10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Alles über die Spiele inkl. Tops&Flops und Mitfahrerzentrale!

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon LInsoDeTeh » Fr 6. Okt 2017, 21:18

WARUM zum GEIER räumt kein Schwein die Schwatten im Sichtfeld unserer Torhütern ab???
Ob in Himmel, oder Hölle, wir sind HAIE!
Benutzeravatar
LInsoDeTeh
Förderlizenz - Hai
 
LInsoDeTeh
13
 
Beiträge: 552
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 09:23

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon stephane22 » Fr 6. Okt 2017, 21:18

Ja, das war es wohl dann. 3-0 dürfte mit der Sturmleistung von heute nicht mehr zu drehen sein..
stephane22
Profi - Hai
 
stephane22
22
 
Beiträge: 600
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 11:13

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Zauberer » Fr 6. Okt 2017, 21:21

Marty Murray hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 21:15
Koellefornian87 hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 21:10
In der Livetabelle stehen sogar Bremerhaven und Schwenningen vor uns!

Viele Punkte nach unten sind es nicht mehr!
Die haben aber keine 5 Auswärtsspiele am Stück.

Aber vielleicht ist die Mannschaft ja wieder unzufrieden mit dem Trainer und möchte wen neuen integrieren. Da ist unser Team ja immer recht schnell drin.
Schnell? Ich finde sie ertragen den Trainer schon viel zu lange. Beeindruckend, wie man es nicht schafft Fehler aus dem Vorjahr abzustellen.
Zauberer
Knaben - Hai
 
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 08:01

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Marty Murray » Fr 6. Okt 2017, 21:26

Zauberer hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 21:21
Marty Murray hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 21:15
Koellefornian87 hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 21:10
In der Livetabelle stehen sogar Bremerhaven und Schwenningen vor uns!

Viele Punkte nach unten sind es nicht mehr!
Die haben aber keine 5 Auswärtsspiele am Stück.

Aber vielleicht ist die Mannschaft ja wieder unzufrieden mit dem Trainer und möchte wen neuen integrieren. Da ist unser Team ja immer recht schnell drin.
Schnell? Ich finde sie ertragen den Trainer schon viel zu lange. Beeindruckend, wie man es nicht schafft Fehler aus dem Vorjahr abzustellen.
Sage ja:

Trainer raus.

Danach dann Mahon.

Dann die Ausländer im Kader.

Dann repeat.

Diese Schläfrigkeit in der Defensive hatten wir die letzten Jahre übrigens nicht. Ergo sind es mitnichten die selben Probleme.

Ich spreche den Trainer gewiss nicht von schuld frei, nur das Pack funktioniert nach jedem Trainerwechsel einwandfrei und nach den Flitterwochen finden die JEDEN Trainer ganz, ganz schnell doof.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2352
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Zauberer » Fr 6. Okt 2017, 21:36

Marty Murray hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 21:26
Zauberer hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 21:21
Marty Murray hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 21:15


Die haben aber keine 5 Auswärtsspiele am Stück.

Aber vielleicht ist die Mannschaft ja wieder unzufrieden mit dem Trainer und möchte wen neuen integrieren. Da ist unser Team ja immer recht schnell drin.
Schnell? Ich finde sie ertragen den Trainer schon viel zu lange. Beeindruckend, wie man es nicht schafft Fehler aus dem Vorjahr abzustellen.
Sage ja:

Trainer raus.

Danach dann Mahon.

Dann die Ausländer im Kader.

Dann repeat.

Diese Schläfrigkeit in der Defensive hatten wir die letzten Jahre übrigens nicht. Ergo sind es mitnichten die selben Probleme.

Ich spreche den Trainer gewiss nicht von schuld frei, nur das Pack funktioniert nach jedem Trainerwechsel einwandfrei und nach den Flitterwochen finden die JEDEN Trainer ganz, ganz schnell doof.
Doch, die wenigen Gegentore waren fast eine Blaupause der heutigen Gegentore 1 und 3. Auch da wurden dauernd Leute frei vor dem Tor stehen gelassen. Nur war Wesslau da so gut drauf, dass er solche Situation des Öfteren auch mal gelöst hat.

Auch nicht geändert hat sich, dass wir Rückstände in der Regel nie aufholen.

Dieses Team braucht halt einen vernünftigen Trainer, der selber auch ein Gewinnergen ausstrahlt. Ganz im Gegensatz zu dem viel zu soften Clouston
Zauberer
Knaben - Hai
 
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 08:01

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon stephane22 » Fr 6. Okt 2017, 21:38

Was ist denn jetzt los? :o - 2 Tore innerhalb von kurzer Zeit und auf einem ist das Spiel offen...
stephane22
Profi - Hai
 
stephane22
22
 
Beiträge: 600
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 11:13

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Eismurmel » Fr 6. Okt 2017, 21:40

und dann unser Backup......Schade....

Aber zumindest geben sie sich nicht auf
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1103
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Moriarty » Fr 6. Okt 2017, 21:41

Was tut er da mit seinem Schläger und dann das Movement.....?!
Moriarty
Kleinschüler - Hai
 
 
Beiträge: 39
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 14:38

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Marty Murray » Fr 6. Okt 2017, 21:42

Schöner Lupfer
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2352
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Marty Murray » Fr 6. Okt 2017, 21:44

Zauberer hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 21:36
Marty Murray hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 21:26
Zauberer hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 21:21


Schnell? Ich finde sie ertragen den Trainer schon viel zu lange. Beeindruckend, wie man es nicht schafft Fehler aus dem Vorjahr abzustellen.
Sage ja:

Trainer raus.

Danach dann Mahon.

Dann die Ausländer im Kader.

Dann repeat.

Diese Schläfrigkeit in der Defensive hatten wir die letzten Jahre übrigens nicht. Ergo sind es mitnichten die selben Probleme.

Ich spreche den Trainer gewiss nicht von schuld frei, nur das Pack funktioniert nach jedem Trainerwechsel einwandfrei und nach den Flitterwochen finden die JEDEN Trainer ganz, ganz schnell doof.
Doch, die wenigen Gegentore waren fast eine Blaupause der heutigen Gegentore 1 und 3. Auch da wurden dauernd Leute frei vor dem Tor stehen gelassen. Nur war Wesslau da so gut drauf, dass er solche Situation des Öfteren auch mal gelöst hat.

Auch nicht geändert hat sich, dass wir Rückstände in der Regel nie aufholen.

Dieses Team braucht halt einen vernünftigen Trainer, der selber auch ein Gewinnergen ausstrahlt. Ganz im Gegensatz zu dem viel zu soften Clouston
Gewinnergen :D

Klingt nach Express.

Jetzt aber zachig!!

Der Kreutzer aus Düsseldorf ist doch frei, der zappelt immer so schön an der Bande rum.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2352
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon stephane22 » Fr 6. Okt 2017, 21:46

Marty Murray hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 21:44

Gewinnergen :D

Klingt nach Express.

Jetzt aber zachig!!

Der Kreutzer aus Düsseldorf ist doch frei, der zappelt immer so schön an der Bande rum.
Zach wird neuer Trainer in Köln und bring Kreutzer aus Düsseldorf mit.... :lol:
stephane22
Profi - Hai
 
stephane22
22
 
Beiträge: 600
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 11:13

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Baiano » Fr 6. Okt 2017, 21:48

Bild
Baiano
Förderlizenz - Hai
 
Baiano
29
 
Beiträge: 491
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 18:24

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon iiivan » Fr 6. Okt 2017, 21:53

Danke für nix, Guggi
iiivan
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 234
Registriert: Di 7. Okt 2008, 08:50

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Marty Murray » Fr 6. Okt 2017, 21:53

Klassischer Gogulla dünnpfiff Pass.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2352
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon iiivan » Fr 6. Okt 2017, 22:04

Aber viel wichtiger: ich lese hier „Sturmleistung“ :lol:
Was ist denn mit der Verteidigerleistung? Hab selten so ne Nicht-Verteidigung gesehen wie bei uns in dieser Saison. Wahnsinn. Ich sehe unsere Verteidiger nur an einer Stelle und zwar vor dem GEGNERISCHEN Tor, bloß nicht vorm eigenen. :kotz:
iiivan
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 234
Registriert: Di 7. Okt 2008, 08:50

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Vioxx » Fr 6. Okt 2017, 22:18

Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt seit Jahren nicht. Ich erwarte nicht, dass man Meister wird. Aber mit diesem Spieleretat ist ein Platz unter den ersten 4 Pflicht. Was Krefeld heute gezeigt hat- genauso wie Straubing- war eher eine biedere Leistung. Krefeld hat man die Tore fast geschenkt und sie damit ins Spiel gebracht. 11 Gegentore gegen Straubing und Krefeld sagen alles. Dieses Jahr ist es die mangelnde Defensivleistung letztes Jahr war es der Sturm. Irgendetwas stimmt immer nicht. Ich für meinen Teil verliere Jahr für Jahr immer mehr die Lust. Ich habe mir teilweise Nürnberg- München angeschaut.... Schade das man das in Köln nicht konstant aufs Eis bringt was dort beide Teams gezeigt haben.
Vioxx
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 10:56

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Buchungsknecht » Fr 6. Okt 2017, 22:27

Ich verstehe nicht, weshalb eine ohne jeden Zweifel läuferisch und technisch gute Mannschaft so verunsichert agiert.

Ich bin nicht der Speilsystemtheoretiker: Aber für mich sieht es so aus, als dürfe jeder offensiv sein. Weil die anderen Spieler (hoffentlich) sofort die entstandene Vakanz in der Defensive erkennen und diese blitzartig ausfüllen. Wenn es so sein soll, dann funktioniert es nach meiner Wahrnehmung nicht. Wir üben im gegnerischen Drittel viel Druck auf den Gegner aus, sind aber in der neutralen Zone und im eigenen Drittel zu weit weg vom Gegner, weil wir (der nach hinten arbeitende Stürmer) hinterherrennen müssen. So fangen wir uns Konter (langer Mann) und Gegentore ein. Wenn es Zweikämpfe gibt, fehlt uns das richtige Timing, weil wir nicht in der Position sind.

Wieso können die gegnerischen Spieler vor unser Tor ziehen und dort den Abschluss suchen oder gemütlich einparken? Haben Ehrhoff, Sulzer, Erikson nicht die Härte oder Masse, die man braucht um den Gegenspieler wegzublocken, wegzuschieben oder den Aufenthalt vor dem Tor sehr unbequem bis schmerhaft zu machen. Dann könnte der Torwart auch rechtzeitig sehen, was von der blauen Linie angetrudelt kommt.

Die Trainer haben ja bereits geäußert, dass sie mit dem Defensivverhalten unzufrieden sind. Trainerfuchs sei gestig beweglich und ändere was.
Sind die Tage grau - brauche ich Kakao :D
Buchungsknecht
Knaben - Hai
 
Buchungsknecht
17
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 30. Aug 2012, 14:11

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Baiano » Fr 6. Okt 2017, 22:35

5 Niederlage in den letzten 7 Spielen. Puh.
Glaube wenn wir am Sonntag in Bayern erneut verlieren, wird der Stuhl von Clousten immernoch nicht wackeln.

Es wird wie immer alles schön geredet. Letzte Saison beste Abwehr... Blablabla.. was zählt ist, was momentan auf dem Eis gebracht wird und das ist bis auf ein paar Drittel einfach nur schlecht.

11 (!) Gegentore gegen Straubing und Krefeld. Platz 8 in der Liga mit 14 Punkte. Nächste Woche Derby gegen die DEG.

Hoffe Wesslau hat sich nicht ernsthaft Verletzt. Nächste Woche sollte ein neuer BackUp verpflichtet werden.
Baiano
Förderlizenz - Hai
 
Baiano
29
 
Beiträge: 491
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 18:24

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon wurschtel11 » Fr 6. Okt 2017, 22:47

Es fängt doch schon bei Kleinigkeiten an.
Was die Haie an Ungenauigkeiten im Spiel haben, das kann ich schon gar nicht mehr zählen.
Ständig wird der Puck in den Rücken oder in die Skates gespielt. Wenn unsere Spieler individuell nicht so gut wären, dass würde hier richtig der Baum brennen.

Beim Spiel gegen München hat man gesehen wie es funktioniert. Schnelle und harte Pässe auf den Schläger... wenn da mal einer nicht kommt, dann ist das Ding wenigstens weg und nicht durch einen schnellen Konter im eigenen Tor.

Krefeld hat das gnadenlos ausgenutzt. Hier ein Fehler, da eine Unsicherheit... im Aufbau mal wieder die Scheibe verloren anstatt sie zu klären.
Und so richtig schlimm sieht es am Ende nicht aus, da man durch individuelle Klasse noch ein wenig was gerettet hat (wenn auch keine Punkte).
wurschtel11
DNL - Hai
 
wurschtel11
21
 
Beiträge: 254
Registriert: So 18. Sep 2011, 00:09

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon millencolin » Sa 7. Okt 2017, 08:51

0 Punkte. Nach dem Spiel kann man sich mit der Ausbeute glücklich schätzen. Es wären auch locker -6 möglich gewesen, so oft wie wir dieses Spiel gestern verloren haben.

Direkt am Anfang das Tor kassiert aus einem Fehler der so nicht passieren darf. Der Stürmer vor Gustav total alleine.
Danach wieder eins, was nicht sein muss

Anfang des dritten Drittels noch im Tiefschlaf....

Und dann ist man in Schlagweite, 3:2. Man hat Krefeld da wo man sie haben will. Die Hosen voll und eigentlich kennt jeder die Geschichten der KöPi. Krefeld macht 57 Minuten das Spiel, den Haien reichen drei Minuten. Und als man mit dem 3:2 Anschluss in Schlagweite ist.... 4:2... Jetzt wäre das vielleicht mit ein mini bischen Glück noch gegangen, wenn man nicht den empty netter so kassiert.

4 Situationen die dich ein Spiel verlieren lassen! Unnötige, dumme, lauffaule und letzenendes egoistische Fehler. Was soll man als Trainer da machen? Ohne das ich Clousten in Schutz nehmen will, ein Fan bin ich nicht. Aber hier kann ich die Schuld bei den Gegentoren nicht am Trainer festmachen. Kein Trainer sagt "Lass den Spieler vor dem Tor ruhig allein", "lauf denen nicht unnötig hinterher" "zock ruhig in Bedrängnis, soll ja auch Spaß machen". Die Gegentore gehen nicht auf seine Kappe. Unsere Offensive "Schlagkraft" steht da auf einem anderen Blatt.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4483
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon wolfgang » Sa 7. Okt 2017, 10:40

millencolin hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 08:51
4 Situationen die dich ein Spiel verlieren lassen! Unnötige, dumme, lauffaule und letzenendes egoistische Fehler. Was soll man als Trainer da machen? Ohne das ich Clousten in Schutz nehmen will, ein Fan bin ich nicht. Aber hier kann ich die Schuld bei den Gegentoren nicht am Trainer festmachen. Kein Trainer sagt "Lass den Spieler vor dem Tor ruhig allein", "lauf denen nicht unnötig hinterher" "zock ruhig in Bedrängnis, soll ja auch Spaß machen". Die Gegentore gehen nicht auf seine Kappe.

Da hast du natürlich Recht, einerseits. Andererseits ließen sich die Glieder der Fehlerkette ja ohne allzu großen Aufwand und stundenlange Videoanalyse identifizieren, und dann ließen sich theoretisch auch mal Konsequenzen ziehen, was Degradierung in der Reihenhierarchie oder vielleicht sogar mal ein Päuschen betrifft. Immerhin eilte Clouston in der Hinsicht ja auch ein Ruf voraus, warum auch immer. Natürlich ist es schwer zu beurteilen inwieweit die Tatsache, dass sich Spieler quasi unabhängig von ihrer aktuellen Leistungs- oder Konzentrationsstärke ihres Platzes im Teamgefüge derart sicher sein können, das ganze Problem (Stichworte unnötig, dumm, lauffauf, egoistisch) bedingen. Aber sagen wir mal so: Bei Don Jackson bräuchte es wahrscheinlich nicht mal mehrere hanebüchene Fehler, die in mehreren Spielen am Stück zu Gegentoren führen, um sich in in einer hinteren Reihe oder auch mal auf der Tribüne wiederzufinden. Da müssen die Spieler bei Clouston in der Hinsicht mal so gar nix befürchten, das finde ich schon etwas rätselhaft. Wir können ja mal schauen, was die morgige Aufstellung so bringen wird.
wolfgang
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 23:42

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Marty Murray » Sa 7. Okt 2017, 11:16

wolfgang hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 10:40
millencolin hat geschrieben:
Sa 7. Okt 2017, 08:51
4 Situationen die dich ein Spiel verlieren lassen! Unnötige, dumme, lauffaule und letzenendes egoistische Fehler. Was soll man als Trainer da machen? Ohne das ich Clousten in Schutz nehmen will, ein Fan bin ich nicht. Aber hier kann ich die Schuld bei den Gegentoren nicht am Trainer festmachen. Kein Trainer sagt "Lass den Spieler vor dem Tor ruhig allein", "lauf denen nicht unnötig hinterher" "zock ruhig in Bedrängnis, soll ja auch Spaß machen". Die Gegentore gehen nicht auf seine Kappe.

Da hast du natürlich Recht, einerseits. Andererseits ließen sich die Glieder der Fehlerkette ja ohne allzu großen Aufwand und stundenlange Videoanalyse identifizieren, und dann ließen sich theoretisch auch mal Konsequenzen ziehen, was Degradierung in der Reihenhierarchie oder vielleicht sogar mal ein Päuschen betrifft. Immerhin eilte Clouston in der Hinsicht ja auch ein Ruf voraus, warum auch immer. Natürlich ist es schwer zu beurteilen inwieweit die Tatsache, dass sich Spieler quasi unabhängig von ihrer aktuellen Leistungs- oder Konzentrationsstärke ihres Platzes im Teamgefüge derart sicher sein können, das ganze Problem (Stichworte unnötig, dumm, lauffauf, egoistisch) bedingen. Aber sagen wir mal so: Bei Don Jackson bräuchte es wahrscheinlich nicht mal mehrere hanebüchene Fehler, die in mehreren Spielen am Stück zu Gegentoren führen, um sich in in einer hinteren Reihe oder auch mal auf der Tribüne wiederzufinden. Da müssen die Spieler bei Clouston in der Hinsicht mal so gar nix befürchten, das finde ich schon etwas rätselhaft. Wir können ja mal schauen, was die morgige Aufstellung so bringen wird.
Dann setz in Köln mal einen Shawn Lalonde oder Philipp Gogulla auf die Tribüne, viel Spaß! Nach den Leistungen (und massiven Fehlern) hätte es die 87 mal richtig verdient mal ein Spiel woanders zu schauen oder zumindest mal ein paar Wechsel in der 4. Reihe zu nehmen, dann mach das mal mit diesem Spieler. Dann gehts aber ab.

Und wenn hier Ken Hitchcock oder Mike Babcock wären, es wäre nicht möglich. Die Medien feat der besten Fans der Welt würden Amok laufen.

Schau dir die Sozialen Medien doch mal beim Abgang von Verteidiger Nummer 8 und Stürmer Nummer 15 an. Der Express und Stadt Anzünder brauchen wenn sie richtig Gas geben keine 2 Wochen um die Fans so anzustacheln, dass es richtig knallt. Es klappt auch jedes Mal aufs neue.

In Köln überleben in der Neuzeit die Trainer am längsten die es den Fraktionen im und um das Team am mundgerechtesten machen.

Der Clouston der Anfangszeit war ja auch ein völlig anderer Trainer als er jetzt ist. Aber Mo hatte ja angekündigt, dass er integriert werden müsste.

Man erinnere sich mal an Sundblad der ein außerplanmäßiges Trainingslager machen wollte (egal ob Sinn oder nicht dahinter) und Zack war er weg, weil den Mannschaftsleitern das nicht passte, so wurde innerhalb von Wochen aus dem absoluten Wunschtrainer des Teams die Sau die durchs Dorf getrieben wurde.

Komfortzone verlassen ist nicht.

Dann wird man auch mal ganz schnell betriebsblind. Oder glaubt hier irgendwer allen Ernstes, dass jemanden der so auf Millimeter achtet wie Clouston, der in Ottawa den Spielern zu hart war, diese ganze scheisse da in der eigenen Zone nicht mächtig auf den Senkel geht?

Einem Trainer der hier die ersten Monate gebetsmühlenartig erzählt hat wie simpel und einfach man Hockey halten muss und sein Team läuft hier ständig Amok in der eigenen Zone.

Wenn man dann mal in sich geht und die letzten Trainer sich vor Augen holt, was sie spielen lassen wollten, was dann am Ende gespielt wurde, dann sind die Trainer immer massiv von ihrem
Vorhaben abgedriftet mit der Zeit, aber alle.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2352
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Calthe » Sa 7. Okt 2017, 14:09

Clouston wird von seinen "Star-Spielern" niemanden auf die Tribüne schicken, das hat er auch in NA nicht getan, im Gegenteil. Es gibt einen Artikel über seine Zeit bei den Prince Albert Raiders, wo exakt dieses Problem thematisiert wird.

Momentan hat es diese Mannschaft auf jeden Fall geschafft, dass ich mich über das Gezeigte nicht einmal mehr ärgere.
Calthe
Schüler - Hai
 
Calthe
12
 
Beiträge: 106
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 19:03

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon stephane22 » Sa 7. Okt 2017, 14:17

Nach den ersten beiden Treffern konnte ich gestern das ganze nur noch mit Humor ertragen. Bei Treffer nur eins kann ein Krefelder in aller Ruhe vor Wesslau parken und wird noch nicht mal berührt. Unfassbar! Bei zweiten Treffer lässt Schütz #55 von Pietta verarschen und lässt dann auch noch die Mitte offen. Facepalm :o

In der Tat Krefeld mit einer biederen Leistung, die allerdings vollkommen ausreicht um die Haie verdient zu schlagen.
stephane22
Profi - Hai
 
stephane22
22
 
Beiträge: 600
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 11:13

Re: 10. Spieltag: Krefeld Pinguine vs. Kölner Haie

Beitragvon Marty Murray » Sa 7. Okt 2017, 16:22

Mal schauen wie der Verein denn jetzt mit der Wesslau Sache umgeht.

Verletzungstand: „bis auf weiteres“?!

Oder wie bis jetzt einfach ausschweigen.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2352
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17


Zurück zu „Spieltagsforum“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


cron