#87 Philip Gogulla

Diskussionen rund um die Spieler des KEC
Antworten
TheoFleury
Knaben - Hai
Beiträge: 60
Registriert: 20.05.2008, 21:18

#87 Philip Gogulla

Beitrag von TheoFleury » 05.07.2008, 09:26

Philip Gogulla #87

Position: Stürmer
Geburtstags: 31.07.1987
Geburtsort: verbotene Stadt
Nationalität: Deutsch
Größe: 188 cm
Gewicht: 80 kg
Schusseite: links


Karriere-Statistik

Code: Alles auswählen

	Regular Season 	Playoffs
Season 	Team 	Lge 	GP 	G 	A 	Pts 	PIM 	GP 	G 	A 	Pts 	PIM
2004-05 	Essen Mosquitoes 	2.GBun 	3 	0 	0 	0 	0 					
2004-05 	Cologne Sharks 	DEL 	47 	1 	1 	2 	14 	7 	0 	0 	0 	2
2005-06 	Cologne Sharks 	DEL 	48 	7 	15 	22 	49 	9 	3 	2 	5 	40
2006-07 	Cologne Sharks 	DEL 	44 	8 	13 	21 	26 	7 	0 	0 	0 	8
2007-08 	Cologne Sharks 	DEL 	51 	11 	33 	44 	30 	14 	3 	9 	12 	6
2008-09 	Cologne Sharks 	DEL 	48 	17 	21 	38 	58 	--	--	--	--	--
2009-10 	Portland Pirates 	AHL 	76 	15 	20 	35 	27 	3 	0 	0 	0 	0
2010-11  Cologne Sharks              DEL    52   13   33   46   50   5   2   2   4   0				
Zuletzt geändert von Robert am 02.08.2011, 08:36, insgesamt 6-mal geändert.
Grund: Spielerinfos ergänzt

Benutzeravatar
Mr.Hammer
All Star - Hai
Beiträge: 1032
Registriert: 21.05.2008, 18:16
Wohnort: Bergisch Gladbach
Trikotnummer: 45
Trikot: Heim
Mr.Hammer
45

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von Mr.Hammer » 05.07.2008, 10:06

Wenigstens mal eine gute Nachricht!
THE FINNISH FLASH

Benutzeravatar
KoelnerHai2802
DNL - Hai
Beiträge: 290
Registriert: 21.05.2008, 17:32
Wohnort: Windeck; Block 218

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von KoelnerHai2802 » 05.07.2008, 14:49

Mr.Hammer hat geschrieben:Wenigstens mal eine gute Nachricht!
Sehe ich ebenfalls so!!!!!!!!!!!!!

Viele Grüsse
KoelnerHai2802
Play Offs 2010: Die Haie sind dabei!! :-)

straßenwärter
Schüler - Hai
Beiträge: 110
Registriert: 28.05.2008, 14:20
Wohnort: Köln-Poll

" Gogulla darf .....bleiben "

Beitrag von straßenwärter » 15.07.2008, 09:44

Moin, moin,

Zitat aus der Eishockey-NEWS vom 15.07.2008:

" Gogulla darf, Piros muss bleiben ".............Umso erfreuter ist Manager Rodion Pauels, dass Nationalstürmer Philip Gogulla sehr wahrscheinlich noch ein Jahr in der DEL spielen wird..... :D :D :D

Quelle: www.eishockeynews.de

Ich hoffe NUR das die sche..... Russen nicht auch noch Ihn mit Geld ködern..... :evil: :evil: :evil:
DK-Inhaber seit über 25 Jahren, passives Mitglied bei haimspiel.de e.V.

the boss
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3092
Registriert: 20.05.2008, 21:11
Wohnort: Ouagadougou
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
the boss
29
Kontaktdaten:

Re: " Gogulla darf .....bleiben "

Beitrag von the boss » 15.07.2008, 10:34

quelle nix gut^^

ich nix finden!
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras

Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 1525
Registriert: 20.05.2008, 20:51
Wohnort: Troisdorf
Kontaktdaten:

Re: " Gogulla darf .....bleiben "

Beitrag von Robert » 15.07.2008, 11:54

the boss hat geschrieben:quelle nix gut^^

ich nix finden!
Wirst du wohl mal zum Kiosk gehen müssen ;)

Die Überschrift findet sich zumindest auch in der Vorschau auf die aktuelle Ausgabe :
http://www.eishockeynews.de/nachricht.h ... plate_id=1

Und weil das hier ja garkein Transfer ist, pack ich es jetzt mit in die Kabine ;)
http://www.haimspiel.de - Das KEC-FanMagazin

Benutzeravatar
Soucer
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 542
Registriert: 20.05.2008, 20:58
Wohnort: Bonn

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von Soucer » 15.07.2008, 13:14

Es freut mich natürlich, dass er bleibt! Aber ich hätte eigentlich damit gerechnet, dass er diese Saison rüber geht. Er wär' einer der ersten call-ups, wenn MacArthur das Team packt wäre er sogar der 1. call-up Forward.....

Aber die Sabres haben schonmal positive Erfahrungen mit einem Spieler gemacht, der lange in Europa geblieben ist - Henrik Tallinder....

Benutzeravatar
Hippo
Schüler - Hai
Beiträge: 103
Registriert: 20.05.2008, 21:03

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von Hippo » 01.08.2008, 17:18

Philip Gogulla wird öffentlich verwarnt
Freitag, 01. August 2008

Haie-Spieler Philip Gogulla hat beim Meldeverfahren der Nationalen Doping Agentur NADA Formfehler begangen und wird deshalb vom Disziplinarorgan "Whereabout-Missed-Test Gremium" öffentlich verwarnt
http://www.haie.de/index.php?type=artic ... cleId=4312

IceDragon67
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5266
Registriert: 21.05.2008, 19:17
Wohnort: Frankenthal i. d. Pfalz / Stehplatz 211
Trikotnummer: 14
Trikot: Alternativ
IceDragon67
14

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von IceDragon67 » 04.08.2008, 00:06

Ist das nicht irgendwo eine Verletzung der Privatsphäre??? Muss ich extra Bescheid sagen, wenn ich abends ins Reaturant essen gehe??? Du lieber Himmel...

Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: 20.05.2008, 20:50
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von armut$zeugni$ » 04.08.2008, 00:42

IceDragon67 hat geschrieben:Ist das nicht irgendwo eine Verletzung der Privatsphäre??? Muss ich extra Bescheid sagen, wenn ich abends ins Reaturant essen gehe??? Du lieber Himmel...
Nunja, die Rede ist von einer vierteljährlichen Aufstellung der geplanten Aufenthaltsorte... das heißt, Dinge wie Restaurantbesuche werden darunter nicht fallen (wer plant diese bis zu drei Monate im Voraus?), im Gegensatz vllt. zu einem wochenlangen Urlaubsaufenthalt oder ähnlichem. Sinn und Zweck ist vermutlich einzig, im Falle einer Kontrolle zeitnah an die Probe zu kommen und nicht feststellen zu müssen, dass man dem Spieler erst um den halben Globus verfolgen oder in einem Dorf im Schwarzwald suchen muss.

Natürlich ist es irgendwo schon eine Beschränkung im persönlichen Bereich, aber - ohne die genauen Formalitäten zu kennen - es ist wohl noch in einem vernünftigen Rahmen. Wenn man hier schon Grenzen für überschritten hält, muss man den Kampf gegen Doping wohl aufgeben. Und daran hat, glaube ich, auch niemand Interesse.

IceDragon67
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5266
Registriert: 21.05.2008, 19:17
Wohnort: Frankenthal i. d. Pfalz / Stehplatz 211
Trikotnummer: 14
Trikot: Alternativ
IceDragon67
14

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von IceDragon67 » 04.08.2008, 01:55

Ok, dann mal folgendes, etwas übertriebenes worst-case Beispiel:

Spieler X macht seine Aufenthaltsliste für das zweite Quartal, also April, Mau und Juni, fertig. Sein Team erreicht das Finale und spielt deshalb noch im April. Plötzlich geschieht ein Unglücksfall, die Lebensgefärtin muss dringend ins Krankenhaus. Spieler X liefert sie dort ab und fährt von Dorf Y ca. 150km zu ihren Eltern um dort Dinge zu klären und zu organisieren. Dies geschieht alles spät abends und er bleibt dort nach kuezer Absprache des Trainers zur Übernachtung. Nächsten Morgen taucht ein NADA-Kontrolleur auf und niemand ist da.

Wie gesagt, es ist nicht ganz unrealistisch, aber ein absoluter worst-case. Wer denkt in solchen Momenten daran, eben mal an den PC zu gehen, um diesen Bogen auszufüllen??? Sicherlich werden es einige tun, nur wenn diem Situation außer Kontrolle gerät, dann denkt man umso weniger daran. Folge: Spieler X wird für das Finale gesperrt.

Ich bin auch für starke Kontrollen, aber wenn ich im Hinterkopf habe, dass ich immer damit rechnen muss, zu jeder Zeit kontrolliert zu werden, würde ich mich etwas unwohl fühlen.

´Wurde Florian Busch bis zu seiner verweigerten Dopingkontrolle nicht schon sechmal kontrolliert laut eigener Aussage??? In zwei Monaten sechsmal??? Das ist nur zu akzeptieren, wenn ein konkreter Verdacht vorliegen würde, den es allerdings im gesamten deutschen Eishockey nicht gibt.

Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: 20.05.2008, 20:50
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von armut$zeugni$ » 04.08.2008, 02:04

IceDragon67 hat geschrieben:Ok, dann mal folgendes, etwas übertriebenes worst-case Beispiel:

Spieler X macht seine Aufenthaltsliste für das zweite Quartal, also April, Mau und Juni, fertig. Sein Team erreicht das Finale und spielt deshalb noch im April. Plötzlich geschieht ein Unglücksfall, die Lebensgefärtin muss dringend ins Krankenhaus. Spieler X liefert sie dort ab und fährt von Dorf Y ca. 150km zu ihren Eltern um dort Dinge zu klären und zu organisieren. Dies geschieht alles spät abends und er bleibt dort nach kuezer Absprache des Trainers zur Übernachtung. Nächsten Morgen taucht ein NADA-Kontrolleur auf und niemand ist da.

Wie gesagt, es ist nicht ganz unrealistisch, aber ein absoluter worst-case. Wer denkt in solchen Momenten daran, eben mal an den PC zu gehen, um diesen Bogen auszufüllen??? Sicherlich werden es einige tun, nur wenn diem Situation außer Kontrolle gerät, dann denkt man umso weniger daran. Folge: Spieler X wird für das Finale gesperrt.

Ich bin auch für starke Kontrollen, aber wenn ich im Hinterkopf habe, dass ich immer damit rechnen muss, zu jeder Zeit kontrolliert zu werden, würde ich mich etwas unwohl fühlen.

´Wurde Florian Busch bis zu seiner verweigerten Dopingkontrolle nicht schon sechmal kontrolliert laut eigener Aussage??? In zwei Monaten sechsmal??? Das ist nur zu akzeptieren, wenn ein konkreter Verdacht vorliegen würde, den es allerdings im gesamten deutschen Eishockey nicht gibt.
Ich denke, da sollte man strikt trennen.

Was Dein worst-case Szenario angeht, glaube ich, dass es sicherlich Härtefall-Regelungen gibt. Ich würde wetten, dass es in einem solch-gearteten Fall nicht zu einer Sperre käme. Das wäre auch rechtlich überhaupt nicht haltbar, denn die Kontrollen würden ja irgendwo tatsächlich verfassungswidrig, wo sie übermäßig das Persönlichkeitsrecht der Spieler verletzten...

Und zum letzten - ob es nun sechs Kontrollen in zwei Monaten sind oder nicht, man sollte Kontrollen und Verdacht nicht miteinander vermengen. Wenn es vermehrte Kontrollen nur bei Verdacht gäbe, wäre das kontraproduktiv. Mag sein, dass das etwas exzessiv wäre, aber ich finde nicht, dass wir in der Position sind, den Sinn der Proben in diesem Umfang in Frage zu stellen. Dafür fehlen mir einfach die Vergleichsmöglichkeiten und Einsichten über Einzelheiten...

Philanthrop
DNL - Hai
Beiträge: 176
Registriert: 20.05.2008, 20:11
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von Philanthrop » 04.08.2008, 02:17

IceDragon67 hat geschrieben:Wurde Florian Busch bis zu seiner verweigerten Dopingkontrolle nicht schon sechmal kontrolliert laut eigener Aussage??? In zwei Monaten sechsmal??? Das ist nur zu akzeptieren, wenn ein konkreter Verdacht vorliegen würde, den es allerdings im gesamten deutschen Eishockey nicht gibt.
Kein Wunder, dass es im deutschen Eishockey keinen konkreten Verdacht gibt, solange die Kontrollen vollkommen stiefmütterlich sind. Die Antidopingbemühungen im Eishockey sind absolut lächerlich, das Verhalten des DEB in den jüngsten Angelegenheiten unterstreicht dies eindrucksvoll. Und Kontrollen mitten im Winter sind vermutlich auch wenig hilfreich. In der Sommerpause und der Saisonvorbereitung müsste kontrolliert werden, aber das geschieht kaum einmal. Mit intelligenteren Kontrollen könnte man vermutlich auch im Eishockeysport Dopingfälle aufdecken, aber daran hat anscheinend niemand ein ernsthaftes Interesse. Da mag man nun Meldefehler als Lapallien abtun, aber wenn ich meine Aufenthaltsorte in der Sommerpause bewusst nicht angebe und das nur als lausiger Meldefehler abgetan wird, habe ich überhaupt kein Problem damit, mich entsprechend zu dopen. Natürlich wird damit in die Privatsphäre eingegriffen, aber es sollte im Interesse eines jeden sauberen Sportlers sein, dass er möglichst offen und wahrheitsgemäß seine Angaben macht und möglichst oft kontrolliert wird, um diese Sauberkeit zu belegen. Das gehört eben zu den Unannehmlichkeiten des Profisports heute dazu. Aber wie gesagt, im Eishockeysport gibt es kaum Interesse an einer derartigen Aufklärung und die Äußerungen, die beispielsweise von Kreutzer nun kommen, belegen dies weiterhin. The show must go on und wenn sich nun die Wogen etwas geglättet haben, wird man sicher nichts mehr von Meldefehlern, Warnungen und nachfolgenden Sperren hören. Dann geht alles weiter wie vorher.

Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5142
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von harkonnon » 04.08.2008, 18:27

Vielleicht besteht aber im Moment nur ein Interesse der NADA den aufmüpfigen Verband DEB zu drangsalieren.

soviel mal zur wasserdichten Abwicklung, solcher so "wichtiger" Angelegenheiten der NADA
http://www.hockeyweb.de/artikel.php?a=37962

Wie kann es sein das ein Meldesystem 3 Monate zusammenbricht, aber im Gegenzug Sportler für fehlende Angaben, über die sie ja noch nicht mal einen Beleg zurückbekommen, ermahnt und sperrt, im Falle Kreutzer und Dietrich, zudem noch für Zeiträume der Zukunft (Anmerkung wir haben gerade mal August und Kreutzer sowie Dietrich werden gesperrt weil ihr Aufenthaltsort September 2008 nicht rechtzeitig bekannt war ?) Sehe nur ich da eine Absurde Argumentationskette ?
Dietrich hätte selbst bei objektiv korrekter Angabe im Januar, seit kurzem faktisch einen anderen Aufenthaltsort für September, was bedeutet das ? Sperre wegen falscher Angabe ? Sperre wegen zu später Angabe des Ortes ? oder ist eine Änderung jederzeit möglich ? Dann wäre aber auch ein "wo auch immer" im Januar kein Grund nicht eine nachträgliche Änderung, die ja wohl laut Presse erfolgt ist, zu akzeptieren.

Im grossen und ganzen eine Hexenjagd die nur der Sportart schadet, ich sag mal ketzerisch, evtl sogar gewollt schadet, um es bestimmtem Funktionären mal richtig zu zeigen (nicht das sie es nicht verdient hätten). Am Ende wird lediglich die Sportart Schaden nehmen, denn so selten das deutsche Eishockey in Nordamerika erwähnt wird, diese "Lappalie" wird undifferenziert als Meldung auch dort veröffentlicht. Siehe unterster Abschnitt dieser Meldung http://www.forecaster.ca/demo/hockey/news.cgi?notebook

Ich würde jedenfalls ab sofort jeden deutschen DEL Profi verstehen der, nicht aus Angst vor Dopingkontrollen, sondern ganz einfach aus Angst vor dem unausgegorenen Prozedere der ganzen Kontrollmechanismen mit drohendem Berufsverbot, nicht mehr seinen gut bezahlten Arbeitsplatz, wegen einer Sache, die man aus reinem Ehrgefühl, Nationalstolz (was auch immer) bestreitet, wie es die deutsche Eishockeynationalmannschaft nämlich objektiv mal ist, aufs Spiel setzt. Ganz ketzerisch gesagt, realistische Titel- oder Meadaillenchancen würden auch bei einer komplett gedopen DEB-Auswahl nicht bestehen, was den Kampf gegen Doping zwar nicht beeinträchtigen sollte, aber durchaus erklärt warum manche Akteure und Funktionäre hier als interesselos rüberkommen können.


Meine Meinung dazu Kampf dem Doping auf jeden Fall, realitätsferne Hexenjagd zu Lasten des Sportes auf keinen Fall
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert

TheoFleury
Knaben - Hai
Beiträge: 60
Registriert: 20.05.2008, 21:18

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von TheoFleury » 02.09.2008, 08:39

Auszug ksta: Die Saison-Vorbereitung in Nordamerika wirft für die Haie auch wieder einen dunklen Schatten voraus: NHL-Klub Buffalo Sabres hat Stürmer Philipp Gogulla ins Trainingscamp ab Mitte September eingeladen oder - wie man aufgrund der Vertragssituation besser sagen muss - einbestellt. (co)

Das passt wie die faust aufs Auge zu unserer derzeitigen Situation. Bin sehr gespannt ob er diesmal wieder nein sagen kann und zurück kommt ! ? Sein Abgang wäre in der Tat der absolute worst case. Übrigens: Nur mal so am Rande: Sean Tallaire hat inzwischen einen deutschen Pass !!! ....... und spielt für Kassel

Grüsse usw.

Benutzeravatar
old17
All Star - Hai
Beiträge: 1080
Registriert: 20.05.2008, 21:05
Kontaktdaten:

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von old17 » 02.09.2008, 10:12

TheoFleury hat geschrieben:Auszug ksta: Die Saison-Vorbereitung in Nordamerika wirft für die Haie auch wieder einen dunklen Schatten voraus: NHL-Klub Buffalo Sabres hat Stürmer Philipp Gogulla ins Trainingscamp ab Mitte September eingeladen oder - wie man aufgrund der Vertragssituation besser sagen muss - einbestellt. (co)
...irgendwie war mein erster Gedanke am Sonntag abend "warum hat Richards nicht den Gogulla umgehauen?". Ist gemein, aber hey, bin ich die Wohlfahrt ?? Hoffentlich sehen wir Gogulla nochmal wieder.

Gruß
old17
Hörd|lern, das; -s: 1. das → Hördlern. Fachlich unversiertes Jammern bei Konfrontation mit sportlicher, körperlicher und/oder mentaler Überlegenheit.

novahai
Bambini Hai
Beiträge: 19
Registriert: 10.06.2008, 20:26

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von novahai » 02.09.2008, 12:12

das gogulla im september ins camp muss, war aber schon lange vorher bekannt, komisch das dann ausgerechnet nach dem tolle pokal-wesolch ein artikel kommt :roll:
das team wirds schon schaffen, die paar spiele ohne ihn zu bewältgen ;)

Benutzeravatar
Soucer
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 542
Registriert: 20.05.2008, 20:58
Wohnort: Bonn

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von Soucer » 02.09.2008, 15:50

Wenn Gogulla nicht will, muss er nicht drüben bleiben, dass ist in seinem entry contract drin. Die Sabres haben mit Tallinder, der auch lange in Europa gespielt hat, bevor er in die NHL kam, positive Erfahrungen gemacht... Also ich gehe mal zu 95% davon aus, dass Gogulla diese Spielzeit für den KEC spielen wird.

BM-King
Bambini Hai
Beiträge: 21
Registriert: 19.06.2008, 16:35

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von BM-King » 09.09.2008, 13:50

Aktuell führen die Sabres Gogulla noch als Prospect.
Im offiziellen Roster taucht er (zum Glück) noch nicht auf.
Allerdings ist er wohl für das Testspiel am 20.09. gegen Toronto fest eingeplant.
Zumindest ist er einer von wenigen Prospects, die dieses Spiel als "Next game" ausgewiesen haben.

Weiß denn jemand genaueres, wann das Camp startet, und wann er frühestens zurück erwartet werden darf?
Das kann ja auch was dauern, da die Saison ja erst am 10.10. für die Sabres beginnt...

Leider haben die Sabres auf seiner Position erst drei Spieler, so dass dort definitiv noch einer gesucht wird!

Wenn ihr mich fragt, dann werden wir ihn nicht wieder sehen.
Aber beim KEC wird es auch dann wieder heißen: "Der hat auch Chancen vergeben. An ihm liegt es nicht, dass wir keine Tore schießen!"

Benutzeravatar
Soucer
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 542
Registriert: 20.05.2008, 20:58
Wohnort: Bonn

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von Soucer » 09.09.2008, 13:58

BM-King hat geschrieben:Leider haben die Sabres auf seiner Position erst drei Spieler, so dass dort definitiv noch einer gesucht wird!
Ja ne, is klar...

- Thomas Vanek
- Jochen Hecht (auch Center)
- Dan Paille
- Pat Kaleta
- Paul Gaustad (auch Center)
- Clarke MacArthur
- *Andre Peters (Enforcer)

Gogulla wird mit Sicherheit nicht ins NHL Team kommen.... Und in die AHL will er nicht und laut seinem Vertrag muss er das auch nicht.

Nochmal: Die Sabres haben mit Henrik Tallinder positive Erfahrungen gemacht...

BM-King
Bambini Hai
Beiträge: 21
Registriert: 19.06.2008, 16:35

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von BM-King » 09.09.2008, 14:50

Ich bin einfach mal vom Depth Chartausgegangen.

Hecht und Gaustad sind hier als Center geführt.
Peters wird als RW geführt.
MacArthur taucht hier gar nicht auf.

Aber auch wenn, dann sind es erst 4 Spieler.

Warten wir einfach mal ab, wie er sich im Camp so schlägt!

Benutzeravatar
Soucer
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 542
Registriert: 20.05.2008, 20:58
Wohnort: Bonn

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von Soucer » 10.09.2008, 00:06

BM-King hat geschrieben:Ich bin einfach mal vom Depth Chartausgegangen.
Und ich gehe davon aus, dass ich schon seit ca. 3 Jahren intensivst mit der Franchise beschäftige... kannst ja mal im NHL Bereich (auch im alten Forum) nachlesen... aber naja...

Benutzeravatar
Hippo
Schüler - Hai
Beiträge: 103
Registriert: 20.05.2008, 21:03

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von Hippo » 12.09.2008, 17:59

Gogulla eine Woche im Trainingslager in Buffalo

Die Haie müssen eine Woche auf ihren Angreifer Philip Gogulla verzichten. Der 21jährige nimmt an einem Trainingslager des NHL-Clubs Buffalo Sabres teil.
Quelle: http://www.haie.de/index.php?type=artic ... cleId=4398

Benutzeravatar
Bleifooss
DNL - Hai
Beiträge: 158
Registriert: 20.05.2008, 21:45

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von Bleifooss » 13.09.2008, 03:43

Soucer hat geschrieben:
BM-King hat geschrieben:Leider haben die Sabres auf seiner Position erst drei Spieler, so dass dort definitiv noch einer gesucht wird!

Gogulla wird mit Sicherheit nicht ins NHL Team kommen.... Und in die AHL will er nicht und laut seinem Vertrag muss er das auch nicht.

Nochmal: Die Sabres haben mit Henrik Tallinder positive Erfahrungen gemacht...

Der Herr Gogulla hat da wenig zu sagen, ob er in die AHL will oder nicht. Fakt ist, Gogulla hat einen entry-level contract ueber drei Jahre. Fakt ist dass alle entry level contract ohne Ausnahme (schau ins CBA) Drei-Wege vertraege sind (NHL-AHL-ECHL). Und Fakt ist, dass Buffalo Gogulla zu den Haien ausleiht - Das heisst, jedes Ausleihjahr zaehlt gegen sein entry-level contract. Desweiteren hat Gogulla bereits ein Spiel fuer die Haie in dieser Saison absolviert, insofern muesste er, wenn Buffalo denn ihn dann in das NHL Spiel berufen moechte, durch die waiver liste und dann haetten schlechter platzierte teams aus der Saison 2007-08 ein Zugriffsrecht und koennten sich ihn schnappen, insofern ist die Chance dass Gogulla in der Sasion 2008-09 in Nord-Amerika spielt, kleiner als eine Schneeflocke im Hochsommer auf der Schildergasse.

Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: 20.05.2008, 20:50
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: # 87 Philip Gogulla

Beitrag von armut$zeugni$ » 23.09.2008, 05:13

Da hat der Gute im Preseason-Game gegen die Toronto Maple Leafs gleich mal getroffen. Er verkürzte zum zwischenzeitlichen 2-4; die Sabres verloren aber schließlich 4-7. Außerdem fällt auf, dass die Sabres ihn sich wohl genau ansehen - neben Daniel Paille (immerhin 19 Tore letzte in der NHL letzte Saison) bekam Gogulla die meiste Eiszeit unter den Stürmern...

Boxscore

Antworten