Seite 16 von 18

Re: Pressethread

Verfasst: Do 12. Mär 2015, 09:30
von Henrike
Der Stadtanzeiger bietet heute die Gelegenheit, Fragen oder Kritik an Christiane Mitatselis bei Christiane Mitatselis loszuwerden:
Aus der heutige Printausgabe:

"Ihr Draht zu uns
Haben Sie Fragen oder Kritik?
Gibt es ein Thema, das Sie besonders interessiert?
Sie erreichen heute zwischen 12 und 13 Uhr am Lesertelefon

Christiane Mitatselis
Sport-Redaktion

unter 0221 / 224 2666
oder schreiben Sie eine E-Mail an fm.christiane.mitatselis@mds.de"


Löblich, dass man sich da erreichbar macht!

Re: Pressethread

Verfasst: Sa 14. Mär 2015, 23:07
von hexchen27
Und? Hast du deinen so excellent vorformulierten Brief schon abgeschickt?

Re: Pressethread

Verfasst: Di 31. Mär 2015, 08:11
von Hai-noon
Haie-Goalie kämpft um Platz im Tor
Danny aus den Birken durch Gustaf Wesslau unter Druck

Demnach wird der Kader leicht verkleinert. Neun Abgängen (Torwart Sebastian Stefaniszin, die Verteidiger Andreas Holmqvist, Doug Murray, Björn Krupp und Daniel Tjärnqvist sowie, die Angreifer Mike Iggulden, Jamie Johnson, Chris Minard und John Tripp) werden wohl nur sieben Neuzugänge gegenüberstehen.
http://www.express.de/koelner-haie/haie ... 60268.html

Re: Pressethread

Verfasst: Mi 1. Apr 2015, 13:43
von HelmutSteiger
Find ich gut, das der KEC dem armen FC Bayern mal zeigt wie man Nachwuchstalente ausbildet...

http://www.haie.de/index.php?type=artic ... cleId=7329

;) ;)

Re: Pressethread

Verfasst: Mo 27. Apr 2015, 08:31
von OttOtt-Partygott
Interview mit Hager, viel Spaß mit ihm ;)

http://www.donaukurier.de/sport/eishock ... 19,3045654

"In Köln muss ich mich neu beweisen"



Ingolstadt (DK) Es war sein letzter Auftritt im Panther-Trikot: Vor rund 3000 Fans auf dem Rathausplatz hat Eishockey-Nationalstürmer Patrick Hager gestern Abschied von Ingolstadt genommen. Nach drei Jahren beim ERC wechselt der 26-jährige Rosenheimer zu den Kölner Haien, wo er einen Dreijahresvertrag unterzeichnet hat. Im Interview spricht Hager über seine Zeit in Ingolstadt, die neue Herausforderung in Köln und die bevorstehende WM in Tschechien (1. bis 17. Mai).


Herr Hager, ohne Pokal hatte die Mannschaft keine rechte Lust auf die große Feier auf dem Rathausplatz. War es trotzdem ein schöner Abschluss?

Patrick Hager: Es ist super, dass wieder so viele Leute da waren. Es ist ein Zeichen, dass das Eishockey in der Stadt wächst. Es ist aber trotzdem ein komisches Gefühl. Im letzten Jahr haben wir das Ding gewonnen, diesmal nicht. Es ist nicht zu vergleichen. Deshalb ist die Stimmungslage auch nicht so euphorisiert wie im letzten Jahr.



Trotzdem hat der ERC eine tolle Saison gespielt.

Hager: Wir haben ein ganz konstantes Jahr gehabt und waren immer vorne dabei. Dementsprechend war es nicht so überraschend, dass wir ins Finale kommen. Wer gesehen hat, wie wir bis Weihnachten Eishockey gespielt haben, wusste, dass – wenn wir gesund bleiben und jeder an seine Leistungsgrenze geht – am Ende sogar das ganz große Ding möglich war.



Zwei Siege haben nur gefehlt.

Hager: Es ist leider nur der Vizemeistertitel geworden. Trotzdem war es eine erfolgreiche Saison. Für den Verein selber war es toll, dass wir den Erfolg bestätigen und den Hype der Meistersaison aufrechterhalten konnten. Es ist ein Sommer, in dem man sich über Sponsorenanfragen vielleicht nicht so viele Gedanken machen muss.



Sie kamen als Talent aus Krefeld, nach drei Jahren gehen Sie als Führungsspieler.

Hager: In Krefeld war ich noch relativ jung und musste meine Erfahrungen machen. In Ingolstadt bin ich in ein Alter reingekommen, in dem man eine Führungsrolle übernehmen sollte. Ich denke, dass ich das in den drei Jahren ganz gut geschafft habe. Jetzt gilt es, das mit nach Köln zu nehmen und eine ähnliche Rolle auszufüllen. Natürlich muss ich mir anschauen, wie dort die Hierarchien sind. Am besten ist es, mit Taten Führungsqualitäten zu zeigen. Mein Stil wird sich nicht ändern. Ich bin kein großer Redner. Wenn ich gefragt werde, gebe ich meinen Senf dazu, aber ich bin kein Lautsprecher. Wenn ich der Meinung bin, dass ich etwas ansprechen muss, dann tue ich das. In Köln muss ich mich neu beweisen.



Was nehmen Sie mit aus Ingolstadt?

Hager: Ganz viel. Die Erfahrung, mit Drucksituationen umzugehen. Das ist etwas, das ich in die Kölner Kabine übertragen kann. Genauso wie das Siegergen, das wir in den vergangenen Jahren entwickelt haben. Du reifst extrem in solchen Situationen, wie wir sie in den vergangenen Jahren erlebt haben.



Ingolstadt hat sich unter den besten Klubs der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) etabliert, aber Berlin, Köln oder Mannheim sind die Top-Adressen. War der Wechsel ein logischer Schritt?

Hager: Es hat sich so entwickelt. Ich habe nicht von vornherein den Gedanken gehabt, Ingolstadt zu verlassen. Ingolstadt hat die letzte Chance gehabt, um nachzubessern. Am Ende haben wir aber keinen Weg gefunden. Dann haben wir uns als Familie für Köln entschieden. Meine Kinder sind in den kommenden vier Jahren noch nicht in der Schule, von daher war es ein guter Zeitpunkt.



In vier Jahren kommen Sie also zurück nach Bayern?

Hager: Man wird sehen. Im Profisport kann man das nie so genau sagen. Ich werde immer positiv auf die Zeit in Ingolstadt zurückblicken.



Welche Rolle hat der Kölner Trainer Niklas Sundblad beim Wechsel gespielt, mit dem Sie in Ingolstadt Meister wurden?

Hager: Köln hatte schon unter Uwe Krupp Interesse. Als ich nach Ingolstadt gekommen bin, hatte es sich schon zwischen dem ERC und Köln entschieden. Uwe war immer noch interessiert, dann kam seine Entlassung. Glücklicherweise hat Köln Sundblad geholt, der mich auch haben wollte. Dadurch hat sich das schnell entwickelt. Für mich war es eine gute Sache. Ich freue mich darauf, vor 18 500 Zuschauern zu spielen.



Wir beurteilen Sie den Ingolstädter Weg, junge Talente einzubauen?

Hager: Du musst die richtige Mischung finden und die jungen Leute in den richtigen Positionen einbauen. Wenn man das Beispiel Berlin nimmt, haben Andre Rankel oder Florian Busch an der Seite von richtig guten Ausländern gespielt, und das hat auch funktioniert. Der Kern der Mannschaft hat eine gute Qualität, aber nur damit wird es schwer, den Ansprüchen in Ingolstadt gerecht zu werden.



Sie gehen nach Köln, Christoph Gawlik nach Düsseldorf. Demnächst stehen Sie sich im Trikot der rheinischen Rivalen gegenüber.

Hager: Das wird mit Sicherheit ’ne lustige Sache, wenn wir die Derbys gegeneinander spielen. Es ist schön, dass wir so nah zusammenbleiben und in der eishockeyfreien Zeit gemeinsam etwas unternehmen und unsere Freundschaft pflegen können.



Jetzt steht die WM an. Im vergangenen Jahr haben Sie abgesagt, weil Sie kurz zuvor zum zweiten Mal Vater geworden sind. Sehen wir Sie heuer im Nationaltrikot?

Hager: Ich fahre nach Prag.



Wie stehen die Chancen?

Hager: Durch den Modus, dass man in Achtergruppen gegen jeden spielt, ist der Druck nicht mehr ganz so groß wie zuvor. Früher hatte man ein Schlüsselspiel in der Gruppe, das man unbedingt gewinnen musste.



Aber auch diesmal wartet gleich zu Beginn mit Frankreich ein solches Spiel.

Hager: Schon, aber wir haben auch Österreich und Lettland in der Gruppe. Das sind Gegner, mit denen wir auf Augenhöhe sind. Du musst in jedem Spiel besser werden, das ist wie in den Play-offs. Ich möchte nicht zur WM fahren und nur das Ziel haben, nicht abzusteigen. Das Potenzial sollte so groß sein, dass wir uns nach oben orientieren können. Es wäre mal wieder Zeit für ein Viertelfinale.



Das Interview führte

Alexander Petri.

Re: Pressethread

Verfasst: So 24. Mai 2015, 20:33
von the boss

Re: Pressethread

Verfasst: So 2. Aug 2015, 14:11
von Score-A-Lot
http://www.express.de/koelner-haie/idol ... 65006.html

Idole wie Tripp und Aus den Birken sind weg
Kann man sich mit den Kölner Haien noch identifizieren?


Ja, geht das? Kann man sich wirklich noch mit diesen Haien identifizieren? :roll: :lol: :lol:

Re: Pressethread

Verfasst: So 2. Aug 2015, 15:41
von LInsoDeTeh
Oh weia. Dann haben wir nächste Saison wieder hübsche Mädels in der Arena, die Gratisausgaben des Express verteilen und von den Fans grob angepöbelt werden und nichtmal wissen, warum :mrgreen:

Re: Pressethread

Verfasst: So 2. Aug 2015, 17:00
von mirosikora11
Score-A-Lot hat geschrieben:http://www.express.de/koelner-haie/idol ... 65006.html

Idole wie Tripp und Aus den Birken sind weg
Kann man sich mit den Kölner Haien noch identifizieren?


Ja, geht das? Kann man sich wirklich noch mit diesen Haien identifizieren? :roll: :lol: :lol:
Ein Artikel, auf welchen ich seit Monaten sehnsüchtig gewartet habe...

...und klares Nein. Seitdem diese seltsamen Vereinsverantwortlichen adB mit echtem Konkurrenzkampf gedroht haben und dieser die Flucht ergreifen musste, kann ich das nicht mehr.

Re: Pressethread

Verfasst: So 2. Aug 2015, 21:05
von SECHSAUFEIS
Der Inhalt des Artikels ist ja sogar nachvollziehbar und ok!! Aber es stellt sich bei jeder Mannschaft, in jeder Sportart diese Frage zur neuen Saison: Trainer + Kader ... passt das ?!!

Es ist nichts Haie Spezielles in dieser Konstellation, da kannste genauso aktuell Borussia Dortmund heißen oder FC vor einer/zwei Saison.

Allerdings Herr Matthias Rötters: Die Überschrift ist die eines Brandstifters (mal wieder)! Ihre Frage stellt sich überhaupt nicht !!!!

Hans im Herzen dabei, trotz seiner Verdienste aber ist nun einmal was fortgeschritten im Alter und AdB wollte nach 4 1/2 Jahren kein Hai mehr sein, und?

Re: Pressethread

Verfasst: So 2. Aug 2015, 22:30
von FröhlicherHai
Finde den Artikel eigentlich ziemlich brauchbar. Die Frage bzgl Identifikation ist ja durchaus legitim, schliesslich scheint es auch eine Menge Fans zu geben, die verschiedenen ehemaligen "Leistungsträgern" hinterherweinen, K-Wort einbegriffen. Ein bisschen bla bla von wegen Risiko, mit dem Fazit, dass es sich "voll lohnen" wird. Letzten Endes also eine Empfehlung, was will man mehr

Re: Pressethread

Verfasst: Mo 3. Aug 2015, 12:41
von wernersen
Also ich finde den Artikel an sich auch nicht schlecht.. Vllt hätte man noch auf den neuen Captain eingehen können, denn Mo ist ja nun auch jemand mit dem sich die Fans identifizieren können...

Für mich stellt sich die Frage eigentlich nicht, denn wie schon geschrieben wurde, kommt ein Umbruch in jedem Verein vor und da wird ja auch nicht sofort alles in Frage gestellt!

Und der Spruch von Gustav sagt eigentlich auch schon einiges aus.. Hoffen wir das das nicht nur "Werbewirksam" sondern ernst gemeint war!

Ich denke wir können uns alle auf eine sehr schöne und spannende Saison freuen!

Re: Pressethread

Verfasst: Mo 3. Aug 2015, 13:32
von IceDragon67
Der Express hat doch total recht! Dem Verein fehlt es an Identifikationsfiguren! Lüdemann, Müller, Ankert oder Gogulla kamen schließlich allesamt erst nach Krupp, Tripp und aus den Birken. Insofern könnte es da schon einige Schwierigkeiten geben.

Re: Pressethread

Verfasst: Mo 3. Aug 2015, 15:24
von mirosikora11
SECHSAUFEIS hat geschrieben:Der Inhalt des Artikels ist ja sogar nachvollziehbar und ok!! Aber es stellt sich bei jeder Mannschaft, in jeder Sportart diese Frage zur neuen Saison: Trainer + Kader ... passt das ?!!

Es ist nichts Haie Spezielles in dieser Konstellation, da kannste genauso aktuell Borussia Dortmund heißen oder FC vor einer/zwei Saison.

Allerdings Herr Matthias Rötters: Die Überschrift ist die eines Brandstifters (mal wieder)! Ihre Frage stellt sich überhaupt nicht !!!!

Hans im Herzen dabei, trotz seiner Verdienste aber ist nun einmal was fortgeschritten im Alter und AdB wollte nach 4 1/2 Jahren kein Hai mehr sein, und?
Natürlich ist der Artikel inhaltlich OK und hinterfragt u.a. ein großes finanzielles Engagement seitens der Vereinsführung, dessen sportliches Ergebnis logischerweise von Top (Meisterschaft) bis zum Flop (Verpassen der Play Offs) "kilometerweit" auseinanderdriften kann. Nur: Dieses Risiko tragen nicht nur wir alleine, auch Vereine wie Mannheim, München, Hamburg oder Ingolstadt investieren gerade viele große Scheine und wissen nicht, was sie Ende April 2016 dafür bekommen werden.

...und wie Du schon sagst: Es ist die Überschrift, die unmöglich oder gar eine Frechheit ist. Nur: Sie ist nun mal der "Türöffner" zum Artikel und weckt beim Leser schon einen ersten (negativen) Eindruck. Was dann danach kommt, ist dann fast schon egal. Ist doch bekanntlich wie im Marketing: Die Verpackung zählt, der Inhalt ist eher sekundär.

These: Würde der Schreiberling das beim FC machen, wäre er zeitnah seinen Posten los und dürfte das Archiv neu sortieren.

Denn: Wo ist bitte das Problem? Ein adB hatte für alle fühlbar keine Lust auf ein Duell mit einem anderen Goalie und wanderte lieber ab. Passiert. Ein Tripp steuert wie der Autor dieser Zeilen hart auf die 40 zu und hat für alle sichtbar seine besten Zeiten hinter sich. Folglich hat er keinen neuen Vertrag mehr erhalten und spielt im Spätherbst seiner Karriere woanders. Ein absolut nachvollziehbarer Cut seitens des Vereins. Dennoch gewinnt man den Eindruck, als wäre Eishockey mit dem Hai auf dem Trikot ohne diese beiden Herren nicht mehr dasselbe.

Tellerrandblick: Beim FC ging der heiß geliebte Poldi auch vor einigen Jahren und es ging bei diesem Verein mit anderen Identifikationsfiguren weiter. Und nun? Wimmer weg, Ujah weg, Bresko weg. Ja und? Dann füllen eben andere diese Lücken und werden zu Stars hochgejubelt. Das ist der Lauf der Zeit.

Oder spielen die Bayern demnächst nur noch vor halber Kulisse, weil ihr Ur-Roter Schweinsteiger den Verein verlassen hat?

Alles Quark, alles labbadiamäßig hochsterilisiert.

Was zählt sind die Jungs, die 15/16 den Hai auf dem Trikot tragen werden und da sind noch genug dabei, mit denen man sich als Fan vollkommen identifizieren kann.

Ich habe fertig! ;)

Re: Pressethread

Verfasst: Mo 3. Aug 2015, 17:24
von Quak
Inhaltlich ist doch an dem Artikel hier nichts verkehrt. Oder darf man den guten Sankt Sundblad gar nicht mehr hinterfragen? Hier im Forum ist es ja Konsens, das Tripp und Danny aussortiert werden mussten, allerdings ist das eher nicht die Mehrheitsmeinung. Gerade wenn man sich FB antut oder auch mal so umhört. Und das wie vor jeder Saison ein Fragezeichen hinter dem Kader steht ist zwar auch anders wo so, aber ich finde es persönlich ganz gut das der Express über uns Berichtet.

Achja das Express nicht auch beim FC ganz gut brandstiften kann glaubst auch nur du. Nur das war letzte Saison nicht so sehr der Fall, weil der Effzeh da absolut in Ordnung gespielt hat, im Gegensatz zu uns.

Re: Pressethread

Verfasst: Mo 3. Aug 2015, 19:06
von SECHSAUFEIS
Ich glaube man muss echt vorlesen was man schreibt, fett markieren, farblich nachgestalten.... das NUR die Überschrift und damit die Aufmachung des Artikels gemeint war, die hier von mehreren Usern (vollkommen zu recht) kritisiert wird, nicht der inhaltliche Text!

Re: Pressethread

Verfasst: Mo 3. Aug 2015, 20:34
von FröhlicherHai
Selbst die Überschrift ist imho keinen Aufreger wert. Sowas firmiert unter "Click Bait" und entspricht voll dem was man vom Express erwarten darf. Aber auch davon abgesehen betrifft die Überschrift einen Punkt, der grade letzte Saison viel diskutiert wurde und zudem als Frage gestellt wird, nicht als Aussage. "Mit den Kölner Haien kann man sich nicht mehr identifizieren" wäre da eine ganz andere Bewertung. Aber eine Frage, die im Artikel schlussendlich positiv beantwortet wird? Kann ich nichts Schlimmes dran finden.

Re: Pressethread

Verfasst: Di 4. Aug 2015, 08:57
von LInsoDeTeh
FröhlicherHai hat geschrieben:Selbst die Überschrift ist imho keinen Aufreger wert.
Mag für sich genommen stimmen, die Frage ist aber, warum müssen solche Überschriften immer negativ formuliert werden? Warum muss immer alles in Frage gestellt werden. Warum schreibt nicht mal einer einen Artikel "Wer hat eine Chance gegen das neue Haie-Team?". Das traut sich wieder keiner, weil es wahrscheinlich überheblich klingt. Dieser Titel wäre jedoch meiner Meinung nach genau der gleiche "Schweregrad" wie "Kann man sich mit dem Team noch identifizieren?", nur in positiv. Aber negativ schreiben geht ja in Deutschland scheinbar wesentlich leichter von der Hand, als positiv.

Re: Pressethread

Verfasst: Di 4. Aug 2015, 10:30
von wernersen
Bei negativen Überschriften wird häufiger geklickt und der Artikel gelesen... Das ist leider so und deswegen ziehen diese Überschriften halt einfach.

Die Bild macht es genauso.... Negativ zieht....

Re: Pressethread

Verfasst: Di 4. Aug 2015, 19:41
von FröhlicherHai
Klar, negative Schlagzeilen machen mehr Umsatz. Das ist leider etwas schade.

Aber nochmal: Nicht nur finde ich die Überschrift harmlos, ich finde den Aufmacher sogar genau richtig. Wir alle haben das Kruppsche Schmierentheater letzte Saison mitbekommen, die Demission seines Sohnes sowie den Abgang verschiedener anderer (deutscher) Spieler, die lange Zeit viel Kredit genossen haben. Im grossen Netzwerk konnte man die Aussage nach fehlender Identifikation und wie die Eigentümer den Verein um des Erfolgs willen ruinieren zigfach nachlesen. Es hat viele Fans beschäftigt.

Die Frage, die der Express stellt, ist in diesem Kontext genau richtig. Und er gibt die bestmögliche Antwort: Es gibt ein Risiko, aber die Haie haben alles richtig gemacht, man darf sich auf die neue Saison freuen.

Man kann sich ja oft über den Express beschweren, aber diese Artikel ist beste Werbung für die Haie.

Re: Pressethread

Verfasst: Do 10. Sep 2015, 11:49
von koellefornia76
Ein Tag mit Alex Weiss

http://www.express.de/koelner-haie/expr ... 70264.html

Kleiner Tipp, wenn ihr das nächste mal ne "authentische" Homestory bringt, achtet auf das Datum der Veröffentlichung, so klingt das alles nach Bullshit :)

Re: Pressethread

Verfasst: Do 15. Okt 2015, 09:41
von the boss

Re: Pressethread

Verfasst: So 10. Jan 2016, 16:23
von Johnny
Schicksals-/Endspiel für Sundblad heute in Iserlohn?

NRW Hockey schreibt:

http://www.nrwhockey.de/2016/01/10/quo- ... -sundblad/

Da bin ich mal gespannt....

Verfasst: Di 12. Jan 2016, 07:30
von badischer_hai
.... Artikel in der Bild...... mal schauen was der Ex(pr)zess schreibt.

http://www.bild.de/sport/mehr-sport/koe ... .bild.html

Gruß
Badischer Hai

Re: Pressethread

Verfasst: Di 12. Jan 2016, 10:31
von MeisterYoda
Der Express hat Hans Zach zur Lage bei den Haien befragt. Obligatorisches Gogulla Gebashe und Hans erkennt keinen Kampfgeist, keine Moral und keine Emotionen.
http://mobil.express.de/sport/eishockey ... e-23408506

Plus noch ein weiterer Artikel Galgenfrist für Sundblad
http://www.express.de/sport/eishockey/k ... --23408502