Eisbären Berlin

Über den Tellerrand: Wie schaut es bei unseren Konkurrenten aus?
Benutzeravatar
Miez
DNL - Hai
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2016, 16:41
Wohnort: Kiel
Trikotnummer: 29
Trikot: Heim
Miez
29
Kontaktdaten:

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von Miez » 17.01.2017, 08:11

Tatsächlich? Das wusste ich nicht. Ich dachte, bis zu den Playoffs oder so könnte man. Nun, dann hab ich die Diskussion Zuhause wohl gewonnen. :D
Seriously, I have a thing for goalies.

Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3161
Registriert: 20.05.2008, 20:52
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von Henrike » 17.01.2017, 09:13

Schon faszinierend, dass ausschließlich Lee und Ustorf die Schelte für den Kader einstecken müssen.
Und das obwohl bereits in der vorletzten Off-Season diese Aussage von Krupp kam:
Trainer Uwe Krupp: „Ab sofort beginnt die neue Saison. Gleich nach der Rückkehr aus Nürnberg werden wir in Meetings alles genau analysieren. Wir haben in unserem Kollektiv derzeit nicht die Mischung, um oben mitspielen zu können. Ich selbst werde mich künftig in ein intensives Scouting einbringen.
http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/ei ... -eisbaeren

Kann natürlich sein, dass das nicht mehr als leere Worte waren.
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher

Benutzeravatar
Darth Vader
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 563
Registriert: 02.06.2008, 09:12
Trikotnummer: 58
Trikot: Alternativ
Darth Vader
58

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von Darth Vader » 17.01.2017, 09:50

Was soll der arme Uwe denn machen. Er hat, seitdem die bösen Haie Ihm VOR EINEM JAHR seinen CO Trainer geklaut haben, immer noch keinen richtigen Co Trainer. Und es ist doch hinsichtilch bekannt, das seine Heiligkeit einen guten Co-Trainer benötigt. Nur so hatte Uwe bisher Erfolg. Und das bloß keiner auf die Idee kommt, ein neuer Trainer könnte das auch so ohne den einzigartigen Uwe Krupp.


Quelle:
http://www.tagesspiegel.de/sport/eisbae ... 56648.html
....
Die Eisbären schaffen es nicht, die Stärken ihres Trainers zu fördern

Hier sind die Eisbären gefragt, insbesondere das Management: Sie haben es bisher nicht geschafft, die Stärken ihres Trainers grundlegend zu fördern. In dieser Saison wurden irgendwelche Spieler geholt, ob sie nun der Mannschaft helfen können oder nicht, war anscheinend nicht Kriterium. Es wäre zudem ratsam, Krupp (neben Marian Bazany) noch einen erfahrenen Co-Trainer an die Seite zu stellen. Krupp selbst hat sich das vor einem Jahr, nach dem Abgang von Mark Mahon auch gewünscht. Passiert ist nichts.

Aber Krupp braucht nun Hilfe: Die Nationalmannschaft führte Krupp 2010 ins Halbfinale – nachdem ihm der Deutsche Eishockey-Bund Harold Kreis als Co-Trainer zur Seite gestellt hatte. Auch in seiner Zeit bei den Kölner Haien hatte Krupp dann Erfolg, kam zwei Mal bis ins Finale. Es kann also nicht allein am Trainer liegen, vielmehr aber an einer Situation, die dem Trainer nicht liegt.
Steht seit heute morgen auch fast eins zu eins so im Stadtanzünder. Glanzleistung von Frau M. Strg c + Strg v

Benutzeravatar
millencolin
Moderator
Beiträge: 4601
Registriert: 20.05.2008, 20:13
Wohnort: Boston ;)
Trikotnummer: 82
Trikot: Heim
millencolin
82
Kontaktdaten:

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von millencolin » 17.01.2017, 10:33

Was ich auch nicht verstehe ist, wie ein Krupp immer aus aller Kritik rausgehalten wird. Es werden Lee und Ustorf kritisiert und ein Krupp erstmal nicht. Dazu das Interview im Tagesspiel und das davon schlecht umgeschriebene Interview aus dem KSTA zeigen, dass man auch medial einen Krupp als arme Socke sieht. Opfer der Situation, die Mannschaft ist überaltert und von Verletzungen geprägt heißt es. Ähnlich war es auch in Köln, auch hier war er lange genug um die Weichen zu stellen. Es werden die Führungsspieler kritisiert (oft auch zurecht) aber zeitgleich nicht die Taktik und das starre festhalten an den einen Gameplan. Wenn man dann jetzt nch diese Spieler in Interviesrunterrotzt "was meine sogenannten Führungsspieler sagen interessiert mich nicht" leistet man natürlich sehr gute Arbeit.

Krupp hat die Eisbären unter Tomlinson im Dezember 2014 übernommen, zu einem Zeitpunkt, wo es auch gerade wieder Bergauf ging.
Letztes Jahr war das Team noch zweiter, der selbe Kern mit den "überalterten" Deutschen, und dieses Jahr liegt es auch daran.

Ein Highlight war aber das Banderman Interview am Sonntag, als dieser Ustorf fragte ob man keine Angst hätte das ein Krupp die Angst verliere und vielleicht geht. Dann noch die selben Phrasen "...wir müssen härter Trainieren"

Wo kommt denn diese Denke her? Jeder andere Trainer hätte da jetzt derbe Probleme. Vielleicht liegt es auch an der Vertragsverlängerung im Herbst (Krupp bis 2018), dass man da beser nicht den Trainer anzählt, den man im Herbt noch ein weiteres Jahr beschäftigt hat.

Leztendlich haben die Berliner das alles selber ruiniert. Lange Verträge für älter werdende Spieler, das einbinden eines neuen, jungen Kern verschlafen.

Erschreckend ist auch die Prallele zu Köln. Spieler die oft verletzt sind, hartes Training wo dann im Spiel der Saft fehlt, fehlende taktische Änderungen. Spieler nicht aufstellen aber das Trikot in die Umkleide hängen / wen finden der Schuld ist.

Bin sehr gespannt wie es da weiter geht.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!

Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3161
Registriert: 20.05.2008, 20:52
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von Henrike » 17.01.2017, 12:48

http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher

the boss
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3089
Registriert: 20.05.2008, 21:11
Wohnort: Ouagadougou
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
the boss
29
Kontaktdaten:

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von the boss » 18.01.2017, 13:50

Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras

ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von ICECOLD » 21.01.2017, 10:08

Die Eisbären sind auf der Suche nach einem Assistenztrainer für Uwe Krupp (51) offenbar fündig geworden.

Wie B.Z. erfuhr, soll Stephane Richer (50) ein ganz heißer Kandidat für diesen Posten sein. Der Kanadier arbeitet im Moment als Europa-Scout für die Los Angeles Kings.

Der Co-Trainer ist offensichtlich gefunden. Was tut sich an der Spielerfront? Die Eisbären schauen in die russische KHL und besonders zum slowenischen Klub aus Zagreb. Noch hat sich kein Profi für Berlin entschieden.

http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/ei ... aer-werden

OT: Zagreb wird wohl die KHL verlassen und ab der Saison 2017/2018 in der österreichischen EBEL spielen.

antistar
Bambini Hai
Beiträge: 24
Registriert: 02.04.2010, 16:42

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von antistar » 21.01.2017, 11:29

Wer kennt es nicht, das slowenische Zagreb... :lol:

ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von ICECOLD » 21.01.2017, 11:46

Das muss man der B.Z. verzeihen. :lol:
Die kennen Kroatien wahrscheinlich nicht.

ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von ICECOLD » 24.01.2017, 13:50

“ Neue Spieler, wie angekündigt, seien noch nicht in Sicht, sagt Ustorf. Zumindest nicht für die Öffentlichkeit: „Wir nennen da keine Namen.“

Quelle: Tagesspiegel

the boss
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3089
Registriert: 20.05.2008, 21:11
Wohnort: Ouagadougou
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
the boss
29
Kontaktdaten:

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von the boss » 26.01.2017, 19:06

Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras

Chanda
All Star - Hai
Beiträge: 1602
Registriert: 25.05.2008, 13:26
Trikotnummer: 96
Trikot: Auswärts
Chanda
96
Kontaktdaten:

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von Chanda » 27.01.2017, 06:54

Da könnte man sich auch fragen, ob und wie sich die beiden verstehen. Aber okay, ich schätze Richer so ein, das er mehr oder minder immer etwas zu sagen hatte. Ich kann mir nicht vorstellen, das er jetzt den Kleinlauten gibt. Und Krupp ist jemand, der sich auf keinen Fall in sein "System" reinreden lässt. Na dann, viel Spaß zusammen.

ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von ICECOLD » 30.01.2017, 19:04

Wie geht's nun weiter?
vor 6 Stunden von Jörg Leopold
Schon am Dienstag spielen die Eisbären ein nicht ganz unwichtiges Spiel gegen Schwenningen. Wer dann auflaufen wird, ist im Moment noch völlig unklar. Petri Vehanen (Fuß) scheint genauso fraglich wie Micki DuPont (Arm). Genaue Diagnosen liegen noch nicht vor. Da hoffen wir, im Laufe des Tages noch Neuigkeiten liefern zu können. Ob einer der Verletzten schon zurückkehrt? Genauso fraglich. Am ehesten kämen dafür wohl Julian Talbot (Rücken) und Nick Petersen (Oberkörper) in Frage. Darin Olver plant sein Comeback für Freitag. Dann könnte eventuell auch ein Neuzugang im Kader stehen, Geschäftsführer Peter John Lee deutete am Sonntag im Interview bei Telekomeishockey an, dass noch in dieser Woche etwas passieren könnte. Das Zeitpunkt wäre selten günstig.

http://www.tagesspiegel.de/sport/livebl ... 39956.html

Benutzeravatar
SECHSAUFEIS
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3098
Registriert: 03.06.2008, 08:42
Wohnort: Kölner Süden

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von SECHSAUFEIS » 30.01.2017, 19:52

Ja, Charles Linglet aus Tappara soll angeblich dieses Gerücht sein.

Kein Gerücht ist, das in früheren Zeiten ein anderer DEL Klub ähnliche Verletzungsprobleme hatte....
A good hockey player plays where the puck is. A great hockey player plays where the puck is going to be.

- Museo 66 -

Benutzeravatar
Miez
DNL - Hai
Beiträge: 172
Registriert: 15.02.2016, 16:41
Wohnort: Kiel
Trikotnummer: 29
Trikot: Heim
Miez
29
Kontaktdaten:

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von Miez » 30.01.2017, 22:30

Charles Linglet wurde gerade auf Facebook vorgestellt.
Seriously, I have a thing for goalies.

Benutzeravatar
flonaldo
Profi - Hai
Beiträge: 605
Registriert: 21.05.2008, 11:34
Trikotnummer: 40
Trikot: Alternativ
flonaldo
40

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von flonaldo » 30.01.2017, 22:43

Dann wird er entweder ab Samstag oder nach den ersten zwei Trainingseinheiten für ca 3 Wochen ausfallen. Muskuläre Probleme... :mrgreen:

Wer hält dagegen?
Auf der Suche nach Game Worn Trikots vom Kölner EC
---------> Meine Game Worn Sammlung <--------

Hardy Nilson
All Star - Hai
Beiträge: 1564
Registriert: 17.10.2011, 20:47
Trikot: Alternativ
Hardy Nilson
12

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von Hardy Nilson » 30.01.2017, 22:47

:lol:

ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von ICECOLD » 31.01.2017, 09:07

Der versprochene Neuzugang ist tatsächlich da! Charles Linglet verstärkt die Eisbären Berlin - und trainiert am Dienstag schon mit der Mannschaft. Der 34-jährige linke Außenstürmer ist am Abend in Tegel gelandet. Zuletzt spielte er bei Tappara in Tampere in der finnischen Liga und bestritt dort elf Spiele. Auch in der KHL ist er in dieser Saison aufgelaufen, bei Dinamo Minsk. Dort konnte er in 23 Spielen allerdings keinen Treffer erzielen. Insgesamt hat Linglet auch fünf NHL-Spiele bei den Edmonton Oilers in seiner Vita. In der KHL waren es ein paar mehr, nämlich insgesamt 264. Linglet ist in Montreal geboren, spielt aber international für Weißrussland. In jedem Falle wird er also eine Ausländerstelle bei den Eisbären besetzen. Es ist dies dann die zehnte von elf Lizenzen, die die Berliner vergeben. Das heißt, sind im Team alle Importspieler einsatzfähig, muss einer auf die Tribüne. Es dürfen ja bekanntlich nur neun Ausländer auch spielen. Aber das ist Zukunftsmusik. Mal sehen, ob Linglet am Dienstag schon gegen Schwenningen wird mitwirken können.

http://www.tagesspiegel.de/sport/livebl ... 39956.html

the boss
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3089
Registriert: 20.05.2008, 21:11
Wohnort: Ouagadougou
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
the boss
29
Kontaktdaten:

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von the boss » 31.01.2017, 10:48

Eisbären holen weißrussischen Nationalspieler Charles Linglet in die DEL
Nach den Kölner Haien sind am Montag auch noch die Eisbären Berlin aus der DEL bei ihrer Suche nach einem Kontingentstürmer fündig geworden. Die Hauptstädter haben den 34-jährigen Kanadier Charles Linglet unter Vertrag genommen. Der Linksaußen besitzt auch einen weißrussischen Pass und spielte zuletzt auch international für das Team Belarus. Linglet kommt vom finnischen Top-Club Tappara Tampere, wo er in elf Spielen fünf Scorer-Punkte (zwei Treffer, drei Assists) gesammelt hatte.

Begonnen hatte Linglet die Saison noch in Minsk in der KHL (23 Spiele, kein Treffer, acht Vorlagen). Der 1,88 Meter große und 98 Kilogramm schwere Außenstürmer aus Montreal wurde nie gedraftet. In der Saison 2009/10 lief er dennoch fünfmal für die Edmonton Oilers in der NHL auf, blieb dabei aber punktlos. In der AHL und der KHL war seine Punktausbeute jedoch mehr als zufriedenstellend. 2010 schaffte er es ins All-Star-Game der AHL und sammelte für Springfield 74 Scorer-Punkte in 75 Spielen. In der KHL kam er 2014/15 für Minsk noch auf 62 Punkte in 59 Einsätzen. Jetzt soll er der Berliner Offensive mehr Durchschlagskraft verleihen.
http://www.eishockeynews.de/aktuell/art ... e-del.html
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras

Benutzeravatar
millencolin
Moderator
Beiträge: 4601
Registriert: 20.05.2008, 20:13
Wohnort: Boston ;)
Trikotnummer: 82
Trikot: Heim
millencolin
82
Kontaktdaten:

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von millencolin » 31.01.2017, 12:12

flonaldo hat geschrieben:Dann wird er entweder ab Samstag oder nach den ersten zwei Trainingseinheiten für ca 3 Wochen ausfallen. Muskuläre Probleme... :mrgreen:

Wer hält dagegen?
Nö, aber ich würde gerne einsteigen! 8-)
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!

ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von ICECOLD » 31.01.2017, 14:29

Im letzten Jahr war er an der Schulter verletzt.

the boss
Chef Trainer - Hai
Beiträge: 3089
Registriert: 20.05.2008, 21:11
Wohnort: Ouagadougou
Trikotnummer: 29
Trikot: Alternativ
the boss
29
Kontaktdaten:

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von the boss » 02.02.2017, 16:08

telekomeishockey.de hat geschrieben:Die Eisbären Berlin haben abermals auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Stürmer Louis-Marc Aubry wird morgen in München landen und, wenn alle Papiere und Ausrüstungsgegenstände vorhanden sind, bereits am Abend in Augsburg für seinen neuen Club auflaufen. Außerdem lichtet sich das Lazerett: Neben Darin Olver, der sein letztes Spiel am 26. Dezember 2016 in Ingolstadt bestritt, ist auch Jonas Müller wieder einsatzfähig. Der 21-jährige Nationalverteidiger musste seit Ende November (25.11.16) pausieren.

Aubry wechselt vom AHL-Team der Grand Rapids Griffins nach Berlin, bei denen er bisher seine gesamte Profikarriere verbrachte und mit denen er 2013 die Meisterschaft der American Hockey League gewann. Der 25-jährige Dritt-Runden-Draft-Pick (2010) der Detroit Red Wings wird bei den Eisbären die Rückennummer 41 erhalten. „Louis-Marc Aubry haben wir vor allem aufgrund der ungewissen Ausfalldauer von Julian Talbot verpflichtet. Sein Vertrag läuft bis Saisonende“, sagte der sportliche Leiter der Eisbären Berlin Stefan Ustorf zu dem Neuzugang.
Die Hauptstädter müssen am kommenden Wochenende auf Marcel Noebels, Sven Ziegler, Nick Petersen, Petri Vehanen, Julian Talbot und Micki DuPont verzichten. Letzterer wird aufgrund einer Ellenbogen-Verletzung für rund vier Wochen ausfallen.
EHN hat geschrieben:Die Eisbären Berlin lassen nichts unversucht, um im Endspurt der Hauptrunde eine möglichst gute Ausgangsposition für die Playoffs zu erreichen - und rüsten dafür nochmals nach: Wie der DEL-Club am Donnerstag bekanntgab, wird nach Charles Linglet nun auch AHL-Stürmer Louis-Marc Aubry ab sofort für die Berliner spielbereichtigt sein. Wenn alle Formalitäten fristgerecht erledigt werden können, soll der Angreifer bereits am Freitag in Augsburg für die Eisbären auflaufen.

"Louis-Marc Aubry haben wir vor allem aufgrund der ungewissen Ausfalldauer von Julian Talbot verpflichtet. Sein Vertrag läuft bis Saisonende", sagt Stefan Ustorf, Sportlicher Leiter der Eisbären. Der 25-jährige Aubry absolvierte in der laufenden Saison 36 Spiele für die Grand Rapids Griffins und kam dabei auf neun Scorerpunkte. Der Mittelstürmer ist 1,93 Meter groß, wiegt 95 Kilo und wurde 2010 von den Detroit Red Wings in der dritten Runde an Position 81 gedraftet. In der NHL kam der Stürmer in seiner bisherigen Karriere allerdings nie zum Einsatz.
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras

ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von ICECOLD » 03.02.2017, 10:38

Am Nachmittag konnten die Berliner dann endlich melden, dass ein Mittelstürmer gefunden wurde, der a) bezahlbar ist und b) den Anforderungen entspricht. Der Kanadier Louis-Marc Aubry kommt von den Grand Rapids Griffins aus der American Hockey League (AHL). Der 25-jährige Dritt-Runden-Draft-Pick der Detroit Red Wings (2010) soll Freitag in München landen und abends dann gleich sein Debüt in Augsburg geben.
"Impact gefordert"

Einen „Impact“ verlangen die Verantwortlichen von ihrem Neuen, mit Toren, Vorlagen und seiner Präsenz soll er also die Grundfeste der Mannschaft erschüttern - im positiven Sinn. Calder Cup Champion ist seine wichtigste Referenz, mit seinem ehemaligen Team holte er 2012/2013 die Meisterschaft in der zweitklassigen AHL. Der Sprung in die NHL oder in die KHL blieb ihm bislang aber verwehrt. In 381 Spielen für den Klub aus Michigan erzielte er 36 Tore. Treffsicher präsentierte er sich auch schon im einen oder anderen Nahkampf.
– Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/25667876 ©2017

khheddergott
Schüler - Hai
Beiträge: 86
Registriert: 27.03.2016, 19:18

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von khheddergott » 03.02.2017, 13:31

Kann man als Trainer eigentlich seine Selbstachtung behalten, wenn einem Trainingsgestaltungshilfe aus LA zuteil wird?

Benutzeravatar
Darth Vader
Förderlizenz - Hai
Beiträge: 563
Registriert: 02.06.2008, 09:12
Trikotnummer: 58
Trikot: Alternativ
Darth Vader
58

Re: Eisbären Berlin

Beitrag von Darth Vader » 03.02.2017, 14:21

khheddergott hat geschrieben:Kann man als Trainer eigentlich seine Selbstachtung behalten, wenn einem Trainingsgestaltungshilfe aus LA zuteil wird?
Seine Heiligkeit Uwe I. wird erfreut sein, das Trainer aus den USA kommen um von Ihm zu lernen.

Böse Menschen würden jetzt behaupten, Anschütz hat mal seine Berater nach Old Europe geschickt um zu sehen was in Berlin wirklich abgeht. Ist das Spielermaterial wirklich schlecht oder ist der Trainer einfach nicht in der Lage das beste aus den Spielern zu holen.

Antworten