32. Spieltag: Kölner Haie vs. Augsburger Panther

Alles über die Spiele inkl. Tops&Flops und Mitfahrerzentrale!

Re: 32. Spieltag: Kölner Haie vs. Augsburger Panther

Beitragvon Darth Vader » Mo 18. Dez 2017, 13:48

Henrike hat geschrieben:
Mo 18. Dez 2017, 11:05
"Am Rande der Bande:

Die DEL ist um eine professionelle Außendarstellung bemüht – oder sollte es zumindest sein. Kritik an den Schiedsrichtern von Club-Offiziellen wird höchst ungern gesehen und bisweilen auch geahndet. In diesem Zusammenhang ist es erwähnenswert, dass der Twitter-Account der Augsburger Panther als offizielles Organ des Clubs sich über die üblichen Umgangsformen hinwegsetzt. Ein solches Verhalten kann nicht im Sinne der Liga sein. Professionelle Außendarstellung sieht anders aus.

Wir stellen fest: Wenn man fast 1.000 Spiele in der NHL absolviert hat, darf man scheinbar auch x-beliebige Male den gegnerischen Spieler in den Schwitzkasten nehmen.

— Augsburger Panther (@aevpanther) December 17, 2017
Ernsthaft? Wenn man so große Angst um sein Produkt hat, dann sollte man lieber die Schiedsrichter richtig ausbilden, bzw. sich von unfähigen Schiedsrichtern trennen und für besseres Personal sorgen (Müsste doch genug fähiges Personal in Kanada geben). Aber nein es ist viel besser wenn alle Schweigen das Thema nicht anschneiden. Das Haimspiel da die Pätze spielen muss...unverständlich. btw. Der Ehelechner hat da gestern die ein oder andere Entscheidung nicht toll gefunden und Olaf Edig hat auch Jehova gesagt. Bitte sofort aus dem Verkehr ziehen.

Das was die Schiedsrichter da gestern abgeliefert haben waren eine absolute Frechheit. Der Sieg der Haie geht fast ausschließlich auf Fehlentscheidungen zurück (Gogulla und Ehrhoff hätten bei Ihren Toren auf der Strafbank sitzen müssen). Böse gesprochen, hat man dafür den Haien ein reguläres Tor aberkannt und MoMüller durfte mal schön dreckig von hinten in die Bande gecheckt werden. War bestimmt ausgleichende Gerechtigkeit. Danke Herr Brüggemann.

So ich habe fertig. Die fällige Geldstrafe dafür zahle ich gerne.
Benutzeravatar
Darth Vader
Förderlizenz - Hai
 
Darth Vader
58
 
Beiträge: 562
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:12

Re: 32. Spieltag: Kölner Haie vs. Augsburger Panther

Beitragvon Quak » Mo 18. Dez 2017, 14:10

Darth Vader hat geschrieben:
Henrike hat geschrieben:
Mo 18. Dez 2017, 11:05
"Am Rande der Bande:

Die DEL ist um eine professionelle Außendarstellung bemüht – oder sollte es zumindest sein. Kritik an den Schiedsrichtern von Club-Offiziellen wird höchst ungern gesehen und bisweilen auch geahndet. In diesem Zusammenhang ist es erwähnenswert, dass der Twitter-Account der Augsburger Panther als offizielles Organ des Clubs sich über die üblichen Umgangsformen hinwegsetzt. Ein solches Verhalten kann nicht im Sinne der Liga sein. Professionelle Außendarstellung sieht anders aus.

Wir stellen fest: Wenn man fast 1.000 Spiele in der NHL absolviert hat, darf man scheinbar auch x-beliebige Male den gegnerischen Spieler in den Schwitzkasten nehmen.

— Augsburger Panther (@aevpanther) December 17, 2017
Ernsthaft? Wenn man so große Angst um sein Produkt hat, dann sollte man lieber die Schiedsrichter richtig ausbilden, bzw. sich von unfähigen Schiedsrichtern trennen und für besseres Personal sorgen (Müsste doch genug fähiges Personal in Kanada geben). Aber nein es ist viel besser wenn alle Schweigen das Thema nicht anschneiden. Das Haimspiel da die Pätze spielen muss...unverständlich. btw. Der Ehelechner hat da gestern die ein oder andere Entscheidung nicht toll gefunden und Olaf Edig hat auch Jehova gesagt. Bitte sofort aus dem Verkehr ziehen.

Das was die Schiedsrichter da gestern abgeliefert haben waren eine absolute Frechheit. Der Sieg der Haie geht fast ausschließlich auf Fehlentscheidungen zurück (Gogulla und Ehrhoff hätten bei Ihren Toren auf der Strafbank sitzen müssen). Böse gesprochen, hat man dafür den Haien ein reguläres Tor aberkannt und MoMüller durfte mal schön dreckig von hinten in die Bande gecheckt werden. War bestimmt ausgleichende Gerechtigkeit. Danke Herr Brüggemann.

So ich habe fertig. Die fällige Geldstrafe dafür zahle ich gerne.
Naja die DEL setzt sich ja aus den Clubs zusammen und wenn die bessere Schriris wollen, müssen sie dafür bezahlen (Ausbildung, kanadische Schiris etc.) . Das scheint aber ja nicht gewollt zu von ALLEN Clubs. Daher ist das schon ein bisschen Lachhaft, wenn man sich da so bei Twitter echauffiert. Zumal Pavel für was viel lachhafteres bestraft worden ist.

Zuletzt ist ja jetzt wirklich nicht so als hätte Augsburg nicht genug Powerplay Chancen gehabt. Sie haben sie aber nicht genutzt, daher war das da auf Twitter nur geheule eines schlechten Verlierers.

Nerve Behale!
Quak
All Star - Hai
 
Quak
87
 
Beiträge: 1988
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 18:04

Re: 32. Spieltag: Kölner Haie vs. Augsburger Panther

Beitragvon Marty Murray » Mo 18. Dez 2017, 14:20

Schlechte Schiris der DEL zählen ja praktisch schon zur Folklore.

Man regt sich kurz auf, das war es dann.

Ab und an gibt es ja durch sowas lustige Videos und man freut sich noch mehr.

Das selbe Problem hat man ja auch beim DFB zB wo man sich die Pöstchen zuschiebt wo man nur kann und am Ende in einer Blase der Kritiklosigkeit gefangen ist.

Neben den ganzen Fehlentscheidungen finde ich auch die Körpersprache sämtlicher Schiedsrichter einfach zu viel des Guten und viel zu sehr von oben herab, dass rundet das Gesamterlebnis dann noch ab.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2821
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: 32. Spieltag: Kölner Haie vs. Augsburger Panther

Beitragvon Butzihai » Mo 18. Dez 2017, 20:07

Da ja jetzt wieder mal über kanadische Schiris diskutiert wird muß ich jetzt auch mal meinen Senf dazugeben.
Wahrscheinlich werde ich zwar jetzt gekreuzigt, weil ich was gegen die ach so tolle NHL und ihre noch vieeeel besseren Schiris sage, aber egal:
Wenn ich mir die Holzhackerliga anschaue und sehe wie da gepfiffen wird - bzw. was da gepfiffen wird - bzw. was eben auch nicht gepfiffen wird- dann will ich doch weiterhin unsere unfähigen Schiris behalten. Denn die da drüben sind keinen Deut besser. Da kann ich unsere Versager auch behalten.
Was da von den NHL-Übergötter-Schiris alles als fairer Zweikampf durchgeht..........das will ich bei uns nicht sehen. Das hat mit Eishockey wirklich nichts zu tun.
BÖHSE ONKELZ: Helden leben lange-Legenden sterben nie 1980-2005
Butzihai
Profi - Hai
 
Butzihai
10
 
Beiträge: 625
Registriert: Do 22. Mai 2008, 19:52

Re: 32. Spieltag: Kölner Haie vs. Augsburger Panther

Beitragvon Marty Murray » Mo 18. Dez 2017, 21:18

Also was Stockschlag, Schlägerfouls, Haken, halten, klammern im allgemeinen angeht kann mit der DEL wohl bestenfalls das mithalten was da in England veranstaltet wird.

Was macht denn die NHL zu Holzhackerliga?

Ohne die Schiedsrichter da allzu gut reden zu wollen, fehlen da Lichtjahre damit die so scheisse sind als das was hier passiert.

Bei 9/10 Schiedsrichtern findet sich sogar über ein ganzes Spiel EINE Linie. Das heißt die Spieler können sich drauf einstellen was passiert.

Und für so ein Gerät was Jurcina da verteilt hat damals in den Play Offs gegen Boucher wäre keine wochenlange Diskussion gemacht worden, weil das Ding einfach dreckig ist.

Wenn eine Profiliga auf diesem Planeten Holz hackt, dann gewiss die DEL. Gerade in den Play Offs wird das je nach Begegnung die übelste Hockey Karikatur die man sich ausmalen kann.

Oder wie der gemeine Basti Schwele wohl sagen würde "das ist Play Off Eishockey“
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2821
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: 32. Spieltag: Kölner Haie vs. Augsburger Panther

Beitragvon Sharkai » Mo 18. Dez 2017, 22:56

Bitte was, Butzihai? :|


Ich würde sagen wir gucken uns mal zusammen je ein DEL- und im besten Fall direkt im Anschluss ein NHL-Spiel an. Die Unterschiede sowohl der Art mit dem eigenen Schläger umzugehen als auch das Pfeifen der Refs zeige ich dir dann auf. Oder wir pausieren einfach bei jedem Einsatz des Stockes am Gegner kurz die Spiele und diskutieren drüber. Denke das DEL-Spiel dauert dann 5+ Stunden, das aus der NHL vielleicht 3 :mrgreen:


Das einzige was hier Sinn machen würde, wäre dass du die lockere Bestrafung für Fights (verglichen mit IIHF-Regeln) nicht gut findest. Aber da hier explizit die Rede von "Holzhacken" war, kann das eigentlich nicht gemeint gewesen sein...

Naja egal, jedem das seine. Wir driften vom Spiel ab :oops:
Sharkai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 960
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 17:53

Re: 32. Spieltag: Kölner Haie vs. Augsburger Panther

Beitragvon Butzihai » Di 19. Dez 2017, 14:36

Ok-Holzhackerliga hätte ich jetzt nicht schreiben sollen, da es zu Mißverständnissen führt.
Was ich damit meinte: Fast in jedem Zweikampf da drüben könnte man mindestens unkorrekter Körperangriff pfeifen. Fast bei jedem Zweikampf geht der Ellbogen nach oben oder die Schulter trifft den Kopf o.ä.
Von Crosscheck ganz zu schweigen. Das ist ja mittlerweile normal geworden. Oder auch Checks an der Bande. Das ist zum Teil schon nicht mehr anzusehen, wie da der Gegner mit der Bande zu einem Teil verschmolzen werden soll. Nichts gegen einen Check an der Bande, aber was da drüben so zum Teil passiert..........
Ansonsten wurde ja nicht vor all zu langer Zeit von seitens der NHL gejammert, das so viele Star-Spieler mit Kopfverletzungen aus dem Spiel genommen werden. Ja, warum ist das wohl so?

Das in der NHL fast kein Halten und Klammern vorkommt- vollkommen richtig. Da wird ja schon für einen Zupfer am Trikot wie wild in die Pfeife geblasen (AUCH VOLLKOMMEN ZURECHT). Das hätte ich bei uns auch gerne so rigoros gepfiffen.
Das mit dem Stock auch nicht wie wild gearbeitet wird (zumindest in Kopfhöhe)- auch vollkommen richtig.

Ich bezog mich mit meiner ersten Aussage eigentlich auf die Zweikämpfe (ja, hätte ich dazuschreiben sollen- mea culpa).

Was mir in diesem Zusammenhang noch einfällt ist die Szene Chara gegen einen Canucks-Spieler im Finale (ja, das ist bereits Asbach-Uralt- ich weiß):
Chara wirft den Canuck mit beiden Händen zu Boden neben dem Boston Tor. Canuck will aufstehen und bekommt einen Chrosscheck in den Rücken (Canuck war auf Händen und Knien). Canuck will wieder aufstehen und wieder ein Crosscheck in den Rücken. Und zu guter letzt beim dritten mal aufstehen schubst Chara in dann nochmal zu Boden (Puck war da schon meilenweit weg). Und der tolle NHL-Schiri steht 2 Meter weg an der Bande und sieht sich das an und macht mit den Händen das Zeichen zum aufstehen bzw. weiterspielen.
Danach habe ich erstmal eine Weile kein NHL-Spiel mehr gesehen. Denn für so einen Mist lohnt es sich nicht um 02.00 Uhr oder so in der Richtung aufzustehen.
BÖHSE ONKELZ: Helden leben lange-Legenden sterben nie 1980-2005
Butzihai
Profi - Hai
 
Butzihai
10
 
Beiträge: 625
Registriert: Do 22. Mai 2008, 19:52

Re: 32. Spieltag: Kölner Haie vs. Augsburger Panther

Beitragvon John Kerry » Do 21. Dez 2017, 16:31

harkonnon hat geschrieben: Ich weiß nicht ob man von einem starken Spiel reden kann, wenn der 12. der Tabelle und eins der 3 Teams die kaum noch Chancen auf Platz 10 haben hier auswärts antritt und gut 40 Minuten will nicht sagen spielbestimmend ist aber zumindest mehr Spielanteile hat und auch mehr Zeit im Verteidigungsdrittel des Gegners verbringt.
Frag mal die Mannheimer, wie schlecht so ein Tabellenzwölfter ist. :shock:
Was war? Was ist? Was wird!!!
John Kerry
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 624
Registriert: Fr 30. Mai 2008, 13:15

Re: 32. Spieltag: Kölner Haie vs. Augsburger Panther

Beitragvon harkonnon » Fr 22. Dez 2017, 15:00

John Kerry hat geschrieben:
Do 21. Dez 2017, 16:31
harkonnon hat geschrieben: Ich weiß nicht ob man von einem starken Spiel reden kann, wenn der 12. der Tabelle und eins der 3 Teams die kaum noch Chancen auf Platz 10 haben hier auswärts antritt und gut 40 Minuten will nicht sagen spielbestimmend ist aber zumindest mehr Spielanteile hat und auch mehr Zeit im Verteidigungsdrittel des Gegners verbringt.
Frag mal die Mannheimer, wie schlecht so ein Tabellenzwölfter ist. :shock:
ich glaube die würden eher antworten das es ein Wunder ist das man mit so ner Warmduschertruppe noch auf Platz 9 rumdümpeln kann ;)

ne ich weiß auch nicht wieso aber ich hab mir das Dienstag tatsächlich angeguckt und muß sagen die Augsburger fand ich Sonntag gegen uns sogar besser. Unter anderem deshalb weil sie fast 40 Minuten mehr vom Spiel hatten als die Haie. Aber im letzten Drittel dann den Preis bezahlt das man mit nur 3 Reihen so ein laufintensives Spiel gespielt hat.

Und das war auch einer der für mich entscheidenden Unterschiede zu Sonntag. Mit den Rückkehren wieder 4 volle Sturmreihen, dazu nen Goalie der nen besseren Tag hatte und natürlich vorne auch das nötige Schußglück. Nicht nur das gefühlt fast jeder Schuß drin war, nein es musste dann auch immer so ein Sonntagsschuß mit Klingeln am Pfosten sein. Das hört jeder Goalie noch tagelang weiter.
Und ein Tor wurde Denis Reul seiner Kernkompetenz auf das Übelste beraubt (ich glaub es war das 4.)
nämlich "unbeweglich" vor dem eigenen Tor rumstehen. :roll: Der parkes hat ihn wie ne übergewichtige Pylone einfach mal zur Seite gedrückt und dann einfach mal den dort rumliegenden Puck reingedrückt. (Sollte sich der grösste Reul Fan südlich des Weisswurstäquators aka Bundestrainer ein paar mal genau angucken bevor die Wanderdüne wieder bei nem wichtigen Turnier mitfährt und so ca 17 Minuten auf dem Eis rumsteht, warum auch immer :roll: )

Ne ernsthaft bei uns haben die Augsburger ohne Scheiss erheblich besser gespielt, aber wenn du nur Tore machst weil der Gegner die Scheibe herschenkt (Mo und Shugg oder unser Leader sich vorne ne doofe Strafzeit holt .....) Ok und wollen wir mal nicht vergessen das es da die eine oder andere *hust *eigenwillige* Entscheidung der Refs gab die die Haie ihrerseits opportunistisch nutzen konnten.
So was hatten die Mannheimer nicht und ich sage es bewusst provokativ, wenn man so ein Bürokratenhockey spielt ohne sich weh tun zu wollen dann hat man auch die Calls der Refs auch nicht verdient (An wen erinnert mich das nur ? Ist gar nicht so lange her aber ich kann (und will) mich gar nicht mehr dran erinnern)

Wie auch immer die Augsburger haben 3 wichtige Punkte hier gelassen und den Mannheimern 3 ebenso wichtige von der Uhr genommen. Eine echtes Win Win Szenario für die Haie ...
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4894
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24


Zurück zu „Spieltagsforum“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


cron