Sportliche Leitung entlassen??

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon armut$zeugni$ » Mo 3. Nov 2014, 22:58

Moderationshinweis:

Diskutiert werden Inhalte und Beiträge, nicht die User dahinter. Wenn jemand mit einem Beitrag ein Problem hat, dann gibt es das kleine aber feine Warn-Symbol, mit dem ihr Beiträge alarmieren könnt. Das müssen auch keine Beleidigungen oder Kraftausdrücke sein.


Auf der anderen Seite ist das Erhaschen von Reaktionen/Emotionen durch unsubstantiierte Beiträge (gemeinhin als 'Trolling' bekannt und weithin als generelle Regel des friedlichen Miteinander in Foren verboten) nicht akzeptabel. Auch überaus vereinskritische Meinungen können vertreten und geäußert werden, dies allerdings dann substantiiert und in den dafür passenden Threads, und nicht immer wiederkehrend an allen irgendwie denkbaren Standorten.



Es wurden Verwarnungen entsprechend oben Gesagtem ausgesprochen. Haltet Euch bitte an diese einfachen Regeln.



(Rein vorsorglich: dieser Thread ist kein Ort um über den Inhalt von Moderationshinweisen zu diskutieren. Entsprechende Beiträge sind off topic und können gelöscht werden.)
Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
 
 
Beiträge: 2173
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:50

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon Der_Kopfschüttler » Do 13. Nov 2014, 11:13

http://www.sport1.de/de/eishockey/eisho ... 5.html#RSS

Wie viele Fans haben eigentlich ihre Dauerkarten zurück geschickt und wann wird die Sammelklage
wegen arglistiger Täuschung endlich verhandelt? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
- Ohne Worte -
Der_Kopfschüttler
Förderlizenz - Hai
 
Der_Kopfschüttler
21
 
Beiträge: 403
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 09:15

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon Yoshi83 » Do 20. Nov 2014, 08:52

Uwe Krupp schaltet einen Anwalt ein.

Hat wohl ein Angebot aus Schwennigen. Nur da sein Vertrag ja noch läuft und er noch Gehalt bekommt ist ein Wechsel nicht so einfach.

"Beim einstigen Bundestrainer haben sich nun die Schwenninger Wild Wings gemeldet. „Wenn ein Verein kommt, bei dem gut gearbeitet wird, wartet man nicht“, sagte er zu dem Interesse. Heißt: Er will wieder zurück an die Bande."

Quelle: http://www.express.de/koelner-haie/nach ... 00314.html
Yoshi83
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 165
Registriert: Di 16. Nov 2010, 19:22

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon Corey » Do 20. Nov 2014, 08:56

http://www.express.de/koelner-haie/nach ... 00314.html

Krupp als Trainer in Schwenningen? :lol:
Naja, für so einen Staranwalt benötigt man natürlich auch ne Menge Kohle.
Ist nur die Frage welche Staranwälte dann die CGM auspackt und wer dann wohl den längeren Atem hat? :mrgreen:
Das gleiche gezerre um's Geld wie bei Malla. :roll:
Man sollte sich schon entscheiden können ob man arbeiten will, oder lieber nicht auf ein paar Taler verzichten möchte, was ja auch völlig legitim ist.
Allerdings sollte sich dann auch Schwenningen überlegen, ob man sich so einen überragenden Toptrainer auch leisten kann, oder ob man es mit einem No Name vielleicht bis in die PPO schafft. Wer dieses öffentliche und unschöne Nachtreten allerdings wieder der Presse gesteckt hat? Falls es Krupp höchstselbst gewesen sein sollte, hat er soeben 200 weitere Minuspunkte bei mir gesammelt. Hätte, wäre, wenn......egal. Ich bin gespannt.
Genitiv in's Wasser, weil's Dativ ist. :D
Benutzeravatar
Corey
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 230
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 13:36

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon Generic » Do 20. Nov 2014, 09:10

Vielleicht klagt er auch auf Wiedereinstellung.

:lol:
Benutzeravatar
Generic
All Star - Hai
 
Generic
7
 
Beiträge: 1415
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 01:40

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon Hardy Nilson » Do 20. Nov 2014, 09:27

Meine Meinung ist das er einfach frei sein will für ein Angebot um einsteigen zu können. Wo auch immer und bei aller Liebe kann ich mir Schwenningen da nur schwer vorstellen.
Bei seinen super Kontakten zur Presse kann man schon auf den Gedanken kommen das er da was gestreut hat.
Warum sollte das die GL machen? Die wollen doch jetzt Ruhe und Blick auf das Sportliche. Genau wie diesen blödsinnigen Artikel darunter.. Wer soll einen Vertrag bekommen und wer nicht.. Das Interessiert doch jetzt keinen ..
Die haben einfach kein Interesse daran das Ruhe reinkommt.
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon DennisKEC » Do 20. Nov 2014, 09:37

Wo ist der Artikel mit den Verträgen?
We don't play this game to loose.
DennisKEC
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 194
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 14:10

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon millencolin » Do 20. Nov 2014, 09:57

Der GF / den Gesellschaftern geht's nur ums Geld... soso. Und jetzt also ein staranwalt. Super. Und das alles um das maximale an Geld raus zu holen und noch woanders Anfangen. Sauber.

Ich denke wenn die Ansprüche der Abfindung nicht zu hoch wären könnte das schneller gehen.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4492
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon old17 » Do 20. Nov 2014, 10:20

Guten Tag Herr Krupp, Sie möchten also wieder bei uns arbeiten ? Nun gut, hier ist ein Kittel, die Gartenschere, Handschuhe und ein blauer Sack, die Grünanlagen warten schon auf Sie. Oh, das möchten Sie nicht? Dann schwingen Sie bitte Ihren faulen Arsxx hier raus und denken nicht mal daran, hier irgendwas einklagen zu wollen !!
Hörd|lern, das; -s: 1. das → Hördlern. Fachlich unversiertes Jammern bei Konfrontation mit sportlicher, körperlicher und/oder mentaler Überlegenheit.
Benutzeravatar
old17
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1066
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:05

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon anonymous_insider » Do 20. Nov 2014, 10:59

Gehaltsteilung?

Auch Uwe Krupp scheint einem Engagement im Schwarzwald nicht abgeneigt. „Schwenningen ist ein Eishockey-Standort mit Tradition. Hier wird gute Arbeit geleistet“, sagt der frühere Bundestrainer und Stanley-Cup-Gewinner mit den Colorado Avalanche. Der Umstand, dass Krupp nach eigenen Angaben trotz seiner Beurlaubung im Oktober noch einen Vertrag bei den Kölner Haien hat, muss kein Nachteil sein. Im Gegenteil: Es wäre nicht das erste Mal, dass sich der Ex-Verein und der neue Club das Gehalt einfach teilen.

http://www.suedkurier.de/sport/regional ... 16,7418794
anonymous_insider
 
 

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon Yoshi83 » Do 20. Nov 2014, 12:23

Also wäre ich der Verein würde ich gar nichts Teilen. Entweder sitz er seinen Vertrag ab und erhalt weiter sein Gehalt. Hat den Nachteil das er als Trainer eine Zeit nicht mehr Arbeiten kann. Oder er verzichtet auf einen Großteil seines Gehalts und bekommt eine kleine Abfindung und kann dahin wechseln wo er will.
Yoshi83
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 165
Registriert: Di 16. Nov 2010, 19:22

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon harkonnon » Do 20. Nov 2014, 12:34

ach Leute regt euch doch nicht auf, ganz normales Tagesgeschäft

da haben wir auch der einen Seite Manschaften die gerne nen dicken Ferrari fahren wollen und auf der anderen Seite Leute die den Ferrari gefahren sind es aber im Rücken bekommen haben und das nur teilweise abbezahlte Auto wieder los werden wollen.

Die einen wollen nur den Preis eines Gebrauchtwagen zahlen, die anderen möchten das du den Ratenvertrag 1-1 übernimmst.

Das Auto selber möchte halt nur wieder gefahren werden und steht in der Mitte.


Ich würde hier bei keinem der Beteiligten groß mit dem Finger zeigen. Alle wollen doch im Prinzip das gleiche.
Da geht es ein wenig hin und auch was her und wenn sich das Auto am Ende bewegen lässt ist man sich schnell einig.

Und zur Frage wer hat Interesse das in die Presse zu bringen ?

Na ja theoretisch schon das Auto, aber wenn ich so die Zeilen lese wo haarklein erläutert wird wen der Mechaniker /hust Anwalt schon alles so beschraubt hat und was man für Möglichkeiten juristischer Drohgebärden auffährt, dann fehlt eigentlich nur der Untertitel "Dauerwerbesendung" und damit dürfte die Frage bereits beantwortet sein.


And remember any publicity is good publicity am Ende sind alle Gewinner
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4600
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon Sharkie » Do 20. Nov 2014, 14:09

nach deutschem Recht kann Krupp auf Wiedereinstellung klagen, das wird er auch tun, allein um die Abfindung zu steigern. Allerdings ist dann Berufung (des Vereins) möglich und dann kann es länger dauern.
Sharkie
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 617
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 12:19

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon millencolin » Do 20. Nov 2014, 14:53

Um ne Abfindung zu bekommen müsste er erstmal entlassen werden. Derzeit erhält der sein volles Gehalt ohne arbeiten gehen zu müssen bis zum ende der Vertragszeit.

Auf Wiedereinstellung klagen kann man nur wenn man entlassen wurde ;)

Die Haie können den sogar morgen anrufen und sagen dass er wieder antanzen soll.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4492
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon Sharkie » Do 20. Nov 2014, 14:55

stimmt so nicht. Das Recht auf Arbeit ist ein Grundrecht. Schmoren lassen geht nicht.
Sharkie
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 617
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 12:19

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon Quak » Do 20. Nov 2014, 14:59

Unendlich lange beurlauben geht sicher nicht und der KEC hat ihm den Vertrag bis 2017 gegeben und Vertrag ist Vertrag. Muss man halt schauen wie man raus kommt. Gegen so windige Geschäftsmanner hätte ich mir auch lieber einen guten Anwalt genommen kann nie schaden.

Krupp ist so nicht einverstanden mit seiner Kündigung und ich als Arbeitgeber würde auch nicht so ohne weiteres auf Geld verzichten. Gerade dafür wie er gegangen wurde, ist es verständlich wenn er auf zickig schaltet...
Nerve Behale!
Quak
All Star - Hai
 
Quak
87
 
Beiträge: 1910
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 18:04

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon Quak » Do 20. Nov 2014, 14:59

Unendlich lange beurlauben geht sicher nicht und der KEC hat ihm den Vertrag bis 2017 gegeben und Vertrag ist Vertrag. Muss man halt schauen wie man raus kommt. Gegen so windige Geschäftsmanner hätte ich mir auch lieber einen guten Anwalt genommen kann nie schaden.

Krupp ist so nicht einverstanden mit seiner Kündigung und ich als Arbeitgeber würde auch nicht so ohne weiteres auf Geld verzichten. Gerade dafür wie er gegangen wurde, ist es verständlich wenn er auf zickig schaltet...
Nerve Behale!
Quak
All Star - Hai
 
Quak
87
 
Beiträge: 1910
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 18:04

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon millencolin » Do 20. Nov 2014, 15:07

Sharkie hat geschrieben:stimmt so nicht. Das Recht auf Arbeit ist ein Grundrecht. Schmoren lassen geht nicht.
Schon klar, aber Wir sind bei 6 Wochen in einer sportlich schlechten Lage. Kann ja Eismaschine fahren und sich dabei mit Blumen bewerfen lassen.

Aber schon klar, der arme Uwe... egal ob von dem Anwalt oder ihm. Die feine Art ist das auch nicht. Und wieder Unruhe rein gebracht. Bravo!!!
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4492
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon harkonnon » Do 20. Nov 2014, 16:03

Quak hat geschrieben:Unendlich lange beurlauben geht sicher nicht und der KEC hat ihm den Vertrag bis 2017 gegeben und Vertrag ist Vertrag. Muss man halt schauen wie man raus kommt. Gegen so windige Geschäftsmanner hätte ich mir auch lieber einen guten Anwalt genommen kann nie schaden.

Krupp ist so nicht einverstanden mit seiner Kündigung und ich als Arbeitgeber würde auch nicht so ohne weiteres auf Geld verzichten. Gerade dafür wie er gegangen wurde, ist es verständlich wenn er auf zickig schaltet...
hm grundsätzlich gefällt mir der Inhalt dieses Posts ziemlich gut.

nur diese Floskel stört mich
windige Geschäftsmanner
welchen konkreten Anlass gibt es die Gesellschafter als ganzes mit dem Attribut "windig" wie unseriös zu belegen ?

Auf mich machen sie bisher eher einen sehr seriösen Eindruck mit der kleinen Einschränkung das sie im Falle Krupp schnell, vielleicht vorschnell und hart eingeschritten sind. Aber selbst das würde für mich jetzt kein Anlass sein, sie mit windig o-ä negativ belegtem Terminus zu belegen.

Ausserdem klagt Krupp, wenn es soweit käme gegen den DEL Club KEC. Von daher müsstest du wenn du das Wort verwenden willst, was natürlich dein gutes Recht ist, den entlassenden Club als "windigen KEC" bezeichnen.

ok mag Korinthenkackerei sein, aber allein mit der Bezeichnung "windiger KEC" würdest du nur einen Bruchteil der eifrigen Kopfnicker erreichen, dafür aber einen Großteil der immer Vereinstreuen empört auf den Plan rufen. Ich fände es auf jeden Fall ehrlicher um nicht zu sagen mutiger.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4600
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon mirosikora11 » Do 20. Nov 2014, 16:32

millencolin hat geschrieben:
Sharkie hat geschrieben:stimmt so nicht. Das Recht auf Arbeit ist ein Grundrecht. Schmoren lassen geht nicht.
Schon klar, aber Wir sind bei 6 Wochen in einer sportlich schlechten Lage. Kann ja Eismaschine fahren und sich dabei mit Blumen bewerfen lassen.

Aber schon klar, der arme Uwe... egal ob von dem Anwalt oder ihm. Die feine Art ist das auch nicht. Und wieder Unruhe rein gebracht. Bravo!!!
Genau darum geht es mir. Lassen wir mal die juristischen Feinheiten beiseite und schauen uns mal den Status Quo an:

Wir haben jüngst einen unmotivierten Marcel Müller freigestellt, der aktuell einen neuen Verein sucht. Zudem hat hier ein Ryan Jones angeheuert, der nun zusammen mit dem schwarzen Ritter versuchen soll, neue Impulse und jede Menge Leben in ein kränkelnes Team zu bringen. Genau dieses hat letzten Sonntag in Schlecht-Schlechter-Straubing 3 Punkte geholt und somit den ersten Minischritt aus der Krise gemacht. Morgen folgt der erste Teil eines knüppelharten Wochenendes und anstatt nun komplett den Fokus aufs Sportliche hinzubekommen, kommt nun wieder so eine Rotzmeldung Marke "Was uns der beleidigte Ex noch zu sagen hat".

Egal, ob ich das an seiner Stelle nun auch gemacht hätte oder er Recht hat. Ganz ehrlich: Interessiert mich Null. Ich als Fan dieses Vereins verspüre nur noch mehr Distanz diesem Mann gegenüber und fühle mich in meinem Gefühl bestätigt, froh darüber zu sein, dass er nicht mehr Trainer dieses Clubs ist.
Unrasiert und fern der Heimat
mirosikora11
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3621
Registriert: Di 20. Mai 2008, 22:59

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon SECHSAUFEIS » Do 20. Nov 2014, 17:35

Immer wenn es gerade um die Nebenkriegsschauplätze etwas ruhiger wird, im Zyklus von zwei Wochen, beschleicht Einen der Eindruck: Ich muss mich mal bemerkbar machen! Wollen wir mal Niemanden was Böses unterstellen, aber gerade dem Deutschlandweit bekannten Kölner Boulevard spielt das ja prima in die Karten.
Sicher haben sich die Zeiten technisch/medial in den letzten 20 Jahren verändert, aber muss ich wenn mein Anwalt telefoniert mit ..., dann auch wieder in der Zeitung stehen? Kann mich in diesen vielen Jahren nicht daran erinnern, dass mir das bei seinen Haie Vorgängern oder überhaupt im Sport in den darauf folgenden Wochen nach der Freistellung so oft aufgefallen wäre. Bayern München vielleicht. Das man irgendwann woanders arbeitet, klar... aber die Beleuchtung auf dem Weg bis dort hin.... taghell! Diese Art von Öffentlichkeitsarbeit macht kein gutes Bild ... Uwe.


Letztens war ne interessante Reportage zum 5. Todestag Robert Enke, was sich seitdem Medial und im Fan sein verändert hätte? Nichts, es wird noch schlimmer.
Gerade der Kölner Boulevard nimmt da keinen kleinlauten Platz ein. "Die Welt ist eh krank wie nie, also heizen wir sie noch was an, mit medialer Macht."
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2773
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon peyam2 » Do 20. Nov 2014, 17:45

Nun ja. Jeder der hier was zu sagen hat, würde genauso reagieren wenn es um das eigene Portemonnaie ginge. Jeder der sich ungerecht behandelt fühlt, würde einen Anwalt einschalten und versuchen für sich das Beste herausholen zu lassen. Die rechtliche Seite lasse ich mal ganz außen vor, weil es da ganz eindeutige Urteile gibt.
Was einfach Mist ist, dass wieder vor einem Spiel so was durch die Medien wabert.
peyam2
peyam2
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 739
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 22:18

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon realgrobi » Do 20. Nov 2014, 17:58

Das merkwürdige ist ja nicht der Anwalt - Krupp wäre schön blöd, ohne Rechtsbeistand aus dem Vertrag rauszuwollen.

Dieser Artikel ist so seltsam wie bescheuert. Zu Mason's Zeiten hat man sowas nicht gelesen. Über Pasco und McCutcheon schreibt auch niemand, aber denen trauert man ja auch nicht so hinterher... Wo kommt die Info her? Ich bin ja auch genervt, dass Krupp seinen traurigen Hundeblick seit dem Rauswurf in jede Kamera hält, aber wenn er sich für einen Job empfehlen möchte, kommt so ein Dreckwerfen bei seinen neuen Arbeitgebern auch nicht richtig gut an. Bin da bei Harkonnon, das nützt doch nur dem "Staranwalt" und der Auflage des Express. Na herzlichen Dank auch!

Und diese letzten beiden Sätze....
Sollten die Gespräche scheitern, könnte Krupp die Haie auf Wiedereinstellung verklagen. Seine Erfolgsaussichten vor dem Arbeitsgericht wären erfahrungsgemäß glänzend.
Ne, klar. "Wiedereinstellung". Krupp klagt sich an die Bande zurück und zeigt es den "windigen Geschäftsmännern" mal so richtig, was? Als ob die CGM keine brauchbare HR-Abteilung hätte. Schön dem Pöbel nach dem Maul geschrieben. Kommste aussem Kopfschütteln nicht raus, bei soviel Blödsinn....
realgrobi
DNL - Hai
 
realgrobi
79
 
Beiträge: 272
Registriert: Di 19. Aug 2008, 19:07

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon mirosikora11 » Do 20. Nov 2014, 19:14

peyam2 hat geschrieben:Nun ja. Jeder der hier was zu sagen hat, würde genauso reagieren wenn es um das eigene Portemonnaie ginge. Jeder der sich ungerecht behandelt fühlt, würde einen Anwalt einschalten und versuchen für sich das Beste herausholen zu lassen. Die rechtliche Seite lasse ich mal ganz außen vor, weil es da ganz eindeutige Urteile gibt.
Darum geht es doch gar nicht. Sein Recht zu suchen ist niemals verwerflich. Nur, schau Dir einfach mal den Beitrag von Maik an. Genau da liegt der Hase im Pfeffer. Es werden aktuell einfach Details in die Öffentlichkeit gezogen, die da nicht hingehören. Er soll sich von mir aus seinen ausgebufften Porsche-Anwalt an Land ziehen und diesen mit dem Auftrag versehen, den KEC mit juristisch sauber ausformulierten Briefen zuzumüllen. Nur: Es soll bitte im Hintergrund passieren.

Denn: Auch die Herren Pasco und McCutcheon werden kein Geld verschenken wollen und haben beim KEC noch was zu klären. Liest man davon was? Oder was über Nethery? Nein. Klar hat Uwe beim heimischen Boulevard einen anderen Stand, sein Name haut da ganz anders rein, als eben bei den oben genannten Herren. Dennoch muss man sich einfach die Frage stellen, wer diesen Boulevard mit den entsprechenden Infos füttert. Und da der heilige Uwe die ersten Wochen nach der Trennung bekanntlich intensiv nutzte, jede Kamera und jedes Mikro zu suchen, drängt sich mir einfach der Verdacht auf, dass er an der aktuellen "Story" im Express nicht ganz unschuldig ist. Denn welches Interesse sollte z.B. der Noch-Vertragspartner (vertreten durch die böse GF der Kölner Haie) haben, diese Info zu streuen?

Und wie Du schon richtig sagst:
peyam2 hat geschrieben:Was einfach Mist ist, dass wieder vor einem Spiel so was durch die Medien wabert.
Als hätten wir in den letzten Wochen nicht schon genug Störfeuer und Heckenschützen gehabt.
Diese Spielzeit will einfach nicht in ruhige Fahrwasser kommen, da muss immer einer blubbern und dazwischen funken.

Eine gute Sache in dieser verfahrenen Krupp-Geschichte sehe ich aber dennoch: Nun erkennen sicherlich nicht wenige Außenstehende, dass der liebe Uwe auch gaaaanz anders kann und da behaupte ich einfach mal: Da werden manche ihre hohe Meinung ihm gegenüber dezent überdenken und sollten sogar potentielle Arbeitgeber da drunter sein, werden diese sich eine mögliche Anstellung nicht nur einmal überdenken.
Unrasiert und fern der Heimat
mirosikora11
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3621
Registriert: Di 20. Mai 2008, 22:59

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitragvon SECHSAUFEIS » Do 20. Nov 2014, 19:57

Ich bin ja etwas "vorverbrannt" muss ich zugeben, sorry.
Ich gehörte zu jener Gruppe 2008 in Halifax, der nach dem Jason Holland Debakel und dem Punktabzugsthema in der Pressekonferenz von Ihm ins Gesicht gesagt wurde: "Jeden Tag geht ein Flieger nach Deutschland, wenn es Euch nicht passt" Ich habe mich dazu mit Ihm vor 2 Jahren mal unterhalten...

Nach so etwas und seiner Entschuldigung erwarte ich einfach, er hätte dazugelernt!
In unserer Situation (Haie) erwarte ich von so einem Profi (so gibt er sich ja), mediale Zurückhaltung und keine Infos nach Außen!
Egal wie sehr es weh tut!! (hab ich ja Verständnis)
Es gibt dann nur noch eine einzige Pressemitteilung, irgendwann... Tag X:
"Uwe Krupp und der KEC haben sich heute auf eine Vertragsauflösung geeinigt, damit wurde ein Engagement beim Verein XY möglich."


Ende
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2773
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot], Yahoo [Bot] und 4 Gäste


cron