Die Geschichte von 2 Leuten namens Max

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Die Geschichte von 2 Leuten namens Max

Beitragvon harkonnon » Di 24. Mai 2016, 19:18

Wie üblich ist ja hier wie bei jedem anderen DEL Klub auch der grosse Hype und gleichzeitig die typische Nörgelei bezüglich der Neuzugänge ausgebrochen.
Letztes Jahr haben wir schmerzlich registriert das zu hohe Erwartungen an neue Spieler doch ganz erheblichen Anteil daran haben enttäuscht zu sein.

Um dem mal etwas vorzubeugen hier mal die "fiktive" Geschichte zweier Spieler namens Max der eine Jahrgang 1990 der andere Jahrgang 92 im nachfolgenden Max90 bzw Max92 genannt.

Max90 bekam mit 16 Jahren die Chance in der höchsten kanadischen Juiniorenliga sein Debüt zu feiern
Max 92 tat das ebenso nur nach Echtzeit eben 2 Jahre später weil er 2 Jahre später das Licht der Welt erblickte (idas wird von nun an nicht mehr erwähnt aber denke das kann sich jeder denken)

Max90 lieferte für einen 16 jährigen in einer Liga in der 4 Jahrgänge vertreten sind in seiner ersten Saison mit 16 Punkten durchaus eine ordentliche Saison ab
Max92 genauso und noch etwas besser mit 27 Punkten

Max90 entwickelte sich gut und in seinem 2. Jahr war er mit 65 Skorerpunkten in 70 Spielen (für 2 Teams) schon Leistungsträger
Max92 nahm eine ähnliche Entwicklung und mit 51 Punkten in 72 Spielen etwas schwächer aber auch schon auf gehobenem Level

Max90 wurde mit 17 bzw 18 Jahren (zum Zeitpunkt der WM) für die kanadische U-18 Nationalmannschaft nominiert und wurde mit dem Team U18 Weltmeister
Max92 wurde ebenfalls mit 17 bzw 18 (zum Zeitpunkt der WM in die Kanadische U-18 Nationalmannschaft berufen und belegte mit dem team NUR den 7. Platz und musste in die Abstiegsrunde
(hier will und kann ich nicht über den Impact der beiden Mäxe auf das Teamergebnis urteilen und zumindest im Fall von Max90 war der Kader mit Toptalenten wie Taylor Hall, Jordan Eberle und Ryan Ellis gespickt dazu noch Brayden Schenn, Tyler Myers und Travis Hamonic sowie Jake Allen als bekannte NHL Spieler, der Kader in dem Max92 stand war nicht annähernd so gut besetzt und hatte lediglich Erik Gudbranson, Ryan Murray oder Brett Connolly zu bieten)

Max90 wurde mit 18 nach der Saison im NHL Draft in der 2 Runde als #47 in einem sehr starken Jahrgang sowohl in der Spitze (Stamkos,Doughty, Erik Karlsson, Eberle, Josi, Pietrangelo) als auch der Breite (erstaunlich Teubert und Chet Pickard vom kanadischen 1c Team beide First Round Picks in dem Jahr) gedraftet
Max92 wurde auch mit 18 in der 3 Runde als #64 gedraftet (Top Picks T.Hall, Seguin, R.Johansen) aber in der Breite nicht annähernd so ein starker Jahrgang (aus deutscher Sicht Kühnhackl, Grubauer, Höfflin, Abeltshauser und Macek dabei und mit DEL Impact A. Madalsky sowie Elsner (alle in späteren Runden)

Max90 spielte seine beiden letzten Jahre in der Juniorenliga durchaus sehr erfolgreich mit 111 Skorerpunkten in 89 Spielen und beendete seine Juniorenkarriere mit einem Schnitt von 0,88 Punkten pro Spiel
Max92 will da natürlich nicht zurückstehen und mit 157 Punkten in 131 Spielen beendet auch er seine Juniorenzeit mit einem Schnitt von 0,88

Max 90 riecht am Ende dieser Saison noch kurz in die AHL rein und feiert ein sehr erfreuliches Kurzdebüt mit 2 Toren in 6 Spielen
Max92 tut das auch und hat ein sensationelles Debüt mit 2 Toren in seinem einzigen Spiel in der AHL Vorrunde + 4 weiteren PlayoffSpielen mit einem Tor und 1 Vorlage

Max90 wird in der darauffolgenden Saison mit 20 Jahren Profi und hat eine starke erste Saison in der AHL mit 21 Toren und 17 Vorlagen
Max92 wird ebenso mit 20 Jahren Profi tut sich aber in seiner ersten Saison recht schwer 7 Tore und 14 Assists bei einer Bilanz von -26 (der 4.schlechteste Wert der gesamten Liga), dennoch darf er auch schon 11 mal in der NHL ran und schlägt sich dort mit einem Tor und 2 Vorlagen recht wacker

Max 90 kann seine gute erste Saison in der AHL bestätigen und mit 26 Punkten in 39 Spielen kann er sein Level halten und darf auch 1 mal in der NHL ran (es wird das einzige Mal bleiben)
Max92 spielt in seiner 2. Saison als Profi ganz hervorragend und mit 63 Skorerpunkten in 66 Spielen sowie 4 Punkten in 4 Playoffspielen ist er einer der Top Spieler der AHL. 8 weitere Spiele n der NHL kommen noch dazu (0+2)

Max90 entwickelt sich in seiner dritten Profissaison nicht weiter und wird sogar gegen Ende der Saison zu einem anderen Team getraded. Insgesamt 60 Spiele mit 11 Toren und 15 Vorlagen
Max92 kann auch in seiner dritten Saison nicht das Level halten. Am Ende mit 69 Spielen 15 Toren und 24 Verlagen dazu noch die schlechteste Bilanz im Team mit minus 11. Dennoch darf er auch in diesem Jahr 4 Spiele in der NHL machen (keine Punkte minus3)

Max90 ist in seinem 4 Profijahr quasi am Scheideweg er wurde im Vorjahr getraded und sein Vertrag wurde auch im neuen Team nicht verlängert so dass er als Free Agent in einer neuer Organisation unterkommen muß. Zudem bewegt er sich rapide aud das Spielelimit zu das ihn zum Veteran in der AHL macht und er damit sozusagen den Welpenschutz für Prospects verliert. Eine mässige Saison mit nur 6 Toren und 8 Vorlagen in 49 Spielen dazu noch 2 Tore in Playoffspielen
Max92 ist in einer ähnlichen Situation und muß in einer neue Organisation Fuß fassen und spielt eine ordentliche Saison mit 23 Toren und 15 Vorlagen in 73 Spielen + 2 Playofspielen. Mit plus 16 eine zudem gute Bilanz in dieser Kategorie

Max90 bekommt für die 5. Profissaison keinen Vertrag mehr in Nordamerika und wechselt als Vertragsloser Spieler mit Tryout nach Europa in die laufende Saison. Trotz emsigen Bemühens und viel Laufarbeit kommt er nicht über eine Rolle als 4.Reihenspieler bzw überzähliger Ausländer hinaus und schliesst die Saison mit 3 Toren und 6 Vorlagen in 27 Spielen ab. Sein Vertrag wird am Ende der Saison nicht verlängert und in der Folgesaison kommt er nur noch in der East Coast League unter
Max92 steht in seiner 5. Profisasison vor einem ähnlichen Dilemma und scheint auch in Europa einen Neustart ins Auge zu fassen, bzw hat ein ganz konkretes Vertragsangebot das er wohl in den kommenden Tagen auch annehmen will.

Was soll uns das ganze sagen ?

Max90 und Max92 haben zeitversetzt aber Altersbereinigt fast identische Karrieren hinter sich
Max90 ist ohne viel viel Brimborium in Europa unter Vertrag genommen worden und mit viel Skepsis bzgl seiner Ligatauglichkeit durch die Saison begleitet worden
Max92 wird dagegen schon mit viel Euphorie als neuer Hoffnungsträger und sensationeller Neuzugang gehandelt.

Auch ich gebe zu das ich rein subjektiv vielleicht von dem Mann mehr erhoffe als er tatsächlich liefern kann.
Vielleicht wäre es aber besser wenn wir uns alle mal ein wenig entspannen keine unrealistischen Szenarien im Vorfeld inszenieren und Max 92 nicht mit einem Erwartungsdruck belegen dem er kaum gerecht werden kann.

Natürlich kann jeder hoffen das es Max92 aka as Max Reinhart nicht so ergeht wie Max90 aka Maxime Sauve, aber gänzlich auszuschliessen ist es nach Betrachtung der Vorgeschichte auch nicht. Deshalb meine Bitte erst mal den Hype in der Schublade lassen, dann man kann sich definitiv mehr über eine Boucher oder Salmonsson Geschichte freuen als über eine Aslund Enttäuschung ärgern.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4588
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Die Geschichte von 2 Leuten namens Max

Beitragvon Hardy Nilson » Di 24. Mai 2016, 22:16

Interessanter Artikel. Ich tue mir schwer mit solchen Vergleichen.
Zu den Fakten.
Der eine hatte bei uns ein Probetraining und danach einen Vertrag in der Tasche.. Er war einfach der falsche
Typ von Spieler den wir bräuchten.. Danach kam noch Jones.
MM ist von dem anderen Max ganz begeistert.. Man hat Ihn ausführlich beobachtet und ist zu 100 % von Ihm überzeugt.
Mit Sensation meine ich, dass ein Spieler mit seiner Reputation eher in die Schweiz oder KHL geht. Insbesondere in dem Alter wo er sich noch empfehlen will.
Das er nach Köln geht ist einzig dem Namen CC zu verdanken.

Aber ich gebe Dir recht wenn man die Erwartung nicht so hoch hat kann man nur überrascht werden wie zB. Bei Salmonsson..
Ich bin sehr gespannt auf Ihn und freue mich das er kommt
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Die Geschichte von 2 Leuten namens Max

Beitragvon Taucher » Di 24. Mai 2016, 22:48

Interessant zu lesen... Dennoch denke ich das es punktuell und typbedingt Unterschiede gibt... Bin jedenfalls gespannt und glaube schon das man ganz genau weiß wer da kommt ...
Taucher
All Star - Hai
 
Taucher
10
 
Beiträge: 1162
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:00

Re: Die Geschichte von 2 Leuten namens Max

Beitragvon Slapshot » Di 24. Mai 2016, 22:52

Not Bad Hark, Not Bad...mit der Ergänzung von Hardy ist die Sache dann ziemlich rund geworden.
Slapshot
Profi - Hai
 
Slapshot
82
 
Beiträge: 765
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 16:43

Re: Die Geschichte von 2 Leuten namens Max

Beitragvon Pawny » Di 24. Mai 2016, 23:27

Garnicht gut.
Hast du doch vor einem Jahr zwei Neuzugänge doch ähnlich noch verglichen und damals auch voll ins Schwarze getroffen. Hoffe du liegst hier falsch.
Pawny
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 438
Registriert: Do 25. Mär 2010, 11:01

Re: Die Geschichte von 2 Leuten namens Max

Beitragvon harkonnon » Mi 25. Mai 2016, 03:28

Pawny hat geschrieben:Garnicht gut.
Hast du doch vor einem Jahr zwei Neuzugänge doch ähnlich noch verglichen und damals auch voll ins Schwarze getroffen. Hoffe du liegst hier falsch.

ach mach dir da mal keine Sorgen.
Wenn es tatsächlich eine Option wäre mit ein bischen Googlen der Eckdaten und ohne einen Spieler je mal gesehen zu haben eine Topquote für den Karriereverlauf eines Eishockeyprofis zu erstellen, dann müssten NHL Teams nicht hoch qualifizierte und noch höher bezahlte Leute durch die Weltgeschichte gondeln lassen und derjenige könnte seinen Kontostand gar nicht so schnell prüfen wie da im Minutentakt Provisionen auftlaufen würden.

Und selbst wenn du einen Spieler mal eine ganze Saison gesehen hast und dir sicher bist das der EINER ist da immer noch die Grauzone Kopf wo du dir nie sicher sein kannst wie so einer letztendlich tickt und performen kann.
Haben wir in den letzten Jahren doch genug Beispiele für allein in Köln gehabt
Aslund ist definitiv einer der besten Eishockeyspieler der hier seit langer Zeit aufgeschlagen ist, aber wenn du mit deinen privaten Sorgen nicht klar kommst ...
Malla ist vielleicht sogar noch eine Kategorie höher anzusiedeln, aber wenn du am Ende des Tages selber dein grösster Feind bist und die Überheblichkeit nicht abstellen kannst ...
Robinson war auch auf seine Art eine ganz spezielle Begabung, aber wenn du deine Begabung nicht wirklich in Effektivität umsetzen kannst ....

Alle 3 noch nicht mal Leute wo du sagst die haben Null Einstellung oder sind trainingsfaul oder haben allgemein einen schlechten Lebenswandel der dem Leistungsvermögen schadet

dann sind irgendwann die Hagers dieser Welt oder noch extremer die Bouchers mit einem Bruchteil des Talents dank ihrer mentalen Härte die besseren und vor allem nachaltiger brauchbaren Spieler.


Das Scouting ist nun mal keine exakte Wissenschaft das kann man ja jedes Jahr im NHL Draft sehen
wie gesagt Teubert und Pickard von Iserlohn First Round Picks, heute NUR gute DEL Spieler
vor ein paar Jahren wurde ein gewisser Herr Stefaniszin in Runde 4 als #98 gezogen weit vor einem gewissen Jamie Benn in der 5. Runde auf #129 und direkt dahinter auf #130 Dennis Reul aka as The Walking Mountain
Stefaniszin spielt heute Oberliga
Benn war letztes Jahr Top Scorer der NHL
und Reul ist nach wie vor Reul und sogar inzwischen sensationell schnell unterwegs wenn man seine Körpermasse und seine ureigene "elegante" Lauftechnik berücksichtigt



That said hoffe ich natürlich auch das Reinhart hier quasi den Hager mit AL macht, behalte aber eben auch ganz nüchtern im Hinterkopf das er von seiner Vita her auch NUR ein Spieler der Kategorie Sauve ist.
Wenn ich das aber weiß bin ich auch nicht enttäuscht wenn Reinhart am Ende des Tages hier nur der Center #3 hinter Hager und Hospelt wird und einen soliden Job wie Falk letztes Jahr als 2 Wege Spieler ausfüllt. Vor allem ist Reinhart dann nicht nach einer Saison schon verbrannt und auf ewige Zeiten als Flop stigmatisiert

Gerade die Personalien Aslund und Salmonsson haben uns doch gezeigt das es sehr "starke" 19 Skorerpunkte geben kann und extrem enttäuschende 17 auf der anderen Seite.

Und das sage ich aus voller Überzeuigung und mit *Achtung übler Kalauer mit bewusster Vokabelschwäche "MAXimal Reinem Herzen"
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4588
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


cron