Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Alles über die Spiele inkl. Tops&Flops und Mitfahrerzentrale!
mechhony
Schüler - Hai
Beiträge: 104
Registriert: 22.11.2017, 08:25
Trikotnummer: 33
Trikot: Heim
mechhony
33

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von mechhony » 15.03.2019, 23:03

Problem an der ganzen Sache ist m.M.n. Dass der Trainerwechsel viel viel zu spät war. Dann die vielen Verletzten, dass da irgendwann die puste ausgeht völlig normal. Ich denke die Haie werden sich sicherlich am Sonntag den Sieg holen. Falls jedoch Ingolstadt auf 3:0 erhöht, dann Gute Nacht Mattes, dann war‘s das.

Zauberer
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 344
Registriert: 03.04.2013, 08:01

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von Zauberer » 15.03.2019, 23:51

Problem ist am meisten, dass - wie letztes Jahr - die Spieler, die den Unterschied ausmachen sollen, einfach den Unterschied nicht ausmachen. Das gilt für alle Mannschaftsteile.

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3552
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von Marty Murray » 16.03.2019, 01:16

Haien haben ein Haimspiel verloren, mehr ist nicht passiert...
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

modata
Schüler - Hai
Beiträge: 138
Registriert: 20.05.2008, 23:24

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von modata » 16.03.2019, 01:48

Ein wenig bezeichnend ist, dass Ingolstadt schlecht spielen kann, trotzdem aus wenig Tore macht und gewinnt. Die Haie dagegen spielen 2 Drittel sehr gefällig und machen arme 2 Tore und müssen sich im 3. Drittel in. Die OT retten.

Input und Output bei den Haien passt nicht wirklich. Viel investiert und kaum was Zalählbares herausbekommen.

Warum bereits nach 10min auf 5 Verteidiger gegangen wurde, verstehe ich einfach nicht.

neunzehn72
Knaben - Hai
Beiträge: 70
Registriert: 13.06.2017, 13:24
Trikotnummer: 10
Trikot: Heim
neunzehn72
10

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von neunzehn72 » 16.03.2019, 07:38

Also ich bin wenig überrascht. Ich habe vor der Saison wenig erwartet und genau das ist eingetreten. Vom Stammpersonal sind es jedes mal die gleichen, die in den entscheidenen Spielen versagen, bei uns aber Verträge bis in Rentenalter besitzen. Müller, Zerressen, Uvira & Co sind halt nur Mittelmaß und keine Gewinnertypen. Dazu noch durchschnittlich begabte Ausländer, dann ist die Saison halt früh zu Ende.

Mr.Hammer
All Star - Hai
Beiträge: 1079
Registriert: 21.05.2008, 18:16
Wohnort: Bergisch Gladbach
Trikotnummer: 45
Trikot: Heim
Mr.Hammer
45

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von Mr.Hammer » 16.03.2019, 07:48

neunzehn72 hat geschrieben:
16.03.2019, 07:38
Also ich bin wenig überrascht. Ich habe vor der Saison wenig erwartet und genau das ist eingetreten. Vom Stammpersonal sind es jedes mal die gleichen, die in den entscheidenen Spielen versagen, bei uns aber Verträge bis in Rentenalter besitzen. Müller, Zerressen, Uvira & Co sind halt nur Mittelmaß und keine Gewinnertypen. Dazu noch durchschnittlich begabte Ausländer, dann ist die Saison halt früh zu Ende.
Wenn ich dich daran erinnern darf, Uvira war letzte Saison einer der wenigen im Viertelfinale, der sich gegen ein Aus gestemmt hat. Ihm da jetzt eine Siegermentalität abzusprechen, wird dem ganzen nicht gerecht.
Wobei in diesen Play-Offs da noch was kommen muss.

Es wurde hier sehr oft geschrieben, dass für Dominik Tiffels die DEL zu groß sei. Er gefällt mir aber deutlich besser als ein Zerressen.
Ebenso spielt Ellis bisher grottig.

Akeson gefällt mir sehr gut. Er nimmt das Heft in die Hand und hat eine gute Übersicht.
THE FINNISH FLASH

millencolin
Moderator
Beiträge: 4638
Registriert: 20.05.2008, 20:13
Wohnort: Boston ;)
Trikotnummer: 82
Trikot: Heim
millencolin
82
Kontaktdaten:

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von millencolin » 16.03.2019, 08:32

mechhony hat geschrieben:
15.03.2019, 23:03
Problem an der ganzen Sache ist m.M.n. Dass der Trainerwechsel viel viel zu spät war. Dann die vielen Verletzten, dass da irgendwann die puste ausgeht völlig normal. Ich denke die Haie werden sich sicherlich am Sonntag den Sieg holen. Falls jedoch Ingolstadt auf 3:0 erhöht, dann Gute Nacht Mattes, dann war‘s das.
Mit dem Team hätte das auch nichts geändert.

Wir haben beide Spiele gut gespielt und hättem die gewinnen müssen. Dienstag hätte man in den ersten 10 Minuten einfahch mal das Tor treffen müssen. Niemand kann da wirklich Tore schießen.

Ingolstadt spielt nicht das beste Spiel. Und wer auch immer weiter kommt, wird dem Gegner sicher viel Freude bereiten.
Die Panther kommen schwer in die Offensive Zone. Sowohl Aufbau als Zoneentry sind nicht überragend. Das einzige Mittel in die Zone zu kommen ist ein schneller Anlauf wo der Spieler dann aber den Puck abgenommen bekommt. Ich sehe den ERC spielerisch nicht besser was als uns. Wir sind nur scheiße dumm!

Wir Wechseln unmöglich, wie lassen und aus kontern, wir sind vorm Tor nicht am Mann, wir kontrollieren im Slot nicht den Schläger des Gegners. Wer darauf gewettet hätte dass der ERC mit einem Stretchpass, einem Querpass und einem Schuss aus dem Slot die Partie beendet hätte sicher nicht wirklich eine gute Quote gehabt.

Untergangsstimmung, ja! Wir spielen nicht gegen den ERC, wir spielen gegen uns. Gegen unsere Fehler, unsere beschissenen Strafen, unsere Unfähigkeit mal Tore zu machen wenn man sie braucht.
Das schlimme ist, dass man es könnte. Wenn man die Kleinigkeiten wie Wechsel und Defensive mal sauber ausführt ginge was. Auch traurig, dass man mit den Verletzen an Board was hätte reißen können. Aber so? Wir müssen jetzt über 6 / 7 Spiele gehen, dafür fehlt uns die Kraft und die Tiefe im Kader.

Es gibt immer ein nächstes Jahr!
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!

kani
Knaben - Hai
Beiträge: 60
Registriert: 10.04.2016, 16:09

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von kani » 16.03.2019, 09:22

Unabhängig davon, dass Akeson der einigermaßen konstanteste Spieler über den Saisonverlauf war (im positiven Sinne; Spieler auf konstantem Niveau unterhalb ihrer Fähigkeiten haben wir genug), will mir eins nicht aus dem Kopf...
D'amigo hat in Ingolstadt verlängert und ist ziemlich dicke mit Akeson wie man hört.
Und in der bisherigen Serie ist Akeson m.M. der beste Kölner...
Da hat der D'amigo bestimmt zum Coach gesagt: " Der Akeson der ist gut, guck dir mal an was der in der Serie spielt...und dann stell dir den mal bei uns, in einer Reihe mit mir vor."

Zum Spiel kann ich nichts sagen, konnte es aus familiären Gründen nicht sehen...hat mich aber wohl, so wie ich lese, stellenweise vor Bluthochdruck, Puls und grauen Haaren bewahrt

modata
Schüler - Hai
Beiträge: 138
Registriert: 20.05.2008, 23:24

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von modata » 16.03.2019, 09:51

Wenn es so einfach wäre, würden überall nur "best buddies" spielen. Aber einerseits baut man ein Team nicht auf Basis von best buddies, andererseits muss man auch z. B. Etats, Ausländerlizenzen und und und beachten.

Aber Akeson ist klar der beste Spieler derzeit bei den Haien. Interessant wird er sicherlich für andere Teams sein.

khheddergott
DNL - Hai
Beiträge: 162
Registriert: 27.03.2016, 19:18

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von khheddergott » 16.03.2019, 09:53

Butzihai hat geschrieben:
15.03.2019, 22:31
...
Um mal den most famous cable guy der DEL-Geschichte zu zitieren: Hoabts Ihr koan facebook in Rosenheim ned? Denn da gehört doch angepisstes Rumgerotze eigentlich hin?

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3552
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von Marty Murray » 16.03.2019, 09:58

kani hat geschrieben:
16.03.2019, 09:22
Unabhängig davon, dass Akeson der einigermaßen konstanteste Spieler über den Saisonverlauf war (im positiven Sinne; Spieler auf konstantem Niveau unterhalb ihrer Fähigkeiten haben wir genug), will mir eins nicht aus dem Kopf...
D'amigo hat in Ingolstadt verlängert und ist ziemlich dicke mit Akeson wie man hört.
Und in der bisherigen Serie ist Akeson m.M. der beste Kölner...
Da hat der D'amigo bestimmt zum Coach gesagt: " Der Akeson der ist gut, guck dir mal an was der in der Serie spielt...und dann stell dir den mal bei uns, in einer Reihe mit mir vor."

Zum Spiel kann ich nichts sagen, konnte es aus familiären Gründen nicht sehen...hat mich aber wohl, so wie ich lese, stellenweise vor Bluthochdruck, Puls und grauen Haaren bewahrt
Und dann sieht der Trainer wie dieser Akeson in den unmöglichsten Zeitpunkten mit der Scheibe am Schläger versucht an der blauen Linie den Spieler aussteigen zu lassen und es endet mit einem Konter... das nicht einmal, das nicht zweimal, das hat man jedes Spiel etliche Male..

Akeson ist auch alles andere als konstant sondern das absolute Sinnbild dieser Mannschaft. Man hat echt Spaß an ihm um bei der nächsten Aktion den Kopf zu schütteln und die Welt nicht mehr zu verstehen, weil alles so erwartet ist was dann kommt.

Wenn er bleibt, schön, wenn er geht kommt der nächste.. neben den offensiven highlights die er setzt hat er mindestens doppelt so viele Szenen wo er keinerlei Gefühl für die Szene hat und unheimlich dumm agiert.. Sinnbild der Mannschaft halt.

Aber trotz aller Untergangstimmung, gewinnen wir am Sonntag ist doch fast alles wieder im Lot, wir haben halt ein Spiel zu Hause abgegeben, Best of 7 Serien sind so unheimlich lang und können ganz schnell ne ganz andere Dynamik annehmen. Wir waren ja auch schon mal deutscher Meister nach dem wir ein Spiel 1 klar gewonnen haben, Spiel 2 was glücklicher mitgenommen haben und dann am Ende gefeiert haben.. oder so... ein 2:0 bedeutet einfach NICHTS.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

Tobihai
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2172
Registriert: 19.10.2010, 12:00
Trikotnummer: 93
Trikot: Heim
Tobihai
93

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von Tobihai » 16.03.2019, 10:15

Marty Murray hat geschrieben:
16.03.2019, 09:58
kani hat geschrieben:
16.03.2019, 09:22
Unabhängig davon, dass Akeson der einigermaßen konstanteste Spieler über den Saisonverlauf war (im positiven Sinne; Spieler auf konstantem Niveau unterhalb ihrer Fähigkeiten haben wir genug), will mir eins nicht aus dem Kopf...
D'amigo hat in Ingolstadt verlängert und ist ziemlich dicke mit Akeson wie man hört.
Und in der bisherigen Serie ist Akeson m.M. der beste Kölner...
Da hat der D'amigo bestimmt zum Coach gesagt: " Der Akeson der ist gut, guck dir mal an was der in der Serie spielt...und dann stell dir den mal bei uns, in einer Reihe mit mir vor."

Zum Spiel kann ich nichts sagen, konnte es aus familiären Gründen nicht sehen...hat mich aber wohl, so wie ich lese, stellenweise vor Bluthochdruck, Puls und grauen Haaren bewahrt
Und dann sieht der Trainer wie dieser Akeson in den unmöglichsten Zeitpunkten mit der Scheibe am Schläger versucht an der blauen Linie den Spieler aussteigen zu lassen und es endet mit einem Konter... das nicht einmal, das nicht zweimal, das hat man jedes Spiel etliche Male..

Akeson ist auch alles andere als konstant sondern das absolute Sinnbild dieser Mannschaft. Man hat echt Spaß an ihm um bei der nächsten Aktion den Kopf zu schütteln und die Welt nicht mehr zu verstehen, weil alles so erwartet ist was dann kommt.

Wenn er bleibt, schön, wenn er geht kommt der nächste.. neben den offensiven highlights die er setzt hat er mindestens doppelt so viele Szenen wo er keinerlei Gefühl für die Szene hat und unheimlich dumm agiert.. Sinnbild der Mannschaft halt.

Aber trotz aller Untergangstimmung, gewinnen wir am Sonntag ist doch fast alles wieder im Lot, wir haben halt ein Spiel zu Hause abgegeben, Best of 7 Serien sind so unheimlich lang und können ganz schnell ne ganz andere Dynamik annehmen.
Es hat schon seine Gründe, weshalb ein Spieler wie Aleson in der DEL rumläuft. Wäre er jetzt auch noch ein Defensivbollwerk würde er niemals in der DEL spielen.

Man muss halt auch Kompromisse eingehen bei solchen Spielern. Ein Kevin Clark war da ähnlich.

Dass Akeson doppelt so viele schlechte Szenen als gute hat, das halte ich für übertrieben.

Im Moment ist er unser wichtigster Mann. Dreh- und Angelpunkt bei jedem Tor, traurig genug. Von den anderen kommt viel zu wenig.

Ich persönlich wäre schon angekotzt, denn er innerhalb der DEL wechselt.

Vom offensiven Talent her der beste Ausländer seit langer Zeit.

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3552
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von Marty Murray » 16.03.2019, 10:27

0,8 Punkte pro Spiel finde ich jetzt nicht sooooo überragend und unersetzbar..

Bewegt sich von den Punkten (von den Toren her sogar gleicht bei uns) in Regionen eines Justin Shuggs bei uns zuzüglich einer plus minus Ratio die um 14 schlechter ist.

Ob man letztes Jahr die bessere Mannschaft hatte oder dieses Jahr mag jeder für sich selber beantworten.

Akeson ist ein schicker Spieler aber halt definitiv nicht dran unschuldig, dass diese Mannschaft so ist wie sie ist in vielen Situationen. Wie gesagt, ist er weg, kommt der nächste.

Bis auf Center Nummer 1 bekommt das Mahon doch ganz gut hin.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

SECHSAUFEIS
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3332
Registriert: 03.06.2008, 08:42
Wohnort: Kölner Süden

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von SECHSAUFEIS » 16.03.2019, 11:47

millencolin hat geschrieben:
16.03.2019, 08:32

Wir Wechseln unmöglich, wie lassen und aus kontern, wir sind vorm Tor nicht am Mann, wir kontrollieren im Slot nicht den Schläger des Gegners. Wer darauf gewettet hätte dass der ERC mit einem Stretchpass, einem Querpass und einem Schuss aus dem Slot die Partie beendet hätte sicher nicht wirklich eine gute Quote gehabt.
Das beschreibt meine Eindrücke und diese Serie auf den Punkt !!!!


Der Gegner ist nicht das Problem, sondern nur wir selbst.
Wir lernen nicht aus den Fehler oder nett formuliert: Wir spielen nicht schlau um zu gewinnen.
Das 4 auf 1 bei eigener 1:0 Führung, war für mich der Punkt auf dem i, wo ich hier zuhause den FLIP Pass Spiele. aber mit dem Fernseher.... :shock: und mehr muss Ingolstadt in jedem Spiel bisher nicht machen, anrennen lassen und warten, es passiert spätestens ab Minute 10 eines jeden Drittels.
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -

hennes
Bambini Hai
Beiträge: 28
Registriert: 16.02.2015, 11:59
Wohnort: Clemenshof im Kölner Zoo
Trikotnummer: 9
Trikot: Heim
hennes
9

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von hennes » 16.03.2019, 14:18

Bin gerade beim Training. F. Pfohl, A Sulzer und Ma. Müller sind mit dabei und machen
das volle Programm mit. Also im Training macht Ma. Müller eine gute Figur.

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3552
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von Marty Murray » 16.03.2019, 14:26

hennes hat geschrieben:
16.03.2019, 14:18
Bin gerade beim Training. F. Pfohl, A Sulzer und Ma. Müller sind mit dabei und machen
das volle Programm mit. Also im Training macht Ma. Müller eine gute Figur.
In einem separaten Block oder sind sie schon in eine der vier Reihen aufgeteilt?
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5918
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von harkonnon » 16.03.2019, 15:03

Schon seit längerem wenn ich Akeson und auch inzwischen Tiffels sehe wie sie das Play überziehen und versuchen noch etwas Zeit oder Raum zu gewinnen weil Ihnen einfach der Mann in der Reihe mit Vollstreckerqualität fehlt dann spule ich gedanklich in die Off Season zurück und erinnere mich an das Eisenschmidt Derby in dem die Haie und Mannheim ja angeblich im Finale waren.

Das wäre im Prinzip als natürlicher Center und wie sich inzwischen herausgestellt DEL Pendant zu einem Stamkos (ich weiss ein bischen gross gegriffen, passt aber als Bild) die ideale Personalie zwischen Akeson und Tiffels gewesen.

Da kommt man dann ins Grübeln ob damals ne unvernünftig wirkende höhere Summe X als Gehalt, ein Trainer mit besserem Renomee oder gar die noch nicht festgemachte Personalie Tiffels nen Unterschied gemacht hätte.
Eisenschmid hat sicher eine für ihn persönlich gute Entscheidung getroffen.
Aber aus Sicht der Haie hat man dann schon etwas Kopfkino
I am a team of constant sorrow
I've seen trouble all my day
I bid farewell to old Colonia
The place where I was born and raised
(The place where he was born and raised)
For six long years I've been in trouble
No pleasures here on earth I found

Sharkai
All Star - Hai
Beiträge: 1551
Registriert: 07.04.2014, 17:53

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von Sharkai » 16.03.2019, 15:13

harkonnon hat geschrieben:
16.03.2019, 15:03
Schon seit längerem wenn ich Akeson und auch inzwischen Tiffels sehe wie sie das Play überziehen und versuchen noch etwas Zeit oder Raum zu gewinnen weil Ihnen einfach der Mann in der Reihe mit Vollstreckerqualität fehlt dann spule ich gedanklich in die Off Season zurück und erinnere mich an das Eisenschmidt Derby in dem die Haie und Mannheim ja angeblich im Finale waren.

Das wäre im Prinzip als natürlicher Center und wie sich inzwischen herausgestellt DEL Pendant zu einem Stamkos (ich weiss ein bischen gross gegriffen, passt aber als Bild) die ideale Personalie zwischen Akeson und Tiffels gewesen.

Da kommt man dann ins Grübeln ob damals ne unvernünftig wirkende höhere Summe X als Gehalt, ein Trainer mit besserem Renomee oder gar die noch nicht festgemachte Personalie Tiffels nen Unterschied gemacht hätte.
Eisenschmid hat sicher eine für ihn persönlich gute Entscheidung getroffen.
Aber aus Sicht der Haie hat man dann schon etwas Kopfkino

Ich darf dich aber dran erinnern wie kritisch du die WM-Nominierung von Eisenschmid letztes Jahr gesehen hast ;)

Wie sich diese Saison gezeigt hat, ist Eisenschmid einer der besseren deutschen Stürmer und war mit Sicherheit nicht das Problem bei der letzten mauen WM. Man sollte da jetzt auch nicht drüber nachdenken und trauern, denn ganz ehrlich es war vor der Saison klar, dass Mannheim deutlich besser sein wird als wir. Eisenschmid wäre niemals zu uns gewechselt, auch nicht wenn wir das selbe Gehalt geboten hätten wie die Adler.


Vielleicht sollte man mal Ticar zwischen TIffels & Akeson probieren. Ticar hat nämlich mittlerweile den Tarnmantel von Schütz übernommen und spielt unsichtbar. Gerade bei dem was Freddie in der Offensivzone abzieht kann Ticar sich gar nicht mehr verstecken, wenn er in deren Reihe spielt. Genoway hat sowieso nicht viel Effekt auf die beiden, würde ihn die dritte Reihe centern lassen. Pfohl in Reihe 2 einfach weil wir Kreativität und Gefahr brauchen.

Defensiv sind wir so oder so anfällig, wird schwierig da Reihenkombinationen zu finden, die das minimieren. Da muss sich einfach jeder einzelne zusammenreißen und verantwortungsvoll seine Shifts fahren.

harkonnon
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5918
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von harkonnon » 16.03.2019, 15:39

Sharkai hat geschrieben:
16.03.2019, 15:13
harkonnon hat geschrieben:
16.03.2019, 15:03
Schon seit längerem wenn ich Akeson und auch inzwischen Tiffels sehe wie sie das Play überziehen und versuchen noch etwas Zeit oder Raum zu gewinnen weil Ihnen einfach der Mann in der Reihe mit Vollstreckerqualität fehlt dann spule ich gedanklich in die Off Season zurück und erinnere mich an das Eisenschmidt Derby in dem die Haie und Mannheim ja angeblich im Finale waren.

Das wäre im Prinzip als natürlicher Center und wie sich inzwischen herausgestellt DEL Pendant zu einem Stamkos (ich weiss ein bischen gross gegriffen, passt aber als Bild) die ideale Personalie zwischen Akeson und Tiffels gewesen.

Da kommt man dann ins Grübeln ob damals ne unvernünftig wirkende höhere Summe X als Gehalt, ein Trainer mit besserem Renomee oder gar die noch nicht festgemachte Personalie Tiffels nen Unterschied gemacht hätte.
Eisenschmid hat sicher eine für ihn persönlich gute Entscheidung getroffen.
Aber aus Sicht der Haie hat man dann schon etwas Kopfkino

Ich darf dich aber dran erinnern wie kritisch du die WM-Nominierung von Eisenschmid letztes Jahr gesehen hast ;)

Da stehe ich auch nach wie vor in vollem Umfang zu.

Eisenschmid hatte zu dem Zeitpunkt weder in der AHL noch in der Testphase der Nationalmannschaft irgend etwas nachgewiesen das seine Nominierung gerechtfertigt hat.

Und zu dem Zeitpunkt war er von der Spielweise her alles andere als der Finisher vom Ovi Spot.
IIRC hat Sturm ihn ja auch eher rechts Spielen lassen. Und wenn wir ehrlich sind mehr Eiszeit zugestanden als durch seine Leistung gerechtfertigt war. Da kann man jetzt natürlich die Grundsatzfrage ob wir in der Nationalmannschaft bei einer WM die für die Olympiaquali heftig mitzählt, solche Experimente machen sollte. Aber auf jeden Fall war mit Michaelis (hat sich wirklich in den Kader gespielt) Tiffels (hatte zumindest schon ne A WM gespielt, war aber auch nicht eindeutig) Wiederer (komplett ohne Test) und Eisenschmid (Schon angesprochen) der Anteil an unerfahrenen Spielern zu gross. Und wenn hätte ein Kammerer es durch seine Leistungen in den Testspielen eher verdient gehabt als Eisenschmid, Wiederer und auch Tiffels

Keine Ahnung wo der One Timer so plötzlich herkommt und ob er das gerade erst in seinem Repertoire zugefügt hat.
Seine ganzen Karrierestats zeigen eigentlich nichts was auf Knipserqualität hindeutet.
Vielleicht ist es sogar so das Pavel da was entdeckt hat und nutzt was keinem vorher aufgefallen ist. Vielleicht nicht mal Eisenschmidt selber.

Zu dem Zeitpunkt als die Haie mit Eisenschmidt verhandelt haben, war es doch auch eher so das man jemand mit deutschem Pass gesucht hat um den Malla Ausfall zu kompensieren.
Und wir alle wissen hat man als es im Prinzip um das bessere Gebot ging nicht die Portokasse bis zum Anschlag geöffnet um ihn vielleicht zu bekommen. Was auch zu dem Zeitpunkt vollkommen irre gewesen wäre. Dafür haben wir dann ne 180 Grad Wende gemacht und Pinnizotto geholt.
I am a team of constant sorrow
I've seen trouble all my day
I bid farewell to old Colonia
The place where I was born and raised
(The place where he was born and raised)
For six long years I've been in trouble
No pleasures here on earth I found

kani
Knaben - Hai
Beiträge: 60
Registriert: 10.04.2016, 16:09

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von kani » 16.03.2019, 19:19

Meine zwei Pfennige für das Spiel morgen:

Vorab: Ich denke, dass wir morgen gewinnen.

Bin auch der Meinung, dass Spiel 3 das Entscheidende für den Fortlauf der Serie ist.
Gewinnt Ingolstadt, ist der Drops gelutscht.

Wenn die Haie gewinnen, ist es wichtig, wie sie gewinnen.
Damit meine ich gar nicht mal vordergründig das Ergebnis, sondern viel mehr die Art des Sieges und des Spiels.
Wenn die Jungs überlegen sind, clever spielen und einfach besser sind als der Gegner, wäre das Potential vorhanden, so etwas wie Momentum zu kreieren und das mitzunehmen.
Wenn es eine Zitterpartie wird und man dennoch gewinnt und es -im schlimmsten Fall- vom puren Zufall oder Glück abhängt, ob gewonnen oder verloren wird, wird es verdammt schwer, bei einem Sieg dieses Momentum mitzunehmen.

Ich bin echt gespannt

SECHSAUFEIS
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3332
Registriert: 03.06.2008, 08:42
Wohnort: Kölner Süden

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von SECHSAUFEIS » 16.03.2019, 19:20

Marty Murray hat geschrieben:
16.03.2019, 14:26
hennes hat geschrieben:
16.03.2019, 14:18
Bin gerade beim Training. F. Pfohl, A Sulzer und Ma. Müller sind mit dabei und machen
das volle Programm mit. Also im Training macht Ma. Müller eine gute Figur.
In einem separaten Block oder sind sie schon in eine der vier Reihen aufgeteilt?
Ohne blaues Trikot! ... zum ersten Mal(la)
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -

Wernersberger
Schüler - Hai
Beiträge: 137
Registriert: 30.03.2018, 00:36
Trikotnummer: 22

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von Wernersberger » 16.03.2019, 19:44

harkonnon hat geschrieben:
16.03.2019, 15:39
Keine Ahnung wo der One Timer so plötzlich herkommt und ob er das gerade erst in seinem Repertoire zugefügt hat.
Seine ganzen Karrierestats zeigen eigentlich nichts was auf Knipserqualität hindeutet.
Vielleicht ist es sogar so das Pavel da was entdeckt hat und nutzt was keinem vorher aufgefallen ist. Vielleicht nicht mal Eisenschmidt selber.
In der AHL hat er vorwiegend 3./4. Reihe gespielt, ganz anders als er jetzt von Pavel (und auch Sturm) eingesetzt wird. Er profitiert meiner Meinung nach extrem von Kolarik, der einen super Pass durch den Slot spielt, nicht nur auf den Ovi-Spot (siehe gestern sein 2. Tor). Und noch was: Mir scheint, dass er auch durch die vielen Scouts, die Seider beobachten, nochmal extrem motiviert ist.* Seinetwegen wären die wohl kaum über den Teich gekommen. Dass er das Kapitel NA noch lange nicht aufgegeben hat kommunziert er ganz offen. Wenn er demnächst überhaupt wechselt, dann nach NA. Wenn er so weiter macht, stehen seine Chancen wohl gar nicht schlecht.

*Gestern sollen wieder 5 Scouts in Nürnberg gesichtet worden sein plus der GM der Boston Bruins.
http://blog.nn-online.de/7blogger/2019/ ... #more-3786

hennes
Bambini Hai
Beiträge: 28
Registriert: 16.02.2015, 11:59
Wohnort: Clemenshof im Kölner Zoo
Trikotnummer: 9
Trikot: Heim
hennes
9

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von hennes » 17.03.2019, 04:46

Marty Murray hat geschrieben:
16.03.2019, 14:26
hennes hat geschrieben:
16.03.2019, 14:18
Bin gerade beim Training. F. Pfohl, A Sulzer und Ma. Müller sind mit dabei und machen
das volle Programm mit. Also im Training macht Ma. Müller eine gute Figur.
In einem separaten Block oder sind sie schon in eine der vier Reihen aufgeteilt?
So, war ein bisschen feiern, weil die Kölner Junghaie heute bzw. gestern ins Finale gekommen sind. :)

Zu deiner Frage, es waren heute insgesamt 12 Spieler auf dem Eis. Was mir aufgefallen ist, war das Pfohl ein
schwarzes Hemd an hatte, was normalerweise nur die Abwehrspieler anhaben. Er war auch die ganze Zeit
mit A. Sulzer unterwegs und hat mit ihm die eine Abwehrreihe gebildet. Ma. Müller hatte sehr viel zug zum
Tor und war auch sehr oft im 'Slot' zu sehen. Da ja nur eine begrenzte Anzahl von Spieler auf dem Eis waren
ist es schwer zu sagen in welcher Reihe er spielen würde, wenn er dabei ist.

Kurzes OT: im Anschluss haben die Junghaie das Spiel gewonnen und sind ins Finale eingezogen.
Ergebnis 3:2 gegen Landshut. Ein Verdienter Sieg, haben gut gespielt obwohl sie 2:35 Min. vor dem Ende noch
eine 2 MIn. Strafe bekamen aber diese überstanden haben. War ein schöner Tag in der Arena2 :)

Denkerhai1968
Schüler - Hai
Beiträge: 96
Registriert: 16.08.2008, 20:40

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von Denkerhai1968 » 17.03.2019, 14:34

Ich will nicht schreiben, wer das 3. Spiel heute (So., 17.03.2019)
gewinnt auch die Serie. Vor Jahren haben wir (KEC) im Finale
auch bereits mit 2:0 in der Serie geführt und sind am Ende
nur Vize geworden.
WIR MÜSSEN HEUTE GEWINNEN!!!

intersection
DNL - Hai
Beiträge: 240
Registriert: 23.12.2008, 22:52
Wohnort: Köln

Re: Play-Off-Viertelfinale: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Beitrag von intersection » 17.03.2019, 15:18

Die Aufstellung von Ingolstadt ist seit 15 Minuten drin - unsere noch nicht. Bin so aufgeregt, ob die Verletzten mit dabei sind!

Heute MÜSSEN wir GEWINNEN!

Auf geht‘s Köln!!!

Antworten