Ausländerkontingent in der DEL

Über den Tellerrand: Wie schaut es bei unseren Konkurrenten aus?
ICECOLD
All Star - Hai
Beiträge: 1766
Registriert: 02.12.2009, 21:02

Re: Ausländerkontingent in der DEL

Beitrag von ICECOLD » 04.12.2016, 14:35

Diese Clubs verabschiedeten sich, wegen finanzieller Probleme:
1994/95: Mad Dogs München

1995/96: SC Riessersee verabschiedete sich, begleitet vom EC Hannover.

1997/98: Kaufbeurer Adler und die Düsseldorfer EG

1999/2000: Star Bulls Rosenheim

2001/02: Berlin Capitals und die Moskitos Essen

2002/03: Schwenninger Wild Wings

2008/09: Füchse Duisburg

2009/2010: Frankfurt Lions und der Kassel Huskies

Nürnberg, Krefeld und Köln waren auch schon finanziell angeschlagen.

Bezweifle, dass ein Team wegen der Auf-und Abstiegsregelung in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist.
Für mich ist der Grund, dass man mit Eishockey kein Geld verdienen kann und von den Gesellschaftern abhängig ist.
In Krefeld und Düsseldorf und vielleicht auch woanders, haben die Gesellschafter gesagt, wir schauen uns das noch X-Jahre an
und dann sehen wir weiter.

Die Hannover Scorpions haben sich 2013 aus der DEL verabschiedet.

2016 Hamburg Freezers

In Grefrath und in Oberhausen gab es einmal ein Team, dass in der höchsten Spielklasse gespielt hat.

Antworten