Eisbären Berlin

Über den Tellerrand: Wie schaut es bei unseren Konkurrenten aus?

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon harkonnon » Mi 19. Okt 2016, 20:21

Traumpass hat geschrieben:Der Berliner Tagesspiegel über die Altersstruktur bei den Eisbären:

Das Vakuum im Mittelfeld
So einen Artikel könnte man hier in Köln (und in diversen anderen DEL Standorten)aber auch problemlos veröffentlichen.
Mit dem Unterschied das hier niemand der jünger als 23 ist auf kaum absehbare Zeit Eis sehen wird, geschweige denn schon “angekommen“ ist
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4595
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon Traumpass » Mi 19. Okt 2016, 20:59

Ja, absolut. Was mich aber speziell bei Artikeln über die Eisbären wundert ist, wie schnell und entspannt da Jackson mittlerweile als Sündenbock herhalten muss - sowohl beim Management, und da gerne überdeutlich zwischen den Zeilen, als auch den Berliner Medien; geht offensichtlich ganz locker von den Lippen oder aus den Tasten.

Dass der Don ein Erbe lange Zeit sehr gut verwaltet hat und auch lieber mit 3 Reihen gespielt hat, damit ein junger Spieler auch ja keinen Fehler auf dem Eis machen konnte, gilt ja schon fast als Konsens.

Allerdings hat der Mann die Eisbären schon vor 3,5 Jahren verlassen, ist die Kritik da wirklich immer noch so ohne weiteres angebracht? Ein Filin aus dem 95er Jahrgang z.B. hat man ja doch recht -zumindest nach außen hin- sang und klanglos nach Nürnberg ziehen lassen, angeblich mangels Perspektive, wie lange war ein Uwe Krupp da schon in Berliner Amt und v.a. Würden? Und ein Sportmanager Ustorf?

Mich hat das schon etwas aufhorchen lassen - aber irgendwie dann doch wieder nicht gewundert..
Traumpass
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 351
Registriert: Do 17. Mär 2016, 20:01

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon ICECOLD » Di 20. Dez 2016, 23:30

Gibt es den nächsten lustlosen Auftritt der Eisbären bei zuletzt starken Wild Wings?

Erschreckend schwach traten die Eisbären am vergangenen Wochenende auf und enttäuschten ihre Fans auf ganzer Linie. Bei unseren Jungs lief überhaupt nichts zusammen, man konnte keine positiven Sachen aus den Spielen mitnehmen und darauf aufbauen. Insofern haben unsere Jungs eine Reihe an Sachen, die sie besser machen müssen, um endlich wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nur machen die zuletzt gezeigten Leistungen keinerlei Hoffnung auf Besserung.

https://eisbaerlin.de/blog/2016/12/20/o ... ild-wings/

Die Berliner Fans sind zurzeit nicht glücklich!
ICECOLD
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1766
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 21:02

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon the boss » Mi 21. Dez 2016, 11:20

Neuer Verteidiger für Berlin: Deutsch-Kanadier Roach im Anflug
Die Eisbären Berlin sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der Deutsch-Kanadier Alex Roach wechselt vom ECHL-Team der Atlanta Gladiators zum DEL-Club. In zwölf Partien verbuchte der 1,95 Meter große und 102 Kilogramm schwere Hüne in dieser Saison zwei Assists. In den vergangenen beiden Spielzeiten trug er das Trikot von Ontario und Manchester in der ECHL. Roach ist in Schongau geboren, weil sein Vater in den 90er Jahren für den EC Peiting spielte.

"Noch warten wir auf seine Unterschrift. Alex wird am Mittwoch nach Berlin fliegen. Wenn mit den Papieren alles rechtzeitig klappt, kann Alex am Freitag gegen Wolfsburg das erste Mal spielen", sagte Berlins Sportdirektor Stefan Ustorf der Bild-Zeitung. Trainer Uwe Krupp sagte, der Abwehrspieler sei den Eisbären im Nachwuchscamp von NHL-Club Los Angeles Kings auffallen: "Er ist körperlich präsent, hat wegen seiner Größe enorme Reichweitenvorteile mit dem Stock."
http://www.eishockeynews.de/aktuell/art ... nflug.html
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Co-Trainer - Hai
 
the boss
29
 
Beiträge: 2847
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:11

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon Traumpass » Do 22. Dez 2016, 12:25

BZ-Berlin: Hey, will keiner mehr die Eisbären sehen?

Zum ersten Mal offiziell unter 10.000 Zuschauer bei einem DEL-Spiel seit dem Umzug aus dem Welli in 2008.

Ich hatte mich schon gewundert, dass die Haie in der aktuellen Zuschauer-Tabelle auf Platz 1 geführt werden.
Traumpass
Förderlizenz - Hai
 
 
Beiträge: 351
Registriert: Do 17. Mär 2016, 20:01

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon ICECOLD » Di 27. Dez 2016, 22:29

Nach dem 1:7-Debakel beim ERC Ingolstadt am zweiten Weihnachtsfeiertag ist die Stimmung in der Hauptstadt entsprechend schlecht.

Aber auch die Spieler untereinander schwiegen sich an. Bleibt die Frage, ob Uwe Krupp die Mannschaft noch erreicht und ob er überhaupt noch der Richtige für die Eisbären ist?

Meine Meinung: Uwe Krupp erreicht die Mannschaft nicht mehr. Seine Handschrift ist nicht zu erkennen, man sieht kein System, welches er spielen lassen will. Dazu kommt aber noch, dass auch etliche Leistungsträger ihrer Form aus alten Zeiten meilenweit hinterher laufen und das die Mannschaft zu selten als solche auftritt.

https://eisbaerlin.de/blog/2016/12/27/n ... on-zeigen/

Wackelt der Stuhl von Krupp ???
ICECOLD
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1766
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 21:02

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon Jupp67 » Do 29. Dez 2016, 10:25

Nach der Niederlage gestern in Krefeld, wird es wohl immer enger für Herrn Krupp.

Dann am Freitag in München!!! Also sicher kein leichtes Spiel. Da man aber auf die Nicht-PO-Plätze noch 13 Punkte Vorsprung hat, denke ich, dass er noch zwei oder drei Spiele hat, um sich zu beweisen. Sollten die allerdings auch aller verloren werden, wird es eng für UK.

Gruß vom Jupp
Was liebe ich Facebook, heute hui morgen pfui!
Jupp67
DNL - Hai
 
Jupp67
67
 
Beiträge: 238
Registriert: Mo 18. Aug 2008, 12:07

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon Marty Murray » Do 29. Dez 2016, 12:47

Ob Christiane schon einen Sonderbericht in er Hinterhand hat?
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2373
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon ICECOLD » Do 29. Dez 2016, 19:02

„Das ist meine größte Herausforderung als Trainer“, sagte Uwe Krupp am Donnerstag nach dem Training im Wellblechpalast. Niemand sei mit der momentanen Situation zufrieden, aber „Lösungen gibt es nur durch Resultate“, so Krupp weiter.

„Kein Spieler geht nach so einem Spiel nach Hause und sagt: ’Nach mir Sintflut’“, glaubt Uwe Krupp. Letztlich sei alles eine Frage des Selbstvertrauens, „aber das musst du dir erarbeiten“. Bei einigen Spielern scheint diese Arbeit jedoch wirkungslos zu verpuffen. Es wäre an der Zeit, Konsequenzen zu ziehen, doch die Möglichkeiten des Trainers sind begrenzt: „Mit dezimiertem Kader ist das problematisch“, weiß Krupp.

http://www.tagesspiegel.de/sport/nach-k ... 89976.html
ICECOLD
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1766
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 21:02

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon Henrike » Di 3. Jan 2017, 23:51

Bekommen die Eisbären von Anschutz Geld für neue Spieler?
(...)
Die große Frage: Wird frisches Geld für ein, zwei Spitzenspieler aus dem Ausland freigegeben? Lee: „Ich werde Mister Anschutz unsere Situation, auch die mit den vielen Verletzten, erklären. Es ist immer etwas möglich. Man muss die Situation und die Ursachen, die dazu führten, nur erklären.“

Lee hat erkannt, dass im Angriff Konkurrenz fehlt. Spieler wie Barry Tallackson, Julian Talbot oder Steve Wilson erfüllen nicht die Erwartungen. Im Moment muss Trainer Uwe Krupp aber auf sie setzten, da er keine anderen, besseren Spieler zur Verfügung hat. Neue Spieler würden Krupp stärken.
http://www.haimspiel.de - Das KEC-Fanmagazin
"This team is not going to quit." - Troy Stecher
Benutzeravatar
Henrike
Chef Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 3126
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:52

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon Hardy Nilson » Di 3. Jan 2017, 23:59

Vielleicht fragt er auch nach oh Kohle für eine Abfindung für Uwe da ist :evil: :lol:
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1363
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon millencolin » Mi 4. Jan 2017, 09:28

Im Moment muss Trainer Uwe Krupp aber auf sie setzten, da er keine anderen, besseren Spieler zur Verfügung hat. Neue Spieler würden Krupp stärken.[

WAASSSSS? Ich dachte in 2 Jahren hätte der da aus der Jugend oder jüngeren Deutschen Führungsspieler und Tormaschinen geformt. Das war doch dieser Krupp der die Jugend immer gefördert hat.
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4491
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon the boss » Mi 4. Jan 2017, 10:23

Henrike hat geschrieben:
(...)
Steve Wilson
Comeback mit 48 Jahren. Respekt!
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Co-Trainer - Hai
 
the boss
29
 
Beiträge: 2847
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:11

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon millencolin » Mi 4. Jan 2017, 13:05

Das Berlinforum liest sich derzeit richtig gut! 8-)
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4491
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon ICECOLD » Do 5. Jan 2017, 13:32

Für Sportchef Ustorf wird, wenn kein Aufwärtstrend zu erkennen ist, die Luft dünner. Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus.
Kritiker machen die Gründe für die sportliche Talfahrt unter anderem an den bisher enttäuschenden Neuzugängen Kyle Wilson und Jamie MacQueen fest.
Quelle: Sportal.de
ICECOLD
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1766
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 21:02

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon Marty Murray » So 15. Jan 2017, 23:39

Ein Poet dieser Uwe Krupp

"Wir brauchen nicht so tun, als ginge alles den Bach runter. Nein, der Bach läuft weiter."
Wow! :D
Marty Murray
Co-Trainer - Hai
 
 
Beiträge: 2373
Registriert: So 14. Sep 2008, 18:17

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon ICECOLD » Mo 16. Jan 2017, 11:38

Torsten Ankert: Wechsel zu den Eisbären?
vor 25 Minuten von Claus Vetter
Bei den Kölner Haien ist er zur Zeit nur achter Verteidiger und wohl nicht zufrieden, wie zu hören ist. Der Nationalspieler sitzt oft als Zuschauer auf der Tribüne, einen Luxus, den sie sich in Berlin nicht leisten könnten (Barry Tallackson war ja in Bremerhaven eine andere Nummer). Torsten Ankert, so wird in Köln gemunkelt, spielt nächste Saison bei den Eisbären. Der 28 Jahre alte Verteidiger (über 400 DEL-Spiele) will angeblich wechseln, heißt es. Wäre ja mal eine gute, robuste Verstärkung für die Berliner Abwehr.

http://www.tagesspiegel.de/sport/livebl ... 39956.html
ICECOLD
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1766
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 21:02

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon Generic » Mo 16. Jan 2017, 12:41

Das fände ich eigentlich sehr schade. Ich hatte gehofft, dass er nächste Saison irgendwie wieder unter die Top6-Verteidiger kommen wird. :(
Benutzeravatar
Generic
All Star - Hai
 
Generic
7
 
Beiträge: 1415
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 01:40

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon harkonnon » Mo 16. Jan 2017, 13:06

Generic hat geschrieben:Das fände ich eigentlich sehr schade. Ich hatte gehofft, dass er nächste Saison irgendwie wieder unter die Top6-Verteidiger kommen wird. :(


Hoffen tue ich das auch, aber wie realistisch ist das, wenn dein Trainer schon lieber den “Empty Slot“ aufbietet als dich überhaupt als Alternative auf die Bank zu setzen ?
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4595
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon the boss » Mo 16. Jan 2017, 13:39

harkonnon hat geschrieben:
Generic hat geschrieben:Das fände ich eigentlich sehr schade. Ich hatte gehofft, dass er nächste Saison irgendwie wieder unter die Top6-Verteidiger kommen wird. :(


Hoffen tue ich das auch, aber wie realistisch ist das, wenn dein Trainer schon lieber den “Empty Slot“ aufbietet als dich überhaupt als Alternative auf die Bank zu setzen ?
leider wahr...
Ultras aus der Kurve - Damit die Kurve lebt!!!!

Das Märchen von der „Stimmung“ durch die Ultras
the boss
Co-Trainer - Hai
 
the boss
29
 
Beiträge: 2847
Registriert: Di 20. Mai 2008, 21:11

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon Eismurmel » Mo 16. Jan 2017, 14:44

Als achter Verteidiger auf der Bank zu sitzen und vielleicht zwei oder drei Wechsel zu fahren ist doch wesentlich frustrierender als dann von vornherein nicht aufgestellt zu werden. Natürlich ist Torsten Ankert unzufrieden, dazu muss ich kein Journalist sein um das zu wissen. Aber die Situation ist leider so wie sie ist.
Ich mag unsere #81 und ich würde ihn unheimlich gern wieder spielen sehen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Haie ihn aus dem laufenden Vertrag ziehen lassen werden.
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon harkonnon » Mo 16. Jan 2017, 15:22

Eismurmel hat geschrieben:Als achter Verteidiger auf der Bank zu sitzen und vielleicht zwei oder drei Wechsel zu fahren ist doch wesentlich frustrierender als dann von vornherein nicht aufgestellt zu werden. Natürlich ist Torsten Ankert unzufrieden, dazu muss ich kein Journalist sein um das zu wissen. Aber die Situation ist leider so wie sie ist.
Ich mag unsere #81 und ich würde ihn unheimlich gern wieder spielen sehen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Haie ihn aus dem laufenden Vertrag ziehen lassen werden.
Also bei dem Teil bin ich komplett anderer Ansicht, nichts ist schlimmer als gar nicht erst aufgestellt zu werden, dir geht einfach das Zugehörigskeitsgefühl und das gewisse "wer weiß, wenn meine Chance kommt dann ...." verloren

Sitzen gehört in einer Karriere eben auch zum Teil des Spieles das hat jeder schon mal erlebt, aber trotz freien Platz auf dem Spielbericht nicht in Frage kommen, das ist nicht nur extrem bitter, dann fragst du dich zu Recht "Was soll ich noch hier ?"

So erzeugst du auf jeden Fall nicht die richtige Motivation bei deinen "Ersatz"spielern
Es ist schon verwunderlich wenn man bedenkt welche Gedanken sich beim Klub in vielen Dingen bzgl der Spieler gemacht werden (Beispiel Vertragslänge, Verletzung nicht bekanntgeben) und man will das sich die Spieler möglichst zu 100% mit dem Team und dem Verein identifizieren und auf der anderen Seite handelt man das dann so ?

Mag zwar Cloustons Ansicht sein, aber passt nicht sorry
Achtung dringend gesucht !
mein geliebter Eishockeyverein mit dem ich mich seit über 40 Jahren identifizieren kann ist vor ein paar Tagen verloren gegangen ! Sachdienliche Hinweise an jeden den es noch interessiert
Benutzeravatar
harkonnon
Co-Bundestrainer
 
 
Beiträge: 4595
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 13:24

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon Eismurmel » Mo 16. Jan 2017, 16:22

Ich bin der Meinung, dass natürlich auch jeder Spieler anders damit umgeht. Für mich persönlich gibt es nichts schlimmeres, als aufgestellt zu sein, die ganze Prozedur mitzumachen und am Ende des Tages brauchst du noch nicht einmal zu duschen, weil du keinen Einsatz hattest.
Da hat halt jeder seine eigene Sichtweise und die sollte man dann auch respektieren.
Ich habe mit Ankert nicht gesprochen und weiß nicht, wie er es sieht.
Dass er mit seiner Situation nicht glücklich ist, steht ausser Frage.
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show. I didn't know they meant German Referee Show"
— Brandon Prust April 4, 2017
Eismurmel
All Star - Hai
 
Eismurmel
5
 
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 13:12

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon modata » Mo 16. Jan 2017, 16:24

harkonnon hat geschrieben: Also bei dem Teil bin ich komplett anderer Ansicht, nichts ist schlimmer als gar nicht erst aufgestellt zu werden, dir geht einfach das Zugehörigskeitsgefühl und das gewisse "wer weiß, wenn meine Chance kommt dann ...." verloren

Sitzen gehört in einer Karriere eben auch zum Teil des Spieles das hat jeder schon mal erlebt, aber trotz freien Platz auf dem Spielbericht nicht in Frage kommen, das ist nicht nur extrem bitter, dann fragst du dich zu Recht "Was soll ich noch hier ?"

So erzeugst du auf jeden Fall nicht die richtige Motivation bei deinen "Ersatz"spielern
Es ist schon verwunderlich wenn man bedenkt welche Gedanken sich beim Klub in vielen Dingen bzgl der Spieler gemacht werden (Beispiel Vertragslänge, Verletzung nicht bekanntgeben) und man will das sich die Spieler möglichst zu 100% mit dem Team und dem Verein identifizieren und auf der anderen Seite handelt man das dann so ?

Mag zwar Cloustons Ansicht sein, aber passt nicht sorry
Ankert wäre Verteidiger Nr. 8 gewesen. Es ist wohl sehr wahrscheinlich, dass er nicht den offenen Spot als Center in der 4. Reihe eingenommen hätten. Ebenso lässt sich vermuten, dass Clouston nicht mit vier Verteidigerpaaren gespielt hätte. Auch wenn ein Verteidiger ausgefallen wäre oder eine längere Strafe gezogen hätte, wäre Ankert nicht in die Top 6 gerutscht.

Ich denke, Ankert hätte höchstens gespielt, wenn zwei Verteidiger länger ausgefallen wären (um wieder 3 volle Paare zu haben). Das wäre vermutlich irgendwann mitten im Spiel passiert. Das heißt, Ankert wäre im kalten Zustand irgendwann im laufenden Spiel reingeschmissen worden.

Aus meiner Sicht, die schlechteste Variante. Er würde vermutlich eine starke eigene Erwartungshaltung haben ("jetzt oder nie"), höhere Aufmerksamkeit seitens coaching staff aufgrund der besonderen Situation ("Zwei fallen aus, jetzt muss/kann die Nr 8 zeigen was sie kann") und das in einem schwierigen Zustand (kalt, da er davor vermutlich keinen Einsatz gesehen hätte // mit geringen Selbstbewusstsein aufgrund seiner Rolle als Nr. 8 // und mit geringer/keiner Routine).

Ich persönlich würde da lieber die Variante vorziehen, eine "ehrliche" Chance zu erhalten und mich dadurch zu beweisen.
modata
Schüler - Hai
 
 
Beiträge: 88
Registriert: Di 20. Mai 2008, 23:24

Re: Eisbären Berlin

Beitragvon Hardy Nilson » Mo 16. Jan 2017, 20:18

Also sollte er den wirklich gehen,was ich noch nicht sehe wäre ein schöner Batzen Geld frei.
Für das Geld was er bekommt für Verteidiger Nr.8 im Kader sollte man nicht böse sein ihn von der Gehaltsliste zu bekommen.
Wenn er auch für die nächste nur als 8 Verteidiger vorgesehen ist kann man das Sicher günstiger haben.
Nur wer sagt den das Krupp nächste Saison noch in Berlin ist und man ihn dan noch immer will.
Das Berlin ihm das Gehalt zahlen kann oder will was er hier bekommt.
Und einen Tausch werden sie wohl eher nicht machen.
Sagen wir mal Ankert gegen Müller.....

Ich sehe das doch recht entspannt.
Vielleicht kommt Ankert durch gewisse Umstände wieder in den Kader und überzeugt.
Dann hat sich das Thema eh erledigt!
Hardy Nilson
All Star - Hai
 
Hardy Nilson
12
 
Beiträge: 1363
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:47


Zurück zu „DEL“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


cron