wir brauchen mehr von ihm an beiden Ende des Eises: mehr Tore, mehr Punkte, mehr Defensive, mehr positiven Einfluss aufs Spiel. Bei Turnbull war ich ja von Anfang an skeptisch. Vlt. kommt da ja noch etwas in den Playoffs, aber ich glaube ehrlich gesagt nicht mehr dran. Ich verstehe auch nicht, warum er so viel Eiszeit im PP sieht. Mit Jones‘ Rückkehr heute ist das hoffentlich vorbei.

Zu den Reihen: Vielleicht nutzt CCC ja die restlichen Spiele in der Vorrunde, um noch einmal etwas auszuprobieren. Dann sind wir alle schlauer. Btw: Welchen Anteil hat eigentlich unser neuer Co-Trainer an der guten Defensive? Kann man das irgendwie belegen?
"Wenn de jeck weeß, fängk et em Kopp aan."
Benutzeravatar
Doug_Berry
Förderlizenz - Hai
 
Doug_Berry
10
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 08:48

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon harkonnon » Fr 27. Jan 2017, 12:04

millencolin hat geschrieben:
harkonnon hat geschrieben: Off the Charts gedacht und das müsste man ausprobieren haben wir vielleicht sogar die Möglichkeit die Rolle aus dem Bestand zu erfüllen. Wir haben einen Spieler der einen super präzisen, schnellen Hangelenkschuß hat (im Gegensatz zu seinem Schlagschuß der zwar hart ist aber auch die Streuung einer Schrotflinte hat) Er hat auch gute offensive Instinkte, ob ein gutes Gefühl .....
Yeah, Ankert wieder ins Team! :D

bin mir Grad nicht sicher welchen der beiden D du meinst
ha gerade du solltest Ankert sowie Müller und natürlich auch Zerressen schon mal als Stürmer erlebt haben von daher erfüllen die alle nicht die Bedingung
immer Verteidiger gewesen
sonst würden sie natürlich in jeder Beziehung perfekt ins Profil passen

natürlich meine ich Lalonde

obwohl wenn ich die Beschreibung so nachträglich lese könnte es auch Ehrhoff sein, aber auch der durfte in jungen Jahren in Krefeld schon mal Stürmer spielen
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4597
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Produktivität der Sturmreihen

Beitragvon Mr.Hammer » Fr 27. Jan 2017, 12:08

Doug_Berry hat geschrieben:Spannend ist, ob a) die Coaches das auch so sehen und wenn ja, ob b) die Haie-Gesellschafter noch genügend Geld im Schrank haben, um ggf. einen Sniper zu holen. Immer vorausgesetzt, der Markt gibt etwas her. Was wir glaube ich nicht brauchen, sind Januarverpflichtungen a` la Evan Rankin, Mike Hartman, Marquis Mathieu oder Mike Souza, um nur einmal eine Auswahl zu benennen.
Klugscheiss Modus an:

Rankin und Hartman waren keine Januar-Verpflichtungen. Rankin war allerdings im Januar wieder weg oder so ähnlich :mrgreen: .
Mir fällt noch Ralph Intranuovo ein...
THE FINNISH FLASH
Benutzeravatar
Mr.Hammer
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 987
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 18:16


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


cron