„Wir bilden Spieler für Salzburg und München aus“

Alles über andere Ligen und unsere Nationalmannschaft.

„Wir bilden Spieler für Salzburg und München aus“

Beitragvon ICECOLD » Do 19. Jan 2017, 12:28

Red Bull Eishockey Akademie in Salzburg-Liefering
„Vor Saisonstart hatten wir das Ziel ausgegeben, dass ein bis zwei Spieler Einsätze in der höchsten Spielklasse bekommen. Im Moment stehen wir bei insgesamt über 80 Einsätzen in der EBEL bzw. DEL, das ist deutlich mehr, als wir erwartet haben.


In der Sky Alps Hockey League haben die Red Bull Hockey Juniors bei ihrer diesjährigen Premiere einen Playoff-Platz nach dem ersten Teil des Grunddurchgangs verpasst,
da auch immer Spieler an die Kampfmanschaften abgegeben wurden.
Viel wichtiger aber ist, dass sich im Laufe der Saison Spieler aus dem Akademi Nachwuchs für die Profiteams in Salzburg und München angeboten haben. Dafür bilden wir sie aus und wir befinden uns auf einem guten Weg.“

http://www.hockeyfans.at/n/64565/salzbu ... s%E2%80%9C
ICECOLD
All Star - Hai
 
 
Beiträge: 1766
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 21:02

Re: „Wir bilden Spieler für Salzburg und München aus“

Beitragvon Hammer-Hai » Do 19. Jan 2017, 20:53

Man kann ja sagen was man will zu Red Bull, aber im Gegensatz zu fast allen anderen Sponsoren oder Gönnern tun die was für den Nachwuchs. Egal ob im Fußball oder Eishockey.
Profitieren tun später fast alle davon wenn sich Talente zeigen.
Aber offiziell bekennen tut sich keiner zu diesen Förderungen.
Da wird lieber mit dem Finger auf den sogenannten Retortenclub gezeigt und ins allgemeine Buh und Bäh mit angestimmt.
Würde es mehrere Red Bulls ähnliche Gönner und Förderer in der Liga geben würden alle Clubs davon profitieren.
Jedem das seine, mir das beste
Hammer-Hai
Knaben - Hai
 
Hammer-Hai
62
 
Beiträge: 71
Registriert: Do 22. Mai 2008, 12:05

Re: „Wir bilden Spieler für Salzburg und München aus“

Beitragvon millencolin » Fr 20. Jan 2017, 10:06

Hammer-Hai hat geschrieben: Da wird lieber mit dem Finger auf den sogenannten Retortenclub gezeigt und ins allgemeine Buh und Bäh mit angestimmt.
Würde es mehrere Red Bulls ähnliche Gönner und Förderer in der Liga geben würden alle Clubs davon profitieren.
Im Eishockey ja! Aber im Fußball wird über den Wechsel eines Spieler nach Salzburg zurück nach Leipzig die Regel des Ligainternen Wechsels umgangen. Solche Spielereien sind eher das Problem. Dass da jetzt ein Geldgeber sitzt... ist bei uns nicht anders. Leider lässt sich im Eishockey kein Geld verdienen, so das wir, Nürnberg, Wolfsburg usw immer das Damoklesschwert über uns haben.

Selbst Straubing hat ohne die Gabi ein Problem. Da muss man sich nicht als der kleine Verein aufspielen der es selber geschafft hat. Einzig und allein Augsburg fällt mir da ein, wo man seit Jahren einfach gut arbeitet ohne Mäzen. Oder ich weiß es nicht besser!
WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

Bürotechnik ist kein Verbrechen!
Benutzeravatar
millencolin
Co-Bundestrainer
 
millencolin
82
 
Beiträge: 4485
Registriert: Di 20. Mai 2008, 20:13

Re: „Wir bilden Spieler für Salzburg und München aus“

Beitragvon hockeyfreak » Mi 25. Jan 2017, 12:34

millencolin hat geschrieben:
Hammer-Hai hat geschrieben:
Selbst Straubing hat ohne die Gabi ein Problem. Da muss man sich nicht als der kleine Verein aufspielen der es selber geschafft hat. Einzig und allein Augsburg fällt mir da ein, wo man seit Jahren einfach gut arbeitet ohne Mäzen. Oder ich weiß es nicht besser!

In Augsburg hätten sie ohne Lothar Sigl auch ein paar Probleme

Jeder Club in der DEL hätte Probleme wenn ein Großsponsor oder Investor keine Lust mehr hat.

Die einen (BHV) könnten es besser abfangen, weil sie breit aufgestellt sind und für andere wäre es das wahrscheinliche Ende (WOB, M, N)
hockeyfreak
Kleinschüler - Hai
 
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 18. Mär 2011, 12:56


Zurück zu „Eishockey allgemein“





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


cron