34. Spieltag: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Alles über die Spiele inkl. Tops&Flops und Mitfahrerzentrale!

Re: 33. Spieltag: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Beitragvon SECHSAUFEIS » Fr 22. Dez 2017, 23:41

iiivan hat geschrieben:
Fr 22. Dez 2017, 23:31
Ist einem hier eigentlich aufgefallen, dass die Sch... anfing mit der Rückkehr von #37?
Defensiv nicht vorhanden (-13 sagt alles). Gefühlt bei jedem Gegentor auf dem Eis. Gut funktionierende Reihen geopfert. :kotz:

JA.... und auch daran sollte man (wenn man ehrlich ist) Peter Draisaitl auch messen dürfen. Nach Leistung steht dieser Spieler nicht dort oder bekommt Eiszeit!
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2828
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: 33. Spieltag: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Beitragvon Zauberer » Sa 23. Dez 2017, 07:55

Marty Murray hat geschrieben:
Fr 22. Dez 2017, 21:34
Zauberer hat geschrieben:
Fr 22. Dez 2017, 21:24
Marty Murray hat geschrieben:
Fr 22. Dez 2017, 21:15


Das erste? Ernsthaft? :lol:

Und beim dritten haben vier Mann keinerlei Intention gehabt den Puck zu gewinnen, nachdem ein Passdurch die halbe Box möglich ist, soll der Torwart...?! Ach lassen wir es..
Richtig, du hast ja eh immer die Weisheit mit Löffeln gefressen. Insofern lassen wir das diskutieren wirklich besser. Nix für ungut.
Das erste wird vom Haie Spieler gegen den Münchner der 2,5 Meter vor dem Tor steht angelupft, dann berührt den noch Hanowski der nichtmal nen Meter vor der Hütte steht und der Torwart ist Schuld?
Na gut, dann doch nochmal. Am ersten Tor lag meine Kritik ja gar nicht. Das passiert in 1000 Spielen eh nur ein Mal. Dennoch gefiel mir da seine Position überhaupt nicht, so hätte er auch keinen Schuss gehalten. Mich erinnerte das - stark überspitzt - an Piplica.

Was mich stört, ist das dritte Tor. Das zieht sich nämlich schon seit längerem durch sein Spiel durch. Ich habe immer das Gefühl, dass sein Tor größer ist als das der anderen. Ich habe keinen Goalie in Erinnerung, der so lange von einem zum anderen Pfosten braucht. Es kann nicht sein, dass er bei so einem nicht übermäßig schnellen Querpass beim Einschlag des Pucks im Tor erst auf der Hälfte des Tores ist. In 90 % der Fälle geht der Schuss doch genau da hin. Sonst würde ja auch ein Spieler vor dem Tor angeschossen oder der Puck am langen Eck vorbei gehen. Mir fehlt bei ihm einfach die gedankliche Frische.

Aber auch nicht falsch verstehen. An ihm allein lag die Niederlage sicher nicht, nur wirklich besser als der Rest war er gestern auch nicht.
Zauberer
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 102
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 08:01

Re: 33. Spieltag: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Beitragvon iiivan » Sa 23. Dez 2017, 09:03

Wieso haben in den letzten Jahren Trainer bei den Haien Probleme, nach Leistung aufzustellen? Ich bin ratlos. Gibt’s da höhere Mächte? Es ist ein Rätsel.
iiivan
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 286
Registriert: Di 7. Okt 2008, 08:50

Re: 33. Spieltag: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Beitragvon Marty Murray » Sa 23. Dez 2017, 09:24

Weil:

„Der Patrick Hager ist ein geschätzter Mitspieler der sich nie was zu Schulden kommen lassen hat...“

Setzt du einen beliebten Spieler mal raus, brennt hier der Baum und du verlierst wichtige Fürsprecher für eine Vertragsverlängerung etc

Ähnliche Probleme hat ja auch zb Mannheim immer wieder, die hatten halt einmal Geoff Ward.

Dir fehlen halt auch so wirklich die Druckmittel um die Leute zu kitzeln..
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2532
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: 33. Spieltag: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Beitragvon Zauberer » Sa 23. Dez 2017, 11:09

Was will man denn groß an der Aufstellung ändern? Wir haben doch kaum zusätzliche Spieler, die man aufstellen könnte. Mit der kompletten DNL Mannschaft will wohl auch keiner ernsthaft spielen. Insofern kann man als Trainer doch am Personal im Moment kaum was machen.

Wir bräuchten auf jeden Fall als Nachverpflichtung noch einen vernünftigen Defensiv-Verteidiger. Dann könnte man einen Verteidiger rauslassen. In der Offensive auch noch einen und dann könnte auch noch wer fliegen.

Nach der Saison muss man sich halt mal endlich von Mo, Zeresaen, Lalonde, Erkisson, Gogulla und Co. trennen.
Zauberer
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 102
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 08:01

Re: 33. Spieltag: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Beitragvon Eismurmel » Sa 23. Dez 2017, 11:48

Die Haie haben auf jeden Fall besser gespielt als beim ersten Spiel gegen München. Die Münchner waren einfach besser mit einem sehr guten Leggio im Tor.
Und es ist nun einmal schwer, gegen ein von DJ gecoachtes Team zu gewinnen, wenn man ersteinmal zurück liegt. Wird der erste Angriff nicht verdaddelt sondern aus dem Slot einfach draufgehalten, dann läuft das Spiel vielleicht anders. Ob nun 0:3 oder 0:6 ist dann eigentlich auch egal. Das 0:1 ist unglücklich und passiert. Beim 0:2 ein individueller Fehler von #33 und dann natürlich schön rausgespielt. Und welche Qualität Hager hat weiß hier jeder.
0:3 da ist Peters zu langsam. Das 0:4 ist einfach gespielt und gut abgefälscht. 0:5 Fehler im Aufbau. Und das 0:6 fällt nicht mehr ins Gewicht, weil sich die Spieler dann nicht mehr aufgebäumt haben (irgendwie verständlich). Insgesamt war München einfach die bessere Mannschaft mit klaren Strukturen im Aufbau, gutem Fore- und Backchecking. Schauen wir mal, wie es in den nächsten drei Spielen läuft. Kann mal jedmand die #27 aus dem Kader nehmen?
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1119
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: 33. Spieltag: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Beitragvon Marty Murray » Sa 23. Dez 2017, 12:21

Respekt da Steigerungspotential zu sehen zum letzten Heimspiel gegen das Brausetrüppchen. Für mich war die einzige Steigerung in den letzten 20 Minuten nicht komplett und vollends zu verweigern wie beim letzten Mal. Aber so eine vollkommene Verweigerung ist auch nur was man alle 20 Jahre erlebt.

Ich hätte die letzten 40 Minuten München gerne mal mit halbgas gesehen. Weil das war es nicht Ansatzweise mehr.

In den ersten 20 Minuten hatten wir einfach garnichts zu melden und der EHC hat da auch nichts besonderes ausgepackt, sondern nur ihre Basics und wir waren schlichtweg chancenlos/willenlos. Da war ein Zweikampfverhalten und Abstände zwischen den Spielern bei den Haien was jedem Hobbyspieler mit 2,4‰ die Schamröte ins Gesicht zaubert.

An jedem Punkt des Eises gnadenlos überfordert und zwingendes kam von uns garnichts.

Ab dem 2. Drittel habe ich das ganze nicht mehr für voll genommen und gehofft, dass München sich wie üblich gegen uns sich selber zu gut gefällt. Wir einen reinmogeln und die einfach zu sehr runtergefahren haben um dann wieder zuzulegen.

Leggio hatte einen Megasave gegen Gogulla, sonst musste er nichts besonderes auspacken, weil sie gut standen und wir halt keine Mittel fanden gegen Münchner im Weihnachtsmodus.

Am Ende bleibt festzuhalten, dass wir nicht weiter sind als vor dem Trainerwechsel, die Mannschaft macht die selben dummen Fehler im Dutzend direkt, Spieler die gestrichen werden, dürfen 12 Std Busfahrt und 2 Tagen von zu Hause wegbleiben nicht genießen um beim Heimspiel wieder im Kader zu stehen, zwei Spiele später gerade von diesem Akteur das selbe wie die letzten 10 Jahre. Wenn es nicht läuft sollen doch bitte die anderen für seinen Spaß sorgen, dass 4:1 muss dann wer anders schießen.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2532
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: 33. Spieltag: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Beitragvon Score-A-Lot » Sa 23. Dez 2017, 16:10

Bin ja mal gespannt ob Haimspiel ein paar Stimmen gesammelt hat. Wäre heute viel interessanter. Grade die Ausreden kann ich gar nicht abwarten :lol:
Benutzeravatar
Score-A-Lot
All Star - Hai
 
Score-A-Lot
33
 
Beiträge: 1364
Registriert: So 18. Jan 2009, 17:27

Re: 33. Spieltag: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Beitragvon Sharkie » Sa 23. Dez 2017, 16:56

das war doch ein deja vu gegen Bremerhaven zu Silvester. Die Mannschaft will uns wohl an jedem Jahresende erfreuen.
Sharkie
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 623
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 12:19

Re: 33. Spieltag: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Beitragvon SECHSAUFEIS » So 24. Dez 2017, 10:34

Bremerhaven und das Jahresende kommen erst noch.... *hust.

hmmm... sollte ich jetzt an ein folgendes 30 aus 33 glauben. Wenn wir hier über deja vu's reden. Fällt mir bei dem Gegentore Schnitt mehr als schwer!!!!
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.
Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2828
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:42

Re: 34. Spieltag: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Beitragvon Generic » So 24. Dez 2017, 10:41

Die Haie haben nicht so schlecht gespielt, wie das Ergebnis vermuten lässt.

Die Meisterschaft geht nur über München und welche Mindestleistung man hierfür aufbringen muss, um halbwegs mitspielen zu können, haben sie uns eben gezeigt. Im ersten Drittel kamen die Haie zu keinem ordentlichen Abschluss. München war in der Defensive immer am Mann und die Haien hatten Probleme gehabt, die Scheibe überhaupt zu halten, geschweige denn ein Angriffsspiel aufzusetzen und zum Abschluss zu kommen. Das war sehr ernüchternd. Im Gegenzug könnte München im Angriff immer spielerisch eine torgefährliche Situation erzeugen. Dann ist es eben nur eine Frage der Zeit, bis auf der einen Seite die Tore fallen. Wenn dann noch Pech dazu kommt wie beim 1:0, ist das sehr kontraproduktiv.
Der Wechsel des Torhüters zum zweiten Drittel war... interessant. Peters‘ Leistung rechtfertigte dies nicht. Daniar, so ein lieber Kerl er auch sein mag, ist kein Messias. Es gibt einen Grund, warum er seine Position inne hat. Aber die Gelegenheit war günstig, man hatte Überzahl auf frischem Eis und konnte den Trupp nochmals motivieren. Torhüterwechsel, Zeichen eins, ein direktes Tor in Überzahl wäre Zeichen zwei gewesen. Dazu kam es aber leider nicht. Man hatte im zweiten Drittel zwar wesentlich mehr Anteile am Spiel, der Einsatz war noch immer ok und die Umstellungen in der Pause schienen ein wenig Wirkung zu zeigen, aber man hätte die wenigen, jetzt immerhin vorhandenen Torchancen wirklich nutzen müssen! So war nach dem 0:4 der Ofen aus.
Drittes Drittel war runterspielen. Zum Glück hatten die Münchener nicht den ganz großen Willen, die Haie komplett abzuschießen.
Zusammenfassend: Drittel 1, keine Chance - Drittel 2, wenige Chancen sträflich ungenutzt - Drittel 3, Niederlage annehmend die Zeit runtergespielt

0:6 klingt hart, ist aber nach dem Spiel kein Beinbruch. Wenn aber kein Wunder passiert, wird man im Rennen um die Meisterschaft niemals an einer Mannschaft wie München vorbei kommen. Das ist meine Erkenntnis nach dem Abend.
Benutzeravatar
Generic
All Star - Hai
 
Generic
7
 
Beiträge: 1436
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 01:40


Zurück zu „Spieltagsforum“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


cron