Patrik Hager

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Patrik Hager

Beitragvon Hardy Nilson » Sa 4. Apr 2015, 19:12

Ich finde es muss mal erwähnt werden was unser Neuer für eine Top Leistung in den Play Off bringt.
Er war heute überragende und ich bin sehr froh das er zur neuen Saison bei uns ist.

Super Einkauf!
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Patrik Hager

Beitragvon Chanda » So 5. Apr 2015, 09:28

..zumal er noch im besten Alter ist. Hätten wir den Gawlik noch dazu bekommen, wäre es noch besser gewesen. Beide legen sich voll ins Zeug, immer und zu jeder Zeit. Andere Herren hingegen nicht, die schieben lieber eine ruhige Kugel. Vielleicht ist das auch die schwedische Art, Eishockey zu spielen, denn auch international spielt man ja eher auf "Fußball-Ergebnisse", ja keine Emotionen aufkommen lassen. Unterkühlt halt.
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26

Re: Patrik Hager

Beitragvon Sharkai » So 5. Apr 2015, 15:16

Chanda hat geschrieben:..zumal er noch im besten Alter ist. Hätten wir den Gawlik noch dazu bekommen, wäre es noch besser gewesen. Beide legen sich voll ins Zeug, immer und zu jeder Zeit. Andere Herren hingegen nicht, die schieben lieber eine ruhige Kugel. Vielleicht ist das auch die schwedische Art, Eishockey zu spielen, denn auch international spielt man ja eher auf "Fußball-Ergebnisse", ja keine Emotionen aufkommen lassen. Unterkühlt halt.

Also meinen Ansprüchen würde es genügen, wenn wir kommende Saison auf Niveau der schwedischen Nationalmannschaft spielen würden... :roll:
Man muss die unterkühlt wirkende schwedische Art nicht mögen, das stimmt, aber dadurch auf mangelnden Einsatz & fehlende Qualität zu schließen ist schon weit über´s Ziel hinausgeschossen! Vor allem, wenn man in einem Atemzug von einem Gawlik schwärmt, der spielerisch absolut nichts draufhat.
By the way, Falk ist ja wohl das Gegenbeispiel des "typischen Schweden", vor dem du scheinbar nächste Saison panische Angst hast. ;)
Sharkai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 778
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 17:53

Re: Patrik Hager

Beitragvon harkonnon » So 5. Apr 2015, 16:00

Sharkai hat geschrieben:
Chanda hat geschrieben:..zumal er noch im besten Alter ist. Hätten wir den Gawlik noch dazu bekommen, wäre es noch besser gewesen. Beide legen sich voll ins Zeug, immer und zu jeder Zeit. Andere Herren hingegen nicht, die schieben lieber eine ruhige Kugel. Vielleicht ist das auch die schwedische Art, Eishockey zu spielen, denn auch international spielt man ja eher auf "Fußball-Ergebnisse", ja keine Emotionen aufkommen lassen. Unterkühlt halt.

Also meinen Ansprüchen würde es genügen, wenn wir kommende Saison auf Niveau der schwedischen Nationalmannschaft spielen würden... :roll:
Man muss die unterkühlt wirkende schwedische Art nicht mögen, das stimmt, aber dadurch auf mangelnden Einsatz & fehlende Qualität zu schließen ist schon weit über´s Ziel hinausgeschossen! Vor allem, wenn man in einem Atemzug von einem Gawlik schwärmt, der spielerisch absolut nichts draufhat.
By the way, Falk ist ja wohl das Gegenbeispiel des "typischen Schweden", vor dem du scheinbar nächste Saison panische Angst hast. ;)

Vorsicht mit der Behauptung das Gawlik spielerisch nichts drauf hat.
Das geht nur etwas unter bei seiner provokanten Art zu spielen. Gawlik war lange Zeit DAS Nachwuchstalent in Deutschland und lediglich seine Körpergröße war der Faktor warum er nicht gedraftet wurde.
Krupp hat ihn ja damals nicht umsonst in der Nationalmannschaft mit Gogulla und Schütz in die Kiddie Reihe berufen.

Und in Frankfurt hat er vor diversen Verletzungen auch mal 20 Tore und 28 Vorlagen in einer Saison produziert.
Das haben zB Schütz und Gogulla und auch unser Neuzugang Hager noch nicht geschafft.

Das seit seinem Wechsel nach Ingolstadt vieles in der Entwicklung von Gawlik nicht so wie zu erwarten war gelaufen ist und er inzwischen zum 4th Line Trash Talker mutiert ist natürlich unbestritten. Aber ich würde mich nicht wundern wenn er jetzt mit dem Tapetenwechsel bei der DEG der bessere und auf dem Scoresheet erfolgreichere Daniel Kreutzer wird.

That said kann ich das kleine Wiesel auch nicht leiden und bin froh das er nicht zu uns kommt. Aber deswegen unterschätze ich ihn noch lange nicht. Nebenbei strebt er gerade im zarten Alter von 26 bereits seinen 5. Meistertitel an. Von der Sorte wirst du nicht viele im deutschen Eishockey finden.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4588
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Patrik Hager

Beitragvon mirosikora11 » So 5. Apr 2015, 20:20

harkonnon hat geschrieben:Nebenbei strebt er gerade im zarten Alter von 26 bereits seinen 5. Meistertitel an. Von der Sorte wirst du nicht viele im deutschen Eishockey finden.
Wie wahr, wie wahr.

Das diese ganzen Titelhamster a la Gawlik, Busch, C. Braun, Baxmann, Hördler und Co. irgendwie nicht altern wollen.
Wenn ich dagegen so auf meinen Perso gucke... ;)
Unrasiert und fern der Heimat
mirosikora11
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3621
Registriert: Di 20. Mai 2008, 22:59

Re: Patrik Hager

Beitragvon DMC71 » Mo 6. Apr 2015, 11:25

mirosikora11 hat geschrieben:
harkonnon hat geschrieben:Nebenbei strebt er gerade im zarten Alter von 26 bereits seinen 5. Meistertitel an. Von der Sorte wirst du nicht viele im deutschen Eishockey finden.
Wie wahr, wie wahr.

Das diese ganzen Titelhamster a la Gawlik, Busch, C. Braun, Baxmann, Hördler und Co. irgendwie nicht altern wollen.
Wenn ich dagegen so auf meinen Perso gucke... ;)
Dicht gefolgt von Markus Jocher und seinen drei Titeln... Mir wird immernoch schlecht :?
http://www.haimspiel.de - Das Liveradio
Robert gewinnt beim Spiel "4 gewinnt" in drei Zügen!
DMC71
Co-Trainer - Hai
 
DMC71
71
 
Beiträge: 2345
Registriert: Di 13. Mai 2008, 18:03

Re: Patrik Hager

Beitragvon Chanda » Di 7. Apr 2015, 08:50

Genau DAS würde ich in Köln nicht sehen wollen. Zwei bis drei Tore schießen wollen, und der Rest des Spieles wird "professionell verwaltet". Keine Emotion, kein nichts. Und das wäre die schwedische Karte. Und mir dünkt, dass wir genau so eine Saison vor uns haben. Sundblad selber sprüht ja auch nicht gerade vor Emotionen, und ich fürchte, er wird dies selber auch an seine Spieler vermitteln.
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26

Re: Patrik Hager

Beitragvon Hai-noon » Di 7. Apr 2015, 09:21

Chanda hat geschrieben:Genau DAS würde ich in Köln nicht sehen wollen. Zwei bis drei Tore schießen wollen, und der Rest des Spieles wird "professionell verwaltet". Keine Emotion, kein nichts. Und das wäre die schwedische Karte. Und mir dünkt, dass wir genau so eine Saison vor uns haben. Sundblad selber sprüht ja auch nicht gerade vor Emotionen, und ich fürchte, er wird dies selber auch an seine Spieler vermitteln.
Ein wenig spät um auf den allgemeinen Sundblatt bash Zug aufspringen zuwollen oder ?
Da unter Krupp auch eher defensiv gespielt wurde, werden wir hier genau so viel Spektakel erleben wie die letzten Jahre auch. Da muss du dir denke ich keine Sorgen machen.
Hai-noon
Knaben - Hai
 
 
Beiträge: 54
Registriert: So 14. Apr 2013, 20:47

Re: Patrik Hager

Beitragvon Darth Vader » Di 7. Apr 2015, 09:58

Chanda hat geschrieben:Genau DAS würde ich in Köln nicht sehen wollen. Zwei bis drei Tore schießen wollen, und der Rest des Spieles wird "professionell verwaltet". Keine Emotion, kein nichts. Und das wäre die schwedische Karte. Und mir dünkt, dass wir genau so eine Saison vor uns haben. Sundblad selber sprüht ja auch nicht gerade vor Emotionen, und ich fürchte, er wird dies selber auch an seine Spieler vermitteln.
So haben wir bereits die komplette Saison Kölner Haie 2013/14 unter Krupp gespielt (1. Drittel mal schauen wie der Gegner drauf ist, 2. Drittel Attacke, 3. Drittel Vorsprung verwalten). Also komm mal runter...
Benutzeravatar
Darth Vader
Förderlizenz - Hai
 
Darth Vader
58
 
Beiträge: 539
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:12

Re: Patrik Hager

Beitragvon millencolin » Di 7. Apr 2015, 12:41

Was haben denn Emotionen mit der qualifikation zu tun? Weil man das von zach so gewohnt ist?
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4483
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Patrik Hager

Beitragvon harkonnon » Di 7. Apr 2015, 14:23

DMC71 hat geschrieben:
mirosikora11 hat geschrieben:
harkonnon hat geschrieben:Nebenbei strebt er gerade im zarten Alter von 26 bereits seinen 5. Meistertitel an. Von der Sorte wirst du nicht viele im deutschen Eishockey finden.
Wie wahr, wie wahr.

Das diese ganzen Titelhamster a la Gawlik, Busch, C. Braun, Baxmann, Hördler und Co. irgendwie nicht altern wollen.
Wenn ich dagegen so auf meinen Perso gucke... ;)
Dicht gefolgt von Markus Jocher und seinen drei Titeln... Mir wird immernoch schlecht :?
nur um das Thema mal wieder vom emotionslosen zum Thema Hager zurückzuverschieben

Wir vergleichen aber jetzt nicht ernsthaft Jocher mit Gawlik ?

Wenn wir Gawlik mit Hager vergleichen ok dann kann ich da was mit anfangen

Beide gleich alt, beide mit waffenscheinpflichtigem Mundwerk, beide schon Deutscher Meister gewesen (Gawlik übrigens so ziemlich als einziger EX Berliner auch mit einem anderen Klub)
bei Gawlik ist die Entwicklung in den letzten Jahren nicht gut weitergegangen, bei Hager schon
Gawlik scheint seinen Leistungszenit schon überschritten zu haben kann aber wenn er gesund bleibt vielleicht ein Comeback schaffen, Hager hat nach Punkten seine bisher beste Saison gehabt
Beide suchen jetzt neue Herausforderungen, der eine im Dorf, der andere in der Stadt

Für Gawlik ist das "optimistische" Ziel ein Daniel Kreutzer Klon zu werden und wieder für die Nationalmannschaft in Frage zu kommen
Für Hager ist das Ziel ein Daniel Pietta Klon zu werden, zumindest auf internationalem Parkett hat er das längst geschafft.

Von daher schaun mer mal bei beiden wie der Weg weitergeht
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4588
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Patrik Hager

Beitragvon millencolin » Di 7. Apr 2015, 14:39

Für Gawlik ist das "optimistische" Ziel ein Daniel Kreutzer Klon zu werden
Optisch und mit der DEG ohne Erfolg? Das sollte machbar sein!

Gawlik hat schon mehr drauf als ein Jocher, aber wie schon gesagt, das Talent hatte mehr erhofft. Und wenn die Haie im Finale was besser abgeschnitten hätten, hätte man mit Gogulla einen ebenso erfolgreichen Rotschopf. Bei Hager hab ich ich nach der Saison was Angst dass er an den Ansprüchen scheitern könnte, zu satt ist. Aber das wird man erst in 8-9 Monaten sagen können.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4483
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Patrik Hager

Beitragvon Hardy Nilson » Di 7. Apr 2015, 14:50

millencolin hat geschrieben:
Für Gawlik ist das "optimistische" Ziel ein Daniel Kreutzer Klon zu werden
Optisch und mit der DEG ohne Erfolg? Das sollte machbar sein!

Gawlik hat schon mehr drauf als ein Jocher, aber wie schon gesagt, das Talent hatte mehr erhofft. Und wenn die Haie im Finale was besser abgeschnitten hätten, hätte man mit Gogulla einen ebenso erfolgreichen Rotschopf. Bei Hager hab ich ich nach der Saison was Angst dass er an den Ansprüchen scheitern könnte, zu satt ist. Aber das wird man erst in 8-9 Monaten sagen können.
Das glaube ich nicht. Weil er bei uns die Chance hat ein absoluter Führungsspieler zu werden was er bei Ingolstadt erst in diesem Jahr ist und das auch nicht so richtig. Da Spielen doch andere die Rolle. Auch wollen wir mal abwarten ob noch ein weiterer Titel dazu kommt.
Er soll bei uns als Center eine Reihe führen. Das ist eine besondere Herausforderung.
Ich kann ihn mir gut mit Gogulla und Weiß vorstellen..
Gawlik spielt mittlerweile eine andere Rolle als zu Beginn seiner Laufbahn. Ist ein guter Unterzahlspieler und Kämpfer. Sein Anspruch ist in den ersten 3 Reihen zu spielen und auch bei Überzahl auf dem Eis zu sein. Mal sehen ob er es in Düsseldorf spielt. Was mir aber auch vollkommen egal ist.

Und natürlich kann es im nächsten Jahr intern wieder nur das eine Ziel geben Meisterschaft. Nur würde ich es nicht immer jeden Tag in der Presse so kommunizieren.

Einmal Reicht. ;)
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Patrik Hager

Beitragvon Chanda » Di 7. Apr 2015, 15:56

Hai-noon hat geschrieben: Ein wenig spät um auf den allgemeinen Sundblatt bash Zug aufspringen zuwollen oder ?
Da unter Krupp auch eher defensiv gespielt wurde, werden wir hier genau so viel Spektakel erleben wie die letzten Jahre auch. Da muss du dir denke ich keine Sorgen machen.
Wie kommst du auf Sunblad-Bash? Und das im Zusammenhang im zeitlichen Kontext "spät"? Erstens ist es nie zu spät - für was auch immer - und zweitens mache ich mir keine "Sorgen", auch wenn ich der Meinung bin, dass wir zu "wenig bis gar nichts" für unsere Offensive tun. Torschützen sind wie immer in unserem Kader Mangelware - und dabei rede ich sogar von zwei, und nicht bloß einem möglichen Kandidaten, der wüsste wo die Kiste steht. .
Chanda
All Star - Hai
 
Chanda
96
 
Beiträge: 1602
Registriert: So 25. Mai 2008, 13:26

Re: Patrik Hager

Beitragvon DMC71 » Di 7. Apr 2015, 18:01

harkonnon hat geschrieben:
DMC71 hat geschrieben:
Dicht gefolgt von Markus Jocher und seinen drei Titeln... Mir wird immernoch schlecht :?
nur um das Thema mal wieder vom emotionslosen zum Thema Hager zurückzuverschieben

Wir vergleichen aber jetzt nicht ernsthaft Jocher mit Gawlik ?

Wenn wir Gawlik mit Hager vergleichen ok dann kann ich da was mit anfangen

Beide gleich alt, beide mit waffenscheinpflichtigem Mundwerk, beide schon Deutscher Meister gewesen (Gawlik übrigens so ziemlich als einziger EX Berliner auch mit einem anderen Klub)
bei Gawlik ist die Entwicklung in den letzten Jahren nicht gut weitergegangen, bei Hager schon
Gawlik scheint seinen Leistungszenit schon überschritten zu haben kann aber wenn er gesund bleibt vielleicht ein Comeback schaffen, Hager hat nach Punkten seine bisher beste Saison gehabt
Beide suchen jetzt neue Herausforderungen, der eine im Dorf, der andere in der Stadt

Für Gawlik ist das "optimistische" Ziel ein Daniel Kreutzer Klon zu werden und wieder für die Nationalmannschaft in Frage zu kommen
Für Hager ist das Ziel ein Daniel Pietta Klon zu werden, zumindest auf internationalem Parkett hat er das längst geschafft.

Von daher schaun mer mal bei beiden wie der Weg weitergeht
Nein nein, so war das auf keinen Fall gemeint! War nur das erste, was mir durch den Kopf ging beim Thema "Titelhamster" :|
http://www.haimspiel.de - Das Liveradio
Robert gewinnt beim Spiel "4 gewinnt" in drei Zügen!
DMC71
Co-Trainer - Hai
 
DMC71
71
 
Beiträge: 2345
Registriert: Di 13. Mai 2008, 18:03


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


cron