Ticket Preise Kölner Haie

Im Büro des Chefs: Diskussionen rund um den Verein und die Fans. incl. Gerüchteküche

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon René » Mi 5. Nov 2008, 08:53

Seh ich auch so. Die Arena wurde vom Esch-Oppenheim Fond gebaut und die Zeche muss von diesem gezahlt werde. Wobei man allerdings auch bedenken muss, dass die ihre Knete nicht mit der Arena, sondern eher mit dem grandiosen Mietvertrag für das Statthaus/Parkhaus etc. machen. Und so zahlt letztlich doch wieder der Steuerzahler.
Somos el centro del campo. Somos nuestra precisión. Somos nuestro esfuerzo. Somos atacantes que defienden, Somos defensores que atacan. Somos nuestra velocidad. Somos el respeto a nuestros rivales. Somos cada gol que hacemos.
Somos uno.
Benutzeravatar
René
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1398
Registriert: Do 24. Jul 2008, 12:55

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Poschi » Mi 5. Nov 2008, 17:56

Oppi hat geschrieben:Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Schonmal gehört ?
Super Satz, meine ich jetzt ganz im Ernst! Dieser Satz sagt genau das was ich die ganze Zeit hier kundtue - Es kommen weniger Zuschauer (bzw. nicht genug laut Hr. Eichin) aber der Eintrittspreis geht nicht nach unten.
Wenn dein Satz wirklich stimmen würde, müssten die Haie umgehend die Eintrittspreise senken, da im Augenblick keine Nachfrage da ist. Oder als praktisches Beispiel für die Wahrheit dieses Satzes: Werden die Benzinpreise zu gering, wird einfach die Fördermenge reduziert, weil man muss ja mit dem Auto fahren.
Apropo Auto und Öffentliche Verkehrsmittel: Glaubst du wirklich das die öffentlichen Verkehrsmittel ohne Studentennachlass billiger sind als das eigene Auto???

Was die Ex-Kölnarena angeht: Steuerzahler??? Soll ich jetzt lachen? Wie schon gesagt wurde, ein Privatunternehmen wird nicht durch die Steuerzahler bezuschusst, mal die Kredite bei den Insolvenzbanken abgesehen. Und wenn die Lanxessarena sich nicht rechnet, dann wäre sie längst wieder zu bzw. verkauft - wir reden ja hier nicht von 1 oder 2 Jahren, sondern von einigen mehr in denen - wie ihr es darstellt - rote Zahlen geschrieben worden sein sollen.

Das es Plätze gibt, die billiger sind aber von mir nicht genutzt werden, ist ein Argument was teilweise richtig ist. Denn erstens habe ich meistens vor einem Spiel körperlich hart gearbeitet, so dass ich froh bin um mich bei meinem Lieblingssport etwas entspannen zu können und zweitens halte ich mich nicht für einen Hardcorefan (das gebe ich gerne zu) und die Nord- bzw. Südkurve sollen für diese Reserviert bleiben.
Mal ganz davon abgesehen, das die Stehplätze auch nur 6,-€ billiger sind, also immer noch 16,-€ kosten.

Ohne unverschämt oder beleidigent sein zu wollen, was deine Meinung zur Zielgruppe angeht, muss ich jetzt mit Verlaub sagen: geh erstmal arbeiten, tue deinen Teil zum Sozialwesen dazu und lerne was dir dann noch bleibt. Außerdem schau dir die Preise bei anderen Sportarten an - es gibt einige, sicherlich nicht alle, die auch bei einem Sitzplatz günstiger sind - doch ich leibe nunmal Eishockey und nicht Basketball, Handball oder sonst irgendetwas.


Realistisch sein heißt auch selbstkritisch zu sein, Fehler bei anderen und auch sich selber suchen und nicht blindlings allem zustimmen was andere für einen Ausbrüten.
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Philanthrop » Mi 5. Nov 2008, 18:17

René hat geschrieben:Seh ich auch so. Die Arena wurde vom Esch-Oppenheim Fond gebaut und die Zeche muss von diesem gezahlt werde. Wobei man allerdings auch bedenken muss, dass die ihre Knete nicht mit der Arena, sondern eher mit dem grandiosen Mietvertrag für das Statthaus/Parkhaus etc. machen. Und so zahlt letztlich doch wieder der Steuerzahler.
Ganz richtig. Mit diesem absurden Mietvertrag wird das Kostendefizit dann eben wieder abgefedert. Schließlich ist die Kölnarena ja ein beträchtliches Aushängeschild und Identifikationsmerkmal.
Poschi hat geschrieben:Ohne unverschämt oder beleidigent sein zu wollen, was deine Meinung zur Zielgruppe angeht, muss ich jetzt mit Verlaub sagen: geh erstmal arbeiten, tue deinen Teil zum Sozialwesen dazu und lerne was dir dann noch bleibt.
Du kritisierst eine monetär zentrierte Gesellschaftsordnung und reduzierst dann Beiträge zum Sozialwesen darauf, dass jemand Geld an den Staat zahlt? Leicht widersprüchlich...
Philanthrop
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:11

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Oppi » Mi 5. Nov 2008, 19:14

Poschi hat geschrieben:
Oppi hat geschrieben:Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Schonmal gehört ?
Super Satz, meine ich jetzt ganz im Ernst! Dieser Satz sagt genau das was ich die ganze Zeit hier kundtue - Es kommen weniger Zuschauer (bzw. nicht genug laut Hr. Eichin) aber der Eintrittspreis geht nicht nach unten.
Sind die diversen Frei- und Rabattkartenaktionen an dir vorbeigegangen oder so ?

Der Punkt ist einfach, dass die Nachfrage nicht aufgrund der Preise runtergeht, sondern aufgrund des aktuellen sportlichen Misserfolgs (auch wenns jetzt langsam aufwärts geht ... wer will schon den Tabellenzwölften sehen ...)
Wenn dein Satz wirklich stimmen würde, müssten die Haie umgehend die Eintrittspreise senken, da im Augenblick keine Nachfrage da ist.


Der Preis ist nach unten nur leider durch das begrenzt, was wirtschaftlich vertretbar ist. (Will sagen : Es nutzt mir nichts, die Halle voll zu haben, wenn ich dank 10 Euro pro Karte Ramschpreisen dabei Verlust mache.)

Oder als praktisches Beispiel für die Wahrheit dieses Satzes: Werden die Benzinpreise zu gering, wird einfach die Fördermenge reduziert, weil man muss ja mit dem Auto fahren.
Apropo Auto und Öffentliche Verkehrsmittel: Glaubst du wirklich das die öffentlichen Verkehrsmittel ohne Studentennachlass billiger sind als das eigene Auto???


Bei den Spritpreisen und der Tatsache, dass Haiekarten (jedenfalls als ich das letzte mal ein Einzelticket in der Hand hatte) VRS Tickets sind (ergo müssen auch "Auswärtige" nur bis zur VRS Grenze zahlen) : ja. (btw : Es gibt keinen Studentennachlass. Wir fahren ganz umsonst. Harr harr :P )

Und wenn die Lanxessarena sich nicht rechnet, dann wäre sie längst wieder zu bzw. verkauft - wir reden ja hier nicht von 1 oder 2 Jahren, sondern von einigen mehr in denen - wie ihr es darstellt - rote Zahlen geschrieben worden sein sollen.


Da muss ich dich enttäuschen, der reine Arenabetrieb rechnet sich nicht, und das war von Anfang an klar. Die einzige Möglichkeit, da Profit rauszuholen, sind Sponsorengelder. Die Arena ist und war für Köln ein reines Prestigeobjekt ....


Denn erstens habe ich meistens vor einem Spiel körperlich hart gearbeitet, so dass ich froh bin um mich bei meinem Lieblingssport etwas entspannen zu können


Ich fühle mich nach 8 Stunden Vorlesung ohne Pausen beim Dienstag-/Donnerstagabendspiel auch nicht grade frisch wie der junge Morgen ...
Und zweitens ändert das ja nichts daran, dass das eine Komfortentscheidung deinerseits ist. Du könntest einen Stehplatz nehmen, du willst nur nicht. Aus welchem Grund auch immer.

und zweitens halte ich mich nicht für einen Hardcorefan (das gebe ich gerne zu) und die Nord- bzw. Südkurve sollen für diese Reserviert bleiben.


Erstens haben wir bei weitem nicht genug "Hardcorefans" um das sinnvoll zu machen, und zweitens ist ja auch das ein subjektiver Ansatz von dir : Du willst nicht. Das hat nichts mit "nicht können" zu tun.


Mal ganz davon abgesehen, das die Stehplätze auch nur 6,-€ billiger sind, also immer noch 16,-€ kosten.


Sorry, aber wenn dir 16 Euro für ein Ticket zu einer Profisportveranstaltung immernoch zu teuer wären, dann bist du bei der ganzen Chose leider einfach falsch. Wenn normale Sitzplätze zu solchen (für Sitzplatzverhältnisse) Dumpingpreisen verschleudert würden, würden sich die Haie die schöne große Halle nicht mehr lange leisten können .....


Ohne unverschämt oder beleidigent sein zu wollen, was deine Meinung zur Zielgruppe angeht, muss ich jetzt mit Verlaub sagen: geh erstmal arbeiten, tue deinen Teil zum Sozialwesen dazu und lerne was dir dann noch bleibt.


Oh, entschuldige bitte. Mein Zivildienst im Krankenhaus hat wahrscheinlich gar nichts zum Sozialwesen beigetragen .... und mein Semesterferienjob zählt auch nicht als "Arbeit" .... ausserdem schwimmen alle Studenten natürlich im Reichtum, und müssen den ganzen Tag kaum was tun. (In dem Staat würde ich wirklich gern leben ... Zur Information : Meine 'Arbeits'woche zählt garantiert mehr als tarifmäßige 40 Stunden.)


Außerdem schau dir die Preise bei anderen Sportarten an - es gibt einige, sicherlich nicht alle, die auch bei einem Sitzplatz günstiger sind - doch ich leibe nunmal Eishockey und nicht Basketball, Handball oder sonst irgendetwas.


Ja. Ein Spiel des Wesselinger Provinzfußballclubs kann ich mir sogar umsonst ansehen. Hat das irgendeine Aussagekraft für Profieishockey ? Handball kennt man auch erst seit dem WM Hype, und trotzdem ist der Sport maximal im Fernsehen populär. Basketball noch weniger.


Realistisch sein heißt auch selbstkritisch zu sein, Fehler bei anderen und auch sich selber suchen und nicht blindlings allem zustimmen was andere für einen Ausbrüten.


Gut, dass du sicher weisst, dass ich blind allem zustimme, was andere für mich ausbrüten, nur weil meine Meinung sich nicht mit der deinen deckt. Vielleicht bist du ja auch blind, und willst einfach nicht einsehen, dass ein Unternehmen nunmal Geld verdienen muss, weil du nicht einsiehst, dass nunmal nicht jeder alle seine Wünsche für wenig Geld erfüllen kann.
"Die Fans sollen wieder Gegner haben und Teams, die für sie gegen diese Gegner antreten. Dann sind die Hallen auch wieder voll."
Zitat EHN

"Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn.”
Benjamin Franklin
Benutzeravatar
Oppi
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1502
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:45

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Poschi » Mi 5. Nov 2008, 21:27

Lieber Oppi,

um dich zu zietieren fehlt mir einfach der Platz an dieser Stelle. Grundsätzlich stelle ich einfach mal fest, das jeder seine eigene Meinung hat und keiner gezwungen ist die des anderen anzuerkennen. Nur hat sich für mich in der gesammten Diskussion hier herausgestellt, dass du bis jetzt keine einzige Kritik an was auch immer geleistet hast (jeder hat irgendetwas auszusetzen), was mich zu dem Schluss führt, das du alles was dir vorgebetet wird akzeptierst bzw. beführwortest.

Was das Geld verdienen von Unternehmen angeht: Wenn du nochmal weiter oben bei meinen vorrigen Postings nachsiehst, wirst du bestimmt sehen, dass ich bereits ziemlich am Anfang geschrieben habe, das ich jedem seinen Profit gönne. Was ich jedoch nicht gönne, ist eine Preispolitik, die alles ins Utopische führt. Z.B. eine CD, deren produktionskosten sich auf 1,-€ belaufen und für 20-25,-€ im Einzelhandel verkauf wird, weil mindestens 5 verschiedene Personen daran vedienen wollen.
Ich weiß, ich schweife mit diesen Beispielen etwas vom Thema ab, doch finde ich sie zum Erklären einfach bildhafter.

Komisch, das ich bei anderen Sportarten in der ersten Bundesliga Eintrittspreise von max. 8 - 10,- € für einen Stehplatz und 12 - 14 € für einen Sitzplatz habe, und das ohne Studentenermäßigung! Aber jetzt kommt garantiert der Kommentar, dass das eben nicht Eishockey ist.

Was deine restlichen Kommentare angeht, werde ich an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen, da ich zu diversen Vorgängen in dem Bereich meine Eigene Meinung habe und diese auch nachhaltig vertrete, was den Betroffenen allerdings logischerweise missfällt.
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon KartenHai » Mi 5. Nov 2008, 21:48

Poschi hat geschrieben:Komisch, das ich bei anderen Sportarten in der ersten Bundesliga Eintrittspreise von max. 8 - 10,- € für einen Stehplatz und 12 - 14 € für einen Sitzplatz habe, und das ohne Studentenermäßigung! Aber jetzt kommt garantiert der Kommentar, dass das eben nicht Eishockey ist.
Wollte mich eigentlich nicht einmischen, aber das möchte ich doch nicht so stehen lassen.
Die Eintrittspreise, die ein Verein für seine Heimspiele verlangt, setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Dazu gehören z.B. die Miete, die der Verein für das Stadion zahlen muss, die anderen laufenden Kosten des Vereins, die in irgendeiner Form gedeckt werden müssen, dem erwarteten Zuschauerschnitt (je mehr Zuschauer kommen, umso geringer kann man die Überschussmarge wählen, um insgesamt keine allzu roten Zahlen zu schreiben) sowie den sonstigen Einnahmen zusammen. So wird ein Verein, der a) keine oder nur eine sehr geringe Stadionmiete zahlt, da der Stadioneigner entweder sehr großzügig oder in irgendeiner Form mit dem Verein verbandelt ist, b) einen Zuschauerschnitt im höheren fünfstelligen Bereich aufweist oder c) über hohe Einnahmen, z.B. von TV-Produzenten oder großzügigen Sponsoren (um das berüchtigte Wort Mäzene zu vermeiden) verfügt, seine Eintrittskarten bedeutend günstiger anbieten können als ein Verein, der diese besonderen Vorteile eben nicht hat (wie z.B. der KEC).
Eine Alternative wäre eine Öffnung der Preisschere, also besonders günstige Karten im "Niedrigpreissegment" (Stehplatz, Oberrang) und bedeutend höhere Kartenpreise in den besten Platzkategorien. Dieses Arrangement, bei dem die zahlungskräftige Kundschaft die anderen Fans quasi "mitfinanziert", funktioniert jedoch nur, wenn eine ausreichend große Anzahl eben dieser zahlungskräftiger und -williger Zuschauer existiert, die die Preise auch bezahlen; kommen diese nämlcih wider Erwarten nicht, geht die ganze Kalkulation nach hinten los und die Bilanz wird zur roten Hölle. Dass dieses System beim KEC nicht funktionieren kann, sieht wohl jeder ein, der mal im ersten Drittel die Unterrang-Sitzplätze entlang der Geraden beobachtet...
Von daher muss der Hinweis erlaubt sein, dass Vergleiche zwischen verschiedenen Städten innerhalb einer Liga immer mit Vorsicht zu genießen, aber dennoch ein probates Mittel zur Standortbestimmung sind; Vergleiche verschiedener Ligen und Sportarten bergen jedoch immer die Gefahr eines "der Apfel ist aber viel roter als die Birne!" ;)
Mit freundlichen Grüßen vom KartenHai.

Hat jemand Lust auf ein Spielchen? ;)

Ignorierte User: Hai-Power, #7Cooper_EC_Kassel, IcEhOcKeY_87, haie_cgn
KartenHai
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 16:25

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Poschi » Mi 5. Nov 2008, 21:57

Was du geschrieben hast ist vollkommen richtig. Allerdings gebe ich zu bedenken, das ein Vergleich verschiedener Städte und sogar verschiedener Sportarten durchaus in Ordnung sind, da es an jedem Verein liegt die Vorgaben zu schaffen um eventuell billigere Preise, wie in anderen Sportarten, anzubieten.
Jeder kann einfach die Preise erhöhen wenn er mit dem Geld nicht hinkommt, doch die Konsequenz sollte eigendlich jedem hier Klar sein und ist von mir oft genug prophezeit worden.
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Oppi » Mi 5. Nov 2008, 22:03

Poschi hat geschrieben:Nur hat sich für mich in der gesammten Diskussion hier herausgestellt, dass du bis jetzt keine einzige Kritik an was auch immer geleistet hast (jeder hat irgendetwas auszusetzen), was mich zu dem Schluss führt, das du alles was dir vorgebetet wird akzeptierst bzw. beführwortest.
Unsinn. Jeder, der mit einer bestimmten Sache nicht unzufrieden ist, hat also keine eigene Meinung ? Ich bin mit den Ticketpreisen im Moment absolut zufrieden, warum sollte ich was auszusetzen haben ? Ich habe an vielen Dingen etwas auszusetzen, über diese Dinge reden wir aber grade nicht.

Vielleicht steigst du mal von deinem hohen Ross runter. Du klingst nämlich grade etwas wie eins dieser "ich bin aus Prinzip gegen alles, weil anti sein irgendwie voll cool und individuell ist" Kinder....
Was das Geld verdienen von Unternehmen angeht: Wenn du nochmal weiter oben bei meinen vorrigen Postings nachsiehst, wirst du bestimmt sehen, dass ich bereits ziemlich am Anfang geschrieben habe, das ich jedem seinen Profit gönne. Was ich jedoch nicht gönne, ist eine Preispolitik, die alles ins Utopische führt.
Ticketpreise wie du sie verlangst sind utopisch (utopisch : frei übersetzt "unerreichbar perfekt"). Das Wort, das du vielleicht gesucht hast, lautet "Wucher". Aber auch das kann ich absolut nicht erkennen.
Z.B. eine CD, deren produktionskosten sich auf 1,-€ belaufen und für 20-25,-€ im Einzelhandel verkauf wird, weil mindestens 5 verschiedene Personen daran vedienen wollen.
Joa ... zu erst mal der Künstler. Dann natürlich sein Plattenlabel, das sein Geld für Werbung, Produktion, Vertrieb etc. pp. "vorgeschossen" hat. Dann die netten Jungs, die die Musik auf die CD pressen, die Spedition, die das ganze ausliefert, und der Händler, der sie in seinen Laden stellt.
Und welcher dieser Personen bist du jetzt der Meinung ihren Gewinn absprechen zu wollen ?
Nur weil die reinen Materialkosten einer CD nur einen Euro betragen, heisst das nicht, dass die CD insgesamt so wenig wert ist. Es wollen nämlich die Gehälter aller der Leute bezahlt werden, die an so einem Album mitgearbeitet haben (bis hin zur Sekretärin, die den Anruf bei der Spedition gemacht hat, damit die CDs ausgeliefert werden.).

Aber das ist ein Super Beispiel für dein blindes "das ist zu teuer, ich will das, kanns mir nicht leisten, folglich MUSS das zu teuer sein, weil, ist ja vollkommen unmöglich, dass ich überzogene Ansprüche habe" vorgehen hier im Thread. Du bezeichnest die Ticketpreise als überteuert, obwohl du keine Ahnung hast, was für Kosten gedeckt werden müssen, wie viel Verlust eine Preissenkung bedeuten würde, und obwohl du dir offenkundig überhaupt keine Mühe gibst, den billigst möglichen Preis zu zahlen, bevor du anfängst, über die Preise zu mosern.
Komisch, das ich bei anderen Sportarten in der ersten Bundesliga Eintrittspreise von max. 8 - 10,- € für einen Stehplatz und 12 - 14 € für einen Sitzplatz habe, und das ohne Studentenermäßigung!
Hallenhalma ?
Oder warte, du meinst sicher Handball. Hab da mal eine Zusammenfassung von einem Bundesligaspiel gesehen ... auf der Geraden 10 Männeken und ne dicke Trumm, ansonsten leere Bude .... wirkte schwer wie Turnhalle Posemuckel. Das ist natürlich total gut mit der Kölnarena vergleichbar, einer modernen Multifunktionshalle für knappe 20.000 Besucher ..... (genauso wie Handball - eine noch krassere Randsportart als Eishockey, und das trotz WM Hype - natürlich der super Maßstab für uns ist)
Aber jetzt kommt garantiert der Kommentar, dass das eben nicht Eishockey ist.
Du vergleichst die ganze Zeit Äpfel mit Birnen. Wenn du dir einen Sport ansiehst, der maximal 3-5.000 Zuschauer anlockt, und dessen Hallen dementsprechend aussehen, dann ist es klar, dass du weniger Eintritt zahlst. Das ist aber einfach eine ganz andere Sache als die Kölnarena, und das willst du anscheinend einfach nicht sehen (konkrete Beispiele in welchem Sport und welcher Halle du so tolle niedrige Preise hast, hast du natürlich nicht gebracht ....)
Schau dir halt mal an, was du beim Fußball für Eintritt bezahlst, sobald du nicht stehen möchtest .... ah, aber da fällt mir dein ich glaube zweiter Beitrag wieder ein, in dem dir noch "alle anderen Sportarten scheissegal" waren .... scheinbar gilt das aber nur für die, die tatsächlich vergleichbar (und auch nicht billiger) sind ....
Was deine restlichen Kommentare angeht, werde ich an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen, da ich zu diversen Vorgängen in dem Bereich meine Eigene Meinung habe und diese auch nachhaltig vertrete, was den Betroffenen allerdings logischerweise missfällt.

mhm .... vollkommen logisch .... wenn ich meine eigene Meinung hätte, hätte ich auch kein Interesse an einer Diskussion in dem Bereich .... das sähe natürlich ganz anders aus, wenn ich keine eigene Meinung hätte, dann würde ich diskutieren, um alle von meiner Meinung .... ähhhh .... Moment. irgendwas stimmt da nicht ... ich komm nicht drauf .... hilf mir doch bitte mal ......


Noch zu deinem letzten Beitrag : Nicht jeder KANN die Preise erhöhen, wenn er nicht genug einnimmt, er MUSS die Preise erhöhen, wenn er nicht genug einnimmt. Dir ist klar, was passiert, wenn die Haie und/oder die Kölnarena keine Knete mehr haben ?
Aber das willst du ja nicht hören, du hast scheinbar nach wie vor deine "der Kommunismus ist unser aller Erlösung" Ohrenschützer auf .....
"Die Fans sollen wieder Gegner haben und Teams, die für sie gegen diese Gegner antreten. Dann sind die Hallen auch wieder voll."
Zitat EHN

"Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn.”
Benjamin Franklin
Benutzeravatar
Oppi
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1502
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:45

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Poschi » Mi 5. Nov 2008, 22:57

Ich finde es wirklich amüsant wie du deine Postings schreibst Oppi, da sie wirklich ausschweifend und sehr geblümt sind.

Was den sachlichen Inhalt angeht, finde ich deinen Kommentar von den Komunistischen Ohrenschützern am besten.
Aber mal im Ernst, ich weigere mich einfach steigende Preise zu tolerieren, solange ein Manager oder auch ein Spieler ein Gehalt bekommt, das so weit überzogen ist, das das Geld nie im Leben ausgegeben werden kann. Oder solange kein Versuch unternommen wird, die Kosten zu senken. Oder, oder, oder ...

Was die von dir angesprochenen Beispiele für andere Sportarten angeht, kann ich dir auf die Sprünge helfen. Ich rede hier nicht von Hallenhalma wie du so schön geschrieben hast, sondern unter anderem (ach wie wunderlich) von Fussballstadien; Beispiel: VFL Bochum gegen Bayern München vor nicht ganz drei Jahren oder ein Spiel von Borussia M'Gladbach im vergangenen Jahr (Gegner fällt mir im Augenblick nicht mehr ein), weiter Allemania Aachen als sie 1. Liga gespielt haben. Genug Beispiele für deiner Meinung nach vergleichbare Sportarten???

Zum hohen Ross kann ich nur sagen, fass mal an deine eigene Nase, denn wenn ich nicht komplett schusselig bin (und mein Arzt bestätigt das glatt) warst du der erste der hier irgendjemanden Kritisiert hat.
Um auf die CD als Beispiel zurückzukommen, kann es sein, dass ich mich vielleicht missverständlich ausgedrückt habe; 1,-€ schließt die Tantiemen des Künstlers, des Labels sowie die Produktions- und Materialkosten ein. Was den Verkauf jedoch teuer macht, ist die Tatsache, das sie vom Produktionswerk von einem Spediteur zum Großhändler gebracht wird, von dort durch einen anderen Spediteur an einen Regional arbeitenden Verteilerdienst, wo sie wiederum durch einen anderen Spediteur abgeholt wird und vielleicht endlich mal beim Einzelhandel landet, wo du sie schließlich kaufst. Ich weiß ja nicht ob dir der Begriff Lagerverkauf was sagt; wenn ja solltest du die Preise mal vergleichen.

Was deine Äußerung der Äpfel und Birnen angeht, hat keiner den KEC gezwungen eine so große Halle zu nutzen, gerade im Eishockey gibt es genug Vereine, die mit kleineren Hallen auskommen, diese dafür regelmäßig ausverkauft haben (statt nur bei einem Derby oder den Play-Offs) und dadurch auch billigere Preise anbieten können, was wiederum zu noch mehr Nachfrage nach Tickets führt.

Desweiteren habe ich einfach keine Lust auf Diskussionen mit Menschen, welche keine andere Meinung zählen lassen bzw. in Erwägung ziehen. Versteh mich nicht falsch, ich schreibe hier nicht weil ich diskutiueren oder dich von meiner Meinung überzeugen will, sondern weil mich deine wie ich finde 'Anfeindungen' gegen Preiskritik lächerlich bis armseelig finde. Und jetzt überleg mal wer hier die Ohrenschützer auf hat.
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon DüsselHai » Do 6. Nov 2008, 13:10

Nur mal so am Rande: Für das Spiel Duisburg-Haie nächste Woche gibt es einen "Topspiel-Zuschlag" von 50%. Ein Sitzplatz kostet pauschal 30€, und es gibt hier KEINE Ermäßigungen für Schüler, Behinderte etc... Das hab ich bei uns noch nicht erlebt und werde das auch hoffentlich nie erleben... In der KA zahl ich für meinen Platz die ganze Saison 22€, egal, wann oder gg wen (PO ausgenommen)... :!:
DüsselHai
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1008
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 10:34

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon cross_checking » Do 6. Nov 2008, 13:20

hä?
was den für ein TOP Spiel?
Geben wir uns jetzt schon damit zufrieden das wir gegen Gegner die im unteren Drittel in der Tabelle mit uns spielen als Top Spiele zu bezeichnen?
oder habe ich da was falsch verstanden
cross_checking
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 715
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:41

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon cross_checking » Do 6. Nov 2008, 13:21

ups ist ja Auswärts :lol:
sorry
cross_checking
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 715
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:41

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon KartenHai » Do 6. Nov 2008, 13:56

Poschi hat geschrieben:Was die von dir angesprochenen Beispiele für andere Sportarten angeht, kann ich dir auf die Sprünge helfen. Ich rede hier nicht von Hallenhalma wie du so schön geschrieben hast, sondern unter anderem (ach wie wunderlich) von Fussballstadien; Beispiel: VFL Bochum gegen Bayern München vor nicht ganz drei Jahren oder ein Spiel von Borussia M'Gladbach im vergangenen Jahr (Gegner fällt mir im Augenblick nicht mehr ein), weiter Allemania Aachen als sie 1. Liga gespielt haben. Genug Beispiele für deiner Meinung nach vergleichbare Sportarten???
(...)
Was deine Äußerung der Äpfel und Birnen angeht, hat keiner den KEC gezwungen eine so große Halle zu nutzen, gerade im Eishockey gibt es genug Vereine, die mit kleineren Hallen auskommen, diese dafür regelmäßig ausverkauft haben (statt nur bei einem Derby oder den Play-Offs) und dadurch auch billigere Preise anbieten können, was wiederum zu noch mehr Nachfrage nach Tickets führt.
Bild

Sorry, aber mehr fällt mir dazu nicht ein. Ausgerechnet Fussball, die Fernseh- und Massensportart Nr. 1 in Deutschland, als Vergleich heranzuziehen... sorry, wenn die Obstmetaphern überhand nehmen, aber das ist, als ob du einen Apfelbauern kritisierst, weil die Melonen seines Nachbarn viel größer sind. Fussballvereine haben Sponsoren- und TV-Einnahmen, da können sämtliche anderen Sportvereine Deutschlands nur vor Neid weinen! Und daran kann auch kein Management der Welt was ändern... es sei denn, du unterziehst halb Deutschland einer Gehirnwäsche. :roll:
Und dann wirfst du dem KEC vor, in der Arena zu spielen anstatt in einer kleineren Halle... da es in der Gegend so viele großveranstaltungstaugliche Eishallen gibt, unterstelle ich jetzt mal, du meinst die Lentstrasse und wünschst dir, die Haie wären dort nie weggegangen. Hmm... Selbst wenn wir mal feuer- und baupolizeiliche Bedenken beiseite lassen (und ich meine mich zu erinnern, dass da nicht unbedingt alles goldig glänzte), selbst wenn wir mal davon absehen, dass Sponsoren wohl etwas freigiebiger sind, wenn sie ihre Werbung in einer modernen, bequemen Arena präsentieren können anstatt einem traditionellen Eisstadion mit mehr Atmosphäre, aber weniger Komfort, selbst wenn wir die Tatsache außer Acht lassen, dass es den Haien bei einer maximalen Zuschauerzahl von 7500 vermutlich schwer fallen würde, finanziell mit den "großen" Vereinen der Liga mitzuhalten: Glaubst du allen Ernstes, dass die Tickets für die Lentstrasse billiger wären?! Selbst wenn wir den Zuschauerdurchschnitt der letzten sechs Jahre (jedes Jahr über 12000) massiv nach unten korrigieren, indem wir unterstellen, dass ein Gutteil dieser Zuschauer wohl nie in die Lentstrasse gekommen wäre, hätten wir immer noch eine Auslastung, die weit über 80% läge; wahrscheinlich stünden wir bei 95+x %, ahnlich wie Bärlin im alten Wellblech"palast". Somit hätten wir ein begehrtes Gut (Haie-Tickets, schwer zu bekommen, fast immer ausverkauft) und einen Verein, der Geld braucht (je weniger Zuschauer kommen, umso mehr muss man abschöpfen, um kostendeckend arbeiten zu können). Kleine Übung im logischen Denken: In welche Richtung bewegt sich der Ticketpreis?
Mit freundlichen Grüßen vom KartenHai.

Hat jemand Lust auf ein Spielchen? ;)

Ignorierte User: Hai-Power, #7Cooper_EC_Kassel, IcEhOcKeY_87, haie_cgn
KartenHai
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 16:25

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Oppi » Do 6. Nov 2008, 17:37

Poschi hat geschrieben: Aber mal im Ernst, ich weigere mich einfach steigende Preise zu tolerieren, solange ein Manager oder auch ein Spieler ein Gehalt bekommt, das so weit überzogen ist, das das Geld nie im Leben ausgegeben werden kann.
Also ich weiss nicht genau auf den cent, was Spieler bei den Haien im Schnitt verdienen, aber es sind sicherlich keine Millionen (hat da jemand bessere Zahlen ?)
Sicherlich verdienen die Jungs nicht schlecht, aber wie ich dir bereits mehrfach erläutert habe (worauf du aber mit keinem Wort je eingegangen bist, scheinbar, weil dir dazu nichts einfällt), muss so ein Eishockeyspieler auch nach Karriereende von irgendwas leben, wobei nur ein Bruchteil Trainer oder Manager wird (und die wenigsten haben Berufserfahrung mit irgendwas sportfernen, von daher kann es schwer werden, woanders jobs zu bekommen). Ist halt nicht wie mit bekannten (Ex-)Fußballern, die einfach nur mal irgendwo einen Skandal anzetteln müssen, um wieder ein paar Monate über die Runden zu kommen....
Oder solange kein Versuch unternommen wird, die Kosten zu senken. Oder, oder, oder ...
Ich frage dich zum wiederholten Male : Gehen eigentlich alle Aktionen mit billgeren Tickets an dir vorbei ?
Und ich frage dich ebenfalls zum wiederholten Male : Woher weisst du, dass die Preise nicht schon am Minimum kalkuliert sind ? Woher weisst du, dass kein Versuch unternommen wird ?
Was die von dir angesprochenen Beispiele für andere Sportarten angeht, kann ich dir auf die Sprünge helfen. Ich rede hier nicht von Hallenhalma wie du so schön geschrieben hast, sondern unter anderem (ach wie wunderlich) von Fussballstadien; Beispiel: VFL Bochum gegen Bayern München vor nicht ganz drei Jahren oder ein Spiel von Borussia M'Gladbach im vergangenen Jahr (Gegner fällt mir im Augenblick nicht mehr ein), weiter Allemania Aachen als sie 1. Liga gespielt haben.
Gladbach (*auf Boden spuck*) und Aachen sind ja auch die Topclubs des deutschen Fußballs, total vergleichbar mit den Kölner Haien (in nicht-Krisenzeiten ...) ^^
Und vor 3 Jahren .... naja .... es gab auch mal Brötchen für 1000 Mark .... (will heissen : Preise verändern sich ... )
Zum hohen Ross kann ich nur sagen, fass mal an deine eigene Nase, denn wenn ich nicht komplett schusselig bin (und mein Arzt bestätigt das glatt) warst du der erste der hier irgendjemanden Kritisiert hat.
Und dir fällt nicht der Unterschied auf, zwischen Kritik bzw. Argumentieren gegen einen anderen Standpunkt und pauschalem Verurteilen aller Andersdenkenden per "ihr denkt nicht nach, und habt keine eigene Meinung" Rundumschlag ? (und nur auf Kommentare dieser Art bezog sich das "hohe Ross". )
Was deine Äußerung der Äpfel und Birnen angeht, hat keiner den KEC gezwungen eine so große Halle zu nutzen, gerade im Eishockey gibt es genug Vereine, die mit kleineren Hallen auskommen,
Welcher von den 'Topclubs' wäre das noch ?
diese dafür regelmäßig ausverkauft haben (statt nur bei einem Derby oder den Play-Offs) und dadurch auch billigere Preise anbieten können, was wiederum zu noch mehr Nachfrage nach Tickets führt.
Wenig Zuschauer, gammlige alte Eishalle -> weniger Sponsorengelder. Klingelts ?
Desweiteren habe ich einfach keine Lust auf Diskussionen mit Menschen, welche keine andere Meinung zählen lassen bzw. in Erwägung ziehen.
Was sollen solche Bullshitkommentare eigentlich ? Woher willst du denn wissen, was ich in Erwägung ziehe ? Wie kommst du dazu zu behaupten, ich würde nicht über meine Beiträge nachdenken ? Wenn ich lese, was du schreibst, darüber nachdenke, und entscheide, dass du mich nach wie vor nicht überzeugen kannst, ist das also in deinen Augen ein Beweis dafür, dass ich anderer Leute Meinungen nicht in Erwägung ziehe ?
Wer lässt jetzt anderer Leute Meinung nicht gelten ?
Versteh mich nicht falsch, ich schreibe hier nicht weil ich diskutiueren oder dich von meiner Meinung überzeugen will, sondern weil mich deine wie ich finde 'Anfeindungen' gegen Preiskritik lächerlich bis armseelig finde. Und jetzt überleg mal wer hier die Ohrenschützer auf hat.
Aha .... Anfeindungen sind das also .... Ich hab von dir bisher nichts gelesen als Gepolter, "ich will aber" und "ich sehe nicht ein". Wenn das keine Anfeindungen sind, was dann ?
"Die Fans sollen wieder Gegner haben und Teams, die für sie gegen diese Gegner antreten. Dann sind die Hallen auch wieder voll."
Zitat EHN

"Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn.”
Benjamin Franklin
Benutzeravatar
Oppi
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1502
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:45

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Poschi » Do 6. Nov 2008, 19:13

Oppi hat geschrieben:Sicherlich verdienen die Jungs nicht schlecht, aber wie ich dir bereits mehrfach erläutert habe (worauf du aber mit keinem Wort je eingegangen bist, scheinbar, weil dir dazu nichts einfällt), muss so ein Eishockeyspieler auch nach Karriereende von irgendwas leben, wobei nur ein Bruchteil Trainer oder Manager wird (und die wenigsten haben Berufserfahrung mit irgendwas sportfernen, von daher kann es schwer werden, woanders jobs zu bekommen). Ist halt nicht wie mit bekannten (Ex-)Fußballern, die einfach nur mal irgendwo einen Skandal anzetteln müssen, um wieder ein paar Monate über die Runden zu kommen....
Ich weiß sicher nicht was die Jungs im einzelnen verdienen, da gebe ich dir Recht. Doch ist dieser Satz zu - entschuldige im vorraus - schwachsinnig, als das ich sowas unkommentiert stehen lassen kann. Klar wird nicht jeder von den Spielern Trainer oder Manager und klar ist auch, das die Jungs genug verdienen müssen um ihre Rente abzusichern, nur komisch dabei ist, das ich auch mit einer Hungerlohnrente auskommen muss wenn ich nichts nebenbei dafür tue! Also warum soll ich jetzt eine mit hohen Eintrittspreisen eine vierstellige Rente sichern. Und um dir vorweg zu nehmen: Klar kann ich auch in die Politik oder den Sport gehen, doch wenn ich mich dann mit solchen Fans abgeben müsste, hätte ich schon vor Jobantritt keine Lust mehr. Warum kann sich jeder selber überlegen!
Oppi hat geschrieben:Ich frage dich zum wiederholten Male : Gehen eigentlich alle Aktionen mit billgeren Tickets an dir vorbei ?
Und ich frage dich ebenfalls zum wiederholten Male : Woher weisst du, dass die Preise nicht schon am Minimum kalkuliert sind ? Woher weisst du, dass kein Versuch unternommen wird ?
Dann zähl mal die Aktionen auf die du so ruhmreich bejubelst. Mir ist einzig und alleine die Aktion für Januar bekannt, ansonsten keine Einzige.
Wobei ich allerdings nicht ausschließen will, dass es noch andere gibt, die ich in einer 100km entfernten Presse nur nicht gelesen habe. Per Newsletter kam jedenfalls nichts weiteres.
Oppi hat geschrieben:Gladbach (*auf Boden spuck*) und Aachen sind ja auch die Topclubs des deutschen Fußballs, total vergleichbar mit den Kölner Haien (in nicht-Krisenzeiten ...) ^^
Und vor 3 Jahren .... naja .... es gab auch mal Brötchen für 1000 Mark .... (will heissen : Preise verändern sich ... )
Zu allererst, diese Kommentare von wegen "auf Boden spuck" etc. kannst du dir bei mir schenken. Solche Sprüche zeigen lediglich, das du keinerlei Achtung vor einem Gegner hast und nichts anderes tolerierst. Ich mag Dü'dorf auch nicht, doch muss ich deshalb nicht solche abwertenden Kommentare von mir geben!
Und ja, für mich zählt z.B. Aachen zu den Topklubs im Fußball, dann es kommt nicht auf den Tabellenplatz an, sondern auf die Fanstimulierung, den Zusammenhalt, die Teammoral . . . - aber davon scheinst du keinerlei Ahnung zu haben, denn du vermittelst mir den Eindruck, für dich zählt ausschließlich der Tabellenplatz.

Zur Antwort vom Kartenhai, kann ich nur sagen: Stimmt vollkommen, doch ich habe den Vergleich nicht begonnen, nur auf Nachfrage weitergeführt."
Oppi hat geschrieben:Welcher von den 'Topclubs' wäre das noch ?
Welcher deiner Topclubs, hat denn als erstes gemeint, das man in eine größere Halle umziehen muss. das jetzt nach und nach alle nachziehen, hängt doch einzig und alleine mit dem Bayern-München-Syndrom zusammen. "Mehr Erfolg bringt mehr in die Kassen, das wiederrum bringt bessere Einkäufe und somit wieder mehr Erfolg! - Ein Teufelskreislauf für alle anderen!"
Außerdem gibt es noch genug Vereine die keine große Halle nutzen, doch bei dir ist man ja anscheinend nur Top wenn man unter den ersten drei Plätzen ist.
Oppi hat geschrieben:Wenig Zuschauer, gammlige alte Eishalle -> weniger Sponsorengelder. Klingelts ?
Um es mit anderen Worten aber in deiner Ausdrucksweise zu sagen: "Wenn es dir in gammligen alten Eishallen nicht gefällt, dann bleib zu Hause!"
Mir gefällt es sehr gut, ich habe meine Eishockeyleidenschaft in Eschweiler entdeckt, bei einem Regionalligisten in einer Eishalle die rund 1000 Personen fasste. Leider, leider musste der Verein sich auflösen, weil kein Nachwuchs da war. Doch ich kannte mindestens ein Virtel der Hallengäste und habe mich mit ihnen glänzend unterhalten, auch außerhalb des Stadions. Bei den Haien sind es so viele und soweit verstreut, das ich praktisch nur die Leute kenne, die auch mit mir zusammen zur Halle gefahren kommen.
Was die Sponsoren angeht, muss ich dir da absolut wiedersprechen. Die kleine Halle war Innen und auch teilweise Außen mit Werbung überzogen, aber eben von regionalen Sponsoren, die im prozentualen Vergleich jedoch den gleichen Anteil zusteuerten.
Oppi hat geschrieben:Was sollen solche Bullshitkommentare eigentlich ? Woher willst du denn wissen, was ich in Erwägung ziehe ? Wie kommst du dazu zu behaupten, ich würde nicht über meine Beiträge nachdenken ? Wenn ich lese, was du schreibst, darüber nachdenke, und entscheide, dass du mich nach wie vor nicht überzeugen kannst, ist das also in deinen Augen ein Beweis dafür, dass ich anderer Leute Meinungen nicht in Erwägung ziehe? Wer lässt jetzt anderer Leute Meinung nicht gelten ?
Bullshitkommentar??? Ich habe dir mindestens drei bis vier mal teilweise Recht gegeben bzw. deine Meinung teilweise akzeptiert. Du jedoch nicht einmal einen Ansatz gezeigt, eine andere Meinung - egal ob meine oder eines anderen - verstehen zu wollen, geschweige denn zu akzeptieren.
Wenn dir die Meinung eines anderen nicht passt, wird sie kritisiert und schlecht gemacht. Mehr habe ich jedenfalls von dir noch nicht gelesen.
Oppi hat geschrieben:Aha .... Anfeindungen sind das also .... Ich hab von dir bisher nichts gelesen als Gepolter, "ich will aber" und "ich sehe nicht ein". Wenn das keine Anfeindungen sind, was dann ?
Anfeindungen nenne ich es, weil du von Anfang an hirnlose Kommentare ohne Sinn auf meine Postings gegeben hast, nur weil ich geschrieben habe, dass ich die Eintrittskarten im Oberrang für zu Teuer halte und sie mir praktisch nicht mehr leisten kann. Und das nur, weil du dir den gesponserten Stehplatz für 8,-€ leisten kannst. Was denkst du eigendlich, wer deinen Studentenrabatt mitbezahlt? Was den zweiten Teil deines Kommentars angeht, hängt das sicherlich viel davon ab wie man es auffassen will, doch selbst wenn man es wirklich so auffasst,weiß man damit jemanden anderen persönlich angreifen könnte. Mal abgesehen, das dieses dumme Geschwätz von wegen "ich will aber" was du mir unterstellst, in keinster Weise die Wahrheit wiedergibt.
Das einzige was ich wirklich will, ist höchstens, das du endlich Erwachsen wirst und siehst wie hart das Leben wirklich ist.

So, jetzt hab ich mich genug über deine kindlichen Kommentare geärgert, Tschüss!
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Pivot » Fr 7. Nov 2008, 13:53

Das ist sowieso dir reinste Abzocke!!!

Es kann mir keiner erzählen, die müssten ihr ausgaben damit finanzieren....- die haben sie doch alleine schon mit dem verkauf von trinken wieder drin...........

und dann spielen die haie auch noch scheiße (jetzt nicht mehr so, sie sind besser geworden )

kein wunder, dass da auch mal öfter tote hose ist.

+ : sie bieten wenigstens mal lohnenswerte angebote an.
Benutzeravatar
Pivot
Laufschule
 
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 14:30

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon armut$zeugni$ » Fr 7. Nov 2008, 16:54

Pivot hat geschrieben:Es kann mir keiner erzählen, die müssten ihr ausgaben damit finanzieren....- die haben sie doch alleine schon mit dem verkauf von trinken wieder drin...........
Das ginge dann an die Lanxessarena und nicht an die Haie.
Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
 
 
Beiträge: 2173
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:50

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon uboothai » Sa 8. Nov 2008, 09:22

Hallo Moderatoren,

wäre es nicht langsam mal an der Zeit hier einzugreifen? Oder macht Ihr das nur, wenn sich bestimmte Leute hier fegen? Mal provokant gefragt.

@ Poschi

ich respektiere Deine Meinung, dennoch "kämpfst Du gegen Windmühlen" Ich kenne diese Situation nur zu gut.

@ Oppi

ich respektiere Deine Meinung....... (fällt Dir was auf?)


Habt Euch wieder lieb und geniesst das schöne Herbstwetter......
"Allzeit Turmluk kommt frei !"
uboothai
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1005
Registriert: Sa 24. Mai 2008, 08:22

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Poschi » Sa 8. Nov 2008, 20:34

armut$zeugni$ hat geschrieben:
Pivot hat geschrieben:Es kann mir keiner erzählen, die müssten ihr ausgaben damit finanzieren....- die haben sie doch alleine schon mit dem verkauf von trinken wieder drin...........
Das ginge dann an die Lanxessarena und nicht an die Haie.
Hi Armut$zeugni$,
ich weiß es nicht 100%ig, kenne es aber von anderen Veranstaltungen her, das ein gewisser Anteil an den Veranstalter geht, aber auch ein gewisser Teil an die Aktiven geht. Ist zumindesten bei MusicEvents in der Vergangenheit häufig so gewesen.
Auch wenn die Haie ihre Ausgaben damit garantiert nicht komplett bezahlt bekommen.

Danke uboothai,
von mir aus gerne, hatte sowieso vor zu dem "Streit" nicht mehr zu reagieren.
Ich würde Oppi trotzdem gerne persönlich kennenlernen und zusammen mit ihm einen Trinken.
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Oppi » Sa 8. Nov 2008, 22:30

@uboothai : Es geht doch bisher noch immer um die Ticketpreise, wo liegt dein Problem ?
Poschi hat geschrieben: Also warum soll ich jetzt eine mit hohen Eintrittspreisen eine vierstellige Rente sichern.
Tja, es ist schon eine traurige Sache, wenn es Menschen gibt, die mehr verdienen, als andere Menschen ..... (bzw eine höhere Rente haben)
Ich bin mir sicher, in Kuba ist das alles viel besser ;)
Also ich bin jetzt auch kein Freund von managergehältern in Millionenhöhe, aber im Vergleich zu Fußballern, selbst in der zweiten Liga, verdienen unsere Jungs soweit ich weiss eigentlich noch recht moderat ....
Und um dir vorweg zu nehmen: Klar kann ich auch in die Politik oder den Sport gehen, doch wenn ich mich dann mit solchen Fans abgeben müsste, hätte ich schon vor Jobantritt keine Lust mehr. Warum kann sich jeder selber überlegen!
Mit solchen wie mir ? Woher willstn du wissen, was ich für ein Fan bin ? Genaugenommen würde es dich als Sportler doch freuen, Fans zu haben, die eben grade NICHT dauernd über die Preise (also indirekt dein Sportlergehalt) jammern ..... aber ich weiss ja schon, "Ehre und Ehrfurcht", oder wie war das in dem anderen Thema ? Wenn man dich so liest, könnte man manchmal meinen, es sei der Vorabend einer Schlacht, und du stimmst grade deinen Zug darauf ein, "Operation menschlicher Schild" in Angriff zu nehmen .....
Dann zähl mal die Aktionen auf die du so ruhmreich bejubelst. Mir ist einzig und alleine die Aktion für Januar bekannt, ansonsten keine Einzige.
Wobei ich allerdings nicht ausschließen will, dass es noch andere gibt, die ich in einer 100km entfernten Presse nur nicht gelesen habe. Per Newsletter kam jedenfalls nichts weiteres.
Aaaaaalso es gibt da zB für das Nürnbergspiel die 5 Euro Karten für DK Besitzer. Kennst du nicht irgendwen der eine DK hat ? Und wenn nicht, wäre die Alternative vllt gewesen, einfach mal jemanden hier anzusprechen. Ich brauch mein 5€ Kontingent zum Beispiel nicht .... (diese Aktion gibt es jede Saison mindestens einmal solang ich zurückdenken kann ... aber meistens auch öfter)
Dann fällt mir noch der "Happy Monday" ein (8. Dezember gg Iserlohn), dazu müsstest du zwar mindestens 9 weitere Rabattinteressierte Fans auftreiben, aber vllt hast du ein paar Freunde, die mal mitkommen würden ? Dann gibt es noch die Toyota Tickets, die Billigkarten gegen Duisburg .... eigentlich kommt man doch ganz gut über die Runden, wenn man eh nur 2-4 Spiele pro Monat sehen möchte .....
Zu allererst, diese Kommentare von wegen "auf Boden spuck" etc. kannst du dir bei mir schenken. Solche Sprüche zeigen lediglich, das du keinerlei Achtung vor einem Gegner hast und nichts anderes tolerierst.
Zeigen sie das ? Vielleicht zeigen sie ja auch, dass ich nicht alles ganz so bierernst nehme wie du. Ich hab Freunde in Gladbach. In der verbotenen Stadt übrigens auch. Trotzdem singe ich "und wir schmeissen Stein um Stein auf die Elf vom Niederrhein", wenn ich mal zum Fuppes Derby gehe. "keine Achtung" habe ich lediglich vor Leuten, die aus jedem Fliegenschiss einen Elefanten machen.
Aachen zu den Topklubs im Fußball, dann es kommt nicht auf den Tabellenplatz an, sondern auf die Fanstimulierung, den Zusammenhalt, die Teammoral . . . - aber davon scheinst du keinerlei Ahnung zu haben, denn du vermittelst mir den Eindruck, für dich zählt ausschließlich der Tabellenplatz.
Von Fanstimmung, Zusammenhalt und Teammoral kommen aber leider keine Sponsorengelder, man wird nicht zum Publikumsmagneten, der zwar nicht jeden aber doch höhere Preise nehmen kann, und man bekommt davon beim Gros der Medienlandschaft auch nicht den Ruf eines Topclubs.
Von daher sind diese Dinge gar nicht das Thema, demzufolge lassen auch hier meine Äusserungen keinerlei Rückschluss darauf zu, wie viel Respekt ich vor einem bestimmten Gegner habe, oder an welchen Kriterien ich Vereine messe. (oder auf sonst irgendeinen Aspekt der Fanpsyche ... )
Oppi hat geschrieben:Welcher von den 'Topclubs' wäre das noch ?
Welcher deiner Topclubs, hat denn als erstes gemeint, das man in eine größere Halle umziehen muss. das jetzt nach und nach alle nachziehen, hängt doch einzig und alleine mit dem Bayern-München-Syndrom zusammen. "Mehr Erfolg bringt mehr in die Kassen, das wiederrum bringt bessere Einkäufe und somit wieder mehr Erfolg! - Ein Teufelskreislauf für alle anderen!"
Ja, es ist nicht zu fassen, es gibt in unserer Welt doch tatsächlich Menschen, die Geld verdienen möchten. Den Nebeneffekt von großen, gut ausgestatteten Hallen, nämlich, dass mehr Menschen der Sport Eishockey nähergebracht wird, scheinst du genauso zu übersehen, wie die Tatsache, dass es nicht verboten ist, wenn ein Unternehmen gerne Profit erwirtschaften möchte. Freie Marktwirtschaft anyone ?
Außerdem gibt es noch genug Vereine die keine große Halle nutzen, doch bei dir ist man ja anscheinend nur Top wenn man unter den ersten drei Plätzen ist.
Ja. Gibt es. Wie sieht es mit deren regelmäßigem Erfolg aus ? (Berlin zählt nicht, sponsored by Anschütz ;) )
Ich finde es super, dass mein Verein, dank finanziellem Polster (unterstützt von guter Halle) regelmäßig in der oberen Tabellenhälfte zu finden ist. Ich bin ein Fan, verstehst du ?
Oppi hat geschrieben:Wenig Zuschauer, gammlige alte Eishalle -> weniger Sponsorengelder. Klingelts ?
Um es mit anderen Worten aber in deiner Ausdrucksweise zu sagen: "Wenn es dir in gammligen alten Eishallen nicht gefällt, dann bleib zu Hause!"
Uuuuuuuuund warum sollte ich ? Wir spielen nicht in einer gammligen alten Eishalle.
Uuuuuuuuund wo habe ich gesagt, dass es mir da nicht gefällt ? Aber Eventfans (bringen Geld) und Sponsoren (mögen es wenn viele Leute ihre Werbung sehen) mögen gammlige alte Eishallen nunmal nicht. Wenn du weiterhin darauf bestehst, jede meiner Aussagen in deinem Sinne auszulegen, falsch zu verstehen und in ihr Negativ zu verkehren, dann weiss ich langsam auch, weshalb wir hier so eine riesen Debatte haben ....
Doch ich kannte mindestens ein Virtel der Hallengäste und habe mich mit ihnen glänzend unterhalten, auch außerhalb des Stadions. Bei den Haien sind es so viele und soweit verstreut, das ich praktisch nur die Leute kenne, die auch mit mir zusammen zur Halle gefahren kommen.
Ja. Und ? Wo liegt dein Problem ? Steht dir doch frei, dich auch mit umsitzenden in der KA anzufreunden. Du kannst doch nicht ernsthaft verlangen, dass maximal 1000 Gäste bei einem Spiel sein dürfen, und die aber bittesehr gefälligst regelmäßig, nur damit du dich persönlich wohler fühlst. Ich kann ja den nostalgischen Gedankengang nachvollziehen, aber das ist doch nun weiss Gott nicht das Problem des KEC oder der KA ....
Was die Sponsoren angeht, muss ich dir da absolut wiedersprechen. Die kleine Halle war Innen und auch teilweise Außen mit Werbung überzogen, aber eben von regionalen Sponsoren, die im prozentualen Vergleich jedoch den gleichen Anteil zusteuerten.
Nur dass man in der DEL eben eine gewisse Finanzkraft besitzen muss, um mithalten zu können, und irgendwann auch zu dürfen (Lizenz und so). Und die schert sich nicht um prozentuale Anteile, mehr große Sponsoren bringen absolut gesehen mehr Geld, und damit Punkt.
Bullshitkommentar??? Ich habe dir mindestens drei bis vier mal teilweise Recht gegeben bzw. deine Meinung teilweise akzeptiert. Du jedoch nicht einmal einen Ansatz gezeigt, eine andere Meinung - egal ob meine oder eines anderen - verstehen zu wollen, geschweige denn zu akzeptieren.
Und ich stelle dir die gleiche Frage noch einmal, vielleicht verstehst du sie ja in der Wiederholung.
Es ist in deinen Augen völlig undenkbar, dass ich alle deine Beiträge lese, darüber Nachdenke, über meinen eigenen Beitrag ebenso lange nachdenke, und dann entscheide, dass du mich nach wie vor nicht von deinen Standpunkten überzeugen kannst ?
Und wenn das so ist, dann ist es völlig undenkbar, dass das an deiner Argumentation, oder einem anderen Weltbild liegt, sondern es muss zwangsläufig mein böswilliges Bestreben sein, niemandes Meinung gegen meine eigene gelten zu lassen, und mich aus Prinzip nicht von irgendetwas überzeugen zu lassen ?
Wer bist du, dass du mir so etwas unterstellst ? Deine "Argumentation", wenn man sie denn so nennen kann, beruht seit Anfang unseres Gesprächs auf subjektivem Empfinden von "das sollte nicht so sein", "das finde ich nicht gut", "das will ich nicht" und "das will ich".
Ich habe mich bemüht, dir zu erklären, dass man nicht die persönlichen Bedürfnisse jedes einzelnen Zuschauers in den Vordergrund stellen kann, sondern dass zu allererst (und verständlicherweise) die Interessen des Vereins die Hauptsache sein müssen. Was nutzt es den Haien, wenn sie die Tickes verramschen, pleite gehen, und dann niemand mehr in Köln DEL Eishockey sehen kann ? "Man, das waren menschlich tolle Jungs diese Haie, immer super Preise, super sympatisch .... schade, dass die nichtmehr spielen ... warum eigentlich ?"

Dass ich mich nicht heute und nicht in 100 Jahren davon überzeugen lassen werde, dass die Preise gesenkt werden müssen, und alle großen Hallen abgerissen gehören, um nicht die Vereine zu benachteiligen, die keine große Halle haben, und um auch wirklich allen geringer verdienenden 4 Eishockeyspiele im Monat zu ermöglichen (wo sollen die denn alle rein passen wenn die große Halle weg ist ?), sollte dir doch klar sein, oder ?
Regelmäßig zum Eishockey gehen ist ein Hobby. Hobbies sind mitunter teuer. s'Lebbe is hatt (wie Heinz Becker sagen würde) ....
Wenn dir die Meinung eines anderen nicht passt, wird sie kritisiert und schlecht gemacht. Mehr habe ich jedenfalls von dir noch nicht gelesen.
Ich mache deine Meinung nicht schlecht, ich erkläre dir, warum ich sie für nicht sinnvoll halte. Ausserdem ist "wenn dir eine Meinung nicht passt, wird sie kritisiert" eine ziemlich allgemeine Aussage. Dieses "Verbrechens" macht sich schliesslich jeder schuldig, der nicht alles, was ihm vorgesetzt wird, wortlos runterschluckt (was du zuerst mir unterstellt hast. Das Leben ist von Zeit zu Zeit so herrlich ironisch ...).
Anfeindungen nenne ich es, weil du von Anfang an hirnlose Kommentare ohne Sinn auf meine Postings gegeben hast,
Jetzt kommen wir leider an den Punkt, an dem einer von uns beiden scheinbar nichtmehr sachlich bleiben kann. Meine bisherigen Beiträge, bei deren Erstellung nicht wenig Zeit vergangen ist, und in denen ich mich bemüht habe, meinen Standpunkt zu erklären, durchweg als "hirnlos und ohne Sinn" zu bezeichnen, ist eine ziemlich herbe Beleidigung, betrachtet man den Fakt, dass du derjenige bist, der hier nur von seinem persönlichen Ego Standpunkt aus diskutiert, während ich das Gesamtbild im Auge behalte.
nur weil ich geschrieben habe, dass ich die Eintrittskarten im Oberrang für zu Teuer halte und sie mir praktisch nicht mehr leisten kann.
Was mir nach wie vor für dich ehrlich leid tut (und das ist weder eine Anfeindung noch sonst was, das meine ich so.).
Und das nur, weil du dir den gesponserten Stehplatz für 8,-€ leisten kannst. Was denkst du eigendlich, wer deinen Studentenrabatt mitbezahlt?
Ah. Das wird es sein. Also erstmal kostet ein Studentenstehplatz 12,50. Und dann scheint es mir, dass du dir da grade eine Art Hassbild heraufbeschwörst, den bösen Studenten, der den Platz billiger kriegt, weshalb du n Euro fuffzich mehr bezahlen musst. Wenn ich jetzt kein Student wäre, was wäre dann dein Argument ? Im Prinzip lese ich hier nichts als den reinen Neid. Wenn deine Schreibe etwas weniger impulsiv wäre, und du ein paar mehr sinnvolle Argumente hättest, könnte man vllt auch überlegen, ob man sich von deinem Standpunkt überzeugen lässt.....
Was den zweiten Teil deines Kommentars angeht, hängt das sicherlich viel davon ab wie man es auffassen will, doch selbst wenn man es wirklich so auffasst,weiß man damit jemanden anderen persönlich angreifen könnte.
Tja. Was soll ich dazu sagen ? Ich nehme kein Blatt vor den Mund, und ich habe das noch nie getan. Es gibt Leute, die das an mir schätzen. Es gibt Leute, die mich deswegen nicht leiden können (das sind meistens die, die nicht verstehen, dass ich nichts, was ich im Internet schreibe, jemals persönlich meine - wie kann ich jemanden persönlich angreifen, den ich nur durch ein Textfenster kenne ?) . That's life. Aber ich werde meine Worte nicht in Rüschenstoff kleiden, um Leute zu schonen, die nicht damit klarkommen, dass ich ihre Meinung für Quatsch mit Soße halte.
Mal abgesehen, das dieses dumme Geschwätz von wegen "ich will aber" was du mir unterstellst, in keinster Weise die Wahrheit wiedergibt.
Nicht ? Seit Beginn unserer Diskussion sind alle deine Argumente von der Form "ich kann mir das nicht leisten." "ich will nicht in die Stehplätze", "ich will 4 Spiele im Monat sehen", "Ich trage zum Sozialsystem bei" (das war der Lacher der Woche nebenbei bemerkt), "ich bezahle deinen Studentenrabatt du fiese Drecksau, gib ihn mir gefälligst zurück", und "ich finde alle marktwirtschaftlich gewachsenen Strukturen doof, und zwar aus Prinzip, weil es viel besser wäre, wenn alle das gleiche hätten" (das wäre es. Aber es ist illusorisch, zu glauben, so ein Zustand könnte jemals herbeigeführt werden.). Du siehst diese ganze Sache nur unter dem Gesichtspunkt deines persönlichen Vor-oder Nachteils. Das steht dir frei, gar keine Frage. Aber daraus abzuleiten, dass es objektiv notwendig sein müsse, die Preise zu senken (und das auch noch so zu verkaufen, dass das ja auch für die Haie viel besser wäre, wenn sie am besten ihre Tickets für 5 Euro das Stück verscherbeln würden), ist reichlich weit hergeholt.
Das einzige was ich wirklich will, ist höchstens, das du endlich Erwachsen wirst und siehst wie hart das Leben wirklich ist.
Göttlich. Deine Unterstellungen werden immer hanebüchener. Du kennst mich nicht. Nicht im geringsten. Wie kannst du dir solche Aussagen anmaßen ?
So, jetzt hab ich mich genug über deine kindlichen Kommentare geärgert, Tschüss!
Du diskutierst hier auf Grundschulniveau und nennst meine Beiträge kindisch ? Stark. Die Geschichte mit dem Glashaus kennst du, oder ?
von mir aus gerne, hatte sowieso vor zu dem "Streit" nicht mehr zu reagieren.
Ich streite nicht. Wenn du das glaubst, hast du mich noch nicht streiten sehen. Was du tust, kann ich schlecht beurteilen, aber wenn du darauf bestehst, das hier als "Streit" inzuordnen, kann ich dich nicht davon abhalten.
Ich würde Oppi trotzdem gerne persönlich kennenlernen und zusammen mit ihm einen Trinken.
Nach deinen bisherigen Aussagen irgendwie schwer zu glauben. Kühl du erstmal ein bisschen ab.
"Die Fans sollen wieder Gegner haben und Teams, die für sie gegen diese Gegner antreten. Dann sind die Hallen auch wieder voll."
Zitat EHN

"Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn.”
Benjamin Franklin
Benutzeravatar
Oppi
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1502
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:45

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon uboothai » So 9. Nov 2008, 08:42

@ Oppi

Du weißt doch, daß ich keine Probleme habe.....auch mit Dir nicht. Ich habe sogar bemerkt, daß es hier um Ticketpreise geht. Darüberhinaus habe ich auch bemerkt, daß die Wortwahl zwischen Euch beiden alles andere als entspannt ist. Es ist eigentlich die Aufgabe der Moderatoren, mal einen objektiven Kommentar einzustreuen. Vielleicht in der Art....Ihr habt unterschiedliche Meinungen, und keiner gibt nach oder wird vom Gegenargument überzeugt. Das macht dann an dieser Stelle keinen Sinn mehr. Es häufen sich die verbalen Tiefschläge und ist keinesfalls mehr eine sachliche Diskussion. Ich will nicht klugscheissen.....denn wir beide hatten mehr als eine verbale Auseinandersetzung. Aber wir haben auch "aufgehört", nachdem ein "Neutraler" mal gesagt hat......"Kinders, es reicht!"

Ich lasse bewußt meine Meinung hier weg, weil ich nicht den Eindruck erwecken will, daß ich mich in diese "Diskussion" einmischen will, oder für jemanden Partei ergreifen möchte.
"Allzeit Turmluk kommt frei !"
uboothai
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1005
Registriert: Sa 24. Mai 2008, 08:22

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon millencolin » So 9. Nov 2008, 18:32

Also erstmal möchte ich bei allen Providern bedanken denen es derzeit nicht möglich ist meinen Wohnsitz mit Internet zu versorgen und mir somit solche 2 Seiten am Stück schenken... PUH....

@ Ubothai
Hatte die Woche immer mal sporadisch mitgelesen, fand ein einschreiten aber eher nicht nötig. Ist alles noch im Rahmen was die Wortwahl angeht (hoffe ich hab da nix schlimmes überlesen).

@Oppi und Poschi
Ihr 2 habt 2 unterschiedliche Sichten auf die Dinge, mag es am Alter oder der Lebenseinstellung zu liegen, keine Ahnung. Ihr könnt gerne noch 2 Wochen euch die (langen) Zeilen um die Ohren hauen, ein einvernehmliches Ende wird aber sicher nicht kommen... und da das ganze mittlerweile wohl nur noch ne Sache zwischen euch beiden ist, könnt ihr gerne die PN Funktion nutzen.

Gruß
Markus
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4496
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Poschi » So 9. Nov 2008, 18:44

Eigendlich wollte ich mich nicht weiter zu dem Thema mit meinem Grundschulniveau äußern, doch sind Oppi's Kommentare hauptsächlich persönlich und nicht sachlich, deshalb tue ich es doch.

Oppi, natürlich meine ich es ernst wenn ich sage, dass ich dich gerne persönlich kennenlernen und mit dir einen trinken würde. Denn erstens bin ich nicht nachtragend und zweitens brauche ich nicht abzukühlen da ich relativ emotionslos an deine Kommentare herangehe. Also wie kommst du dazu mir zu unterstellen, das ich eine solche Aussage nicht ernst meine?

Was die einzelnen Punke angeht, so will ich nicht mehr im Einzelnen darauf eingehen.
Grundsätzlich stelle ich jedoch fest, ich brauche dich nicht von irgendetwas zu überzeugen; will ich auch gar nicht. Man führt eine Diskussion um Argumente auszutauschen und sich eventuell auf einen gemeinsamen Nenner zu einigen.
Jedoch frage ich mich ernsthaft, wieso du annimmst, dass keiner außer dir über seine Postings und die dazu gehörenden Gegenpostings nachdenkt bevor er ein neues eigenes Posting einstellt.
Ob du den Gesamtzusammenhang siehst oder nicht, ist mir schlichtweg egal, weil das Problem eher darin liegt, dass du nicht mal 5 oder 10 Jahre in die Zukunft blickst (erscheint mir jedenfalls so). Denn das Problem der steigenden Ticketpreise fängt doch gerade erst an.
Was meine Schreibweise angeht; ja natürlich gehe ich von mir aus und logisch schreibe ich dann auch das ich will, möchte etc..
Es wäre mir ein Unding einfach für andere sprechen zu wollen oder zu behaupten, dass andere genauso denken wie ich, weil ich es schlichtweg weder weiß noch erraten kann. Und wenn ich von jemandem weiß, das er die gleiche Meinung vertritt, dann führe ich seinen Namen mit an.

Ja, mag sein, dass ich vielleicht altmodisch erzogen worden bin, jedoch wurde mir beigebracht, das jeder und alles den gleichen Wert hat solange er sich nicht selber runterwertet. Ich will damit sagen, dass ich gelernt habe, dass gewisse Wörter nicht in der Öffentlichkeit gebraucht werden sollten und es zb auch nicht - wie Heutzutage oft gleichgültig hingenommen - nötig ist wirklich auf den Boden zu spucken oder andere Gesten dieser Art. Ich hoffe du verstehst was ich mit diesen Beispielen sagen will, denn alle Möglichkeiten hier aufzuführen wäre sicherlich etwas zu viel. Außerdem halte ich viel von Ehre und Ehrfurcht, auch wenn dir das anscheinend nichts mehr wert ist. Ich kann nur vermuten, wie unsere Welt wäre, wenn jeder für seine Taten einstehen würde anstatt immer Ausreden zu suchen oder die Schuld auf andere abzuwelzen. Doch ich persönlich bin davon mehr als überzeugt, das es dann für alle besser wäre.

Als ich deinen Kommentar zur freien Marktwirtschaft gelesen habe musste ich ernsthaft lachen. Ich habe gerade heute erst einen neuen Fernsehwerbespot gesehen, indem eine Bank dafür wirbt, das der Kunde in ihrem Investmentfond investiert - und das bei unserer jetzigen Finanzmarktkrise. Klar, jeder hat das Recht zu verdienen, doch die freie Marktwirtschaft in der jetzigen Zeit als Argument anzuführen ist in meinen Augen lächerlich. Abgesehen davon, das ich kein Problem damit habe, wenn jemand mehr verdient als ich, solange es nicht auf meine Kosten passiert. Und was ich in dem Zusammenhang kritisiert habe ist lediglich die unersättliche Gier immer noch mehr zu verdienen und noch mehr und noch mehr ...

Was die Aufzählung der Aktionen angeht: Ich habe keine DK, werde folglich über solche Aktionen nicht informiert. Was den "Happy Monday" angeht, habe ich davon bisher wirklich nichts gehört bzw. im Newsletter gelesen. Die Toyota-Karten habe ich jetzt nicht als Aktion angesehen, da sie bei jedem Spiel existieren, wobei komischerweise diese Karten bei einer Zuschauerzahl von ca. 7750 bereits ausverkauft sind - darin enthalten die DK-Plätze.
Abgesehen davon, - das ich als Eventfan, wie du immer so schön sagst - wenn ich nur 2-4 Spiele im Monat sehen will, kann ich mir eine DK holen, denn das sind in der Regel alle Heimspiele eines Monats. Doch zeigt dieser Kommentar wunderbar, das du alle Postings liest und verstehst.
Was würde denn passieren, wenn die Haie wirklich mal nicht mehr in der DEL spielen würden? Zu meiner Schulzeit war fast jeder meiner Mitschüler "Bayern-München-Fan", weil es angesagt war Fan der besten Mannschaft im Fussball zu sein, doch waren das wirkliche Fans oder nur Mitläufer? Wenn ich dich so reden höre, muss ich annehmen, das du dann einer der ersten wärst, die die Haie im Stich lassen, weil sie ja nicht mehr unter den Top-Ten-mitspielen.

Was das mir unterstellte Feindbild angeht, sage ich ganz einfach: Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied!
Was ich damit sagen will, ist, dass ich grundsätzlich keine Vorurteile habe, mir jedoch aus den Taten und daraus resultieren Konsequenzen meine Meinung bilde und auch dafür einstehe wenn ich sage, dass ich eventuelle rechtliche und gesetzliche Konsequenzen fordere.
Als Beispiel wenn du in die Türkei oder die Arabischen Länder auswanderst, must du ihre Sprache lernen, dich ihren Gesetzen beugen und ihrer Kultur anpassen. Warum müssen das nicht die Ausländer in Deutschland auch??? Atomgegner die einen Castortransport blockieren, um ihn besonders teuer zu machen, weil Ihnen Atomenergie zu gefährlich ist. Warum bezahlen diese Leute nicht auch die zusätzlichen Kosten, die aus der Nutzung von Kohlekraftwerken bzw. Windrädern etc. entstehen??? Studenten die auf Kosten der Allgemeinheit 10-15 Jahre oder auch länger studieren gehen und nichts zu ihrem persönlichen Unterhalt bzw. dem sowieso schwachen Sozialgefüge beisteuern. Warum tun die übrigen Studenten nicht selber was gegen ihre schlechten "Kollegen", wenn sie mit der daraus resultieren Rufschädigung nicht einverstanden sind??? Ausländer, die sich über einen schlechten Ruf beschweren, wobei jede Statistik beweist, dass mehr Verbrechen und Gewalttaten von Ausländern als Deutschen begangen werden. Warum sorgen Ausländer nicht selber, dafür, das ihre Landsleute sich anständig und gesetzestreu benehmen.
Ich habe mir kein Feindbild von dir aufgebaut, doch du persönlich vermittelst mir mit deinen vorangegangenen Postings zum Thema Geld und Sozialleistungen den Eindruck genau in dieses Schema reinzupassen. Kommentare veröffentlichen ohne über ihre momentanen oder langfristigen Folgen nachzudenken bzw. für das was du schreibst einzustehen.
Das soll keine Anfeindung sein, sondern meine persönliche Meinung zu der du mich mit deinen Kommentaren gebracht hast.

Zum Abschluss muss ich noch sagen, natürlich machst du meine und jede andere Meinung die besagt das die Ticketpreise zu hoch sind schlecht; du tust die ganze Zeit nichts anderes, doch das merkst du überhaupt nicht mehr in deinem Ehrgeiz. Denn natürlich kritisiert jeder jeden, doch es kommt immer auf den Ton an. Außerdem erinnere ich mich noch an den Anfang der Debatte, indem du kurzerhand erklärt hast, das die Preise - wie sie von der GL und der KA festgelegt worden sind - ja so in Ordnung sein müssen und von keinem kritisiert werden dürfen, nur weil du sie dir leisten kannst und deshalb für gerechtfertigt hälst!
Realismus ist keine Krankheit,

sondern eine Erkenntnis!
Benutzeravatar
Poschi
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 709
Registriert: Di 23. Sep 2008, 11:00

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon Nymeria » So 9. Nov 2008, 19:43

@ Poschi

und warum nicht über PN ? Millencolin hat doch sehr höflich darauf hingewiesen :shock:
Nymeria
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 12:23

Re: Ticket Preise Kölner Haie

Beitragvon millencolin » So 9. Nov 2008, 20:31

Nymeria hat geschrieben:@ Poschi

und warum nicht über PN ? Millencolin hat doch sehr höflich darauf hingewiesen :shock:
18:32 mein Posting, 18:44 dieser Aufsatz... will man nicht so sein ;)

@All
Wen User zu persönlich werden bzw. man so argumentiert, nutzt die PN funktion und oder ignoriert das ganze. Manchmal sind Meinungen oder Einstelungen einfach zu weit auseinander! Kennt ja jeder!

So, schönen Restsonntag noch!
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4496
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13


Zurück zu „An der Kölnarena2“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste


cron