Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon SECHSAUFEIS » Mi 20. Apr 2016, 10:12

Die Kölner Haie bestätigen 3 Neuzugänge für die neue Saison 2016/17


Eine Angabe zur Vertragslaufzeit wurde bisher nicht gemacht...


Der Haie-Kader für die Saison 2016/17 umfasst aktuell folgende Spieler:

Tor: Gustaf Wesslau, Daniar Dshunussow, Hannibal Weitzmann
Verteidigung: Shawn Lalonde, Pascal Zerressen, Fredrik Eriksson, Alexander Sulzer, Maximilian Faber, Torsten Ankert, Moritz Müller
Sturm: Johannes Salmonsson, Nick Latta, Patrick Hager, Ryan Jones, Marcel Ohmann, Jean-Francois Boucher, Philip Gogulla, Sebastian Uvira, Kai Hospelt, Travis Turnbull, T.J. Mulock
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2754
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon Tobihai » Mi 20. Apr 2016, 10:34

Eine Info über die Laufzeit wäre ganz nett. Vielleicht weiß der Express da etwas mehr *hust*! Ansonsten 3 Spieler, mit denen ich sehr gut leben kann, wenn die Laufzeit passt.

Über Hospelt brauchen wir uns nicht unterhalten, der hat seine Stärken und zählt zu den besten deutschen Centern. Stark am Bully, das wird uns gut tun. Er wird alles daran setzen, seine verkorkste Spielzeit vergessen zu machen.

TJ Mulock hat gefühlt immer gegen die Haie getroffen. Jetzt spielt er bei uns. Er befand sich auch mehr oder weniger auf dem absteigenden Ast. Auch er will sicherlich wieder zu alter Stärke zurückfinden. Ich freue mich auf ihn. Allerdings ist es peinlich, dass der gute Herr noch kein Interview auf deutsch geben kann...aber in erster Linie ist er ja zum Eishockey spielen geholt worden.

Turnbull ist dann wohl unser Pinizzotto. Bringt alles mit: Härte, Scoring-Touch und dieses Gewinner-Gen, das uns schon die ein oder andere Meisterschaft gekostet hat. Könnte ein Schlüsselspieler werden.


Die Wunschnummern müssten alle frei sein. Hospelt mit der #18, Mulock mit der #15 und Turnbull mit der #71. ;)
Tobihai
All Star - Hai
 
Tobihai
93
 
Beiträge: 1935
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:00

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon SECHSAUFEIS » Mi 20. Apr 2016, 11:20

A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2754
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon Koellefornian87 » Mi 20. Apr 2016, 11:44

SECHSAUFEIS hat geschrieben:Die Kölner Haie bestätigen 3 Neuzugänge für die neue Saison 2016/17


Eine Angabe zur Vertragslaufzeit wurde bisher nicht gemacht...


Der Haie-Kader für die Saison 2016/17 umfasst aktuell folgende Spieler:

Tor: Gustaf Wesslau, Daniar Dshunussow, Hannibal Weitzmann
Verteidigung: Shawn Lalonde, Pascal Zerressen, Fredrik Eriksson, Alexander Sulzer, Maximilian Faber, Torsten Ankert, Moritz Müller
Sturm: Johannes Salmonsson, Nick Latta, Patrick Hager, Ryan Jones, Marcel Ohmann, Jean-Francois Boucher, Philip Gogulla, Sebastian Uvira, Kai Hospelt, Travis Turnbull, T.J. Mulock
Über Vertragslaufzeiten machen die Haie scheinbar keine Angaben mehr! Auch zu den Vertragsverlängerungen wurden keine Laufzeiten bekanntgegeben!
Koellefornian87
DNL - Hai
 
Koellefornian87
87
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 16. Feb 2016, 16:31

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon Chanda » Mi 20. Apr 2016, 11:57

Bei Murlock fällt mir dessen Einschätzung schwer. Aber Punkte scheint er immer weniger zu machen. Aber das kann auch an Krupp liegen oder an der "Nichtfindung" der Eisbären.

Hospelt braucht dringend ein gutes Jahr, wobei ich nicht sagen möchte, dass die vorletzte Saison nicht gut war. Aber in Köln war es für ihn nie besonders gut. Hoffen wir also auf einen guten Aufschwung. Er ist gebürtiger Kölner, dass allein sollte für uns quasi verpflichtend sein.

Turnbull wäre sozusagen einer meiner Lieblings-Spieler, er sieht fies aus, ist ein Provokateur aber kann auch scoren. So ein Spieler fehlt uns meiner Meinung nach schon lange.
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon LInsoDeTeh » Mi 20. Apr 2016, 12:38

Chanda hat geschrieben:Turnbull wäre sozusagen einer meiner Lieblings-Spieler, er sieht fies aus
Na dann kann ja nichts mehr schiefgehen :mrgreen:
Ob in Himmel, oder Hölle, wir sind HAIE!
Benutzeravatar
LInsoDeTeh
Förderlizenz - Hai
 
LInsoDeTeh
13
 
Beiträge: 552
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 09:23

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon SECHSAUFEIS » Fr 22. Apr 2016, 17:52

A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2754
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon Slapshot#99 » Mo 25. Apr 2016, 11:13

Die Verpflichtung von Turnbull gefällt mir persönlich am besten. Ein Spielertyp, der den Haien fehlte, wie ich finde.

Kai Hospelt ist auf den ersten Blick ebenfalls ein guter Transfer, allerdings war seine Mannheimer Zeit von Höhen und Tiefen geprägt. Im 1. Jahr hat er verletzungsbedingt nicht viel reißen können, im 2. Jahr dann die Meisterschaft mit einer sichtbaren Leistungssteigerung und in der abgelaufenen Saison schien er nur ein Mitläufer gewesen zu sein und hat nicht wirklich überzeugen können. Gut, welche wenigen Spieler im Adler-Kader konnten das schon, aber von einem Hospelt hätte man schon mehr erwarten dürfen. An die Leistungen aus seiner WOB-Zeit konnte er jedenfalls nicht mehr anknüpfen.
Hier muss einiges auf dem Eis besser werden und es erfordert eine deutliche Leistungssteigerung, um wieder das Wort "deutscher Top-Center" in den Mund nehmen zu können (meine Meinung). Bin gepannt, ob er liefern kann...

T.J. Mulocks Transfer kann ich am wenigsten Sinn abgewinnen. Er WAR sicherlich ein guter Spieler, aber seine Leistungskurve zeigte zuletzt nach unten und als Ü30er sehe ich nun wirklich kein Muss in dieser Verpflichtung. Natürlich ist es mgl. dass ihn ein neuen Umfeld wieder zu besseren Leistungen pushed, aber ansonsten dürfte man nicht zu viel erwarten, denke ich.
Slapshot#99
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 92
Registriert: Mo 25. Mai 2015, 09:31

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon Tobihai » Mo 25. Apr 2016, 12:05

Im Grunde genommen eine zutreffende Analyse, allerdings sehe ich das bei Mulock ein wenig anders. Ich glaube in erster Linie geht es darum, den Abgang von Weiß zu kompensieren. Der deutsche Markt gibt nicht allzu viel her diesen Sommer, da macht dieser Spieler durchaus Sinn.

Ich glaube nicht, dass ein Mulock 15+ Tore wie ein Weiß machen wird, allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass er seine Punkte auffangen wird, bzw. übertreffen wird. Dazu ist er definitiv in der Lage.

Für Mulock war es mal an der Zeit, etwas neues auszuprobieren. So war es doch bei Weiß auch, als er damals von Berlin zum KEC kam.

Schauen wir mal was draus wird. Ein Spieler, der einige Meisterschaften vorzuweisen hat, ist schon nicht verkehrt.
Tobihai
All Star - Hai
 
Tobihai
93
 
Beiträge: 1935
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:00

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon SECHSAUFEIS » Mo 25. Apr 2016, 13:46

Diese Ansicht/Einschätzung möchte ich nicht so ganz teilen!

Wir haben mit Alexander Weiß einen deutschen Spieler und mit Kai Hospelt /TJ Mulock zwei deutsche Spieler gewonnen.
Weiß mag rund 1,5 Jahre jünger sein als die Neuzugänge, aber dafür sind Beide größer und körperlich stabiler/robuster.
Wenn Mulock unter Krupp so zum Zug käme wie davor, würde er vermutlich gar nicht wechseln.
Alex Weiß mag in den Jahren viele Rollen gespielt und oft nirgendwo hingehört haben, das ist bei den Neuzugängen aber auch nicht so viel anders gewesen.
Die rund 15 Tore… ok, gut !! Aber da waren doch viele Abfälscher, Nachschüsse dabei (brauch man auch, weiß!), aber gerade die 1 auf 1 Alleingänge oder Penaltys von Alex waren oft kläglicherer Natur.
Vorteile in den beiden Neuzugängen sehe ich persönlich im nach hinten arbeiten, einer RW mit R und die Steigerungen der Beiden gerade in den Play Offs gegenüber der Hauptrunde, da viel Alex öfters ab in der wichtigsten Zeit des Jahres.
Alle 3 sind gute Teamspieler, nach hinten sind eher Kai/TJ etwas stärker, auch in der Stocktechnik, Handgelenkschuss, Präzision habe ich über die Jahre beide Spieler in guter (für uns schlechter) Erinnerung.
Will sagen für mich sind die Neuzugänge die etwas kompletteren Spieler!

Dies ist meine Meinung! Das ist ein Forum! ;)
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2754
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon Taucher » Mo 25. Apr 2016, 14:52

SECHSAUFEIS hat geschrieben:Diese Ansicht/Einschätzung möchte ich nicht so ganz teilen!

Wir haben mit Alexander Weiß einen deutschen Spieler und mit Kai Hospelt /TJ Mulock zwei deutsche Spieler gewonnen.
Weiß mag rund 1,5 Jahre jünger sein als die Neuzugänge, aber dafür sind Beide größer und körperlich stabiler/robuster.
Wenn Mulock unter Krupp so zum Zug käme wie davor, würde er vermutlich gar nicht wechseln.
Alex Weiß mag in den Jahren viele Rollen gespielt und oft nirgendwo hingehört haben, das ist bei den Neuzugängen aber auch nicht so viel anders gewesen.
Die rund 15 Tore… ok, gut !! Aber da waren doch viele Abfälscher, Nachschüsse dabei (brauch man auch, weiß!), aber gerade die 1 auf 1 Alleingänge oder Penaltys von Alex waren oft kläglicherer Natur.
Vorteile in den beiden Neuzugängen sehe ich persönlich im nach hinten arbeiten, einer RW mit R und die Steigerungen der Beiden gerade in den Play Offs gegenüber der Hauptrunde, da viel Alex öfters ab in der wichtigsten Zeit des Jahres.
Alle 3 sind gute Teamspieler, nach hinten sind eher Kai/TJ etwas stärker, auch in der Stocktechnik, Handgelenkschuss, Präzision habe ich über die Jahre beide Spieler in guter (für uns schlechter) Erinnerung.
Will sagen für mich sind die Neuzugänge die etwas kompletteren Spieler!

Dies ist meine Meinung! Das ist ein Forum! ;)
Genauso sehe ich das auch... Weiß war mir zu oft Weltklasse zu Kreisklasse...
Taucher
All Star - Hai
 
Taucher
10
 
Beiträge: 1162
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:00

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon harkonnon » Mo 25. Apr 2016, 16:01

die Intentionen der drei Neuzgänge dürften ziemlich unterschiedlich sein.

Kai Hospelt kommt hier mit einer Mission an nämlich seine Karriere rund zu machen in Köln noch mindestens eine Meisterschaft zu gewinnen und im Idealfall irgendwann als Hai seine Karriere hier zu beenden. Bei ihm ist es deshalb auch ziemlich egal wie lang sein Vertrag ist (irrwitzige 5 Jahreskonstrukte schliesse ich mal per se aus) Wenn Kai hier im ersten Jahr ankommt mit den Fans seinen Frieden findet, für ins Team integrierbar befunden wird ;) und auch gesundheitlich nicht von seiner Karriere zu mitgenommen ist (und ich sehe bei allen 3 Punkten eigentlich kein Problem), dann steht einem "Comeback" zu alter Stärke nichts im Wege.
Das bedeutet sicher nicht das er noch mal eine MVP Saison wie in Wolfsburg hinlegen kann, aber ich denke er wird alles was Falk brachte auch bringen und dazu natürlich wesentlich mehr auf dem Scoreboard zu finden sein. 40 Punkte pro Saison je nach Rollenverteilung + das Playoff Clutch Gen sollten realistische Ziele sein.
Da ich davon ausgehe das dies nicht nur ein weiterer Klub in seiner Laufbahn, sondern sein Klub wird er auf jeden Fall brennen sich hier als feste Grösse bzw Leistungsträger zu etablieren. An der Motivation wird es bei ihm sicher nicht scheitern und vom Alter her hat er wahrscheinlich noch gerade das Fenster erwischt um das noch ein paar Saisons auf seinem Top Leistungsstand abliefern zu können.
Vertragsdauer wie gesagt egal der wird bei Gefallen auch mit immer wieder aufgefrischten 1 Jahresverträgen hier seine Karriere beenden wollen.


Bei Mulock sieht das natürlich etwas anders aus. Er ist in Berlin irgendwie aus dem Tritt gekommen, war zu seiner besten Zeit Leistungsträger und hat gerade in den Playoffs aufgedreht. Letzte Saison war er teilweise nur noch 4. Reihe und die Punkteausbeute dementsprechend schlecht. Wer jetzt dazu noch den Trainer Krupp addiert der ja immer mal wieder seine Fundstücke zu denen ursprünglich ja auch Mulock zählte (als 2. Ligaspieler in die Nationalmannschaft geholt) pusht sich an deren Leistung erfreut und irgendwann dann mal das Interesse verliert (Lavallee, Robinson) wenn es neues Spielzeug zum ausprobieren gibt, der kann sich schon denken in welcher Situation sich Mulock in Berlin befand. Da macht halt ein Tapetenwechsel absolut Sinn. Sollte es aber doch so sein das die letzte Saison der Maßstab für Mulocks Leistungsvermögen war so what, dann haben wir einen versierten 3. - 4. Reihen Spieler der überall einspringen kann und im Zweifelsfall halt nicht der Entwicklung von Uvira mit grossem Namen im Weg steht. Sozusagen ein HighEnd Boucher mit Top 6 Skills wenn nötig. bzw ein Alex Weiss mit mehr 2 Wege Fähigkeit, je nachdem ob man von unten oder von oben an die Personalie herangeht
Vertagsdauer ist natürlich hier eine entscheidende Grösse wie man zur Verpflichtung steht. 2 Jahre sollten das Maximum sein, idealerweise aber ein Jahr mit der Motivation wieder in alte Leistungsstärke zurückzufinden und für die Folgesaison eine bessere Verhandlungsposition zu haben.

Bei Turnbull bin ich mir über einige Dinge nicht sicher. Ich sage ganz offen ich mag den Spielertyp nicht und ich mag auch Turnbull nicht besonders.
Auch das er im Prinzip für Umicevic kommt und eben ein ganz anderer Spielertyp ist den man nicht vergleichen macht micht nicht unbedingt glücklicher.
Aber gut Mahon und Clouston wollen mehr Grit und da ist das natürlich ein Spieler der die richtigen Eckpunkte im Profil hat. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher ob Turnbull jetzt auch der Wunschkandidat von Clouston war, aber wenn man die Gerüchte über einen Wechsel in einen zeitlichen Kontext setzt war das wohl schon zu Zeiten fix als Sundblad noch nicht mal wirklich am wackeln war. Auf jeden Fall muß Turnbull sich nach dem Chaos der letzten Saison um seine Person und seinen Buddy (wer weiß wieviel schmutzige Wäsche ihn da mitbelastet hat) sich wieder neu beweisen. Sollte er hier ohne grössere moralische Altlasten im Gepäck unbeschwert angehen können. Und alles von 20 Toren und 40 Punkten dreistelligen Strafminuten (ohne dem Team zu schaden !), bis zu 10 Toren 20 Punkten und unnötigen disziplinarischen Aussetzern produzieren. Da wäre es natürlich besser die 3 erstgenannten Zahlen anzupeilen bzw eine gesunde Mischkalkulation hinzubekommen.
Vertragsdauer tja das ist die Gretchenfrage bei ihm, 1 Jahr Dorf und nach Ingolstadt, 1 Jahr dort und nach Dorf zurück, jeweils alles ok bis über den Erwartungen gespielt. Dann das zweite Jahr im selben Team und .... Flaute, Unzufriedenheit Vertragsauflösung ab nach Schweden (vermutlich von den Haien dort quasi geparkt) und stark begonnen. Jetzt also wieder was ganz neues in der DEL spricht also im Turnbull Pattern für eine gute Saison. Spricht es auch für 2 gute ?
Muß man sehen. Bei ihm wäre ich definitiv mit einem 1 Jahresvertrag am glücklichsten, weil es zum einen fraglich ist ob der Wandertrieb wieder ausbricht und zum anderen gerade bei ihm nicht von Nachteil ist es mal anzugucken was man bekommt. Danach kann man immer noch reden wie es weitergeht

Unter dem Strich steht von der Idee her

Hospelt soll den besseren Falk geben, wenn er seinen Anspruch Top 6 spielen zu wollen und zu können mit Leistung untermauert um so besser
Mulock ist ganz klar als Ersatz für Weiß gedacht, da war der deutsche Pass in erster Linie wichtig und es dürften zu dem Zeitpunkt nicht viele Spieler dieser Kategorie wechselwillig gewesen sein. Von daher gute Alternative zu Weiss mit mehr High End Skills aber eben auch etwas älter. Da mit Uvira ja auch eine weitere Personalie mit viel High End Potential da ist auch kein Problem wenn Mulock nicht groß einschlägt, er ist Minimum ein fast idealer Springer für alle Position von Reihe 1-4.
Turnbull soll eindeutig mehr Aggressivität und Emotionen ins Lineup bringen, wo er letztlich spielen wird hängt natürlich von vielen Faktoren wie persönlicher Leistung, Chemie zu Mitspieler und nicht zuletzt davon ab was für Typen die 2 offenen neuen AL sind. Gehen die mehr in die Richtung "Skills und Feine Klinge" wird die Rolle von Turnbull (und wohl auch Uvira) sicher in eine andere Richtung als wenn die beiden Neuen 2 ausgewiesene Drecksäcke vor dem Herrn sind.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4588
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon robby » Mo 25. Apr 2016, 18:08

Einer davon wird ja wohl in Richtung "Drecksack" gehen. Laut dem Interview will Clouston mehr Grit, auf die Frage, ob er auch gerne einen Pinizotto hätte, antwortete er, Wir haben schon einen. 'Meinen sie damit Turnbull, oh dann haben wir schon zwei. Dieser "Drecksack" oder Pinizotto 2.0 steht demnach schon fest, wurde aber noch nicht verkündet, so deute ich jedenfalls das Interview. Der gemeinte Spieler wird also zum Zeitpunkt des Interviews noch aktiv gewesen sein. Wann gibt's eigentlich die Abschlussgespräche in München? Henrike kann noch hoffen.
robby
Förderlizenz - Hai
 
robby
25
 
Beiträge: 308
Registriert: So 22. Apr 2012, 19:19

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon Chanda » Mo 25. Apr 2016, 19:36

ab nach Schweden (vermutlich von den Haien dort quasi geparkt)
Na hör mal, das klingt so, als seinen die Haie das "Farmteam" von Färjestad BK. Dem quasi ein "Gnadenbrot" zum Übergang gegeben wurde. Die schwedische Liga ist stärker als die unsere, aber das weißt du ja auch. Aber wer dort spielt macht das nicht als "Lückenbüßer" oder weil ein anderer Verein dort jemanden "parken" will. Auch bei denen geht es ja um Punkte und in der Regel lasst man diese auch dort nicht verfallen.
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon Hardy Nilson » Mo 25. Apr 2016, 21:25

Chanda hat geschrieben:
ab nach Schweden (vermutlich von den Haien dort quasi geparkt)
Na hör mal, das klingt so, als seinen die Haie das "Farmteam" von Färjestad BK. Dem quasi ein "Gnadenbrot" zum Übergang gegeben wurde. Die schwedische Liga ist stärker als die unsere, aber das weißt du ja auch. Aber wer dort spielt macht das nicht als "Lückenbüßer" oder weil ein anderer Verein dort jemanden "parken" will. Auch bei denen geht es ja um Punkte und in der Regel lasst man diese auch dort nicht verfallen.
War aber so.
Ist doch jetzt auch Egal.
Alle drei sind auf jeden Fall Verstärkungen.
Die 2-3 die noch kommen werden es sicher auch sein.
Man weiß genau was man möchte.
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon harkonnon » Mo 25. Apr 2016, 21:54

@chanda

das klingt nach gar nichts ausser das man sich kennt

Fakt ist beim spiel köln vs Dorf am 27.11.2015 saß der Manager von Färjestad auf der Tribüne und hat sich das spiel angeschaut

und verlauten lassen das man Aslund immer gerne in Färjestad sehen würde, aber er nicht wegen Aslund da wäre

am 13.12. 2015 hat Turnbull nach gerüchten er würde nächste Saison nach Köln wechseln sein letztes Spiel für die DEG gemacht und sein Vertrag wurde von der DEG aufgelöst.(eine Sperrklausel für einen Wechsel innerhalb der DEL für die Restlaufzeit des Vertrages gibt es offiziell nichts zu aber ist auch nichts ungewöhnliches in ähnlichen Fällen)

am 19.12. 2015 wechselt Turnbull nach Schweden zu Färjestad

am 26.1. 2016 wechselt Robbie Earl von Färjestad zurück in die Schweiz wo er auch die beiden vorherigen Saisons gespielt hatte
am 19.4.2016 gibt Färjestad den Wechsel von Aslund nach Schweden bekannt
am 20.4. 2016 gibt der KEC den Wechsel von Turnbull zum KEC offiziell bekannt inoffiziell munkelt davon schon um einige Zeit länger

was genau dazwischen passiert ist kann man natürlich nur vermuten aber da passen doch einige Dinge zu gut zusammen Win Win Situation für Färjestad und den KEC Turnbull hat dort auf dem Niveau der Top 6 gescored und man hat den abwabderungswilligen Earl von der Payroll nehmen können und die Lücke zu Aslunds wechsel überbrückt, für den KEC auch, Turnbull hat auf gutem Niveau gespielt und das ohne längerfristige Verpflichtungen eingehen zu müssen, und man hat in der laufenden Saison nicht die Lizenz von Aslund verloren.

Tat doch keinem weh ausser der DEG die einen wechselwilligen Spieler lieber kicken als ihn den Rest der Saison durchspielen zu lassen. Ich vermute mal wäre Turnbull nicht zum kEC gegangen hätte man auch nicht so eingeschnappt reagiert. Mir egal deren Problem
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4588
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon SECHSAUFEIS » Mo 25. Apr 2016, 22:04

harkonnon hat geschrieben:... Tat doch keinem weh ausser der DEG die einen wechselwilligen Spieler lieber kicken als ihn den Rest der Saison durchspielen zu lassen. Ich vermute mal wäre Turnbull nicht zum kEC gegangen hätte man auch nicht so eingeschnappt reagiert. Mir egal deren Problem
Wieso? Der Oberbürgermeister der Ponomarev Sportstadt hatte Ihn sofort von der Gehaltsliste! :D
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2754
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon harkonnon » Di 26. Apr 2016, 01:01

SECHSAUFEIS hat geschrieben:
harkonnon hat geschrieben:... Tat doch keinem weh ausser der DEG die einen wechselwilligen Spieler lieber kicken als ihn den Rest der Saison durchspielen zu lassen. Ich vermute mal wäre Turnbull nicht zum kEC gegangen hätte man auch nicht so eingeschnappt reagiert. Mir egal deren Problem
Wieso? Der Oberbürgermeister der Ponomarev Sportstadt hatte Ihn sofort von der Gehaltsliste! :D
ach wat due Spieler der DEG spielen doch bei so einem geilen Verein vor noch viel geileren Fans in der geilsten Halle *hust nä jetzt reichts
also die Spieler wollen doch von der DEG gar kein Gehalt deswegen kann man ihn durch die Stadt auch nicht von der Gehaltsliste bekommen.
Aber die Spieler müssen ja auch irgendwo wohnen und konsequenter Weise musste die DEG nicht mehr die Miete für den Sozialpalast von Turnbull gestundet bekommen.

In Dorf ticken die Uhren als in Köln. Wir haben noch Klüngel, im Dorf sind sie da schon ein paar anrüchige Stufen weiter
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4588
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon Chanda » Mi 27. Apr 2016, 04:51

Halten wir an dieser Stelle nur einmal fest: Turnbull hat in einer schwedischen Liga gespielt und hatte auch die Fähigkeiten dazu. Ob das schwedische Spiel zu ihm passte, wäre eine ganz andere Frage. Ich will halt nur nicht das es zu dem Tenor kommt, dass es theoretisch eine Art "Gnadenbrot" war. Das heißt auch, dass wir einen Spieler bekommen, welcher auch in einer besseren Liga anklopfen könnte.
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon harkonnon » Mi 27. Apr 2016, 05:55

Chanda hat geschrieben:Halten wir an dieser Stelle nur einmal fest: Turnbull hat in einer schwedischen Liga gespielt und hatte auch die Fähigkeiten dazu. Ob das schwedische Spiel zu ihm passte, wäre eine ganz andere Frage. Ich will halt nur nicht das es zu dem Tenor kommt, dass es theoretisch eine Art "Gnadenbrot" war. Das heißt auch, dass wir einen Spieler bekommen, welcher auch in einer besseren Liga anklopfen könnte.
ein Tenor den auch nur du ganz exklusiv herausliest

ich habe geschrieben "quasi geparkt"

und bei dir wird daraus "Gnadenbrot"

den Gedankengang muß man erst mal haben, aber daraus einen Tenor im Sinne von so fasst das doch jeder auf .... zu konstruieren da kann man echt nur ein riesengrosses Fragezeichen hintersetzen

beim KEC dürfte jeder Ausländer und auch jeder deutsche Leistungsträger wenn nicht sogar Mitläufer das Niveau haben um in der schwedischen Eliteliga zu bestehen. In welcher Rolle lasse ich mal dahingestellt. Umgekehrt ist es aber auch nicht so das jeder schwedische Spieler der Eliteliga hier in der DEL die selbe oder eine bessere Leistung bringt. (Aslund anyone ?)

Das die schwedische Liga ganz besonders in der Tiefe der Kader stärker ist als die DEL ist auch keine Frage, aber es ist auch nicht so ein grosser Unterschied vom Leistungsstand das man da ne grosse Geschichte draus machen muß (siehe die Stats von Alex Barta und Marcel Müller bei ihrem Abstecher, selbst ein Mike Iggulden war 2 mal in Folge zweitbester Scorer in einem SHL Team und hat vergleichbar mit Aslund bzw Umicevic in ihren besten Saisons abgeliefert)

die 12 Schweden die letzte Saison in der DEL gespielt haben waren praktisch alle über mehrere Jahre Stammspieler in der SHL inkl eines Yared Hagos der in der DEL gewiss nicht zu den Skillplayern zählt und hier wie da ein Mann für die 4. Reihe ist.











.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4588
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Hospelt, TJ Mulock und Turnbull zum KEC

Beitragvon Chanda » Mi 27. Apr 2016, 18:06

Okay, sagen wir es anders: Ich will keine Geschichte daraus machen, nur ist es eben so, dass du einerseits sagst, Turnbull hätte auf einem "gutem Niveau" gespielt und einige andere Ausländer spielen das eben nicht in der schwedischen Liga. Wenn es danach ginge "wen möchtest du haben, Aslund oder Turnbull?" würde ich nicht lange fragen. Auch klar dabei ist, das Aslund hier äußerst unzufrieden war, wie das mit Turnbull in Schweden war weiß ich nicht.
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


cron