Ticket Preise Kölner Haie

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon millencolin » Mi 3. Sep 2008, 13:10

Ja dann:

Auch wenn einiges teurer geworden ist, ist bei uns imemrnoch die Bahnfahrt in den Tickets mit drin. Und wer die Bahn kennt, weiß wie sehr sich allein hier der Preis geändert hat. In Berlin und Frankfurt z.B. welche ein gutes Netz im ÖPNV haben, darf man die Bahnfahrt schön selber bezahlen. Und je nachdem zahlt man da für eine Strecke schonmal 2-5€!
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4577
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Düsseldorfer Hai » Mi 3. Sep 2008, 15:08

Man darf bei der ganzen Sache aber auch die 50%-Ermäßigungen in den POs nicht vergessen, wenn man hier Hochrechnungen betreibt. ;)
BYE, BYE, DOUG!!!
Düsseldorfer Hai
Kleinschüler - Hai
 
 
Beiträge: 43
Registriert: Di 10. Jun 2008, 13:46

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon novahai » Mi 3. Sep 2008, 15:37

..immerhin gibt es noch die 10%-aktion mit einem automobilclub.
zwar nicht mehr für alle spiele wie in der vorsaison ( und die hälfte weniger rabatt) , sondern nur für die dienstagsspiele, aber 10% sind 10%.
im stammblock sind das dann für die 2 tickets schon mal 5,60euronen gespart ;)

will mal wissen, ob alle die hier murren auch durch die geschäfte, tankstellen usw murrend rumziehen :o
novahai
Bambini Hai
 
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 10. Jun 2008, 20:26

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Emotion 22 » Mi 3. Sep 2008, 18:43

Also ich finde mal zunächst, dass man nicht besser gestellt ist ohne Playoffs.

Mal ein rechenbeispiel:
Angenommen die Haie erhöhen die Preise in den PO so, wie im letzten Jahr...das würde als schüler im Stehplatz ein Gesamtpreis von ungefähr 270 € sein bei einem Finaleinzug. HALLO!!!!! GEHTS NOCH....das sind glatte 100€ mehr....

Jetzt muss man nicht unbedingt davon ausgehen, dass die runden komplett ausgespielt werden, wollen se ja alle wegsweepen..... :D :D
Aber heftig...

'Und noch so ein Thema is der Oberrang....ich saß im Oberrang und habe dort meinen ganzen clan verloren....die wollten alle nicht mehr bei diesen Preisen :evil: :evil: und das waren immerhin 25 Dauerkarten und das alleine in meinem Freundeskreis. Ich hätte den selben (!!!!!) Preis gezahlt ohne Playoffs. Und dann darf ich mir Duisburg und Kassel zwei mal ansehen, wo se dann mal wieder läßig spielen und dann wieder als verlierer vom eis gehen...und gute spiele kann man dann manchmal nicht besuchen, weil man arbeiten muss weil sie unter der woche stattfinden :!:

sorry, aber ist so. Bestes Beispiel Augsburg und Duisburg :roll:

naja, lange werde ich mir das nicht mehr bieten lassen und wenn das so weiter geht, keine dauerkarte mehr holen
Emotion 22
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 779
Registriert: So 31. Aug 2008, 22:22

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Mr.Hammer » Mi 3. Sep 2008, 20:16

Och nee, diese Diskussion mit den Ticketpreisen, die hatten wir doch schon seitdem die neuen Preise raus sind! Im alten Board hat die Diskussion schon zu nix gebracht. Also, bitte nicht schon wieder!

Emotion 22 hat geschrieben: Ich hätte den selben (!!!!!) Preis gezahlt ohne Playoffs. Und dann darf ich mir Duisburg und Kassel zwei mal ansehen sorry gegen Kassel spielen wir nur 1x zu Hause ;) , wo se dann mal wieder läßig spielen und dann wieder als verlierer vom eis gehen...und gute spiele kann man dann manchmal nicht besuchen, weil man arbeiten muss weil sie unter der woche stattfinden :!:

sorry, aber ist so. Bestes Beispiel Augsburg und Duisburg :roll:

naja, lange werde ich mir das nicht mehr bieten lassen und wenn das so weiter geht, keine dauerkarte mehr holen
und tschüss...die bösen Haie, würde ich mir von denen auch nicht bieten lassen!!! :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:
THE FINNISH FLASH
Benutzeravatar
Mr.Hammer
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 18:16

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon millencolin » Do 4. Sep 2008, 23:34

millencolin hat geschrieben:
Mama yeti hat geschrieben: Jetzt hoffe ich nur dass meine alte DK am Donnerstag auch funktioniert !!


Warum auch nicht....

|
ASCHE AUF MEIN HAUPT!!!!!

Erst, was soll passieren, und dann geht die eigene Karte nicht. Aber so nen Mist habe ich mit RF-ID CHips echt noch nicht erlebt! Würde nur gerne wissen woran das lag, Chips? Datenbank?
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4577
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Mama yeti » Do 4. Sep 2008, 23:38

:lol: Meine ging !!! :lol:
Mitglied im Haie e.V.
Mitglied im Haimspiel e.V.
Mama yeti
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 122
Registriert: Di 20. Mai 2008, 22:06

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Oppi » Fr 5. Sep 2008, 13:35

meine auch, hatte aber auch 3 Kollegen, die erst nicht reinkamen .... sehr lustig ^^
"Die Fans sollen wieder Gegner haben und Teams, die für sie gegen diese Gegner antreten. Dann sind die Hallen auch wieder voll."
Zitat EHN

"Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn.”
Benjamin Franklin
Benutzeravatar
Oppi
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1502
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:45

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Fishmasta » Mi 17. Sep 2008, 15:07

bin schüler und habe eine dauerstehplatzkarte für 105euro

wo soll ich mich da beklagen?

naja bis jetzt hat sich die karte für diese saison noch nicht wirklich gelohnt :|
Fishmasta
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 13:48

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Poschi » So 2. Nov 2008, 17:33

Ist zwar schon eine Weile nichts mehr hier geschrieben worden, doch ich will meinen Senf auch mal dazugeben.

Also ich finde die zwei 'sinnfreien' Postings eher ziemlich Sinnvoll. Meiner Meinung labern hier einige ziemlich dummes Zeug, vonwegen die Preise sind nicht zu Teuer und es handelt sich hier ja um einen 'Profi-Sport' etc.

Die Preise sind in den letzten Jahren kontinuierlich rauf gegangen, die Löhne, Gehalt oder sonstiges kaum bzw. überhaupt nicht. Eine Karte im Oberrang kostet normalerweise 22,-€, also in einem Monat 88,-€ bei durchschnittlich 1 Heimspiel pro Woche. Eine Dauerkarte lohnt sich nur dann wenn man regelmäßig zu Spielen kommen kann und das schafft nur wer in oder um Köln wohnt, da ansonsten die Reisekosten zu hoch sind oder es zeitlich nicht zu schaffen ist. Abgesehen davon, das die DK um einiges tuerer ist als hier immer geschrieben wird - Oberrang, also 'unterm Dach' kostet schon 440€ für einen Erwachsenen diese Saison und es wird nur teurer nach unten (Es will ja schließlich nicht jeder stehen und es ist auch nicht mehr jeder Schüler).

Wenn jetzt die DK-Inhaber über die günstigeren Toyota-Karten meckern, ist das überhaupt nicht nachzuvollziehen. Denn die Karten kosten das gleiche wie normale Karten, nur das eben Toyota die eine Hälfte davon bezahlt und der Zuschauer den Rest. Ihr könnt ja an Toyota schreiben, ob die die Hälfte eurer DK bezahlen!

Was mich persönlich aber am meisten ärgert, sind die Verteuerungen bei Play-Off's. Die Karten wurden letzte Saison im Halbfinale und Finale von Spiel zu Spiel teurer und wie vorher schon geschrieben, bekommt man vom KEC keinerlei Antwort auf die Frage warum! Wenn, dann könnte ich noch verstehen, dass das erste Spiel einer Serie teurer ist, um eventuelle Kosten für Ausfallende Spiele abzudecken, wenn eine Serie vorzeitig entschieden ist, aber anders herum ist es nur Geldmacherei.
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Oppi » So 2. Nov 2008, 18:08

Poschi hat geschrieben: Abgesehen davon, das die DK um einiges tuerer ist als hier immer geschrieben wird - Oberrang, also 'unterm Dach' kostet schon 440€ für einen Erwachsenen diese Saison und es wird nur teurer nach unten (Es will ja schließlich nicht jeder stehen und es ist auch nicht mehr jeder Schüler).
Ich möchte auch gern Porsche fahren. Ich finde Porsches sind viel zu teuer. Ich glaube ich schreibe mal an die Konzernzentrale von Porsche, dass ich ihre Autos zu teuer finde, und sie gefälligst die Preise senken sollen. (für den Witzbold, der jetzt den "diese Saison ist der KEC aber eher ein Golf und kein Porsche" Witz machen möchte : Ich finde auch VWs zu teuer ;) )

Was ich damit sagen will : Wenn du eine billige Karte willst, geh in die Stehplätze. Wenn du nicht stehen willst, geh in die Sitzplätze. Beides wird sich (mit Ausnahme von Aktionen und Toyota Karten) eben nicht dauerhaft realisieren lassen. Wären die Haie aber auch schön blöd, gelle ?
Wenn jetzt die DK-Inhaber über die günstigeren Toyota-Karten meckern, ist das überhaupt nicht nachzuvollziehen. Denn die Karten kosten das gleiche wie normale Karten, nur das eben Toyota die eine Hälfte davon bezahlt und der Zuschauer den Rest. Ihr könnt ja an Toyota schreiben, ob die die Hälfte eurer DK bezahlen!
Ich finde das Gejammer auch verfehlt. Aber das Argument, das du hier anbringst, zieht trotzdem nicht. Was interessierts mich denn, aus welchem Grund der neben mir nur die Hälfte zahlt ? Ärgern tuts mich ggf. trotzdem.
Was mich persönlich aber am meisten ärgert, sind die Verteuerungen bei Play-Off's. Die Karten wurden letzte Saison im Halbfinale und Finale von Spiel zu Spiel teurer und wie vorher schon geschrieben, bekommt man vom KEC keinerlei Antwort auf die Frage warum!
Äh .... man nennt das einen "Top Zuschlag". Der Name sollte das "warum" eigentlich implizieren, oder ? Das gibts übrigens weder nur in Köln noch nur im Eishockey. Das hat auch nichts mit "Abzocke" zu tun, dich zwingt ja niemand, zu dem Spiel zu gehen. Premiere hat die Playoffs schliesslich übertragen (und für die, die kein Premiere haben, gibt es Kneipen, in denen man Premiere schauen kann ;) )
"Die Fans sollen wieder Gegner haben und Teams, die für sie gegen diese Gegner antreten. Dann sind die Hallen auch wieder voll."
Zitat EHN

"Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn.”
Benjamin Franklin
Benutzeravatar
Oppi
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1502
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:45

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Poschi » So 2. Nov 2008, 20:28

Hallo Oppi,

natürlich kann ich sitzen und gleichzeitig billigere Karten haben wenn sich in unserer Welt nicht mehr alles nur ums Geld drehen würde;
der Sport steht doch schon längst im Hintergrund!

Und was wir davon haben sehen wir ja im Moment bei Banken und sonstigen Konzernen.
Ich will damit sagen: Wenn das so weiter geht, passiert im Sport - und nicht nur bei den Haien, sondern im Gesamten Eishockey, sogar im gesamten Sport - das Gleiche. Die Preise gehen raus, keiner kann sich mehr was leisten und alles bricht zusammen.

Also lieber jetzt meckern und rechtzeitig versuchen was zu ändern, als immer nur ein Mitläufer zu sein und alles was uns von den sogenannten Managern vorgekaut wird gutheißen.
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Oppi » So 2. Nov 2008, 21:01

Und China ist ein kommunistisches Paradies.

Tut mir leid, ich hab mich auch geärgert, als klar war, dass meine DK diese Saison de facto ohne AI noch teurer werden würde (allerdings nur gegenüber dem Frühbucherpreis, also konnte ich mich zwar ärgern, aber so richtig gerechtfertigt war das zu dem Zeitpunkt nicht). Aber letztendlich muss der KEC Geld verdienen, um Spieler und andere Angestellte bezahlen zu können. Die Kölnarena muss Geld verdienen, um den Laden unterhalten zu können (Vorschlag : Wenn man Personal hat, das des Denkens fähig ist, und somit in einer normalen Geschwindigkeit zapfen kann, verkauft man schneller mehr Bier .... ), die Spieler müssen Geld verdienen, weil nicht jeder Profisportler später mal coach oder Manager werden kann, und irgendwoher muss die Knete halt kommen.

Und wenn du "unsere" Preise mit denen eines örtlichen Ledertretermimosenclubs vergleichst, sind sie einfach nicht so besonders hoch. Und wenn du dich auf den Kopf stellst.
"Die Fans sollen wieder Gegner haben und Teams, die für sie gegen diese Gegner antreten. Dann sind die Hallen auch wieder voll."
Zitat EHN

"Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn.”
Benjamin Franklin
Benutzeravatar
Oppi
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1502
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:45

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon René » So 2. Nov 2008, 23:33

Der Vergleich ist nicht nur mit dem FC, sondern auch mit den anderen Eishockeyclubs stichhaltig. Natürlich überlegt man sich in Zeiten wirtschaftlicher Anspannung zweimal, wo man seinen Euro ausgibt.

Im Grunde hängt ja alles zusammen: Es gibt unendlich viele Spiele in der Vorrunde, die auch die Preise der Dauerkarte künstlich hochtreiben. Die vielen Spiele verteilen die potentiellen Besucher auf sich. Die Kosten für jeden Spieltag in der Arena bleiben. Die Sponsoren werden wegen einem oder zwei Aufsteigern nicht mehr zahlen. Der Durchschnittswert des Eintritts der anderen Klubs ist eine Vorgabe, nach der man sich richten muss, will man nicht deutlich an Qualität verlieren. die AI-DK war eine gute Idee, für die die Haie von anderen Vereinen sogar angefeindet wurden: Denn dort zahlt man ähnlich wie hier, hat aber seit eh und je für seine Playoff-Tickets zahlen müssen.

Die Alternative sitzt auf der anderen Seite: Ein "Mehr" an Sponsoren nimmt die Finanzierungslast etwas weg - siehe die Dörfler: Kaum Fans, aber den Namen verkauft und somit vorhandene Knete.
Somos el centro del campo. Somos nuestra precisión. Somos nuestro esfuerzo. Somos atacantes que defienden, Somos defensores que atacan. Somos nuestra velocidad. Somos el respeto a nuestros rivales. Somos cada gol que hacemos.
Somos uno.
Benutzeravatar
René
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1402
Registriert: Do 24. Jul 2008, 12:55

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Poschi » Mo 3. Nov 2008, 22:22

Hallo Oppi,

1.) was andere Vereine, oder solche die sich so nennen, machen ist mir Schei...egal!
2.) deine Vergleiche hinken mehr als nur an der Realität vorbei.

Aber wenn du meinst, dass 'unsere' Preise nicht zu teuer sind, dann kannst du ja für den gesammten Block in dem du sitzt die Hälfte mitbezahlen, anscheinend hast du es ja - warst wohl als 'Junger' auch Manager, was?

Ich bleibe dabei, wenn alle sich ein wenig am Riemen reißen, wird es für alle wieder Interessanter und und bezahlbar und es geht wieder mehr um den Sport als nur ums Geld.
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Fishmasta » Mo 3. Nov 2008, 22:50

ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die preise ok finde.
auch wenn sie bei der "konkurenz" niedriger sind

bin allerdings auch schüler und hab deswegen nur 100€ für ne stehplatz dk bezahlt.
damit kann ich bei 26 haimspiele sinds glaubsch gut mit leben
Fishmasta
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 13:48

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon armut$zeugni$ » Di 4. Nov 2008, 00:08

Poschi hat geschrieben:1.) was andere Vereine, oder solche die sich so nennen, machen ist mir Schei...egal!
Sollte es aber nicht, denn das ist der einzige plausible Vergleichswert...
Poschi hat geschrieben:Aber wenn du meinst, dass 'unsere' Preise nicht zu teuer sind, dann kannst du ja für den gesammten Block in dem du sitzt die Hälfte mitbezahlen, anscheinend hast du es ja - warst wohl als 'Junger' auch Manager, was?
Geht das nicht auch in sachlich? :roll: Man wird ja wohl die eigenen Preise als "nicht überteuert" bezeichnen dürfen, ohne direkt als Manager beschimpft zu werden... :lol:
Poschi hat geschrieben:Ich bleibe dabei, wenn alle sich ein wenig am Riemen reißen, wird es für alle wieder Interessanter und und bezahlbar und es geht wieder mehr um den Sport als nur ums Geld.
Ok, das ist allerdings Spitze. :lol: Wenn alle sich anstrengen und alle alles richtig machen, wird alles gut. Eventuell ein kleines Bisschen zu phrasig, aber das sind nur meine $0.02. ;)
Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
 
 
Beiträge: 2173
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:50

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Oppi » Di 4. Nov 2008, 19:18

Poschi hat geschrieben:Hallo Oppi,

1.) was andere Vereine, oder solche die sich so nennen, machen ist mir Schei...egal!
Mit dieser Einstellung bist du halt auf keiner guten Verhandlungsposition. Was dir subjektiv "zu teuer" erscheint, muss eben "objektiv" einem Vergleich mit dem Rest der Liga / Der Profisportlandschaft allgemein standhalten. Und das tut es in diesem Fall absolut nicht. Von daher steht es dir frei, nicht mehr hin zu gehen, wenn dir die Preise "zu hoch" sind, aber hier so einen Almauftrieb zu veranstalten, finde ich reichlich übertrieben. Was man sich nicht leisten kann/will, kann man eben nicht haben. Ich kenne jetzt nicht die Kosten, die KA/Haie bei einem Spieltag decken müssen, aber ich bezweifle, dass sie in der momentanen Situation damit viel Gewinn machen. (Ich bezweifle auch, dass sie bei einem Schnitt von 12.000 so übermäßig viel Gewinn gemacht haben, dass riesige Profite allein durch das Geld der Zuschauer herreinkamen)
Und niemand kann ernsthaft verlangen, dass die Preise unter das Niveau der Kostendeckung gesenkt werden sollten. Dass das den Verein dann langfristig ins Minus treibt, sagt dir ja vielleicht deine Schulmathematik. Mal ein Rechenexempel : Wenn jede Karte um 2 Euro billiger würde, kostet das bei aktuellem Zuschauerschnitt den Verein 12-16.000 Euro pro Spieltag, wenn der Schnitt wieder auf ein "normales Niveau" gehen sollte, sogar 22-24.000 Euro verglichen mit dem jetzigen Preisniveau. (denn die Arenamiete wird kaum sinken.)
Glaubst du wirklich, dass wegen 2 Euro weniger in der Tat genug Leute mehr kommen, die das dann ausgleichen ? Denn wem 22 Euro zu viel sind, dem sind es 20 Euro vermutlich auch. Der würde dann vermutlich erst bei Preisen von 15-16 Euro kommen, und ... naja du darfst selbst weiter rechnen.
2.) deine Vergleiche hinken mehr als nur an der Realität vorbei.
Vielleicht möchtest du das erläutern ? Du möchtest ein Produkt (Ticket / Porsche), findest es aber zu teuer / kannst es dir nicht leisten.
Wirst du an Porsche schreiben, sie sollen gefälligst für dich ihre Preise senken (was du momentan tust), oder wirst du stattdessen einen Fiat Punto kaufen (in die Stehplätze gehen/ nur gehen wenn du Toyota- oder Aktionskarten kriegen kannst) ? Oder kaufst du am Ende gar kein Auto, und fährst Rad (gehst also nicht mehr zu den Haien, vllt höchstens ein, zwei mal die Saison) ?

Ich sehe nicht das riesen Problem bei diesem Vergleich. Vielleicht zeigst du ihn mir. Das wäre jedenfalls sinniger argumentiert, als einfach zu sagen "was du sagst ist falsch, weil ich das sage !".

Was die Vergleiche mit anderen Profisportveranstaltungen angeht, gibt es ja wohl keinen Vergleich, der passender sein könnte. Ob die Arena und die Kleidung der Fans jetzt rot/weiss oder rot/gelb oder blau/weiss sind, macht ja für die Sachlage keinen Unterschied.
Aber wenn du meinst, dass 'unsere' Preise nicht zu teuer sind, dann kannst du ja für den gesammten Block in dem du sitzt die Hälfte mitbezahlen,
Was immer du für Kräuter konsumierst, gib mir bitte was davon ab. Man scheint davon gut drauf zu kommen ^^

Oder nochmal in weniger provokant : Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun ?
1) ich stehe.
2) ich habe eine Dauerkarte
anscheinend hast du es ja - warst wohl als 'Junger' auch Manager, was?
3) ich bin Student, also nach wie vor ein "Junger" (und nicht eben Reicher).

Dass ich das Geld für mich persönlich zusammenkratzen kann, um mir Woche für Woche die Spiele anzusehen, bedeutet ja wohl nicht, dass ich so viel Geld habe, dass ich einen ganzen Block (hunderte von Menschen) mit durchfüttern kann ....
Absolut irrationale, gezielt provokante Aussage, die rein gar nichts zum Thema beiträgt.
Ich bleibe dabei, wenn alle sich ein wenig am Riemen reißen, wird es für alle wieder Interessanter und und bezahlbar und es geht wieder mehr um den Sport als nur ums Geld.
Es geht um Kostendeckung. Darum wird es auch noch gehen, wenn die Arena bei jedem Spiel ausverkauft sein sollte.
Und "unbezahlbar" sind die Preise zur Zeit definitiv nicht, da kannst du mir erzählen was du willst.
"Die Fans sollen wieder Gegner haben und Teams, die für sie gegen diese Gegner antreten. Dann sind die Hallen auch wieder voll."
Zitat EHN

"Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn.”
Benjamin Franklin
Benutzeravatar
Oppi
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1502
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:45

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon cross_checking » Di 4. Nov 2008, 19:44

das sehe ich auch so wie opi.
Geschenkt bekommt man a. eh nichts mehr und b.wie schon mal erwähnt sind die Karten, da wo ich sitze 204 5€ günstiger geworden.also 34 anstatt 39 €wie letzte Saison.
Gehe ebenfalls regelmässig aber für eine DK ist es Blödsinn in meinem Fall da ich 6-7 Spiele aus beruflichen Gründen nicht kann.
Denen die es für zu teuer halten empfehle ich die DNL Spiele. Die kosten pro Spiel nur 5€ ;) und wenn man erst zum 2.Drittel kommt ist es sogar für lau.
cross_checking
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 715
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:41

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Poschi » Di 4. Nov 2008, 20:41

Hallo Oppi, ich will dich keinenfalls provozieren,

aber du hast immer noch nicht den Sinn meiner Aussage begriffen wie es mir den Anschein hat.

Mit dem "sich zusammenreißen" meine ich alle, und in erster Linie die Manager und Spieler - Gehälter in dieversen 5-6 stelligen Zahlen müssen nicht sein. Das die Arenamiete nicht geringer werden wird, liegt auch eher an der Geldgier der Besitzer. Denn der Gewinn muss nicht direkt 100% sein - und ehe du mir diese Zahl jetzt ankreidest, klar weiß ich, dass das nicht stimmt, aber der Gewinn liegt auch nicht im 1-2 € Bereich.

Dazu mache ich dir jetzt noch eine kleine Rechnung auf:
Ich verdiene ca. 1200,-€ Netto monatlich, bezahle an Miete, Strom, Kleidung und Lebensmittel etc. rund 700,-€, dazu kommen noch mal 150,-€ laufende Kosten für Versicherungen und Altersvorsorge sowie 200,-€ an Spritkosten, von denen rund 150,-€ für den Weg zur Arbeit nötig sind.
Bleiben also nach Schulmädchenrechnung ungefähr 150,-€ im Monat.
Wenn ich regelmäßig zu den Spielen will, kosten mich die Eintrittskarten bei 4 Heimspielen im Monat 88,-€ (es will nach einem 8 Stundentag nicht jeder stehen), dazu die zusätzlichen Spritkosten für 4 x 200 Km - würde ich mal auf ca. 100,-€ schätzen und eventuell noch was zu Essen in der Halle weil ich direkt von der Arbeit aus fahren müsste (aber das ist mein Problem)
Stehen also 150,-€ Haben 188,-€ Kosten entgegen - ich frage mich wie ich von -38,-€ im Monat noch sparen soll???

Und so wie mir geht es sehr vielen Leuten, da bleibt eben ein Wegbleiben der 'Laufkundschaft' nicht aus.
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon armut$zeugni$ » Di 4. Nov 2008, 20:56

Poschi hat geschrieben:Mit dem "sich zusammenreißen" meine ich alle, und in erster Linie die Manager und Spieler - Gehälter in dieversen 5-6 stelligen Zahlen müssen nicht sein.
Was sein muss und nicht, ist aber nicht Deine Entscheidung. Es gibt da den ominösen Markt, und der sagt letztlich was gerecht ist.
Poschi hat geschrieben:Das die Arenamiete nicht geringer werden wird, liegt auch eher an der Geldgier der Besitzer. Denn der Gewinn muss nicht direkt 100% sein - und ehe du mir diese Zahl jetzt ankreidest, klar weiß ich, dass das nicht stimmt, aber der Gewinn liegt auch nicht im 1-2 € Bereich.
Du solltest Dir mal die Zahlen der Arena und des Clubs ansehen - ich glaube nicht, dass gerade allzu viele Leute ihr Kaviar-Bad unterbrechen um im Haieforum mitzulesen. ;)
Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
 
 
Beiträge: 2173
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:50

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Poschi » Di 4. Nov 2008, 21:14

armut$zeugni$ hat geschrieben:Was sein muss und nicht, ist aber nicht Deine Entscheidung. Es gibt da den ominösen Markt, und der sagt letztlich was gerecht ist.
Es ist weder meine Entscheidung noch deine noch die eines anderen - aber Fakt ist: Alle Meckern über zu Hohe Spitzengehälter und sei es nur hinter vorgehaltener Hand, aber solange auch nur ein einziger diese Ruinwirtschaft weiter unterstützt wird es nie ein Ende geben.
armut$zeugni$ hat geschrieben:Du solltest Dir mal die Zahlen der Arena und des Clubs ansehen - ich glaube nicht, dass gerade allzu viele Leute ihr Kaviar-Bad unterbrechen um im Haieforum mitzulesen. ;)
Wenn du die aktuellen Zahlen hast, kannst du mir die ja mal rüberschicken, glaube kaum das die der Öffentlichkeit frei zugänglich sind.
Allerdings zeigt die freie Marktwirschaft (und die herrscht hier henauso), dass der, der Geld verdienen kann, meint immer noch mehr verdienen zu müssen. Es fängt doch schon mit dem ständigen Vergleich der Vorjahreszahlen an. Jedes Jahr ist ein neues Jahr und nie gleich - mal gehts auf, mal wieder ab, deshalb aber gleich zu schreien uns gehts so schlecht, wenn der Umsatz nicht mindestens 1% höher ist als im Vorjahreszeitraum halte ich persönlich für die wirklich Kriese.

Zum Abschluss: Jeder hat seine eigene Meinung, dem einen sind die Preise zu hoch, dem anderen zu gering - darum kann hier diskutiert werden, doch egal was hier geschrieben wird, ändern wird sich eh nichts. Ich weiß jedenfalls für mich persönlich, dass ich bei weiter steigenden Eintrittspreisen meine Besuche in der Arena weiter reduzieren muss, weil ich es mir einfach nicht leisten kann (siehe Rechnung weiter oben).
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Oppi » Di 4. Nov 2008, 23:43

Poschi hat geschrieben:Hallo Oppi, ich will dich keinenfalls provozieren,

aber du hast immer noch nicht den Sinn meiner Aussage begriffen wie es mir den Anschein hat.

Mit dem "sich zusammenreißen" meine ich alle, und in erster Linie die Manager und Spieler - Gehälter in dieversen 5-6 stelligen Zahlen müssen nicht sein.
Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Schonmal gehört ?

Klar kannst du dich hinstellen und den Kommunismus und freie Grundversorgung für alle fordern , aber den Realismusgehalt solcher Forderungen kennst du denke ich selbst .... ohne diese Dinge werden sich deine Wünsche leider nicht realisieren lassen. Warum ? Wie gesagt, nicht jeder Eishockeyspieler wird später mal coach/manager (schon allein weils nicht genug teams dafür gibt ;) ). Manche müssen halt während ihrer Profizeit ein gewisses Finanzpolster ansparen, von dem sie nach Karriereende durchkommen. Wer schon in jungen Jahren im DNL Team semiprofessionell Eishockey spielt, wird wahrscheinlich daneben schwer noch ein Studium o.ä. schaffen ..... und selbst wenn : Wer nimmt einen 40 jährigen Ex Eishockeyprofi mit null Berufserfahrung ?
Das die Arenamiete nicht geringer werden wird, liegt auch eher an der Geldgier der Besitzer. Denn der Gewinn muss nicht direkt 100% sein - und ehe du mir diese Zahl jetzt ankreidest, klar weiß ich, dass das nicht stimmt, aber der Gewinn liegt auch nicht im 1-2 € Bereich.
Die Kölnarena war soweit mir bekannt schon im ersten Jahr im Prinzip ein Verlustgeschäft (oder zumindest kein sehr lukratives). Mit Geldgier hat das wohl eher wenig zu tun.
Dazu mache ich dir jetzt noch eine kleine Rechnung auf:
Ich verdiene ca. 1200,-€ Netto monatlich, [...] ich frage mich wie ich von -38,-€ im Monat noch sparen soll???
Geh zu einem Spiel weniger .... stell dich hin ... benutz öffentliche Verkehrsmittel .... iss zu Hause .... nutze Aktionspreise .... es gibt eine Menge Möglichkeiten. Aber deine Argumentation ist ein echt gutes Beispiel für die heutige Gesellschaft. "Wenn ich mir etwas nicht leisten kann, will ich es trotzdem, und sehe gar nicht ein, darauf zu verzichten oder irgendwelche Einschränkungen hinzunehmen!"
Das ist doch Quatsch. Sowohl Arena als auch Haie müssen Geld einnehmen um weitermachen zu können. Wäre dem nicht so, würden wir in einer schönen Welt leben .... Wenn du nicht genug verdienst, um dir das in dem Maß, wie du es gern hättest, leisten zu können, tut mir das herzlich leid für dich (im Ernst), aber die Preise werden sich halt nicht für dich senken, und sind objektiv betrachtet auch einfach nicht "zu hoch". Es gibt Plätze, die dich billiger kommen. Die willst du nur nicht haben. Das ist aber deine Schuld, nicht die der Haie oder der Arenaleitung.
Und so wie mir geht es sehr vielen Leuten, da bleibt eben ein Wegbleiben der 'Laufkundschaft' nicht aus.
Woher kennst denn du die finanziellen Verhältnisse von "sehr vielen Leuten" ? Und mit Verlaub : Dann sind diese sehr vielen Leute leider auch nicht die Zielgruppe für regelmäßige Profisportbesuche. Die kommen dich nämlich nirgendwo so wirklich viel billiger (jedenfalls wenn du auf keinen Fall einen Stehplatz willst).
"Die Fans sollen wieder Gegner haben und Teams, die für sie gegen diese Gegner antreten. Dann sind die Hallen auch wieder voll."
Zitat EHN

"Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn.”
Benjamin Franklin
Benutzeravatar
Oppi
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1502
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:45

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Philanthrop » Mi 5. Nov 2008, 00:07

Oppi hat geschrieben:
Das die Arenamiete nicht geringer werden wird, liegt auch eher an der Geldgier der Besitzer. Denn der Gewinn muss nicht direkt 100% sein - und ehe du mir diese Zahl jetzt ankreidest, klar weiß ich, dass das nicht stimmt, aber der Gewinn liegt auch nicht im 1-2 € Bereich.
Die Kölnarena war soweit mir bekannt schon im ersten Jahr im Prinzip ein Verlustgeschäft (oder zumindest kein sehr lukratives). Mit Geldgier hat das wohl eher wenig zu tun.
Dazu gab es mal eine Spiegel-TV-Reportage, in der aufgezeigt wurde, dass es mit der Kölnarena nicht möglich ist, über die Auslastung kostendeckend zu arbeiten, auch wenn man noch so viele Veranstaltungen bucht. Wie das nun mit den Einnahmen über einen Namenssponsor aussieht, weiß ich nicht, aber ansonsten ist die Kölnarena immer ein Zuschussgeschäft für den Steuerzahler.
armut$zeugni$ hat geschrieben:
Poschi hat geschrieben:Mit dem "sich zusammenreißen" meine ich alle, und in erster Linie die Manager und Spieler - Gehälter in dieversen 5-6 stelligen Zahlen müssen nicht sein.
Was sein muss und nicht, ist aber nicht Deine Entscheidung. Es gibt da den ominösen Markt, und der sagt letztlich was gerecht ist.
Der Markt hat mit Gerechtigkeit wenig zu tun, zumindest wenn man diesen Begriff in einem ethisch-moralischen Kontext verwenden will. Der Markt gibt lediglich etwas vor, was von Marktteilnehmern als angemessen empfunden wird. Aber da schweift die Diskussion vermutlich zu weit ab. ;)
Philanthrop
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:11

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Lorreto » Mi 5. Nov 2008, 08:30

Philanthrop hat geschrieben:... aber ansonsten ist die Kölnarena immer ein Zuschussgeschäft für den Steuerzahler.
wie kann ein privatwirtschaftlich-geführtes unternehmen wie die kölnarena ein zuschussgeschäft für den steuerzahler sein? also mal die aktuelle finanzkrise und die sozialisierung der schulden von privatunternehmen ausen vor gelassen ;)

duese aussage versteh ich nicht
Lorreto
Laufschule
 
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 30. Okt 2008, 14:39


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste