Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Alles über die Spiele inkl. Tops&Flops und Mitfahrerzentrale!

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon Eismurmel » Fr 17. Mär 2017, 22:53

Heute war die Arena wirklich der 7. Mann. Und das ohne Vorsänger.

Endlich mal wieder gewonnen und man hat den Spielern im Gesicht ablesen können, was dieses Spiel bedeutet. Umso größer die Erleichterung nach der Schlußsirene. Auch die Kommunikation auf dem Eis untereinander stimmte.
Ob der Sieg nun verdient war oder nicht ist mir absolut drissejal. Gewonnen, den ersten Schritt gemacht und gut ist.

Jetzt bitte am Sonntag nachlegen.
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon harkonnon » Fr 17. Mär 2017, 22:55

Ich würde mal als Fazit des Spieles behaupten

Beide Mannschaften können NUR mit einer Führung wirklich *hust effizient spielen und ihr Spiel durchziehen.

Bei nem Rückstand geht dann so ziemlich jeder Faden verloren
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4595
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon Quak » Fr 17. Mär 2017, 22:56

Puhh. Ich habe schon keine Haare mehr daher geht das für mich in Ordnung so...
Aber sehr gutes Spiel. Wirkte vom auftreten her ganz anders als die letzten beiden Spiele.

Stark fand ich MoMü heute in seinen wechseln in den letzten fünf Minuten. Zuerst ein guter Block und dann auch einmal den Puck gut erobert. War schon gut zu sehen.

Heute können wir uns freuen nur Sonntag muss fast noch eine Schippe drauf. In wob wird es wieder komische Calls hagelt und das nicht für uns.

Aber jetzt bin ich happy
Nerve Behale!
Quak
All Star - Hai
 
Quak
87
 
Beiträge: 1910
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 18:04

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon robby » Fr 17. Mär 2017, 23:09

Chapeau!!!
robby
Förderlizenz - Hai
 
robby
25
 
Beiträge: 311
Registriert: So 22. Apr 2012, 19:19

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon Hardy Nilson » Fr 17. Mär 2017, 23:18

Das war das schwerste Spiel wir waren schon Tot !! Das Momentum bei Wolfsburg!

Also 👍👍👍
Jetzt wird es Sonntag ein 50-50 Spiel!
Auf gehts !
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1363
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon realgrobi » Fr 17. Mär 2017, 23:32

Naja, wir hatten in der ersten Spielhälfte ganz schön viel Schwein. (Theorie: Hager hat nicht über Wesslau geschimpft, sondern über den Starverteidiger mit der Autosammlung. Und Herrn Latta. Jungs, ey!)

Danach haben sie sich schön in die Partie gespielt. WOB war ein Stück weniger gut und die Haie haben sich in genau diesem Stück festgebissen (teilweise echt gut bei 5gg5, gutes PK, mit längerem Spielverlauf lief die Scheibe besser) und schon irgendwie dank des Hockeydramagottes das bessere Ende gefunden.

Trotzdem: viel, viel Aufwand für die 2 Tore ausm Spiel raus. Ich würde gerne, aber ich sehe kein 7. Spiel. Vielleicht, vielleicht, vielleicht, wenn die Wolfsburger nach heute Abend ein bißchen zuviel zweifeln und zu Hause zuviel Druck spüren und die Haie da genau reingrätschen...

Yes, I'm a riot at parties. :D
realgrobi
DNL - Hai
 
realgrobi
79
 
Beiträge: 272
Registriert: Di 19. Aug 2008, 19:07

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon Pawny » Fr 17. Mär 2017, 23:41

Ich würde nun echt gerne wissen ob ein Goalie den Puck hinterm Tor auch mit dem Handschuh fangen darf.
Heute wieder so ne Szene wo Brückmann den Puck der seltsam bounced fängt und dann aber schnell in den Torraum rennt.
Nur mal so Wesslau hatte auch nen Ausfallschritt zurück in den Torraum gemacht und dennoch 2 Min damals bekommen.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das Goalies hinterm Tor den Puck in irgendeiner Form mit dem Handschuh fangen darf.
Pawny
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 438
Registriert: Do 25. Mär 2010, 11:01

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon gesichtsmoped » Sa 18. Mär 2017, 00:01

Pawny hat geschrieben:
Fr 17. Mär 2017, 23:41
Heute wieder so ne Szene wo Brückmann den Puck der seltsam bounced fängt und dann...
Kannste bitte mal announcen wasde meinst? Ist ja schlimm hier mit dem horkonnschen Sprachsystil!
Deine Zähne sind wie Gelsenkirchen und Duisburg! Da ist noch Essen dazwischen!
gesichtsmoped
Profi - Hai
 
gesichtsmoped
27
 
Beiträge: 743
Registriert: Do 26. Jun 2008, 10:57

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon Südwesthai » Sa 18. Mär 2017, 00:02

Meine drei Highlights heute:
Ein Team, dass plötzlich als solches auftritt. Klares "Nicht heute und nicht hier, liebe Wolfsburger" von der ersten Minute an. Hätte ich nicht für möglich gehalten.

Ganz starke Reaktion des Publikums in der Arena auf die letzten Spiele. Die Botschaft, dass wir als Fans bereit sind, alles zu geben kam von Beginn an. In Mannheim z.B. wäre heute erstmal Ruhe gewesen und man hätte sich angeschaut was passiert.

Und was bei mir am meisten hängen bleibt: Die Körpersprache der Haie nach dem Abpfiff. Meine Fresse. Boucher rennt direkt in die Jubeltraube und brüllt den Kollegen einzeln aufputschend ins Gesicht. Turnbull fährt brüllend mit ballter Faust vom Eis. Müller, Jones und Gogulla geben derart aufgeputscht ihre Energie ins Publikum, dass man meinen könnte, die hätten gerade das Finale klargemacht. Also dieses Team ist alles, aber nicht tot. Was auch immer in den letzten 48 Stunden blödes passiert ist, wenn es die Wirkung eines reinigenden Gewitters hätte, war es für was gut.

Trotzdem bleibe ich bei der Einschätzung, dass das mindestens ein Spiel zu spät kam. Gegen WOB gewinnst Du nicht dreimal in Folge. Und auch wenn das heute jammern auf hohem Niveau ist: zweimal Powerplay und ein empty net. Aus dem normalen Spiel heraus erzielen wir einfach keine Tore. Müsste man aber endlich mal, wenn man was reißen will.
#80 - Danke Robert!
Benutzeravatar
Südwesthai
Bundestrainer
 
Südwesthai
77
 
Beiträge: 6515
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:56

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon the boss » Sa 18. Mär 2017, 00:23

Pawny hat geschrieben:
Fr 17. Mär 2017, 23:41
Ich würde nun echt gerne wissen ob ein Goalie den Puck hinterm Tor auch mit dem Handschuh fangen darf.
Heute wieder so ne Szene wo Brückmann den Puck der seltsam bounced fängt und dann aber schnell in den Torraum rennt.
Nur mal so Wesslau hatte auch nen Ausfallschritt zurück in den Torraum gemacht und dennoch 2 Min damals bekommen.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das Goalies hinterm Tor den Puck in irgendeiner Form mit dem Handschuh fangen darf.
der Goalie darf den Puck nur festmachen, wenn er mit einem Teil seiner Ausrüstung den Bereich zwischen Torlinie und gedachter Linie zwischen den Bullykreisen berührt.
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Co-Trainer - Hai
 
the boss
29
 
Beiträge: 2848
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:11

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon Pawny » Sa 18. Mär 2017, 01:09

gesichtsmoped hat geschrieben:
Sa 18. Mär 2017, 00:01
Pawny hat geschrieben:
Fr 17. Mär 2017, 23:41
Heute wieder so ne Szene wo Brückmann den Puck der seltsam bounced fängt und dann...
Kannste bitte mal announcen wasde meinst? Ist ja schlimm hier mit dem horkonnschen Sprachsystil!
Also zum nachschauen was ich meine im 1. Drittel bei 9:30 auf der Uhr:
Ehrhoff schiesst den Puck in die Rundung und an der Bande springt der Puck in Richtung Tor. Die Bande wo halt die Zamboni rein kommt ist ja nicht unbekannt für seltsames Verhalten.
Der Puck springt also aus der Ecke in Richtung Tor. Am tor hinten am Gestänge springt der Puck hoch und Brückmann fängt diesen auf und "sprintet" schnell in seinen Torraum.

Im IIHF Rulebook find ich halt nur "RULE 214 – DELAY OF GAME/GOALTENDER – FREEZING THE PUCK ALONG BOARDS" mit einer Skizze. Aber ich verstehe das halt nunmal so, dass der Goalie den Puck hinterm Tor nicht fangen darf.

In Spiel 2 gabs ja auch schonmal ne Szene direkt bevor das 3:1 gefallen ist wo Brückmann hinter dem Tor den Puck fängt. Daher frage ich mich halt echt ob ich die Regel falsch verstehe oder ob (viel wahrscheinlicher) unsere Schiedsrichter mal wieder die Regeln nicht kennen?
the boss hat geschrieben:
Pawny hat geschrieben:
Fr 17. Mär 2017, 23:41
Ich würde nun echt gerne wissen ob ein Goalie den Puck hinterm Tor auch mit dem Handschuh fangen darf.
Heute wieder so ne Szene wo Brückmann den Puck der seltsam bounced fängt und dann aber schnell in den Torraum rennt.
Nur mal so Wesslau hatte auch nen Ausfallschritt zurück in den Torraum gemacht und dennoch 2 Min damals bekommen.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das Goalies hinterm Tor den Puck in irgendeiner Form mit dem Handschuh fangen darf.
der Goalie darf den Puck nur festmachen, wenn er mit einem Teil seiner Ausrüstung den Bereich zwischen Torlinie und gedachter Linie zwischen den Bullykreisen berührt.
Danke aber die Aussage "festmachen" ist halt das Problem bei mir. Ich meine wenn der Goalie den Puck fängt liegt es ja im ermessen des Schiedsrichters ob er dem Goalie die Chance gibt den Puck weiterzuspielen. Aber dem als Grundlage ist doch generell schon das Fangen ein "Festmachen" da der Schiedsrichter ja auch direkt abpfeiffen kann/darf.
Pawny
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 438
Registriert: Do 25. Mär 2010, 11:01

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon millencolin » Sa 18. Mär 2017, 02:04

Macht Wolfsburg das 2:0 im ersten powerplay erleben wir ein Debakel wie in den Spielen davor.

Auch in den Spielen davor sind die Haie angelaufen, konnten aber nicht punkten. Erschreckend schlecht ist immernoch der Aufbau. Unsere Verteidiger stoßen vor, aber dann hängt es oft, oder schlimmer, der Center sichert hinten nicht sauber ab.

Unser Aufbau von hinten durch die neutrale Zone existiert nicht. Vor dem Tor waren wir heute was gefährlicher, aber nicht effektiv. Kein raus gespieltes Tor.
Am Anfang fast deswegen auch den kontert bekommen.

Positiv sind die zwei Tore. Dazu in Überzahl. Ebenso das PK. Und wenn man das Foul am 1:0 pfeift (50/50) macht WOB kein Tor heute.

Schön zu sehen war auch das wob nerven zeigt. Mit dem ticken der Uhr wurden die Fehler mehr, das Spiel ungenauer. Schön zu sehen.

Die Haie konnten heute auch mehr auf Körper gehen. Nehmen die den Gegner von der Seite und lassen sich nicht provozieren gehg das auch. Härte ist ok, aber die Gegner fallen leicht.

Für Sonntag wird es schwer was zu sagen. Der Druck ist gestiegen bei WOB, unserer bleibt. Bleibt man von der Bank weg könnte das machbar seind.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4491
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon HAL9000 » Sa 18. Mär 2017, 03:23

Mahon hat bei der Telekom übrigens gesagt, dass Patrick Hager "auf unbefristete Zeit" suspendiert wurde. Ist im relive bei ungefähr 4 Minuten zu sehen. Das hört sich ja eigentlich mal nicht danach an, dass er am Sonntag wieder spielt. Ein Spieler seiner Qualität fehlt sicherlich jeder Mannschaft, aber heute hat die Mannschaft ohne ihn immerhin gezeigt, dass sie noch lebt und vor allem, dass sie wirklich gewinnen will. Ob man es letztlich auch mehr als einmal kann, wird man dann ja am Sonntag sehen.
HAL9000
Knaben - Hai
 
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 25. Okt 2016, 06:06

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon the boss » Sa 18. Mär 2017, 07:37

millencolin hat geschrieben:
Sa 18. Mär 2017, 02:04
Und wenn man das Foul am 1:0 pfeift (50/50) macht WOB kein Tor heute.
Du hast da ein Foul gesehen? :lol:

Fauser gibt Ehrhoff einen Push und der fällt hin. in welcher Liga ist das ein Foul?
Ehrhoff hat sich nicht mal großartig beschwert...
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Co-Trainer - Hai
 
the boss
29
 
Beiträge: 2848
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:11

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon Eismurmel » Sa 18. Mär 2017, 08:51

the boss hat geschrieben:
millencolin hat geschrieben:
Sa 18. Mär 2017, 02:04
Und wenn man das Foul am 1:0 pfeift (50/50) macht WOB kein Tor heute.
Du hast da ein Foul gesehen? :lol:

Fauser gibt Ehrhoff einen Push und der fällt hin. in welcher Liga ist das ein Foul?

In der DEL, wenn ein Kölner Spieler das macht :kotz:

Ehrhoff hat sich nicht mal großartig beschwert...
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon Eismurmel » Sa 18. Mär 2017, 08:55

Mein Hailight abseits des eigentlichen Spiels (im dritten Powerbreak):

Als Sharkie auf das Eis kommt, war bei vielen von uns die erste Reaktion: "Hat Sharkie einen Maulkorb um?" Andere vermuteten, dass Hager sich Sharkies Outfit geschnappt hat.

Wurde dann aber aufgeklärt, dass es wohl eine Kamera war :lol: :lol: :lol:
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon stephane22 » Sa 18. Mär 2017, 09:01

the boss hat geschrieben:
Sa 18. Mär 2017, 07:37
millencolin hat geschrieben:
Sa 18. Mär 2017, 02:04
Und wenn man das Foul am 1:0 pfeift (50/50) macht WOB kein Tor heute.
Du hast da ein Foul gesehen? :lol:

Fauser gibt Ehrhoff einen Push und der fällt hin. in welcher Liga ist das ein Foul?
Ehrhoff hat sich nicht mal großartig beschwert...
Er ist da nicht alleine.
Wenn der Push mit dem Stock in den Rücken passiert ist das ein Crosscheck. IIHF und DEL sind dies klare Fouls. NHL weiß ich nicht, sehe ich zu selten. Da spielt es auch keine Rolle, wie hart der Push war.
stephane22
Profi - Hai
 
stephane22
22
 
Beiträge: 600
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 11:13

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon HAL9000 » Sa 18. Mär 2017, 10:46

Ja das war schon ein Foul, weil Fauser den Schläger in beiden Händen hat und Ehrhoff damit einen Push in den Rücken gibt. Bei der Linie, die die Schiedsrichter in der Serie bis dahin verfolgt haben, muss man das pfeifen. Aber trotzdem muss Ehrhoff da einfach nicht wie ein Grashalm im Wind hinfallen. Das war von ihm einfach unglaublich schlecht gelöst. Ich fand ihn allgemein gestern wirklich nicht gut.
Da fand ich den Pfiff gegen Latta deutlich fragwürdiger in Anbetracht der Tatsache, dass kurz vorher hinterm Tor die gleiche Situation nicht gepfiffen würde.
HAL9000
Knaben - Hai
 
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 25. Okt 2016, 06:06

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon sandman » Sa 18. Mär 2017, 11:18

Manchmal haben Verletzungen auch was positives.
Konnte gestern selber nicht bei unserem Eishockey (Hobby) auf das Eis und so schaute ich erstmals ein PO-Spiel der Haie in dieser Serie.


Haie sehr fahrig und unkonzentriert (viele versprungene Scheiben, Abspielfehler). Bedingt auch dadurch, dass die Wolfsburger sehr schnell auf den Scheibenführenden gingen und diesen arg in Bedrängnis brachten.
Scheibenverluste im eigenen Drittel und Positionen wurden nicht so gehalten. Kopflos das ganze.
Kaum bis gar keine Entlastung.
Dazu hatte man den Eindruck das man "angst" hatte körperlich angegangen zu werden (durch Wolfsburg). Bloß weg mit der Scheibe damit ich nicht gecheckt werde.

Dann das Tor für Wolfsburg, nun ja... Ehrhoff war schon mal robuster, anderseits vermutet man auch nicht das man einen Check so von hinten bekommt. Scheibenverlust und Tor.

Dann haben die Haie, zumindest durch Einzelaktionen, Strafen herausgeholt.
Diese führten dann zu dem Ausgleich und später zur Führung und mit dieser Sicherheit wurde auch das Spiel der Haie konzentrierter, besser im Aufbau, nicht mehr planlos.
Sofern man so weiterspielt, die Wolfsburger dazu bringt Strafen zu ziehen, haben die Haie am Sonntag doch noch eine kleine Chance auf Spiel 7 in der Serie und evtl. auf ein weiterkommen.

Schlüssel ist i.d.T. das Überzahlspiel. In 5 vs. 5 haben die Wolfsburger einen Vorteil (auch durch die, anscheinend, bessere Fitness).
Läuferisch sind die Wolfsburger, leider, besser. Immer wieder erstaunlich wie die ein Tempo aufgebaut haben und den Haien davongezogen sind.
Also, schauen das man Wolfsburger auf die Strafbank schickt und dann das Powerplay erfolgreich beendet.
sandman
DNL - Hai
 
sandman
7
 
Beiträge: 278
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 20:45

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon Vioxx » Sa 18. Mär 2017, 11:21

Ich bin gestern sehr zufrieden nach Hause gegangen. Die Zuschauer standen von der ersten Minute hinter der Mannschaft, tolle Stimmung. Endlich stand auf dem Eis eine Mannschaft, bei der noch nicht alles optimal lief, die aber wollte und alles gegeben hat. Jetzt ist die Serie wieder offen....wäre nicht das erste Mal, dass so ein Spiel der Wendepunkt einer langen Serie ist.
Vioxx
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 10:56

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon MarCoLonia90 » Sa 18. Mär 2017, 11:23

Auch wenn man sich vorher immer darüber freut, dass es in den Playoffs Schlag auf Schlag geht, habe ich gerade irgendwie das Gefühl, dass diese Serie zu schnell Fahrt aufgenommen hat und das leider in die falsche Richtung.

Nach dem Spiel am Sonntag dachte ich mir: Es ist nur ein Spiel, negativer Ausreisser, kann mal passieren.
Vor dem Spiel in Wolfsburg war ich dann dementsprechend etwas optimistischer, dass man aus dem 0:4 seine Lehren ziehen kann.
In Wolfsburg bin ich dann nach dem 0:5 entnervt abgehauen, um so schneller wieder auf der Autobahn und Zuhause zu sein.
Bis gestern Abend war ich noch nicht fertig mit der Verarbeitung von Spiel 4 und hatte nicht wirklich viel Hoffnung.

Wie die Mannschaft sich aber gestern in dieses Spiel und damit auch hoffentlich in die Serie zurückgekämpft hat, hat mich sehr beeindruckt. Man hat sich vom 0:1 Rückstand nicht die Lust nehmen lassen und man hat auch das erste Penalty Killing gut überstanden. Ein großer Faktor gestern war aber auch mit Sicherheit die Stimmung. Selbst wenn wir gestern verloren hätten, wäre ich mit erhobenem Haupt in den Sommer gegangen. Zum einen weil man sich nicht kampflos ergeben wollte, zum anderen weil die Fans alles versucht haben die Mannschaft zu unterstützen.

Positiv aufgefallen sind mir gestern vor allem Gogulla, der auch defensiv mal wieder geackert hat und nicht gedanklich wieder beim Auf-die-Bank-zurückfahren war und natürlich Lalonde, der mit Eriksson vllt. doch den besseren Powerplay Partner hat. Schön, dass man endlich mal wieder die eigene Überzahl nutzen konnte. Aber kämpferisch stimmte gestern bei allen die Leistung. Uvira z.B. sieht man in jedem Wechsel an, dass er will. Und auch wenn die Wolfsburger uns immer noch wenig Luft zum atmen lassen, hat man doch gemerkt wie die Mannschaft versucht hat Lösungen zu finden sich aus dieser Bedrängnis zu lösen.

In der Arena war es für mich ein klares Foul von Fauser an Ehrhoff. In der Wiederholung denke ich mir aber auch, dass man es nicht unbedingt pfeifen muss. Dass Ehrhoff so fällt hat für mich aber nichts mit der Standfestigkeit von ihm zu tun. Wenn man in der Geschwindigkeit auf dem Eis einen leichten Schubser bekommt, kann es halt passieren, dass man so fällt. Dementsprechend wäre eine Strafe dann vllt. auch berechtigt gewesen, aber im Nachhinein bin ich froh, dass diese Szene nicht spielentscheidend war.

Ich hoffe, dass man sich selbst jetzt nicht daran aufhängt, dass man bei 5 gegen 5 wieder nicht getroffen hat, sondern eher daran denkt, dass Wolfsburg gestern nur einmal getroffen hat, auch wenn da viel Glück und ein überragender Gustaf zu gehörte.

Spiel 3 und 4 sitzen bei mir immer noch zu tief, als dass ich jetzt von einem Comeback ausgehe. Wolfsburg hätte zwar sicher gerne gestern zugemacht, aber die werden sich auf das erkämpfte Heimrecht besinnen und uns morgen die Hölle heiß machen. Ich glaube, dass die Haie da morgen was holen können, erwarte es aber nicht. Ich möchte eine disziplinierte und engagierte Vorstellung sehen.
Wenn man dann verliert gegen einen starken Gegner hat man sich nicht kampflos ergeben, sondern die Serie vorher verloren.
Trotzdem: Kämpfen für Spiel 7!
Benutzeravatar
MarCoLonia90
Schüler - Hai
 
MarCoLonia90
90
 
Beiträge: 144
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:20

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon newshark » Sa 18. Mär 2017, 11:48

Tja, was bislang den Haien passiert ist, dass geschieht den Haien Recht. Denn zu sagen, wir wollen gegen Wolfsburg spielen. Das ist der einfachste Gegner. Ich meine, was den Haien jetzt passiert, dass ist den Mannheimer,den Düsseldorfern,Red Bull usw gegen Wolfsburg in den letzten Jahren auch so passiert. Da hat man sich wirklich den unangenehmsten Gegner ausgesucht. Nicht gut vorbereitet. Bislang hat man die Quittung bekommen.

Wolfsburg wirkt weiterhin wacher, schnörkelloser und insgesamt weiß jeder von denen was er machen muss. Die Automatismen sind einfach klarer. Man spielt ja fast gegen eine Maschine.

Es war schon mal gut, dass die Haie das Spiel irgendwie gewonnen haben. Die Einstellung stimmte. Auch wenn man in diesem Spiel viel Glück hatte.

Wenn die Haie es schaffen sollten die Serie noch zu drehen, dann sind sie eine von wenigen Mannschaften, die sich gegen Wolfsburg im Viertelfinale durchgesetzt haben.

Ansonsten werden die Wolfsburger im Halbfinale gegen Augsburg spielen. Jeder wird nach den Leistungen auf Wolfsburg tippen und am Ende wird dann Augsburg im Finale stehen und gegen Red Bull untergehen.
newshark
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 129
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 17:03

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon modata » Sa 18. Mär 2017, 11:51

MarCoLonia90 hat geschrieben:
Sa 18. Mär 2017, 11:23
Positiv aufgefallen sind mir gestern vor allem Gogulla, der auch defensiv mal wieder geackert hat und nicht gedanklich wieder beim Auf-die-Bank-zurückfahren war und natürlich Lalonde, der mit Eriksson vllt. doch den besseren Powerplay Partner hat. Schön, dass man endlich mal wieder die eigene Überzahl nutzen konnte. Aber kämpferisch stimmte gestern bei allen die Leistung. Uvira z.B. sieht man in jedem Wechsel an, dass er will. Und auch wenn die Wolfsburger uns immer noch wenig Luft zum atmen lassen, hat man doch gemerkt wie die Mannschaft versucht hat Lösungen zu finden sich aus dieser Bedrängnis zu lösen.
Spannend, wie unterschiedlich die Eindrücke sein können (nicht böse gemeint). Ich fand gestern leider vor allem Gogulla nicht gut. Ja, er hat einige Zweikämpfe mehr genommen als schon mal in Vergangenheit vorgekommen ist. Aber gerade am Puck ist ihm aus meiner Sicht nichts gelungen. Die dump-ins hat er so fahrig gespielt, dass sie nahezu immer unerreichbar für die Mitspieler waren und Wolfsburg leichter Spiel hatte. Auch wenn es offensichtlich eine Anweisung von CCC war, aber bei keinem ist mir die Umsetzung so schlecht aufgefallen. Ansonsten habe ich noch einige Szenen im Kopf, in dem seine Sturmpartner offensive versucht haben Druck aufzubauen und ich Gogulla nirgends finden konnte. Uvira aus meiner Sicht sehr bemüht, wie immer, aber auch eher glücklos.

Dagegen war für mich Turnbull sehr auffällig. Nicht nur wegen den Punkten. Mit Lalonde der auffälligste Spieler. So wie wir es uns immer vorgestellt haben. Immer mal wieder mal Stress provoziert, aber nie so weit, dass er eine Strafe bekommen würde. Und endlich auch mal etwas produktiv vor dem Tor. Sehr gut im Forecheck und gute Check gesetzt.
modata
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 88
Registriert: Di 20. Mai 2008, 23:24

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon harkonnon » Sa 18. Mär 2017, 12:17

Ich kann dazu nur sagen es gab gestern (vielleicht auch schon die ganze Serie) 2 verschiedene Spiele bzw Spielverläufe.

Das Team das zurückliegt verliert Minimum 50 wenn nicht mehr Prozent seiner Struktur, seiner Passgenauigkeit, seiner Ideen.

Das Team das führt hat ständig die bessere Antwort, das bessere Stellungsspiel den Lucky Bounce

Das gilt sowohl für die Haie als auch Wolfsburg.

Bei Gleichstand ist auch das Spiel relativ ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Wolfsburg weil sie systemtreuer agieren und so weniger Fehler machen.

Leider war es bisher halt so das diese Fehler bei den Haien nicht nur durch Undiszipliniertes Verhalten und Übermotivation entstanden sind sondern die Wolfsburger auch ganz opportunistisch einen der ersten Fehler verwerten konnten. Und so eben die meiste Zeit wiederum mit der so wichtigen Führung im Rücken spielen konnten.

Zudem bricht bei Rückstand jegliches Aufbauspiel der Haie komplett zusammen, man spielt nur Panikpässe die zudem noch hoppelnd kaum für den Adressaten zu verwerten sind.
Und in diesen Phasen bekommen die Haie andererseits keinen Zugriff auf das Wolfsburger Aufbauspiel, man ist immer zu spät, beim falschen Mann und läuft nur hinterher.


Nicht ganz so krass aber trotzdem nicht unähnlich sieht es aber auch bei den Wolfsburgern aus.
Bei Rückstand klappt vieles nicht mehr so ohne weiteres und man Gerät auch schon beim Aufbau gehörig in Schwierigkeiten. Trotzdem ruht Wolfsburg wesentlich mehr in seinem System und man kann die ganz groben Fehler vermeiden.

Der Schlüssel für die Serie wird sein, wer sich weniger Aussetzer erlaubt und mit der Führung spielen kann.

Dafür müssen aber aus Sicht der Haie diverse Kandidaten einfach mal über ihren Schatten springen und die Ruhe bewahren.
Dumme Strafen wie die von Latta gehen gar nicht, ein Lalonde darf nicht in regelmäßigen Abständen auf sei Pferd steigen und in vorderster Front den ersten Forechecker geben, es ist wichtig die Struktur zu halten. Ein Ehrhoff muss verdammt noch mal endlich seine unkonzentrierte "I'm Holier than all of you" Attitüde ablegen und nicht immer den Königsweg wählen der ihm auch gestern wieder sprichwörtlich in den Anschluss gebissen hat.

Gestern wurde das Spiel letztendlich gedreht und gewonnen weil die Arbeiter und Grit Fraktion genau das gemacht hat. Gearbeitet auch da wo man nicht glänzen konnte, viele Wege gemacht, oft ohne Auswirkung aber eben immer wieder in jedem Wechsel.
Nicht umsonst war Turnbull Spieler des Tages, aber es hätte auch Potter oder Byers sein können. Die sind genau in ihrem Fenster der Aufgaben geblieben und wollten nicht der Held sein waren es aber unter dem Strich dann schon.
Genau das hat die Haie auch über die schwierigen ersten 30 Minuten (die vielleicht ohne den unnötigen Rückstand gar nicht so schwierig geworden wären) gebracht irgendwie keine weiteren nötigen oder unnötigen Tore gefressen keine Strafen genommen und auf den Moment gewartet an dem man auch mal den nötigen soften Callgirl mal bekommt.
Und Gottseidank hatte Clouston dann auch mal die Eier nicht nach Namen sondern nach Bauchgefühl zu Coaching und spielt das erste PP fast ausschliesslich mit Eriksson und Lalonde und gestern Turnbull. Es war zwar zum Kotzen unpräzise und hektisch und man hat es fast verdaddelt aber man ist in der Struktur geblieben und dann fällt das erste Tor halt auch mal mit nem Lucky Bounce.

Ab da hatte man ein neues Spiel und konnte sehen auch die Wolfsburger bewegen sich am Limit, besonders dem nervlichen und auch die machen dann Fehler. Da ist auf einmal ein Voakes nicht mehr in der Lage jede Situation so zu lösen das ein Crosby stehend applaudieren würde, da geht auch den sonst so sicheren Verteidigern der Wolfsburger Scheiben und Zweikämpfen verloren und dann kommen auch weitere Strafen denn die Refs pfeifen in der Serie gar nicht so eindeutig gegen die Haie, es gab da schon diverse softe Calls gegen die Wobbels, es ist nur so das die Refs bisher grundsätzlich wenig pfeifen, aber man durchaus merkt das denen die Falleritis auch auf den Sack geht, aber um Calls zu bekommen müssen die Haie eben auch Fouls erzwingen.

Akku alle moment
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4595
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie - Grizzlies Wolfsburg

Beitragvon King of Tripping » Sa 18. Mär 2017, 12:31

harkonnon hat geschrieben: und auf den Moment gewartet an dem man auch mal den nötigen soften Callgirl mal bekommt.
So, so...
Mit den Gedanken schon bei der Siegesfeier... ? :P
King of Tripping
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 93
Registriert: So 25. Okt 2015, 07:44


Zurück zu „Spieltagsforum“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


cron