Sportliche Leitung entlassen??

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5015
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von harkonnon » 26.10.2014, 10:55

Tobihai hat geschrieben: Über Sulzer müssen wir nicht sprechen. Wenn er spielt, haben wir einen unfassbar starken Verteidiger in unseren Reihen.

Kommen wir zu den anderen Neuzugängen:

Rankin: Relativ häufig verletzt, kämpft und ackert. Scoringtechnisch kommt da jedoch kaum was bei rum. Unter Krupp war er in den Scoringlines eingeplant, bei Sundbald spielt er (zurecht) nur in der 4.Reihe. Abschreiben würde ich ihn aber noch nicht.

Sauve: Kann kaum was über ihn sagen, da er noch nicht oft gespielt hat. Der Kerl scheint gute Hände zu haben und spielt sehr giftig. In meinen Augen ein Transfer der Marke unnötig.

Latta: Spielt überraschend gut, sehr kompletter, junger, deutscher Spieler. Gibt alles und wird seinen Weg gehen.

.
Nicht das ich mit Sulzer nicht zufrieden wäre. Aber die Einstufung unfassbar ? Ist ja unfassbar wie unfassbar schnell du so begeistert bist. Sulzer merkt man an das er aus einer Liga mit höherem Level kommt, deswegen hat er in der DEL die nötige Ruhe und Sicherheit. Nicht mehr nicht weniger. Warten wir mal ab wieviel davon nach der Hälfte seiner Vertragslaufzeit noch übrig ist. Wenn er dann immer noch so agiert wie derzeit ist alles im grünen Bereich..

Rankin bemüht sich das gestehe ich ihm zu, aber ansonsten ist er eine vollkommen sinnlose AL. Er ist nicht besser als die jungen deutschen Spieler die in der 4. Reihe spielen könnten und damit meine ich Pfohl, Schmölz und Latta. Und definitiv schlechter als Ohmann und Riefers. Macht für mich 0,0 Sinn den jungen Spielern so einen vor die Nase zu setzen der zudem auch noch vom Alter her wenig Perspektiven bietet.

Was uns zu Sauve bringt. Den mann man noch nicht wirklich beurteilen, da kann alles bei rauskommen, von einem AL wie Rankin den die DEL nicht wirklich braucht, bis zum wuseligen kleinen Kämpfer wie es ein Norris mal war. Schaun mer mal aber wenigstens mit 24 noch ne gewisse Perspektive das er in Europa das zeigt wozu er in Nordamerika vom Körperbau her kaum in der Lage war.

Latta ist wie ich schon sagte, bevor er ankam ein Juniorenspieler. 10 Spiele im Seniorenbereich haben Jungs die aus der DNL kommen in der Regel auch schon (und wahrscheinlich wesentlich mehr Trainingszeit mit dem Seniorenteam) . Dafür macht er seine Sache prima, vielleicht nicht ganz so überraschend wie es bei Pfohl war, aber eben auch nicht so toll das man Pfohl oder Schmölz jetzt vergessen sollte. Ich denke Latta wird viel Eis sehen, weil er Center spielen kann und damit diese Saison seinen Platz in Reihe 4 relativ sicher hat.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

Butzihai
Profi - Hai
Beiträge: 629
Registriert: 22.05.2008, 19:52
Wohnort: Rosenheim/Oberbayern
Trikotnummer: 10
Trikot: Heim
Butzihai
10

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Butzihai » 26.10.2014, 11:00

@marty murray:
Ja, ICH bin überzeugt davon = SUBJEKTIVE MEINUNG.
Ich würde mir (im Gegensatz zu Dir) nicht anmaßen zu behaupten, das ich recht habe (im Gegensatz zu Dir).

Ich wusste ja nicht, das Du der Erfinder des Eishockeys bist. In diesem Sinne gilt dann natürlich für einen ahnungslosen wie mich (im Gegensatz zu Dir): Mea culpa.

Und wie ich immer und immer wie betonte: Das ist eine SUBJEKTIVE (falls Du weißt, was das heißt- aber ich denke schon, denn Du weißt ja anscheinend alles) Einschätzung IM MOMENT. Und ja, ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Die Saison geht ja noch eine Weile.
BÖHSE ONKELZ: Helden leben lange-Legenden sterben nie 1980-2005

Marty Murray
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2911
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Marty Murray » 26.10.2014, 11:05

Butzihai hat geschrieben:@marty murray:
Ja, ICH bin überzeugt davon = SUBJEKTIVE MEINUNG.
Ich würde mir (im Gegensatz zu Dir) nicht anmaßen zu behaupten, das ich recht habe (im Gegensatz zu Dir).

Ich wusste ja nicht, das Du der Erfinder des Eishockeys bist. In diesem Sinne gilt dann natürlich für einen ahnungslosen wie mich (im Gegensatz zu Dir): Mea culpa.

Und wie ich immer und immer wie betonte: Das ist eine SUBJEKTIVE (falls Du weißt, was das heißt- aber ich denke schon, denn Du weißt ja anscheinend alles) Einschätzung IM MOMENT. Und ja, ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Die Saison geht ja noch eine Weile.
Ich maße mir das an, richtig.

Ich habe bisher auch jede Sekunde in der Kölnarena gesehen.

Schreib dich nicht ab, vielleicht lernst auch du noch was über den Sport. ;)
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Tobihai
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2028
Registriert: 19.10.2010, 12:00
Trikotnummer: 93
Trikot: Heim
Tobihai
93

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Tobihai » 26.10.2014, 11:14

@Marty

Die Strafzeiten sind mit die einzigen Dinge, die mit ihm in Verbindung bringen kann. Dazu hat er sich in Düsseldorf selber in die Bande genagelt. Das sind meine bisherigen Eindrücke von ihm. Wo ist das Problem?

Manchmal habe ich folgenden Eindruck von dir: " Es gibt nur eine Meinung: Meine und die falsche..." ;)
Ich gebe Sauve natürlich noch ein paar Wochen Zeit. Danach können wir uns gerne nochmal über Sauve unterhalten.

Mit ein paar Faceoff-wins kann er mich nicht überzeugen...

@hark

Unfassbar im Bezug auf die gesamte Liga. Es fällt einfach auf,dass er jahrelang drüben gespielt hat. Wenn alles glatt läuft, haben wir den besten deutschen Verteidiger der DEL. Darüber bin ich tierisch glücklich.

Ich glaube, dass Sulzer aber noch nicht bei 100% angekommen ist. Unfassbar war vielleicht etwas zu übertrieben. Berechtige Kritik.


Generell frage ich mich, ob das hier der richtige Thread ist...

Butzihai
Profi - Hai
Beiträge: 629
Registriert: 22.05.2008, 19:52
Wohnort: Rosenheim/Oberbayern
Trikotnummer: 10
Trikot: Heim
Butzihai
10

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Butzihai » 26.10.2014, 11:20

Wow, jemand der sich anmaßt recht zu haben. Wow, da fällt mir nichts mehr dazu ein.
Weil Du jede Minute gesehen hast, sind alle anderen ahnungslos? DAS ist eigentlich eine gewagte Aussage.
Klar, die Haie kamen ja bisher noch gar nicht in dieser Saison im Fernsehen........ wie kann ich da nur was gegen die tollen Neuzugänge schreiben.........noch dazu darf man sie ja auf keinen Fall mit anderen in der Liga vergleichen. Wie kann man nur sowas machen????

Ich sehe jetzt seit 36 Jahren Eishockey. Aber vielleicht solltest Du mir die Welt im allgemeinen und Eishockey im speziellen erklären. Denn wie Du ja schreibst: Alle, die anderer Meinung wie Du sind haben unrecht :shock: :o

Wie Du heute in einem Post an Tobihai schon bemerktest "Es ermüdet nur noch."
Das trifft auf Dich ebenso zu
BÖHSE ONKELZ: Helden leben lange-Legenden sterben nie 1980-2005

Marty Murray
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2911
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Marty Murray » 26.10.2014, 11:27

Butzihai hat geschrieben:Weil Du jede Minute gesehen hast (also auch auswärts?) sind alle anderen ahnungslos? DAS ist eigentlich eine gewagte Aussage.
Marty Murray hat geschrieben:Ich habe bisher auch jede Sekunde in der Kölnarena gesehen.
Sehen, lesen, verstehen. Gescheitert.

Ich habe vergessen, daß Sarkasmus und ähnliches in diesem Forum nur mit blauer Farbe funktioniert.

Und hier die Art der Diskussion bemängeln und Meinungen anderer zuerst mit :lol: dem garnieren.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Butzihai
Profi - Hai
Beiträge: 629
Registriert: 22.05.2008, 19:52
Wohnort: Rosenheim/Oberbayern
Trikotnummer: 10
Trikot: Heim
Butzihai
10

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Butzihai » 26.10.2014, 11:32

Das mit "auswärts" habe ich noch geändert.
Hab es dann doch noch gelesen, verstanden und verarbeitet. Allerdings zu spät. Wurde aber geändert. Nur warst Du jetzt schneller mit der Antwort :D

Naja, es kam eher nicht als Sarkasmus rüber. Zumindest sprang mich der Sarkasmus nicht wirklich an.

Ausser der letzte Satz. Den habe ich schon so verstanden
BÖHSE ONKELZ: Helden leben lange-Legenden sterben nie 1980-2005

Hardy Nilson
All Star - Hai
Beiträge: 1534
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ
Hardy Nilson
12

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Hardy Nilson » 26.10.2014, 11:35

Ich sehe es so.
Sulzer ist ein Top Einkauf
Johnson wir das machen wofür er geholt wurde das Spie machen und unsere Überzahl gestalten .
Iggulden wird immer besser und für mich auch ein guter Einkauf .
Latta hat Potenzial.
Maxime kann ich nicht beurteilen von 2Spielen würde ich aber noch eine Chance geben wollen.
Rankin für eine AL zu schwach.
Für eine 4 Reihe brauche ich keine AL zu verschwenden.

Die Saison ist noch jung.
Warten wir mal ab.

Tobihai
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2028
Registriert: 19.10.2010, 12:00
Trikotnummer: 93
Trikot: Heim
Tobihai
93

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Tobihai » 26.10.2014, 13:08

Kann man durchaus so stehen lassen. Zu Rankin aber nochmal: Für ihn hat sich die Situation seit dem Trainerwechsel grundlegend verändert: Unter Krupp war er in der Scoringline gesetzt und bekam dort sein Vertrauen. Als Sundblad kam, wurde es sofort in die 4.Reihe degradiert. Halten wir mal fest: Bisher zeigte er eine sehr ordentliche Arbeitseinstellung, mehr aber nicht.

Es wird nicht einfacher für ihn, sich zu beweisen. Sicherlich erwartet keiner von ihm 30 Tore,aber trotzdem muss da mehr kommen. Gute Vorraussetzungen hat er jedenfalls. Er wäre aber nicht der erste Profi, der erst im zweiten Europajahr aufblüht(ganz egal bei welchem Verein.

Zunächst sollte er mal fit werden. Gleiches gilt für Sauve und dann gucken wir mal wohin die Reise geht.

Quak
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2030
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim
Quak
91

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Quak » 27.10.2014, 14:52

Marty Murray hat geschrieben:
Quak hat geschrieben:Nun wir haben die letzten zwei Spielzeiten nichts erreicht? Wir waren zwei mal das zweit beste Team der Liga, ich wette der DEG wäre das lieber als zwei mal Letzter.

Also wenn der zweite Platz in Köln nichts mehr Wert ist, dann haben wir die scheiße die wir diese Saison haben mehr als verdient. Arroganz gehört bestraft!
Vergleiche sportliche Ziele und Etat der Kölner Haie und der DEG die letzten 2 Jahre.

Ziel

Kölner Haie: Meisterschaft -> verfehlt. KEIN ERFOLG

DEG: geilster letzter aller Zeiten -> geschafft. Erfolg

Und es hat einfach nichts mit Arroganz zu tun wenn man das verlieren des Finals nicht als Erfolg ansieht, dann kann man nämlich den Profisport abschaffen.

Nun man kann eine Mannschaft zusammen stellen, die weitestgehend oben mit spielt. Aber Meisterschaften garantieren kann keiner, daher ist eine verpasste zweite Meisterschaft nicht unbedingt ein Misserfolg. Aber das liegt vermutlich auch stark im Auge des Betrachters.

Um es mal abschließend zu sagen, mir haben die letzten Jahre unter Krupp sehr viel Spaß gemacht. Nicht nur wegen dem was auf dem Eis passiert ist, sondern auch weil er viel neben dem Eis so lief, dass ich gefallen daran hatte und daher halte ich die Entscheidung nach wie vor für falsch. Trotz allem werde ich Sundblad natürlich die Daumen drücken weil die Haie weiterhin mein Team sind...


Was ich aber langsam mal viel interessanter fände, wäre mal zu wissen wer jetzt sportlicher Leiter oder Manager oder wie auch immer man das nennen will bei den Haien wird. Gerade jetzt fängt ja die Zeit an wo neue Verträge gemacht werden. Wir haben da irgendwie nur einen Geschäftsführer der keine Ahnung von Sport hat (bzw. nicht ausreichend) und einen Trainer der vermutlich nicht abkömmlich vom Team ist... Daher wäre die Position Aktuell enorm wichtig. Aber wen könnte man Fragen? Aus der Traditionsmannschaft wird wohl keiner kommen ;-) und Eichin, sofern er in Bremen gehen "darf", ist ja auch eher Geschäftsmann bei uns gewesen als Sportchef. Wer ja relativ kurzfristig zur Verfügung stände wäre Rodeon Pauels. Der hat zwar glaube ich hier nicht so das super Standing, aber in Europa hatte er ja ganz gute Kontakte und auch im Nachwuchsbereich wird der sich super auskennen?
Nerve Behale!

Slapshot
Profi - Hai
Beiträge: 779
Registriert: 23.07.2010, 16:43
Wohnort: Tönisvorst
Trikotnummer: 82
Trikot: Heim
Slapshot
82

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Slapshot » 29.10.2014, 18:02

NACH NETHERY-ENTLASSUNG
Wird McLlwain neuer Haie-Manager?

Wer wird neuer Haie-Manager nach der Entlassung von Lance Nethery (57)? KEC-Geschäftsführer Peter Schönberger (48) erklärt: „Wir sind auf der Suche, werden aber sicher keinen Schnellschuss tätigen. Für den Moment sind wir handlungsfähig.“

...

Die Frage ist, ob die Haie aus Kostengründen erst im Sommer tätig werden. Der Grund: Die überhastete Trennung von Uwe Krupp (49), seinen Co-Trainern und Nethery hat ein Loch von über einer Million Euro in die Haie-Kasse gehauen.

Trotzdem läuft die Suche auf Hochtouren. Schönberger: „Der neue Mann muss die Haie nach außen glaubhaft verkörpern, langfristig in Köln bleiben wollen und gewährleisten, dass unser Konzept mit jungen deutschen Spielern weiter gepflegt wird.“

Ein Name, der auftaucht ist Dave McLlwain (47). Der Kult-Stürmer (508 KEC-Spiele von 2000 bis 2009) lebt wieder in Kanada (Toronto) und sagt auf EXPRESS-Anfrage: „Ich verfolge die Haie immer. Es ist erstmal schlecht, dass die Haie mit einem Schnellschuss Krupp gefeuert haben. Er war perfekt für die Haie. Und ich denke immer darüber nach, wie es wäre, zurück nach Köln zu gehen. Es wäre eine harte Entscheidung, denn hier in Toronto läuft mein Leben sehr gut momentan.“

Weiter im Artikel genannte Kandidaten sind Jim Boni, Lorenz Funk und Karsten Mende
http://www.express.de/koelner-haie/nach ... 80776.html

Hardy Nilson
All Star - Hai
Beiträge: 1534
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ
Hardy Nilson
12

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Hardy Nilson » 29.10.2014, 19:05

Mit Mende könnte ich gut Leben.
Der hat aus wenig viel gemacht in Iserlohn.

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5015
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von harkonnon » 29.10.2014, 20:02

Oh weia
Ich hoffe doch bei den genannten Namen das sich irgendein Schreibscherge was aus den Fingern saugt um mit dem 3 Taler die Zeile Salär heute Abend warm essen zu können.

Dave McLlwain ????? als Manager ? warum nicht Berezin ? Da klingt ja der Name Eichin schon fast verlockend gegen, denn der hat in dem Job tatsächlich Berufserfahrung. Btw Ich fordere Forumsverbot für Henrike bis der Posten besetzt ist. ;-p

Lorenz Funk ? Welcher von beiden ? Egal alles was mit der Familie Funk zu tun hat, würde hier den Schmuddelfaktor reinbringen, den man sonst nur vom Profiboxen kennt

Jim Boni ? nicht nur das Sundblad sicher kein Ingolstadt reloaded erleben möchte, bitte nicht auch wenn der Mann schon mal wie ein blindes Huhn ein Korn gefunden hat, ein klarer Rückschritt zu Nethery

Mit Mende dagegen könnte ich prima leben. Der Mann macht seit Jahren eigentlich einen soliden Job. Wäre interessant zu sehen was er mit einem etwas üppigeren Etat auf die Beine stellen könnte. Die Frage ist ob sein Name zu klein ist um ohne Knüppel zwischen den Beinen, ungestört arbeiten zu können.

Vorschlag von mir
Bernd Truntschka -- solide Arbeit in Landshut, vorzeigbar und eloquent im Umgang mit den Medien, steht auch für Entwicklung junger Spieler, unverbraucht und unvorbelastet in der DEL. Dennoch mit schon ausreichend Erfahrung im Job.

Die Frage ist natürlich wie sehr sich jemand seriöses derzeit auf den Job einlässt. Wie man es dreht und wendet und egal wie man dazu steht, aber der überraschende Rauswurf Krupps wird jeden Kandidaten erst einmal zum nachdenken bringen.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

mirosikora11
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3621
Registriert: 20.05.2008, 22:59
Wohnort: Hürth-Hermülheim

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von mirosikora11 » 29.10.2014, 21:10

Hardy Nilson hat geschrieben:Mit Mende könnte ich gut Leben. Der hat aus wenig viel gemacht in Iserlohn.
harkonnon hat geschrieben:Mit Mende dagegen könnte ich prima leben. Der Mann macht seit Jahren eigentlich einen soliden Job. Wäre interessant zu sehen was er mit einem etwas üppigeren Etat auf die Beine stellen könnte. Die Frage ist ob sein Name zu klein ist um ohne Knüppel zwischen den Beinen, ungestört arbeiten zu können.
Verstehe nicht, wieso Mende bei Euch so überhöht wird? Er ist nicht schlecht, aber auch kein Großer.

Die Fakten:
Iserlohn ist seit 2000 in der DEL und hat es seitdem unf*ckingfassbare 3 Mal in die Play Offs geschafft und da zähle ich die PPO jetzt mal großzügigerweise dazu (was hier bekanntlich nicht jeder User macht):

2008 VF
2012 PPO
2014 VF

Und seit Einführung der PPO im Jahre 2007 ist es nun auch für die Iserlohns der Liga deutlich einfacher geworden, zumindest diese zu erreichen. In 14 Jahren 3 Mal! Doll.

Jahrelang hat er federführend dafür gesorgt, Iserlohn als das "gallische Dorf der DEL" mit zu verkaufen. Am Anfang war das ja noch ganz sympathisch, als aber dann Straubing dazukam, wirkte es nur noch lachhaft. Zudem: Wieviele Trainer hat der IEC seitdem verschlissen? Zudem hat Iserlohn in den "wir sind der geilste Elfter aller Zeiten"-Jahren viel zu viel AL mit Flops zerschossen. Da sehe ich die Scouting-Politik der Herren Mitchell und Fliegauf in Augsburg und WOB viel erfolgreicher. Finanziell ok, da hört man aus dem Sauerland nichts negatives, im Gegenteil: Da werden ab und zu auch mal Überschüsse erwirtschaftet. Da zolle ich ihm durchaus Respekt.

Dennoch: Die beschauliche Provinz mit für Köln-Verhältnisse putzigem Medienaufkommen, gepaart mit einem Publikum, was Dir schon einen lausigen 10. Platz in einer 14er Liga abfeiert, ist mit unseren scharfwindigen Rahmenbedingungen (welchen sportlichen Wunsch hatte nochmal unsere GF?) hier NULL-KOMMA-NADA vergleichbar.
Unrasiert und fern der Heimat

Quak
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2030
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim
Quak
91

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Quak » 29.10.2014, 23:29

Aujah ein aufgeblähter Verwaltungsapparat ist genau das was wir brauchen. Nene, wir suchen einen sportlichen Manager alles andere brauchen wir nicht wirklich!
Nerve Behale!

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1035
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Sharkai » 30.10.2014, 00:37

Haha der mittlerweile zum MERC konvertierte BigSave sucht eine neue Identifikationsfigur bei seiner ehemals großen Liebe dem KEC :lol: :lol: :lol:


McLlwain in irgendeiner offiziellen Position im Verein wäre für viele Fans natürlich schön, mehr aber auch nicht. Als Manager hat er keine Erfahrung (oder?) und ansonsten wüsste ich kein sinnvolles Amt für ihn, ohne dass der Verein "unnötig" Geld rausschmeißt für einen zusätzlichen Angestellten. Außerdem müsste man ihn auch irgendwie überzeugen aus Kanada nach Köln zu kommen.


Von Mende halte ich auch nicht wirklich was. Iserlohn hat doch gerade 11/12 & 12/13 mächtig Geld in die Hand genommen und wollte die direkte Playoff-Quali schaffen, von einigen Experten wurden sie vor Saisonbeginn teils als Dark Horse gehandelt. Was dabei rauskam kann man ja in den jeweiligen Tabellen zu Saisonende ablesen.
Letzte Saison haben sie es dann wieder eher in Augsburg-Manier ruhiger angehen lassen und mit Macek & Raedeke zwei positive Überraschungen landen können. Davor gab es aber jede Menge verbranntes Geld z.B. für Jassen Cullimore oder Brett Skinner.

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5015
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von harkonnon » 30.10.2014, 05:15

mirosikora11 hat geschrieben:
Hardy Nilson hat geschrieben:Mit Mende könnte ich gut Leben. Der hat aus wenig viel gemacht in Iserlohn.
harkonnon hat geschrieben:Mit Mende dagegen könnte ich prima leben. Der Mann macht seit Jahren eigentlich einen soliden Job. Wäre interessant zu sehen was er mit einem etwas üppigeren Etat auf die Beine stellen könnte. Die Frage ist ob sein Name zu klein ist um ohne Knüppel zwischen den Beinen, ungestört arbeiten zu können.
Verstehe nicht, wieso Mende bei Euch so überhöht wird? Er ist nicht schlecht, aber auch kein Großer.


was letztlich nichts anderes bedeutet als ich kann mit ihm prima leben. :mrgreen:

weiß nicht wo du da ein überhöhen siehst.

Ich erwarte mir vom noch zu besetzenden Manager Posten halt nur jemand der sich nicht ständig selber aufspielen muß, seinen Job in aller Ruhe macht und nicht dafür steht die Kohle wie ein Wahnsinniger rauszuhauen. Dazu nicht ständig wirre Ideen wie ein Wintergame hat und auch sonst nicht den Eichin Machiavelli gibt. Eben einen soliden Mann der mehr im Hintergrund arbeitet und em Trainer nicht ständig auf den Sack geht, aber notfalls trotzdem mal ein bischen Hockey-Wissen einbringen kann. Und wenn es dazu noch ein Deutscher ist der als Spieler und Manager Erstligaerfahrung hat, die Liga kennt und bisher nie unangenehm aufgefallen ist. Warum nicht.

Auf jeden Fall hebt Mende sich angenehm von den im Express genannten Namen ab.

McLlwain steht für alles mögliche, aber definitiv nicht für Erfahrung im Job und den angesprochenen angestrebten Weg mit deutschen Spielern.
Boni hat zwar Erfahrung im Job, aber mnan braucht ja nur mal seinen Namen googlen und sieht das er nicht so wirklich ohne Skandale und Skandälchen auskommt. Das würde die Kölsche Presse zwar lieben, aber ich brauch es nicht.
und Funk, oh je oh je, ich hab mich schon damals gefragt wie man den zum Manager in Nürnberg machen konnte. Wahrscheinlich hat er das Vereinspräsi Doppelgänger Casting gewonnen. Was die Haie derzeit definitiv nicht brauchen ist ein Typ der den Geldgebern immer schön die Haare gelt und nach dem Mund redet.

Aber ok ich frag mich sowieso wo die Namen herkommen ?
Haben die Herrschaften ungefragt ne Berwerbung geschickt ?
Und wenn ja, wieso tauchen die Namen dann in der Presse auf ?
Gibt es im Entscheiderkreis (oder sonst wo) jemand der der Presse Infos steckt ?
Was zumindest im Fall Mende richtig Scheisse wäre, da er ja noch nen Job hat und vielleicht auch behalten möchte

Auf jeden Fall nicht die geschickteste Aktion, wenn man sich (wieder) als seriöser Klub darstellen will
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

mirosikora11
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3621
Registriert: 20.05.2008, 22:59
Wohnort: Hürth-Hermülheim

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von mirosikora11 » 30.10.2014, 09:28

mirosikora11 hat geschrieben:Er ist nicht schlecht, aber auch kein Großer.
harkonnon hat geschrieben:was letztlich nichts anderes bedeutet als ich kann mit ihm prima leben.

weiß nicht wo du da ein überhöhen siehst.

Ich erwarte mir vom noch zu besetzenden Manager Posten halt nur jemand der sich nicht ständig selber aufspielen muß, seinen Job in aller Ruhe macht und nicht dafür steht die Kohle wie ein Wahnsinniger rauszuhauen. Dazu nicht ständig wirre Ideen wie ein Wintergame hat und auch sonst nicht den Eichin Machiavelli gibt. Eben einen soliden Mann der mehr im Hintergrund arbeitet und em Trainer nicht ständig auf den Sack geht, aber notfalls trotzdem mal ein bischen Hockey-Wissen einbringen kann. Und wenn es dazu noch ein Deutscher ist der als Spieler und Manager Erstligaerfahrung hat, die Liga kennt und bisher nie unangenehm aufgefallen ist. Warum nicht.


Was ich damit meinte:
Mende ist gewiss keine Nulpe, zudem intelligent, aber den richtigen Beweis zum Zungeschnalzen hat er (mir) bisher auch noch nicht geliefert.
Ein seriös im Hintergrund dem Trainer zuarbeitenden sportlichen Leiter wünscht sich doch jeder. Hier und sonstwo. Keine Frage.
Ich will auch keinen Showman, keinen WG-Träumer oder Express-Flüsterer.
Ich bin ein klarer Fliegauf-Fan. Ist zwar leider etwas selbstverliebt, stünde aber jetzt nicht im Verdacht, das Innenleben eines Clubs durch blinden Aktionismus aus dem Gleichgewicht zu bringen. Zudem haben seine Transfers bisher mehrheitlich überzeugt. WOB hat zwar einen Jahr für Jahr abgesicherten Etat, muss aber aufgrund seiner Höhe nicht automatisch unter die letzten 4 kommen. Da standen sie aber 4 Mal in den letzten 5 Jahren und das muss man einfach dem Dreigestirn Gross-Pellegrims-Fliegauf zuscheiben. Klar kann man Fliegauf nicht kriegen, aber in diese Richtung sollte es schon gehen.
harkonnon hat geschrieben:Auf jeden Fall hebt Mende sich angenehm von den im Express genannten Namen ab.


Das durchaus.

Nur, wie weiter oben schon zu lesen war:
Es ist ja nicht so, dass Mende in den letzten Jahren in Iserlohn nur mit Kleingeld auf die Suche ging, sondern auch mal etwas größer einkaufen durfte. Dafür ist die Ausbeute dann einfach zu dünn. Klar, sie waren letzte Saison in den PPO, haben die arroganten Bullen rausgehauen und hatten HH nach 3 Spielen des VF am Kragen gepackt. Nur: Davor war jahrelang dünne Suppe und wer sich ein wenig mit dem IEC und der dortigen Fanmeinung beschäftigt, der hört nicht gerade wenige kritische Stimmen was Mende betrifft.
harkonnon hat geschrieben:McLlwain steht für alles mögliche, aber definitiv nicht für Erfahrung im Job und den angesprochenen angestrebten Weg mit deutschen Spielern.
Boni hat zwar Erfahrung im Job, aber mnan braucht ja nur mal seinen Namen googlen und sieht das er nicht so wirklich ohne Skandale und Skandälchen auskommt. Das würde die Kölsche Presse zwar lieben, aber ich brauch es nicht.
und Funk, oh je oh je, ich hab mich schon damals gefragt wie man den zum Manager in Nürnberg machen konnte. Wahrscheinlich hat er das Vereinspräsi Doppelgänger Casting gewonnen. Was die Haie derzeit definitiv nicht brauchen ist ein Typ der den Geldgebern immer schön die Haare gelt und nach dem Mund redet.
Die anderen dort nachzulesenden Namen brauche ich hier auch nicht. Einen Mäc als Manager? Jo, klingt für die kölsche Fanseele wie warme Schokolade auf dem cremigen Vanilleeis. Nur: Genau das hatten wir vor 2 Jahren schon mal so ähnlich. Da hieß es auch: Wir brauchen nun einen kompetenten Mann und dann kam wie Kai aus der Kiste Nethery. Kannte jeder, hatte Verdienste, nur eben in einem anderen Bereich. Das bringt uns einfach nichts.

Man kann mich gerne einen arroganten Sack nennen, ich bleibe dabei: Der Posten des sportlichen GF bei den Haien sollte nicht mit waghalsigen Experimenten bzw. nach Gutdünken besetzt werden. Das sollte die Lehre aus der Causa Nethery sein.
Unrasiert und fern der Heimat

Benutzeravatar
Generic
Moderator
Beiträge: 1460
Registriert: 28.09.2009, 01:40
Wohnort: 211 - Der Süden!
Trikotnummer: 7
Trikot: Auswärts
Generic
7

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Generic » 30.10.2014, 12:40

EICHIN RAUS!

Nein, ich bin der Meinung, dass er hier in Köln gute Arbeit geleistet hat. Zudem ist er ein absolut loyaler Sportsmann. Aber nach dem Wechsel in den Fußball wurde schon klar, dass diese neue Welt genau das war, was er haben wollte. Eine Rückkehr zum Eishockey würde bei mir den Beigeschmack der "zweiten Wahl" nicht abglimmen lassen.

Ich wünsche mir für ihn, dass er bei den Haien nie wieder anfangen MUSS!

mirosikora11
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3621
Registriert: 20.05.2008, 22:59
Wohnort: Hürth-Hermülheim

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von mirosikora11 » 30.10.2014, 12:59

Generic hat geschrieben:EICHIN RAUS!

Nein, ich bin der Meinung, dass er hier in Köln gute Arbeit geleistet hat. Zudem ist er ein absolut loyaler Sportsmann. Aber nach dem Wechsel in den Fußball wurde schon klar, dass diese neue Welt genau das war, was er haben wollte. Eine Rückkehr zum Eishockey würde bei mir den Beigeschmack der "zweiten Wahl" nicht abglimmen lassen.

Ich wünsche mir für ihn, dass er bei den Haien nie wieder anfangen MUSS!
Nix für Ungut. Aber wieso ist denn nun bei manchen ein Thomas Eichin plötzlich wieder Thema?
Der wird niemals zu den Haien zurückkommen. Das mögen die einen schön, die anderen schade finden. Fakt ist, dass es über eine mögliche Rückkehr keinerlei Gerüchte gibt und es zudem auch jeglicher Logik fehlt.

Nur zur Erinnerung: Eichin ist ehemaliger Fußballer und hat nie einen Hehl daraus gemacht, dort wieder Fuß fassen zu wollen. Der KEC war seinerzeit ein brauchbares Sprungbrett für ihn und die von ihm miteingetütete Rettung 2010 war letztendlich seine Eintrittskarte in die Bundesliga. Nun ist er dort tätig und wird einen Teufel tun, um den Fuß wieder aus der Tür zurück zu ziehen.

Zudem hat Bremen aktuell überhaupt nicht die Kohle, um ihn nach einem Rausschmiss abzufinden. Jetzt, wo Werder in Dutt und Asche liegt, haben die schon auf ihren Coach der 2. Mannschaft zurück greifen müssen.
Unrasiert und fern der Heimat

Quak
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2030
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim
Quak
91

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Quak » 30.10.2014, 13:26

Zumal wir auch einen Sportmanager suchen und keinen Geschäftsführer. Für die Position halte ich Eichin sowieso nicht für den richtigen. Hinzu kommt das es mehr als unwahrscheinlich ist das er kommt. Ich hätte schon gerne wen der aus dem Profi-Eishockey kommt.
McLlwain wäre als neues PR-Gesicht plus Manager ganz cool, ist allerdings die Fragen ob wir uns es leisten können ihn zu holen und viel Geld, das er kosten wird, für jemand unerfahrenenden zu bezahlen. Vom Rest bin ich aber auch nicht so richtig begeistert...
Nerve Behale!

mirosikora11
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3621
Registriert: 20.05.2008, 22:59
Wohnort: Hürth-Hermülheim

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von mirosikora11 » 30.10.2014, 14:17

Quak hat geschrieben:Zumal wir auch einen Sportmanager suchen und keinen Geschäftsführer. Für die Position halte ich Eichin sowieso nicht für den richtigen. Hinzu kommt das es mehr als unwahrscheinlich ist das er kommt. Ich hätte schon gerne wen der aus dem Profi-Eishockey kommt.
BTW: Eichin ist ja in seiner beruflichen Laufbahn zwei Mal "Grenzgänger" gewesen:

Im Schatten des Doms arbeitend und das als ehemaliger Gladbacher. Im Fußball tätig und das als ehemaliger Manager in einer anderen Sportart.

Sprich: Bei uns zog er sich immer den Unmut der Ziegen-Fraktion zu, in Bremen darf er sich aktuell Sprüche anhören a la "Der Eishockeyschlägerverkäufer".

Alleine, um das wieder loszuwerden, wird der im Fußball bleiben.

Aber Schluss mit Eichin.

Man darf wahrlich gespannt sein, wer demnächst das Büro von Lance beziehen wird.
Unrasiert und fern der Heimat

Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3032
Registriert: 03.06.2008, 08:42
Wohnort: Kölner Süden

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von SECHSAUFEIS » 30.10.2014, 15:49

Das ist ja das große Problem, die Leute lesen Zeitung... werfen mit Namen um sich von Ex Mitarbeitern, Ex - Spielern, Ex Geschäftführern ohne vorzuweisende Eishockey(spiel)kenntnisse... Ex-Irgendwas, sind ja alles große Namen, alles Haie, das muss jut sein, die können Alles, "spielen" jede Position, scheiß egal Hauptsache Hai.

Ich bin für den untergetauchten Lupzig als Torwarttrainer KA2 Westkurve !


Jeder hat seine Verdienste, ob im Sport wie Mac oder Thomas als Krisengeschäftsführer!!! Aber...
Von den aufgezählten Herren und der ausgeschriebenen Position des sportlichen Managers hat Mende neben Haie Vergangenheit immerhin einen dem Iserlohn Budget entsprechenden Arbeitsnachweis zur Stellenausschreibung!
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -

Butzihai
Profi - Hai
Beiträge: 629
Registriert: 22.05.2008, 19:52
Wohnort: Rosenheim/Oberbayern
Trikotnummer: 10
Trikot: Heim
Butzihai
10

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von Butzihai » 31.10.2014, 17:18

" Ex-Irgendwas, sind ja alles große Namen, alles Haie, das muss jut sein, die können Alles, "spielen" jede Position, scheiß egal Hauptsache Hai".

Das ist dann praktisch wie in der Politik. Da können ja auch alle Minister immer alles ohne tatsächliche Vorkenntnisse :lol: :lol:
Warum soll das dann beim KEC nicht funktionieren??? :lol: :lol:
Ich gebe mir auch gleich selbst die Antwort: Weil es auch mit Deutschland hinten und vorne nicht funktioniert!!!

Kann das leider mit der blauen Farbe nicht ;)
BÖHSE ONKELZ: Helden leben lange-Legenden sterben nie 1980-2005

Benutzeravatar
millencolin
Moderator
Beiträge: 4583
Registriert: 20.05.2008, 20:13
Wohnort: Boston ;)
Trikotnummer: 82
Trikot: Heim
millencolin
82
Kontaktdaten:

Re: Sportliche Leitung entlassen??

Beitrag von millencolin » 01.11.2014, 13:20

SECHSAUFEIS hat geschrieben:Das ist ja das große Problem, die Leute lesen Zeitung... werfen mit Namen um sich von Ex Mitarbeitern, Ex - Spielern, Ex Geschäftführern ohne vorzuweisende Eishockey(spiel)kenntnisse... Ex-Irgendwas, sind ja alles große Namen, alles Haie, das muss jut sein, die können Alles, "spielen" jede Position, scheiß egal Hauptsache Hai.

Ich bin für den untergetauchten Lupzig als Torwarttrainer KA2 Westkurve !


Jeder hat seine Verdienste, ob im Sport wie Mac oder Thomas als Krisengeschäftsführer!!! Aber...
Von den aufgezählten Herren und der ausgeschriebenen Position des sportlichen Managers hat Mende neben Haie Vergangenheit immerhin einen dem Iserlohn Budget entsprechenden Arbeitsnachweis zur Stellenausschreibung!
Also wirkliche Granaten oder Namen fallen mir kaum ein. Ein Lee in Berlin, ein Kuhl in Mannhein und ein Fliegauf in WOB sind da schon eher Namen die man da neben Nethery auf dem Bildschirm hat. Diese Position finde ich unglaublich schwer zu besetzen. Und hier hätte ich mir gewünscht dass man einen Krupp binden kann bzw. Leute holt die sowohl vom inländischen Markt als auch auch Internationale Beziehungen und Verbindungen hat. Wenn die Haie jetzt, was ich bezweifle, einen McLllwain dafür verpflichten dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Dann setzt man wieder eine "Lichtgestalt" auf eine Position die er zum ersten mal in seinem Leben so ausübt. In Berlin holt man sich einen Usdorf in den Verein der da quasie als Pratikant lernt und sich ins Geschäft einarbeiten kann. Aus der Haiefamilie fällt mir da ja schon fast nur Rodion Pauels ein :/
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!

Gesperrt