11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Alles über die Spiele inkl. Tops&Flops und Mitfahrerzentrale!
HAL9000
DNL - Hai
Beiträge: 220
Registriert: 25.10.2016, 06:06
Trikotnummer: 9

11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von HAL9000 » 14.10.2018, 14:51

Ich wollte Mal den obligatorischen Spieltagsthread aufmachen.

Aufbauspiel ist heute mal wieder nicht vorhanden.
Dafür ist ein bisschen Feuer drin und Weslau Mal wieder überragend.
Seit dem etwas glücklichen Tor macht das Spiel echt Spaß. Bin mal gespannt auf das zweite Drittel.

Baiano
Profi - Hai
Beiträge: 748
Registriert: 25.06.2008, 18:24
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
Baiano
29

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Baiano » 14.10.2018, 15:24

Die Haie Spiele sind sowas von langweilig.
Kaum offensiv Aktionen. Wenig Tore. Grottiges Powerplay. Nur hinten drin stehen und dank Wesslau sieht das ganze nicht so schlimm aus.

Ich finde die Spiele schlechter, als damals unter Clousten.

Blackhawks_75
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 352
Registriert: 19.11.2017, 19:48
Trikotnummer: 12
Trikot: Heim
Blackhawks_75
12

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Blackhawks_75 » 14.10.2018, 16:07

Ich verstehe es nicht ... diese nicht vorhandene Konstanz... zwei Spiele gut und dann wieder alles verlernt, was man vorher gemacht hat ... das geht wieder in die Hose 😟

HAL9000
DNL - Hai
Beiträge: 220
Registriert: 25.10.2016, 06:06
Trikotnummer: 9

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von HAL9000 » 14.10.2018, 16:11

Das gegen Iserlohn war genauso schlecht wie heute. Nur Iserlohn war schlechter als Mannheim und Gustaf hat uns den Arsch gerettet. Bei dieser Mannschaft ist einfach keinerlei Konzept zu sehen. Außer zerstören geht da gar nichts. Ich glaube wir sind in den letzten 120 Minuten nicht einmal spielerisch ins gegnerische Drittel gekommen.
Das erste Drittel heute hat Spaß gemacht. Ansonsten ist das dermaßen zähe Kost. Wenn ich kein Fan wäre und seit 18 Jahren zum Eishockey gehen würde, würde ich mir das auch gar nicht erst antun. Da versteht man auch die erschreckend niedrigen Zuschauerzahlen.

Baiano
Profi - Hai
Beiträge: 748
Registriert: 25.06.2008, 18:24
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
Baiano
29

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Baiano » 14.10.2018, 16:16

Blackhawks_75 hat geschrieben:
14.10.2018, 16:07
Ich verstehe es nicht ... diese nicht vorhandene Konstanz... zwei Spiele gut und dann wieder alles verlernt, was man vorher gemacht hat ... das geht wieder in die Hose 😟
Ja die letzten Spiele haben wir gewonnen, aber da war nichts gut. Langweiliges Hockey mit einem schlechterem Gegner und einem starkem Wesslau im Tor.
Ohne Wesslau hätte die Mannschaft nicht gewonnen.

Blackhawks_75
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 352
Registriert: 19.11.2017, 19:48
Trikotnummer: 12
Trikot: Heim
Blackhawks_75
12

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Blackhawks_75 » 14.10.2018, 16:21

BAM - 2:4 verloren... das ist irre ... da ist nichts gut ... außer du hast recht Wesslau... zum kotzen ist das ...

KoelnerEC
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 408
Registriert: 03.02.2010, 16:44
Trikot: Alternativ
KoelnerEC
12

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von KoelnerEC » 14.10.2018, 16:21

Wesslau ist der einzige Grund, wieso man überhaupt eine eventuelle Chance zum Sieg hat. Kein System, kein Powerplay, keine Spieler die den Unterschied machen. Das ist nicht langweilig, sondern einfach nur grottig. Aber hey, Mannheim im Testspiel 5-1 geputzt. Kölle Alaaf

Blackhawks_75
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 352
Registriert: 19.11.2017, 19:48
Trikotnummer: 12
Trikot: Heim
Blackhawks_75
12

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Blackhawks_75 » 14.10.2018, 16:26

Das sich keiner mehr solche Spiele anschauen möchte ... in der Arena ist auch klar ... wo es ja schon selbstverständlich ist, dass man eventuell verlieren kann (wenn das gelaber von den Spieler inklusive Trainer hört) wundere ich mich nicht.

Ätzend diese Einstellung...

Score-A-Lot
All Star - Hai
Beiträge: 1523
Registriert: 18.01.2009, 17:27
Trikotnummer: 33
Trikot: Heim
Score-A-Lot
33

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Score-A-Lot » 14.10.2018, 16:32

Was ein Kackspiel. Und das "Powerplay" erst.

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3778
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Marty Murray » 14.10.2018, 16:40

Spaßiges 1. Drittel und danach wurde es minütlich „normaler“.

Klar ist Mannheim der Favorit, aber da war nichts mit Kampf und Leidenschaft, sondern das übliche abspulen.

Trotz Führung war jeder Zweikampf von Mannheim aus härter geführt.

Und den Wechsel in dem man den Goalie zieht die 4. Reihe auf dem Eis zu haben und als extra Angreifer einen Spieler aus der 3. Reihe aufs Eis zu schmeißen ist einfach nur grotesk.

3 sackdumme Strafen machen eine gute Leistung zu einer schrottigen.

Wobei das Spiel hart zu führen wurde glaube ich nicht verboten, oder doch... man weiß es nicht?
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

FloW
Kleinschüler - Hai
Beiträge: 34
Registriert: 20.10.2017, 20:53
Trikotnummer: 27

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von FloW » 14.10.2018, 16:44

Powerplay... was soll man dazu sagen?!? Einfach nicht vorhanden? Wird noch dran gearbeitet? Powerplay darf man es auf jeden Fall nicht nennen, dass ist eine Beleidigung.

Die Interwies nerven mittlerweile enorm. In der Kabine ist wohl immer Friede, Freude und alles ist Super. Schade nur das die Spielweise was anderes sagt.

Was soll die Aktion von Oblinger? Vielleicht mal 40min eher aufwachen und Akzente setzen, aber nicht nach dem Abpfiff.

Blackhawks_75
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 352
Registriert: 19.11.2017, 19:48
Trikotnummer: 12
Trikot: Heim
Blackhawks_75
12

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Blackhawks_75 » 14.10.2018, 17:04

FloW hat geschrieben:
14.10.2018, 16:44
Powerplay... was soll man dazu sagen?!? Einfach nicht vorhanden? Wird noch dran gearbeitet? Powerplay darf man es auf jeden Fall nicht nennen, dass ist eine Beleidigung.

Die Interwies nerven mittlerweile enorm. In der Kabine ist wohl immer Friede, Freude und alles ist Super. Schade nur das die Spielweise was anderes sagt.

Was soll die Aktion von Oblinger? Vielleicht mal 40min eher aufwachen und Akzente setzen, aber nicht nach dem Abpfiff.
Gebe ich dir recht mit den Interviews... es ist immer alles super ... nur irgendwie auf dem Eis nicht .. schaue gerade München:Düsseldorf.. da ist mehr Power und Leidenschaft von beiden Teams .. wie bei den Haien der letzten Spiele .. da kann man echt nur neidisch sein ... 😯

iiivan
Profi - Hai
Beiträge: 670
Registriert: 07.10.2008, 08:50

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von iiivan » 14.10.2018, 17:19

PP??? :lol:
Was da einige hochlobte, dauereingesetzte Spieler anbieten ist nahezu unter-unterirdisch.
Ach, wie sehne ich mich nach dem PP unter Clouston. Das war ja ein Augenschmaus. Schaut man mal die Statistik der ersten 10 Spiele der letzten Saison.... was soll’s, ist Geschichte und da spielten andere Spieler im PP. Was heute einige spielen, das spielt Hospelt noch mit 50 und nachts um 3.
Ja, ich weiß.... Brille.... Fan... Schwachsinn..
Trotzdem meine Meinung.

iiivan
Profi - Hai
Beiträge: 670
Registriert: 07.10.2008, 08:50

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von iiivan » 14.10.2018, 17:50

...und jetzt leg ich noch einen nach:
vielleicht fragt Draisaitl mal bei Gross, Kreis,Ward, Clouston und beim DEB (Krupp, usw, usw) nach wie PP gespielt wird und wieso bei denen Hospelt im PP immer gesetzt war.
So jetzt kann der shitstorm kommen.

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3778
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Marty Murray » 14.10.2018, 17:56

Ein Spieler ändert also eine totale Konzept und Systemlosigkeit in beiden Powerplay Formationen?

Aha.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

LInsoDeTeh
Administrator
Beiträge: 806
Registriert: 05.04.2014, 09:23
Wohnort: 218 - Im Norden
Trikotnummer: 24
Trikot: Heim
LInsoDeTeh
24
Kontaktdaten:

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von LInsoDeTeh » 14.10.2018, 18:03

Diese Weltuntergangsstimmung hier nach nur einer knappen Niederlage gegen den Tabellenführer nach drei Siegen in Serie ist schon wirklich bemerkenswert :mrgreen:

Baiano
Profi - Hai
Beiträge: 748
Registriert: 25.06.2008, 18:24
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
Baiano
29

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Baiano » 14.10.2018, 18:10

LInsoDeTeh hat geschrieben:
14.10.2018, 18:03
Diese Weltuntergangsstimmung hier nach nur einer knappen Niederlage gegen den Tabellenführer nach drei Siegen in Serie ist schon wirklich bemerkenswert :mrgreen:
Du solltest dir aber auch die Frage stellen, WIE wir die Spiele gewonnen haben.
Ich hab keine Lust die ganze Saison solche Spiele zu sehen.
Dann dauert es auch nicht mehr lange, bis wir einen Zuschauerschnitt von unter 8.000 schaffen.

Quak
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2448
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim
Quak
91

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Quak » 14.10.2018, 18:52

Nun wir haben knapp gegen den Tabellenletzten, Iserlohn die noch gar kein Auswärtsspiel gewonnen und Nürnberg die auch in der Krise stecken. Das waren die glorreichen drei Siege. Also wenn das unser Anspruch ist, wird es für uns um Platz 10 gehen und da ist schon mehr mein Anspruch. Ich glaube auch nicht, dass es an der Qualität der Spieler liegt, sondern es liegt daran das das System von PD nicjt funktioniert.
Hätte ich Dauerkarte nicht schon bezahlt würde ich mir das glaube ich auch nicht mehr antuen. Das ist ja grauenhaft. Gerade das letzte Drittel gegen Mannheim, da hat eigentlich noch gefehlt das die Haie die Mannheimer beklatscht haben.
Und ja die Siege waren wenn man ehrlich ist auch nicht toll.
Nerve Behale!

SECHSAUFEIS
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3575
Registriert: 03.06.2008, 08:42
Wohnort: Kölner Süden

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von SECHSAUFEIS » 14.10.2018, 19:00

Sich als Fernsehkonsumenten hier seit dem Sommer jedes Spiel daran zu weiden, was Draisaitl alles falsch machen könnte und die Messer zu wetzen, was alles nicht funktioniert und die Halle leer reden ist ja auch keine große eigene Leistung.
Jetzt sind selbst plötzlich alle Vorgänger besser, die ihr auch schon selbst rausgemobbt habt. :lol:
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -

HAL9000
DNL - Hai
Beiträge: 220
Registriert: 25.10.2016, 06:06
Trikotnummer: 9

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von HAL9000 » 14.10.2018, 19:01

Dass die Mannschaft vom Spielermaterial her nicht zu den Top-Teams zählt mag ja sein. Aber in die Top 6 kann man den Kader etattechnisch sicherlich einordnen.
Und es geht auch absolut nicht um die Einzelspieler. Das Problem ist, dass einfach keinerlei System oder Konzept erkennbar ist. Wir sind in zwei Spielen glaube ich nicht einmal spielerisch ins gegnerische Drittel gekommen. Defensiv ist das in Ordnung aber sieht auch teilweise nach Prinzip Hühnerhaufen aus mit einem starken Goalie dahinter. Wenn da Mal ein Team schnell kombiniert wie Mannheim heute oder Iserlohn teilweise, ist Weslau ganz schnell auf sich allein gestellt. Von dem vor der Saison groß beworbenem Kämpfen bis zum Umkippen sehe ich auch nicht viel. Das ist doch das Abspulen des Standardprogramms, das wir hier seit Jahren sehen.
Da habe ich lieber eine schlechtere Mannschaft mit einem klaren Konzept.
Ich war Freitag und heute im Stadion und fand beide Spiele einfach nur grausam. Für mich ist das momentan ein großartiger Torhüter der einer planlosen Mannschaft den Arsch rettet. Und wenn Weslau weiter alle Spiele macht, wird er diese Form auch nicht dauerhaft halten können.

Generic
Moderator
Beiträge: 1618
Registriert: 28.09.2009, 01:40
Wohnort: 211 - Der Süden!
Trikotnummer: 7
Trikot: Auswärts
Generic
7

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Generic » 14.10.2018, 19:07

FloW hat geschrieben:
14.10.2018, 16:44
Was soll die Aktion von Oblinger? Vielleicht mal 40min eher aufwachen und Akzente setzen, aber nicht nach dem Abpfiff.
Oblinger hat NACH dem Schlusspfiff eine verpasst bekommen. Vollkommen unnötig seitens des Mannheimers.

Apropos Unnötig: Pickards Taunting gegenüber der Süd war auch auch unnötig bis hinten gegen. Hatte er keinerlei Grund für. Und da würde ich mir tatsächlich wünschen, dass solche Gesten von Spielern den Zuschauern gegenüber bestraft werden.

Quak
Co-Trainer - Hai
Beiträge: 2448
Registriert: 02.03.2011, 18:04
Trikotnummer: 91
Trikot: Heim
Quak
91

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von Quak » 14.10.2018, 19:13

SECHSAUFEIS hat geschrieben:Sich als Fernsehkonsumenten hier seit dem Sommer jedes Spiel daran zu weiden, was Draisaitl alles falsch machen könnte und die Messer zu wetzen, was alles nicht funktioniert und die Halle leer reden ist ja auch keine große eigene Leistung.
Jetzt sind selbst plötzlich alle Vorgänger besser, die ihr auch schon selbst rausgemobbt habt. Bild
Naja Dauerkarte und schon genug Spiele gesehen dieses Jahr um das auch aus der Arena negativ zu bewerten.
Nerve Behale!

iiivan
Profi - Hai
Beiträge: 670
Registriert: 07.10.2008, 08:50

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von iiivan » 14.10.2018, 19:19

Ich sehe jedes Spiel live!!
Bin kein Dauernörgler. Nur Wahrheiten muss man mal aussprechen dürfen.
Kann ja jeder ne andere Meinung haben.

iiivan
Profi - Hai
Beiträge: 670
Registriert: 07.10.2008, 08:50

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von iiivan » 14.10.2018, 19:21

Live IN DER ARENA. Incl. Dauerkarte.

harkonnon
Bundestrainer
Beiträge: 6530
Registriert: 21.05.2008, 13:24
Wohnort: hinter den sieben Bergen direkt rechts ab, bis zum Abendbrot

Re: 11. Spieltag: Kölner Eishockey Club - Adler Mannheim

Beitrag von harkonnon » 14.10.2018, 19:27

nicht das ich mit der Performance des Teams über 60 Minuten besonders glücklich bin (dafür heute in dem ersten 20 Minuten schon und das auch ohne 2 Tore Führung, denn die Haie kamen von Beginn an mit richtig Schmackes aus der Kabine und wenn allein im ersten Wechsel schon mal 3-4 richtig gute Schubser gefahren unter anderem von ner "Megakante" Dumont sieht man ja nicht so oft. Hat man nicht halten können das Intensitätslevel so what, ich hab wenigstens ansatzweise mal gesehen wie mir die Spielweise so vorstelle)

Aber wenn man sich jetzt drüber beschwert das die Performance (auch auf die ganze Saison bezogen)schlechter ist als in der Clouston Ära dann sehe ich vor meinem geistigen Auge einen Golf Fahrer dessen GTI Tuning Kit noch in der Werkstatt (aka verletzt auf der Tribüne) liegt darüber jammern das die Karre nicht annähernd so Strassenlage wie der Porsche hat den man sich für ein paar Jahre Grössenwahn geleast hat.

Verantwortungslose Zockerei und unnötige Fehler im Spiel nach hinten beiseite gelassen, die Offensivskills von Ehrhoff, Lalonde, Eriksson und Hager hat und konnte man eben nicht 1 zu 1 ersetzen. Bzw hat das durch kleinere Brötchen (hoffentlich auch auf dem Gehaltszettel) ersetzt und eben die erhofften Sahneschnittchen verletzungsbedingt noch gar nicht oder eben teilweise nicht dabei.

Dann sieht der Spass bei Kaffee und Kuchen eben auch etwas weniger schick aus.

Dennoch ist es so das in bestimmten angekündigten Teilbereichen noch einiges im Argen liegt.
Ein leidenschaftliches Team das die Zuschauer mitnimmt sieht man bislang eher nicht.
In den Spezialteams scheint sowohl den Spielern als auch dem Trainerstab einiges an Ideen zu fehlen, bzw einiges an Einsicht welche Spieler Ideengeber sein können. Es wird aber schon besser- Ein bischen wenigstens
Der Aufbau der in den ersten Spielen oft schon beim ersten Outlet Pass gescheitert ist, geht jetzt wenigstens halbwegs konstant und sicher über die Bühne. Zumindest bis zur gegnerischen Blauen, dann wird es leider immer noch mau. Man hat aber noch Personal in der Hinterhand das daran etwas ändern könnte, hoffentlich :mrgreen:

Trotzdem bleibt das diesjährige Team ein klarer Übergangskader und mit Tiffels und DuMont eigentlich auch Pfohl gibt man künftigen Hoffnungsträgern auch ne Chance. Auf der anderen Seite werden Auslaufmodelle immer noch mit viel zu viel Eiszeit zugeschüttet. Wie ein Ryan Jones auch bei der momentanen Personalknappheit an die 20 Minuten Eiszeit bekommt kann man doch keinem normalen Betrachter vernünftig erklären. Dito warum Wesslau trotz guter Leistungen 10+ Spiele in Folge macht. Ich hätte es zwar auch verrückt gefunden an diesem Wochenende auf einmal Weitzmann zu bringen, aber der Spielplan ist doch nun jedem bekannt und so hätte beim Schwenningen Termin nen dicken Backup Haken machen müssen.

Aber gut das mit dem Übergangs/Rebuilding Jahr ist so ne Sache wenn Sportdirektor UND Trainer ganz oben auf der Liste der unsicheren Jobs stehen. Für die zählt eben nur mit möglichst wenig Gegenwind und ohne blaues Auge das nächste Wochenende zu überstehen.

Ach ja und dann gibt es noch den Hummels Faktor. Je mehr sich Spieler genötigt fühlen öffentlich den tollen Teamgeist und Charakter der Mannschaft (ungefragt) zu loben, um so mehr kannst du davon ausgehen das entweder das Eine oder das Andere nicht so dolle ist. Oder über die Jahre vom immer alles Supi Modus so in der Eigenwahrnehmung getrübt ist das man jetzt hinter den Kulissen bereits an dem Absägen des Top Centers, Topscorers oder Geschäftsführers arbeitet. Oder ner beliebigen anderen Person die die erste PR untaugliche Aussage tätigt.


"I play a position where you make mistakes. The only people who don't make them at hockey games are the ones watching." - Patrick Roy

Antworten