Rabatt Aktionen

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Rabatt Aktionen

Beitragvon Sharkycgn » Di 14. Okt 2008, 08:00

Nicht nur das wir HAIE FANS in der Freizeit sei es auf der Arbeit, im Freundeskreis oder gar in unserem bzw. im Foren von anderen Eishockeyvereinen verhöhnt werden. NEIN jetzt verhöhnt sogar die HAIE Geschäftsleitung uns als DK-Inhaber.

Erst streichen die uns das AI (OK haben wir ja dieses Jahr evtl. eh nicht viel von gehabt) und jetzt schmeißen die Eintrittskarten zu Dumpingpreisen raus.

z. B.

der heutige Express Coupon 2 Karten für den Oberrang zu je 5 Euro.

Family and Friends für den 16.11. 4 Tickets für jeden DK Inhaber für 5 Euro je Ticket für den Oberrang.

Frühbucherrabatt für das Januar Spiel 6,66 im Oberrang und 16,66 im Unterrang.

Und Toyota Tickets Oberrang 11,00 Euro Unterrang 22,00 Euro

Und was bekommt der DK - Inhaber ?

10 % bei Fan Artikel (aber nur im Haie Zentrum) und nicht während des Spiels in der Lanxess-Arena

Dürfen in den DK Club (oh wie schön) war vielleicht 6 mal dort seit es den gibt.

Und als Bon Bon erhalten wir 50 % Rabatt auf den gültigen Verkaufpreis bei Play Off Spielen.

Somit wird der Treue Fan sogar von der GL verarscht.

Der Treue Fan hat gezahlt sogar per Vorkasse.

Und der Rest bekommt jetzt Sommer Schluss Verkaufs Tickets die bis zu 70 % Reduziert sind.

Gruß


Sharkycgn
Sharkycgn
Bambini Hai
 
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 22. Mai 2008, 12:24

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon John Kerry » Di 14. Okt 2008, 12:23

So wie es halt überall in der Wirtschaft ist. Zunächst gibt es Frühbucher-Preise, die auch frühzeitig bezahlt werden müssen, dann geht es regulär weiter, und schließlich, bei zu geringem Absatz geht es in den Schlussverkauf, bzw. gibt es ordentlich Discount oder Last-Minute-Angebote.
Und da die Haie kein eV mehr sind, sondern eine GmbH ist eine solche Geschäftspraxis durchaus nachvollziehbar.

Außerdem bin ich es leid immer wieder anhören zu müssen, dass DK-Inhaber die besseren, treueren Haie-Fans seien. Ich habe schon vor ein paar Jahren entschieden, dass ich mit Einzeltickets besser fahre als mit Dauerkarte. Eben wegen diverser Sonderaktionen, wie den heutigen Express-Kuhpongs, oder auch schonmal ein nicht gekauftes Einzelticket wegen Urlaub oder Krankheit. Dafür bin ich auch bereit auf einen Stammplatz bei besser besuchten Spielen zu verzichten, ansonsten gibt es ja nahezu immer beschränkt "freie Platzwahl". Bin ich, bzw. diejenigen die die gleiche Taktik fahren und über 20 Haimspiele (ohne PO) pro Saison sehen, schlechtere Fans?

Viele Grüße
JFK
Was war? Was ist? Was wird!!!
John Kerry
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 618
Registriert: Fr 30. Mai 2008, 13:15

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon René » Di 14. Okt 2008, 12:40

Die Freikarten-Aktionen der Haie kann man an einer Hand abzählen (1x Erstsemester und 1x Sportvereine der Umgebung. Sonst noch eine?). Die Zahl der vergünstigten Tickets ebenfalls (1x Goodie für Dauerkartenbesitzer, 1x Frühbucherrabatt, 1x Weihnachtsfeierangebote für Firmen) und über die Familienangebote kann man sich ja wohl nicht ernsthaft aufregen. Wenn Toyota dauerhaft und Express heute einmalig zusätzlich für vergünstigte Tickets sorgt, dann ist das wieder eine andere Kiste.

Eine Dauerkarte bedeutet mehr als nur güstigere Tickets. Wer keinen Wert auf seinen Bekanntenkreis auf den Plätzen oder einen festen Platz, ein garantiertes Ticket bei jedem Spiel (und nicht nur zu Knaller-Spielen gegen Duisburg, Augsburg und Wolfsburg, wo die Rabattaktionen laufen) legt, kann auf die Dauerkarte verzichten und jedem Angebot hinterherrennen.

Das muss halt jeder für sich selbst entscheiden. Meiner Meinung nach gibt es aber noch Anreize für eine Dauerkarte. Auch wenn die Haie sicherlich wesentlich mehr für ihre Dauerkartenkunden tun könnten. Zu Weihnachten werd ich dann wie jedes Jahr wieder rumnerven und eine Weihnachtsfeier für Dauerkartenbesitzer, statt für Fanclubmitglieder, die die Haie 3x im Jahr sehen fordern, aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit. ;)
Somos el centro del campo. Somos nuestra precisión. Somos nuestro esfuerzo. Somos atacantes que defienden, Somos defensores que atacan. Somos nuestra velocidad. Somos el respeto a nuestros rivales. Somos cada gol que hacemos.
Somos uno.
Benutzeravatar
René
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1398
Registriert: Do 24. Jul 2008, 12:55

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon millencolin » Di 14. Okt 2008, 12:48

René hat geschrieben:
Das muss halt jeder für sich selbst entscheiden. Meiner Meinung nach gibt es aber noch Anreize für eine Dauerkarte. Auch wenn die Haie sicherlich wesentlich mehr für ihre Dauerkartenkunden tun könnten. Zu Weihnachten werd ich dann wie jedes Jahr wieder rumnerven und eine Weihnachtsfeier für Dauerkartenbesitzer, statt für Fanclubmitglieder, die die Haie 3x im Jahr sehen fordern, aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit. ;)
The same procedure as every year, James! :P
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4496
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon René » Di 14. Okt 2008, 12:57

The same procedure as every year Miss Lubczyk :!: :P

Meiner Meinung nach liegt der Behandlungs-Fokus der Haie da falsch und sollte deutlich auf die Gruppe der Dauerkarteninhaber verschoben werden. Das müssen ja nicht einmal hochtrabende Dinge sein, aber exklusive Autogrammstunden, Talkrunden, "Meet XYZ"-Verlosungen, mehr "Blick hinter die Kulissen", "Eine Stunde Skaten mit XYZ" oder eben eine solche Weihnachtsfeier etc. tut niemandem weh, sorgt für "besondere Momente" und belohnt ganz konkret die Fans, die dauerhaft ihr Geld bringen.

Um auf das übergreifende Thema zu kommen: Der Deal heißt für mich nicht "weniger Werbeaktionen", denn die sind in einer Stadt wie Köln - gibt es noch eine Stadt in Deutschland mit einem ähnlichen Aufgebot an Vereinen in der jeweils höchsten Spielklasse? - schlichtweg notwendig, sondern "deutlich mehr Goodies" als Anreize für Dauerkartenkunden. Sowas schafft zudem noch eine engere Bindung zum Verein.
Somos el centro del campo. Somos nuestra precisión. Somos nuestro esfuerzo. Somos atacantes que defienden, Somos defensores que atacan. Somos nuestra velocidad. Somos el respeto a nuestros rivales. Somos cada gol que hacemos.
Somos uno.
Benutzeravatar
René
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1398
Registriert: Do 24. Jul 2008, 12:55

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon Sharkycgn » Di 14. Okt 2008, 12:58

So langsam sollte die GL mal auch mehr für Ihre DK Inhaber was machen.

z. B. 10 % Fahrpreisnachlaß auf Sondertouren (Zug bzw. Schiff)

oder den DK Inhaber das monatliche Magazin kostenlos geben.

Oder Freibier vor dem Spiel im DK Club, damit die Spiele ein wenig ansehlicher werden :mrgreen:
Sharkycgn
Bambini Hai
 
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 22. Mai 2008, 12:24

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon Stuermchen76 » Di 14. Okt 2008, 13:05

Ich gehe zu mindestens 26 Spiele der Haie und habe ne DK UND gehe zur Weihnachtsfeier. Muß ich mich jetzt schämen???

Aber wie mein Vorgänger schon schrieb, wie jedes Jahr.

Allerdings meine ich mich dunkel zu erinnern, das es für DK-Kunden ein Meet and Greet geben sollte. Ist das jetzt eigentlich abgesagt? Vielleicht hat man ja auch Angst, das es ein "Meet und Flieht" wird ;-)
PRO FACEPALM-SMILIE FÜR DAS FORUM!!! :D
Stuermchen76
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1548
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 19:30

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon millencolin » Di 14. Okt 2008, 13:14

Wo die Probleme bei manchen Sachen liegen müssen wir nicht drüber reden. Zumal es da nie "Gerechtigkeit" geben wird. Aber wem erzähl ich das! Aber Grundsätzlich haste recht, auch was die Rabatte angeht.

Irgendwo muss man den Spagat zwischen Kundentreue, Neukunden und Geschäftszahlen hinbekommen. Das hier jedes Jahr gejammert wird kann ich nicht verstehen. Zumal es vielfach die selben sind, auch in anderen Foren. Leute, setzt ne Saison die DK aus und ihr werdet sehen was ihr davon hat. Entweder isses super, man spart Geld ist flexibler, oder man ärgert sich wegen verschiedener "Stamplätze", Kontingente die Ausverkauft sind, Ärger wegen PO Karten wenns um die Wurst geht ("Unverschämheit, 5 Jahre DK-Besitzer und zum Finale bekomm ich keine DK")

Das beste ist ja, die Aktionen sind bekannt, jedes Jahr wird gemeckert und trotzdem kauft man sich ne DK, ärgert sich dann 1-2x im Jahr schwarz und kauft wieder eine... :roll:

Schaut doch mal die Toyotakarten, das sind z.B. Plätze 1.OR 1./2. Reihe und dann rundum... klasse! Gut, man kann Arenahopping machenweil wenig los ist... , aber ob das dann das Beste ist...

Eine DK muss ja nicht zwangsläufig billiger sein. Der FC könnte ja fast schon hergehen und die 10% teurer als Einzeltickets. Angebot und Nachfrage eben. Eine DK-muss Vorteile bieten + einen gewissen Rabatt.

Das ist überall so. Nicht nur bei DK´s. Das ist bei Autos, Konsolen...
Ich habe mir meine Xbox vor nem Jahr gekauft. 280 Euro mit 20gig Platte. Habe damit zu steigenden Verkaufzahlen beigetragen, wodrch das Unternehmen bessere Zahlen hatte und mehr Verträge mit Publishern abschließen konnte, die wiederum mehr Geld bedeuten! Heute gibts die für 230€ und 60gig und HDMI Ausgang...... Dafür konnte ich was länger spielen...

Um zum Schluss zu kommen:
Den Vorteil: Kein Schlange stehen , 50% bei PO VF, 10% im Shop, Stammplatz, Zugfahrt für hinfahrt drin... muss man eben aufwiegen mit den anderen.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4496
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon Sharkycgn » Di 14. Okt 2008, 13:16

@Stuermchen76

Gäbe es heute keine Rabatt Coupons, dann hätten wir heute ein Meet and Greet gehabt. :lol: :o
Sharkycgn
Bambini Hai
 
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 22. Mai 2008, 12:24

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon Fishmasta » Di 14. Okt 2008, 15:30

ist doch klar warum

die wollen die halle füllen

wer guckt sich denn scheiß spiele zu teurern preisen an
da ist das p/l verhältnis doch total daneben

dann lieber scheiß spiele zu billigpreisen verkaufen
Fishmasta
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 13:48

Re: FANPROTEST!!! Nein!

Beitragvon René » Di 14. Okt 2008, 16:25

old17 hat geschrieben:Übrigens: ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich als Schüler für meine DK 100€ (=3,85€/Spiel oder damals unter 8 DM) bezahlt hätte.
Wo einmal alle am meckern sind: Kann mir mal einer erzählen, warum das nicht viel viel aggressiver nach außen verkauft wurde? In den Klassen der Schulen in Kölner Raum mit denen ich zu tun hatte, kannte das keiner der Klasse. Man hätte zielgerecht Plakate aufhängen können oder noch viel besser, nach dem Vorbild der Adler Partnerschulen suchen können ( http://www.adler-mannheim.de/news.php?d[nr]=1207 ). Wenn man in die Südkurve guckt, dann hat die bisherige Werbung durchaus gefruchtet und der Generationswechsel auf den Stehplätzen funktioniert, aber da wäre noch viel mehr Potential drin gewesen :!:
Somos el centro del campo. Somos nuestra precisión. Somos nuestro esfuerzo. Somos atacantes que defienden, Somos defensores que atacan. Somos nuestra velocidad. Somos el respeto a nuestros rivales. Somos cada gol que hacemos.
Somos uno.
Benutzeravatar
René
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1398
Registriert: Do 24. Jul 2008, 12:55

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon chris24 » Di 14. Okt 2008, 19:08

Sharkycgn hat geschrieben:Nicht nur das wir HAIE FANS in der Freizeit sei es auf der Arbeit, im Freundeskreis oder gar in unserem bzw. im Foren von anderen Eishockeyvereinen verhöhnt werden. NEIN jetzt verhöhnt sogar die HAIE Geschäftsleitung uns als DK-Inhaber.

Erst streichen die uns das AI (OK haben wir ja dieses Jahr evtl. eh nicht viel von gehabt) und jetzt schmeißen die Eintrittskarten zu Dumpingpreisen raus.

z. B.

der heutige Express Coupon 2 Karten für den Oberrang zu je 5 Euro.

Family and Friends für den 16.11. 4 Tickets für jeden DK Inhaber für 5 Euro je Ticket für den Oberrang.

Frühbucherrabatt für das Januar Spiel 6,66 im Oberrang und 16,66 im Unterrang.

Und Toyota Tickets Oberrang 11,00 Euro Unterrang 22,00 Euro

Und was bekommt der DK - Inhaber ?

10 % bei Fan Artikel (aber nur im Haie Zentrum) und nicht während des Spiels in der Lanxess-Arena

Dürfen in den DK Club (oh wie schön) war vielleicht 6 mal dort seit es den gibt.

Und als Bon Bon erhalten wir 50 % Rabatt auf den gültigen Verkaufpreis bei Play Off Spielen.

Somit wird der Treue Fan sogar von der GL verarscht.

Der Treue Fan hat gezahlt sogar per Vorkasse.

Und der Rest bekommt jetzt Sommer Schluss Verkaufs Tickets die bis zu 70 % Reduziert sind.

Gruß


Sharkycgn
ich habe zwar keine Dauerkarte aber ich kann deinen Unmut sehr gut nachvollziehen!

So hart wie es nun klingt aber Angebot und Nachfrage bestimmen nun mal den Preis. Aus kaufmänischer Sicht nachvollziehbar.
Die Geschäftsleitung versucht irgendwie mit vergünstigten Preisen die Arena zu füllen.
Haie 4ever!
Benutzeravatar
chris24
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 712
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 15:05

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon DüsselHai » Di 14. Okt 2008, 19:22

Muss zugeben, ich versteh die Preispolitik auch nicht so ganz. Hab noch keine Dauerkarte, aber wir hatten uns nu doch dazu durchgerungen, uns die für die neue Saison zuzulegen. Sind nu aber wieder stark am überlegen!

DK kostet in "unserem" Bereich 440€, d.h. wir müssen schon 20 Spiele (von 26) anschauen, um den GLEICHEN Preis wie bei Einzeltickets (22€) zu erreichen. Erst ab dem 21. Spiel wird´s billiger. Und das auch nur ohne diese Aktionen... Ok, bei den PO wird´s günstiger, aber die müssen ja erstmal erreicht werden... :oops:
DüsselHai
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1008
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 10:34

Re: FANPROTEST!!!

Beitragvon Uzi » Do 16. Okt 2008, 04:10

old17 hat geschrieben: Aaah, hier kommt wieder der Uzi ins Spiel, den ich erwarte und kenne. Früher war alles besser, der neumodische Schnick-Schnack wird uns in den Ruin treiben, "wir werden alle untergehen"...*mit den Armen fuchtel* !!!
Ach ja, mit dem Früher (als alles besser war) meine ich natürlich die Zeit, in der die Haie in schöner Regelmäßigkeit wenige Zentimeter von der Pleite entfernt standen und nur durch immer wieder auftauchende Retter in letzter Sekunde dem Abgrund entrissen worden sind. Da waren die Karten für die "Bürgerstadt" vielleicht billiger, besser gewirtschaftet hat der Verein aber mit Sicherheit nicht. Ich möchte mal den jenigen sehen, der die Haie heute retten würde, wenn wir wieder die Karten für 10€ unters Volk schmeißen würden. Klar, dann kämen vielleicht im Schnitt 500-1000 Leute mehr (all die armen, ehemaligen Fans, die den Kommerz-Haien den Rücken gekehrt haben und jetzt bitterlich weinen, trotzdem natürlich jederzeit dazu bereit wären wieder zu kommen. Nur leider können die sich nicht die höheren Ticket-Preise leisten, weil die Zigarretten und der Alkohol leider auch teurer geworden sind...so ein Ärger), die Häie könnten den Laden aber nach wenigen Jahren dicht machen und darauf hoffen, dass wieder irgendwo ein Millionär, oder vielleicht sogar Milliardär auftaucht und den Retter gibt. Diesmal aber vielleicht einer aus den USA oder Russland. Der nennt den Verein dann um oder aber verlegt die ganze Mischpoke nach Dresden, weil da so tolles Potential vorhanden ist und die von ihm neu gebaute Arena da gefüllt werden muss. Wo ist dann der Traditionalist Uzi ??
Die Zeiten haben sich geändert, wer sich nicht anpassen kann oder will geht unter. So ist das nunmal. Und wer jetzt einen auf oldtime-marketing machen will, der braucht sich gar nicht mehr an seinen Schreibtisch zu setzen.
Übrigens: ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich als Schüler für meine DK 100€ (=3,85€/Spiel oder damals unter 8 DM) bezahlt hätte.
Gruß
old17
Hallo Old17,

das Kompliment einer typischen Erwartungshaltung in Diskussionen mit dir gebe ich gerne zurück: Unterstellungen, Unterstellungen, und noch einmal Unterstellungen... Als exzellenter Analytiker sportlicher, eishockeytechnischer Zusammenhänge, verstehe ich deine schwarz-weiss-Denke nicht, wenn Umfeldthemen in der Diskussion stehen.
Unsere GF will mit Ehrgeiz, ohne Ausgleichszahlungen des Mäzens, am Ende des Betriebsjahres wirtschaften. Agieren in wirtschaftlicher Vernunft als übergeordnetes Ziel ist absolut zu bejahen.
Möglicherweise auch notwendig, da Herr Göttsch nicht vom finanziellen Formate D. Hopps ist. Auch nicht ansatzweise den Hintergrund der 'Anschutz Entertainment Group' nachweisen kann. Auf diesem Wege allerdings unbedingt einen herzlichen Dank an Herrn Göttsch und seiner eishockeyverrückten, schwedischen Gattin, der wir in grossem Masse persönliches, finanzielles Engagement und Eishockey auf hohem Niveau seit Jahren in Köln verdanken.

Thomas Eichin macht seit Jahren hervorragende Arbeit im Sponsorenbereich. Leider aber auch nur da!. Es sieht nicht jeder so, aber man darf angesichts öffentlich-rechtlichen Wegschauens und des Desinteresses, kurzfristig auf Quote besessener Privatsender, Premiere für die Live-Übertragungen dankbar sein, wenn man denn ein kostenpflichtiges Abonnenement dort besitzt. Dass diese Monopolstellung nun zu ersten Druckphasen auf DEL-Clubs und kollektiven Stadionverboten ganzer, kritischer Fanclubs führt, hat eine neue Qualität und ist gewiss einer Extra-Diskussion wert.

Zurück zur Sponsorenarbeit T. Eichins. Die mediale Unterrepräsentierung der Sponsoren, ist wie die finanzielle Bedienung des 'Partners' Lanxess-Arena eine *fette*, tägliche Herausforderung.
'Elektro Müller' als Beispiel genommener Premiumsponsor, rückt ohne entsprechende Gegenleistung keine '150.000 €' netto im Jahr heraus. "Hmmm, Herr Eichin: Wir hätten dann gerne eine Verlinkung auf der Haie-Webseite, Werbeplatz im Spieltagsmagazin, im Saisonbuch. Wir hätten dafür gerne Werbebanden, Untereiswerbung am Bullykreis, garantierten Ausschluss anderer Sponsoren unserer Geschäftssparte, Möglichkeiten von Werbeaktionen bei Heimspielen, UND DIE GARANTIE EINER ABSOLUTEN BESUCHERANZAHL IN DER ARENA, die nur dann zur vollständigen Einlösung unseres Sponsorenvertrages führen."

So laufen die Geschäfte. In Zeiten der Lentstr. wurden in einer Saison Heimspiele an beispielsweise 'Kaiser's Kaffee, Kaufhof etc. verkauft. Sagenhafte 2.000 Karten an den Spieltagssponsor, ohne Rücksicht auf die damaligen Fans, die vor den Toren gutklassiger Eishockey-Paarungen stehen mussten, verteilt.
Die Situation war schon damals so, dass der Einnahmeanteil an Eintrittskarten, unter dem Sponsorenanteil lag.

Und heute ? Richtig, ich habe keinen Einblick in die Bücher. Aber durch die Zwischenschaltung des kostenintensiven Unternehmens 'Lanxess-Arena' mit 'Catering' und entsprechenden Personalkosten anstatt eines vernachlässigten, städtischen Stadions mit vielen ehrenamtlich tatigen Fans, wird sich das prozentual wesentlich weiter zuungunsten der 'Zuschauereinnahmen' verschoben haben.

Hier liegt Knack- und Kritikpunkt. Sponsorenakquise und Refinanzierung der 'Lanxess-Arena' ist normales knallhartes 'business'. Niemals aber, darf einen existierender, emotionaler gebundener und gewachsener Fanstamm eines Sportclubs in der Betrachtungsweise: 'hohe Schmerzgrenze, kommen so oder so immer wieder', behandelt werden.
Hier stecke ich trotz betriebswirtschaftlicher Kenntnisse mitten in der Szene, nicht nur dabei!. Es gibt einen Dauerkartenrückgang und Dauerkartenfluktuation der 'Treuesten der Treuesten' als Fass ohne Boden.. Das dicke Ende kommt in der kommenden Saison und ich befürchte nicht zu Unrecht einen weiteren, erheblichen Einbruch, der unsere sportliche Wettbewerbsfähigkeit weiter einschränkt. *hier fuchtel ich gerne mit den Armen*
Etatunabhängige Ablösezahlungen -->Scott & Ciernik plus der eingesparten nicht unüppigen Gehälter ? An Investitionstätigkeit in das diesjährige Team ist schwer zu glauben. Zu Hoffen ist auf operative Masse im Hintergrund, ohne das Stopfen existierender, schwarzer Budgetlöcher, die die Gelder bereits aufgefressen haben.

Fans, die 2 Jahrzehnte Dauerkarten besessen haben und den wichtigen Unterbau bilden, bleiben gefrustet in inflationärer Zahl zuhause und stellen sich auch nicht mehr diesem immer anteilnahmsloser werdenden Platzhirschforum. Wenn ich aus der katholischen Kirche austrete meldet sich mein Pfarrer und lädt mich selbst unbekannterweise zu einem Gespräch über das 'warum' ein. Beim KEC interessiert das keine Nase. Hier kommen in einer Krisensituation nur die Reflexe studierten Sportmarketings, Eventmarketings in Sonderaktionen über Sonderaktionen im Hochglanz zum Tragen und verärgern die derzeitigen DK-Inhaber noch - die sich fragen - warum sie sich überhaupt eine bestellt haben ?

Jahrelang wurde Fanarbeit fahrlässig einer Gruppe von selbstherrlichen 'Projektlern' überlassen, wobei sich der unternehmerisch tätige Kopf als Organisator von Zug- und Schiffstouren und auf dem Abstellgleis befindlich, sich ganz aktuell als 'Pro Eishockey'-Aktionist, in der aktuellen Eishockey-News auf Fanseite schlägt. Da lachen ja die Hühner!

Die von mir vorgeworfene Arroganz an unsere Geschäftsleitung, liegt nicht in der prekären, aktuellen, sportlichen Situation. In der Beobachtung der vergangenen Jahre war bereits Rückschitte zu beobachten und wurden mit den Verantwortlichen, aber leider szeneunkundigen Funktionären unseres Clubs, zuweilen 'heiss' diskutiert, aber auch kreative Vorschläge unterbreitet.
Die Faszination Eishockey ist ganz besonders mit Emotionen und dichter Atmosphäre verbunden, die im 18.500 Zuschauer fassenden Heimspielort schwer herzustellen, aber nicht unmöglich ist darauf proaktiver hinzuarbeiten. Der Eventcharakter und der Fokus auf Eventzuschauer heutzutage ist im Rahmen des riesigen Spielortes verständlich. Aber bitte immer in einer fairen Ausgeglichenheit von Fans & 'Popcornianern'. Das Potential die Arena zu einem 'must go' zu machen ist vorhanden und es gibt da einen grossen Bruderclub in dieser Stadt, der absolut vorbildlich agiert.

Hier ist der Fehler in der Strategie unseres mittelständischen Unternehmens mit der Arena als Bleiweste im Schlepptau. Heftigste Preisanstiege allerorten, jede Art kostensparender Serviceeinschränkung. Das Setzen auf das falsche Pferd.
Wie weit soll das getrieben werden ? Eigenständige, wirtschaftliche Finanzierung, in einer Strategie der Verprellung von Allem und Jedem ?
Der sportliche Misserfolg bringt die Porösitäten der wirklichen Situation und Schöndarstellung zu Tage. Er ist aber immer auch eine Chance, Verbohrtheit als Schlag auf den Hinterkopf zu lösen.

Der Eventfan ist der erste der die unzähligen anderen Freizeitangebote der 'grossen Stadt' wahrnimmt und gelangweilt fernbleibt, wenn der Erfolg nicht zugegen ist ? Gibt es eine Nachhaltigkeit von gestrigen Aktionen mt Einladungen an Sportvereine, die Geld bei Eintrittskarten sparen und sich in langen Schlangen wegen spärlich geöffneter Verpflegungsstände ärgern dürfen ? Egal, die Kopfzahl war entscheidend.

Ich muss mich übrigens überhaupt nicht anpassen wenn es hausgemachte Schieflagen gibt, die anzusprechen sind.
Ich gehe auch gar nicht unter, da ich nicht den von dir unterstellten 'Nostalgikern', 'Sozialromantikern' und 'Traditionalisten' einer längst vergangenen Zeit angehöre. Es ist meinetwegen unmodern im Zeitgeist, aber gewiss nicht verkehrt an die finanziell überforderten Fans zu denken. Wenn du dein 1.000 € Fahrrad zur ersten kostenlosen Inspektion bringst, dann glaube weiter naiv daran es wäre nicht im Verkaufspreis kalkuliert. Die 100 € Schülerdauerkarten subventionieren andere Fans. Auch du!

Viele Grüsse usw., Uzi
Uzi
Laufschule
 
 
Beiträge: 8
Registriert: So 14. Sep 2008, 22:15

Re: FANPROTEST!!!

Beitragvon iced.empire » Do 16. Okt 2008, 10:21

WOW Uzi..Respekt..dem kann ich für meinen Teil nur in vielen Punkten zustimmen und hätte es vor allem in dieser sehr gewählten Sprachform wirklich nicht "sofort" auf die Reihe bekommen.

Aber vorallem den letzten Punkt den du ansprichst, die Preise, sind doch wirklich, vor allem hier im Forum ein altes Thema.

Leider stößt es, so habe ich es erlebt, ja bei vielen DK-Besitzern auf Unverständnis, das man sich..wie ich selber...über gewisse Rabattaktionen freut. Denn ich habe auch ein Leben mit meiner Familie neben den Haien, welches "Unsummen" an Geld benötigt.

Gerade die von mir vorher angesprochenen Familientickets sind in meinen Augen "immens" wichtig.

Über andere Aktionen kann man sicherlich streiten, jedoch muß man sich einfach vor Augen führen, das sich nicht nur für die Haie..sondern auch für die Arena..das "Event Arena" nur lohnt, wenn die Butze voll ist. Und alleine mit DK's klappt das nicht. Mit den unzähligen Rabattaktionen kalkuliert man zum Einen das

a) der Besucher wiederkommt, wenn er gut unterhalten wird und

b) an dem Tag seines Besuches per Rabattaktion, sein Geld in anderer Form (Merchandise usw) da lässt.

Aber ich glaube darüber kann man einen eigenen Thread starten, den es glaube ich schon im alten Forum gab.
iced.empire
 
 

Re: FANPROTEST!!!

Beitragvon -Affäre2003- » Do 16. Okt 2008, 18:29

So ich noch mal ganz kurz:

Wenn ich Uzi richtig verstanden habe (und davon gehe ich aus) ging die sache mit dem Preissen nicht gegen die "Familientickets", die ich auch für wichtig halte. Wer hat schon noch die Kohle mti Frau und sagen wir mal zwei Kindern zum Eishockey in Köln zu gehen und einigermasen vernünftige Plätze zu bekommen? (nicht 721, Reihe 19). Es gibt meiner Meinung nach (und da schliesse ich mich voll an) gegen so Aktionen wie die "Erstsemester", "Taxifahrer" oder sonstigen "lasst uns mal die oder die einladen" Aktionen. Wenn von sagen wir mal 6000 Freikarten bei solchen Aktionen 10 wiederkommen und 2 sich davon ne DK holen ist das wohl schon viel. Grade von den Taxifahrern weiss ich das von denen so gut wie keiner da war und die alle die Karten entweder nicht genutzt haben oder weitergegeben haben, also völlig an der Aktion vorbei. Klar machst du an solchen Tagen mehr "Catering" als wenn paar Tausend weniger da gewesen wären, ohne Frage. Aber hat der KEC da wirklich was von? Wage ich zu bezweifeln.

Ne schöne Aktion wäre wenn alle DK Besitzer mal zwei Karten geschenkt bekommen würden mit dem Deal das man wenn jemand von den eigeladenen sich dann wirklich Tickets für eins der nächsten Spiele holt oder gar ne DK kauft der "werbende" DK besitzer was nettes bekommt (Prozente im Shop oder egal was).Wäre ne ganz einfache Aktion und würde u.U. wirklich mal "neue" Leute in die Halle spülen. Kann auch seind as es Schwachsinn ist, aber mir noch lieber als ewig die Erstsemester einzuladen....nix gegen die Studenten, echt nicht. Aber die meisten von denen verbringen nur eine kurze Zeit in Köln, haben alle (sofern sie denn Eishockeyfans sind) ihre eigenen Vereine, fahren zum grossen Teil gerne mal freitag mittag nach Haus zur Familie (was ja ok ist) oder arbeiten nebenbei in der Gastronomie, was wie ich aus eigener Erfahrung weiss sich mit Eishockey nicht wirklich verträgt.

So das wars auch schon, muss auch wieder los...ich sag nur Gastro :)

FHR
-Affäre2003-

...aus dem Tiefen osten wo ich jetzt in den Genuss komme unterklassiges Eishockey zu sehen bei 6 Euro eintritt und 2,10 Euro für den halben liter bier :)
"Kopf hoch - auch wenn der Hals dreckig ist !!!!"
Benutzeravatar
-Affäre2003-
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 86
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 11:06

Re: FANPROTEST!!!

Beitragvon René » Do 16. Okt 2008, 19:31

-Affäre2003- hat geschrieben:Es gibt meiner Meinung nach (und da schliesse ich mich voll an) gegen so Aktionen wie die "Erstsemester", "Taxifahrer" oder sonstigen "lasst uns mal die oder die einladen" Aktionen. Wenn von sagen wir mal 6000 Freikarten bei solchen Aktionen 10 wiederkommen und 2 sich davon ne DK holen ist das wohl schon viel. Grade von den Taxifahrern weiss ich das von denen so gut wie keiner da war und die alle die Karten entweder nicht genutzt haben oder weitergegeben haben, also völlig an der Aktion vorbei. Klar machst du an solchen Tagen mehr "Catering" als wenn paar Tausend weniger da gewesen wären, ohne Frage. Aber hat der KEC da wirklich was von? Wage ich zu bezweifeln.

Ich denke, dass man hier differenzieren muss. Auf der eine Aktionen wie eingeladene Taxifahrer, welche viele hier im Forum schon nicht einmal mehr mitbekommen haben dürften, so lange sind sie schon her. Das ganze hat - außer einem running-gag - nichts gebracht, also wurde es nicht wiederholt.

Erstsemester einladen ist da ganz anders gelagert. Zum einen halte ich deine Quote von 10 auf 6000 für unrealistisch. Ich kann nicht einschätzen, wie es in deinem Umfeld aussieht, aber bei mir sind durchaus eine Menge Studenten durch so eine Aktion auf die Haie aufmerksam gemacht worden, sind wiedergekommen und haben ihren Freundeskreis auch direkt noch mitgebracht. Es gibt allerdings unter diesen in der Tat keinen einzigen mir bekannten Dauerkarten-Kunden, aber dafür einige, die sich seit Jahren 5-10 Heimspiele pro Saison geben und immer noch 4-5 Personen mitschleppen und mindestens ein Dutzend, die wenigstens 2-3x in der Saison mitkommen. Gleichzeitig findest du selten so viele Personen die a) neu in Köln sind, b) was erleben wollen, c) sich grob 4-5 Jahre in Köln aufhalten werden, als bei Erstsemestern. Mag die Quote - wie auch immer sie tatsächlich ist - im ersten Moment niedrig erscheinen, ich bin mir sicher, dass so mehr Leute geworben werden, als bei den Sportvereinen und erst recht als bei anderen Gruppen a lá Taxifahrer.

Ich denke, dass hier ein durchaus sinnvoller Kurswechsel eingesetzt hat. Von "Wie ballern Freikarten für eine X-beliebige Gruppe raus und das 4 mal im Jahr", hin zu "Wir geben an einem Tag sport-affinen Gruppen Freikarten " + "Wir geben unseren Dauerkarteninhabern die Möglichkeit, an einem Tag verbilligte Tickets für Bekannte zu kaufen" + "Wir machen an einem sehr unattraktiven Spieltag eine Frühbucheraktion mit Tickets für 6,66 € / 16,66 €".

Wie gesagt: Die Zahl der Freikartenaktionen und Aktionen mit verbilligten Karten lassen sich fast an einer Hand abzählen und betreffen fast immer sehr unattraktive Spieltage. Daran kann ich mich ernsthaft nicht stören :!:

Die Idee mit dem Werben von Dauerkarteninhabern finde ich aber sehr gut. Sowohl, was das Prinzip des "Werbens über Dauerkartenbesitzer", als auch daran anknüpfend, dass diese irgendwie partizipieren. Wie wärs mit einem Payback-System für mitgeschleppte Bekannte, die sich Karten und Merchandising holen?

Wie in meinen vorherigen Posts dargestellt: Für mich sind die Dauerkarteninhaber die wichtigste Fangruppe der Haie und ich fänd es super, wenn man zwei Fliegen ("Belohnung" von Dauerkarteninhabern + Werben von Neukunden) mit einer Klappe schlagen könnte.
Somos el centro del campo. Somos nuestra precisión. Somos nuestro esfuerzo. Somos atacantes que defienden, Somos defensores que atacan. Somos nuestra velocidad. Somos el respeto a nuestros rivales. Somos cada gol que hacemos.
Somos uno.
Benutzeravatar
René
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1398
Registriert: Do 24. Jul 2008, 12:55

Re: FANPROTEST!!!

Beitragvon Soucer » Do 16. Okt 2008, 20:00

René hat geschrieben:Erstsemester einladen ist da ganz anders gelagert. Zum einen halte ich deine Quote von 10 auf 6000 für unrealistisch. Ich kann nicht einschätzen, wie es in deinem Umfeld aussieht, aber bei mir sind durchaus eine Menge Studenten durch so eine Aktion auf die Haie aufmerksam gemacht worden, sind wiedergekommen und haben ihren Freundeskreis auch direkt noch mitgebracht. Es gibt allerdings unter diesen in der Tat keinen einzigen mir bekannten Dauerkarten-Kunden, aber dafür einige, die sich seit Jahren 5-10 Heimspiele pro Saison geben und immer noch 4-5 Personen mitschleppen und mindestens ein Dutzend, die wenigstens 2-3x in der Saison mitkommen. Gleichzeitig findest du selten so viele Personen die a) neu in Köln sind, b) was erleben wollen, c) sich grob 4-5 Jahre in Köln aufhalten werden, als bei Erstsemestern. Mag die Quote - wie auch immer sie tatsächlich ist - im ersten Moment niedrig erscheinen, ich bin mir sicher, dass so mehr Leute geworben werden, als bei den Sportvereinen und erst recht als bei anderen Gruppen a lá Taxifahrer.
Sehe ich genau so. Vor allem, da viele Studenten die neu in Köln sind durch diese Aktion die Haie bzw. Eishockey kennen lernen. Ich mein', ich wohn hier im Dorf... Leute von hier, die studieren wollen, müssen in eine andere Stadt ziehen. Wenn man neu in einer Stadt ist sucht man ja meist auch (neue) Hobbys und je nach dem auch neue Menschen (Freunde). Sport hat den Vorteil das man beides findet. Man hat mit dem Sport Eishockey ein neues Hobby und trifft dort auch regelmäßig Freunde. Ich kenn' viele, die von hier in größere Städte zum studieren gezogen sind (nach Mainz, Köln, Frankfurt...) und dort auch regelmäßig Sportveranstaltungen besuchen. Gut, die meisten Studenten hier im Forum wurden wahrscheinlich nicht mit der Situation konfrontiert, da sie schon ihr ganzes Leben im Köln/Bonner Raum verbracht haben und deshalb nicht für das Stadium umziehen mussten... aber ich erlebe es halt von Bekannten so, dass dann gerade durch Freikarten Studenten auf neue Vereine (Sportarten) aufmerksam werden...
Benutzeravatar
Soucer
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 542
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:58

Re: FANPROTEST!!!

Beitragvon Fäb » Fr 17. Okt 2008, 01:29

In puncto Studenten kann ich - aus eigener Erfahrung - René nur entschieden beipflichten. Ich selbst hab auch schon den "Touri-Guide" gespielt und hab mal als Erstsemester eine Bande von ca. 10 Kommilitonen mitgeschleppt. Von denen hat sich zwar bislang niemand eine Dauerkarte zugelegt, aber der ein oder andere ist wiedergekommen und allesamt geben ihre Erlebnisse mündlich weiter - auch davon profitieren die Haie in einer für Imis ansonsten alles vom Eff Zeh überschatteten Stadt. Sportvereine einzuladen (ebenfalls dito@René, Stichwort Sport-interessiert) halte ich auch für vertretbar und die vergünstigten Karten für unattraktivere Spiele gehen doch in die Richtung von Uzi's Kritik à la "macht die Tore auf". Es gab die Sportverein-Aktion und dann noch diese Express-5-Euro-Karten. Zugegeben, ohne diese beiden Aktionen wären wohl eher 8000 statt 14000 in der Halle gewesen, aber es ist ja nicht so, dass der Freikartenanteil über die gesamte Saison derart krass wäre wie in diesem einzelnen Spiel gegen Duisburg - von daher frage ich mich wo genau hier der Kern des Pudels liegt?!

- Es ist in Ordnung, dass der KEC versucht, neue Fans zu gewinnen.

- Es ist in Ordnung und ganz normal, dass diese neuen Zuschauer erst einmal "Eventies" sind.

- Es geht keinem Dauerkarteninhaber auch nur irgendwas ab, wenn ein paar mal im Jahr vergünstigte Karten oder Freikarten angeboten werden. Gerne und oft in der Arena vernommene selbstgerechte Sprüche wie "wofür hol' ich mir denn eigentlich noch ne Jahreskarte?" verfehlen hier m.E. vollkommen die Thematik.

- Jeder kann am lebenden Beispiel Düsseldorf sehen, was passiert, wenn man derlei Anstrengungen unterlässt. Und jetzt kommt mir nicht mit "die haben auch nicht so geschönte Zuschauerzahlen". Auch die vergeben Freikarten und selbst unsere ungeschönten Zahlen in dieser sportlichen Lage können sich vergleichsweise noch einigermaßen sehen lassen. was allerdings wiederum nicht für die Liga im allgemeinen spricht...

- Und zu guter Letzt: Es leidet auch sicherlich nicht die Stimmung darunter, dass mehr Eventies da sind. Denn diese versammeln sich doch vornehmlich im Oberrang, wo sonst gar keiner wäre. Die Stehplätze, insbesondere dieses Jahr die Nord als Stimmungsherd, ist doch davon nicht tangiert. Gerade aus der in erster Linie stimmungsorientierten Ecke meine ich den Unterton herauszuhören, dass man lieber mit 7000 stimmungswilligen Fans "unter sich" wäre, als ein paar graue stumme Gestalten im Oberrang ertragen zu müssen. Höchstens könnte man fordern - und das würde ich sofort unterschreiben -, dass man diesen Freikartlern und Gelegenheitszuschauern nicht zuviele Konzessionen macht, indem man das ganze Rahmenprogramm bis zur letzten Sekunde unerträglich mit x-Gewinnspielen und unlustigen Pausenanimationen vollstopft, damit sich auch ja keiner langweilt wenn gerade nicht der Puck übers Eis und die Spieler in die Banden gedroschen werden.

edit: Ohnehin können die Haie machen was sie wollen, einen viel entscheidenderen Grund wieder ins Stadion zu gehen, müssen alle Clubs gemeinsam anpacken, nämlich Auf- und Abstieg wieder vernünftig regeln. Es ist nunmal sehr schwer, einem allgemein Sport- aber nicht explizit Eishockey-interessierten die Sache mit der abgeschlossenen Liga zu erklären. Zumal man selbst entschiedener Gegner davon ist - selbst in unserer momentanen Lage ;)


---
edit2: oh, ich sehe das passt tatsächlich eigentlich besser in die Diskussion des verlinkten threads, aber das war ursprünglich als direkte Antwort geplant hier.
"Mäncheiner, dä sich an d'r Kopp fasse will, pack' en et Leere."
Fäb
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 376
Registriert: Di 20. Mai 2008, 22:16

Re: FANPROTEST!!!

Beitragvon -Affäre2003- » Fr 17. Okt 2008, 09:24

edit: Dann schlagt dem Fanbeirat mal das (ich nenn es jetzt mal so) PAy-Back System für DK Besitzer mal vor, ich bin bisschen weit weg !!

Auf- und Abstieg wieder einzuführen wäre schon gut, vielleicht erst ab nächster Saison wenns geht :) Ich war von Anfang an dagegen !!!!

FHR
-Affäre2003-
"Kopf hoch - auch wenn der Hals dreckig ist !!!!"
Benutzeravatar
-Affäre2003-
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 86
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 11:06

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon schulze » Fr 17. Okt 2008, 12:40

Hallo,

ich habe eine DK im Block 607 in Höhe der Mittellinie.
Der Platz neben mir wird für 11 € als Tyota Block verkauft.
Wenn ich das auf die Saison hochrechne, zahle ich € 286. demgegenüber kostet mich die DK € 420,--.
Auf meine diesbezügliche Anfrage erhielt ich von Philipp Walter die folgende Antwort.

"Es ist uns dank der Unterstützung unseres Partners möglich, ein begrenztes Kontingent an ausgewählten Plätzen (nicht den gesamten Block 607) als TOYOTA-Karten für € 11,- anzubieten. Diese Karten sind nicht zu allen Spielen in diesem Block erhältlich!



Wir bedauern es, dass es hier zu Irritationen gekommen ist, hoffen aber, dass die vielen Vorteile der Dauerkarte (Stammplatzgarantie, 10% Rabatt im Haie-Shop, Vorkaufsrecht bei möglichen Play Off-Spielen, 50% Rabatt bei möglichem Viertelfinale, exklusiver Zugang zum Dauerkartenclub etc.) dennoch weiter schätzen und genießen können.



Danke für Ihre Unterstützung, gerade in sportlich schwierigen Zeiten!"

Für diese Anrwort hätte es früher in der Schule geheissen: Thema verfehlt.

Ein schlüssiges Argument warum ich als DK Inhaber fast € 140 mehr zahlen soll, vermisse ich noch.
Bis dahin empfinde ich diese Vorgehen als Strafe für die DK. :?:


Schulze
schulze
Laufschule
 
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 14. Okt 2008, 12:15

Re: FANPROTEST!!!

Beitragvon armut$zeugni$ » Fr 17. Okt 2008, 13:13

-Affäre2003- hat geschrieben:Auf- und Abstieg wieder einzuführen wäre schon gut, vielleicht erst ab nächster Saison wenns geht :) Ich war von Anfang an dagegen !!!!
Ich verstehe nicht, was Deutsche Fans im Allgemeinen so an Auf- und Abstieg finden. In den Jahren, wo es ihn gab war es eine reine Farce und an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten. Es war absolut nicht vernünftig praktikabel und mich stört es überhaupt nicht, dass uns dieses Theater jeden Sommer erspart bleibt.
Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
 
 
Beiträge: 2173
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:50

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon armut$zeugni$ » Fr 17. Okt 2008, 13:20

schulze hat geschrieben:Hallo,

ich habe eine DK im Block 607 in Höhe der Mittellinie.
Der Platz neben mir wird für 11 € als Tyota Block verkauft.
Wenn ich das auf die Saison hochrechne, zahle ich € 286. demgegenüber kostet mich die DK € 420,--.
Auf meine diesbezügliche Anfrage erhielt ich von Philipp Walter die folgende Antwort.

"Es ist uns dank der Unterstützung unseres Partners möglich, ein begrenztes Kontingent an ausgewählten Plätzen (nicht den gesamten Block 607) als TOYOTA-Karten für € 11,- anzubieten. Diese Karten sind nicht zu allen Spielen in diesem Block erhältlich!



Wir bedauern es, dass es hier zu Irritationen gekommen ist, hoffen aber, dass die vielen Vorteile der Dauerkarte (Stammplatzgarantie, 10% Rabatt im Haie-Shop, Vorkaufsrecht bei möglichen Play Off-Spielen, 50% Rabatt bei möglichem Viertelfinale, exklusiver Zugang zum Dauerkartenclub etc.) dennoch weiter schätzen und genießen können.



Danke für Ihre Unterstützung, gerade in sportlich schwierigen Zeiten!"

Für diese Anrwort hätte es früher in der Schule geheissen: Thema verfehlt.

Ein schlüssiges Argument warum ich als DK Inhaber fast € 140 mehr zahlen soll, vermisse ich noch.
Bis dahin empfinde ich diese Vorgehen als Strafe für die DK. :?:


Schulze
Er sagt doch alles - diese 11€-Karten gibt es nicht jedes Spiel und Du genießt andere Vorteile (über die Gewichtigkeit lässt sich natürlich streiten), was willst Du mehr wissen...?

Mir stellt sich vielmehr die Frage, weshalb Du diese Dauerkarte kaufst, wenn Du zu der Rechnung im Stande bist... Bild

Die Wahrnehmung als "Strafe" ist dann grober Unfug. Die Haie haben die DK für einen Preis angeboten. Du schienst der Meinung gewesen zu sein, dass sie Dir diesen Beitrag Deines Geldes wert war und hast die Dauerkarte erworben. So ist es auch bei mir und allen allen anderen Kunden. Das heißt selbst, wenn ab heute die Arena offene Tore hätte, könnte man sich zwar etwas ärgern, aber von einer Strafe ließe sich nichtmal mit viel Fantasie sprechen. :roll:
Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
 
 
Beiträge: 2173
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:50

Re: Rabatt Aktionen

Beitragvon millencolin » Fr 17. Okt 2008, 13:34

armut$zeugni$ hat geschrieben:
schulze hat geschrieben:Hallo,

ich habe eine DK im Block 607 in Höhe der Mittellinie.
Der Platz neben mir wird für 11 € als Tyota Block verkauft.
Wenn ich das auf die Saison hochrechne, zahle ich € 286. demgegenüber kostet mich die DK € 420,--.
Auf meine diesbezügliche Anfrage erhielt ich von Philipp Walter die folgende Antwort.

"Es ist uns dank der Unterstützung unseres Partners möglich, ein begrenztes Kontingent an ausgewählten Plätzen (nicht den gesamten Block 607) als TOYOTA-Karten für € 11,- anzubieten. Diese Karten sind nicht zu allen Spielen in diesem Block erhältlich!



Wir bedauern es, dass es hier zu Irritationen gekommen ist, hoffen aber, dass die vielen Vorteile der Dauerkarte (Stammplatzgarantie, 10% Rabatt im Haie-Shop, Vorkaufsrecht bei möglichen Play Off-Spielen, 50% Rabatt bei möglichem Viertelfinale, exklusiver Zugang zum Dauerkartenclub etc.) dennoch weiter schätzen und genießen können.



Danke für Ihre Unterstützung, gerade in sportlich schwierigen Zeiten!"

Für diese Anrwort hätte es früher in der Schule geheissen: Thema verfehlt.

Ein schlüssiges Argument warum ich als DK Inhaber fast € 140 mehr zahlen soll, vermisse ich noch.
Bis dahin empfinde ich diese Vorgehen als Strafe für die DK. :?:


Schulze
Er sagt doch alles - diese 11€-Karten gibt es nicht jedes Spiel und Du genießt andere Vorteile (über die Gewichtigkeit lässt sich natürlich streiten), was willst Du mehr wissen...?

Mir stellt sich vielmehr die Frage, weshalb Du diese Dauerkarte kaufst, wenn Du zu der Rechnung im Stande bist... Bild

Die Wahrnehmung als "Strafe" ist dann grober Unfug. Die Haie haben die DK für einen Preis angeboten. Du schienst der Meinung gewesen zu sein, dass sie Dir diesen Beitrag Deines Geldes wert war und hast die Dauerkarte erworben. So ist es auch bei mir und allen allen anderen Kunden. Das heißt selbst, wenn ab heute die Arena offene Tore hätte, könnte man sich zwar etwas ärgern, aber von einer Strafe ließe sich nichtmal mit viel Fantasie sprechen. :roll:
Ey Henning, mal im ernst. Einfach nur schreiben um zu schreiben? So ein Weltfremdes Posting hab ich lang nicht von dir gelesen!

1.Es war vor der Saison nicht klar wo und ob der Toyotablock ist!
2. Gibt es die Karten im bestimmen Koningent
3. vergrault man so seine Fans. Ich kann das ganze verstehen!

Man zahlt die Saison im Vorraus, vertraut damit der GF und dem Verein, dass es das Geld wert ist dann das. Scheiß Spiele, andere kommen billger rein und können noch wählen unter den schlchten Spielen. Man geht ne Preiserhöhung ein und die Leute um mich rum bekommen es fast geschenkt! Sicher. Das ganze jahr nur 11€karten bekommen wird schwer. Auch bei guten Spielen könnte es schwer werden.

10% im shop, super! Ich will die Spiele sehen, nicht mit KEC Artikeln einkleiden. Erst werden die OR Preise erhöht, die Leute weichen aus oder bleiben da und dann wird rundherum genau da subventioniert....

Wenn der KEC das dann noch publiziert muss man sich nicht wundern wenn die Leute sagen: Gut, kauf ich eben keine DK mehr. Warte ich eben auf Rabatt Aktionen und Toyotatickets ... Und wenn das Kontingent leer ist... setz ich eben mal aus oder kauf mir mal so ne Karte!

Klar, du bist nicht betroffen Henning, genießt Studentenrabatt... Dazu spart jeder anders. Einige sparen die DK locker lässig ab, andere verzichten wirklich auf Sachen deswegen. Und wenn man das ganze Jahr spart, evt. noch Kinder, Haus usw. hat, dann ist das schon ein schlag ins Gesicht. Vor allem dann, wenn das so abgetan wird!

Die Sache hat natürlich zwei Seiten, wie immer. Aber das ist dann schon ne Schelte !
Tut mir leid, aber der Sinn der Dauerkarte erschließt sich mir derzeit nicht!
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4496
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: FANPROTEST!!!

Beitragvon Fäb » Fr 17. Okt 2008, 13:46

armut$zeugni$ hat geschrieben:Ich verstehe nicht, was Deutsche Fans im Allgemeinen so an Auf- und Abstieg finden. In den Jahren, wo es ihn gab war es eine reine Farce und an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten. Es war absolut nicht vernünftig praktikabel und mich stört es überhaupt nicht, dass uns dieses Theater jeden Sommer erspart bleibt.
Als nächstes kommt noch das Argument, dass es das in der NHL ja auch nicht gibt? Also bitte... Im deutschen Sport gehört Aufstieg nunmal dazu. Ich will dir nicht zu nahe treten, aber es sind nunmal nicht alle so "nüchtern" bei der Sache wie du, die NHL stelle ich mir z.B. nicht als "Bestform" vor. Sportlich mag es die beste Liga der Welt sein, aber in allem anderen passt das Konzept einer abgeschlossenen Liga nicht nach Deutschland.

Ohne Abstieg spielen ab der Rückrunde einige DEL-Clubs um die vielzitierte goldene Ananas. Die installierten Pre-Playoffs sind dahingehend nicht mehr als eine Krücke. Und auch wenn der ein oder andere die Augen verdreht: Wir sind nunmal ein Fußball-Land und auch wenn man nicht alles nachmachen muss was die Balltreter so vorzeichnen, in diesem zentralen Punkt muss man es. Oder man darf sich nicht beschweren, dass in der DEL die Zuschauerzahlen beständig sinken (Ausnahmen wie Berlin dieses Jahr ausgenommen). Eine höchste Spielklasse ohne Abstiegsgefahr und eine Liga ohne Aufstiegsmöglichkeit die dennoch nur "2. Liga" heißt lassen sich in Deutschland dem Gelegenheitszuschauer einfach sehr schwer erklären, und der überwältigende Teil der DEL-Fans sieht das auch so.

So wie Auf- und Abstieg in den letzten Jahren teilweise "geregelt" waren ist es ebenfalls Murks, da geb ich dir Recht. DEL und DEB müssen einfach wieder eine gerechte Lösung finden. Diese kann in meinen Augen nur so aussehen, dass der Letzte der DEL runter muss und der Erste der 2. Liga aufsteigt. fertig aus. Von Relegationsmodi sollte man Abstand nehmen, dies wäre allein schon aufgrund der unterschiedlichen Ausländerbeschränkungen extreme Wettbewerbsverzerrung. Im Fußball hat man zwar gerade wieder Relegationen für die jeweils dritten bzw. drittletzten Plätze eingeführt, aber diese werden ja, anders als dies im Eishockey der Fall wäre, unter gleichen Vorzeichen gespielt.

Das gerne angebrachte Argument, die Leistungsspanne zwischen DEL und 2. Liga wäre zu groß, sehe ich im Übrigen auch nicht. Clubs wie Landshut oder Tölz haben nicht weniger DEL-Format wie Wolfsburg, Kassel oder Straubing und selbst Vereine wie Bietigheim (derzeit erster) müssen sich nicht hinter einem Club wie Duisburg verstecken.

Hier sind natürlich ganz besonders die DEL-Vereine gefragt, die sich diesen Weg selbst verbaut haben. Aber selbst Duisburg war zuletzt einer Abstiegsreglungen nicht mehr abgeneigt, da frage ich mich doch woran es noch liegt? Rafft euch endlich auf und macht den Sport wieder attraktiv. In Deutschland gehört das nunmal dazu!

---
PS: Ohmann, es ist schon wieder nicht das eigentliche Thema - aber was soll ich tun, ich musste darauf antworten. mea culpa :mrgreen:

Vielleicht in den "Zukunft der DEL ?!?"-thread im DEL-Unterforum verschieben...
"Mäncheiner, dä sich an d'r Kopp fasse will, pack' en et Leere."
Fäb
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 376
Registriert: Di 20. Mai 2008, 22:16


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


cron