Hamburg Freezers

Über den Tellerrand: Wie schaut es bei unseren Konkurrenten aus?
Tana
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 320
Registriert: 10.06.2010, 20:56

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von Tana » 25.05.2016, 09:12

FröhlicherHai hat geschrieben:Sehr beachtliche Solidaritäts- und Rettungsleistung in den letzten Tagen. Mit etwas mehr Willen und vor allem Zeit hätte die Sache also durchaus anders ausgehen können. Ein Schelm wer Böses dabei denkt
Das Crowdfunding lag zum Schluss bei knapp 500.000€ so viel Geld in 5 Tagen einzusammeln ist schon beachtlich.

Ich würde mich nicht wundern wenn bald ein Ersatz Programm für die Halle bekannt gegeben wird. Alles schon Vertraglich vereinbart :roll:

Benutzeravatar
Generic
Moderator
Beiträge: 1480
Registriert: 28.09.2009, 01:40
Wohnort: 211 - Der Süden!
Trikotnummer: 7
Trikot: Auswärts
Generic
7

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von Generic » 25.05.2016, 12:34

Hmm. Gibt es jetzt anteilig Geld zurück auf die Dauerkarte? Es fallen ja zwei Spiele weg. :?

Benutzeravatar
LInsoDeTeh
Administrator
Beiträge: 708
Registriert: 05.04.2014, 09:23
Wohnort: 218 - Im Norden
Trikotnummer: 24
Trikot: Auswärts
LInsoDeTeh
24
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von LInsoDeTeh » 25.05.2016, 12:36

Generic hat geschrieben:Hmm. Gibt es jetzt anteilig Geld zurück auf die Dauerkarte? Es fallen ja zwei Spiele weg. :?
Das kommt sicher darauf an ob im Dauerkartenvertrag "26 Hauptrundenspiele" oder "alle Hauptrundenspiele" steht. :mrgreen:
Ich sehe die Wahrscheinlichkeit dafür jedoch in der Nähe von 0.
Davon abgesehen wird ja wohl auch ein anderer Verein aufrücken, gegen den wir spielen dürfen.

Benutzeravatar
FröhlicherHai
Profi - Hai
Beiträge: 855
Registriert: 20.05.2008, 21:23
Wohnort: Zürich

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von FröhlicherHai » 25.05.2016, 12:45

Tana hat geschrieben:
FröhlicherHai hat geschrieben:Sehr beachtliche Solidaritäts- und Rettungsleistung in den letzten Tagen. Mit etwas mehr Willen und vor allem Zeit hätte die Sache also durchaus anders ausgehen können. Ein Schelm wer Böses dabei denkt
Ich würde mich nicht wundern wenn bald ein Ersatz Programm für die Halle bekannt gegeben wird. Alles schon Vertraglich vereinbart :roll:
Mit der Einschätzung wirst du wohl recht haben. Die Entscheidung der AEG ist nicht über Nacht gefallen, vielmehr dürfte sie intern "weit oben" wohl schon vor langer Zeit gefallen sein. Ehrlich gesagt glaube ich zudem, dass bewusst die Entscheidung erst kurz vor Ende der Lizensierungsfrist bekannt gegeben wurde, damit es keine langwierige Hängepartie und mediale Diskussion gibt. Kurz: Anschütz hat entschieden die Freezers zu begraben und thats it.

Da es der AEG aber primär ums Geld verdienen geht, dürfte ein Alternativprogramm für die Arena längst in der Planung und weit fortgeschritten sein, alles andere wäre aus kaufmännischer Sicht fahrlässig.

Der Fall illustriert auch noch einmal auf schön hässliche Weise das Grundproblem eines solchen Retortenclubs: Getragen wird das Ganze nur von einer einzigen Säule, und wenn die wegbricht, ist Ende. Die Loyalität gegenüber der eigens ins Leben gerufenen Marke verhält sich eben doch in Grenzen. Die Geschädigten sind die Fans in Hamburg, die nun erkennen müssen, wie einseitig die Liebesbeziehung eigentlich war.

Für die bestehenden Clubs auch in Hinblick auf die anderen Beispiele der letzten Jahre muss das eine Mahnung sein, sich finanziell möglichst breit und nachhaltig aufzustellen. Wäre wünschenswert wenn die neue TV-Übertragung zu besseren Sponsoreneinnahmen führen würde

IceDragon67
Co-Bundestrainer
Beiträge: 5266
Registriert: 21.05.2008, 19:17
Wohnort: Frankenthal i. d. Pfalz / Stehplatz 211
Trikotnummer: 14
Trikot: Alternativ
IceDragon67
14

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von IceDragon67 » 25.05.2016, 21:31

Hat man in Hamburg jetzt endlich begriffen, dass es nicht ums Geld ging? So löblich der Einsatz der vergangenen Tage auch war, er verfehlte völlig das Thema.

Diese AEG hat genug Geld. Die Saison hätte wie gewohnt stattfinden können. Sie hat aber keine Lust mehr. Daher fragte ich mich die ganze Zeit, für was die Leute alle spenden.

Der Einsatz war wirklich sehr löblich und nötigt mir Respekt ab. Allerdings kam er auch 14 Jahre zu spät. Einige Beiträge weiter oben wurde die Frage gestellt, ab wann ein Retortenverein kein Retorte mehr ist. Ab dem Zeitpunkt, an dem die Fans nicht nur Kunden sind, sondern auch aktiv etwas tun. Genau das war in Hamburg nie der Fall. Es wurde ein komplett fertiges Produkt konsumiert und bekam nie den Hintern hoch. Bis jetzt. Aber selbst jetzt fällt ihnen, wenn ich ganz böse sein will, auch nicht mehr ein, als Geld zu sammeln. Geld, welches nicht gebraucht wird, da es vorhanden ist. So wie der Mann, der die Trennung von der Frau nicht hinnehmen will und blind sein Sparschwein schlachtet und ihr teureren Schmuck kauft. Ganz nett, aber wirkungslos.

Ich hoffe nur nicht, dass diese AEG nun ein Vorbild für andere sein wird. Rein theoretisch könnte es uns auch treffen.

Benutzeravatar
Miez
DNL - Hai
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2016, 16:41
Wohnort: Kiel
Trikotnummer: 29
Trikot: Heim
Miez
29
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von Miez » 25.05.2016, 21:59

IceDragon67 hat geschrieben:[...]Aber selbst jetzt fällt ihnen, wenn ich ganz böse sein will, auch nicht mehr ein, als Geld zu sammeln.[...]
Na, da bin ich jetzt aber gespannt, was Du an deren Stelle getan hättest...
Seriously, I have a thing for goalies.

Marty Murray
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3033
Registriert: 14.09.2008, 18:17
Wohnort: Köln
Trikotnummer: 41

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von Marty Murray » 25.05.2016, 22:10

Miez hat geschrieben:
IceDragon67 hat geschrieben:[...]Aber selbst jetzt fällt ihnen, wenn ich ganz böse sein will, auch nicht mehr ein, als Geld zu sammeln.[...]
Na, da bin ich jetzt aber gespannt, was Du an deren Stelle getan hättest...
Einen Anti Mannheim Doppelhalter hochgehalten und ganz böse geguckt.
Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau" - Trainer entlassen - Trainer verlängern - Saison vorbei - "Neuaufbau".... und so weiter.

MANNHAIMER
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 335
Registriert: 23.02.2010, 04:53
Wohnort: Mannheim
Trikotnummer: 62
Trikot: Alternativ
MANNHAIMER
62

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von MANNHAIMER » 26.05.2016, 14:05

„Der Kampf war umsonst“ titelte heute Morgen eine Hamburger Zeitung und bringt es damit auf den Punkt: Die Hamburg Freezers sind Geschichte. Wir haben es trotz eines unglaublich intensiven sechstägigen Retter-Marathons nicht geschafft, unseren Klub am Leben zu erhalten. Trotz eines Spendenvolumens in Höhe von 1,2 Millionen €, darunter das größte deutsche Sport-Crowdfunding aller Zeiten (!) mit knapp 533.000 €, trotz eines möglichen Hautsponsors, der uns mit 550.000 € pro Saison für die nächsten zehn (!) Jahre unterstützt hätte, trotz des Interesses mehrerer Investoren & Partner an einem langfristigen Engagement, trotz einer unfassbaren Welle der Unterstützung durch euch, viele Sportler, Prominente, Eishockey-Fans, Freunde & Familien, trotz eines medialen Echos, wie es das deutsche Eishockey noch nicht erlebt hat und trotz des Einschaltens des Hamburger Senats, wurde gestern Nacht die Tür geschlossen.

Ihr stellt euch seit letzten Mittwoch sicherlich die gleichen Fragen wie wir: Warum wird ein mögliches Aus erst sechs Tage vor der Deadline kommuniziert? Warum wird dem Klub nicht eine Frist von Wochen oder gar Monaten gegeben? Warum ist die erfolglose Investorensuche seit 2011 für so viele Menschen aus dem Sportbusiness und unter möglichen Investoren eine überraschende Neuigkeit? Wie sollen wir etwas, was in fünf Jahren nicht geklappt hat, in sechs Tagen schaffen? Warum lässt man uns Tag und Nacht nach Förderern und Spendern suchen, um dann das endgültige Aus mit den Worten zu begründen, „man habe leider keinen strategischen Partner gefunden“? Hätte nicht deutlich aufgezeigt werden können, dass all das Klinkenputzen vergebens ist und dass eine vollständige Übernahme der einzige gangbare Weg ist – wenn überhaupt? Spätestens nach Abgabe der finalen Zahlen am frühen Abend wäre dieses Signal aus Übersee fair und sportlich gewesen. Wir müssen leider bilanzieren: Eine echte Chance wurde weder uns, euch noch den Hamburg Freezers gegeben.

„Der Kampf war umsonst“ bringt es wiederum nicht auf den Punkt. Natürlich sind wir noch immer wie gelähmt, traurig, wütend, einfach leer – dennoch wächst Stunde um Stunde der Stolz auf euch und uns, auf alle, die bis zuletzt an diesen Klub geglaubt haben und wirklich alles reingeworfen haben. Aus dieser Geschichte, aus dieser beispiellosen Gemeinschaft, ziehen wir die Kraft, um weiterzumachen – und wir WERDEN weitermachen. Wir hoffen sehr, dass ihr dieses Gefühl ebenso in euch tragt und wünschen vor allem allen Fans, Mitarbeitern und Spielern, dass ihr schnell euer Lachen wiederfindet.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei allen Spendern & Förderern, die uns mit beträchtlichen Summen, Zuspruch und Hilfe aller Art unterstützt haben, allen Fans der Hamburg Freezers und Eishockeybegeisterten in Deutschland, vielen anderen Klubs aus der DEL und der DEL2, dem DEL-Office, den Jungs von fairplaid.org sowie dem Spendeninitiator Frederik, der Agentur „thjnk“, der Mannschaft von Black Peach Media, Fotograf Thorge Huter, allen Medien, Sportlern und Prominenten sowie bei dem Team der Geschäftsstelle und der Barclaycard Arena bedanken. Wir hoffen, dass wir niemanden vergessen haben.

Es war uns eine Ehre,
Schuby, Mo und all die anderen

https://www.facebook.com/Christoph-Schu ... 3/?fref=nf

Benutzeravatar
FröhlicherHai
Profi - Hai
Beiträge: 855
Registriert: 20.05.2008, 21:23
Wohnort: Zürich

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von FröhlicherHai » 26.05.2016, 18:55

Zum Niedergang Hamburgs als Sportstadt: "Man kann sich eine bleibende Sportkultur nicht einkaufen oder herbeiorganisieren. Sie muss aus der Geschichte des Ortes heraus entstehen"

http://www.sueddeutsche.de/sport/kommen ... -1.2998784

ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von ICECOLD » 29.05.2016, 18:28

Ex-Freezer Christoph Schubert (34) und Torhüter Dimitrij Kotschnew (34) in die Oberliga?

Das Hamburger Abendblatt hatte schon berichtet, dass Ex-Freezer Christoph Schubert (34) in der Stadt bleiben möchte und möglicherweise die Rolle des Leaders bei den Crocodiles übernehmen wird.
Ebenso ranken sich in der Hansestadt Gerüchte, dass auch Torhüter Dimitrij Kotschnew (34) dem Eishockey in Hamburg erhalten bleiben könnte.

http://eishockey-magazin.de/sven-goesch ... ives/83322

ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von ICECOLD » 30.05.2016, 10:23

Adler Mannheim haben interesse am Deutsch-Kanadier Garrett Festerling.
Fowler bestätigt, dass auch Verteidiger Mathieu Roy ein Bestandteil der Überlegungen ist.

Angreifer Jerome Flaake, der ein Jahr für die Jungadler Mannheim spielte, soll in Köln auf der Liste stehen.
Abwehrspieler Sean Sullivan in Nürnberg.

Fest steht jedenfalls, dass die Fishtown Pinguins aus Bremerhaven, die den freigewordenen DEL-Platz einnehmen wollen und die Lizenzunterlagen fristgerecht eingereicht haben, nur wenige Spieler des ehemaligen Kooperationspartners übernehmen.

http://www.morgenweb.de/sport/adler-man ... -1.2792610

Benutzeravatar
FröhlicherHai
Profi - Hai
Beiträge: 855
Registriert: 20.05.2008, 21:23
Wohnort: Zürich

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von FröhlicherHai » 02.06.2016, 19:24

Das gesammelte Geld soll laut Schubert durch einen gemeinnützigen Förderverein dem gesamten Hamburger Nachwuchs zugute kommen.

Damit sollte sich die zuletzt kursierende Hoffnung einiger eingefleischter Fans, die Freezers könnte in der Oberliga oder durch einen "Zusammenschluss" mit den Crocodiles neu starten, endgültig erledigt haben.

Ebenfalls eher schwer vorzustellen, dass Christoph Schubert seine Profi-Karriere an den Nagel hängt und und selbst unterklassig spielt, um das Hamburger Eishockey wieder von unten aufzubauen, denn dann wäre das Geld wohl anders investiert worden.
Christoph Schubert hat geschrieben: Liebe Fans und Eishockeyfreunde,

mit dem Aus der Freezers hat unser geliebter Sport in Hamburg einen schweren Rückschlag erlitten. Nicht nur ihr habt von heute auf morgen euer Team verloren, auch im Hamburger Eishockey-Nachwuchs sind Vorbilder abhandengekommen. Mit dem Wegfall der Freezers, die sich im erheblichen Maße organisatorisch und finanziell in die Nachwuchsarbeit eingebracht haben, werden sich neue Strukturen bilden müssen. Daran wird jetzt gearbeitet, doch diese Schritte brauchen Zeit. Eines weiß ich aber genau: Es sind die Kinder und Jugendlichen, die am allerwenigsten unter den derzeitigen Umständen leiden sollten.

Daher haben Moritz, Frederik, ich und unser Team uns entschlossen, die gesammelten Spenden des extrem erfolgreichen fairplaid.org-Crowdfundings möglichst zügig dem gesamten Hamburger Eishockey-Nachwuchs zukommen zu lassen. Mit der Unterstützung des Hamburger Eis- und Rollsportverband e.V. (HERV), der die Nachwuchsarbeit der Freezers bereits eng begleitet hat, gründen wir derzeit einen gemeinnützigen Förderverein, der es uns erlaubt, unterschiedliche Eishockey-Projekte in Hamburg (Eiszeiten, Laufschulen, Turniere, Camps…) gezielt, nachhaltig und transparent zu fördern. Das heißt im Klartext: Die gesammelten Gelder werden zentral von uns verwaltet und erst nach unserer Freigabe eingesetzt!

Selbstverständlich habt ihr nach wie vor die Möglichkeit, euer Geld im Widerrufsfall bis zwei Wochen nach Projektende (also bis Mittwoch, 8. Juni 2016) zurückzufordern. Ihr erhaltet hierzu am heutigen Tage eine gemeinsame E-Mail von fairplaid und uns, in der ihr über das weitere Vorgehen informiert werdet.

Ich würde mich jedoch sehr freuen, wenn ihr mich bei unserer Entscheidung unterstützt und wir den Weg des Fördervereins für den Nachwuchs gemeinsam gehen. Ich bin fest davon überzeugt, dass uns diese Variante eine möglichst langfristige und sinnvolle Förderung ermöglicht, indem die Spenden dort eingesetzt werden, wo sie auch wirklich benötigt werden – nämlich in der Nachwuchsarbeit. Über die konkreten Projekte halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Vielen Dank für euer Vertrauen & sportliche Grüße,

Schuby

ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von ICECOLD » 02.06.2016, 20:38

von FröhlicherHai: Ebenfalls eher schwer vorzustellen, dass Christoph Schubert seine Profi-Karriere an den Nagel hängt und und selbst unterklassig spielt, um das Hamburger Eishockey wieder von unten aufzubauen, denn dann wäre das Geld wohl anders investiert worden.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Denk, dass Schubert es nach seinen NHL-Jahren es sich leisten kann in der Oberliga zu spielen.
Gründe die dafür sprechen würden: Er ist in Hamburg heimisch geworden, denkt an seine Familie und seine Verletzungen.
Ob das so ist?

Benutzeravatar
FröhlicherHai
Profi - Hai
Beiträge: 855
Registriert: 20.05.2008, 21:23
Wohnort: Zürich

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von FröhlicherHai » 02.06.2016, 23:57

ICECOLD hat geschrieben: Denk, dass Schubert es nach seinen NHL-Jahren es sich leisten kann in der Oberliga zu spielen.
Gründe die dafür sprechen würden: Er ist in Hamburg heimisch geworden, denkt an seine Familie und seine Verletzungen.
Ob das so ist?
Leisten könnte er es sich, keine Frage. Ausserdem hat er wirklich einen einmaligen Einsatz gezeigt beim Versuch die Freezers zu retten, und damit wahrscheinlich mehr Aufmerksamkeit für den Sport generiert, also so mancher Offizielle in all den Jahren davor. Das macht man nicht mal eben so.

Ganz daran glauben mag ich allerdings trotzdem nicht, denn die Crocodiles sind ja ein ganz anderer Verein, und das gesammelte Geld soll ja offenbar dem gesamten Hamburger Eishockey zugute kommen. Nach Freezer-Wiederbelebung sieht es nicht aus. Denke er wird sich in diesem Förderverein engagieren; und wer weiss, vielleicht ja nach der aktiven Karriere helfen, EH in Hamburg weiter aufzubauen, dann aber eher im Management?

Aber wer weiss, vielleicht kommt es auch ganz anders. Lasse mich gern überraschen

Benutzeravatar
LInsoDeTeh
Administrator
Beiträge: 708
Registriert: 05.04.2014, 09:23
Wohnort: 218 - Im Norden
Trikotnummer: 24
Trikot: Auswärts
LInsoDeTeh
24
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von LInsoDeTeh » 05.06.2016, 11:15

Generic hat geschrieben:Hmm. Gibt es jetzt anteilig Geld zurück auf die Dauerkarte? Es fallen ja zwei Spiele weg. :?
So hier nun die offizielle Formulierung von der Webseite:
Paket 1: Alle Hauptrunden-Heimspiele 2016/2017 + alle möglichen Heimspiele Playoff-Runde 1 und alle möglichen Viertelfinal-Heimspiele 2017. Bis zu 31 Heimspiele.
Die maximale Anzahl von Playoffspielen ist:
a) bei Pre-Playoffteilnahme: 2 Heimspiele PPO, dann aber kein Heimrecht im VF => 5 Spiele
b) bei direkter Playoffquali und Heimrecht im VF => 4 Spiele.

Bis zu 31 Heimspiele - 5 = 26 Heimspiele in der Hauptsaison = 13 Gegner.
Es ist also sicher, dass der 14. Platz in der DEL auf jeden Fall aufgefüllt wird und nicht nur mit 13 Teams gespielt wird.

ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von ICECOLD » 07.06.2016, 16:17

Serge Aubin neuer Coach der Capitals

Die Wiener sind nach Hamburg die zweite Trainerstation des vielfachen kanadischen NHL-Spielers - derstandard.at/2000038388982/Serge-Aubin-neuer-Coach-der-Capitals

http://derstandard.at/2000038388982/Ser ... ls?ref=rss

Hast Aubin überhaupt eine Trainerlizenz?

ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von ICECOLD » 29.06.2016, 16:46

Christoph Schubert wechselt von der Deutschen Eishockey-Liga in die Oberliga Nord. Der ehemalige Kapitän der vom Spielbetrieb abgemeldeten Hamburg Freezers hat am Mittwoch überraschend einen Vierjahresvertrag beim Drittligisten Hamburg Crocodiles unterschrieben.
http://www.rp-online.de/sport/eishockey ... -1.6083967

the boss
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3091
Registriert: 20.05.2008, 21:11
Wohnort: Ouagadougou
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
the boss
29
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Freezers

Beitrag von the boss » 27.10.2016, 18:33

Elf Spieler klagen gegen die Hamburg Freezers
Unter ihnen, Nico Krämmer und Thomas Oppenheimer[...]
http://www.hockeyweb.de/del/elf-spieler ... zers-86248
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras

Antworten