9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Alles über die Spiele inkl. Tops&Flops und Mitfahrerzentrale!

9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon Quak » Di 26. Sep 2017, 19:56

Soo Spiel läuft ja schon und ist "nicht gerade" zufriedenstellend.

Das erste Drittel ist mal komplett zum vergessen... Selbst der Fight war zwar Gefühlt gewonnen, aber keiner der besseren Kategorie.

Mal gespannt ob die Haie den Arsch hoch kriegen und noch mal ernsthaft versuchen das zu drehen.
Nerve Behale!
Quak
All Star - Hai
 
Quak
87
 
Beiträge: 1910
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 18:04

7. Spieltag: Red Bull München - Kölner Haie

Beitragvon Calthe » Di 26. Sep 2017, 19:56

3:0 für die Saubazis momentan; Boyle schiebt seinen Halsabschluß gegen die Faust von Bones, zu schade dass es nicht Pinizzotto war. Aber kann ja noch alles werden.
Calthe
Schüler - Hai
 
Calthe
12
 
Beiträge: 107
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 19:03

Re: 7. Spieltag: Red Bull München - Kölner Haie

Beitragvon Quak » Di 26. Sep 2017, 20:03

Erst kein Thread und dann scheinbar fast Gleichzeitig zwei 🙃

Das Spiel ist übrigens vom neunten Spieltag vor gezogen.


Mal gespannt ob die Haie im zweiten Drittel mal ihren Arsch hoch kriegen oder ob man das einfach so hin nimmt...
Nerve Behale!
Quak
All Star - Hai
 
Quak
87
 
Beiträge: 1910
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 18:04

Re: 7. Spieltag: Red Bull München - Kölner Haie

Beitragvon andyon » Di 26. Sep 2017, 20:04

Haie bis zum 2:0 ok, das war es aber auch. Wundert mich nur das der liebe Leggio ok Haie Powerplay einfach seinen Helm auszieht. Super Sportsmann, erinnert mich an seine Aktion mit dem Tor umkippen. Jetzt müssen wir mal wach werden und mit Druck spielen.
andyon
Bambini Hai
 
andyon
7
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 16:55

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon Sharkai » Di 26. Sep 2017, 20:09

Das war schon maximal dumm wie man sich im ersten Drittel präsentiert hat oder um es nett auszudrücken: naiv.

Wesslau mit überhaupt keinem guten Tag, aber das 2:0 & 3:0 waren so unfassbar billig in ihrer Entstehung, dass einem fast die Worte fehlen. Die Fehlerkette vor dem 2:0 schien überhaupt kein Ende mehr zu nehmen, bis Gustaf die Scheibe dann schließlich durchrutschen lässt.

Dadurch die Haie mittlerweile komplett verunsichert, sodass ich ein Comeback für ausgeschlossen halte...



Verschenkte Chance auf Punkte heute Abend, aber vielleicht lernt man draus, ist ja nur eins von 52 Spielen.
Sharkai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 783
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 17:53

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon the boss » Di 26. Sep 2017, 20:16

Sharkai hat geschrieben:
Di 26. Sep 2017, 20:09
Die Fehlerkette vor dem 2:0 schien überhaupt kein Ende mehr zu nehmen, bis Gustaf die Scheibe dann schließlich durchrutschen lässt.
ich hoffe du hast dich vertippt und meinst das 3:0 ;)
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Co-Trainer - Hai
 
the boss
29
 
Beiträge: 2844
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:11

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon Sharkai » Di 26. Sep 2017, 20:21

Nein ich meine das 2:0 in eigener Überzahl. Sieh es dir nochmal an und zähl mit wie oft unsere Pässe nicht ankamen bis letztlich die Scheibe bei Pinizotto auf dem Flügel landet...

Nicht dass das dritte Gegentor viel besser gewesen wäre, aber es war im Gegensatz zum zweiten ein dicker Patzer, Konter, Tor. Beim zweiten hatte man x mal die Chance ins Angriffsdrittel zu kommen :roll:
Sharkai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 783
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 17:53

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon andyon » Di 26. Sep 2017, 20:38

Wow, völlig überforderte, schläfrige Haie. Das ist ja drei Klassen schlechter als München.

Edit: und Tor :roll:
andyon
Bambini Hai
 
andyon
7
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 16:55

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon the boss » Di 26. Sep 2017, 20:58

Sharkai hat geschrieben:
Di 26. Sep 2017, 20:21
Nein ich meine das 2:0 in eigener Überzahl. Sieh es dir nochmal an und zähl mit wie oft unsere Pässe nicht ankamen bis letztlich die Scheibe bei Pinizotto auf dem Flügel landet...

Nicht dass das dritte Gegentor viel besser gewesen wäre, aber es war im Gegensatz zum zweiten ein dicker Patzer, Konter, Tor. Beim zweiten hatte man x mal die Chance ins Angriffsdrittel zu kommen :roll:
okay, aber den schuss bekommt pinizotto so in seiner karriere kein zweites mal hin. so einen frisst du dann halt einmal in 10 jahren in der situation.
die fehlerkette davor war natürlich schon "beeindruckend"...
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Co-Trainer - Hai
 
the boss
29
 
Beiträge: 2844
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:11

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon iiivan » Di 26. Sep 2017, 21:23

Was bitte spielt eigentlich Blair Jones? :(
iiivan
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 236
Registriert: Di 7. Okt 2008, 08:50

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon andyon » Di 26. Sep 2017, 21:42

iiivan hat geschrieben:
Di 26. Sep 2017, 21:23
Was bitte spielt eigentlich Blair Jones? :(
Du suchst dir bei dem Spiel echt einen raus der am schlechtesten spielt? Spielerisch kann nur die Schütz Reihe glänzen.
andyon
Bambini Hai
 
andyon
7
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 16:55

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon iiivan » Di 26. Sep 2017, 21:46

Glänzen braucht keiner. Mir reichts schon, wenn's schon nicht läuft, wenigstens solide und vor allem einfach zu spielen. Aber alles Geschmacksache.
iiivan
DNL - Hai
 
 
Beiträge: 236
Registriert: Di 7. Okt 2008, 08:50

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon IceDragon67 » Di 26. Sep 2017, 22:34

Also, wenn wir verlieren, dann 2:3. Am Freitag also bitte möglichst schnell 3 Tore schießen. Sollte machbar sein. 8-)
IceDragon67
Co-Bundestrainer
 
IceDragon67
14
 
Beiträge: 5181
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 19:17

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon Marty Murray » Mi 27. Sep 2017, 07:58

Das 2:0 war kein guter Schuß von Pinnizotto, sondern einfach schlecht von Wesslau. Keine weiteren Ausreden. Unterzahl, Schuss von weit außen, da darf nichts passieren.

Des Weiteren ist gut zu sehen, dass die Gegner sich diese Saison gerne so stellen, dass Wesslau tief stehen muss, weniger Challengen kann und das macht ihn (wie jeden Torwart) verwundbar.

Tendenziell sollte dann mal über die Art der Verteidigung nachgedacht werden, aber was sag ich schon, bin nur ein Fan und mir fällt das oben beschriebene auf.

Abgesehen vom 0:2 war das am Ende nur spannend, weil Wesslau die restliche Zeit einfach „nein“ sagte. Die Haie prinzipiell nur im Verwaltungsmodus und sind plötzlich im Spiel ohne groß einen Aufwand zu gehen.

Bitte lieber Cory Clouston, bitte lass doch einfach die Kombo Ehrhoff/Lalonde!

Im PP brauchen wir ja nur die Bereicherung der Liga, weil der eh alles was auf der Vorhand liegt in Waden, Schienbeine und aufs Tor schmeißt, wenn der Set Up Pass für Lalonde kommt, dann meistens richtig schlampig und bei 5 gegen 5 ist das ein unverantwortliches Spiel mit dem Feuer.

Lalonde ist mit Eriksson ein auch im eigenen Drittel gebrauchbarer Verteidiger.

Der Kapitän und er sind zusammen ein Highlight Reel, nicht selten allerdings für den Gegner.

Ich hätte es ja ein tolles Zeichen gefunden, wenn sich direkt am Anfang einer die 52 von München geschnappt hätte und dem für das Jahr 2017 „gedankt“ hätte. Aber eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus und so.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2369
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon neunzehn72 » Mi 27. Sep 2017, 09:08

Marty Murray hat geschrieben:

Bitte lieber Cory Clouston, bitte lass doch einfach die Kombo Ehrhoff/Lalonde!

Genau das war gestern auch mein Gedanke!
neunzehn72
Bambini Hai
 
neunzehn72
10
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 13. Jun 2017, 13:24

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon Sharkie » Mi 27. Sep 2017, 11:50

Man kann aber ruhig auch erwähnen, dass die Haie im 2. und letzten Drittel sehr gut zurückgekommen sind. Respekt. Potter fehlt halt doch sehr, deshalb müssen auch die restlichen Verteidiger mehr Eiszeit nehmen.
Auf die Torhüter draufzuhauen hat hier wohl schon Tradition. Gustaf hat uns im 2. und 3. Drittel im Spiel gehalten. Unser Back-up ist von der "Resterampe", Gustafs Vorgänger war sowieso der Sündenbock und jetzt macht auch Gustaf Fehler (auch nur ein Mensch).
Sharkie
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 617
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 12:19

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon Pawny » Mi 27. Sep 2017, 11:59

Also ja klar das Spiel war alles andere als ok von den Haien, aber ich fand auch das die Dosen auch reichlich Scheibenglück hatten.
Da ist doch alles was irgendwie bouncen konnte genau so gebouncet wie es nur optimal sein konnte.

Einzig positive vlt das man beinahe mit dieser Leistung auch noch Punkte geholt hätte. Da waren am ende ja auch noch einige Großchancen dabei.

achja noch was:
ich hätte mir bei dem "hohen Stock" als die "Fans" da die Schiris verbal angenagen sind gerne Bilder davon auf dem Videowürfel gewünscht. Und dann Entschuldigungsgesänge richtung Refs :D
Pawny
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 438
Registriert: Do 25. Mär 2010, 11:01

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon the boss » Mi 27. Sep 2017, 13:36

Marty Murray hat geschrieben:
Mi 27. Sep 2017, 07:58
Das 2:0 war kein guter Schuß von Pinnizotto
Natürlich nicht :lol:
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Co-Trainer - Hai
 
the boss
29
 
Beiträge: 2844
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:11

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon neunzehn72 » Mi 27. Sep 2017, 13:56

the boss hat geschrieben:
Marty Murray hat geschrieben:
Mi 27. Sep 2017, 07:58
Das 2:0 war kein guter Schuß von Pinnizotto
Natürlich nicht :lol:
Wesslau hat sich den ja quasi selber in den Winkel gejagt. Normalerweise muss man so ein Schuss locker abwehren.
neunzehn72
Bambini Hai
 
neunzehn72
10
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 13. Jun 2017, 13:24

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon Marty Murray » Mi 27. Sep 2017, 14:29

Sharkie hat geschrieben:
Mi 27. Sep 2017, 11:50
Man kann aber ruhig auch erwähnen, dass die Haie im 2. und letzten Drittel sehr gut zurückgekommen sind. Respekt. Potter fehlt halt doch sehr, deshalb müssen auch die restlichen Verteidiger mehr Eiszeit nehmen.
Auf die Torhüter draufzuhauen hat hier wohl schon Tradition. Gustaf hat uns im 2. und 3. Drittel im Spiel gehalten. Unser Back-up ist von der "Resterampe", Gustafs Vorgänger war sowieso der Sündenbock und jetzt macht auch Gustaf Fehler (auch nur ein Mensch).
Das war jetzt kein großer Fight der Haie, es war einfach München die minütlich weniger Aufwand betrieben haben und leichtsinniger wurden.

Muss man auch mal so sagen dürfen.

Und ich hab doch geschrieben, dass Wesslau nach dem dritten Gegentor „nein“ gesagt hat, was mitteilen sollte, dass er gut war.
Weiche Tore wie gestern das 0:2 kassiert Wesslau selten bis garnicht, wieso man es nicht sagen darf wenn der beste Haie Goalie seit Helmut de Raaf mal Mist baut ist mir schleierhaft.

Und als was würdest du denn die Personalie auf der Position des Torhüters hinter Wesslau denn bezeichnen? Dschunussow war das billigste was auf dem Markt zu bekommen war und wirklich kein anderer DEL Verein hat mit dem Gedanken gespielt ihn zu verpflichten oder was auch immer. Man braucht mit Wesslau gewiss keinen 1b Goalie dahinter, aber in der Breite sind wir was die Top 10 angeht am schlechtesten im Tor besetzt.
Wobei gestern zB hätte kein Back Up der Welt so eine Leistung nach dem 0:3 gebracht wie es Wesslau gemacht hat. Sich so aus der Nummer selbst wieder rauszuziehen ist aller Ehren wert.
Und Zeichen setzen an diese Mannschaft ist ja auch eher was für Berufsoptimisten.
the boss hat geschrieben:

Natürlich nicht :lol:
Aus dem Winkel und der Distanz in der Situation hält Wesslau für gewöhnlich lockerst 99/100 Schüssen.
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2369
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon harkonnon » Mi 27. Sep 2017, 15:22

Marty Murray hat geschrieben:
Mi 27. Sep 2017, 14:29
Sharkie hat geschrieben:
Mi 27. Sep 2017, 11:50
Man kann aber ruhig auch erwähnen, dass die Haie im 2. und letzten Drittel sehr gut zurückgekommen sind. Respekt. Potter fehlt halt doch sehr, deshalb müssen auch die restlichen Verteidiger mehr Eiszeit nehmen.
Auf die Torhüter draufzuhauen hat hier wohl schon Tradition. Gustaf hat uns im 2. und 3. Drittel im Spiel gehalten. Unser Back-up ist von der "Resterampe", Gustafs Vorgänger war sowieso der Sündenbock und jetzt macht auch Gustaf Fehler (auch nur ein Mensch).
Das war jetzt kein großer Fight der Haie, es war einfach München die minütlich weniger Aufwand betrieben haben und leichtsinniger wurden.

This ! man könnte das Spiel mit folgendem Zitat zusammenfassen
„Wir sind ein altes Team. Da ist es klar, dass wir nach dem 3:0 nicht alle nach vorne stürmen. Wir Erfahrenen denken uns dann lieber: Fahren wir mal ein paar Prozentpunkte zurück.“ – Quelle: http://www.express.de/28422730 ©2017
und wenn man ehrlich ist hätte der Spielstand um die 30 Minute auch trendmässig gegen zweistellig gehen können, wenn nicht müssen. Aber die Münchner haben nach der 30. Minute im Prinzip ein Haie-Typisches Verhalten an den Tag gelegt. Mit immer weniger Aufwand und immer mehr Spielerei für die Galerie gefühlt alles locker im Griff gehabt und dann von einem Tor aus dem Nichts leicht geärgert worden aber keine Notwendigkeit gesehen unruhig zu werden. Dafür dann irgendwann nach dem 2. Gegentor richtig in Schwierigkeiten gekommen und das Ergebnis mit Hängen und Würgen und auch nicht zuletzt auch einigem Glück über die Zeit gerettet.

Trotzdem unter dem Strich verdienter Sieg für die Münchner die sich lediglich ein wenig darüber ärgern werden die Zügel zu sehr haben schleifen zu lassen.

Marty Murray hat geschrieben:
Mi 27. Sep 2017, 14:29
Muss man auch mal so sagen dürfen.
Ich verstehe das auch nicht warum das ein Problem sein soll.

Wesslau ist in seiner derzeitigen Form eben NUR ein starker Torwart aber trotzdem weit davon entfernt der (mit Abstand ~) stärkste Goalie der DEL zu sein. Was ist daran schlimm ?

Dennoch sollte man immer ein Auge darauf haben, keiner wird jünger und auch kein Torwart spielt jede Saison und jedes Spiel gleich gut.

Im Moment ist es halt einfach so das die Haie nen starken Rückhalt haben der aber keineswegs fehlerfrei ist und eben nicht wie speziell zu Beginn der beiden letzten Saisons der Übertorwart der wenn überhaupt nur mit Sonntagsschüssen zu bezwingen ist. Nehme ich auf Strecke immer noch gerne über jeden anderen Goalie der Liga.

Zum zweiten Tor
Ich denke diese Nuss war eine direkte Folge der letzten Spiele und des Trefferbildes wo es bei Wesslau eingeschlagen hat. Er hat da ein paar Dinger auf der Stockhandseite kassiert mit denen er definitiv nicht glücklich war und auch nicht immer glücklich ausgesehen hat. Wahrscheinlich sogar für ihn und den Goaliecoach etwas was man angesprochen hat und verbessern wollte. Jetzt hat er den Schuß von Pinizotto (und wenn nur im Kopf) eben etwas für die Stockhandseite überspielt und auf der normalerweise starken Fanghand nen Patzer gehabt. So what ! Happens
Solange nicht der gleiche Fehler (für den Gegner vorhersehbar) immer wieder auftritt ....

Im Moment ist Wesslau halt nicht in der Lage das katastrophale Abwehrverhalten der Haie (und das sind nicht nur die die Gebrüder Leichtfuss 9 + 10. Man schaue sich nur mal den Scheibenverlust von Mo an und wie oft der in 2 Kämpfen den kürzeren zieht, Eriksson ist auch immer ein Kandidat für einen Turnover oder Stellungsfehler, Sulzer spielt zwar defensiv ziemlich solide, aber hat jedes Spiel 1-2 Hirnkrampfpässe im Aufbauspiel und bei Zerressen kann man kaum mehr erwarten es sei denn man findet wieder so eine Kombo für ihn wie letztes Jahr mit Potter) komplett aufzufangen. Und das sind nicht nur die schwächelnden Verteidiger die vogelwild durch die eigene Zone vagabundieren unsere Herren Stürmer machen zwar einen ganz guten Job im Anbieten beim Umschaltspiel aber bei gegnerischen Scheibenbesitz ist das durch die Bank viel zu wenig. Nicht bei allen gleich schlecht und nicht bei allen mit zu wenig Einsatz aber als gesamter Mannschaftsteil ist das in der Summe einfach nur schlecht was in der eigenen Zone abgeliefert wird.

Wenn man dann noch auf eine Mannschaft wie München trifft die man eben nicht wie zuletzt Augsburg mit der Offensive beschäftigen kann, sondern eben auch mal hinten drin gut stehen muß werden die Schwachpunkte des hoffentlich "momentanen" Haiesystems natürlich krass aufgedeckt. Gottseidank haben die Münchner mit ihren Chancen und Möglichkeiten im Gefühl der Überlegenheit und einer 3 Tore Führung ziemlich geschludert sonst wäre das gestern abend teuer geworden.

Was mich an den Haien stört ist das es so rüberkommt das das Endergebnis und die Chance auf Punkte am Ende ein Ergebnis von guter Moral etc gewesen ist. Sorry Moral hat man erst gezeigt als es auf einmal nur noch ein 1 Tore Spiel war und die Münchner die Flatter bekommen haben. Vorher bzw nach dem 0-3 war das maximal ein schadensbegrenzendes Abschenken und Hoffen das es ein nicht ganz so bitteres Endergebnis gibt.

Wenn man eine Erkenntnis aus dem Spiel ziehen kann, dann das die Münchner auch nur mit Wasser kochen und wenn man es schafft die Hitze unter dem Kessel rauszunehmen, es denen auch nicht leicht fällt wieder auf Betriebstemperatur zu kommen.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4592
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: 9. Spieltag: EHC München vs. Kölner Haie

Beitragvon the boss » Mi 27. Sep 2017, 17:24

Marty Murray hat geschrieben:
Mi 27. Sep 2017, 14:29

Aus dem Winkel und der Distanz in der Situation hält Wesslau für gewöhnlich lockerst 99/100 Schüssen.
Bin ich bei dir!
Aber du sagst der Schuss war nicht gut. Der Schuss war aber perfekt aus der Position (was nicht heißt daß ein Save unmöglich ist)
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Co-Trainer - Hai
 
the boss
29
 
Beiträge: 2844
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:11

Re: 7. Spieltag: Red Bull München - Kölner Haie

Beitragvon Generic » Do 28. Sep 2017, 09:05

Das war ein vorgezogenes Spiel vom 9. Spieltag.

viewtopic.php?f=4&t=4656

Daher schließe ich hier mal, damit es keine weiteren Verwirrungen gibt.

€: Nach Wunsch der Zusammenführung bzw. Löschung des 7. Spieltag-Threads, bin ich dem mal nachgekommen. Habe sie zusammengeführt.
Benutzeravatar
Generic
All Star - Hai
 
Generic
7
 
Beiträge: 1415
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 01:40


Zurück zu „Spieltagsforum“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste