#33 Danny aus den Birken [2010-2015]

Alles über unsere ehemaligen Spieler, Trainer usw. Was war damals, was machen sie heute?

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Johnny » Mo 5. Mai 2014, 10:43

Danke!
Johnny
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 14. Jan 2010, 18:48

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon harkonnon » Mo 5. Mai 2014, 13:50

die ganze Danny Diskussion gleitet mir zu sehr eine vollkommen falsche Richtung ab.

Es ist doch vollkommen egal ob irgendwem auf der Welt auch mal ein Klops unterläuft. Das passiert vom Möchtegern Hobbykeeper bis zu TW Legenden jedem mal. Die Betonung liegt auf MAL.

Erstens Danny kassiert ja gar nicht unbedingt wirklich lachhafte oder katastrophale Dinger.

Es sind leichte Tore und was das schlimme daran ist, man kann es (um in den Computer Jargon zu gehen) als reproduzierbaren Fehler bezeichnen. Ich brauche ja im Prinzip nicht drauf einzugehen, das er OFT (nicht immer !) unnötig floppt steht ja sowohl bei den Pros und Contras ausser Frage. Das seitliche Verschieben und zumachen des kurzen Pfostens (um das böse Wort Lateral mal zu vermeiden) ist auch grundsätzlich verbesserungsfähig. Wir reden hier über eine Sache die man bei einem FußballTW damit vergleichen könnte wenn man sagt; der gute Mann springt bei jedem Elfmeter in die linke Ecke und bei bei Eckbäll die vom Tor weg drehen springt er regelmässig unter dem Ball durch. Ok ist sicher böse aber trifft die Heftigkeit des Problemes und ist auch für NichtvollprofidauerNHLakademiker und mit Fußball aufgewachsene Durchschnittsdeutsche greifbar.

ok was kann man machen (abgesehen von der Kopf ab Methode weil man sagt der wird das nie können)

These A)
Man kann daran arbeiten diese Dinge zu verbessern es ist ja mehr eine mentale Sache als eine technische Unzulänglichkeit. (Interessanterweise hat Danny in Spiel 7 das richtige Timing gehabt wann er runter ging und ist eben als Reaktion runter gegangen nicht als ich sag es mal böse Vorab Resignation. Ich fand auch deshalb seine eigentliche Leistung in Spiel 7 besser als in Spiel 6 weil er für beide Tore wenig konnte) Gut arbeiten kann man dran in der Vorbereitung und der Vorrunde und dann muß man eben mal schauen wie weit man dem Fortschritt vertraut. Trotzdem könnte eine wegen mir auch spät dazugeholte Co #1 den Anreiz für Danny sich zu verbessern durchaus erhöhen

These B)
Man sagt wir wissen um seine Schwächen und jeder TW hat eben Schwächen, aber in der regulären Saison macht das wenig aus, wenn wir nur jedes 13. Spiel gegen den selben Gegner antreten müssen. In den Playoffs gerade einer längeren Serie wo das Vorbereitungslevel und das Videogucken einen anderen Stand erreicht wenn man sich bis zu 7 Mal wiedersieht, haben wir eventuell ein Problem
Lösungsvorschlag eine Co#1 mit idealerweise komplett anderem Stil und Macken der jederzeit mal die Gegner aus dem Fahrwasser drücken kann

These C)
Die Schwächelei trat jetzt 2 mal im Finale auf, aber auch in beiden Vorrunden immer mal wieder. Gefühlt dann wenn Danny sehr viele Spiele in Folge gemacht hat. (<----Subjektiv) Vielleicht hat er gar keine Finalschwäche, sondern nach einem Playoff Run sind dann eben die Finalspiele genau der Punkt wo er sein Level erreicht hat und eine Pause braucht.
Lösungsvorschlag eine Co#1 die ihn immer mal wieder und regelmässig eine Pause verschafft. Den idealen Rhythmus kann man ja während der Vorrunde finden

These D)
Er ist was er ist und er hat Vertrag (noch 2 Jahre) und wir hoffen das er die Kurve kriegt und uns den Titel holt. Trotzdem wäre eine GUTE Absicherung in der Hinterhand nicht schlecht
Lösungsvorschlag zum Saisonende holt man eben einen oder besser den besten bezahlbaren Goalie auf dem Markt und hat eben besagten Plan B. Ein TW muß sich meist nicht unbedingt mit einem Team großartig einspielen.

These E)
Danny ist ein guter TW, aber eben keiner der einem Meisterschaften gewinnt. Auf Dauer brauchen wir eine neue und bessere #1
Lösung man hat Danny noch 2 Saisons unter Vertrag und die Suche nach einem Nachfolger beginnt JETZT. Man braucht nicht unmittelbar einen Ersatz, aber man kann seine Fühler langfristig ausstrecken wenn man einen deutschen TW will oder eben den Markt sondieren wenn man einen AL als #1 will. Sollte man beides in dieser Saison nicht finden, kann man für die Playoffs immer noch einen Feuerwehrmann ala Collins finden. Das würde natürlich bedeuten das Danny nach der nächsten Saison definitiv nur noch #2 sein wird und nach Ende seines Vertrages vielleicht auch die Biege macht um irgendwo anders Starter zu sein. Aber so what auch das ist TW Business frag mal Herrn Ziffzer, Herrn Reimer oder Herrn Dschunussow ganz zu schweigen von Ziffzer. Es ist nun mal so wie es ist in der DEL, jedes Jahr kommen 1-2 gute neue deutsche Torhüter dazu (und diverse stehen schon Schlange, Treutle, Niederberger etc) und die ewigen #1 Pfründe hast du nirgends mehr. Das haben die ausländischen Goalies übrigens schon viel länger zu spüren bekommen, es ist ja nicht ohne Grund so das es ausserhalb von D-Dorf so gut wie keine mehr in der DEL gibt (Caron, Ersberg (schon wieder weg), Weiman (weg), Bacalphabet, Noronen ?)

Wie auch immer es ist doch fast egal in welche Richtung man tendiert, irgendwie ist doch eigentlich immer die Lösung oder Übergangslösung, holt noch einen mindestens gleichwertigen TW dazu.
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4588
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon millencolin » Mo 5. Mai 2014, 14:40

harkonnon hat geschrieben:die ganze Danny Diskussion gleitet mir zu sehr eine vollkommen falsche Richtung ab.

Es ist doch vollkommen egal ob irgendwem auf der Welt auch mal ein Klops unterläuft. Das passiert vom Möchtegern Hobbykeeper bis zu TW Legenden jedem mal. Die Betonung liegt auf MAL..
Wenn man das aber als Ausganssituation setzt um einen Spieler zu verteidigen oder zu bashen, dann ist das nicht irrelevant! Was in der NHL gespielt wird ist komplett anderer Sport bezogen auf die teschnichen Fähigkeiten, die Athkeltik und auch das Mentale! Gerade ein Torwart lebt da in einer ganz anderen Welt. Schussstärke, Präzision und auch das Passpiel (einige passen da härter als bei uns beschossen wird) finden auf einem Level statt, wo ein DEL Goalie einfach mal nur noch schreiend nach Hause laufen will. Wenn man dann nur die Highlights sieht, dann ist das super! Dann ist Baseball auch ein super dynamischer Sport.

Die Aussage, dass die da drüben sich auch mal ein paar Dinger leisten ist super! Der Druck in der Liga ist enorm, RuckZuck sitzt man auf gepackten Taschen, landet bei nem Team das Goalies wie Handschuhe verschleißt oder wird von einem jungem Finnen ersetzt. Dazu die Schüsse die auch mal dahin gehen wo man sie hin haben will. Was in der DEL aus dem Slot neben das Tor geht, oder wo der Goalie angeschossen wird, das hat man da selten. Da ist der Schuss von den einfach mal da wo er hin soll und da macht ein Goalie auch bei feier Sichts mal eben nichts! Da hat er Glück, oder nicht! Und die Dinge wie bei Pielmeier, der den Schuss in die Fanghand bekommt... die meisten Goalies in der Liga hier hätten die Fanghand nichtmal auf die Seite rüber bekommen. Natürlich schießt Stevens da flach, Wer riskiert denn da Topshelf das ding drüber zu hauen.

Was adB betrifft ist sein Postitionsspiel gut, keine Frage! Seine größe und seine Ruhe helfen unglaublich und er ist auch kein schlechter. Aber die kurze Ecke, und das lateral movement führen einfach zu unnötigen Gegentoren aus Situationen die dir das Genick brachen. Das 2:0 im 4. Spiel, vom Schlittschuh rein... das war zu langsam. Ich finde es auch vollkommen legitim da Kritik zu üben. Schließlich würde ich selbe Kritk auch bei einem Müller bringer der oft nicht in der Lage ist einen D to D Pass im Powerplay sauber auf die Kelle zu spielen! Was wir da mischen müssen oder durch das Anspielen an der falschen Seiten an Zeit verlieren ist unglaublich! Gefühlt wird jeder 2. Pass im PP gemischt! Und das kannn nicht die Vorgabe sein.

Was man ändern will?

Eingliederung nach dem Hamburger Modell. ;) Einen Backup NUTZEN und so Druck wegzunehmen und positiven aufzubauen. Ziffzer ist in der Lage gewesen so ein Spiel zu spielen. Und ne Auszeit beim Goalie ist beim Hockey ja kein Beinbruch. Hamburg jhat sich so in 2 Serien zurück gekämpft. Wir brauchen einfach einen Backup, der spielen kann. Nur leider hat man in Köln nur EINEN Torwart. Der ist die heilige Kuh, der Backup darf ab und an mal spielen aber sollte sich NIE anmaßen Konkurent zu sein, sonst schreien alle!

ich bin kein Freund davon denoalie als EINEN zentralen Spieler zu sehen, der beim Backup einfach mal keine Konkurenz hat. Pielmeier hat sich in einen Rausch gespielt, das ist der Unterschied gewesen. Mental! Der hat auch Spiel 2 verloren OHNE einen Fehler gemacht zu haben und das gut verdaut. Der ist aus der Niederlage raus nach Köln um da dann genau so spiel 2 zu holen!
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4485
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon robby » Mo 5. Mai 2014, 16:09

harkonnon hat geschrieben:die ganze Danny Diskussion gleitet mir zu sehr eine vollkommen falsche Richtung ab.

Es ist doch vollkommen egal ob irgendwem auf der Welt auch mal ein Klops unterläuft. Das passiert vom Möchtegern Hobbykeeper bis zu TW Legenden jedem mal. Die Betonung liegt auf MAL.

Erstens Danny kassiert ja gar nicht unbedingt wirklich lachhafte oder katastrophale Dinger.

Es sind leichte Tore und was das schlimme daran ist, man kann es (um in den Computer Jargon zu gehen) als reproduzierbaren Fehler bezeichnen. Ich brauche ja im Prinzip nicht drauf einzugehen, das er OFT (nicht immer !) unnötig floppt steht ja sowohl bei den Pros und Contras ausser Frage. Das seitliche Verschieben und zumachen des kurzen Pfostens (um das böse Wort Lateral mal zu vermeiden) ist auch grundsätzlich verbesserungsfähig. Wir reden hier über eine Sache die man bei einem FußballTW damit vergleichen könnte wenn man sagt; der gute Mann springt bei jedem Elfmeter in die linke Ecke und bei bei Eckbäll die vom Tor weg drehen springt er regelmässig unter dem Ball durch. Ok ist sicher böse aber trifft die Heftigkeit des Problemes und ist auch für NichtvollprofidauerNHLakademiker und mit Fußball aufgewachsene Durchschnittsdeutsche greifbar.

ok was kann man machen (abgesehen von der Kopf ab Methode weil man sagt der wird das nie können)

These A)
Man kann daran arbeiten diese Dinge zu verbessern es ist ja mehr eine mentale Sache als eine technische Unzulänglichkeit. (Interessanterweise hat Danny in Spiel 7 das richtige Timing gehabt wann er runter ging und ist eben als Reaktion runter gegangen nicht als ich sag es mal böse Vorab Resignation. Ich fand auch deshalb seine eigentliche Leistung in Spiel 7 besser als in Spiel 6 weil er für beide Tore wenig konnte) Gut arbeiten kann man dran in der Vorbereitung und der Vorrunde und dann muß man eben mal schauen wie weit man dem Fortschritt vertraut. Trotzdem könnte eine wegen mir auch spät dazugeholte Co #1 den Anreiz für Danny sich zu verbessern durchaus erhöhen

These B)
Man sagt wir wissen um seine Schwächen und jeder TW hat eben Schwächen, aber in der regulären Saison macht das wenig aus, wenn wir nur jedes 13. Spiel gegen den selben Gegner antreten müssen. In den Playoffs gerade einer längeren Serie wo das Vorbereitungslevel und das Videogucken einen anderen Stand erreicht wenn man sich bis zu 7 Mal wiedersieht, haben wir eventuell ein Problem
Lösungsvorschlag eine Co#1 mit idealerweise komplett anderem Stil und Macken der jederzeit mal die Gegner aus dem Fahrwasser drücken kann

These C)
Die Schwächelei trat jetzt 2 mal im Finale auf, aber auch in beiden Vorrunden immer mal wieder. Gefühlt dann wenn Danny sehr viele Spiele in Folge gemacht hat. (<----Subjektiv) Vielleicht hat er gar keine Finalschwäche, sondern nach einem Playoff Run sind dann eben die Finalspiele genau der Punkt wo er sein Level erreicht hat und eine Pause braucht.
Lösungsvorschlag eine Co#1 die ihn immer mal wieder und regelmässig eine Pause verschafft. Den idealen Rhythmus kann man ja während der Vorrunde finden

These D)
Er ist was er ist und er hat Vertrag (noch 2 Jahre) und wir hoffen das er die Kurve kriegt und uns den Titel holt. Trotzdem wäre eine GUTE Absicherung in der Hinterhand nicht schlecht
Lösungsvorschlag zum Saisonende holt man eben einen oder besser den besten bezahlbaren Goalie auf dem Markt und hat eben besagten Plan B. Ein TW muß sich meist nicht unbedingt mit einem Team großartig einspielen.

These E)
Danny ist ein guter TW, aber eben keiner der einem Meisterschaften gewinnt. Auf Dauer brauchen wir eine neue und bessere #1
Lösung man hat Danny noch 2 Saisons unter Vertrag und die Suche nach einem Nachfolger beginnt JETZT. Man braucht nicht unmittelbar einen Ersatz, aber man kann seine Fühler langfristig ausstrecken wenn man einen deutschen TW will oder eben den Markt sondieren wenn man einen AL als #1 will. Sollte man beides in dieser Saison nicht finden, kann man für die Playoffs immer noch einen Feuerwehrmann ala Collins finden. Das würde natürlich bedeuten das Danny nach der nächsten Saison definitiv nur noch #2 sein wird und nach Ende seines Vertrages vielleicht auch die Biege macht um irgendwo anders Starter zu sein. Aber so what auch das ist TW Business frag mal Herrn Ziffzer, Herrn Reimer oder Herrn Dschunussow ganz zu schweigen von Ziffzer. Es ist nun mal so wie es ist in der DEL, jedes Jahr kommen 1-2 gute neue deutsche Torhüter dazu (und diverse stehen schon Schlange, Treutle, Niederberger etc) und die ewigen #1 Pfründe hast du nirgends mehr. Das haben die ausländischen Goalies übrigens schon viel länger zu spüren bekommen, es ist ja nicht ohne Grund so das es ausserhalb von D-Dorf so gut wie keine mehr in der DEL gibt (Caron, Ersberg (schon wieder weg), Weiman (weg), Bacalphabet, Noronen ?)

Wie auch immer es ist doch fast egal in welche Richtung man tendiert, irgendwie ist doch eigentlich immer die Lösung oder Übergangslösung, holt noch einen mindestens gleichwertigen TW dazu.
Dem ist doch nichts mehr hinzuzufügen.
robby
Förderlizenz - Hai
 
robby
25
 
Beiträge: 308
Registriert: So 22. Apr 2012, 19:19

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon mirosikora11 » Mo 5. Mai 2014, 16:20

millencolin hat geschrieben:Was man ändern will?

Eingliederung nach dem Hamburger Modell. ;)
...oder anders bekannt unter:

Bild

Bin ich grundsätzlich auch für: Starker Back Up, echter Konkurrenzkampf, gerechtere Lastenverteilung. Alles besser, als das, was wir hier haben mit der "heiligen Kuh" und einem Back Up, welcher nur in den Ranzspielen a la Straubing, Schwenningen oder Dienstags Abends ran darf.

Obwohl, wenn ich mir so das rechte Logo anschaue, bin ich mir nicht mehr ganz so sicher, ob wir diesen Weg wirklich beschreiten sollten. ;)
Unrasiert und fern der Heimat
mirosikora11
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3621
Registriert: Di 20. Mai 2008, 22:59

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Butzihai » Mo 5. Mai 2014, 18:32

@ armutszeugnis:
Ich wollte nur noch eines zu dem ganzen Thema "nur die Spiele aus den Highlights gesehen" (auf weiteres habe ich keine Lust mehr):
Da steht doch eindeutig: HEUER HABE ICH KEIN EINZIGES SPIEL LIVE GESEHEN. Desweiteren habe ich auch geschrieben,das ich die letzten 3 Jahre sehr intensiv verfolgt habe. Aber Du drehst Dir alles so hin, wie Du es gerne hättest. Vielleicht machst Du ja auch beim lesen eklatante Fehler. Ich weiß es nicht.......Ist ja auch egal.

Vor allem unterstellst Du mir Sachen, die ich überhaupt nicht geschrieben habe. Aber macht nix. Ist wohl Deine Art.
BÖHSE ONKELZ: Helden leben lange-Legenden sterben nie 1980-2005
Butzihai
Förderlizenz - Hai
 
Butzihai
10
 
Beiträge: 590
Registriert: Do 22. Mai 2008, 19:52

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Svenä » Mo 5. Mai 2014, 18:37

Butzihai hat geschrieben:@ armutszeugnis:
Ich wollte nur noch eines zu dem ganzen Thema "nur die Spiele aus den Highlights gesehen" (auf weiteres habe ich keine Lust mehr):
Da steht doch eindeutig: HEUER HABE ICH KEIN EINZIGES SPIEL LIVE GESEHEN. Desweiteren habe ich auch geschrieben,das ich die letzten 3 Jahre sehr intensiv verfolgt habe. Aber Du drehst Dir alles so hin, wie Du es gerne hättest. Vielleicht machst Du ja auch beim lesen eklatante Fehler. Ich weiß es nicht.......Ist ja auch egal.

Vor allem unterstellst Du mir Sachen, die ich überhaupt nicht geschrieben habe. Aber macht nix. Ist wohl Deine Art.
Starke Antwort auf ein Statement in dem er dich komplett zitiert hat und jeden einzelnen Abschnitt wortwörtlich auseinandergenommen hat... Sehr stark.
Benutzeravatar
Svenä
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 903
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 15:13

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Butzihai » Mo 5. Mai 2014, 18:57

Nein , ich will einfach nicht mehr. Mir ist das jetzt mittlerweile egal geworden.
Ich habe deutlich geschrieben, das ich die letzten Jahre NHL live verfolgt habe (nicht nur die Highlights).
Aber das wurde wohl nicht gesehen, oder? Oder hab ich mich da missverständlich ausgedrückt? Ich denke nicht. Steht doch alles so da. Das kann man eigentlich nicht missverstehen (ausser man will es so).

Heuer habe ich mir nur die Highlights angekuckt und festgestellt, das auch die NHL-Goalies Fehler machen und viele "softe" Tore kassieren. Also genau das, wofür ein adB hier massivst kritisiert wird. Aber das darf man ja nicht schreiben, denn es ist ja ein NHL-Spieler. Also quasi ein Heiliger.
Aber da wurde mir ja unterstellt, das ich adB mit einem NHL-Goalie vergleichen würde :roll: . Ich habe auch geschrieben, das das nicht mein Ansinnen war. Aber das wurde dann auch nicht wirklich verstanden.
Klar hat er Punkt für Punkt erläutert, aber ich will das auch gar nicht mehr beantworten, weil ich anscheinend immer falsch verstanden werde.

Es ging ja dadurch los, das ich eben geschrieben habe, das die NHL-Goalies auch viele "softe" Tore bekommen. Und das hätte ich halt nicht machen dürfen. Denn die NHL kritisieren geht halt eben gar nicht..........
Jeder der die NHL gerne verfolgt-bitteschön. Ich will es mir einfach nicht mehr antun. Aber man darf ja über die NHL schreiben was man will-solange es nur positiv ist.
BÖHSE ONKELZ: Helden leben lange-Legenden sterben nie 1980-2005
Butzihai
Förderlizenz - Hai
 
Butzihai
10
 
Beiträge: 590
Registriert: Do 22. Mai 2008, 19:52

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon armut$zeugni$ » Mo 5. Mai 2014, 20:41

Butzihai hat geschrieben:Ich habe deutlich geschrieben, das ich die letzten Jahre NHL live verfolgt habe (nicht nur die Highlights).
Aber das wurde wohl nicht gesehen, oder? Oder hab ich mich da missverständlich ausgedrückt? Ich denke nicht. Steht doch alles so da. Das kann man eigentlich nicht missverstehen (ausser man will es so).
Achja, natürlich. Der Herr schreibt erst groß daher, dass er sich (einmal mehr - Zitat:) "seit gestern NHL-Highlights" anguckt. Irgendwann später, nachdem er die total überraschenden Reaktionen für sein Highlight-Scouting und die hochtrabenden Ergebnisse dessen geerntet hat, wird dann nebenbei daraus, dass das früher natürlich ganz anders war. Auch wurde erst erzählt, dass man in den Highlights überragendes Passspiel "noch nicht feststellen" konnte. Wenn da so die Kenntnis vorhanden ist, dann wäre a) so eine unsinnige Aussage vermutlich nie gemacht worden und b) hätte man genau an der Stelle ja wohl eher Bezug auf die plötzlich jahrelang gesehenen Spiele genommen, anstatt auf ein paar aktuelle Highlights. Ich glaub' Dir da aufgrund Deines eigenen Argumentationsverlaufs auch einfach kein Wort. Einfach eine nachträglich eingebaute Schutzbehauptung, weil Deine Highlightkenntnisse überraschender Weise in der Runde nicht den sicherlich verdienten Respekt abbekamen.
Butzihai hat geschrieben:Heuer habe ich mir nur die Highlights angekuckt und festgestellt, das auch die NHL-Goalies Fehler machen und viele "softe" Tore kassieren. Also genau das, wofür ein adB hier massivst kritisiert wird. Aber das darf man ja nicht schreiben, denn es ist ja ein NHL-Spieler. Also quasi ein Heiliger.
Du willst es einfach nicht begreifen. Harkonnon hat es wiederholt, und auch ich habe es (mehrfach, glaube ich) gesagt: auch NHL-Goalies machen Fehler. Aber eben nicht, und nicht ansatzweise so "viele" wie aus den Birken. Deine Nummer über die angeblich als unfehlbar angesehenen NHL-Spieler kannst Du Dir sparen, die trifft überhaupt keinen Punkt, weil das niemand behauptet, oder behauptet hat. (Gerne kannst auch Du den Versuch unternehmen Zitate von mir oder jemand anders aufzufinden, die eine derartige These widerlegen.)
Butzihai hat geschrieben:Aber da wurde mir ja unterstellt, das ich adB mit einem NHL-Goalie vergleichen würde :roll: . Ich habe auch geschrieben, das das nicht mein Ansinnen war. Aber das wurde dann auch nicht wirklich verstanden.
Wahnsinn. Ich mache mir die Mühe, schreibe Dir extra Deine Zitate rein, eines davon mit einem sprachlich absolut einwandfreien und eindeutigen Vergleich, und Du suchst immer noch die Schuld bei den anderen? Ein Satz, der in jener Form "genauso wie" beinhaltet ist halt ein Vergleich, ob Du das dann in Deinem Kopf gerne so verstanden haben wolltest, oder nicht...
Butzihai hat geschrieben:Klar hat er Punkt für Punkt erläutert, aber ich will das auch gar nicht mehr beantworten, weil ich anscheinend immer falsch verstanden werde.
An welchem Punkt würdest Du es denn in Betracht ziehen, dass es vielleicht nicht immer nur an allen anderen Menschen liegt, dass Du "falsch verstanden" wirst, sondern Du Deinen Gedanken wohl einfach falsch darstellst? Null Reflektion.
Butzihai hat geschrieben:Es ging ja dadurch los, das ich eben geschrieben habe, das die NHL-Goalies auch viele "softe" Tore bekommen. Und das hätte ich halt nicht machen dürfen. Denn die NHL kritisieren geht halt eben gar nicht..........
Jeder der die NHL gerne verfolgt-bitteschön. Ich will es mir einfach nicht mehr antun. Aber man darf ja über die NHL schreiben was man will-solange es nur positiv ist.
Spiel nur weiter die imaginäre Opferrolle. Du kannst die NHL kritisieren, wie Du magst, kriegst aber natürlich Gegenwind, wenn das gnadenloser Humbug ist. Und zum siebzehnten Mal (geschätzt, keine exakte Angabe): niemand behauptet, NHL-Goalies sind fehlerfrei. Das war auch nie Gegenstand der Diskussion. Kassieren die von Dir genannten Namen wesentlich weniger weiche Tore als aus den Birken? Immer noch, absolut, unzweifelhaft.

Mir ist's im übrigen auch Recht, wenn Du auch weiterhin nicht mehr willst. Denn auf dem Level ist das vertane Zeit.
Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
 
 
Beiträge: 2173
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:50

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Butzihai » Mo 5. Mai 2014, 21:02

@armutszeugnis:
Am 04.05. schrieb ich, das ich wieder (nachdem die DEL durch ist) zumindest die Highlights gekuckt habe. Und ein paar Absätze weiter unten steht auch: Ich habe die letzten 2-3 Jahre Spiele live gesehen (zumindest einige/nicht alle-logisch). Da ist nix von wegen Schutzbehauptung 4 Wochen später. Ist alles in diesem einen Posting drin. Was willst Du mir jetzt da ans Zeug flicken?

Wo ich dir Recht gebe und ich über das Ziel hinausgeschossen bin: Tatsächlich sind brutal viele Tore heuer in der Entstehung in der NHL rausgespielt. Hatte ich so nach den letztjährigen Playoffs, wo ich viel live gesehen habe nicht mehr so in Erinnerung.
Von daher habe ich wohl komplett unrecht gehabt. Gebe ich gerne zu.

Ich habe doch aber auch geschrieben, das ich keinen Vergleich anstrebe zwischen adB und einem NHL-Goalie. Wie soll man das denn vergleichen? Ist doch komplett unmöglich. Wieso kannst Du es dann nicht auch einfach akzeptieren, das ich mich vielleicht missverständlich ausgedrückt habe? Oder es so verstanden worden ist? Vielleicht hätte ich nicht "genauso wie" schreiben sollen. Dann wäre vielleicht niemand auf die Idee des Vergleichs gekommen.

Ich meinte einfach nur: Auch die weltbesten Torhüter kriegen Dinger, die sie niemals kriegen dürften.
Und wenn ich das nicht beurteilen kann, wenn ich die Tore sehe (auch wenn nur innerhalb der Highlights), dann weiß ich nicht, warum man in anderen Sportarten ein Tor des Monats oder Tor des Jahres wählen darf..........
Warum MUSS ich ein Spiel ganz sehen? Wenn ich das Tor und die Entstehungsgeschichte sehe, dann kann ich mir doch ein Urteil bilden, oder nicht?
Und ob der Torwart hundert super-saves hat oder nicht-spielt ja keine Rolle.
Es geht ja in der Diskussion jetzt nur um die "Ostereier" und nicht um die 30 anderen Saves, die toll waren.
BÖHSE ONKELZ: Helden leben lange-Legenden sterben nie 1980-2005
Butzihai
Förderlizenz - Hai
 
Butzihai
10
 
Beiträge: 590
Registriert: Do 22. Mai 2008, 19:52

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Marty Murray » Mo 5. Mai 2014, 21:07

Meine Reaktion wenn ich nachverfolge welchen Verlauf die von mir gestartete Diskussionsgrundlage nimmt....

Bild
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2368
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Butzihai » Mo 5. Mai 2014, 21:16

Naja, man kann ja jetzt diskutieren, da ja jetzt das Sommerloch herrscht, oder?

Während der Saison wäre ja wahrscheinlich niemand "vom hundertsten ins tausendste" gekommen.

Von daher kann man ja mal auch diskutieren (unabhängig ob jetzt da alle Beiträge in den adB-Thread zu nundert Prozent passen oder nicht)
BÖHSE ONKELZ: Helden leben lange-Legenden sterben nie 1980-2005
Butzihai
Förderlizenz - Hai
 
Butzihai
10
 
Beiträge: 590
Registriert: Do 22. Mai 2008, 19:52

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon armut$zeugni$ » Mo 5. Mai 2014, 21:43

Butzihai hat geschrieben:Am 04.05. schrieb ich, das ich wieder (nachdem die DEL durch ist) zumindest die Highlights gekuckt habe. Und ein paar Absätze weiter unten steht auch: Ich habe die letzten 2-3 Jahre Spiele live gesehen (zumindest einige/nicht alle-logisch). Da ist nix von wegen Schutzbehauptung 4 Wochen später. Ist alles in diesem einen Posting drin. Was willst Du mir jetzt da ans Zeug flicken?
Und weiter geht die Show. Deine ersten Statements ("Gucke seit gestern NHL-Highlights" und "nein, ein ganzes Spiel habe ich mir noch nicht angesehen"), auf das ich mich bezogen habe, stand ganz allein. Die Idee, dass Du ja doch eigentlich vorher schon intensiv Live-Spiele gesehen hast, kam dann 7 Stunden - und insbesondere einige "facepalms" aus der Runde - später. Da hat meine Argumentation oben absolut bestand, und ich denke mir meinen Teil.
Butzihai hat geschrieben:Wo ich dir Recht gebe und ich über das Ziel hinausgeschossen bin: Tatsächlich sind brutal viele Tore heuer in der Entstehung in der NHL rausgespielt. Hatte ich so nach den letztjährigen Playoffs, wo ich viel live gesehen habe nicht mehr so in Erinnerung.
Von daher habe ich wohl komplett unrecht gehabt. Gebe ich gerne zu.
Immerhin, die Größe attestiere ich Dir dann auch gerne. Ist zwar ein Bisschen so, wie sich im Jahr 1900 doch noch auf die Seite Galileos zu mischen und zu deklamieren, dass man die Rundheit der Erde jetzt auch für richtig hält, aber ich will ja auch nicht päpstlicher sein als der Papst. (Kleiner Spaß am Rande zur Auflockerung. ;) )
Butzihai hat geschrieben:Ich habe doch aber auch geschrieben, das ich keinen Vergleich anstrebe zwischen adB und einem NHL-Goalie. Wie soll man das denn vergleichen? Ist doch komplett unmöglich.
Nö, ist überhaupt nicht unmöglich. Man guckt sich eine gewisse Menge an Spielen zweier Torhüter an und analysiert ihre Stärken. Ist natürlich bei unterschiedlichem Niveau der Ligen etwas schwieriger, aber unmöglich ist das gar nicht. Das ist eine ganz normale Aufgabe im Scouting, die reinen Qualitäten losgelöst von der Qualität der Gegner und den Resultaten zu analysieren und zu bewerten.
Butzihai hat geschrieben:Wieso kannst Du es dann nicht auch einfach akzeptieren, das ich mich vielleicht missverständlich ausgedrückt habe? Oder es so verstanden worden ist?
Ich konnte es wohl deswegen nicht akzeptieren, weil Du nach allem ja noch darauf bestehen musstest, Du habest "niemals" adB mit einem NHL-Goalie verglichen (und das auch nicht gewollt). Das ließ sich halt faktisch doppelt widerlegen. Da ist auch nichts missverständlich dran, das ist halt sprachlich so. Aber wenn Du an der Stelle gesagt hättest, dass Du es missverständlich ausgedrückt hast, hätte ich das absolut angenommen. Aber an der Stelle wolltest Du halt noch die komplette Schuld woanders abladen.
Butzihai hat geschrieben: Vielleicht hätte ich nicht "genauso wie" schreiben sollen. Dann wäre vielleicht niemand auf die Idee des Vergleichs gekommen.
Ja, (*Alpecin-Mann-Modus*) in der Tat (/Alpecin-Mann-Modus), wenn Du keinen direkten Vergleich angestellt hättest, wäre (nicht nur vielleicht, sondern sogar recht wahrscheinlich) niemand auf die (verrückte) "Idee" des Vergleichs gekommen. ;)
Butzihai hat geschrieben:Ich meinte einfach nur: Auch die weltbesten Torhüter kriegen Dinger, die sie niemals kriegen dürften.
Stimmt. Hat aber auch keiner angezweifelt. Die Frequenz dieser Dinger ist halt ein erheblicher Unterschied in der Qualität, auf jedem Level.
Butzihai hat geschrieben:Und wenn ich das nicht beurteilen kann, wenn ich die Tore sehe (auch wenn nur innerhalb der Highlights), dann weiß ich nicht, warum man in anderen Sportarten ein Tor des Monats oder Tor des Jahres wählen darf..........
Die reinen Eier könntest Du sicher auch aus Highlights mit genügend Wiederholungen erkennen. Ob Du es wirklich kannst, möchte ich anzweifeln, denn von Eiern "ohne Ende" oder "mehr als genug" bei Lundqvist/Price/... gab's dann doch noch ziemlich wenig zu sehen. Wobei das Argument mit der Wahl zu Toren des Monats auch eher... naja, kreativ ist. Das darfst Du aus dem gleichen Grund wählen, aus dem Du auch bei Live-Übertragungen anrufen und die Frage beantworten darfst, ob Bayern München und Borussia Dortmund dieses Jahr gegen a) Real Madrid oder b) Sportclub Grün-Beige Wanne-Eickel aus der Champions League ausgeschieden sind. Es liegt nicht am fachlichen Vertrauen der Veranstalter dieser Wahlen in den Zuschauer.
Butzihai hat geschrieben:Warum MUSS ich ein Spiel ganz sehen? Wenn ich das Tor und die Entstehungsgeschichte sehe, dann kann ich mir doch ein Urteil bilden, oder nicht?
Nö, das Spielgucken hilft dann halt bei Aussagen über Passspiel und Häufigkeit der Anwendung gewisser Spielzüge, über die Du ja freizügige Aussagen tätigtest, mit denen man allenthalben weniger anfangen konnte.
Butzihai hat geschrieben:Und ob der Torwart hundert super-saves hat oder nicht-spielt ja keine Rolle.
Es geht ja in der Diskussion jetzt nur um die "Ostereier" und nicht um die 30 anderen Saves, die toll waren.
Schön und gut, ändert aber nix daran, dass die "Ostereier"-Frequenz bei aus den Birken immer noch deutlich schlechter ist, als bei vielen anderen. Zuletzt etwa inklusive Timo Pielmeier, beispielsweise, geschweige denn jenen NHL-Goalies. Dass die auch nicht völlig fehlerfrei sind, hat ja tatsächlich wohl nie jemand behauptet.
Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
 
 
Beiträge: 2173
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:50

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon armut$zeugni$ » Mo 5. Mai 2014, 21:45

Butzihai hat geschrieben:Naja, man kann ja jetzt diskutieren, da ja jetzt das Sommerloch herrscht, oder?

Während der Saison wäre ja wahrscheinlich niemand "vom hundertsten ins tausendste" gekommen.

Von daher kann man ja mal auch diskutieren (unabhängig ob jetzt da alle Beiträge in den adB-Thread zu nundert Prozent passen oder nicht)
Sehe ich auch so. ;) Wobei die Zeit irgendwann sicher ein Faktor wird.
Benutzeravatar
armut$zeugni$
Moderator
 
 
Beiträge: 2173
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:50

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Sharkai » Mo 5. Mai 2014, 21:51

Butzihai hat geschrieben: Warum MUSS ich ein Spiel ganz sehen? Wenn ich das Tor und die Entstehungsgeschichte sehe, dann kann ich mir doch ein Urteil bilden, oder nicht?
Und ob der Torwart hundert super-saves hat oder nicht-spielt ja keine Rolle.
Es geht ja in der Diskussion jetzt nur um die "Ostereier" und nicht um die 30 anderen Saves, die toll waren.

Eigentlich geht es aber genau um die "30 anderen Saves", denn dass JEDER Torhüter - auch JEDER aus der NHL - sich softe Tore fängt bestreitet doch gar keiner. Darüber diskutiert auch keiner, weil solch eine Diskussion überhaupt keine Grundlage hat und sich da alle einig sind. Wenn das dein Anliegen war, darauf aufmerksam zu machen, dass auch in Nordamerika Gurken reingehen, dann kannst du zufrieden sein, weil dir in dem Punkt niemand widersprechen wird. Ist halt nur 0,0 zielführend was unsere Torhüter-Position betrifft.
Widersprochen wird dir erst, wenn du sagst, dass es genauso häufig vorkommt wie bei Danny (.. was spätestens im Stanley Cup Finale niemals der Fall sein wird wie im diesjährigen DEL-Finale) und du die restliche Torhüter-Leistung einfach unkommentiert unter den Tisch kehrst als ob Gegentore alles wären was Torhüter "leisten".

Danny wurde hier vorher nicht NUR wegen einiger krummer Gegentore kritisiert, sondern wegen seiner allgemeinen unsicheren Performance in den beiden Finalserien. Deiner Argumentation nach könnten wir Lundqvist im Tor stehen haben und würden trotzdem das Finale verlieren, weil der sich a) genauso viele weiche Tore einfängt und b) unsere Stürmer dadurch halt auch nicht öfter treffen.
Wird sich jetzt nie überprüfen lassen, aber ich bezweifle mal, dass die Serie gegen Ingolstadt mit King Henrik im Tor genauso verlaufen wäre, wie sie es mit Danny tat.

Dass diese Diskussion überhaupt zu solchen absurden Ideen führt, zeigt schon deutlich genug, dass sie total sinnbefreit ist. Falls ich dich auch "falsch verstanden" habe: Ich hab mir Mühe gegeben! ;)
Im Sommerloch hat man ja Zeit für sowas...
Sharkai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 783
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 17:53

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon OWL-Hai » Mo 5. Mai 2014, 22:12

Ich finde es immer sehr schwer, adB richtig einzuschätzen. Man muss sich auch mal vor Augen halten wie die Situation war, bevor er zu den Haien gekommen ist. Davor gab es Riesenprobleme im Kasten - und mal ehrlich, zu dem Zeitpunkt hat keiner gedacht, dass man sich aus Iserlohn mit adB einen Goalie geholt hat, der über Jahre die Nummer eins sein wird. Er hat sich aber durchgesetzt und den Status verdient, sich in Köln zu einem guten bis sehr guten DEL-Torwart entwickelt. Das ist im Vergleich zum damaligen Zeitpunkt ein riesengroßer Fortschritt. Fakt ist aber auch, dass die Topstatistiken der Krupp-Jahre auch zum Großteil auf die defensive Ausrichtung gehen. Ein absoluter Toptorwart ist er für mich nicht - man kann mit ihm Meister werden wenn alles im Team stimmt, aber er ist kein Torwart, der selbst den Unterschied macht, damit man Meister wird. Nichtsdestotrotz ist man mit adB im Tor gut aufgestellt, da gibt es andere Baustellen.
OWL-Hai
Laufschule
 
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 19:58

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Butzihai » Mo 5. Mai 2014, 22:58

Hey armutszeugnis:

Deine Aussage:
Und weiter geht die Show. Deine ersten Statements ("Gucke seit gestern NHL-Highlights" und "nein, ein ganzes Spiel habe ich mir noch nicht angesehen"), auf das ich mich bezogen habe, stand ganz allein. Die Idee, dass Du ja doch eigentlich vorher schon intensiv Live-Spiele gesehen hast, kam dann 7 Stunden - und insbesondere einige "facepalms" aus der Runde - später. Da hat meine Argumentation oben absolut bestand, und ich denke mir meinen Teil.

Stimmt- darauf wo Du Dich beziehst ist eine Seite vorher- hast Du Recht. Da hab ich bislang nicht mehr dran gedacht.
Jetzt weiß ich auch, was Du meinst. Somit habe ich mich also DOCH missverständlich ausgedrückt. Mea culpa.
Hier habe ich das Wort :HEUER vergessen. Denn HEUER habe ich noch nix live gesehen weil ja nix frei empfangbar war.

Jetzt weiß ich endlich, warum Du die ganze Zeit vom "nachschieben der Rechtfertigung" schwafelst ;)
Ich sage mal: Diese Diskrepanzen hätten wir wohl unter einem direkten Gespräch Auge in Auge miteinander nicht. Schreibender Weise ist das immer schwieriger.
Somit stimmt leider meine Aussage, das ich die letzten 3 Jahre die NHL mehr oder weniger intensiv verfolgt habe. Vor allem die Play-Offs.
Von daher sicher keine "Show" meinserseits oder nachschieben, weil ich merkte das die Luft dünn wird.
Hätte ich das Wort HEUER gleich im ersten Posting mit angeführt hätten wir nicht so viel zu diskutieren gehabt.

Somit bleibt einfach stehen: Du verteidigst die NHL bis aufs Blut (kein Problem-Dein gutes Recht) und ich sehe halt die Halbgötter da drüben vielleicht ein bißchen kritischer.
BÖHSE ONKELZ: Helden leben lange-Legenden sterben nie 1980-2005
Butzihai
Förderlizenz - Hai
 
Butzihai
10
 
Beiträge: 590
Registriert: Do 22. Mai 2008, 19:52

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Quak » Di 6. Mai 2014, 17:32

Man kann es aber vielleicht so sehen. Unsere Defensive bildet mit Danny aus Birken ein ziemlich starken Verbund. Das sieht man ja alleine schon daran, dass wir nur 118 Gegentore in der Hauptrunde haben und damit am zweit wenigsten und auch in den Spielen in den Playoffs fiel es den meisten Gegnern eher nicht so leicht ein Tor gegen uns zu schießen. Auch die Ingolstädter haben sich in den Spielen 1,2,6 schwer getan gegen uns Tore zu schießen und in Spiel 7, sind die zwei Tore auch nicht mal eben so gelungen.

Dagegen stehen natürlich die Spiele 3,4,5. Gerade in Spiel Fünf, hat Danny das Spiel zu unseren ungunsten entschieden. Die Spiele 3 und 4 waren eine solche Fehlleistung unserer Offensive da hätten wir von Frank Doyle bis Lundqvist jeden reinstellen können, wir hätten es verschissen, weil wir die Tore nicht gemacht haben. Vlt nicht 4:1 sondern 2:1 aber das ist eigentlich kack egal in den PO's... Über Spiel sieben braucht man da gar nicht zu reden.

Also reden wir faktisch über ein Spiel was Danny signifikant verpatzt hat. und da stelle ich mir Frage ist das wirklich unsere Baustelle oder lassen die Enttäuschung über das Doppel-Vize Dasein alte 90er Traumata wieder aufblinzeln? Meiner Meinung nach müssen wir eher was an unserer Torausbeute was tuen.

Daher bin ich dafür an Danny fest zu halten. Zumal diese Tandem Lösung mit zwei Nummer 1 Torhütern einfach nur zuviel Ressourcen verbrennt, wovon uns immer nur einer pro Spiel tatsächlich etwas bringt und wenn man Pech hat vertragen beide das Wechselbad nicht und beide ziehen sich runter. Dann vlt eher so wie jetzt bei uns und dann muss halt ein Spiel mal ein brauchbarer Backup machen.
Nerve Behale!
Quak
All Star - Hai
 
Quak
87
 
Beiträge: 1910
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 18:04

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Sharkai » Mi 6. Aug 2014, 12:43

Ich denke mal, dass wir notfalls noch in der Saison reagieren werden. ;)

Mal gucken ob nach den NHL Camps noch jemand ohne Fahrschein bleibt oder später in der Saison z.B. aus Russland flüchten will :lol: Reicht ja, wenn wir den #1-Konkurrenten für Danny bis Anfang der Playoffs haben...
Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man Stefaniszin als ernsthafter Titelanwärter als Back-Up aufstellt. Oder seine riesige Leistungsexplosion ist gänzlich an mir vorüber gegangen :roll:
Sharkai
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 783
Registriert: Mo 7. Apr 2014, 17:53

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Sharkie » Do 7. Aug 2014, 14:55

Big Save mit seinem Ausdruck "Schweizer Käse" hat mich an Lars Weibel erinnert, denn viele hier trotz seiner unterirdischen Fangquote ach so toll fanden. Man kann gut an Danny festhalten, er hat eine sehr gute Fangquote und die Abwehr ist mit ihm zusammen ein guter Verbund.
Alleine kann er uns sicherlich NIEMALS die Meisterschaft gewinnen. Das letzte entscheidende Spiel in der Finalserie - ich will jetzt nicht länger darauf herumreiten, aber die Diskussion um Danny finde ich absurd - hat der Sturm versemmelt, dem nichts, aber überhaupt nichts einfiel. Ich hoffe, dass wir diesmal im Sturm besser aufgestellt sind, dann kann sich auch ein Torhüter, der immer konzentriert sein muss, ein paar "weiche" Tore leisten.
Stefaniszin jetzt schon als - krass gesagt, nicht DEL-würdig abzutun - ist auch vermessen. Was soll der Mann sich denn denken? Ich erwarte - wenn er auf dem Eis ist - aufmunternden Beifall.
Sharkie
Profi - Hai
 
 
Beiträge: 617
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 12:19

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Tobihai » Do 7. Aug 2014, 16:39

Danke Sharkie! Mehr gibt es da nicht zu sagen. Es ist einfach nur absurd, solche Diskussionen vor einer Saison zu führen! Kein Torhüter der Welt hätte uns zum Titel geführt. Denn in Spiel 7 haben wir nach dem Motto: Die Null muss vorne stehen gespielt.
Tobihai
All Star - Hai
 
Tobihai
93
 
Beiträge: 1937
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:00

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon LInsoDeTeh » Do 7. Aug 2014, 18:22

Sehe ich auch so. Davon abgesehen haben wir dieses Jahr einen Weltklasse Torwarttrainer. Vielleicht schafft der es ja, Danny noch mal einen weiteren Level anzuheben (z.B. weniger Abpraller).
Ob in Himmel, oder Hölle, wir sind HAIE!
Benutzeravatar
LInsoDeTeh
Förderlizenz - Hai
 
LInsoDeTeh
13
 
Beiträge: 554
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 09:23

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon burschi1968 » Do 7. Aug 2014, 18:50

Eben, wenn man in 17 PO's nur 31 Tore schießt hat man die Spiele nicht in der Abwehr und durch den Goalie verloren.
Im Sturm muss mehr Power und Durchschlagskraft her.
burschi1968
Bambini Hai
 
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 18:32

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon Tobihai » Do 7. Aug 2014, 20:00

Ihr habt es erfasst. Die Abwehr inklusive aus den Birken war nicht ausschlagend für die erneute Niederlage. Man kann auch sagen, dass uns Danny ein 7.Spiel durch seinen Shutout ermöglicht hat.

Wir waren einfach sehr von Rob Collins abhängig, der sich dummerweise selbst auf die Tribüne gestochen hat. Zudem war unsere zweite Waffe Andreas Holmqvist mehr als aus dem Spiel genommen. Aber darüber haben wir schon gesprochen.

Ich denke, dass unser Coach an den richtigen Stellschauben gedreht hat.
Tobihai
All Star - Hai
 
Tobihai
93
 
Beiträge: 1937
Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:00

Re: #33 Danny aus den Birken

Beitragvon frikamäuschen » Mi 22. Okt 2014, 16:43

Inserat bei Ebay Kleinanzeigen: Fanghandschuh zu verkaufen, nachweislich kaum benutzt.
Peter Popel über seine Passion: Wirf deine besten Früchte in die Weltgeschichte!

"Du bist nicht queer, nur weil du Biertitten hast" - Pisse
frikamäuschen
Profi - Hai
 
frikamäuschen
48
 
Beiträge: 752
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 09:13


Zurück zu „Ehemalige Haie“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


cron