Seite 1 von 1

NHL Saison 2017/18

Verfasst: Mo 2. Okt 2017, 16:06
von the boss
SPORT1 zeigt NHL im Free-TV
[...]Dazu wird SPORT1 auch erstmals ausgewählte, reguläre Saisonspiele live im Free-TV übertragen: Die Premiere steigt am Samstag, 11. November, mit ausführlicher Vorberichterstattung live ab 18:30 Uhr, wenn der deutsche Shootingstar Leon Draisaitl mit seinen Edmonton Oilers bei den New York Rangers gastiert.[...]
http://www.sport1.de/us-sport/nhl/2017/ ... auf-sport1

Re: NHL Saison 2017/18

Verfasst: Do 5. Okt 2017, 07:43
von Eismurmel
Das erste Spiel der Oilers, und "The Next One" (Hattrick ) zusammen mit "The German Gretzky" (2 Assists) drücken dem Spiel den Stempel auf. Nebenbei zeigen sie allen Kritikern, dass sie einfach super harmonieren und jeder vom anderen profitiert. Good job Boys!!

Re: NHL Saison 2017/18

Verfasst: Do 5. Okt 2017, 14:06
von Sharkai
Das 2:0 von McD ist einfach abartig, das sieht alles viel zu leicht aus bei ihm :lol:

Re: NHL Saison 2017/18

Verfasst: Mo 9. Okt 2017, 00:16
von the boss
jemand das erste Tor von Ovetchkin gegen Montreal gesehen :?:

:o :o :o

Re: NHL Saison 2017/18

Verfasst: Mo 9. Okt 2017, 06:19
von Sharkai
Klar, bin Caps-Fan und gucke jedes Spiel. Ovi zusammen mit Kuzy bislang unstoppable, aber in den Playoffs dann wieder gewohntes Bild... :cry:

Re: NHL Saison 2017/18

Verfasst: So 15. Okt 2017, 10:52
von Marty Murray
Eismurmel hat geschrieben:
Do 5. Okt 2017, 07:43
Das erste Spiel der Oilers, und "The Next One" (Hattrick ) zusammen mit "The German Gretzky" (2 Assists) drücken dem Spiel den Stempel auf. Nebenbei zeigen sie allen Kritikern, dass sie einfach super harmonieren und jeder vom anderen profitiert. Good job Boys!!
Was heißt Kritiker?

Wenn du zwei Center hast die ziemlich viel Schotter machen und nur zusammen so richtig funktionieren ist das halt suboptimal.

Ich hätte zb nach den Play Offs nicht gedacht, dass man Draisaitl zurück zu McJesus steckt. So hat man vorerst auf die Chance verzichtet sowas wie die Penguins zu haben, nämlich zwei franchise Center die 2/3 der Zeit auf dem Eis stehen.

Schafft man es bei den Oilers Draisaitl und McDavid rauszunehmen, kommt nichts mehr. In den Play Offs haben sie das auch geschafft, man hat die beiden getrennt und Drai wurde mehr oder weniger der Play Off MVP der Oilers. Deswegen ist das was aktuell passiert, für mich eher ein Rückschritt für die Oilers.

Der Start ist ja auch mehr als holprig.

Da Lob ich mir aktuell die Leafs die vorne soviel Talent haben, dass momentan die Verteidigung oder Andersen den größten Schrott machen können, aber es klingelt beim anderen Goalie einfach öfter.

Die Nacht dann mal nach 14 Niederlagen in Folge endlich mal die Habs besiegt.

Re: NHL Saison 2017/18

Verfasst: So 15. Okt 2017, 17:02
von Sharkai
Draisaitl mit Concussion :oops:


Damit hat sich das Thema eigene Reihe oder zusammen mit McDavid vorerst sowieso erledigt...

Re: NHL Saison 2017/18

Verfasst: Mi 14. Feb 2018, 21:43
von the boss
Die NHL kann ihren Toreschnitt wieder steigern. 80 Tore fielen am Dienstag in den zwölf Spielen, in acht fielen sogar sieben oder mehr Treffer. Damit liegt der Schnitt in dieser Saison bei 5,91 Toren pro Spiel (nach 874 Spielen). Zuletzt hatte die Liga im Jahr 2005/06 nach dem Komplettausfall der vorangegangenen Saison einen höheren Schnitt. Damals erzielten die Clubs 6,17 Tore pro Spiel.

Die meisten Treffer fielen in Los Angeles, wo die Carolina Hurricanes dank eines natürlichen Hattricks von Justin Faulk mit 7:3 gewannen. Die Kings taten danach gleich noch etwas für die Defensive und verpflichteten Dion Phaneuf (32) von den Ottawa Senators. Zusammen mit Nate Thompson wurde er gegen Marian Gaborik (erst 30 Spiele in dieser Saison) und Center Nick Shore getauscht.

Da Top-Team Tampa Bay Lightning (79 Punkte) überraschend gegen die Buffalo Sabres mit 3:5 verlor, wird es an der Spitze der Liga wieder enger: Nach dem 5:2-Erfolg gegen die Calgary Flames (zwei Tore von Patrice Bergeron) sind die Boston Bruins wieder bis auf einen Punkt dran. Gleiches gilt für die Vegas Golden Knights, die beim 5:2-Erfolg über die Chicago Blackhawks (siebte Niederlage in Serie für die Hawks), den 20. Heimsieg der laufenden Saison feierten. Die Nashville Predators drehten im Schlussdrittel der Partie gegen die St. Louis Blues einen 0:3-Rückstand und gewannen dank eines von Filip Forsberg in der Overtime verwandelten Penaltys mit 4:3 nach Verlängerung. Sie haben 77 Punkte.

Von den deutschen Akteuren war nur Tobias Rieder im Einsatz. Er bereitete das Siegtor zum 2:1 der Arizona Coyotes gegen die San Jose Sharks von Alex Goligoski vor und punktete damit im zweiten Spiel in Folge. Tom Kühnhackl fällt weiter verletzt aus, seine Pittsburgh Penguins besiegten Ottawa mit 6:3. Korbinian Holzer war zwar beim Trip der Anaheim Ducks nach Detroit (1:2) mit dabei, er ist aber vom Club auf die Waiverliste gesetzt worden. Verpflichtet ihn kein anderes Team, wird er zum Farmteam San Diego Gulls in die AHL geschickt. Die Goalies Philipp Grubauer (Washington verlor gegen Winnipeg mit 3:4 nach Verlängerung) und Thomas Greiss (die Islanders unterlagen Columbus mit 1:4) kamen nicht zum Einsatz.

EHN

Re: NHL Saison 2017/18

Verfasst: So 18. Feb 2018, 15:51
von the boss
Heute Abend werden die Oilers übrigens wieder live im Free TV auf Sport1 übertragen gegen die Avs

Re: NHL Saison 2017/18

Verfasst: Do 22. Feb 2018, 11:43
von Eismurmel
Tobias Rieder wurde von Arizona nach Los Angeles getradet.

https://www.nhl.com/kings/news/la-kings ... -296208938

Re: NHL Saison 2017/18

Verfasst: Do 22. Feb 2018, 17:15
von the boss
wohlmöglich richtig kacke für die WM

Re: NHL Saison 2017/18

Verfasst: Do 22. Feb 2018, 18:46
von Sharkai
Hmm bin mir da noch nicht so sicher, dass die Kings die Playoffs erreichen werden. Schwer vorherzusagen aktuell, aber so konstant sind sie nicht unbedingt. Selbst ein Ausscheiden in Runde 1 reicht eigentlich immer noch, um rechtzeitig zur WM dabei zu sein.


Für Rieder persönlich aber ein wichtiger Schritt glaube ich. Die Situation in Arizona scheint über die Jahre einfach nicht besser zu werden und seine Zeit als junger Spieler mit Potenzial ist langsam abgelaufen. In LA hat er wenigstens ein Team, das konkurrenzfähig ist. Dort wird er sich hoffentlich noch weiterentwickeln und besser werden.

Re: NHL Saison 2017/18

Verfasst: Sa 24. Feb 2018, 23:39
von Marty Murray
Bei den Kings besteht aber auch durchaus die Gefahr, dass bei Rieder das Prädikat NHL Spieler relativ schnell abhanden kommt und er den Holz(er) Weg einschlägt.

Denn trotz aller Bescheidenheit von Arizona, was Rieder so gespielt hat war jetzt auch nicht toll.